Elon's Starlink Internet

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
GeoFlo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2018-04-11 17:08:16

Re: Elon's Starlink Internet

#121 Beitrag von GeoFlo » 2022-05-28 15:10:50

Wenn ich das richtig verstehen kann ich die mobile Starlink Verbindung nur nutzen, wenn ich in der Nähe der Hardware bin. In der Praxis des Reisens also nur im oder um das Fahrzeug. Eine SIM Karte kann ich hingehen in einen tragbaren Router (wir nutzen Netgear) stecken und habe dann auch Netz wenn ich nicht beim Fahrzeug bin, z.B. beim Stadtbesuch wenn ich dort den Weg finden muss.

Benutzeravatar
Willi Jung
abgefahren
Beiträge: 1748
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Elon's Starlink Internet

#122 Beitrag von Willi Jung » 2022-05-28 15:36:30

Hier in Georgien aktuell 2,20€ pro Woche unlimited bei MAGTI.
Bislang der unkomplizierteste Netzbetreiber, den wir auf Reisen kennen gelernt haben.
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2677
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Elon's Starlink Internet

#123 Beitrag von CharlieOnTour » 2022-05-28 16:16:41

Das Problem mit Mobilfunkverbindungen ist die Zuverlässigkeit.
Ich habe selbst auch schon die Erfahrung gemacht, das wir infrastrukturell in dieser Beziehung hier in Deutschland sehr rückständig sind.
Deshalb war Deutschland auch das erste Land außerhalb der USA, dass von Starlink versorgt wurde.

Aber auch im Ausland habe ich schon oft im Off gestanden und vermeintlich guten Empfang gehabt.
Netflix, YouTube, WhatsApp usw geht 1a, Dank Buffer.
Möchtest du dann aber wirklich in Echtzeit an einem wichtigen Meeting teilnehmen, Bildschirmübertragungen machen etc, dann zeigen sich schnell die Probleme des Mobilfunks. Es gehen je nach örtlicher Gegebenheiten und nach Wetter eben doch ab und an einige Pakete verloren. Das ist beim streaming wirklich egal. Bei Anwendungen die zeitkritisch sind, hast du dann Ärger. Wenn du eh nicht mit anderen Zusammenarbeiten möchtest und Zeit hast, ist das eigentlich auch kein Problem.

Hier sehe ich Starlink als Ergänzungstechnologie, bzw als Ersatz für den Immobilien Internetzugang in der Homebase (Laster). Für den Stadttrip braucht es natürlich noch eine lokale Sim.

Und ganz nebenbei ersetzt Starlink die Satellitentelefonie.

Die paar Euro für die lokale SIM tun keinen weh. Ist man nur ein paar Tage auf Durchreise, kann man aber auch auf die SIM und den Aufwand sie zu bekommen verzichten.

Gruß
Chris
DER Tipp für die 7,5t Fahrer: Beine rasieren 😜

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1691
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Elon's Starlink Internet

#124 Beitrag von Enzo » 2022-05-28 19:43:54

Da stellt sich mir generell die Frage, ob wir schon alle Internet Junkies sind oder noch werden, so dass der Gedanke, kein lückenloses Internet zu haben schon der Albtraum ist. Bei rein privater Nutzung auf Reisen brauche ich doch nicht ständig Mobilfunk und Internet. Mal schön für einige Wochen im Off, ohne jegliche Kontaktmöglichkeit, mir hilft es ungemein um zu entschleunigen. Die Erde dreht sich auch ohne mich weiter, da muss ich mich nicht ständig mitdrehen. Und in Zeiten ohne Internet hatte ich noch nie das Gefühl irgend etwas verpasst zu haben. Ganz im Gegenteil.......
Jetzt bei stationären Wohnens im LKW ist das Internet ne Selbstverständlichkeit und wehe, da basteln sie wieder an den Leitungen herum. Die Jahre des Reisens reichte ein monatlicher Stopp bei einer Telefon und Internetbude. Nun für mich auch kaum vorstellbar.
Jens

