Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
hugobaer
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#31 Beitrag von hugobaer » 2018-02-14 15:34:58

Das glaub ich nicht weil wenn der Motor bremst und die Straße antreibt trägt die andere Seite der Zahnflanken. Ist auch aus wirtschaftlicher Sicht in der Produktion nicht sinnvoll, ein Diff für alle Fälle ist da das Ziel.
hugobaer
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#32 Beitrag von husky240 » 2018-02-14 15:49:16

Hallo Sebastian,

ich hab einen Heckgetriebenen Laster... also vorn keine Übersetzung.

Das ist jetzt komisch... schaut euch mal meine Hinterachse an (Foto ist weiter oben)... ich hab doch das Kegelrad in Fahrtrichtung rechts (auf der Beifahrerseite). Also eine 4x2 Achse so wie hugobaer geschrieben hat und bis auf die Übersetzung müsste die Achse mit der angegebenen Iveco Nummer kompatibel mit meiner sein. So weit so gut... ABER... hier: https://img3.picload.org/image/darridil/dscn1609.jpg ist das Kegelrad auch rechts und zeigt aber den 4x4 Antriebsstrang.

Gab es Getriebe oder VTG mit anderer Drehrichtung als normal?


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 6963
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#33 Beitrag von Uwe » 2018-02-14 15:53:41

Hmm, Bilderrecycling des technischen Zeichners?
Zum Glück hab ich kein Laster

-------------------------------------------

Der Fahrer hört den Klang der Meise,
der Motor läuft, doch läuft er leise.
Die Wasserkühlung dämpft die Töne,
das ist am HANOMAG das Schöne

hugobaer
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#34 Beitrag von hugobaer » 2018-02-14 16:14:22

Frag doch mal Peter vom Oldtimerclub Magirus Iveco, der hat einen guten Überblick. Aber frag nicht nach Listen usw. :ninja: Iveco wollte das alte Papierarchiv auf den Müll werfen, der Club hat es zum Großteil gerettet und seitdem ist das in ganz vielen Kartons eingelagert :angry:
https://oldiveco.de/kontakt/
hugobaer
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#35 Beitrag von husky240 » 2018-02-14 16:49:53

Danke... mal sehen was mein kontakt bei Iveco und der Bundeswehr noch so raus rückt. Der 168M11 FL ist ja eher selten... daher gibt es wenig Infos. Meiner wurde nach 2001 zivil genutzt... nicht unbedingt gepflegt aber er stand bis auf die letzten 3 Jahre zumindest trocken. Sobald da was mit den Bremsen war gingen die wohl in den Export...

@ Uwe... keine Ahnung... Irrungen und Wirrungen des Internets... :hacker:


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
Zentralgestirn
süchtig
Beiträge: 999
Registriert: 2011-12-13 22:18:12
Wohnort: Bremen

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#36 Beitrag von Zentralgestirn » 2018-02-15 2:41:38

hugobaer hat geschrieben:Das glaub ich nicht weil wenn der Motor bremst und die Straße antreibt trägt die andere Seite der Zahnflanken. Ist auch aus wirtschaftlicher Sicht in der Produktion nicht sinnvoll, ein Diff für alle Fälle ist da das Ziel.
hugobaer
Ich habe AL und HL 7 Achsen, also die "Europa Achse", verbaut in jedem MAN und Mercedes Kieskutscher LKW, da habe ich für VA und HA bei gleicher Übersetzung für jeden Drehsinn eine andere ET Nr. Nur mal als belegbares Beispiel. Kann ja auch sein, das sie die Richtung der Schrägverzahnung mit umdrehen...

Da wird also was dran sein, wenn zwei Bigplayer das so machen wird das schon einen guten Grund haben. Andere Achsen andere Möglichkeiten ;)
husky240 hat geschrieben:Hallo Sebastian,

ich hab einen Heckgetriebenen Laster... also vorn keine Übersetzung.

...
Hallo Nils,

du sollst ja auch bei dem Schlachtfahrzeug schauen. Hat er hinten eine Außenplanetenachse und vorne nicht, wird das eh nichts mit dem vergleichen.

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
Karimi
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2008-08-14 17:57:10

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#37 Beitrag von Karimi » 2018-02-15 9:02:23

husky240 hat geschrieben: @ Karimi... so wie ich das verstanden habe wird das komplette Diff (mit Sperre... die Steckachsen müssen dann wohl auch die Seite wechseln) gedreht... oder? Dann würde ja alles gleich bleiben... oder bin ich da schief gewickelt?
Ja, das komplette Diff wird gedreht. Wenn ich mich recht erinnere, sind die Steckachsen in der Hinterachse beide gleich lang, müssen also nicht vertauscht werden, können aber.

