von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
madarajo
Überholer
Beiträge: 253
Registriert: 2006-11-25 20:25:26

von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#1 Beitrag von madarajo » 2020-08-25 15:30:54

Hallo die Insider,
ich hoffe mal wieder auf das Schwarmwissen in diesem Forum. :D

Wir sind mit dem Womo in Sizilien im Urlaub und möchten uns mit Bekannten
für eine Woche auf Malta treffen. Hotel ist schon gebucht. (KW 41)
Jetzt ist aber die Fähre zwischen Malta und Sizilien mit einem Womo > 7m nicht gerade ein Schnäppchen und das Fahrzeug würde uns eigentlich nur belasten, da wir keinen Stellplatz am Hotel haben.
Jetzt wäre unsere Idee, dass wir das Womo in Sizilien lassen und mit einem Boot nach Malta fahren. (nicht mit der Fähre)
Frage: - hat das hier schon mal wer gemacht?
- kann uns jemand einen Tipp geben, wo wir im Netz fündig werden
- kann uns jemand einen günstigen und sicheren Stellplatz in der Nähe von Pozzallo
empfehlen, wo wir das Auto stehen lassen können?

Wenn es noch Wüsche sein dürfen – schön wäre ja ein Segelboot was uns rüber fährt und nach einer Woche wieder zurück schippert.
Ich würde mich freuen wenn wir hier ein paar Tipps bekommen können.
Gerne auch über andere Dinge und Orte, die man sich in Sizilien anschauen sollte.
Wir waren noch nie dort unten.

Vielen Dank schon mal.
Beste Grüße
madarajo

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2993
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#2 Beitrag von Landei » 2020-08-25 17:22:08

Es ist alles eine Frage des Preises.

Du willst sicherlich nicht selbst segeln und 1 Woche auf dem Boot auf Malta im Hafen wohnen. Das wäre fast noch billiger.

https://www.mitsegeln-segeltoern.org/it ... -sizilien/

Wenn du eine exotische Suchmethode anwenden möchtest, dann lädst du dir eine App auf das Handy, z.B. Schiffsradar.

Habe ich gerade mal spaßeshalber gemacht. Dann gehst du in deine potentiellen Häfen auf Sizilien oder Malta und schaust, was da gerade so an pleasure crafts unterwegs ist oder ankert. Wenn du Glück hast, benutzen die AIS und sind sichtbar.
Man kann sich von sichtbaren Booten auch bspw. eine 5 Tagesspur anzeigen lassen.
Und dann musst du einfach mal googlen, ob du zu der Yacht irgendeinen Telefon oder Email Kontakt bekommst und fragst einfach nach.

Big Brother ist längst Realität.

In den Yachthäfen anrufen und unverbindlich nach dem Skipper der Yacht "XY" (Schiffsnamen werden in der App angezeigt) fragen wäre sicherlich auch eine Methode. Meine Erfahrungen mit Italienern in Funktionsämtern, die etwas anderes als Italienisch sprechen, sind allerdings :ninja:

Jochen
Zuletzt geändert von Landei am 2020-08-25 17:38:34, insgesamt 1-mal geändert.
Dieser Beitrag wurde auf meinem Eipad sitzend erstellt

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1247
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#3 Beitrag von Weickenm » 2020-08-25 17:31:49

Moin,

oder auf joinmytrip schauen. Vielleicht wird da ja gerade was angeboten?
Da hätte ich Tay gefunden.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1966
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#4 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-08-25 17:49:53

Hi,
fahrt doch mit der Fähre als Person ohne Fahrzeug mit.
Billiger und unkomplizierter wird es anders nicht gehen.

Das Wohnmobil auf einem Camping Platz in Hafennähe stehen lassen und mit dem Taxi zur Fähre.

Edit: nochmal gelesen, anscheinend habt ihr das ja verworfen, dann vergesst den Post.

Gruß
Chris

madarajo
Überholer
Beiträge: 253
Registriert: 2006-11-25 20:25:26

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#5 Beitrag von madarajo » 2020-08-25 21:02:49

Vielen Dank schon mal allen für die Antworten.

Landei hat geschrieben:
2020-08-25 17:22:08
Es ist alles eine Frage des Preises.
Eben und deshalb möchte ich auch diese Fähre nicht benutzen. ;)
Nicht, weil ich es der Fährgeselschaft nicht gönne, sondern... die Grüde hab ich ja erläutert.

