Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Helmuth86
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2020-11-17 11:18:48
Wohnort: 2170 Poysdorf

Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#1 Beitrag von Helmuth86 » 2020-11-23 22:35:05

Grüß euch.

wie Hoch sind eure Fahrzeuge mit Wohnkoffer?
Ist es Innerhalb Europas Straßen oder auf Fähren praktischer unter einer gewissen Gesamtfahrzeughöhe zu bleiben?
Erlaubt sind ja 4 m Gesamthöhe stört das im Reisebetrieb? Einfahrt Campingplätze? Tunnel?

Vielen Dank

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 3079
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#2 Beitrag von Landei » 2020-11-23 22:39:06

Moinsen,

kannst ja schon einmal hier anfangen zu lesen...

LG
Jochen
Dieser Beitrag wurde auf meinem Eipad sitzend erstellt

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1446
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#3 Beitrag von Weickenm » 2020-11-23 23:51:00

Servus,

das Thema ploppt in regelmäßigen Abständen wieder hoch.

Derzeit ist Elke irgendwas unter 3,7m hoch und 8,01m lang. Davor war sie ca 3,95m auf 8,01m.
Nächstes Jahr wird die 3,3m Marke fallen und 50cm kürzer werden-unter Beibehaltung der Stehhöhe im Aufbau.

Denn, bei den Abmessungen gilt-im Gegensatz zu sonst- weniger ist mehr.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks
Sexismus is' für'n Arsch

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)
Um zwischen den Zeilen zu lesen sind meine Augen zu schwach :angel:

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 986
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#4 Beitrag von mangusta » 2020-11-24 1:41:24

Ein perfektes Weltreisemobil sollte unbedingt in einen Container passen:

https://www.mtcontainer.de/containermasse/

Gruß

Rolf

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8398
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#5 Beitrag von OliverM » 2020-11-24 6:51:03

Es kommt natürlich immer darauf an, wie eure Bedürfnisse sind . So niedrig wie möglich , so hoch wie nötig und so schmal wie möglich sollte es sein . Länge war bei uns bisher kein Problem.

Wir haben letztendlich eine Höhe von 3,19 mtr., eine Gesamtlänge von 7,10 mtr und eine Breite von 2,45 mtr. realisiert, Das kommt für unsere Bedürfnisse und Reiseverhalten einer Eierlegenden Wollmilchsau schon ziemlich nah.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7495
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#6 Beitrag von lura » 2020-11-24 7:25:47

Ich strebe 3,6 m Gesamthöhe an, damit fühle ich mich wohl.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Konstrukteur
süchtig
Beiträge: 677
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#7 Beitrag von Konstrukteur » 2020-11-24 8:14:39

Hallo,
ich habe voriges Jahr in Südfrankreich die Erfahrung gemacht, dass es verdammt viele Brücken gibt, die 3,80m hoch sind.
Erstaunlicherweise gibt es auch in Deutschland viele Tankstellen, die eine Höhenbegrenzung von 3,80m haben. (achtet man mit dem PKW ja nicht drauf)
Mein Fahrzeug ist mit allem drum und dran (Klima, Satellitenschüssel und Solar) 3,68m hoch.
Dabei ist die Innenhöhe 2,02m, was optisch sehr angenehm ist. Ich wollte halt auch keine Höhle innen haben, mit Minimalstehhöhe.
Wenn man immer das Gefühl hat, dass man oben anstößt, fühlt man sich nicht wohl.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5935
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#8 Beitrag von meggmann » 2020-11-24 10:38:34

Ist halt immer ein Kompromiss.
Mein Limolaster ist 2,5 breit und mit allem 3,18 hoch. Aufrecht pass ich nicht in den Aufbau aber stört mich nicht (wohl eher Gewohnheit). Breite war noch nie ein Thema - wenn’s mit 2,5 eng ist fühlt sich das auch mit 2,3 eng an. Höhe dich schon öfter. Schottland und Südeuropa gabs einige Showstopper über 3,2 - wenn man dann höher ist fährt man halt aussenrum.
Die Schrägen des LAK haben schon den ein oder anderen Balkon in Bergdörfern geschont - macht aber natürlich den Innenraum kleiner.
Für mich ist das ok aber ich glaube nach einer Zeit kann man das nicht mehr wirklich unterscheiden, ob’s nur Gewohnheit ist oder wirklich ok.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Dsg
Selbstlenker
Beiträge: 176
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#9 Beitrag von Dsg » 2020-11-24 14:30:01

6,99m x 3,19m x 2,30m halte ich für gut. 2,99m Höhe für perfekt.