Aber du hast Recht, die Hauptdrehrichtung von Teller- und Kegelrad bleibt die gleiche, am Schliff sollte es also nicht liegen.
hugobaer hat geschrieben:Das glaub ich nicht weil wenn der Motor bremst und die Straße antreibt trägt die andere Seite der Zahnflanken. hugobaer
Das ist richtig und bei Rückwärtsfahrt funktioniert es auch. Aber würde das Diff auch 100.000km bei Rückwärtsfahrt oder im Schiebebetrieb durchhalten?

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#38 Beitrag von husky240 » 2018-02-15 12:50:14

@ Sebastian: bis auf die Iveco Nummer, die Untersetzung 8/43 und die Info Kegelrad in Fahrtrichtung rechts habe ich sonst nichts zur Achse. Ebenso liegt diese gut gesichert in einer Holzkiste und keiner weiß wie und wo (ex BW Lagerware… also entweder neu oder überholt… ). Die 168M11, 110-16, 110-17 haben vorn keine Planeten in der Allrad Version... oder? :search: Aber ich bin mir jetzt sehr sicher das die Drehrichtung zum 4x2 Laster passt…

@ Karimi: ich weiß nicht genau wie das mit der Sperre (Achse hat eine Sperre!) gelöst ist aber normalerweise sind die Wellen doch unterschiedlich? Dann müsste ich diese auch umstecken.

Die technische Zeichnung scheint wohl, wie Uwe schon angemerkt hat, ein Fehler zu sein. Alle 11to Allrad Iveco Magirus mit der vierer Club Hütte die ich bis jetzt gesehen habe, haben die Sperre in Fahrtrichtung rechts und damit das Kegelrad links.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

hugobaer
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#39 Beitrag von hugobaer » 2018-02-15 13:36:06

Aber würde das Diff auch 100.000km bei Rückwärtsfahrt oder im Schiebebetrieb durchhalten?

Muß es doch, oder hab ich da einen Denkfehler eingebaut? Mit dem Womo fährt man vielleicht anders aber mit Last wird immer mit dem Motor, der Motorbremse oder sogar einem Retarder gebremst. Die Radbremsen sind mehr oder weniger nur zum Anhalten und für den Notfall, da kommen dann bestimmt 100000km andersrum zusammen bevor einem die Achse um die Ohren fliegt.

Weils mich jetzt wirklich interessiert hab ich gerade eine Mail an Peter vom OCM geschickt, mal schauen ob er uns aufklären kann. Ich sag bescheid sobald er sich meldet auch wenn ich mit meiner Denke unrecht haben sollte, mir gehts drum die richtige Lösung zu finden nicht darum recht zu haben.

hugobaer

Ps: Grad mit der Werkstatt vom Winkler telefoniert, vom Innenleben wissen die nichts aber die Federaufnahmen umschweißen stellt für die kein Problem dar würden sie machen. Zum Preis sagt er nix am Telefon.
Pps: @Nils, kannst du mal gucken ob die Ölstandskontrollschraube und die Einfüllöffnung symetrisch sind?
Und nochmal: Ich hab gerade da https://www.eassistant.eu/fileadmin/dok ... Lch10.html , unter Punkt 10.4.1, gelesen daß es egal ist ob linkssteigend oder rechtssteigend.
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#40 Beitrag von husky240 » 2018-02-15 15:48:17

Hei hugobaer,

du meinst Einfüll- und Ablaßschraube am Diff? Die sind nicht symmetrisch... die Einfüllschraube ist hinten am Gehäuse mittig, die Ablaßschraube seitlich versetzt... bei mir in Fahrtrichtung rechts. Wie das wohl beim 4x4 ist? Umschweißen könnte mir auch die Landmaschinenbude von meinem Cousin... bzw ein Bekannter der bei Komatsu Forest arbeitet und Scheine/ Ahnung vom Schweißen hat...

Ich bin gespannt was raus kommt.


