Federschmied Portugal

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Commanderbenz
Überholer
Beiträge: 279
Registriert: 2016-06-28 16:11:42

Federschmied Portugal

#1 Beitrag von Commanderbenz » 2020-09-28 14:02:55

Hallo,
Nachdem ich das Thema Blattfedern schon länger vor mir her schiebe und bald wieder TÜV ansteht...
Ich bin gerade in Portugal und überlege, das hier zu erledigen. Kennt jemand dort zufällig eine Federbude?
Nichts gebrochen, aber die Federn auf der Vorderachse sind nach 50 Jahren platt.
Vielen Dank!
[quote="peter"]
Wenn man die Verkehrsituation (im Iran) vor sich einschätzt und von der allerdümmsten Möglichkeit ausgeht, liegt man eigentlich immer richtig.[/quote]

Tellus
Schlammschipper
Beiträge: 491
Registriert: 2013-02-03 17:07:35

Re: Federschmied Portugal

#2 Beitrag von Tellus » 2020-09-29 12:06:55

Keine Ahnung was Du fährst und wo Du stehst, aber warum lässt Du nicht die Pakete nach PT versenden. Einbauen kann sie jeder Dorfschmied.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1761
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Federschmied Portugal

#3 Beitrag von 2brownies » 2020-09-29 16:59:26

Warum soll er die Pakete nach PT versenden wenn er schon vor Ort ist?

@Commanderbenz
Ich meine mich daran zu erinnern, dass es in Coimbra eine solche Werkstatt gab. Schau mal beim Industriegebiet in der Nähe vom Boschdienst. Muss selber nochmal schauen ob ich es finde.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Tellus
Schlammschipper
Beiträge: 491
Registriert: 2013-02-03 17:07:35

Re: Federschmied Portugal

#4 Beitrag von Tellus » 2020-09-30 12:06:21

2brownies hat geschrieben:
2020-09-29 16:59:26
Warum soll er die Pakete nach PT versenden wenn er schon vor Ort ist?
Vielleich weil ich davon ausgehe dass er die Federpakete (neu) nicht schon dabei hat..
Und ich gehe nicht davon aus dass eine Werkstatt mal eben Teile für ein fuffzich Jahre altes Fzg. liegen hat... :blush:

Benutzeravatar
Commanderbenz
Überholer
Beiträge: 279
Registriert: 2016-06-28 16:11:42

Re: Federschmied Portugal

#5 Beitrag von Commanderbenz » 2020-09-30 21:28:57

Die werden in Deutschland auch nur extra angefertigt :) Ich könnte mir aber vorstellen dass es in Portugal deutlich günstiger zu haben ist. Im besten Fall ausbauen und wieder zurück biegen. Im schlimmsten Fall neu machen.

Coimbra wäre mega, da bin ich gar nicht so weit weg. Welche Bosch Werkstatt meinst du genau? Ich glaube da gibt es mehrere
[quote="peter"]
Wenn man die Verkehrsituation (im Iran) vor sich einschätzt und von der allerdümmsten Möglichkeit ausgeht, liegt man eigentlich immer richtig.[/quote]

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1761
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Federschmied Portugal

#6 Beitrag von 2brownies » 2020-09-30 21:35:11

Komme gerade leider nicht dazu nochmal danach zu suchen.
Ich meine den ganz offiziellen Boschdienst dort. Gegenüber ist eine Hydraulikbude angesiedelt.

Grüße
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1761
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Federschmied Portugal

#7 Beitrag von 2brownies » 2020-10-01 9:31:30

Sorry,

entweder habe ich das falsch in Erinnerung oder täusche mich gänzlich. Ich finde es an gedachte Stelle nicht mehr.
Wie gut sind denn deine portugiesischen Sprachkenntnisse? Eventuell mal bei einer Lkw-Werkstatt anfragen, ob die eine Schmiede kennen. Da in Portugal noch viel repariert wird, hast du wirklich gute Chancen.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Commanderbenz
Überholer
Beiträge: 279
Registriert: 2016-06-28 16:11:42

Re: Federschmied Portugal

#8 Beitrag von Commanderbenz » 2020-10-04 17:02:43

Hallo,
Habe in Gaeiras einen Federschmied gefunden :) Dienstag geht es dann los :) Werde berichten wie es so war.