Dsg

Benutzeravatar
Moerk
Schrauber
Beiträge: 317
Registriert: 2016-07-17 12:59:06
Wohnort: Mannheim

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#10 Beitrag von Moerk » 2020-11-24 17:38:18

Vielleicht sollte man diese Diskussion hier viewtopic.php?f=35&t=88598 eingliedern? Ist ja irgendwie das gleiche Thema!
Schritt 1: Feuerwehrauto gekauft - Erledigt
Schritt 2: Feuerwehrauto umgerüstet und zugelassen - Erledigt
Schritt 3: Feuerwehrkoffer ausgetauscht - Erledigt
Schritt 4: Innenausbau Koffer
Schritt 5: Innenausbau DoKa
Schritt 6 ...

hugepanic
süchtig
Beiträge: 644
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#11 Beitrag von hugepanic » 2020-11-24 17:42:58

Tüv Höhe ist 3,2m.
Luft raus ub dachhaube ab ist dann unter 3,2m.
Stehöhe überall über 2,05m

stonedigger
süchtig
Beiträge: 782
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#12 Beitrag von stonedigger » 2020-11-25 14:45:24

Höhe 3,2m, Länge weiß ich nicht (glaube so 7,5m), Breite 2,5
7,5 t max. und Womo-Zulassung:

Bedeutet, der ADAC fährt Dir Dein defektes, nicht mehr vor Ort reparierbares Fahrzeug in Europa (einschl. Marokko) nach Hause.
Höhe hängt mit dem Tieflader zusammen, Max. Höhe = 4m

Wenn du einen abnehmbaren Koffer hast, könnte man den aber im Notfall vor Ort stehen lassen, das Fahrzeug heimfahren lassen und den Koffer mit repariertem oder neuem Fahrzeug selbst abholen.

Ich finde in Europa tatsächlich die 7m (inkl. Heckträger) x 2,3m (Innenbreite ca. 2m) x 3,5 (max.) am geeignetsten. Allerdings finde ich es manchmal schon Schade, die ligurische Grenzkammstraße nicht fahren zu dürfen, weil über 3,5 t. Aber 3,5 t im Allrad-Womo mit ausreichend Sprit, Wasser und Luxus ist mit 3,5 t eh nicht realisierbar.

Heute finde ich den MB Vario Allrad als Pritsche mit nem schönen Koffer am geeignetsten, wenn man unter 7,5 t bleiben will.
Wenn Du die 7,5 t eh sprengst, dann würde ich die Höhe so gering wie möglich halten: Hoch genug, dass man bei der schnellen Stellplatzsuche im Vorort noch mit eingezogenem Kopf sich bewegen kann und dann mit nem Hubdach an geeigneteren Plätzen Stehhöhe hat.

Alles ist ein Kompromiss!

SD
--------

"Menschen werden schlecht und schuldig, weil sie reden und handeln,..." (schreiben und posten) "..., ohne die Folgen Ihrer Worte und Taten vorauszusehen"

- Franz Kafka -

Helmuth86
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2020-11-17 11:18:48
Wohnort: 2170 Poysdorf

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#13 Beitrag von Helmuth86 » 2020-11-25 21:53:24

Konstrukteur hat geschrieben:
2020-11-24 8:14:39
Hallo,
ich habe voriges Jahr in Südfrankreich die Erfahrung gemacht, dass es verdammt viele Brücken gibt, die 3,80m hoch sind.
Erstaunlicherweise gibt es auch in Deutschland viele Tankstellen, die eine Höhenbegrenzung von 3,80m haben. (achtet man mit dem PKW ja nicht drauf)
Mein Fahrzeug ist mit allem drum und dran (Klima, Satellitenschüssel und Solar) 3,68m hoch.
Dabei ist die Innenhöhe 2,02m, was optisch sehr angenehm ist. Ich wollte halt auch keine Höhle innen haben, mit Minimalstehhöhe.
Wenn man immer das Gefühl hat, dass man oben anstößt, fühlt man sich nicht wohl.