So, dass erstmal dazu.
Obwohl ich gerade etwas Pressung habe, schnell noch eine Anekdote für dich Jochen.
Diese geniale Idee mit dem Boykott der Fähre und der Einschiffung auf einer Jacht, hatte ich erst gestern Abend. Was für ein Abenteuer dachte ich mir, dass muss ich gleich mal meiner lieben Frau erzählen. Komisch, ihre Begeisterung hielt sich in Grenzen. Von wegen:
„ ich glaube kaum, dass du die Zeit hast die Recherche im Netz zu machen…und ich … bl..bl. :sleepy:
Recht hat sie natürlich, Flüge und Fähren und Preisvergleiche sind nichts für meine Nerven.
So, dachte ich mir, jetzt kümmere ich mich mal schnell um die Sache, wobei die Betonung auf schnell liegen sollte. Es kann ja in Zeiten von Kuugel nicht so schwer sein, einen armen Fischer auf Sizilien zu finden, der uns mit seinem Boot rüber nach Malta schippert (Fahrzeit der Fähre knapp 2 Stunden) und in einer Woche wieder abholt. Wir sind in Europa und ich zahle in bar auf die Hand. Vielleicht habe ich ja auch die falschen Suchbegriffe eingegeben, Boot habe ich in den 2 Stunden jedenfalls keins gefunden…meine Frau lächelte nur vielsagend als ich den Rechner mürrisch zuklappte. Das bewog mich zu dem Ausruf:
„kein Problem, wir haben ja noch Zeit, ich schreib morgen mal was in das Forum in dem ich so oft lese, einer hat da immer eine Idee. Meine Frau: „ist das nicht so ein Verein mit LKW und Autos? … was wissen denn die schon von der „Seefahrt“!!! (sorry liebe ALKWG).
Also heute schnell eine Frage ins Forum und ab. Zwei Stunden später fragt mich meine Frau,
ob ich die Idee von gestern schon begraben habe. Nein, nein sag ich und klapp den Rechner auf – ha, schon 3 Antworten im Forum sag ich. Meine Frau wird neugierig und liest den ersten Beitrag. Ist ja interessant sagt sie, die geben sich ja richtig Mühe wenn du dort etwas fragst… :wub:
Aber eine Sache gibt mir schon zu denken sagt sie dann trocken – der erste Beitrag ist ausgerechnet von einem „Landei“ … :totlach: :totlach:

Ende.

Beste Grüße und bis dann
madarajo

Benutzeravatar
Puffi
Kampfschrauber
Beiträge: 578
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#6 Beitrag von Puffi » 2020-08-25 21:15:07

Uns erging es vor 2 Jahren in Pozzalo ähnlich. Wir wollten mit dem Fahrzeug nach Malta rüber. Die Schnellfähre war uns einfach zu teuer. Dann die Idee als Passagier, auch das war vom Preis keine Option. Nachdem es zur Wetterverschlechterung kam haben wir es ganz gelassen.

Deine Idee ist eine Lösung braucht aber vermutlich Zeit und etwas Glück, viel Erfolg.....

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Der Initiator
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#7 Beitrag von Der Initiator » 2020-08-25 21:19:31

Einen sizilianischen Fischer, der dich einfach mal so 'rüberschippert und wieder abholt - 4 Fahrten für ihn! - übers Netz zu finden, halte ich für schwierig.
Ich habe gerade mal nachgesehen, das sind min. 90 km. Bist du sicher, dass das etwas für dich ist? 6-8 h auf dem offenen Meer in einer Nussschale...
Es ist völlig egal, was hinter meinem Rücken geredet wird. Wichtig ist nur, dass alle die Fresse halten, wenn ich mich umdrehe.

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1966
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#8 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-08-25 21:58:13

Mit etwas Mut sind die 90km offene See bestimmt auch mit dem Camper möglich.
https://www.water-camper.de/

Gruß
Chris

Bushrider65
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2020-03-25 21:29:43

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#9 Beitrag von Bushrider65 » 2020-08-25 22:16:36

Sorry - aber so ein Ding hat auf dem offenen Meer ABSOLUT nichts verloren .
Sagt einer der wesentlich mehr Seemeilen offshore gefahren ist als Kilometer mit dem Lkw .

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1966
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#10 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-08-25 22:36:02

Anscheinend muss das Offensichtliche ausgesprochen werden.. Das war ein Witz.