Gruß vom nils
Magirus 168M11 FL

hugobaer
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#41 Beitrag von hugobaer » 2018-02-15 16:11:23

Das spricht ja dann eher gegen das Umdrehen der ganzen Achse, außer der Deckel wurde andersrum angeschweißt.
Vor dem Schweißen selbst hätte ich keine Angst, müßte nur klar sein welcher Schweißzusatz und welche Vorwärmtemperatur. Ich hätte nur Bedenken ob das ohne eine Art Vorrichtung auch genau wird. Soll ja später geradeaus fahren.
hugobaer
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox

hugobaer
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#42 Beitrag von hugobaer » 2018-02-16 0:09:34

Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen.
Im WHB zur 8Mp Achse steht unter 17-05-2.6 (Achswellenantrieb Ø340) daß es zwei verschiedene Kegel/Tellerradsätze je nach Drehrichtung gibt. Wenn man auf die Spitze vom Kegelrad schaut und die Zähne gehn von der Spitze nach rechts dreht er rechts und andersrum. Auf der Achse ist die Übersetzung Kegel/Tellerrad angegeben, wenn dahinter ein R steht dreht der Triebling rechts von der Spitze vom Kegelrad aus gesehen, wenn da nichts steht links. (zB. 14/29R) Also nix wars mit einfach rumdrehen.
Die Achse hat auf der Seite der Sperre eine Aussparung damit die Sperre reinpaßt, also geht Diff drehen nicht.
Es ist tatsächlich das gleiche Achsgehäuse um 180 Grad gedreht und der Deckel ist andersrum draufgeschweißt.
Es gibt auch verschiedene Achswellenantriebe (Diffs) die aber gleich funktionieren, Ø340 und Ø340H (verstärkt). Die kann man von außen nur durch messen an der richtigen Stelle unterscheiden. (Nur um das Durcheinander komplett zu machen.)
̶a̶̶l̶̶s̶̶o̶̶ ̶̶k̶̶ö̶̶n̶̶n̶̶t̶̶e̶̶ ̶̶m̶̶a̶̶n̶̶ ̶̶h̶̶ö̶̶c̶̶h̶̶s̶̶t̶̶e̶̶n̶̶s̶̶ ̶̶d̶̶i̶̶e̶̶ ̶̶g̶̶a̶̶n̶̶z̶̶e̶̶ ̶̶a̶̶c̶̶h̶̶s̶̶e̶̶ ̶̶a̶̶u̶̶f̶̶ ̶̶d̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶k̶̶o̶̶p̶̶f̶̶ ̶̶s̶̶t̶̶e̶̶l̶̶l̶̶e̶̶n̶̶,̶̶ ̶̶d̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶r̶̶a̶̶d̶̶s̶̶a̶̶t̶̶z̶̶ ̶̶t̶̶a̶̶u̶̶s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶d̶̶i̶̶e̶̶ ̶̶ö̶̶l̶̶b̶̶o̶̶h̶̶r̶̶u̶̶n̶̶g̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶v̶̶e̶̶r̶̶s̶̶e̶̶t̶̶z̶̶e̶̶n̶̶.̶ Einfach das Diff drehen geht nicht weil die Drehrichtung vom Triebling geändert wird und die Sperre keinen Platz findet. Schade eigentlich :( . Die Einzelteile sind schon Baukasten, der Radsatz zB im Allrad sind beide einer vorn einer hinten. Der vom Allrad vorn paßt beim 4x2 hinten usw. Nur wenn die falsch gewürfelt sind paßts nicht.

̶w̶̶a̶̶r̶̶u̶̶m̶̶ ̶̶d̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶r̶̶a̶̶d̶̶s̶̶a̶̶t̶̶z̶̶ ̶̶e̶̶i̶̶n̶̶e̶̶ ̶̶d̶̶r̶̶e̶̶h̶̶r̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶u̶̶n̶̶g̶̶ ̶̶h̶̶a̶̶b̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶m̶̶u̶̶ß̶̶ ̶̶h̶̶a̶̶b̶̶e̶̶ ̶̶i̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶n̶̶o̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶n̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶ ̶̶s̶̶o̶̶ ̶̶g̶̶a̶̶n̶̶z̶̶ ̶̶r̶̶a̶̶u̶̶s̶̶ ̶̶a̶̶b̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶i̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶b̶̶l̶̶e̶̶i̶̶b̶̶ ̶̶d̶̶r̶̶a̶̶n̶̶,̶̶ ̶̶w̶̶o̶̶f̶̶ü̶̶r̶̶ ̶̶g̶̶i̶̶b̶̶t̶̶s̶̶ ̶̶m̶̶a̶̶s̶̶c̶̶h̶̶i̶̶n̶̶e̶̶n̶̶b̶̶a̶̶u̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶d̶̶i̶̶e̶̶ ̶̶m̶̶a̶̶n̶̶ ̶̶n̶̶e̶̶r̶̶v̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶k̶̶a̶̶n̶̶n̶̶?̶ :)
Habs kapiert, der Versatz würde von links oben nach rechts unten wandern oder andersrum oder so irgendwie :blush:

