Georgien

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Waldgeist
LKW-Fotografierer
Beiträge: 103
Registriert: 2010-02-07 22:15:11

Georgien

#1 Beitrag von Waldgeist » 2020-05-19 15:22:30

Hallo zusammen,
vielleicht klappt es mit Georgien .
An alle die schon dort waren .
Wie lange war eure Anfahrt's Zeit auf Achse?
Wohne in Süddeutschland.
Sind 6 Wochen ok .
Dachte 1 Woche Anreise 4 Wochen Georgien evtl. Armenien.
Und 1 Woche wieder zurück.
Reise mit Hund daher denke ich ist eine Fährfahrt eher ungünstig.
Gibt's Probleme mit Hunden auf der Tour?
Danke euch

friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 107
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Georgien

#2 Beitrag von friesengold » 2020-05-19 18:29:31

Zum Thema "Hund" kann ich selbst nichts beitragen, aber ich empfehle einen Blick hierhin:
https://www.youtube.com/watch?v=gfZkQwx ... Z8dN4_hG5j


Ich wollte eigentlich jetzt auch schon in Georgien sein, aber das kann man vorerst wohl knicken.
Vor ein paar Jahren habe ich die Tour schonmal folgendermaßen gemacht:

Fähre von Ancona / Italien nach Igoumenitsa / GR, dann Autobahn bis zur türkischen Grenze und dann in der Türkei über Galipoli rüber nach Asien, um Instanbul zu umgehen. Dann über Ankara nach Bogazkale / Hatusa. Weiter am Schwarzen Meer entlang über Trabzon und Rize zur Grenze Türkei / Georgien.
Die Anreise hat insgesamt zwei Wochen gedauert mit mehreren Tagen Pause in Griechenland und in der Türkei. Man kann das alles auch in der halben Zeit gut runter reissen, WENN man auf der Flucht ist ;-)

Beim nächsten mal werde ich nicht am Schwarzen Meer entlang fahren, sondern durchs Landesinnere und bei Posof über die türkisch-georgische Grenze gehen.

Bigbloggers
Selbstlenker
Beiträge: 194
Registriert: 2015-10-19 14:21:59
Wohnort: Freising

Re: Georgien

#3 Beitrag von Bigbloggers » 2020-05-19 18:38:12

Ich bin momentan in Georgien.
Ist wahrscheinlich in einer Woche fahrbar bis dahin wenn man will.
Über Hunde kann ich nix sagen, aber auf den Grimaldi Fähren haben wir auch Hunde gesehen.

Georgien ist absolut sehenswert, daher kann ich dein Reiseziel gut nachvollziehen.
Gruss Daniel
84`Magirus 170 D11 FA - Ex. THW - F6L413V

Bigbloggers
Selbstlenker
Beiträge: 194
Registriert: 2015-10-19 14:21:59
Wohnort: Freising

Re: Georgien

#4 Beitrag von Bigbloggers » 2020-05-19 18:41:35

Da stehe ich gerade in Georgien, Nähe Bordschomi auf 2300 Meter.
Dateianhänge
20200519_203908.jpg
Gruss Daniel
84`Magirus 170 D11 FA - Ex. THW - F6L413V

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3900
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: Georgien

#5 Beitrag von Bustreter » 2020-05-19 18:57:02

Beim nächsten mal werde ich nicht am Schwarzen Meer entlang fahren, sondern durchs Landesinnere und bei Posof über die türkisch-georgische Grenze gehen.
Warum?
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1778
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Georgien

#6 Beitrag von 2brownies » 2020-05-19 19:45:29

Servus,

wäre vielleicht die Route über Polen, Ukraine und Fähre über's Schwarze Meer etwas für dich? Ich bin ja der Meinung, dass sechs Wochen echt nicht viel Zeit sind. Armenien ist landschaftlich sehr reizvoll, aber die Straßen sind nicht im allerbesten Zustand und man verbummelt doch einiges an Zeit, um von A nach B zu kommen.
Zum Thema Hund kann ich leider nix beitragen.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
franz_appa
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3623
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Georgien

#7 Beitrag von franz_appa » 2020-05-19 20:34:08

2brownies hat geschrieben:
2020-05-19 19:45:29
Servus,

wäre vielleicht die Route über Polen, Ukraine und Fähre über's Schwarze Meer etwas für dich? Ich bin ja der Meinung, dass sechs Wochen echt nicht viel Zeit sind. Armenien ist landschaftlich sehr reizvoll, aber die Straßen sind nicht im allerbesten Zustand und man verbummelt doch einiges an Zeit, um von A nach B zu kommen.
Zum Thema Hund kann ich leider nix beitragen.

Grüße
Frank
Hi
Welche Fähre ist denn da am start übers Schwarze Meer??
Seid ihr das nicht mal gefahren?
Da kannst du doch genauso 3 Tage verlieren wenn die keinen Bock haben loszufahren oder das Schiff einfach mal 3 Tage später kommt. Dazu mittelprächtige Erfahrungen was Komfort und Sauberkeit betrifft?
Hm - ob das eine (planbare / oder gar zeitsparende) Alternative ist??