Wer es doch tut, sollte Schwimmflügelchen einpacken.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8205
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#11 Beitrag von Uwe » 2020-08-25 22:37:41

Vielleicht ja eher Clarksons Nissank :ninja:
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1966
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#12 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-08-25 22:39:06

Uwe hat geschrieben:
2020-08-25 22:37:41
Vielleicht ja eher Clarksons Nissank :ninja:
Ja, das hat doch ganz passabel geklappt.
:lol:

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2993
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#13 Beitrag von Landei » 2020-08-26 0:05:53

@ madarajo

Gruß an deine Frau!

Sag ihr, auch Landeier wüssten, wie man extrem die Fährkosten sparen könne.

Einfach mal "Hitchhiker's Guide to the Mediterranean" lesen und befolgen. Und immer schön warm anziehen und ein trockenes Handtuch dabei haben!

Jochen

P.S. @Bushrider65: "DON'T PANIC!" :blume:
Dateianhänge
k-IMGA8755.JPG
Dieser Beitrag wurde auf meinem Eipad sitzend erstellt

madarajo
Überholer
Beiträge: 253
Registriert: 2006-11-25 20:25:26

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#14 Beitrag von madarajo » 2020-08-26 10:52:47

@ alle
Vielen Dank für euer Interesse

@ CharlieOnTour
Vielen Dank auch für deine Idee. ;)
Leider fehlt mir hierzu etwas der Mut.

@ Bushrider
Keine Sorge, ich bin kein Ami dem man alles auf die Verpackung schreiben muss, was man nicht tun sollte / darf :)
... und da haben wir es wieder, wer kommt bei "Bushrider" schon auf einen Seemann (gut, dass meine Frau nicht mehr mitliest) :totlach:

Der Initiator hat geschrieben:
2020-08-25 21:19:31
Einen sizilianischen Fischer, der dich einfach mal so 'rüberschippert und wieder abholt - 4 Fahrten für ihn! - übers Netz zu finden, halte ich für schwierig.
Ich habe gerade mal nachgesehen, das sind min. 90 km. Bist du sicher, dass das etwas für dich ist? 6-8 h auf dem offenen Meer in einer Nussschale...
Ich gebe zu, dass es mit meiner Naivität manchmal schwierig ist... :p
Aber mal im Ernst. Ich habe wirklich geglaubt, dass man in einem Jachthafen vielleicht jemand finden könnte, der so
etwas anbietet. (oneway natürlich) Das mit dem Fischer.. naja, ich wollte witzig sein. ;)
Ich gebe aber auch zu, dass ich keine Ahnung habe wie lange man mit einer Motorjacht oder einem Segelcat für
die Strecke braucht. Die Fähre benötigt keine 2 Stunden. Ist die so viel schneller?

@ Puffi
Danke für deinen Post, auch wenn er mir etwas die Zuversicht nimmt.
Auf dem Hinweg hätten wir ja ein paar Tage Zeit ein Boot zu finden.

Beste Grüße
madarajo

Benutzeravatar
buckdanny
abgefahren
Beiträge: 1259
Registriert: 2006-10-03 21:42:44
Wohnort: Wachendorf

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#15 Beitrag von buckdanny » 2020-08-26 11:12:36

Die schnellste Verbindung ist ja ein Katamaran, mit angeblichen 36 kn ist der jetzt für auf dem Wasser recht zügig unterwegs, da braucht auch ein paar Liter Diesel, bei der Bahn gab es früher einen D-Zug Zuschlag. Gibt ja noch andere Verbindungen dieselbe Preisregion?
das Leben ist eher breit wie lang, und wir steh´n alle mittenmang!!

Chevy Blazer

Benutzeravatar
AndyAntony
infiziert
Beiträge: 97
Registriert: 2018-11-14 21:47:37
Wohnort: Spillern

