MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Keswicktours
Schrauber
Beiträge: 321
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#1 Beitrag von Keswicktours » 2020-02-13 18:52:11

Um es vorweg zu nehmen: den Beitrag von Peter habe ich gelesen.

viewtopic.php?f=31&t=89898&hilit=Gas+Bergauf#p847102

Bei uns gestaltet sich das Thema auf der Jungfernfahrt in Marokko etwas anders.

Auf der Hinreise tat sich der G90 das allererste mal südlich von Biarritz schwer und nahm an einer Steigung kein Gas mehr an. Das Drehzahllimit liegt bei ca. 1.700 U/min und wenn wir das Gaspedal weiter durchdrücken, stottert der G90 etwas wiederwillig. So, als ob nicht genug Diesel zur Verfügung steht. Nehmen wir Druck vom Pedal, läuft der Motor wieder rund aber kommt nicht über obige Drehzahl hinaus.

Wir haben die Mocke aus den Schauglas vom Dieselvorfilter abgelassen und heute auch das Sieb der Vorförderpumpe gereinig. Da hing ne Menge Schlier dran.

Heute haben wir das Problem wieder auf dem Weg von Larache nach Chefchaoun und an größeren Steigungen ab ca. 7% fängt der G90 erneut an zu Bocken. Ganz schlimm auf dem Weg zum Campingplatz nach Chefchaoun hoch.

Tank, Dieselvorfilter mit Wasserabscheider und die Leitungen bis zur Vorförderpumpe sind neu. Der Dieselfilter auf der linken Motorseite wurde im Januar 2019 erneuert und seitdem sind wir max. 3.000 km gefahren.

In der Ebene läuft der G90 einwandfrei und ich schließe deshalb die Vorförderpumpe und den Dieselhauptfilter aus, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Ich bin gespannt auf Eure Ideen.

Viele Grüße aus Chefchaoun,
Bernd

Sirjan
infiziert
Beiträge: 87
Registriert: 2018-10-30 20:09:41
Wohnort: Olching

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#2 Beitrag von Sirjan » 2020-02-13 22:16:34

Ich hatte das auch an meinem G90. Alle 20km war das kleine Messingsieb in der Vorförderpumpe vollgeschleimt, allerdings war es bei mir auch in der Ebene.
Ich tippe auf Dieselpest, dir fehlt einfach Kraftstoff. Luftfilter hast Du schon kontrolliert nehme ich mal an?

Eine weitere Alternative wäre Luft, die irgendwo ins Kraftstoffsystem gezogen wird.
Das banalste ist ein leerer Tank, der Luft zieht, das halte ich aber eher für unwahrscheinlich ;-)

Viele Grüße
Jan

Benutzeravatar
Keswicktours
Schrauber
Beiträge: 321
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#3 Beitrag von Keswicktours » 2020-02-13 22:28:03

Hallo Jan,

wir haben das Sieb nach 50 km erneut überprüft und es war immer noch sauber. Der Luftfilter ist auch sauber.

Der 300 L Tank ist noch fast voll. Wir müssen halt die Stelle finden, warum in der Steigung nicht genug Kraftstoff ankommt. Ölstand wird morgen früh kontrolliert, ob eventuell Diesel durch eine kaputte Membrane der Vorförderpumpe in den Motor gelangt ist. Zur Not wird diese zerlegt und analysiert. Auf den letzen 2.500 km haben wir aber Öl verbraucht und der Peilstab wurde trockener.

Wir werden morgen dann auch mal die Leitung der Standheizung abbauen und Vor- und Rücklauf vom Tauchrohr wieder miteinander verbinden. Das was die letzte Änderung am Spritsystem vor Reiseantritt. Die Rücklaufleitung ist im Moment abgeklemmt, am Vorlauf hängt die Standheizung (und läuft einwandfrei).

Gruss,
Bernd

ufftour
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-11-09 22:09:21
Kontaktdaten:

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#4 Beitrag von ufftour » 2020-02-14 1:09:23

Hallo Bernd,

ziemlich genau den gleichen Effekt hatten wir an unserem G90 vor einigen Jahren auch. Es war bei uns eine undichte Rücklaufleitung. Der Rücklauf wird ja wieder Richtung Einspritzpumpe geleitet und durch die Undichtigkeit wurde da Luft mitgezogen. In der Ebene lief die Karre, sobald ein bißchen Steigung war, reichte es nicht mehr. Rücklaufleitungen erneuert und alles war gut.
Gruß Markus

--------

"All good things are wild and free" (Henry David Thoreau)

http://www.ufftour.de

Benutzeravatar
Wesermann
Schlammschipper
Beiträge: 437
Registriert: 2017-07-15 9:19:23
Wohnort: Lauenförde

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#5 Beitrag von Wesermann » 2020-02-14 1:46:07

Moin
hatte fast das gleiche,auf einmal keine Leistung mehr,war auch die Rücklaufleitung,Leitung neu ,alles gut.
Gruß Armin

Benutzeravatar
Bobbele
Überholer
Beiträge: 237
Registriert: 2018-01-17 16:55:18
Wohnort: Gaggenau

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#6 Beitrag von Bobbele » 2020-02-14 6:27:39

Moin. Ich hatte den Effekt als ich die Vorförderpumpe komplett
gebrückt hatte wegen defekts. Hat deine eventuell nen Schuss?
Ne neue kostet nicht die welt, wird dir aber jetzt in Marokko relativ wenig bringen :(
Den originalen Dieselfilter hast du schonmal ausgetauscht?

Benutzeravatar
Keswicktours
Schrauber
Beiträge: 321
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#7 Beitrag von Keswicktours » 2020-02-14 9:46:39

Danke für eure Ideen. Die Vorförderpumpe hatten wir vor knapp 2 Jahren gesichtet und zerlegt und für gut befunden.

Den Dieselfilter und die Rücklaufleitung schauen wir uns dann genauer an.

Ich werde berichten.

Gruss,
Bernd

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12666
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#8 Beitrag von Pirx » 2020-02-14 10:45:53

Wird wohl der Dieselfilter sein, auch wenn der erst vor 3000 km neu kam. Nur den Vorfilter zu reinigen reicht nicht.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Graup
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2007-11-07 13:02:38
Wohnort: Niederbayern / nähe Passau

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#9 Beitrag von Graup » 2020-02-14 12:07:36

Hallo,

evtl. noch Tankentlüftung überprüfen...

Gruß Martin

Jo
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2006-10-12 6:42:44

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#10 Beitrag von Jo » 2020-02-14 12:09:45

Wir hatten letztes Jahr auch Probleme. Die Motordrehzahl stieg innerhalb weniger Kilometer nicht mehr über 1.200 U/min. Nach dem Wechsel der beiden Kraftstofffilter lief er wieder wie gewohnt. Die zugesetzten Filter hatten auch nur wenig KM gelaufen und waren von Mann. Ich würde da mal ansetzen und mich dann ggf. weiter vorarbeiten.
Grüße

Benutzeravatar
Oelprinz
Überholer
Beiträge: 231
Registriert: 2014-02-02 12:30:27

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#11 Beitrag von Oelprinz » 2020-02-14 15:46:46

haben das vor einigen Jahren auch genau so gehabt. Nach/bei einer längeren Standzeit war die Dieselpestilenz eingezogen.

Bei uns war der Reihe nach
-das Sieb in der Vorförderpumpe zu. Das gereinigt und die Filter getauscht.
-dann beim Entlüften die Mebran in der Vorförderpumpe kaputt. Die Pumpe gebrückt ging dann eine Zeit.
-dadurch war aber auch das Sieb gebrückt und wir haben den Gummiartigen Schleim bis zur Filterkonsole getragen...dann war da verstopft.


Rat: Vom Filter rückwärts bis Tank die Vorlaufleitung Abschnittsweise vorsichtig durchblasen. Wenn du Schleim drin hast, weisst du nie wo der aktuell hängt.

Bei uns ist nun ein Filterglas zwischen Tank und Vorförderpumpe und Grotamar im Tank. Hab nie wieder ein Problem gehabt. :rock:

Benutzeravatar
Keswicktours
Schrauber
Beiträge: 321
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#12 Beitrag von Keswicktours » 2020-02-14 21:37:08

Heute Nachmittag war ein Mechaniker bei uns und wir haben ihm das Problem geschildert. Er hat sich den Motor angehört und morgen Vormittag machen wir eine Probefahrt und besuchen die Werkstatt. Der Wechsel vom Kraftstofffilter steht auf dem Programm.

Wir haben den Anschluss der Dieselstandheizung zurückgebaut um Probleme mit der Tankentlüftung auszuschließen. R und V sind nun wieder direkt mit einem Schlauch verbunden.

Der Ölpeilstab zeigt auch keinen höheren Füllstand an und so sollte kein Diesel in den Ölkreislauf gekommen sein.

Das Thema Rücklaufleitung werde ich mit dem Mechaniker besprechen, wenn er nichts findet.

Ich bleibe am Ball.

Gruss aus Chefchaouen,
Bernd

Sirjan
infiziert
Beiträge: 87
Registriert: 2018-10-30 20:09:41
Wohnort: Olching

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#13 Beitrag von Sirjan » 2020-02-14 22:45:23

Schau Dir bitte mal genau die Rücklaufleitungen an, da gibt es ziemlich sicher ein Problem.
Parallel dazu die Vorförderpumpe, da ist vermutlich die Membran undicht. Die Pumpe bekommt man fast überall bei Landmaschinenwerkstätten.

Benutzeravatar
u1550
Selbstlenker
Beiträge: 187
Registriert: 2007-10-27 20:54:57

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#14 Beitrag von u1550 » 2020-02-15 11:43:29

Hallo,
bei mir waren mal die vier Schraben minimal locker, die den Deckel oben auf dem Separ-Filter halten.
Effekt: Aus der Ebene gings so einigermaßen, an der Steigung ist er mir sogar abgestorben.
Nur so als Denkanstoß..
Gruß Richard
Wer nicht spinnt, ist nicht normal.

Benutzeravatar
Keswicktours
Schrauber
Beiträge: 321
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#15 Beitrag von Keswicktours » 2020-02-15 16:31:03

Der Kraftstofffilter wurde getausch, da in dem alten eine Menge rötliche Brühe zu finden war. Mit dem neuen Filter hat er aber noch mehr geruckelt, da wohl die benötigte Durchflussmenge nicht ausreicht.

Der Vorfilter mit dem Wasserabscheider ist auch total voll mit dieser rötlichen Brühe.

Die Jungs vor Ort haben den Diesel aus dem Tank abgelassen, da am Tauchrohr ja auch ein Filtersieb ist. Das sieht gut aus. Allerdings ist im Tank eine Mischung aus Diesel und Wasser und mit der Suppe fahren wir nicht weiter.

Im Tank selbst ist die ganze obere Innenseite rostig und man kann die rote Schmiere abkratzen. Das war dann wohl ein Griff ins Klo mit dem Stahltank.

Am Montag geht es nach Tangier und wir schauen uns einen Edelstahltank an. Neue Filter gibt es dann auch.

Gruss "von der Straße",
Bernd

Sirjan
infiziert
Beiträge: 87
Registriert: 2018-10-30 20:09:41
Wohnort: Olching

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#16 Beitrag von Sirjan » 2020-02-16 10:35:32

Viel Erfolg, ich drück euch die Daumen.

Wir haben mittlerweile auch 2 Alutanks, mit StahlBlech hab ich auch keine guten Erfahrungen gemacht :angry:

Gute Fahrt wenns wieder läuft
Jan

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2104
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#17 Beitrag von ud68 » 2020-02-16 17:50:37

ich hatte mal Dreck in einer Hohlschraube -> FZ erreicht in der Ebene V_max. Aber kein Biss und bergan fehlt die Leistung.
Udo

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3718
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#18 Beitrag von Andy » 2020-02-16 21:18:08

Moins,

Und genau die Hohlschraube auf dem Tank war bei mir mir farbe zu :mad:

Fast in einer Autobahnbaustelle liegengeblieben :wack:

Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Keswicktours
Schrauber
Beiträge: 321
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

GELÖST: MAN G90 nimmt am Berg kein Gas an, 1.700 U/min ist Limit

#19 Beitrag von Keswicktours » 2020-02-17 21:30:06

Wir rollen wieder, auch bergauf.

In Tanger haben wir einen Kunststofftank besorgt, einen neuen Kraftstofffilter und einen neuen Vorfilter. Die Kraftstoffleitung vom Tank zum Vorfilter wurde auch erneuert. Die verfügbaren Alutanks waren einfach zu gross.

Die Konstruktion sieht abenteuerlich aus aber erfüllt ihren Zweck:

IMG_20200217_190245_083.jpg

Danke für Eure zahlreichen Vorschläge, die ich mir notiert habe.

Viele Grüße aus Chefchaouen,
Bernd

Antworten