Greets
natte

PS - würde mich freuen wenn es da mal "planbarer" und halt zuverlässiger würde - wir würden das gerne mal in Anspruch nehmen :D
Licht am Horizont:
02.10. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Koblenz Konzertmuschel in den Rheinanlagen.
Open Air Veranstaltung mit Hygiene-blabla, aber man kann auch ausserhalb Sehen und Hören, Biergarten - alles da was man braucht :-)
Achtung: ungewöhnliche Zeiten: Beginn 19.00 Endet 21.30 Uhr.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1778
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Georgien

#8 Beitrag von 2brownies » 2020-05-19 21:10:21

Zu der Fähre gab es auch mal einen Thread mit diversen Erfahrungsberichten.
Wir haben besagte Fähre auch mal getestet. Der Komfort ist nicht so berauschend und es braucht tatsächlich drei Tage um über's Schwarze Meer zu schippern. Die Zeiten werden aber wohl einigermaßen eingehalten. Nur bei Motorschaden ist's doof. Da lagen mal bekannte drei zusätzliche Tage in Sichtweite vorm Hafen. ;-)
War auch nur so 'ne Idee und Anregung.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
franz_appa
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3623
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Georgien

#9 Beitrag von franz_appa » 2020-05-19 21:13:34

Hi
Bei unbegrenzter Zeit ist das durchaus eine Alternative (um was anderes zu sehen und andere Erfahrungen zu machen).
Aber wenn man nur 6 Wochen hat (hört sich nach Schulferien an - wäre bei uns genauso, zwar 6 Wochen, aber halt auch "nur" 6 Wochen...) wäre mir das zu ungewiss.

Greets
natte
Licht am Horizont:
02.10. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Koblenz Konzertmuschel in den Rheinanlagen.
Open Air Veranstaltung mit Hygiene-blabla, aber man kann auch ausserhalb Sehen und Hören, Biergarten - alles da was man braucht :-)
Achtung: ungewöhnliche Zeiten: Beginn 19.00 Endet 21.30 Uhr.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1778
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Georgien

#10 Beitrag von 2brownies » 2020-05-19 21:23:32

Ich gebe dir durchaus Recht. Bei der geplanten Zeitspanne willste kein Risiko eingehen.
Aber: Für einen Hano-User klingen jetzt sechs Wochen Zeit, für Georgien hin und her in sechs Wochen schon sehr stressig. Das wäre ankommen in Batumi, ein Eis schlappern und gleich wieder auf'm Heimweg machen. :lol:

Georgien hat uns auch wirklich ganz außerordentlich gut gefallen. Ein tolles Land mit tollen Leuten. Nur bei den vielen selbstgebrannten Tschaka sollten man gut achtgeben, dass man davon nicht zu viel erwischt. Sonst wird die Heimreise ein Blindflug.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 676
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: Georgien

#11 Beitrag von unimag » 2020-05-19 23:24:12

Ich war 2009 in Georgien. Mit den 6 Wochen kommt man gut hin. Damals war eine Durchfahrt nach Russland noch nicht möglich, aber das für Euch ja kein Thema. Wir hatten unseren Hund dabei, völlig problemlos. Etwas problematisch war die sehr stressige Einreise an der Grenze und der Straßenverkehr. Ein kleiner Vorgeschmack dessen, was uns ein Jahr später in China erwartete.
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 954
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Georgien

#12 Beitrag von mangusta » 2020-05-20 1:06:11

Hallo,


wir waren - wie immer - auch in Georgien mit Hund.

Hat weder bei der Einreise aus der Türkei, noch in Georgien selbst, noch bei der Ausreise nach Russland irgend jemanden groß interessiert. Unser Hund (Whippet) war allerdings bis jetzt noch nirgendwo ein Problem. Er hat aber auch alle Papiere - einschliesslich amtstierärztlicher Untersuchung unmittelbar vor der Abfahrt und Tollwut-Titer.

2015 mussten wir bei der Einreise nach Usbekistan noch Schmiergeld (10 Dollar) für ihn bezahlen - 2018 gab es das auch nicht mehr.

Bei der Einreise nach Norwegen wurde die unmittelbar vor der Einreise notwendige Bandwurm-Prophylaxe allerdings ziemlich unfreundlich kontrolliert. (Wir hatten uns mit ihm nicht in die Reihe für zu verzollende Waren gestellt.)

Nur in China waren wir noch nicht mit Hund. Das soll wohl schwierig sein - je nach Grenzbeamten eventuell Quarantäne.


