Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tomzwilling
Kampfschrauber
Beiträge: 586
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#61 Beitrag von tomzwilling » 2020-11-22 14:06:42

Gute Freunde von uns haben bei Seabridge die 6-Monate-Südamerika-Tour ab November 2021 gebucht. Ich meine, das kostet so um die 35.000 Euro für zwei Personen plus Bareinzahlung bei Start für die laufenden Kosten für die Tourguides. Das sind dann etwa 6.000 Euro pro Monat für Logistik, Roadbook und ein paar Stadtführungen.
Da muss ich nicht mal drüber nachdenken, ob das eine Option für mich wäre.
Dennoch ein sehr unterhaltsamer Thread in einsamen Coronastunden.
Danke hierfür.
Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 1999
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#62 Beitrag von SvenS » 2020-11-22 14:15:27

Ich habe vor vielen Jahren selbst solche Touren Womotouren in Island angeboten, ich habe damit aufgehört weil ich festgestellt habe das die Infrastruktur hier nicht dafür geeignet ist (erlebte ich in den letzten Jahren immer wieder, z.B. wenn 3 solcher Gruppen gleichzeitig auf einem Campingplatz eintrafen und es handfeste Auseinandersetzungen um die wenigen Stromanschlüsse gab).

Wir bieten momentan private Geländewagentouren mit wahlweise Fahrer oder einem Guidefahrzeug an. Kunden buchen diese Touren da sie so jemanden mit viel Erfahrung an ihrer Seite haben wenn es z.B. gilt tiefe Flüsse zu furten.
Und ein Kunde sagte mir, dass es geführte Touren bucht, da er beruflich sehr angespannt ist und daher kaum Zeit hat sich intensiv auf die Reise vorzubereiten und er in seinen knappen Urlaub einfach möglichst viel erleben möchte.
Da er keine Zeit hätte Reiseführer zu wälzen würde er ansonsten einfach zu viel verpassen und dafür wäre ihm sein Urlaub zu kostbar, daher bezahlt er lieber jemanden der sich auskennt und ihn zu den schönsten Zielen führt.
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1447
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#63 Beitrag von Seapilot » 2020-11-22 14:56:19

Nein niemand der exakt diese Tour gemacht hat. Maximal die Information aus zweiter Hand wenn jemand einen kennt der sie mitgefahren ist. Aber auch das sind ja interessante Informationen. Diese Tour ist auch nur interessant weil relativ kurz. Passt in mein derzeitiges Freizeitkontingent. Eine mehrmonatige Reise würde mir in einer solchen Gruppe eher nicht behagen. Dann ist aber der Zeitfaktor nicht mehr relevant. Und dann habe ich auch Zeit für Planung und Irrtümer. Jetzt ist es einfach bequemer für zwei drei Wochen alles perfekt serviert zu bekommen.

Knut

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5656
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#64 Beitrag von meggmann » 2020-11-22 15:19:42

Dann mach sie doch - am Ende zählen doch eh nur dein eigenes Gefühl und wie du es für dich erlebst.
Zumindest hat niemand geschrieben: „ mach das bloß nicht - furchtbare Abzocke oder totales Chaos“

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1447
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#65 Beitrag von Seapilot » 2020-11-22 16:25:07

meggmann hat geschrieben:
2020-11-22 15:19:42
Dann mach sie doch - am Ende zählen doch eh nur dein eigenes Gefühl und wie du es für dich erlebst.
Zumindest hat niemand geschrieben: „ mach das bloß nicht - furchtbare Abzocke oder totales Chaos“

Gruß Marcel
Genau, absolut negatives kam aus den Quellen zu solchen Touren nicht. Nun mal die Post Corona Zeit abwarten.

