Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Eisho
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2015-01-25 17:40:05
Wohnort: Köln

Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#1 Beitrag von Eisho » 2021-01-19 21:28:19

Hallo zusammen

Ich bin eher zufällig auf die Information gestoßen, dass Übernachtungen in Wohnmobilen und ähnliche Fahrzeuge außerhalb dafür vorgesehener Übernachtungsplätze seit Jahresbeginn in Portugal 2021 verboten sind und mit Bußgeldern belegt werden. Auch das Parken mit einem vergrößertem Fahrzeug ist verboten. Über 600 Strafen wurden wohl schon verhängt.

Ist es nun überhaupt noch sinnvoll, Portugal für eine Reise mit dem Overlander in Betracht zu ziehen, wenn man keine Lust auf die durchgängige Nutzung von Camping- und WoMo-Stellplätzen hat?

Ich denke, dass sich diese Regelung vielleicht noch etwas abschleift und würde mich über Eure Erfahrungen und Meinungen freuen.

Quelle: https://dre.pt/web/guest/legislacao-con ... oma/indice (deepl.com hilft beim Übersetzen)

VG, Peter
WoMo-Historie bisher: T2a, Opel Blitz, T2b, L3004x4 - aktuell: T5 4motion Seikel, 917AF mit H-Zulassung

Benutzeravatar
Dilli
Schlammschipper
Beiträge: 415
Registriert: 2020-11-06 9:22:45

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#2 Beitrag von Dilli » 2021-01-20 8:57:52

Vielleicht hat das ganze ja Überhand genommen?
Bei meinen Roadtrip nach Portugal war ich immer alleine da wo ich stand. Wenn jetzt da aber noch mehr gestanden hätten, wäre es sicher auch nicht schön gewesen.
Auf Autobahnparkplätzen ging es ja eh nie wegen der Maut.

.
.
Übernachtung westlichster Punkt Europas.jpg

Ansonsten wäre es aber schade, wenn die Behörden es übertreiben würden.

Ein Bekannter macht gerade Überwinterungsferien dort mit dem WoMo. Den muss ich mal fragen.
BUCHER DURO 6x6 IIa
Baujahr 2005

»Man muss zugeben können, wenn man im Recht ist.«

it's nice to be important, but it's more important to be nice

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8839
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#3 Beitrag von OliverM » 2021-01-20 9:08:59

Das war seit jeher in PT verboten, wurde i.d.R. aber nicht geahndet .
Das hat sich wohl geändert und ich kann das traurigerweise sogar ein wenig verstehen. So wie sich die Anzahl und vor allem das Verhalten von einem Großteil der Vanlife/Wohnmibilisten in den letzten Jahren verändert hat, ist das eben die logische Konsequenz .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

Adriaan
Überholer
Beiträge: 228
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#4 Beitrag von Adriaan » 2021-01-20 10:15:26

OliverM hat geschrieben:
2021-01-20 9:08:59

und ich kann das traurigerweise sogar ein wenig verstehen.
War doch schon Thema hier: viewtopic.php?f=18&t=94423&hilit=portug ... 30#p908640

Klick mal das Video in Beitrag 51 an, dann schlägt dein Pendel von ein wenig verstehen nach volles Verständnis um.

Das Portugal solche "Gäste" mit Sicherheit nicht vermissen wird ist denk ich absolut nachvollziehbar.

Adriaan

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8514
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#5 Beitrag von Mark86 » 2021-01-20 10:33:44

So wie sich die Anzahl und vor allem das Verhalten von einem Großteil der Vanlife/Wohnmibilisten
Wie kommst du darauf dass es ein "Großteil" war? Gibts da belastbare Quellen?
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
husky240
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#6 Beitrag von husky240 » 2021-01-20 13:07:21

Mark86 hat geschrieben:
2021-01-20 10:33:44
So wie sich die Anzahl und vor allem das Verhalten von einem Großteil der Vanlife/Wohnmibilisten
Wie kommst du darauf dass es ein "Großteil" war? Gibts da belastbare Quellen?
Ähm... woher kommt das sonst? An Hotspots war das ja schon immer so und wird sich wahrscheinlich auch nie ändern... wenn ich meine Eltern von Korsika Anfang Mitte 80er erzählen hör klingt das nach Deja-vu. Am Ende wars immer niemand und alle halten sich immer brav an die Regeln.
Es ist in den letzten Jahren mehr geworden und daher gibt es an bestimmten Punkten Probleme die zu mehr Kontrollen führen. Dazu kommt auch noch das oft Rücksichtslose und auf das eigene Weltbild bezogene Verhalten der Generation vanlife. Zu der Generation zähle ich mich vom Alter her auch :angel:

Ansonsten... 15km ins Hinterland fahren, seine Ruhe haben und dann mit dem Rad die Hotspots besuchen... wenn man denn will. Niemanden nerven, freundlich sein und Leine ziehen wenn man soll, Nichts kaputt fahren, Leute fragen ob das mit dem Stellplatz ok geht, seinen Dreck wieder mit nehmen, keine Tretminen (auch nicht von den Kötern oder anderem Getier das man mit schleppt) hinterlassen. Nervt eh das ständige Gerausche vom Meer :dry: ... da muss ich nicht direkt am Strand stehen :angel:


Gruß vom Nils
Limolaster grøn og sort

Benutzeravatar
Radler61
Schrauber
Beiträge: 377
Registriert: 2016-03-04 13:28:46
Wohnort: Unterwegs daheim

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#7 Beitrag von Radler61 » 2021-01-20 13:24:42

Den Ausführungen von Nils (letzten beide Absätze) ist nichts hinzuzufügen, kann nur bestätigt werden.

Grüße aus PT

Benutzeravatar
Dilli
Schlammschipper
Beiträge: 415
Registriert: 2020-11-06 9:22:45

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#8 Beitrag von Dilli » 2021-01-20 13:29:27

Ich habe Portugal 2019 als sehr sauber wahr genommen.
Dreckige Ecken gibs hier auch.
Wenn ich nur an mein Heimatnest in Sichtweite der Berliner Stadtgrenze denke, wo sämtlich kleinste versteckte Badestellen im Sommer von Berlinern zugeparkt sind, die dann auch noch ihren Müll Säckeweise da lassen, kommt mir auch das kotzen.
BUCHER DURO 6x6 IIa
Baujahr 2005

»Man muss zugeben können, wenn man im Recht ist.«

it's nice to be important, but it's more important to be nice

Solarer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2020-11-18 18:43:07

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#9 Beitrag von Solarer » 2021-01-20 14:01:56

Ich finde es auch schade das die Ordnungsbehörden zu solchen Mitteln greifen(müssen).
Noch vor einigen Jahren krähte wirklich kein Hahn danach wenn man mal irgendwo übernachtete (und natürlich seinen Kram wieder mitnahm).
Mit zunehmenden Womos (und Artverwandten) wird es natürlich immer schlimmer. Auch heutzutage stelle ich mich schonmal an eine ruhige Stelle (gerne abseits) und ruhe dann.....
Wenn man sich anständig verhält gibt es auch selten Probleme.
Andererseits verstehe ich es nicht das es mir untersagt wird auf einem Autobahnparkplatz zu übernachten, die LKW-fahrer dies aber auch übers Wochenende machen dürfen (und dann wirklich häufig ihren Dreck dort verteilen). Gleiches gilt für die Nutzung und den Transport von exotischen und ungesicherten Gaskochern, aber diese Punkte sind ein ganz anderes Thema.
Udo

Oschi
Schlammschipper
Beiträge: 462
Registriert: 2012-09-05 15:22:57

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#10 Beitrag von Oschi » 2021-01-20 14:13:29

Hm... Ob wirklich immer mehr WoMos das Problem verursacht haben? Oder waren es vielleicht die Allrad-LKW-Reisemobile?

Ich meine, dass die allermeisten WoMos auf die öffentlich zugängliche Strom- und Wasserversorgung der offiziellen Stellplätze angewiesen sind. Davon parkt - eben mangels Autarkie - nur ein kleiner Teil Offroad. Und der Teil hinterlässt - mangels Gewicht - selten große Flurschäden.

Wer aber hingegen gerne "frei" steht - und das sozusagen als Lebensmotto auch entsprechend stolz feiert - das sind all die autarken ExMos. Und die werden auch wirklich immer mehr.

Ich könnte mir also gut vorstellen, dass nicht (nur) die anderen das Problem verursacht haben, sondern auch "wir" selbst.
Zuletzt geändert von Oschi am 2021-01-20 14:22:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
HaraldS50
Kampfschrauber
Beiträge: 572
Registriert: 2019-09-18 14:04:51

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#11 Beitrag von HaraldS50 » 2021-01-20 14:22:00

Also die 80k-WoMos die ich so kenne in meinem Bekanntenkreis sind alle mal 3 Tage autark, genauso wie die Bullies und Tx'e. Schon rein statistisch gesehen ist das die Mehrheit der 'Bösewichte'. Als im Frühjar in BW reihenweise die Corona-Verbots-Brecher aus dem Wald geholt wurden waren das mehrheitlich auch keine ExMo's. Man kommt schon recht weit ohne Allrad. Is aber völlig egal. Zu viel ist zu viel. Bleibt aber ja noch die Option beim Bauern zu fragen. Das ist ja zum Glück meißt noch zulässig.

https://www.bergfreunde.de/basislager/w ... ildcampen/
Zuletzt geändert von HaraldS50 am 2021-01-20 16:15:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus der Pfalz
Harald

Solarer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2020-11-18 18:43:07

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#12 Beitrag von Solarer » 2021-01-20 15:41:07

Oschi hat geschrieben:
2021-01-20 14:13:29
Hm... Ob wirklich immer mehr WoMos das Problem verursacht haben? Oder waren es vielleicht die Allrad-LKW-Reisemobile?

Ich meine, dass die allermeisten WoMos auf die öffentlich zugängliche Strom- und Wasserversorgung der offiziellen Stellplätze angewiesen sind. Davon parkt - eben mangels Autarkie - nur ein kleiner Teil Offroad. Und der Teil hinterlässt - mangels Gewicht - selten große Flurschäden.

Wer aber hingegen gerne "frei" steht - und das sozusagen als Lebensmotto auch entsprechend stolz feiert - das sind all die autarken ExMos. Und die werden auch wirklich immer mehr.

Ich könnte mir also gut vorstellen, dass nicht (nur) die anderen das Problem verursacht haben, sondern auch "wir" selbst.
desw. meinte ich ja auch "und Artverwandte" zu denen ich mich auch mit meinem Pickup zähl(t)e
Udo

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8514
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#13 Beitrag von Mark86 » 2021-01-20 15:49:29

Die meisten Womo Überwinterer stehen da unten auf Stell & Campingplätzen. Der Anteil der Freisteher ist zumindest im Winter eher gering und verliert sich.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
mangusta
abgefahren
Beiträge: 1086
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#14 Beitrag von mangusta » 2021-01-20 17:50:38

Bei uns im Fernsehen - also muß es stimmen - kommen fast jeden Abend beeindruckende Filmaufnahmen eines Wohnmobils ganz allein an einer wildromantischen, felsigen Küstenstrasse und irgend jemand im Hintergrund erzählt etwas von "Caravaning" während die Kamera über die absolut traumhafte, menschenleere Küste schwenkt - und kein Wort davon, daß man unbedingt dicht bei dicht auf einen Wochen vorher vorreservierten Campingplatz fahren soll / muß ...


Gruß

Rolf

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8514
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#15 Beitrag von Mark86 » 2021-01-20 17:52:09

So war dass zumindest im vorletzten Winter noch in Portugal gewesen, naja, manchmal standen auch 2 oder 3 Camper in einer Bucht.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
HaraldS50
Kampfschrauber
Beiträge: 572
Registriert: 2019-09-18 14:04:51

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#16 Beitrag von HaraldS50 » 2021-01-20 17:54:33

:rock: Der war gut.

Es soll ja Leute geben, die das glauben. Mildes Wetter, bester Asphalt, gutes/günstiges Essen und sonst keiner da beim Sonnenuntergang :blush: Na ja, das war vor 25 Jahre am Uluru schon nicht wahr :bored:
Grüße aus der Pfalz
Harald

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8514
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#17 Beitrag von Mark86 » 2021-01-20 17:59:55

Kann ich dir garantieren. Ich habe mehrere Winter in Portugal verbracht, Januar/Februar/März war es oft so leer, da haste dich mal gefreut dich mit dem anderes zu unterhalten. Klar gab es schon immer ein paar Hotspots wo sich Kuschelcamper getroffen hatten, aber viele einsame Strandbuchten hatten wir für uns alleine. Manche etwas abgelegeneren in die man mitm Ducato nicht mehr rein kommt und sich Miet X Trail Fahrer nicht trauen um keine Kratzer rein zu machen, sogar über Tage und dort nie jemanden getroffen oder gesehen...

Brauchst natürlich nicht auf die Idee kommen, an Hotspots wie aufm Playa de Baranco alleine zu stehen. Aber da will man eigentlich garnicht stehen, so viel kann ich gar nicht kiffen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4358
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#18 Beitrag von jonson » 2021-01-22 10:05:18

In Malga stehen zzt einige die aus Portugal "geflohen" sind und die lassen nichts gutes mehr an dem Land...
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
Puffi
süchtig
Beiträge: 634
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#19 Beitrag von Puffi » 2021-01-22 11:52:58

Ich will nicht schwarzmalen, auch in Spanien wächst der Wiederstand die letzten Jahre und es dürfte nur eine Frage der Zeit sein bis es auch hier zu verschärften Regulierungen kommt. :wack: :wack: :wack:

Die Ursachen wurden mehrfach diskutiert; Wachsende Anzahl Wohnmobile, Massen die sich zusammen finden, Apps für Übernachtungsplätze, Zeitgenossen die sich entsprechend benehmen, Freiheit die für mich gilt und ich mir heraus nehme, und vieles mehr.

Ich sehe die Zeit kommen wo wir komplett eingeschränkt werden und Überwinterungen und vernünftiges frei stehen komplett vergessen können :frust: :frust: :frust:

Dieser Erlaß ist Unzweifelsfrei! https://www.portugalforum.de/community/ ... ZhgI1acRms
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
HaraldS50
Kampfschrauber
Beiträge: 572
Registriert: 2019-09-18 14:04:51

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#20 Beitrag von HaraldS50 » 2021-01-22 12:19:37

Zitat:

Die Änderungen in der Straßenverkehrsordnung wurden jetzt am 9.12 publiziert und sind ab dem 8.1.21 rechtsverbindlich. Im Prinzip geht es um ein Übernachtungsverbot (pernoita) und Parkverbot (aparcamento) von Wohnmobilen außerhalb von ausdrücklich zugelassenen Plätzen. Wohnmobile oder Artverwandte Fahrzeuge (Autocaravana ou similar)" werden definiert als Fahrzeuge, die über einen Wohnraum verfügen oder für die Nutzung eines Wohnraumes angepasst worden sind und von der Zulassungsbehörde als "Wohnmobil", "Spezialwohnheim" oder "Wohnwagen" eingestuft werden.​

Normales parken eines Fahrzeuges ist wie bisher erlaubt. "Übernachtung (pernoita)" liegt vor bei einem Aufenthalt in einem Wohnmobil oder eines ähnlichen Fahrzeuges mit Insassen auf einem Park-/Stellplatz zwischen 21:00 Uhr und 7:00 Uhr des darauffolgenden Tages. Wer gegen diese Bestimmungen verstößt, wird mit einem Bußgeld von 60 bis 300 € belegt, in Naturschutzgebieten 120 bis 600 €.


Ok, ich kann kein Portugiesisch und es wäre daher interessant das mit der Polizei auszudiskutieren, aber ich lese da Wohnmobil. Rein formal darf ich also mit einem LKW weiter eine NAcht auf einem Parkplatz stehen. Das ist ja in D ähnlich. Schlafen im Fahrzeug zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit nennt sich das. Man darf halt keinen Leigestuhl draussen aufbauen. Die Frage wäre dann aber wie die Auslegung von Parkplatz oder öffentliche Strasse ist. Auf den Strand oder ner Wiese will ich eh nicht.

Das ExMos in Europa nicht so sinnvoll sind sollte aber ja eh klar sein. Dafür hab ich meinen Mog auch nicht angeschafft. Da bin ich ja schon froh wenn man mich in D ohne Gasprüfung mit LKW überhaupt noch auf nen Campinplatz läßt, vor laute Angst, dass ich mit meine Reifen den Stellplatz umgrabe.
Grüße aus der Pfalz
Harald

Benutzeravatar
Eisho
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2015-01-25 17:40:05
Wohnort: Köln

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#21 Beitrag von Eisho » 2021-01-22 12:45:56

HaraldS50 hat geschrieben:
2021-01-22 12:19:37
Zitat:
Ok, ich kann kein Portugiesisch und es wäre daher interessant das mit der Polizei auszudiskutieren, aber ich lese da Wohnmobil. Rein formal darf ich also mit einem LKW weiter eine NAcht auf einem Parkplatz stehen. Das ist ja in D ähnlich. Schlafen im Fahrzeug zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit nennt sich das.
Du meinst, dass ein Unimog mit Wohnkabine von der Polizei nur dann bestraft wird, wenn im Schein "Wohnmobil" steht und dann nicht, wenn dort "LKW" steht ? Auf das Ergebnis dieser Diskussion bin ich gespannt.

VG, Peter
WoMo-Historie bisher: T2a, Opel Blitz, T2b, L3004x4 - aktuell: T5 4motion Seikel, 917AF mit H-Zulassung

Benutzeravatar
HaraldS50
Kampfschrauber
Beiträge: 572
Registriert: 2019-09-18 14:04:51

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#22 Beitrag von HaraldS50 » 2021-01-22 12:48:20

Ich auch. :blush:

Aber im Gesetz steht: 'von der Zulassungsbehörde als "Wohnmobil", "Spezialwohnheim" oder "Wohnwagen" eingestuft werden.​' Das ist für mich mal die Fahrzeugklasse und LKW ist nicht dabei.
Grüße aus der Pfalz
Harald

Benutzeravatar
Dilli
Schlammschipper
Beiträge: 415
Registriert: 2020-11-06 9:22:45

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#23 Beitrag von Dilli » 2021-01-22 12:54:52

Steht da nicht UND ÄHNLICHE? Das würde quasi alles mit einbeziehen, selbst den PKW wo man mal drin schläft.
Außerdem muss man auch nicht auf Teufel komm raus jedes Schlupfloch suchen und die armen Beamten stressen. Zumal die einem dann das Leben dann recht schwer machen können.
BUCHER DURO 6x6 IIa
Baujahr 2005

»Man muss zugeben können, wenn man im Recht ist.«

it's nice to be important, but it's more important to be nice

Benutzeravatar
HaraldS50
Kampfschrauber
Beiträge: 572
Registriert: 2019-09-18 14:04:51

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#24 Beitrag von HaraldS50 » 2021-01-22 13:06:01

Will man natürlich nicht, aber kann ja mal passieren, dass man keinen Platz kriegt. Sonst zahl ich eh lieber und habs dafür bequem.

Nochmal die Formulierung (falls korrekt übersetzt):

Wohnmobile oder Artverwandte Fahrzeuge (Autocaravana ou similar)" werden definiert als Fahrzeuge, die über einen Wohnraum verfügen oder für die Nutzung eines Wohnraumes angepasst worden sind und von der Zulassungsbehörde als "Wohnmobil", "Spezialwohnheim" oder "Wohnwagen" eingestuft werden.​

Ich bin Informatiker und das ist in der Boolschen-Algebra das Word UND eindeutig definiert. Ich gebe alledings zu, dass Juristen und Beamte das oft nicht verstehen.
Grüße aus der Pfalz
Harald

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 2269
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#25 Beitrag von micha der kontrabass » 2021-01-22 13:25:59

Es steht ja nicht, von welcher Zulassungbehörde. Also gehe ich davon aus, dass die portugiesische Zulassungsbehörde gemeint ist.

Also wird diese einen als LKW zugelassenen Unimog mit Koffer zu Wohnzwecken als Wohnmobil einstufen.

Schade, ich mag Portugal sehr. Aber es war zu erwarten. Und Spanien wird nachziehen.

Viele Grüsse
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Es ist nie zu spät um aufzugeben!
schwedisches Sprichwort

friesengold
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#26 Beitrag von friesengold » 2021-01-22 13:43:56

Und Ihr versprecht Euch tatsächlich was davon, diese Diskussion mit einem portugiesischen Polizisten zu führen??
Und vielleicht sogar mitten in der Nacht ??
Hähä, ohne Sprachkenntnisse und vom Roten beflügelt ??

Viel Spaß dann später auf der Wache 😢

Benutzeravatar
tomzwilling
süchtig
Beiträge: 782
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#27 Beitrag von tomzwilling » 2021-01-22 14:33:09

Wir wurden bereits schon 2006 mitten in der Nacht von offizieller Stelle "gebeten", einen Parkplatz zu verlassen. Dieser befand sich oberhalb des Atlantiks in unmittelbarer Nähe zu einem Fischlokal. Wir genossen das vorzügliche Essen und genehmigten uns zu zweit zwei Fläschchen Weißwein in weiser Voraussicht, den Blutalkohol während der Nachtruhe abzubauen und begaben uns gegen Mitternacht zu Bett. Um halb drei donnerte es an die Schiebetür unseres Kastenwagens, sodass unsere Schäferhündin komplett ausrastete. Ich begab mich auf den Beifahrersitz, öffnete das Seitenfenster und wurde von einem Schwerbewaffneten lautstark und relativ unfreundlich aufgefordert, sofort das Fahrzeug zu verlassen und sämtliche Papiere vorzuzeigen. Während dessen wurde unser Fahrzeug von zwei Polizei SUVs mit Fernlicht plus Suchscheinwerfern ins rechte Licht gerückt. Eine verängstigte und demütige Bitte meinerseits, wegen des Alkoholkonsums erst am frühen Morgen den Platz zu verlassen, wurde abgelehnt. Sie gaben uns eine Minute. Grundsätzlich bin ich kein übermäßig ängstlicher Mensch, aber diese Aktion hat Eindruck hinterlassen.
Diskutiert habe ich nicht.
Gruß Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Benutzeravatar
HaraldS50
Kampfschrauber
Beiträge: 572
Registriert: 2019-09-18 14:04:51

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#28 Beitrag von HaraldS50 » 2021-01-22 14:34:02

Nö, will ich sicher nicht. :blush:

Aber rein formal gehe ich mal davon aus, dass in der EU die Fahrzeugscheine und damit die Klassen wechselseitig anerkannt werden. Ist aber ne zugegebenermaßen theoretische Überlegung, da ich eh nicht vorhabe in Portugal wild zu Campen. Da geh ich lieber in ein Fisch-Restaurant :D
Zuletzt geändert von HaraldS50 am 2021-01-22 15:46:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus der Pfalz
Harald

Benutzeravatar
Dilli
Schlammschipper
Beiträge: 415
Registriert: 2020-11-06 9:22:45

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#29 Beitrag von Dilli » 2021-01-22 15:36:16

Ich wurde auch schon nachts um 3 von der Gendarmerie in der Schweiz geweckt. Ich konnte aber glaubhaft machen, dass ich müde sei und um 12 kein Hotel mehr fand, dass offen ist. Ich wurde auch nur gefunden, weil mein Standlicht zur damaligen Zeit nicht aus ging. Also es war vom Hersteller nicht vorgesehen das es aus geht, wenn man im Auto ist und die Heizung an hat. Die Freundlichen wollten sich aber nur vergewissern, dass ich bei Minus 5 Grad nicht erfriere. Erlaubt ist es aber in der Schweiz auch nicht. Aber da schreckt man echt auf nachts, wenn der Taschenlampengriff gegen die Scheibe tockt.
BUCHER DURO 6x6 IIa
Baujahr 2005

»Man muss zugeben können, wenn man im Recht ist.«

it's nice to be important, but it's more important to be nice

friesengold
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Erfahrungen mit dem Übernachtungs- und Parkverbot für Wohnmobile in Portugal ab 2021

#30 Beitrag von friesengold » 2021-01-22 18:05:07

Wie sagte doch mal ein ehemaliger "my home is my car" Spezialist?
"Die große Maglite ist die einzige Waffe, die Du in der Hand halten darfst, wenn der Cop nachts anklopft."
Ein weiser Spruch !

Antworten