Empfehlungen Apulien/Gargano

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 337
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Empfehlungen Apulien/Gargano

#1 Beitrag von Globi » 2020-10-02 3:20:39

hallo zusammen,

wir wollen diesmal etwas "in der Nähe" bleiben. :lol:

hat jemand empfehlungen für o g gebiet?
oder andere alternativen in diese richtung?
wir wollen es eher ruhig angehen lassen und auch länger mal wo bleiben. so ca. 4 wochen.
schon mal vielen dank für eure anregungen. :lol:

lg
globi

friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 107
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#2 Beitrag von friesengold » 2020-10-02 8:31:30

Wann soll es denn los gehen?
Ich war mal in der Hochsaison auf dem Gargano unterwegs, und da war es schwierig, einen Platz auf einem Camping oder sonstwo zu finden. Alles rappelvoll.
Ist aber schon ein paar Jahre her, und vielleicht hinterlässt Corona auch hier ihre Spuren.

Benutzeravatar
Puffi
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#3 Beitrag von Puffi » 2020-10-02 9:22:15

Vor einigen Jahren waren wir über den Winter am Gargano. Hatte uns nicht gerade begeistert. Alles zu, auch die Campingplätze. Wetter sehr bescheiden....

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 107
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#4 Beitrag von friesengold » 2020-10-02 9:36:09

Das beste an Apulien sind die beiden Häfen Bari und Brindisi, von denen man zügig rüber nach GR setzen kann ;-)
Natürlich sollte man vorher das Castel del Monte und die Höhlenstadt Matera besichtigen. Aber dann schnell auf die Fähre und ab nach Hellas. Im Winter sowieso.

Benutzeravatar
connyandtommy
süchtig
Beiträge: 720
Registriert: 2009-06-24 20:53:21
Wohnort: Bad Tölz/Ellbach
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#5 Beitrag von connyandtommy » 2020-10-02 18:48:09

Können wir nur bestätigen - kommt rüber nach Griechenland!
Liebe Grüße aus Meteora,
Conny & Tommy
www.mantoco.com
www.mantoco.com
Das Leben ist eine Reise, Reisen ist unser Leben...

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 337
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#6 Beitrag von Globi » 2020-10-02 20:45:28

Hmmmm.....
ihr macht uns ja nicht gerade lust auf apulien. :angel:

gibt`s denn irgendwelche positiven empfehlungen..... vielleicht Sizilien???

Griechenland würde uns nat. schon wieder mal reizen, aber man weiß halt nicht, ob die fähren wieder einen auf Corona machen.....

Schnecke
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2008-12-05 9:28:03
Wohnort: Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#7 Beitrag von Schnecke » 2020-10-02 23:53:09

Die Antworten 3 -5 gefallen mir gut. Dann bleiben die ganzen traumhaften Ecken in Apulien weiterhin so leer. Zumindest in der Nebensaison. Selbstverständlich werde ich hier keine der Ecken nennen. Wer die Augen aufhält findet die auch selbst. :D

Ciao Ralf, bekennender Apulien-Fan

Benutzeravatar
freki
Überholer
Beiträge: 216
Registriert: 2009-03-26 10:08:47
Wohnort: Münchener Süden
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#8 Beitrag von freki » 2020-10-03 9:38:27

Wir waren gerade zwei Wochen in Apulien und der Basilikata unterwegs und waren sehr begeistert, wobei man den Gargano mit dem LKW eigentlich auch auslassen kann. Alles sehr eng, in den Orten kann man nicht einmal anhalten, und freistehen an schönen Ecken ist nahezu unmöglich.
Am schönsten war Apulien und im Salento, Strände zum Freistehen zwischen Bari und Otranto nahezu beliebig vorhanden, auch am Ionischen Meer zwischen Taranto und der Basilikata.
Die Campingplätze waren bereits im September größtenteils schon geschlossen. Wir waren noch drei Tage auf dem CP Riva di Ugento (traumhafte Anlage!), dieser schliesst aber iirc heute seine Pforten.

Alles in allem eine tolle Gegend, schöne Orte, schöne Landschaft, gutes Essen, und apulische Werkstätten sind absolute Künstler in der Improvisation.....

Benutzeravatar
Puffi
Kampfschrauber
Beiträge: 592
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#9 Beitrag von Puffi » 2020-10-03 10:21:53

Globi hat geschrieben:
2020-10-02 3:20:39
wir wollen diesmal etwas "in der Nähe" bleiben
Hallo Globi, bedeutet Dein Hinweis "überwintern"....?