Knut

friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#66 Beitrag von friesengold » 2020-11-22 17:04:09

Doch, natürlich gabs auch negative Reaktionen in den Gruppen bis hin zum Abbruch und der vorzeitigen Heimreise einzelnen Teilnehmer. Wenn ich mich recht erinnere, wurde sogar hier im Forum darüber berichtet. Alles andere würde mich auch sehr wundern. So ist das Leben halt ;-)

Mit diesen Fern- und Überseegruppen habe ich keine Erfahrungen. Mir reichen aber schon die Gruppen, die ich hier in Europa so treffe und um die ich inzwischen einen großen Bogen mache, besonders dann, wenn sie ganze Campingplätze belegen und so eine Art Mehrheitsrecht auszuüben versuchen.

Benutzeravatar
tomzwilling
Kampfschrauber
Beiträge: 586
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#67 Beitrag von tomzwilling » 2020-11-22 18:40:22

friesengold hat geschrieben:
2020-11-22 17:04:09
Mir reichen aber schon die Gruppen, die ich hier in Europa so treffe und um die ich inzwischen einen großen Bogen mache, besonders dann, wenn sie ganze Campingplätze belegen und so eine Art Mehrheitsrecht auszuüben versuchen.
Das kann ich sehr gut verstehen.
Wir sind letzten Herbst auf dem Campingplatz in Chefchaouen auf eine Seabridge Gruppe gestoßen und haben nach einer Übernachtung das Weite gesucht. Eins ist geblieben, und zwar der Spitzname "Wichtigtuer" für dieses spezielle Klientel.
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1447
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#68 Beitrag von Seapilot » 2020-11-22 18:54:43

Interessante Wahrnehmungen. Und das passt zu eigenem Erlebnis. Ein Freund besuchte mich vor einigen Wochen und fragte mich vorab wo er parken könne. Ich sagte ihm das auf meiner Auffahrt genug Platz sei. Seine Antwort war das er lieber vorher fragt da manche Leute es nicht mögen wenn er mit der Karre vor ihrer Haustür steht weil Ihnen das unangenehm sei wegen der Nachbarschaft. Ich fragte ihn mit welchem schrecklichen Vehikel er käme. Antwort „ Rolls Royce“. Sagte ihm das es mir völlig Wurst ist was Nachbarn über irgendwelche Fahrzeuge bei mir denken. Tage später erfuhr ich tatsächlich das die Kiste Thema des Nachbarschaftlichen Tratsch war. Vermutlich wurde der auch als Wichtigtuer eingestuft. Dabei ist er ein Rentner der dieses wunderschöne Auto günstig erstanden hat und hegt und pflegt.

Knut

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5656
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#69 Beitrag von meggmann » 2020-11-22 19:43:12

Ich hatte die negativen Berichte auf die Seabridge Touren bezogen und nicht auf die, nach der hier gefragt wurde. Kann aber natürlich sein, dass ich das falsch verstanden habe.

Auch wenn ich mich wiederhole - ich denke das Empfinden ist so individuell, dass man das nicht übertragen kann. Und dann ist bestimmt auch jede Gruppe wieder anders.

Einfach mal machen und dann sieht man wie es ist und ob’s was für einen selber ist.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1447
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#70 Beitrag von Seapilot » 2020-11-22 20:15:33

Marcel, die hier in der Betrachtung stehende Tour wird von einem Partner bzw. in einer Cooperation ist Seabridge veranstaltet. Zumindest habe ich das so verstanden. Ich persönlich sehe das Seabridge schon länger am Markt ist. Wäre das alles völliger Mist, so hätte der Markt das geregelt. Zumindest was die Verschiffung über Seabridge angeht habe ich noch nichts Negatives gehört. Natürlich kostet der Service etwas mehr Geld als die selbst organisierte Reise. Will man das etwa kritisieren? Das ist ja kein caritativer Verein. Jeder soll und muss Geld verdienen.

Knut

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5656
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#71 Beitrag von meggmann » 2020-11-22 21:15:06

Ich sehe das auch nicht so kritisch - was ich bisher gelesen habe war eher, dass einige mit dem Fahren nach Roadbook überfordert waren - obwohl das zu jeder Zeit offen kommuniziert wird, dass gerade das passiert. Aber wie immer im Leben lesen oder verstehen die Leute immer nur das, was sie verstehen wollen. Wäre für mich jetzt auch kein Killerkriterium.
Klar kostet das Geld - ich arbeite ja auch nicht für Umme.

