Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7691
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#31 Beitrag von OliverM » 2020-06-21 17:41:28

CharlieOnTour hat geschrieben:
2020-06-21 17:38:06


Wenn jeder die gleiche Risikobereitschaft hätte und auf Regulierung der anderen pochen würde, wären wir wohl noch im Mittelalter.

Gruß
Chris
Nicht im Mittelalter, sondern es würden überall Zustände wie in Baden-Württemberg oder sogar Hessen herrschen...... und das will nun wirklich kein normalsterblicher Mensch.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3213
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#32 Beitrag von Speed5 » 2020-06-21 17:56:06

OliverM hat geschrieben:
2020-06-21 17:41:28
CharlieOnTour hat geschrieben:
2020-06-21 17:38:06


Wenn jeder die gleiche Risikobereitschaft hätte und auf Regulierung der anderen pochen würde, wären wir wohl noch im Mittelalter.

Gruß
Chris
Nicht im Mittelalter, sondern es würden überall Zustände wie in Baden-Württemberg oder sogar Hessen herrschen...... und das will nun wirklich kein normalsterblicher Mensch.

Gruß

Oliver

Oh ha,

Ich gehe schon mal Bier und Chips holen.

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2941
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#33 Beitrag von Landei » 2020-06-21 19:36:46

Michael, bitte überprüfe deine (Ernährungs)gewohnheiten!
Lesen kann man auch ohne Alkohol und Acrylamid.

Nachher heißt es noch, das ALG Forum (nicht Alk Forum) sei ein Sargnagel des Gemeinwohls...

Jochen

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7691
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#34 Beitrag von OliverM » 2020-06-21 19:43:13

Landei hat geschrieben:
2020-06-21 19:36:46
Michael, bitte überprüfe deine (Ernährungs)gewohnheiten!
Lesen kann man auch ohne Alkohol und Acrylamid.

Nachher heißt es noch, das ALG Forum (nicht Alk Forum) sei ein Sargnagel des Gemeinwohls...

Jochen
Moin Jochen,
er hat vom holen gesprochen..... nicht vom Verzehr dieser Dinge . :p

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 377
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#35 Beitrag von Itchywheels » 2020-06-21 21:05:56

2015 waren wir an dem Set-Bus in Healy der vor einer Brauerei steht.

Bild

Bild

In dem Set-Bus hängt dier originale Hilferuf von Alex

Bild

Auszug aus unserem Blog:

Die Bilder aus seiner Kamera sind zusammen mit der SOS Nachricht, die er damals schrieb, in dem Bus ausgestellt (der originale Bus steht Luftlinie ca. 30 Meilen von Healy entfernt in der Wildnis). Wir nehmen die Stampede Road, die aus Healy heraus führt und fahren wie „Alex“ damals bis ans Ende der Straße. Von dort sind es noch einige weitere Meilen zu Fuß durch die Tundra und es müssen zwei Flüsse überquert werden, bis man zum „Magic Bus“ kommt. Der Weg war überflutet und wir kamen nicht sehr weit – die Tundra war dermaßen voll gesogen mit Wasser, dass sich das Laufen anfühlte, als wandere man auf Schaumstoff 😉 Aber diese einmalige Umgebung ließ uns erahnen, wie weit dieses Land ist – soweit das Auge reicht – nur Tundra!

Bild

Ein einmaliges Erlebnis, was wie nie vergessen werden!

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6940
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#36 Beitrag von Wombi » 2020-06-21 21:17:08

Hallo Rico,

genau so wars bei uns in 2014, als wir da oben waren auch ... nur hats noch gepißt und ich gab auf, als der Dicke zu ackern begann.
Wir fanden noch ein Plätzechen, warteten 2 Tage und entschieden, das ist zu naß und bei dem Wetter zu weit zum latschen.
Am Brauereibus waren wir auch und dann noch im Kohlekraftwerk in Healey.
Ne 2 stündige, private Kaffeeführung durchs ganze Werk ... stark.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

friesengold
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#37 Beitrag von friesengold » 2020-06-22 8:00:46

Hätte der "Supertramp" anstelle eines Haufens sinnloser Bücher eine einzige gute Landkarte von der Gegend mitgenommen, hätte er gewusst, dass sich im näheren Umkreis mehrere Blockhütten befanden. Und nur wenige hundert Meter von der Stelle, an der er auf dem Rückweg vergeblich versucht hatte, den Fluss zu überqueren, befand sich eine Art Seilbahn über dem Fluss, deren Gondel sogar auf seiner Seite stand.
So jedenfalls berichtet es Jon Krakauer "In die Wildnis"

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2941
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#38 Beitrag von Landei » 2020-06-22 9:05:45

Hätte, hätte...

Hinterher sind die Außenstehenden immer schlauer!
Gibt einige Menschen, die bei schlechter Sicht nur wenige Meter von einer rettenden Stelle umgekommen sind.
Wer weiß schon, um welche Haaresbreite bei einem selbst die Dinge gut ausgegangen sind?

Jochen

friesengold
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#39 Beitrag von friesengold » 2020-06-22 9:09:27

Ja, mit etwas Mühe kann man auch im Englischen Garten / München verhungern.
:joke:

Wally
infiziert
Beiträge: 44
Registriert: 2011-06-09 11:22:23
Kontaktdaten:

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#40 Beitrag von Wally » 2020-06-22 10:12:17

Was viele die zum Bus wollten halt auch nicht realisiert hatten war, wie weit das ist (vom Parkplatz 30 Kilometer one way) und das es fast permanentes Gelatsche durch Feucht Biotop und Gestrüpp ist, da bleibt eh nix trocken :totlach: 3 Tage für Hin und Rückweg waren da Minimum.
Hier noch der Link zu meiner Tour:
https://www.wildjourney.de/nord-mittela ... ka-teil-3/
IMG_2114.jpg
IMG_2091.jpg
IMG_2179.jpg
Ein Leben Unterwegs - Eine Frau, ein Land Cruiser und die Welt - non stop seit 2009 - Nord/Zentral/Südamerika seit 2013
www.wildjourney.de

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3983
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#41 Beitrag von Lassie » 2020-06-22 11:03:42

Servus Wally,

erst mal Gratulation zu dem Trip. Deine website werde ich heute abend 'goutieren'.

Viele Grüße, wo immer du dich gerade rumtreibst
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Thomasito
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2008-07-08 13:12:36
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#42 Beitrag von Thomasito » 2020-06-23 11:32:14

Hallo "Into the Wild" Leser

Als das Buch seinerzeit erschien, hat es mich sehr inspiriert und ich sog ebenfalls den Zauber in mich auf, der von der ganzen Geschichte ausgeht.
Der Kult und die Pilgerfahrten überraschen mich nicht und ich kann beides bis zu einen gewissen Punkt verstehen.
Sicher hat der Junge meine Reiselust mitgeprägt und bis heute gehören Distanzwanderungen mit dem gewissen „Draußengefühl“ zu meinen Leidenschaften.
Besonders mochte ich seither die Idee, ein Auto mit Schlafgelegenheit in der Wildnis zu parken, und von dort aus Tagestouren zu unternehmen um abends stets in seinen Verschlag zurückzukehren.
Kurz nach der Lektüre des Buches kaufte ich einen alten Opel-Blitz von der Feuerwehr (für 400 DM), baute diesen rudimentär aus und nutzte ihn währen meines Studiums in Schottland als Übernachtungshütte bei meinen Trips in die nahen Highlands. Der Opel war Baujahr 67 und hatte ebenfalls so schöne Rundungen wie der Bus.
Aber Inspiration und Jüngertum sind zwei paar Schuhe und ich kann die Entscheidung der Behörden, den Bus zu entfernen, auch nachvollziehen.

Hier geht es doch gar nicht um eine Wanderung, auf die man sich auf die eine oder andere Art gut hätte vorbereiten können.
Das machen Tausende jeden Tag ganz umsichtig, korrekt, vorsichtig, organisiert, von mir aus verantwortlich und sie haben dabei sicher ganz andere Gedanken als die Hauptfigur in der Story.
Chris wollte die Unmittelbarkeit der Wildnis erleben und hat sich mit Vorsatz diesen Bedingungen unterworfen. Er strebte regelrecht nach dem Ausbruch aus der Organisiertheit und wollte die Schienen und Fußfesseln der Gesellschaft verlassen. Sicher, das ist ihm dann am Ende auch zum Verhängnis geworden.
Eine perfekte Ortskenntnis, ein Notsender, eine angepasste Ausrüstung oder eine vereinbarte Route mit Terminkalender, hätten seine Überlebenschancen sicher erhöht.
Nur der Buchtitel „Into the Wild“ wäre dann wohl kaum noch zu rechtefertigen.
Wanderbücher mit Tourenbeschreibungen, Empfehlungen für Auslandskrankenversicherungen, Sicherheitshinweisen und Ausrüstungstipps zielen in eine andere Ecke.
Ich würde hier auch kein „Dilettantentum“ unterstellen, denn wie schon trefflich bemerkt wurde, ist ein anderer Ausgang unter Umständen nur einen Wimpernschlag entfernt.
Der Bericht von Wally hat mir richtig gut gefallen und ich finde es abgefahren, dass Jochen zeitgleich da oben war.

Gruß

Thomas

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4240
Registriert: 2007-05-07 18:40:32
Wohnort: on the road

Re: Alaska: Der aus "Into the Wild" bekannte Bus wurde ausgeflogen

#43 Beitrag von jonson » 2020-06-26 9:13:33

Ja der Bus und das Buch... Irgentwie war ich da auch infiziert davon.. Jedenfalls bin ich am 17 Juli 1997 auch auf den damals noch halbwegs zu befahrenden Trail mit meiner BMW 1100 GS gefahren..Aber mit einem Motorrad das voll beladen über 350 Kg wiegt und traumhaften "Strassenverhältnissen" hat die Vernunft gesiegt und ich bin umgekehrt einige Kilometer vor dem Bus..
Dateianhänge
4116 Nur schwierig.jpg
4114 Auf zum Bus.jpg
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Antworten