Wir kennen beim Thema überwintern, Griechenland und Kreta, Sizilien und Kalabrien, Sardinien, Nord- und Südspanien, Portugal, Marokko.

In Coronazeiten ist eine Entscheidung sicher nicht einfach. Uns geht es gerade auch so....
Wir wissen noch nicht so recht wie und was. In Italien steigen die Zahlen seit 2 Tagen auch wieder leicht. Auf einer Insel oder das Schiff zu brauchen ist unter Umständen keine geeignete Lösung wenn es je zu einem richtigen Lockdown kommt. Außer es ist einem egal wenn man festsitzt und es locker nimmt und aussitzt. Wir wissen von vielen, daß aber irgendwann dann doch der Lagerkoller kommt. Ich will damit nicht sagen das es diesen Winter ähnlich wie letztes Jahr kommt aber darüber nachdenken muß man sicher schon.

In der Tat ist der Gargano für große Fahrzeuge nicht so toll. Und es gibt wenig Möglichkeiten frei zu stehen. Die Campingplätze sind zu und natürlich ist das Thema Wetter ein weiterer Faktor. Das gilt im übrigen auch für Sizilien... Da kann man zwar deutlich mehr unternehmen und vor allem frei stehen aber auch hier ist das Wetter ein großer Faktor. Man muß bedenken das es eine Insel ist und es immer ein Schiff braucht. In vielen Orten wo man sich was anschauen will kann es extrem eng werden. Manchmal mußten wir wieder abdrehen oder andere Lösungen finden. Von Sizilien mit dem Auto nach Malta ist extrem teuer und wieder braucht es ein Schiff. Auf Malta wird es noch enger und es gibt wenige Möglichkeiten irgendwo zu stehen. So hatten wir es bei unserem Silzilientrip dann doch nicht gemacht.

Griechenland momentan bei Corona noch ohne größere Probleme. Es ist schön und gibt viel zu sehen. Frei stehen ebenfalls kein Thema. Kreta ist super schön aber halt auch wieder eine Insel und es braucht ein Schiff. Für beides gilt, das Wetter kann über Winter ebenfalls verrückt spielen und sehr unangenehm werden.

So überwintern die meisten deshalb in Spanien oder Portugal, wir mittlerweile auch. Nun in Coronazeiten wird man sehen müssen wie es sich entwickelt. Eine Quarantäne und Tests damit muß man wohl auf Dauer rechnen. Der Vorteil ist, es braucht kein Schiff, das Wetter ist besser aber was wird Corona dazu sagen :spassbremse:

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 107
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#10 Beitrag von friesengold » 2020-10-03 10:44:27

Wer mal einen religiösen Overkill erleben will, der schaut sich das Treiben in San Giovanni Rotondo am Gargano an. Da hat Padre Pio gewirkt, und obwohl schon 1968 verstorben, strömen noch heute die Pilger dahin.
Vielleicht hilf es ja, den Heiligen um einen Parkplatz im Ort zu bitten. Mich hat er leider nicht erhört ;-)

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 337
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#11 Beitrag von Globi » 2020-10-03 11:02:38

die letzten antworten lassen ja doch noch etwas hoffen :lol: und auch die hinweise, wo man evtl. frei stehen kann.
vielen dank.

wir haben nur 4-5 wochen bis mitte november zeit und mussten erst im Frühjahr wg Corona von Indien zwangsweise zurück verschiffen :angry: deshalb sind wir coronamässig etwas vorsichtiger geworden :huh:

ich denke, wir fahren einfach mal los und entscheiden dann vor ort a g der aktuellen situation.
würdet ihr denn für apulien eher fahrräder mitnehmen oder das moped?

Pitmaster
süchtig
Beiträge: 658
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#12 Beitrag von Pitmaster » 2020-10-03 12:23:33

Hallo Globi,

wir waren letztes Jahr im September Oktober auf dem Gargano. Freies Stehen kannst Du, dadurch das es ein Nationalpark ist so gut wie abhaken. Vielleicht mal für eine Nacht an einer Bucht, wo ein Kilometerweiter Feldweg hinführt. Es wird aber täglich kontrolliert. Wir sind nach Peschici auf den Camping Nicola gefahren, standen dort unmittelbar am Strand. War einer der gaaanz wenigen Campings die noch aufhatten. Von der Reception gibt es ein Shuttle zur "Stadt".
Da der Gargano nur rund 70km hat aber sehr gebirgig ist würde ich auf jeden Fall das Moped mitnehmen und was für uns der Brüller war, ein Schlauchboot mit 40PS Aussenborder um die wirklich schöne Küste von Seeseite aus zu Besuchen.