Wenn es zu deinem persönlichen Empfinden und Persönlichkeit passt, einfach mal machen. Ist doch auch mal ganz nett, wenn man sich nicht um alles kümmern muss.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2468
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#72 Beitrag von urologe » 2020-11-23 11:59:27

OliverM hat geschrieben:
2020-11-22 8:40:21
urologe hat geschrieben:
2020-11-21 22:05:29

Leute , bleibt doch einfach bei den Fakten !
# diese Tours wie auch Seabridge sind einfach für Tourer gedacht , die sich nicht trauen , alleine zu fahren ! Punkt ! LG
Ralf
Moin Ralf,
das ist m.E.n. nicht ganz richtig . Es gibt auch Menschen, die einfach keinen Bock auf den Stress der Selbstorganisation einer Reise haben,
diese Antwort würde ich in einem Hymer-Forum unterstreichen , aber hier ?
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Adriaan
LKW-Fotografierer
Beiträge: 135
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#73 Beitrag von Adriaan » 2020-11-23 12:20:21

urologe hat geschrieben:
2020-11-23 11:59:27
aber hier ?
Können wir, wenn wir wollen.

Wir müssen/sollen aber nicht :angel:

Adriaan

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8305
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#74 Beitrag von Uwe » 2020-11-23 12:24:26

urologe hat geschrieben:
2020-11-23 11:59:27
diese Antwort würde ich in einem Hymer-Forum unterstreichen , aber hier ?
Abgesehen von der Anzahl und der Größe der angetriebenen Räder: was unterscheidet dieses Forum von einem Hymer-Forum? :mellow:
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
macherknox
Schlammschipper
Beiträge: 411
Registriert: 2014-07-07 15:51:11
Wohnort: Oberried
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#75 Beitrag von macherknox » 2020-11-23 12:45:45

Ich habe mir nun den Film angesehen,

nein, ich bin das nicht mitgefahren, aber ein paar Anmerkungen - und das ist meine ganz private Meinung, jeder kann das anders sehen - zu dem Film und der Diskussion:
  • Ich fand die Reise-Impressionen von der Landschaft und der Strecke toll - da wollte ich diesen Sommer ja hin.
  • Ich finde sehr wohl, dass man die gefühlte Sicherheit und Bequemlichkeit einer geführten Tour wählen kann, auch wenn man ein geländegängiges Fahrzeug besitzt.
  • Mit persönlich wäre die Reisegruppe einfach zu groß gewesen, dadurch nimmt man seinen eigenen Mikrokosmos mit. Wo immer man ist, hat man seine Gesellschaft dabei. Das ist genau das, was ich bei Reiseveranstaltungen wie Kreuzfahrten - ja, habe da Erfahrung, fragt nicht - so hasse.
  • Ich mag zwar gerne das eine oder andere Treffen, aber in diesem Fall war die unberührte Natur immer mit Trucks vollgestellt und dann sah ich an tollen einsamen Stränden doch Kuschelparken.
  • Volkstümliche Brauchtumsaufführungen für Touristen erinnern mich persönlich an Menschenzoos, ist aber sicher so eine private Meinung von mir. Mir ist da die Rolle des Zuschauers unheimlich. Das ist sicher mehr mein Problem, denn eine vergleichbare Aufführung historischer Handwerksarbeit oder alter Maschinen käme mir nicht so seltsam vor.
  • Den Hinweis auf das fahrerische Geschick einiger Teilnehmer finde ich etwas unfair. Gerade wenn ich erst üben will, mein Geländefahrzeug zu bewegen, will ich das doch in der Gruppe und mit einem erfahrenen Guide. Und wieviele Foristi sind denn erfahren im Fahren auf Knüppelpisten im Moor?
  • ich mache mir bei so großen Reisegruppen Sorgen, dass sie dann doch die Natur und Gesellschaft so sehr verändern, dass als nächstes dann wieder berechtigte Regulierungen erfolgen, die dem Individual- oder Kleingruppenreisenden das Reiseerlebnis vermiesen.
Also ich finde, die Leute sollen mal machen - und hoffentlich verhalten sie sich in der Gruppe so, dass man auch später noch in die Gebiete reisen kann.