Übersetzung Planetentrieb ist übrigens i=1,474 (böse Leute haben den schon verschweißt :angel: )

Zum Thema schnelle Achse und Kraft noch. Mein 168er 4x2 ist definitiv fast 110 gelaufen und ich hatte selbst mit Anhänger voll beladen, also 20-23 (25)Tonnen, noch genug Kraft. Ein sechster Gang wäre geschickt gewesen, irgendwo zw 4 und 5. Leer wars eine Rennmaschine, an der Ampel im Stadverkehr war linke Spur ok.

hugobaer
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox

Benutzeravatar
Karimi
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2008-08-14 17:57:10

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#43 Beitrag von Karimi » 2018-02-16 9:25:40

husky240 hat geschrieben: @ Karimi: ich weiß nicht genau wie das mit der Sperre (Achse hat eine Sperre!) gelöst ist aber normalerweise sind die Wellen doch unterschiedlich? Dann müsste ich diese auch umstecken.
Du hast natürlich Recht. Die Länge der beiden Wellen sind gleich aber die Welle auf der Seite der Sperre hat innen eine doppelte Verzahnung.

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#44 Beitrag von husky240 » 2018-02-16 16:39:47

Hoi,

super! Danke für die Info. Die Bundeswehr hat die Daten zu ausgemusterten Fahrzeugen gelöscht oder verkauft (Papier, Microfich)… kann man ja bei alte Laster Listen oder ebay kaufen.

Versteh ich das richtig… die Achse hat 8/43 eingeschlagen und Planeten mit i= 1,474, also gesamt i= 6,85. Oder gelten die 8/43 für die gesamte Achse? Bei i= 6,85 komme ich rechnerisch auf 100km/h bei 2650 U/min… also kommen die 110 schon hin (meiner dreht laut ASU im Mittel bis 2700). Immer noch länger als meine Achse mit der ich nur auf 90 komm (85,5km/h bei 2650U/min steht in der TDv). 6,85 wäre für die Nutzung auch sinnvoller als 5,375… das ist schon sehr lang. Also gibt es wohl zwei verschiedene Übersetzungen bei den 4x2 Achsen… oder unterschiedliche Untersetzungen in den Planeten. Vielleicht schraube ich nächste Woche den Kardan mal ab und seh nach was da im Flansch eingeschlagen ist…

Ach ja… weil ich es jetzt schon wieder gehört habe… Vorsicht bei den Achsen mit Lockheed Bremse… auf den schnellen Blich sehen die aus wie Luft gebremste.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10276
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#45 Beitrag von Pirx » 2018-02-16 16:47:29

Hallo Nils,

ich kenne mich mit den Magirus/IVECO-Achsen nicht aus, aber eventuell gibt es verschiedene Übersetzungen der Planetenräder?
Wen es ausreicht, die Übersetzung in den Planeten zu ändern, mußt Du das Differential nicht anfassen!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

hugobaer
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#46 Beitrag von hugobaer » 2018-02-16 16:55:54

Laut Whb ist die Übersetzung Kegel Tellerad variabel und ist auf der Achse eingeschlagen. Für den Planetentrieb steht, die Übersetzung ist i=1,474 da steht nichts von variabel.

Warum wirfst du die Hydraulikbremsen nicht auf den Schrott und nimmst aus einem Schlachtfahrzeug (zB 110-16) Luftbremsen? Wird auch nicht teurer sein wie der ewige Streß mit den doppeltwirkenden Bremszylindern mit integrierter Federspeicherbremse. Die Trommeln sind gleich, das Bremsventil auch dem ist es egal ob es zwei oder 2x2 Zylinder ansteuern muß. Also brauchst du nur Leitungen, gebrauchte Bremsen und ALB-Regler, evtl größere Kessel. Kannst auch kombiniert wie es MAN teilweise hatte, hinten Luft vorn Luft-hydraulisch.