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#16 Beitrag von AndyAntony » 2020-08-26 11:18:15

madarajo hat geschrieben:
2020-08-26 10:52:47
Ich gebe zu, dass es mit meiner Naivität manchmal schwierig ist... :p
Aber mal im Ernst. Ich habe wirklich geglaubt, dass man in einem Jachthafen vielleicht jemand finden könnte, der so
etwas anbietet. (oneway natürlich) Das mit dem Fischer.. naja, ich wollte witzig sein. ;)
Ich gebe aber auch zu, dass ich keine Ahnung habe wie lange man mit einer Motorjacht oder einem Segelcat für
die Strecke braucht. Die Fähre benötigt keine 2 Stunden. Ist die so viel schneller?
Ausgehend von der oben angeführten Angabe 90 km (entspricht in etwa 50 sm) und der Dauer der Fährüberfahrt von 1:45 Stunden fährt die Fähre mit mehr als 25 Knoten - was für ein Schiff schon eher Flott ist. Wenn du also bei gleicher Zeit mit einem "kleinen" Boot übersetzten willst, dann wirst du schon eine entsprechende Motorjacht brauchen. Der Verbrauch dieser "Dinger" ist dann auch gerne mal bei 50 - 100 Liter in der Stunde (Je nach Größe und Wetter/Wind - aber offshore mit 25 Knoten zu Fahren macht schon ordentlich Durst!) Jetzt kannst du gerne rechnen - allein die Treibstoffkosten werden bei so einer Fahrt (4x - da ja hin-retour-hin-retour) schon annähernd an den Fährkosten … also überlegt euch das mit der Fähre nochmal... achja und offshore mit 25kn ist mit einem "kleinen" Boot sehr … naja man sollte halt Seefest sein :sick:

Segeln geht auch, ist schön, wenn man das aber nicht selbst darf/kann wird es auch teuer - Vorteil wäre halt, ihr bräuchtet in Malta kein Hotel - die Kosten kann ich jedoch nur schwer abschätzen: Boot für eine Woche, Hafen und Liegegebühren, Skipper und eventuell weitere Besatzung...
Die Überfahrt sollte eigentlich nicht länger als 1/2 Tag dauern, je nach wind und Wetter …

Die Idee mit dem Fischer ist sicher nicht so schlecht, würde ich aber direkt vor Ort suchen - Hafen fahren und fragen! Vl gibt es ja einen mit Fanggründen in der Nähe und er kann es verbinden … aber es ist halt ein Fischerboot :eek: :p

Würde mich interessieren wie ihr euch entscheidet :D

LG
Andy, der aus einem Binnenland kommt :D :joke:

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22160
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#17 Beitrag von Ulf H » 2020-08-26 12:39:51

... welche Wahnsinnspreise werden denn für die Fähre aufgerufen ? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
buckdanny
abgefahren
Beiträge: 1259
Registriert: 2006-10-03 21:42:44
Wohnort: Wachendorf

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#18 Beitrag von buckdanny » 2020-08-26 12:46:46

Ulf H hat geschrieben:
2020-08-26 12:39:51
... welche Wahnsinnspreise werden denn für die Fähre aufgerufen ? ...

Gruss Ulf

bei misterferry für 2 people(ohne fahrzeug) 242 €
das Leben ist eher breit wie lang, und wir steh´n alle mittenmang!!

Chevy Blazer

Benutzeravatar
Puffi
Kampfschrauber
Beiträge: 578
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#19 Beitrag von Puffi » 2020-08-26 17:38:48

Ulf H hat geschrieben:
2020-08-26 12:39:51
... welche Wahnsinnspreise werden denn für die Fähre aufgerufen ? ...

Gruss Ulf
Bei uns sind es ungefähr 2 Jahre her, da waren es so "um" die 480,- € für die Schnellfähre für Fahrzeug sowie 2 Personen, Fahrzeit ca. 1,5 Std.

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Der Initiator
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#20 Beitrag von Der Initiator » 2020-08-26 17:44:11

buckdanny hat geschrieben:
2020-08-26 12:46:46
bei misterferry für 2 people(ohne fahrzeug) 242 €
Pro Fahrt oder hin und zurück?

Für einen Gleiter in der benötigten Größe kann man eher 3-4 l/km ansetzen, wobei der Diesel in Italien sackteuer ist. Mein Boot ist deutlich sparsamer, dafür müsste ich tatsächlich mit 6-8 h rechnen. Und das Wetter muss passen, wir reden hier nicht vom Wannsee.

Konkret: 0,5 l/km * 90 km * 4 Fahrten = 180 l Diesel. Was der Sprit aktuell kostet, weiß ich nicht, vor einem Jahr habe ich in dieser Gegend 1,68 €/l bezahlt.
Es ist völlig egal, was hinter meinem Rücken geredet wird. Wichtig ist nur, dass alle die Fresse halten, wenn ich mich umdrehe.

jelte
LKW-Fotografierer
Beiträge: 145
Registriert: 2008-02-06 23:55:29

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#21 Beitrag von jelte » 2020-08-26 19:49:02

buckdanny hat geschrieben:
2020-08-26 12:46:46
Ulf H hat geschrieben:
2020-08-26 12:39:51
... welche Wahnsinnspreise werden denn für die Fähre aufgerufen ? ...

Gruss Ulf

bei misterferry für 2 people(ohne fahrzeug) 242 €
Oder 70 € pro Nase bei mitternaechtlicher Ankunft......

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1958
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#22 Beitrag von micha der kontrabass » 2020-08-26 20:03:52

Verbrauchen die Pötte wirklich soviel?

Ich bin diesen Sommer hier paar mal Segeln gewesen, zwar nur mit 28ft und eingebauten Yanmar Pöttpött, mangels Wind und ankommen müssen auch mal nur mit Motor unterwegs, der nimmt sich bei 6knoten nur ca 1l/h.
90km sollte man bei gutem Wetter aber auch bei dem Tempo an einem Tag schaffen.

Viele Grüsse
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Es ist nie zu spät um aufzugeben!
schwedisches Sprichwort

Pepone1
süchtig
Beiträge: 762
Registriert: 2007-04-22 22:15:23
Wohnort: Bella Italia

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#23 Beitrag von Pepone1 » 2020-08-27 2:02:53

Ob euch so ein Fischer mitnehmen darf? Ich glaub eher nicht...Gewerbliche Personenbeförderung...Fischerboot=Arbeitsplatz....

KlausU
Schlammschipper
Beiträge: 482
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#24 Beitrag von KlausU » 2020-08-27 10:30:15

Wenn der arme Fischer rechnen kann wirds teurer als mit der Fähre und dauert mindestens 4- mal so lange.

Kannst du einfach nachrechnen:

Entfernung Pozzallo- Valetta ca. 50 Seemeilen Luftlinie
Rumpfgeschwindigkeit eines 10 m langen offenen Fischerboots (Verdränger) mit Diesel Innenborder, wie sie dort gern gefahren werden, liegt um die 8 Knoten.
Wirtschaftlich zu fahren bedeutet max. 80% der Rumpfgeschwindigkeit, ca. 6 Knoten. Verbrauch dann ca. 6-8 Liter/h,
Fahrzeit dann im günstigsten Fall rund 8,5 Stunden, macht rund 60 Liter Diesel/ Strecke, Literpreis um die 1,30 € macht ~ 80 €/ Strecke (ohne Stundenlohn für den Fischer)
Wenn du nicht die letzten 100 m zum Ufer schwimmen willst kommen dann auch noch Hafengebühren dazu.
Anmelden beim Hafenmeister und Zoll nicht vergessen. Kostet nix, braucht aber alles ein wenig Zeit.
Zuletzt geändert von KlausU am 2020-08-27 10:37:00, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Klaus

Der Initiator
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#25 Beitrag von Der Initiator » 2020-08-27 10:35:16

micha der kontrabass hat geschrieben:
2020-08-26 20:03:52
Verbrauchen die Pötte wirklich soviel?
Du hast Recht mit deinem Zweifel. Ich habe gerade mal eine reale Fahrt eines passenden Bootes nachgerechnet, der hat nur 2,5 l/km gebraucht. Das wären dann gesamt nur 900 l für 4 Fahrten :joke:
micha der kontrabass hat geschrieben:
2020-08-26 20:03:52
Ich bin diesen Sommer hier paar mal Segeln gewesen, zwar nur mit 28ft und eingebauten Yanmar Pöttpött, mangels Wind und ankommen müssen auch mal nur mit Motor unterwegs, der nimmt sich bei 6knoten nur ca 1l/h.
Puh, gerade noch gemerkt, dass ich mich gerade verrechnet habe... Ja, das ist sparsamer. Das bedeutet aber entweder Fahrt im Dunkeln - 2* 8,5 h schaffst du nicht bei Tageslicht - oder jeweils eine Übernachtung. Abgesehen davon, dass es nicht jedermanns Sache ist, mit einem Kleinboot übers offene Meer zu fahren. Wie man es dreht und wendet, die Fähre mag teuer sein, überteuert ist sie meiner Meinung nach nicht.
Nochmal: es geht nicht um einen Binnensee. Das Mittelmeer ist voller Wracks. Und die wenigsten davon wurden illegal entsorgt!