Gruß Uwe
Danke für die Infos

Helmuth86
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2020-11-17 11:18:48
Wohnort: 2170 Poysdorf

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#14 Beitrag von Helmuth86 » 2020-11-25 21:55:55

stonedigger hat geschrieben:
2020-11-25 14:45:24
Höhe 3,2m, Länge weiß ich nicht (glaube so 7,5m), Breite 2,5
7,5 t max. und Womo-Zulassung:

Bedeutet, der ADAC fährt Dir Dein defektes, nicht mehr vor Ort reparierbares Fahrzeug in Europa (einschl. Marokko) nach Hause.
Höhe hängt mit dem Tieflader zusammen, Max. Höhe = 4m

Wenn du einen abnehmbaren Koffer hast, könnte man den aber im Notfall vor Ort stehen lassen, das Fahrzeug heimfahren lassen und den Koffer mit repariertem oder neuem Fahrzeug selbst abholen.

Ich finde in Europa tatsächlich die 7m (inkl. Heckträger) x 2,3m (Innenbreite ca. 2m) x 3,5 (max.) am geeignetsten. Allerdings finde ich es manchmal schon Schade, die ligurische Grenzkammstraße nicht fahren zu dürfen, weil über 3,5 t. Aber 3,5 t im Allrad-Womo mit ausreichend Sprit, Wasser und Luxus ist mit 3,5 t eh nicht realisierbar.

Heute finde ich den MB Vario Allrad als Pritsche mit nem schönen Koffer am geeignetsten, wenn man unter 7,5 t bleiben will.
Wenn Du die 7,5 t eh sprengst, dann würde ich die Höhe so gering wie möglich halten: Hoch genug, dass man bei der schnellen Stellplatzsuche im Vorort noch mit eingezogenem Kopf sich bewegen kann und dann mit nem Hubdach an geeigneteren Plätzen Stehhöhe hat.

Alles ist ein Kompromiss!

SD
Das ist gut zu wissen. Ich werd mal schauen ob der Adac auch Ausländer nimmt.

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8398
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#15 Beitrag von OliverM » 2020-11-25 22:16:44

Helmuth86 hat geschrieben:
2020-11-25 21:55:55
stonedigger hat geschrieben:
2020-11-25 14:45:24
Höhe 3,2m, Länge weiß ich nicht (glaube so 7,5m), Breite 2,5
7,5 t max. und Womo-Zulassung:

Bedeutet, der ADAC fährt Dir Dein defektes, nicht mehr vor Ort reparierbares Fahrzeug in Europa (einschl. Marokko) nach Hause.
Höhe hängt mit dem Tieflader zusammen, Max. Höhe = 4m

Wenn du einen abnehmbaren Koffer hast, könnte man den aber im Notfall vor Ort stehen lassen, das Fahrzeug heimfahren lassen und den Koffer mit repariertem oder neuem Fahrzeug selbst abholen.

Ich finde in Europa tatsächlich die 7m (inkl. Heckträger) x 2,3m (Innenbreite ca. 2m) x 3,5 (max.) am geeignetsten. Allerdings finde ich es manchmal schon Schade, die ligurische Grenzkammstraße nicht fahren zu dürfen, weil über 3,5 t. Aber 3,5 t im Allrad-Womo mit ausreichend Sprit, Wasser und Luxus ist mit 3,5 t eh nicht realisierbar.