Benutzeravatar
Dilli
abgefahren
Beiträge: 1128
Registriert: 2020-11-06 9:22:45

Re: Elon's Starlink Internet

#125 Beitrag von Dilli » 2022-05-28 20:26:52

Naja, das hat ja nicht unbedingt was mit Junkie zu tun. Ich zum Beispiel höre gern Internetradio aus ganzer Welt und Spotify, Hörbücher und Podcasts. Dazu abends beim einschlafen noch ein paar neue Musikkünstler bei Youtube entdecken. Und nicht zu vergessen, mal schnell per Google Earth oder Maps was angucken beim Reisen. Twitter, insta, WhatsApp etc hab ich gar nicht. Nur Signal.
BUCHER DURO 6x6 IIa
Baujahr 2005

​Man kann alles schaffen.
Man muss nur fest daran schrauben.

Benutzeravatar
Dilli
abgefahren
Beiträge: 1128
Registriert: 2020-11-06 9:22:45

Re: Elon's Starlink Internet

#126 Beitrag von Dilli » 2022-05-28 20:29:42

Ach übrigens, auf unserer 4-Wöchigen Rucksacktour vor Jahren durch Honduras, Nicaragua und Costa Rica hatten wir nicht mal ein Handy bei. Da haben wir nur zur Beruhigung der Eltern alle paar Tage mal aus einem I-Café ne Mail geschickt das alles gut ist.
BUCHER DURO 6x6 IIa
Baujahr 2005

​Man kann alles schaffen.
Man muss nur fest daran schrauben.

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4401
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

Re: Elon's Starlink Internet

#127 Beitrag von Ingenieur » 2022-05-29 0:54:49

Hallo,

übrings, die Ukrainische Artillerie nutzt die Satelliten von Elon.

Ein Video aus Österreich:

https://www.youtube.com/watch?v=pzAl29Gl9MA


...
Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Benutzeravatar
meggmann
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7784
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Elon's Starlink Internet

#128 Beitrag von meggmann » 2022-05-29 8:55:44

Da ich „etwas“ abseits wohne (auch wenn jetzt Glasfaser im Keller liegt - dank Subvention) hatte ich schon mal das Vergnügen mit Internet über Satellit. Mir geht’s nicht um die extreme Latenz, die ist ja bei geostationären Satelliten in hoher Flugbahn normal und das Problem hat Starlink ja nicht. Sondern um die Bandbreite. Macht’s hatte ich so zwischen 25-40 Mbit, tagsüber eher 0,5….
Welche Bandbreite sollen sich denn zukünftig bei Starlink wie viele User teilen? Denke am Anfang ist das toll, wenig User und volle Power - aber wie sieht’s beim Zielausbau aus?

Ich für mich merke übrigens, dass ich elektronische Abstinenz immer mehr genieße 😂

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Diesellotte (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Der Initiator
abgefahren
Beiträge: 1993
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Elon's Starlink Internet

#129 Beitrag von Der Initiator » 2022-05-29 11:30:22

Ist das
Dilli hat geschrieben:
2022-05-28 20:26:52
Ich zum Beispiel höre gern Internetradio aus ganzer Welt und Spotify, Hörbücher und Podcasts. Dazu abends beim einschlafen noch ein paar neue Musikkünstler bei Youtube entdecken. Und nicht zu vergessen, mal schnell per Google Earth oder Maps was angucken beim Reisen. Twitter, insta, WhatsApp etc hab ich gar nicht. Nur Signal.
nicht genau der Internetjunkie?
[...] sondern weil es unleugbar ist, dass das Mittel, wodurch die Fabeln erfunden worden, dasjenige ist, das allen Erfindern überhaupt das allergeläufigste sein muss. Dieses Mittel ist das Prinzipium der Reduktion.
Gotthold Ephraim Lessing

Benutzeravatar
Dilli
abgefahren
Beiträge: 1128
Registriert: 2020-11-06 9:22:45

Re: Elon's Starlink Internet

#130 Beitrag von Dilli » 2022-05-29 15:23:59

Der Initiator hat geschrieben:
2022-05-29 11:30:22
Ist das
Dilli hat geschrieben:
2022-05-28 20:26:52
Ich zum Beispiel höre gern Internetradio aus ganzer Welt und Spotify, Hörbücher und Podcasts. Dazu abends beim einschlafen noch ein paar neue Musikkünstler bei Youtube entdecken. Und nicht zu vergessen, mal schnell per Google Earth oder Maps was angucken beim Reisen. Twitter, insta, WhatsApp etc hab ich gar nicht. Nur Signal.
nicht genau der Internetjunkie?