Viele Grüße,
Max

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2468
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#76 Beitrag von urologe » 2020-11-23 13:14:22

Uwe hat geschrieben:
2020-11-23 12:24:26
Abgesehen von der Anzahl und der Größe der angetriebenen Räder: was unterscheidet dieses Forum von einem Hymer-Forum? :mellow:

m.E. der Hintergrund , warum die Anzahl und Größe der Räder gewählt wurde .
im Hymer-Forum würde ich auch nicht über Angst sondern Bewunderung für den Mut , eine solche Reise zu unternehmen , geschrieben haben .
Also die Forenten , die ich bisher persönlich getroffen habe unterscheiden sich deutlich in ihren Reiseplänen von dem Klientel , das Hymer landläufig bedient . Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel . Der neue Trend , 4x4 "Hymers" anzubieten , läuft Seabridge ganz sicher zu . Die jeweiligen Markennamen sind beliebig gewählt.
Ein zunehmender Altersdurchschnitt in diesem Forum würde natürlich deiner These der Gleichheit beider Foren allmählich Gewicht geben . :ohmy:

edit
ansonsten hat Max mit jedem Satz recht .
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2471
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#77 Beitrag von joern » 2020-11-23 14:00:28

macherknox hat geschrieben:
2020-11-23 12:45:45
Ich habe mir nun den Film angesehen,

Volkstümliche Brauchtumsaufführungen für Touristen erinnern mich persönlich an Menschenzoos, ist aber sicher so eine private Meinung von mir. Mir ist da die Rolle des Zuschauers unheimlich. Das ist sicher mehr mein Problem, denn eine vergleichbare Aufführung historischer Handwerksarbeit oder alter Maschinen käme mir nicht so seltsam vor.

ich mache mir bei so großen Reisegruppen Sorgen, dass sie dann doch die Natur und Gesellschaft so sehr verändern, dass als nächstes dann wieder berechtigte Regulierungen erfolgen, die dem Individual- oder Kleingruppenreisenden das Reiseerlebnis vermiesen.

Viele Grüße,
Max
Hallo Max,
mit den Musik- und Brauchtumsaufführungen kann das auch mal blöd laufen, da hast Du recht. Da gibt es aber eine grosse Bandbreite an Möglichkeiten. In Turkmenistan hatten wir mal eine lokale Coverband zum Abendessen gebucht, die haben 2 Stunden den Saal gerockt.
IMG_20190923_184852_copy_912x684.jpg
Was den Impact grosser Reisegruppen auf Natur und Gesellschaft betrifft, kann man als Reiseleiter und lokaler Guide zumindest etwas Einfluss nehmen, indem man den Mitreisenden Verhaltensregeln nahebringt.
Zuletzt geändert von joern am 2020-11-23 14:05:46, insgesamt 1-mal geändert.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 680
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#78 Beitrag von unimag » 2020-11-23 14:05:06

Essentiell für jede Reise ist für mich, dass ich selbst
- meine Route wählen kann, -
- die Fahrtdauer pro Tag entscheiden,
- den Stellplatz an dem ich am nächsten Morgen aufwachen will, frei wählen kann,
-völlig eigenständig die geplante Route ändern oder die Reise beenden kann,
- so lange ich will an einem schönen Platz stehen kann (falls erlaubt),
- mich mit niemandem abstimmen muss über Beginn und Ende der Tagesetappe (außer der Frau natürlich),
- und mich keinerlei Gruppenregeln, Beschränkungen und sonstigen Einschränkungen unterordnen muss.