Heute finde ich den MB Vario Allrad als Pritsche mit nem schönen Koffer am geeignetsten, wenn man unter 7,5 t bleiben will.
Wenn Du die 7,5 t eh sprengst, dann würde ich die Höhe so gering wie möglich halten: Hoch genug, dass man bei der schnellen Stellplatzsuche im Vorort noch mit eingezogenem Kopf sich bewegen kann und dann mit nem Hubdach an geeigneteren Plätzen Stehhöhe hat.

Alles ist ein Kompromiss!

SD
Das ist gut zu wissen. Ich werd mal schauen ob der Adac auch Ausländer nimmt.
Ach komm, die Provinz in den Alpen ist doch kein Ausland ...... :joke:
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

Helmuth86
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2020-11-17 11:18:48
Wohnort: 2170 Poysdorf

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#16 Beitrag von Helmuth86 » 2020-11-25 23:42:50

OliverM hat geschrieben:
2020-11-25 22:16:44
Helmuth86 hat geschrieben:
2020-11-25 21:55:55
stonedigger hat geschrieben:
2020-11-25 14:45:24
Höhe 3,2m, Länge weiß ich nicht (glaube so 7,5m), Breite 2,5
7,5 t max. und Womo-Zulassung:

Bedeutet, der ADAC fährt Dir Dein defektes, nicht mehr vor Ort reparierbares Fahrzeug in Europa (einschl. Marokko) nach Hause.
Höhe hängt mit dem Tieflader zusammen, Max. Höhe = 4m

Wenn du einen abnehmbaren Koffer hast, könnte man den aber im Notfall vor Ort stehen lassen, das Fahrzeug heimfahren lassen und den Koffer mit repariertem oder neuem Fahrzeug selbst abholen.

Ich finde in Europa tatsächlich die 7m (inkl. Heckträger) x 2,3m (Innenbreite ca. 2m) x 3,5 (max.) am geeignetsten. Allerdings finde ich es manchmal schon Schade, die ligurische Grenzkammstraße nicht fahren zu dürfen, weil über 3,5 t. Aber 3,5 t im Allrad-Womo mit ausreichend Sprit, Wasser und Luxus ist mit 3,5 t eh nicht realisierbar.

Heute finde ich den MB Vario Allrad als Pritsche mit nem schönen Koffer am geeignetsten, wenn man unter 7,5 t bleiben will.
Wenn Du die 7,5 t eh sprengst, dann würde ich die Höhe so gering wie möglich halten: Hoch genug, dass man bei der schnellen Stellplatzsuche im Vorort noch mit eingezogenem Kopf sich bewegen kann und dann mit nem Hubdach an geeigneteren Plätzen Stehhöhe hat.

Alles ist ein Kompromiss!

SD
Das ist gut zu wissen. Ich werd mal schauen ob der Adac auch Ausländer nimmt.
Ach komm, die Provinz in den Alpen ist doch kein Ausland ...... :joke:
Doch für den ADAC schon und die anderen Autofahrerclubs auch. Wohnsitz in Deutschland Pflicht

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 2126
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#17 Beitrag von micha der kontrabass » 2020-11-26 8:52:13

Vielleicht mal beim ARCD schauen, die verlangen zumindest keinen Wohnsitz in Deutschland.

Bin da noch aus Tradition, obwohl es mir für den Laster eine Berge- und Abschleppversicherung bei meiner ganz normalen Versicherung habe, für nur 60€ mehr im Jahr und explizit für das Fahrzeug, ohne Begrenzung. Aber das ist Schweden.

Ansonsten bin ich mit dem ARCD sehr zufrieden, auch die paar Mal, wo ich ihn gebraucht habe. Und da hatte ich extra nachgefragt, wegen Wohnsitz im Ausland, nö kein Problem, wir haben auch Spanier usw.

Vielleicht hilfts

Viele Grüsse
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Es ist nie zu spät um aufzugeben!
schwedisches Sprichwort

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5935
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#18 Beitrag von meggmann » 2020-11-26 9:23:02

micha der kontrabass hat geschrieben:
2020-11-26 8:52:13
Vielleicht mal beim ARCD schauen, die verlangen zumindest keinen Wohnsitz in Deutschland.