Nö. Ich höre gern den den ganzen Tag Musik und mal ein Podcast. Ich hab so meine Lieblingssender. Und wenn ich in Portugal mein Radio hören kann, ist das doch eine schöne technische Errungenschaft. Das hat in meinen Augen nichts mit Junkie zu tun. Das in meinen Augen Leute, die ohne Twitter, WhatsApp und Facebook zu checken weder aufstehen noch einschlafen können, die 7 Tage 8h am Stück online spielen und sonst nix mehr auf die Reihe bekommen. Ich arbeite oder fahre ja beim konsumieren. Ich kann aber auch ganz ohne Musik. Find ich aber nicht so toll. Beim inne Natur sein hab ichs aber auch lieber ganz leise.
BUCHER DURO 6x6 IIa
Baujahr 2005

​Man kann alles schaffen.
Man muss nur fest daran schrauben.

Benutzeravatar
exmuff
Schrauber
Beiträge: 371
Registriert: 2019-12-26 10:43:37

Re: Elon's Starlink Internet

#131 Beitrag von exmuff » 2022-05-29 15:30:07

Enzo hat geschrieben:
2022-05-28 19:43:54
(...)Bei rein privater Nutzung auf Reisen (...)
Und das ist bei mir genau der Punkt - denn "rein privat" wird auf absehbare Zeit nicht möglich sein. Vielmehr ist gutes mobiles Internet die entscheidende Voraussetzung, um auf längeren Reisen zu sein. Wohl dem, der über dieses Stadium hinaus ist, ich bin es nicht und auf die beste Verbindung angewiesen, die ich bekommen kann. Richtig offline geht in der Regel max. eine Woche. Wo ich Dir aber sicherlich recht gebe: Es macht wenig Sinn, mit seinem Gefährt an einen wunderbaren Platz zu fahren, um dann sämtliche Verdunkelungen herunterzulassen und in Ruhe Youtube zu geniessen...
Freundliche Grüße
Pit

Directed by Robert B. Weide

#TeamDreiachser

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1691
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Elon's Starlink Internet

#132 Beitrag von Enzo » 2022-05-29 15:57:52

Moin Pit
ich bin auch noch nicht aus dem Stadium des Arbeitens hinaus, werde ich wohl auch nie, und beneide Berufe die Mobil ausgeübt werden können.
Mobiles Internet ist leider bei der Errichtung von Häusern oder Dachstühlen nicht besonders hilfreich :D Von daher befinde ich mich zur Zeit auch im stationären Modus

Jens

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2677
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Elon's Starlink Internet

#133 Beitrag von CharlieOnTour » 2022-05-29 21:48:01

meggmann hat geschrieben:
2022-05-29 8:55:44
Da ich „etwas“ abseits wohne (auch wenn jetzt Glasfaser im Keller liegt - dank Subvention) hatte ich schon mal das Vergnügen mit Internet über Satellit. Mir geht’s nicht um die extreme Latenz, die ist ja bei geostationären Satelliten in hoher Flugbahn normal und das Problem hat Starlink ja nicht. Sondern um die Bandbreite. Macht’s hatte ich so zwischen 25-40 Mbit, tagsüber eher 0,5….
Welche Bandbreite sollen sich denn zukünftig bei Starlink wie viele User teilen? Denke am Anfang ist das toll, wenig User und volle Power - aber wie sieht’s beim Zielausbau aus?

Ich für mich merke übrigens, dass ich elektronische Abstinenz immer mehr genieße 😂

Gruß Marcel
Moin Marcel,
das Starlink Netzwerk ist nicht mit herkömmlichem Satelliteninternet vergleichbar.
Bei Starlink sprechen wir von 150-500mbit und einer Latenz zwischen 20-40ms.
Je nach Übertragungsweg, kann Starlink sogar eine geringere Latenz als die Glasfaserkabel haben.
Das ist physikalisch so bedingt, da sich Licht in Glasfasern ca 20-30% langsamer ausbreitet als im luftleeren Raum.
Die neueren Satelliten sind ja per Laserlink verbunden. So kann deine Anfrage um die Welt direkt von deinem aktuellen Satelliten per Laser im luftleeren Raum um die Welt transportiert werden und in einer Bodenstation möglichst nahe am Zielort wieder zur Erde kommen. Die Dauer der Übertragung zwischen dir und deinem aktuellen Satelliten dürfte natürlich relativ fix sein. Wobei es auch Weiterentwicklungen bei den Starlinkkits gibt.

Es werden pro Region nur so viele Starlink kits verkauft, dass der Dienst nicht beeinträchtigt wird.
Außerdem werden mit jeder SpaceX Rakete wieder ca 60 weitere Satelliten ins All gebracht es wird also ordentlich ausgebaut.

Gruß
Chris
DER Tipp für die 7,5t Fahrer: Beine rasieren 😜

Benutzeravatar
meggmann
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7784
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Elon's Starlink Internet

#134 Beitrag von meggmann » 2022-05-29 23:03:34

Ja die Latenz war, wie geschrieben, außen vor - wie viele User sich die Bandbreite teilen oder welcher Zielkorridor bei Vollauslastung in der Spitzenzeit angestrebt wird ist aber wohl nicht bekannt (“nur so viele, dass Dienst nicht beeinträchtigt wird” ist ja nur der übliche Marketingsprech ohne konkrete Aussage). Nicht falsch verstehen, den Wert hab ich bei Mobilfunk oder Festnetz/Glasfaser auch nicht und die Mindestvorgaben sind ja auch eher lächerlich. Man wird sehen was passiert wenn’s nicht mehr exotisch ist und mal ernsthaft genutzt werden wird durch Massen.

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Diesellotte (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Benutzeravatar
4x4tripping
Überholer
Beiträge: 258
Registriert: 2015-01-01 21:04:59

Re: Elon's Starlink Internet

#135 Beitrag von 4x4tripping » 2022-05-30 13:34:22

CharlieOnTour hat geschrieben:
2022-05-29 21:48:01

Es werden pro Region nur so viele Starlink kits verkauft, dass der Dienst nicht beeinträchtigt wird.
Außerdem werden mit jeder SpaceX Rakete wieder ca 60 weitere Satelliten ins All gebracht es wird also ordentlich ausgebaut.
Solange Elon den Preis oben hält, dürfte die Performance gut bleiben.

Als in der Schweiz einige Mobilfunk Provider anfingen ihre 4G /LTE Router für 35.- pro Monat zu vertreiben, war das "schnelle" Internet auch ganz schnell gähnend langsam. Da ging nicht mal mehr Streaming, je nach Region.

Es ist eine "shared connection". DH die mögliche Bandbreite wird irgendwann enger werden.

Die Anzahl der "Heavy User" pro Region lässt sich nicht ja nicht steuern, da das "Reisen" möglich sein wird.

trippin
Über das Reisen als Selbstfahrer und was es dazu so braucht
DE: https://www.4x4tripping.com EN: https://vanlife.4x4tripping.com

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2677
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Elon's Starlink Internet

#136 Beitrag von CharlieOnTour » 2022-05-30 14:52:28

Doch das geht.
Bei der mobilen Variante bist du ja depriorized. Das heißt die lokalen Nutzer sind immer vor dir dran. Und wie viele Leute sich in eine Zelle Lokal einbuchen können ist ja begrenzt.

Außerdem kann man ja das Netzwerk ausbauen und die Satelliten engmaschiger machen.

www.satellitemap.space

Gruß
Chris
DER Tipp für die 7,5t Fahrer: Beine rasieren 😜

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2677
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Elon's Starlink Internet

#137 Beitrag von CharlieOnTour » 2022-05-30 14:57:28

meggmann hat geschrieben:
2022-05-29 23:03:34
Man wird sehen was passiert wenn’s nicht mehr exotisch ist und mal ernsthaft genutzt werden wird durch Massen.

Gruß Marcel
Hi,
das ist ja eigentlich der Knackpunkt, das System ist nicht dafür gedacht um die große Masse in einer kleinen Region mit Internet zu versorgen.
In einer Großstadt z.b. macht es ja gar keinen Sinn. Da ist es viel wirtschaftlicher Kabel zu verlegen. Dort wo Starlink die Vorteile ausspielt, sind eh nur wenige Menschen auf großer Fläche.

Alleine die Stromkosten des Starlinks sind höher als der Tarif eines günstigen DSL Anbieters.

Gruß
Chris
DER Tipp für die 7,5t Fahrer: Beine rasieren 😜

Benutzeravatar
meggmann
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7784
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Elon's Starlink Internet

#138 Beitrag von meggmann » 2022-05-30 14:59:11

Klar könnte man das - man könnte auch mehr Funkmasten aufstellen oder Glasfaser legen - theoretisch.
Wenn man aber Geld damit verdienen will oder muss, möchte man doch möglichst wenige Satelliten für möglichst viele Nutzer. Ist ja eigentlich bei allen Systemen gleich.

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Diesellotte (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2677
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Elon's Starlink Internet

#139 Beitrag von CharlieOnTour » 2022-05-30 15:30:05

meggmann hat geschrieben:
2022-05-30 14:59:11
Klar könnte man das - man könnte auch mehr Funkmasten aufstellen
Daran habe ich in Deutschland so meine Zweifel.
Da finden sich schon ein paar besorgte Bürger zusammen um das zu verhindern. Notfalls lebt irgendwo ein Molch oder so, der das Infrastrukturprojekt verhindert.

Gruß
Chris
DER Tipp für die 7,5t Fahrer: Beine rasieren 😜

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1691
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Elon's Starlink Internet

#140 Beitrag von Enzo » 2022-05-30 19:25:09

Moin
die von Marcel angesprochen Probleme hatten wir auch. Einige Jahre hatten wir Internet über Antenne und Funkmasten. Jeder Mast mit mehreren Zugangspunkten und jeder Zugangspunkt mit einer bestimmten Anzahl von Nutzern. Am Wochenende war schon eine starke Abnahme der Geschwindigkeit zu spüren. Dann kam der Corona Lockdown und alle Schüler, Studenten und Arbeitnehmer waren zu Hause. Da ging dann nichts mehr und ich fragte nach Glasfaserkabel bei einer Firma.
Kein Problem, du bist ja nur 700m vom nächsten Zugangspunkt entfernt. Kostet der Anschluss 90$ extra. Am nächsten hatte ich mittags mein Glasfaserkabel auf dem Grundstück liegen.

Jens

vale
süchtig
Beiträge: 625
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Elon's Starlink Internet

#141 Beitrag von vale » 2022-06-08 21:51:25

https://youtu.be/esI_aj_-m_E

Finde die Möglichkeit wirklich ganz interessant. Wir haben auch den Telekom unlimited Vertrag, aber spätestens im Ausland sind die 57gb Begrenzung echt nicht praktikabel. Für Schottland haben wir nun noch eine lokale sim Karte von three besorgt.

Adriaan
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Elon's Starlink Internet

#142 Beitrag von Adriaan » 2022-07-01 9:34:15

Starlink darf jetzt auch in Flugzeuge, Schiffe und Fahrzeuge eingesetzt werden:

https://www.cnbc.com/2022/06/30/fcc-app ... lanes.html

Jetzt mal abwarten wie dann die Tarife für die mobiele Nutzung aussehen werden.

Adriaan
U.S. General Omar Bradley in 1948:
"The world has achieved brilliance without wisdom, power without conscience. Ours is a world of nuclear giants and ethical infants. We know more about war than we know about peace, more about killing than we know about living."

Antworten