Wenn mir deine Mail schickst kann ich dir das Whb als Pdf leihen.
hugobaer

Ps:
Wie schon angedeutet, ich kenne einen TAM 4x2 der hat schon seit 30Jahren oder so seine Planeten verschweißt. Scheint zu funktionieren, hat noch keine Steckachse zerbröselt. Mit 413er Motor also vom Drehmoment ähnlich.
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#47 Beitrag von husky240 » 2018-02-16 17:50:04

Hoi,

ja... das mit der reinen Luft Bremse habe ich mir auch schon überlegt. Ist das plug and play? So schlecht ist die Lockheed ja nicht (wenn sie dicht ist :bored: ). Bei neuen Zylindern dürfte das ganze wieder eine Weile halten... so weit ich weiß gab es die 4x2 Variante nicht mit Luft Bremse. Außer ich steck mein Diff in eine 4x4 Achse...

Was brauch ich da an der Achse? Ankerplatten, Beläge, Mechanik, Zylinder... eine Achse aus BW Bestand (angeblich neu) für den 4x2 gibt's gerade bei gentas für 850€... also neue Zylinder und etwas schnellere Übersetzung. Dann hätte ich zwei Sätze Zylinder/ Federspeicher) und jfw kann die ja überholen... den Rest von der Bremse gibt es ja noch neu zu kaufen (Hauptbremszylinder/ Bremskraftverstärker). Die niedrigere Drehzahl bei 80 reizt mich schon ziemlich...

Wo ist den die Zahl eingeschlagen? Dann kratz ich noch mal dran rum... oder eben den Kardan ab schrauben.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

hugobaer
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#48 Beitrag von hugobaer » 2018-02-16 18:20:48

Unten auf dem Diff Gehäuse unterhalb vom Kardaneingang, also nicht auf der Achse selbst auf dem angeschraubten Teil, normalerweise.
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#49 Beitrag von husky240 » 2018-02-20 20:19:07

So... Nummern frei gekratzt (eine eingeschlagene Übersetzung konnte ich nicht finden und zum Kardan abschrauben hatte ich keine Zeit... außerdem hat es grad -8 Grad :bored: )

https://img3.picload.org/image/daddccal ... 45_pro.jpg
https://img3.picload.org/image/daddccdw ... 32_pro.jpg
https://img3.picload.org/image/daddccai ... 14_pro.jpg

Zur Nummer 42037984 konnte ich im Netz folgendes finden: https://www.desguacescordoba.com/shop/p ... sero-28205 ... das kann aber eigentlich nicht sein, weil die 43/12 angeben und das wäre ja noch schneller als 43/8. Ist das nur die Nummer für das Gehäuse oder das ganze Diff? Es steht ja auch noch 42003115RA dabei...
Wenn damit keiner was anfangen kann schraube ich nächste Woche doch den Kardan ab. Wahrscheinlich gab es doch verschiedene Untersetzungen bei den Planeten... ?

Ach ja... bevor es Mecker gibt... das ist Owatrol und kein Öl aus der Achse :)


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

hugobaer
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#50 Beitrag von hugobaer » 2018-02-20 21:01:08

Hast du auf der Fläche zw Lagerdeckel vom Eingang und den drei Schrauben die man auf deinem dritten Bild links gerade noch so sieht geschaut? Quasi die andere Seite von deinem Bild. Das WHB behauptet da sollte es stehen.
Hast du das WHB? Willst du es haben?
hugobaer
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#51 Beitrag von husky240 » 2018-02-21 16:16:08

Hei,

ich meld mich nächste Woche nach meinem Urlaub... bin bis Dienstag ohne Internet unterwegs.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#52 Beitrag von husky240 » 2018-03-01 14:28:37

Hoi,

das Rätsels Lösung: https://img3.picload.org/image/daaccccw ... 37_pro.jpg (Nummer ist oben auf dem Diff eingeschlagen).

Mit einer Untersetzung von 8/53 (6,625) und den 1,474 von den Planeten passen auch die aktuellen Fahrleistungen. Ich habe jetzt eine komplette Achse mit 8/43 aus Bundeswehr Beständen gekauft und damit ändere ich die Untersetzung von 8,099 auf 6,849. Das wäre dann die originale Untersetzung der 110-16/ 110-17 und damit sind dann 80 bei 2150 U/min möglich. Die Höchstgeschwindigkeit müsste dann knapp über 100 km/h liegen…