Gruß
[quote="peter"]
Wenn man die Verkehrsituation (im Iran) vor sich einschätzt und von der allerdümmsten Möglichkeit ausgeht, liegt man eigentlich immer richtig.[/quote]

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7955
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Federschmied Portugal

#9 Beitrag von OliverM » 2020-10-04 17:12:44

In Argacosa gibt es auch noch einen brauchbaren Federnschmied .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Commanderbenz
Überholer
Beiträge: 279
Registriert: 2016-06-28 16:11:42

Re: Federschmied Portugal

#10 Beitrag von Commanderbenz » 2020-10-20 18:29:30

Hallo,
War ein ganz interessanter Tag in der Werkstatt. Ein Bolzen vorne brauchte etwas mehr Überzeugung, aber kein Problem. Federn raus, Herzbolzen gelöst, jede Lage nachgebogen und noch eine dazu. Einbau war etwas mühsam da die Federn natürlich deutlich mehr gebogen waren. Leider ist die vordere Kardanwelle beim aufbocken rausgefallen und wurde in der falschen Position wieder eingebaut. Deutliche Vibrationen waren die Folge. Wurde am nächsten Tag aber ohne Gezeter korrigiert.
Fahrzeug hat jetzt 6cm an Höhe gewonnen und er schlägt nicht mehr durch. Bin zufrieden und mit 500€ war das vermutlich die günstigste Variante
[quote="peter"]
Wenn man die Verkehrsituation (im Iran) vor sich einschätzt und von der allerdümmsten Möglichkeit ausgeht, liegt man eigentlich immer richtig.[/quote]

Benutzeravatar
Maximilian714d
LKW-Fotografierer
Beiträge: 114
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: Federschmied Portugal

#11 Beitrag von Maximilian714d » 2020-10-20 20:50:28

Commanderbenz hat geschrieben:
2020-10-20 18:29:30
Federn raus, Herzbolzen gelöst, jede Lage nachgebogen und noch eine dazu.
Interessant... Und wie wurden die Federn gebogen, kalt oder warm geschmiedet?
Ich plane auch sowas ähnliches, in Deutschland...

Grüße und gute Weiterfahrt,

Max

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7051
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Federschmied Portugal

#12 Beitrag von Wombi » 2020-10-20 21:41:15

Ob kalt oder warm .... In 6 Monaten steht er wieder genauso da.
Warum jede Arbeit 2 X machen ???
Neue Federn rein, evtl. ein Blatt dazu und Ruhe für die nächsten 20 Jahre.
Is am Ende billiger .... 😇
Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Maximilian714d
LKW-Fotografierer
Beiträge: 114
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: Federschmied Portugal

#13 Beitrag von Maximilian714d » 2020-10-20 23:18:45

Wombi hat geschrieben:
2020-10-20 21:41:15
Ob kalt oder warm .... In 6 Monaten steht er wieder genauso da.
Warum jede Arbeit 2 X machen ???
Neue Federn rein, evtl. ein Blatt dazu und Ruhe für die nächsten 20 Jahre.
Is am Ende billiger .... 😇
Gruß, Wombi
Dachte ich auch... Deswegen die Frage an commanderbenz.

Benutzeravatar
Commanderbenz
Überholer
Beiträge: 279
Registriert: 2016-06-28 16:11:42

Re: Federschmied Portugal

#14 Beitrag von Commanderbenz » 2020-10-21 0:55:40

Die ganze Prozedur ging kalt und der Stahl würde lediglich nachgebogen. Eine Lage wurde hinzugefügt. Wenn's die nächsten 10 Jahre hält hat's den Zweck erfüllt und ich bin zufrieden. Der Karren hat 49 Jahre auf dem Buckel, da muss es nicht unbedingt nochmals 50 Jahre halten. 10-20 Jahre reicht :P
[quote="peter"]
Wenn man die Verkehrsituation (im Iran) vor sich einschätzt und von der allerdümmsten Möglichkeit ausgeht, liegt man eigentlich immer richtig.[/quote]

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7051
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Federschmied Portugal

#15 Beitrag von Wombi » 2020-10-21 3:50:49

Keiner will was schlecht reden ... aber sprechen wir in 6 Monaten wieder darüber ....
10 Jahre ist weltfremd.
Mir sind Fälle bekannt, wo bereits nach 8 Wochen das Fahrzeug wieder deutlich tiefer lag.
Daher der Rat, Geld und Arbeit nur einmal machen.
Je nach Fahrzeugtyp bleibt es ja nicht an den Federn alleine, die Buchsen sind auch sehr ausschlaggebend.

Gut gemeinter Rat,

Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Antworten