Gottseidank gehöre ich auch nicht zu den Reisenden, die sich, wie hier beschrieben, wissentlich in Lebensgefahr oder in ein erhöhtes Verletzungsrisiko begeben, wo man die Gruppe als rettende Unterstützung braucht. Auch das Entfernen von Bahnschwellen oder Holzfällerarbeiten müssen nicht unbedingt sein.
Fahre ich allein, plane ich meine Strecken so, dass ich sie aller Voraussicht auch allein bewältigen kann.
Ein Beispiel:
In Australien haben wir uns einen voll ausgebauten Allrad-Bulli L 300 von Mitsubishi gekauft, wohl wissend, dass er einen Benzinmotor und keine hochgelegte Luftansaugung hat, ansonsten aber fast die Geländefähigkeit eines Pajero. Dennoch haben wir auf Cape York und die notwendigen Wasserdurchfahrten verzichtet, weil wir das Auto nicht ruinieren wollten. Wir sind halt alt und feige. Australien haben wir dennoch sehr genossen und warten darauf, unseren abgestellten fahrbaren Untersatz demnächst wieder in Perth in Empfang nehmen zu können.

Dies alles gilt für uns, andere mögen durchaus die Geborgenheit, Geselligkeit und die Erleichterungen in einer organisierten Tour vorziehen. Dagegen gibt es nichts zu sagen.
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8121
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#79 Beitrag von OliverM » 2020-11-23 15:30:02

Uwe hat geschrieben:
2020-11-23 12:24:26
urologe hat geschrieben:
2020-11-23 11:59:27
diese Antwort würde ich in einem Hymer-Forum unterstreichen , aber hier ?
Abgesehen von der Anzahl und der Größe der angetriebenen Räder: was unterscheidet dieses Forum von einem Hymer-Forum? :mellow:
Das Durchschnittsalter der Besitzer ...........noch.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16778
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#80 Beitrag von Wilmaaa » 2020-11-23 16:01:00

Das liegt hier, wenn man mal grob die Angaben aus dem Altersdurchschnitts-Thread herhimmt, auch bei über 50 Jahren. :angel:
Würde man vom Verhalten mancher auf das Durchschnittsalter schließen, käme man vielleicht auf einen einstelligen Wert. Aber das tun wir selbstverständlich nicht :joke: :totlach:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8121
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#81 Beitrag von OliverM » 2020-11-23 16:02:26

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-11-23 16:01:00
Das liegt hier, wenn man mal grob die Angaben aus dem Altersdurchschnitts-Thread herhimmt, auch bei über 50 Jahren. :angel:
Würde man vom Verhalten mancher auf das Durchschnittsalter schließen, käme man vielleicht auf einen einstelligen Wert. Aber das tun wir selbstverständlich nicht :joke: :totlach:
Naja, man ist immer so alt wie man sich anfühlt . :smoking:
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16778
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#82 Beitrag von Wilmaaa » 2020-11-23 16:03:29

Nun ja, der ein oder andere kann bestimmt Empfehlungen geben, welche Getriebölspezifikation nun besser ist für die Haut. :cool:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Adriaan
LKW-Fotografierer
Beiträge: 135
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#83 Beitrag von Adriaan » 2020-11-23 16:16:29

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-11-23 16:01:00

Würde man vom Verhalten mancher auf das Durchschnittsalter schließen, käme man vielleicht auf einen einstelligen Wert.
Wir Männer bleiben halt immer(Gott sei dank!) im Herzen Jung(s)....

Nur der Preis vom Spielzeug ändert sich :p

Adriaan

60 Lenzen auf Papier, maximal 18 im Kopf

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8121
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#84 Beitrag von OliverM » 2020-11-23 16:18:26

Adriaan hat geschrieben:
2020-11-23 16:16:29


60 Lenzen auf Papier, maximal 18 im Kopf
Dann warte mal auf den Tag wo dich ein 18-jähriges Mädchen an der Hand nimmt............... und dir über die Straße hilft .....
Zuletzt geändert von OliverM am 2020-11-23 16:19:26, insgesamt 1-mal geändert.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16778
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#85 Beitrag von Wilmaaa » 2020-11-23 16:18:57