Bin da noch aus Tradition, obwohl es mir für den Laster eine Berge- und Abschleppversicherung bei meiner ganz normalen Versicherung habe, für nur 60€ mehr im Jahr und explizit für das Fahrzeug, ohne Begrenzung. Aber das ist Schweden.

Ansonsten bin ich mit dem ARCD sehr zufrieden, auch die paar Mal, wo ich ihn gebraucht habe. Und da hatte ich extra nachgefragt, wegen Wohnsitz im Ausland, nö kein Problem, wir haben auch Spanier usw.

Vielleicht hilfts

Viele Grüsse
Micha d.k.
Aber auch da gilt
- Muss als „sonstiges KFZ Wohnmobil zugelassen sein“ (nicht wie ehemals beim ADAC nur als Womo genutzt)
- Max 7,5t zGM
- Max 3,2 m hoch
- Max 2,55 breit

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Fritz1
süchtig
Beiträge: 642
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#19 Beitrag von Fritz1 » 2020-12-20 22:40:29

mangusta hat geschrieben:
2020-11-24 1:41:24
Ein perfektes Weltreisemobil sollte unbedingt in einen Container passen:

https://www.mtcontainer.de/containermasse/

Gruß

Rolf
Das sehe ich im Grundsatz ebenso, zumindest wenn man mal ans Verschiffen denkt. Ich bin damit was die Verschiffung anging sehr viel flexibler gewesen und war nicht auf RoRo angewiesen. Es muss aber nicht in den Container, sondern auf ein Flat-Rack passen. Das hat hinsichtlich Länge und Breite Containermaße. Dafür sind die Länge (bis 20 Fuß oder eben bis 40 Fuß) und vor allem die Breite entscheidend, die Höhe ist in dem Zusammenhang unbedeutend.

Gruß

Fritz

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4108
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#20 Beitrag von Lassie » 2020-12-20 23:17:26

Servus,

mein Mog ist 3,35 m hoch (Oberkante Dachhaube) und ich würde mir wünschen, er wäre ab und an etwas niedriger. Vor allem sollten die oberen Ecken schmaler bzw mehr eingeschrägt sein - da hatte ich in Tunneln / Allee / Wald etc schon mehrfach Kontakt.

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2875
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#21 Beitrag von advi » 2020-12-20 23:32:42

Der LKW hat mit 3,65 wenig Probleme gemacht

Und der Kleine geht bei Stehhöhe auf Felgen mit angezogen Federn in einen Container.
Finde ich in der Zwischenzeit wichtig, weil es weitere Reisen flexibler macht und auch die Möglichkeit gibt, lange Fahrstrecken "einzusparen"
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4323
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: Manching

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#22 Beitrag von jonson » 2020-12-21 10:05:53

4 Meter Höhe sehe ich als kein sooo grosses Problem an. Aber alles sensible auf dem Dach wie Kamin und SAT Schüssel sollten dann doch Astabweiser haben..
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982 . Jetzt mit Reisefahrzeug / Kombi Nummer 22
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
PirateBretz
Überholer
Beiträge: 299
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#23 Beitrag von PirateBretz » 2020-12-21 13:29:54

jonson hat geschrieben:
2020-12-21 10:05:53
4 Meter Höhe sehe ich als kein sooo grosses Problem an. Aber alles sensible auf dem Dach wie Kamin und SAT Schüssel sollten dann doch Astabweiser haben..
genau so seh ich das auch! :spiel:

grüße, alex

der mit 4m unterwegs is! :rock:
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

mein lkw verliert kein öl! er markiert sein revier!

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5935
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#24 Beitrag von meggmann » 2020-12-21 13:40:19

Aus dem was ich bisher so gesehen habe waren bis 3,2 m, bis 3,6 m und dann 4 m die „Einschränkungsklassen“ unterwegs. Manchmal ist man einfach zu hoch - darauf hin würde ich mein Fahrzeug aber auch nicht optimieren. Also erst Gewicht optimieren, dann die Höhe, dann die Breite, dann noch Abgaswerte, Reparierbarkeit, usw.... da kommt am Schluss ein Tretroller bei raus.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 986
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#25 Beitrag von mangusta » 2020-12-21 15:03:22

Auf der Welt gibt es mit Pflanzen bewachsene (bewaldete) und unbewachsene Regionen. Europa ist unterhalb der Höhen-Baumgrenze üblicherweise bewachsen.