Komisch bleibt folgendes: Warum ist im Handbuch (passt zum Baujahr 83) 85,5 km/h als Höchstgeschwindigkeit bei 2650 U/min eingetragen? Ich kann mir nur erklären, dass in frühen 168M11 (oder generell in allen 168M11) original ein 8/53 Diff verbaut war und bei einer Instandsetzung mit einer eingelagerten 8/43 Achse (Standart bei allen 110-16/ 110-17…???) diese auf 8/53 umgebaut wurde (die 53 ist ja nachträglich eingeschlagen). Gegen die Theorie spricht, dass es 8/43 Achsen mit Lockheed Bremsen gibt. So eine habe ich ja aus Bundeswehr Beständen gekauft. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der ASB (Vorbesitzer und erster ziviler Nutzer) die Untersetzung geändert hat. Laut Tacho hat mein 168M11 um die 15000km aber so genau kann man das ja bei der Bundeswehr nicht sagen… der ASB hat ihn mit ca 12000km (laut SP) 2001 übernommen.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
Karimi
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2008-08-14 17:57:10

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#53 Beitrag von Karimi » 2018-03-01 15:03:55

Hi,

auf deinem Bild seheich eine 53 aber darunter steht 8/43 in grösseren Zahlen mit Trennstrich. Was die 53 bedeuter weiss ich nicht aber die Übersetzung ist 8/43.

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#54 Beitrag von husky240 » 2018-03-01 15:26:16

Hei Karimi,

ich bin ja grad am rum telefonieren und es sieht so aus als ob da was wild zusammen gestückelt wurde (nach den Teile Nummern). Ich vermute bei der Bundeswehr... leider lässt sich da auch nichts mehr heraus bekommen weil vor kurzem "aufgeräumt" wurde. Fakt ist, dass mein 168M11 langsamer ist als er eigentlich sein sollte. Allerdings hab ich bis jetzt nur Vergleichsobjekte die jünger waren... also... von den FL. Bei den FAL kann es ja anders sein und da hängt ja noch mal ein VTG dazwischen...

Die 8/53 mit 1,474 für die Planeten passt genau zu den Fahrleistungen der einzelnen Gänge und laut meiner und hugobaers Quellen gibt es für diese Achsen nur einen Planetensatz (1,474)... so wirklich genau weiß das aber trotzdem keiner... original sind da aber nur zwei Zahlen eingeschlagen.

Naja... jetzt kommt die Achse auf jeden Fall raus, wird geschlachtet und hugobaer hat Interesse am langsamen Diff (wenn es denn so sein sollte). Zähne zählen bringt die letzte Gewissheit.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#55 Beitrag von husky240 » 2018-03-01 15:38:17

... geht oder gab es 8/53 überhaupt... :eek:

... och nö... da ist die 53 auch eingeschlagen... über den 12/43: https://www.desguacescordoba.com/shop/p ... sero-28205 :motz:


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1833
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#56 Beitrag von tonnar » 2018-03-01 15:47:40

Ich hab jetzt nicht den ganzen Thread nochmal gelesen, aber hast du mal aufgebockt und die Übersetzung ausgezählt?

Gruß

Benutzeravatar
Karimi
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2008-08-14 17:57:10

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#57 Beitrag von Karimi » 2018-03-01 15:59:40

8/43 ist bei mir in der angetriebenen Vorderachse ohne APs verbaut, 12/43 in der HA mit APs.

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#58 Beitrag von husky240 » 2018-03-01 16:03:55

Hei tonnar,

Nö (ziemlich eingeparkt und zu kalt zum schrauben)... aber sobald die neue Achse da ist wird sich zeigen an was es liegt. Ob es an den Planeten oder am Diff liegt bekomme ich ja so auch nicht heraus. Primär brauche ich Federspeicher und Bremszylinder, die etwas höhere Endgeschwindigkeit wäre ein schönes Abfallprodukt.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
husky240
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#59 Beitrag von husky240 » 2018-03-01 16:05:49

Karimi hat geschrieben:
2018-03-01 15:59:40
8/43 ist bei mir in der angetriebenen Vorderachse ohne APs verbaut, 12/43 in der HA mit APs.
... dann wahrscheinlich so wie bei dem verlinkten Schlacht Diff in Cordoba. Aber du wirst 10 Loch Achsen haben... denke ich...

Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
Karimi
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2008-08-14 17:57:10

Re: Schnellganggetriebe ZF S5-35/2 im 168M11

#60 Beitrag von Karimi » 2018-03-01 16:19:34

Ja, ich habe 10 Loch aber das ändert nichts. Die APs sind größer aber die Übersetzung ist ähnlich. Viele Frontlenker Magiren haben die gleichen Achsübersetzungen trotz anderer APs.

Du schreibst von Maximaldrehzahl 2650 1/ Min. Das trifft auf den 413er Motor zu aber bei dir ist doch der 913er drin. Der dreht doch höher. 2900 1/Min?

Antworten