Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
AbuRahma
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-06-25 11:31:31
Kontaktdaten:

Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#1 Beitrag von AbuRahma » 2019-09-12 19:11:31

Welches Spezialwerkzeug braucht mann für Ventile Einstellen beim Om 366 LA. Mercedes Ln2.

Lg

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1901
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#2 Beitrag von akkuflex » 2019-09-12 19:29:10

Also soweit ich weiß ist der fast baugleich zum 4zylinder om364
Da reicht ein 14er oder 17er Schlüssel und ein schlitzschraubenzieher.
Fühlerlwhre nicht vergessen
Müsste 0,4 / 0.6 als Maß sein steht aber auf dem ventildeckel.
Gruß Martin

Benutzeravatar
AbuRahma
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-06-25 11:31:31
Kontaktdaten:

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#3 Beitrag von AbuRahma » 2019-09-12 19:37:40

Hast du da eine Anleitung? Und wie die Intervalle sind? also normale Mauschlüssel nicht diese gebogenen wie beim w123 om 617?

Danke im Voraus Lg

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1901
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#4 Beitrag von akkuflex » 2019-09-12 20:21:01

nimm nen Ringschlüssel. ISt besser für die Muttern.

Wenn du nen 617 einstelen kannst dann ist der 366 genau das gleiche Spiel nur das du die Nocheknwelle nicht sehen kannst und daher etwas genauer auf die Überschneidung sehen solltest.
Wenn 1 überschneidet kannst du 6 einstellen
wenn 2 dann 5usw... muss immer 7 ergeben wenn du zusammenzählst....

Benutzeravatar
hanomakker
abgefahren
Beiträge: 1774
Registriert: 2006-10-03 12:33:18
Wohnort: Landshut

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#5 Beitrag von hanomakker » 2019-09-13 6:54:03

geht auch einfacher:

beim vierzylinder ot1 (übeschneidung Zyl4) lassen sich einstellen: 1a1e 2a 3e
dann ne umdrehung bis zylinder 4 ot (Zyl 1 Überschneidung) 4e4a 3a 2e

gilt exemplarisch auch fürn 6 zylinder, aber da hab ich die reihenfolge nicht im kopf.


viel spass

tino :rock:
Aus EISEN gegossen......... für die Ewigkeit.

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1901
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#6 Beitrag von akkuflex » 2019-09-13 9:48:24

Beim 364 und somit auch beim 366 kannst du kontrollieren während er im Leerlauf läuft. Dann sparst du dir die durchdreherei...

Benutzeravatar
celestine2
Überholer
Beiträge: 274
Registriert: 2010-04-17 8:06:28
Wohnort: Brandenburg

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#7 Beitrag von celestine2 » 2019-09-14 22:14:23

Vermutlich der gleiche wie bei OM 352:
Ventileinstellschlüssel.jpg
Ventileinstellschlüssel.jpg (21.5 KiB) 237 mal betrachtet
Gibts beim freundlichen an der Theke. :unwuerdig:
Geht natürlich auch ohne, macht mit aber vielleicht mehr Spass. :positiv:
Ralf
LAF 1113/42 B

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5406
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#8 Beitrag von Mark86 » 2019-09-15 9:19:58

akkuflex hat geschrieben:
2019-09-13 9:48:24
Beim 364 und somit auch beim 366 kannst du kontrollieren während er im Leerlauf läuft. Dann sparst du dir die durchdreherei...
Ja, genau so machts der Opelfahrer :D
Dafür gibt die Fühlerblattlehren dann als Meterware auf der Rolle, die machen dass nicht oft mit :D
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Hauptse
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2019-08-28 12:55:36

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#9 Beitrag von Hauptse » 2019-09-15 9:44:10

akkuflex hat geschrieben:
2019-09-13 9:48:24
Beim 364 und somit auch beim 366 kannst du kontrollieren während er im Leerlauf läuft. Dann sparst du dir die durchdreherei...
Wie soll das denn gehen?
Bitte um Erklärung

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5406
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#10 Beitrag von Mark86 » 2019-09-15 10:20:31

