Albanienhilfe 2020

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kawahans
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2010-10-17 19:05:55
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Albanienhilfe 2020

#1 Beitrag von kawahans » 2020-10-13 8:58:04

Die Entscheidung ist gefallen, wir fahren auch 2020 cheesy Abfahrt am 20.November, Rückkehr in der ersten Dezemberwoche - je nach Lust auf eine Geländerunde.

Familienpakete sind fertig, an den Weihnachtspäckchen beginnt die Arbeit jetzt.

So wie voriges Jahr transportieren wir die Waren in Anhängern mit Zollverschluss, dieses Jahr haben wir Glück, weil einer der Teilnehmer einen größeren LKW-Anhänger hat. Die Transit- und Zollgebühren werden nach Anzahl der Fahrzeuge eingefordert, da sind größere Fahrzeuge im Vorteil. Zum Verteilen allerdings sind die schmalen Fahrzeuge notwendig, nach Holtas und Gjere können wir nicht mit den LKW.
Wir machen in Graz einen Coronatest, das Ergebnis bekommen wir innerhalb 8 Stunden (priv. Labor), dann müssen wir innerhalb von 72 Stunden bis nach Montenegro kommen, das war bisher immer möglich.
Wenn wir auf der Rückreise in Montenegro eine Transitregelung nutzen können, machen wir den Coronatest wieder in Graz, sonst müssen wir in Albanien (Tirana) den Test machen.

Wer sich beteiligen möchte, einen oder 2 Pinzgauer (oder auch Volvo) können wir gerne brauchen, nicht für den Transport, sondern für die Verteilung vor Ort.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans

Nachtrag: Wir fahren nach Prorocan in Albanien, mit den zugehörigen Gemeinden Porocan, Holtas, Gjere, Leshaj und Kabash.
Hier haben wir für jede Familie ein Kleidungspaket und für jeden Schüler ein Weihnachtspaket.

Wenn wir genügend Weihnachtspakete sammeln können, dann können wir auch wieder die Schulen in Grashdan und Kukur beschenken, da brauchen wir aber insgesamt etwas über 350 Weihnachtspakete, ich weiss nicht, ob sich das im heurigen Jahr ausgeht.

Liebe Grüße nochmals!
kawahans
Wer Morgens zerknittert aufsteht hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten

Oelfuss
Schlammschipper
Beiträge: 474
Registriert: 2013-04-03 21:51:25
Wohnort: D-22XXX

Re: Albanienhilfe 2020

#2 Beitrag von Oelfuss » 2020-10-22 21:09:29

Moin Hans,
Aufgrund der aktuellen Lage(Coronabedingt) dürfte es schwer sein allein erstmal durch Deutschland zu kommen. Ich hatte mich auch ein bischen Vorbereitet(Impfungen,Resturlaub).
Wenn jetzt noch gereist wird,dann gibt´s Probleme mit dem Arbeitgeber,denn die bezahlen nicht die 14 Tage Quarantäne. :frust:
In normalen Zeiten hätten hier bestimmt mehr auf Dein Threat geantwortet. Eine kleine Spende würde ich Euch zukommen lassen(Per PN oder Whatts App die Kontonummer).
Liebe Grüsse Christian (U1300)
Haben ist besser als brauchen, aber brauchen und nicht haben ist ganz schlecht

Wurlewurm
LKW-Fotografierer
Beiträge: 108
Registriert: 2019-01-06 18:31:46

Re: Albanienhilfe 2020

#3 Beitrag von Wurlewurm » 2020-10-22 21:30:18

Über Spenden wird sich Hans immer freuen. Der Aufwand den Hans da betreibt ist unbezahlbar :positiv:

Benutzeravatar
kawahans
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2010-10-17 19:05:55
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Re: Albanienhilfe 2020

#4 Beitrag von kawahans » 2020-10-23 11:04:43

@ Christian: Danke

Hinunter ist es offensichtlich nicht so schwer wie herauf :angel:

Die albanische Gemeinde hat Sorge wegen der Einfuhr der Kleidungspakete, das versuche ich gerade heraus zu bekommen. Plan B ist nur mit Weihnachtspaketen zu fahren, hier zeichnet es sich ab, dass ich zusätzlich die Schulen in Kukur und Grashdan in die Verteilung einbeziehen kann ( wie schon voriges Jahr).
Dann bleiben die Kleidungskapete auf Lager und gehen nächstes Jahr hinunter.

Mit einem Test vor Antritt der Fahrt (in Graz) sollten wir auch innerhalb der Gruppe einigermaßen Sicherheit haben, in Albanien müssen wir eben auf Abstand achten. Wenn man sich nicht mehr aus der Quarantäne freitesten kann, dann wird es eine Sache für Pensionisten ;) , 5 Tage sind ja noch ok, aber 12 oder 14 Tage Quarantäne sind für Noch-Werktätige kaum machbar.

Alles fliesst, sagte schon ein griechischer Philisoph, die Corona-Bestimmunjgen ändern sich jede Woche, die endgültige Planung geht daher nur ganz kurzfristig. In der Zwischenzeit sammle ich die Zahlen, packe Weihnachtspakete und lese mir alle paar Tage die Reisebestimmungen der verschiedenen Länder durch.

Alles wird gut - irgendwie :unwuerdig: :D

Liebe Grüße!
kawahans
Wer Morgens zerknittert aufsteht hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten

Benutzeravatar
kawahans
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2010-10-17 19:05:55
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Re: Albanienhilfe 2020

#5 Beitrag von kawahans » 2020-11-05 8:21:17

Leider verhindern die Umstände den geplanten Start der Aktion Mitte November, eine gewisse Hoffnung bleibt für Anfang Dezember. Der teilweise Lock->down endet ja am 12.11., wird aber wohl um 10 TAge verlängert werden.
Von den Schulen in Albanien höre ich seit 10 Tagen nichts, wenn dei Schulen in Porocan geschlossen sind, ist eine Verteilung ohnehin nicht möglich.

Schade :(

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Zuletzt geändert von kawahans am 2020-11-05 16:16:12, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Morgens zerknittert aufsteht hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten

Olek2106
neues Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 2020-06-29 8:06:35

Re: Albanienhilfe 2020

#6 Beitrag von Olek2106 » 2020-11-05 13:56:27

Hallo Hans,
wirklich sehr schade. Sollte sich kurzfristig noch etwas bewegen, ich könnte ggf. einspringen.

Gruß Bernd
Vorwärtskommen ist eine Frage der Blickrichtung!

Benutzeravatar
Habakuk T.
Kampfschrauber
Beiträge: 500
Registriert: 2007-02-08 21:48:02

Re: Albanienhilfe 2020

#7 Beitrag von Habakuk T. » 2020-11-05 21:30:33

Die allerbesten Wünsche für eure Hilfe-Aktion. Gut, dass ihr nicht aufgebt, trotz aller Widrigkeiten !
Gruß
Peter
Kein Mensch ist illegal !

Hilfstransporteur
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2015-03-04 15:16:22
Kontaktdaten:

Re: Albanienhilfe 2020

#8 Beitrag von Hilfstransporteur » 2020-11-25 20:10:03

Ich wünsche euch auch viel Erfolg! Super Sache! Hoffentlich klappt es noch.
Ich selber bin gerade in Montenegro, unterwegs nach Albanien mit einem Lkw voller Hilfsgüter.
Mit dem Lkw geht es sehr gut und problemlos.
Vielleicht mietet ihr euch einen?
Viel Erfolg!
Liebe Grüße aus Podgorica
Julian

steyermeier
Schlammschipper
Beiträge: 407
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Albanienhilfe 2020

#9 Beitrag von steyermeier » 2020-11-25 21:07:55

Moin!
mitte Dezember bin ich ins Landshut..mit LKW und Tieflader.
wenn ihr z.b. eine zollverschlusfähige wechselbrücke, geht sogar Jumbo mit 7,82m hättet,könntet ihr die vorher beladen und ich fahre die da runter...mit Steyr davor. da geht dann einiges rein und wäre wegen Zoll viel Volumen auf wenig Fahrzeug...
wenn's überhaupt stattfindet...meine Erfahrung mit LKW und teilgewerblich ist auch völlig problemlos .
Gruß Markus

Benutzeravatar
kawahans
süchtig
Beiträge: 659
Registriert: 2010-10-17 19:05:55
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Re: Albanienhilfe 2020

#10 Beitrag von kawahans » 2020-11-26 13:14:48

Servus Markus und Danke!

Auch wenn wir die Ware dann in Albanien haben, brauchen wir die Geländefahrzeuge zum Verteilen, in der momentanen Situation will ich das nicht riskieren.
Irgendwo auf der Rückreise zu stranden und 10 oder 14 Tage Quarantäne absitzen zu müssen will ich nicht riskieren, nicht für mich, nicht für meine Mitstreiter. Da ist das Risiko einer Erkrankung im A>usland noch gar nicht beachtet. In Kroatien z.B. liegen die Covid-Patienten bereits in Militärzelten.

Ich beobachte die Situation natürlich täglich.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Wer Morgens zerknittert aufsteht hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten

steyermeier
Schlammschipper
Beiträge: 407
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Albanienhilfe 2020

#11 Beitrag von steyermeier » 2020-11-27 22:06:15

ich kenne die Situation ja nicht vor Ort...
Zeit ist mir relativ egal..ich hab dann mit der Auslieferung von Waldwegen nach Landshut eh Weihnachten...also nix mehr zu tun...hab die Tochter dabei..also ich bin da zeitlich flexibel...und je nach dem...der Steyr davor hat auch Allrad...mit dem ihm shelter könnten man auch bisschen ins Gelände ..den Tieflader halt unten stehen lassen. soweit wie es geht..und den Rest dann mit kleinerem Auto.. müssen dann nicht so viele sein...halt nur Pensionierten..bzw zeitlich unabhängig... :unwuerdig:
Gruß Markus

Antworten