Da werfe ich absichtlich nicht alle in einen Topf und spreche nur von "manchen", und Du kommst mit dieser "Männers bleiben Jungs"-Pauschal-Schote. Das ist doch langweilig. :blume:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Konstrukteur
Kampfschrauber
Beiträge: 599
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#86 Beitrag von Konstrukteur » 2020-11-23 16:25:00

OliverM hat geschrieben:
2020-11-23 16:18:26
Adriaan hat geschrieben:
2020-11-23 16:16:29


60 Lenzen auf Papier, maximal 18 im Kopf
Dann warte mal auf den Tag wo dich ein 18-jähriges Mädchen an der Hand nimmt............... und dir über die Straße hilft .....
Hallo Oliver,
ich glaube Du verwechselst da was, es ist doch heutzutage eher umgekehrt.
Wenn Du heute die 18-jährigen Mädchen nicht an die Hand nimmst, beim Straße überqueren, sind die doch alle tot,
weil man doch permanent aufs Handy gucken muss und nicht auf die Straße achten kann. ;) :totlach:

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Adriaan
LKW-Fotografierer
Beiträge: 135
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#87 Beitrag von Adriaan » 2020-11-23 16:26:42

@Wilmaaa

Das "lustige" an Pauschalen und auch von Vorurteilen, ist das die meist mehr als nur ein Kern der Wahrheit enthalten.... :wub:

du bist dran... :p

Adriaan

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16778
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#88 Beitrag von Wilmaaa » 2020-11-23 16:29:17

Ganz dünnes Eis, Adriaan, ganz dünnes Eis.

Hier ist allerdings nicht der Ort, um über den Unterschied von Vorurteilen und Stereotypien zu diskutieren und darüber, wo diese herkommen oder darüber, was "Wahrheit" sein könnte.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Adriaan
LKW-Fotografierer
Beiträge: 135
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#89 Beitrag von Adriaan » 2020-11-23 16:36:25

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-11-23 16:29:17
Ganz dünnes Eis, Adriaan, ganz dünnes Eis.

Hier ist allerdings nicht der Ort, um über den Unterschied von Vorurteilen und Stereotypien zu diskutieren und darüber, wo diese herkommen oder darüber, was "Wahrheit" sein könnte.
Na, dann haben wir schon mal ein Gesprächsthema falls wir uns mal irgendwo/-wann treffen.

Kannst mich dann ganz einfach erkennen: Holzschuhe, Käskopf, Wohnwagen voll Kartoffeln am ExMo und selbstverständlich ein Joint im Mundwinkel und ein dicker Packen Strafzettel für zu langsames Fahren auf der Autobahn.

Ist halt so, will damit weder Stereotypen noch Vorurteilen schnuren..... :lovehead:

Adriaan

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8121
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Hat jemand aus dem Forum diese Tour mitgemacht?

#90 Beitrag von OliverM » 2020-11-23 16:39:20

Adriaan hat geschrieben:
2020-11-23 16:36:25
Wilmaaa hat geschrieben:
2020-11-23 16:29:17
Ganz dünnes Eis, Adriaan, ganz dünnes Eis.

Hier ist allerdings nicht der Ort, um über den Unterschied von Vorurteilen und Stereotypien zu diskutieren und darüber, wo diese herkommen oder darüber, was "Wahrheit" sein könnte.
Na, dann haben wir schon mal ein Gesprächsthema falls wir uns mal irgendwo/-wann treffen.

Kannst mich dann ganz einfach erkennen: Holzschuhe, Käskopf, Wohnwagen voll Kartoffeln am ExMo und selbstverständlich ein Joint im Mundwinkel und ein dicker Packen Strafzettel für zu langsames Fahren auf der Autobahn.

Ist halt so, will damit weder Stereotypen noch Vorurteilen schnuren..... :lovehead:

Adriaan
Du hast die gelb/schwarzen kentekenplaten vergessen zu erwähnen , sonst ist alles was du oben geschrieben hast nicht glaubwürdig.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Antworten