Ein Leichtbau-Koffer ist damit für den Einsatz in den (einigermaßen seltenen) europäischen Gebieten abseits der befestigten Strassen eigentlich grundsätzlich ungeeignet, weil die am Koffer entlang streifenden Äste nicht nur die Lackierung des Koffers erheblich beschädigen, sondern auch die dünnwandigen Wände zerstören und die Kunststoffscheiben der (Leichtbau-) Fenster völlig zerkratzen können.

Für Europa braucht es damit für Abseits-Touren eigentlich einen unzerstörbaren, zumindest kratzerfesten (Edelstahl?) Koffer mit massivem Rundumkanten- und Fensterschutz.

Jeder Zentimeter weniger in den Abmessungen ist hier immer von Vorteil.

Wo es keine Pflanzen gibt, wird die Grösse und Höhe des Koffers und des ganzen Fahrzeugs bis auf einzelne zu unterquerende Stromleitungen und vorstehende Felskanten auf schmalen Gebirgspässen unwichtiger.

Dort bestimmen eher Reichweite, Bodenfreiheit, Böschungswinkel und das Leistungsgewicht die Einsatzmöglichkeiten.

Dort wo es Wasser und Pflanzen gibt, gibt es allerdings eigentlich immer auch Menschen und zunehmend dichtere Bebauung und einschränkende Regelungen.

Die grosse Freiheit - auch in der Fahrzeughöhe - findet man eher in den menschenarmen und -leeren Gebieten - ohne Wasser und Pflanzen.

Also alles eine Frage des Einsatzgebietes.


Gruß

Rolf
Zuletzt geändert von mangusta am 2020-12-21 15:09:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5935
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Empfehlung gesamt Fahrzeughöhe

#26 Beitrag von meggmann » 2020-12-21 15:08:53

mangusta hat geschrieben:
2020-12-21 15:03:22
Auf der Welt gibt es mit Pflanzen bewachsene (bewaldete) und unbewachsene Regionen. Europa ist unterhalb der Höhen-Baumgrenze üblicherweise bewachsen.

Ein Leichtbau-Koffer ist damit für die (einigermaßen seltenen) europäischen Gebiete abseits der befestigten Strassen eigentlich grundsätzlich ungeeignet, weil die am Koffer entlang streifenden Äste nicht nur die Lackierung des Koffers erheblich beschädigen, sondern auch die dünnwandigen Wände zerstören und die Kunststoffscheiben der (Leichtbau-) Fenster völlig zerkratzen können.

Für Europa braucht es damit für Abseits-Touren eigentlich einen unzerstörbaren, zumindest kratzerfesten (Edelstahl?) Koffer mit massivem Rundumkanten- und Fensterschutz.

Jeder Zentimeter weniger in den Abmessungen ist hier immer von Vorteil.

Wo es keine Pflanzen gibt, wird die Grösse und Höhe des Koffers und des ganzen Fahrzeugs bis auf einzelne zu unterquerende Stromleitungen und vorstehende Felskanten auf schmalen Gebirgspässen unwichtiger.

Dort bestimmen eher Reichweite, Bodenfreiheit, Böschungswinkel und das Leistungsgewicht die Einsatzmöglichkeiten.

Dort wo es Wasser und Pflanzen gibt, gibt es allerdings eigentlich immer auch Menschen und zunehmend dichtere Bebauung und einschränkende Regelungen.

Die grosse Freiheit - auch in der Fahrzeughöhe - findet man eher in den menschenarmen und -leeren Gebieten - ohne Wasser und Pflanzen.

Also alles eine Frage des Einsatzgebietes.


Gruß

Rolf
... ich sag ja, am LAK führt kein Weg vorbei. Da kann man auch mal rückwärts an einen vorstehenden Fels fahren ohne das was passiert (leider selbst probiert). 😉

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten