Carnet Verlängerung in Afrika - Begründung : Corona+Einreisesperre

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ubelix
Überholer
Beiträge: 294
Registriert: 2012-07-03 0:51:49
Wohnort: Viersen -Lloret de Mar
Kontaktdaten:

Carnet Verlängerung in Afrika - Begründung : Corona+Einreisesperre

#1 Beitrag von Ubelix » 2020-05-23 21:36:13

Hallo

Unsere Erfahrung zur nötigen Corona bedingten Verlängerung des Carnet.

Der Unimog steht im südlichen Afrika und wir wollten ab April damit durch mehrere Länder reisen.
Das Problem was auf uns zukam, war die Verlängerung des Carnet das jeweils nur für ein Jahr gültig ist.

Wir schrieben deshalb an den Automobil-Club in Südafrika (Automobile Association of South Africa (AA),
die sind auch zuständig für Botswana und Namibia, da die drei Länder in einer Zollunion verbunden sind.

Eine Verlängerung des Carnet um ein weiteres Jahr ist normal nur bei Nachweis eines triftigen Grundes zulässig.

In den letzten Jahren wurde das oft strenger beurteilt und so mancher Grund nicht akzeptiert.

Als Grund für eine Verlängerung gaben wir an, dass wir nach Einfuhr aus Simbabwe in 2019 unsern UBELIX-4, der in Namibia parkt,
nicht wie geplant für eine mehrmonatige Fahrt in diesem Frühjahr und Sommer nutzen konnten wegen der Corona bedingten Einreisebeschränkung.

Überraschend schnell erhielten wir eine positive Antwort.
Wir können nun im September zu unserem Fahrzeug und direkt in Windhoek beim dortigen Zoll am Hauptbahnhof unser Carnet verlängern lassen.

Die Gebühren in Höhe von 850 Rand (ZAR) für die Genehmigung der Verlängerung sind an den AA direkt zu zahlen.

Die Währungen im südlichen Afrika sind stark gefallen, so dass es nur 44 Euro sind.
Der Dieselpreis hat auch dort mit zurzeit ca. 0,65 Euro einen Tiefstpreis erreicht.
Viele Grüsse
Peter + Conny

Motto: Lieber mit dem Unimog in die Wüste als mit dem Porsche zum Golfplatz.

http://www.Ubelix.de

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6697
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Carnet Verlängerung in Afrika - Begründung : Corona+Einreisesperre

#2 Beitrag von Wombi » 2020-05-24 5:16:27

Hallo zusammen,

ich denke, das wird in "einigermaßen" normalen Ländern diesmal hoffentlich "etwas" einfacher gehandhabt.

Wir machten die Erfahrung mit dem TIP ( Temporaty Import Permit ).
In manchen Ländern bekamen wir eine nach der anderen Verlängerung, ohne Probleme.
Peru fragte uns am einsamsten Grenzübergang in den Anden .... wollt Ihr ein Jahr ???
Wir, wäre schön und würde den Druck nehmen .... also ein Jahr gestempelt für uns und Auto !!!
Brasilien ist ja bekannt dafür, daß üblicherweise die 90 Tage penibel runtergezählt werden und dann ist erstmal Schluß für 6 Monate ... manchmal gibts bei verfrühter Wiedereinreise frische 90 Tage, manchmal nur die verbliebenen Resttage oder eben eine Abfuhr.
Wir bekamen wegen Corona weitere 90 Tage direkt angehängt/ausgestellt mit dem Hinweis ... wenn um, wiederkommen.
Die Visas stehen momentan still und beginnen mit dem amtlichen Ende von Corona wieder zu laufen.

Wieweit vergleichbar das mit einem Carnet ist haben wir keine Erfahrung, denn nach nun 20 Jahren Fernreisen haben wir noch nie ein Carnet benötigt.
Afrika waren wir nur im Norden mit Fahrzeug und im Süden mit Flieger und Leihwagen.

Es stehen ja doch zahlreiche Fahrzeuge wegen Corona weltweit geparkt ... hoffentlich ohne Ärger wegen abgelaufenen Carnet oder Permit bei Fortführung der Reise.
Dazu kommt in einigen Ländern noch der Stolperstein, verlassen des Landes OHNE Fahrzeug, ... nicht erlaubt.
Bin gespannt über Erfahrungsberichte anderer Reisenden beim zurückkommen.
Sicherlich für alle Zollstellen weltweit ein erstes Mal, mit so einer Situation konfrontiert zu sein.
Manche werden kulant umgehen, manche aber sicherlich erstmal Beute im Säckel wittern.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1626
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Carnet Verlängerung in Afrika - Begründung : Corona+Einreisesperre

#3 Beitrag von 2brownies » 2020-05-24 12:51:34

Finde ich super, dass ihr gleich eure Erfahrungen hier teilt. Das ist mit Sicherheit ein sehr interessantes Thema für einige Reisende/Leute die ihr Fz zurücklassen mussten.

Ich frage mich, wie lange wohl diese Toleranz bei den entsprechenden Behörden aufrecht gehalten wird, wenn das mit Corona vorbei ist oder das Ende der Beschränkungen absehbar ist.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Mister Catdriver
Selbstlenker
Beiträge: 195
Registriert: 2012-12-27 23:28:52
Wohnort: Wild-Westallgäu

Re: Carnet Verlängerung in Afrika - Begründung : Corona+Einreisesperre

#4 Beitrag von Mister Catdriver » 2020-05-24 13:22:08

Hi Peter,
danke für Deine Info zu diesem Thema-auch für uns interessant, obwohl wir noch bis Dezember Zeit haben bis unser Carnet abläuft. Insgesamt habe ich ich SACU bisher aber auch ohne Corona einigermaßen umgänglich kennengelernt. Wir mussten im vergangenen Jahr einen Letter of Grace beantragen- war ohne Attest usw. vollkommen problemlos!

VG

Jörg
Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

Antworten