Die Anfahrt zum Gargano, über die SS16, so ab Vasto, war das dreckigste und deprimierendste Stück Italien was ich je gesehen habe.

Ansonsten hat es uns gut gefallen.

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 337
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#13 Beitrag von Globi » 2020-10-04 8:59:02

vielen dank für eure zuschriften.

wir werden uns das einfach mal anschauen und haben durch eure tipps ja schon mal einen sehr guten anhaltspunkt. moped und schlauchboot kommen auch an bord.
habe gelesen, dass es wohl sehr viele umweltzonen gibt und hoffe, dass sich das nicht zu einem problem auswächst. :angel:

viele grüße
globi

Pepone1
süchtig
Beiträge: 762
Registriert: 2007-04-22 22:15:23
Wohnort: Bella Italia

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#14 Beitrag von Pepone1 » 2020-10-04 18:49:01

Gargano ist nett, allerdings nach der Saison, also jetzt, relativ tot, da es dort ja eigentlich keine großen Städte gibt. Kann man mitnehmen, aber nicht für längers einplanen. Ein Trip auf die Isole Tremiti wäre bei gutem Wetter noch ein nettes Ziel. Ansonsten empfehle ich auf jeden Fall sich eher auf die Gegend südlich von Foggia zu konzentrieren, die Gegend um Foggia würde ich meiden um dort zu übernachten. Interessant sind die Berge der Basilicata, Matera, der Salento, Alberobello, Pollinonationalpark, Grotte di Castallana. Probieren sollte Ihr auf jeden Fall "Pane di Matera", Foccacia (rossa) barese und den leckeren Mozzarella. Bei der Anfahrt empfehle ich, bis San Salvo die Autobahn zu nehmen und ab dort auf die gut ausgebaute (teils 4-spurig) SS 16 zu wechseln. Viel Spaß in Italien und Gruß aus den heute sonnigen und warmen Abruzzen.

Schnecke
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2008-12-05 9:28:03
Wohnort: Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#15 Beitrag von Schnecke » 2020-10-05 9:31:29

Zum Gargano einen kleinen Tipp: Wir haben mehrfach, in der Nebensaison, direkt auf dem Gelände von Restaurants gestanden. Wenn man etwas googelt findet man sehr schöne Lokalitäten mit ausreichend Standfläche. Lecker essen, als Letzter die Kneipe verlassen, dann ist auch Ruhe! :D In Peschici z.B. im Trabucco da Mimi.

Noch ein letzter Tipp: Die weiter oben aufgezählten Highlights haben wir, bis auf Matera, allesamt noch nicht angesehen. Wir sind immer eher an den Stellen, die im Reiseführer nicht erwähnt werden.

Ciao Ralf

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 337
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#16 Beitrag von Globi » 2020-10-11 11:04:22

nochmals vielen dank für eure letzten tipps.

a g ungünstiger umstände sind wir immer noch nicht losgekommen :wack:
frühesten am mittwoch könnte es losgehen, falls wir dann überhaupt noch aus unserem hotspot rauskommen......

viele grüße
wolfgang

Tellus
Kampfschrauber
Beiträge: 510
Registriert: 2013-02-03 17:07:35

Re: Empfehlungen Apulien/Gargano

#17 Beitrag von Tellus » 2020-10-11 12:33:06

Schnecke hat geschrieben:
2020-10-05 9:31:29
Zum Gargano einen kleinen Tipp: Wir haben mehrfach, in der Nebensaison, direkt auf dem Gelände von Restaurants gestanden. Wenn man etwas googelt findet man sehr schöne Lokalitäten mit ausreichend Standfläche. Lecker essen, als Letzter die Kneipe verlassen, dann ist auch Ruhe!
Als letzter die Boazn verlassen kann im Süden allgemein sehr spät werden. Wie allgemein bekannt wird dort ja erst mit dem Essen begonnen, wenn in Schland schon die Stühle hochgestellt werden... :joke:

Antworten