Hauptse hat geschrieben:
2019-09-15 9:44:10
akkuflex hat geschrieben:
2019-09-13 9:48:24
Beim 364 und somit auch beim 366 kannst du kontrollieren während er im Leerlauf läuft. Dann sparst du dir die durchdreherei...
Wie soll das denn gehen?
Bitte um Erklärung
Wie bei Opel auch. Ventildeckel runter, dann die Leerlaufdrehzahl so weit runter, dass er ganz langsam läuft und dann die Blattfühlerlehre einfach zwischen Ventil und Kipphebel durchziehen. Fühlst du schon... Bei Opel (haben ja früher nur Benziner gebaut) die Stößelstangenmotoren und die CIH Motoren wurden alle bei laufendem Motor eingestellt. Den Leerlauf kann man dafür am Vergaser so weit runter drehen, dass sich der Ventiltrieb quasi in Zeitlupe bewegt und dann ziehste die Blattfühlerlehre einfach durch und kannst sogar bei laufendem Motor die Kontermuttern lösen und die Ventile einstellen, fertig. Nur bei den CIH Motoren mit Steuerkette, da gibts von Opel ne Abdeckung für die Kette (oder alter aufgeschnittener Ventildeckel) damit die dir nicht das Öl ins Gesicht schleudert...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
celestine2
Überholer
Beiträge: 274
Registriert: 2010-04-17 8:06:28
Wohnort: Brandenburg

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#11 Beitrag von celestine2 » 2019-09-15 13:10:43

Der Kadett B Motor hatte damals eine selbstsichernde Mutter auf dem Kipphebel. Mit einer Hand habe ich die Fühlerlehre gezogen und mit der anderen Hand den Ringschlüssel auf der Kipphebelschraube bewegt, bis es passte. Motor hatte dabei die normale Leerlaufgeschwindigkeit.
Ich kann mir schwer vorstellen, sich eine bewegende Mutter mit Kontermutter mit zwei Gabelschlüsseln zu lösen und nach Einstellung wieder fest zuziehen und gleichzeitig mit dem Schraubenzieher das Ventil einzustellen und die Fühlerlehre zu bewegen.

Ralf
LAF 1113/42 B

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5406
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Welches Spezialwerkzeug Om 366 LA Ventile Einstellen

#12 Beitrag von Mark86 » 2019-09-15 14:21:02

celestine2 hat geschrieben:
2019-09-15 13:10:43
Der Kadett B Motor hatte damals eine selbstsichernde Mutter auf dem Kipphebel. Mit einer Hand habe ich die Fühlerlehre gezogen und mit der anderen Hand den Ringschlüssel auf der Kipphebelschraube bewegt, bis es passte. Motor hatte dabei die normale Leerlaufgeschwindigkeit.
Ich kann mir schwer vorstellen, sich eine bewegende Mutter mit Kontermutter mit zwei Gabelschlüsseln zu lösen und nach Einstellung wieder fest zuziehen und gleichzeitig mit dem Schraubenzieher das Ventil einzustellen und die Fühlerlehre zu bewegen.

Ralf
Bei den CIH Motoren stellst du das Ventilspiel ja an der von dir angesprochenen Mutter über den Kipphebelpunkt ein. Da ziehst du mit einer Hand die Lehre und mit der anderen Hand stellst du ein.

Bei den OHV Motoren (Stößelstangenmotoren) wird der über einen Kugelbolzen mit Schlitz und ner 15er Klemmutter eingestellt.
So wie beim 352 auch, nur da ist alles etwas größer und die Schlüsselweite ist 17...
Aber die OHV werden auch bei laufendem Motor eingestellt, nur du stellst dann das Ventilspiel mit 15er Ring-Schlüssel und Schlitzschraubendreher ein und dann gehst du mit der Fühlerlehre durch und prüfst es und stellst dann ggfls. nochmal nach. Wenn der Vergaser und Zündung alles richtig stehen, kriegst du die im Leerlauf so weit runter gedreht, dass du den Kipphebeln entspannt zuschauen kannst und der Bewegung mit Schraubendreher und Ringschlüssel einfach folgen kannst. Du musst nur aufpassen, dass wenn der Schlüssel mit dem Hebel runter geht, er dir nicht an irgendwas (Batterie, Zündspule, Vergaser) die Finger klemmt :angel:

Die Vorgehensweise (ok, statt dem 15er gibts bestimmt auch n Spezialwerkzeug) entspricht übrigends der Herstellervorgabe.
Meinen LKW stelle ich jedoch nach Herstellervorgabe bei stehendem, kalten Motor ein...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Antworten