Noch etwas zu Kosten auf dem Wasser: für die Passage durch den knapp 6 km langen Korinth-Kanal habe ich 270 € bezahlt. Nur falls sich mal jemand über Autobahnmaut aufregen will...
Es ist völlig egal, was hinter meinem Rücken geredet wird. Wichtig ist nur, dass alle die Fresse halten, wenn ich mich umdrehe.

madarajo
Überholer
Beiträge: 253
Registriert: 2006-11-25 20:25:26

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#26 Beitrag von madarajo » 2020-08-27 11:01:17

:)
Pepone1 hat geschrieben:
2020-08-27 2:02:53
Ob euch so ein Fischer mitnehmen darf? Ich glaub eher nicht...Gewerbliche Personenbeförderung...Fischerboot=Arbeitsplatz....

Alles klar. ;)
Wie ja oben schon beschrieben, dass mit dem Fischer war nicht so gemeint. :unwuerdig:
Ich weis natürlich selbst, dass es in der EU keine "armen" Fischer gibt. Genauso wie es keine "armen" Bauern gibt usw.
Mir wird gerade etwas bange, dass ich hier in eine Schublade gerate – Rassist, Großkotz oder Tupperschüsselfahrer… :)

Vielleicht noch mal zu Erklärung.
Ich hab halt geglaubt, dass es in so einem Hafen ne Menge Anbieter für alle möglichen Bootstagestouren (Angeln, Tauchen, Inseltripp, Städtetripp..) gibt.
Ich kenne das von allen möglichen Häfen in der Welt, dass du an der Kaimauer beim spazieren gehen „angebaggert“ wirst.
Und aus diesem Grund habe ich gedacht, schreib mal was ins Forum, ein paar Leute waren sicher schon dort und können aus Erfahrung berichten. (Stellplätze, Anbieter, Website usw.)
Worüber ich mir keine Gedanken gemacht habe, ist die Entfernung und die Geschwindigkeit die man mit so einer Jacht (Motor oder Segel) zurücklegt. Ich war noch nicht so oft auf einem
„kleinen“ Boot. Meine letzten Bootstouren waren im Februar auf den Malediven und dort waren die Boote auch nicht besonders groß. Die Fahrzeiten waren zwischen 2- 3 Stunden (Speedboot und Lacal ferry) und das fand ich eigentlich erträglich. Da geht es mir als Landratte (Landei wollte ich nicht schreiben) auf einer Fähre auch nicht besser.
Wie dem auch sei, ich freue mich über jeden Tipp.


Danke und beste Grüße
madarajo

madarajo
Überholer
Beiträge: 253
Registriert: 2006-11-25 20:25:26

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#27 Beitrag von madarajo » 2020-08-27 11:45:51

@ KlausU und Initiator

vielen Dank für eure Ausführungen.
Die Posts haben sich etwas überschnitten.

Wenn ich mir eure Berechnungen so anschaue, wird es wohl nichts mit meiner genialen Idee.
Aber es ist wie fast immer - ich werd etwas dazulernen, nach dem das Thema hier hoffentlich weiter
erörtert wird. :)
Über Tipps zu Malta und Sizilien freue ich mich auch. (Sizilien auch Stellplätze)

Beste Grüße
madarajo

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2435
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#28 Beitrag von urologe » 2020-08-27 13:59:32

Was spricht gegen air Malta für 47 EUR einfach ?
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

KlausU
Schlammschipper
Beiträge: 482
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#29 Beitrag von KlausU » 2020-08-27 14:14:15

Alternativ in den kleineren Häfen mal nach grauen Speedbooten ohne Aufschriften schauen.
Die fahren die Tour nachts und wenn du beim Ausladen hilfst auch noch umsonst. :joke:
Viele Grüße
Klaus

madarajo
Überholer
Beiträge: 253
Registriert: 2006-11-25 20:25:26

Re: von Sizilien nach Malta mit einem Boot (privat)

#30 Beitrag von madarajo » 2020-08-27 14:33:59

urologe hat geschrieben:
2020-08-27 13:59:32
Was spricht gegen air Malta für 47 EUR einfach ?
Den Grund für die Ablehnung (Flug) wage ich mir in diesem Forum nicht zu sagen. :eek:

Trotzdem danke für den Tipp.
madarajo

Antworten