Gruß

Rolf

friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 107
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Georgien

#13 Beitrag von friesengold » 2020-05-20 9:53:44

Bustreter hat geschrieben:
2020-05-19 18:57:02
Beim nächsten mal werde ich nicht am Schwarzen Meer entlang fahren, sondern durchs Landesinnere und bei Posof über die türkisch-georgische Grenze gehen.
Warum?
Naja, ist Geschmacksache. Ich bin da früher schon paarmal mit dem Motorrad gefahren. Da war die Küste noch nicht so zu gebaut mit Autobahn und Wohnsilos. Zuletzt hat es mir da nicht gefallen. Das Landesinnere fand ich spannender.

Benutzeravatar
Cheldon
Selbstlenker
Beiträge: 180
Registriert: 2014-11-30 18:39:13
Wohnort: Münsterland

Re: Georgien

#14 Beitrag von Cheldon » 2020-05-20 23:12:17

Wir haben russische Visa für drei Monate, zwei Einreisen, gültig ab 15.4.2020. Die Reise in den Kaukasus haben wir abgeschrieben. Ich rechne nicht mehr damit, dass die Reiseverbote/Einreisebestimmungen gelockert werden.
Unsere Planung war auch die Fähre von Venedig nach Igoumenitsa und dann mit einigen Besichtigungen in der Türkei nach Georgien. Den Rückweg nach Aufenthalten in Georgien, Armenien und Aserbaidschan durch Russland.
Wir waren Anfang März noch hoffnungsvoll, wir hätten ja Ende Juni noch den schnellen Weg mit der Fähre nach Helsinki und dann auf direktem Weg über die Georgische Heerstrasse nach Georgien die Route in umgekehrter Richtung bereisen können. Hätten, es ist ja nicht nur die Weltweite Reisewarnung des AA, auch die Einreisesperren aller anderen Staaten auf dem Weg.
Sechs Wochen sind knapp, je zwei Wochen für An- und Abreise sind machbar, wir haben einen Sprinter....
Vielleicht klappt’s 2021?
Rolf mit CS Independent 4x4, jedoch kein LKW

Benutzeravatar
franz_appa
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3623
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Georgien

#15 Beitrag von franz_appa » 2020-05-21 9:56:15

Hi
Wir hatten in Vor-Corona Zeiten mal überlegt das ich mit dem Maggi und den Hunden (und der Katze) vorfahre und meine Frau und die Tochter am ersten Ferientag "hinterherfliegen" nach Trabzon / Batumi ?? um die 6 Wochen "besser" auszunutzen...

2 Wochen hin, 2 Wochen dort und 2 Wochen zurück ist, naja nicht so optimal :dry:

Georgien ist einfach so verdammt weit weg :D
(für unser "Reisetempo" :cool: )

Greets
natte
Licht am Horizont:
02.10. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Koblenz Konzertmuschel in den Rheinanlagen.
Open Air Veranstaltung mit Hygiene-blabla, aber man kann auch ausserhalb Sehen und Hören, Biergarten - alles da was man braucht :-)
Achtung: ungewöhnliche Zeiten: Beginn 19.00 Endet 21.30 Uhr.

friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 107
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Georgien

#16 Beitrag von friesengold » 2020-05-21 10:48:40

franz_appa hat geschrieben:
2020-05-21 9:56:15

Georgien ist einfach so verdammt weit weg :D

....und geografisch gehört es noch nichtmal mehr zu Europa.

Dabei liegt es von Ostdeutschland aus nicht weiter weg als Portugal, naja, Luftlinie.
Gäbe es keinen Krieg in der Ostukraine und könnte man über die Krim anreisen......
Und gäbe es kein Corona....

Waldgeist
LKW-Fotografierer
Beiträge: 103
Registriert: 2010-02-07 22:15:11

Re: Georgien

#17 Beitrag von Waldgeist » 2020-05-22 15:11:13

Dann werde ich Georgien nochmal etwas schieben.
Und von September bis Oktober halt ne schöne Grichenland oder Türkei Rundreise machen und halt schauen wie weit ich komme ohne daß es in stress ausartet.
Statt im Sommer nach Georgien zu hetzen ist es glaub besser denn Sommer im Süden etwas zu verlängern.

Danke euch, und wünsche euch noch eine ruhige Saison mit offenen Grenzen!

friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 107
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Georgien

#18 Beitrag von friesengold » 2020-05-22 16:20:52

Waldgeist hat geschrieben:
2020-05-22 15:11:13

Statt im Sommer nach Georgien zu hetzen ist es glaub besser denn Sommer im Süden etwas zu verlängern.
Eine ausgezeichnete Idee !

Wenn ich mir eine Anregung erlauben darf: Langsam und mit Muße durch den Westbalkan (Kroatien, Bosnien-H., Montenegro, Albanien) nach Griechenland, und ebenso langsam und mit Muße durch den Ostbalkan ( Bulgarien, Rumänien, Ungarn ) zurück.

Damit wären sechs Wochen gut gefüllt.

Waldgeist
LKW-Fotografierer
Beiträge: 103
Registriert: 2010-02-07 22:15:11

Re: Georgien

#19 Beitrag von Waldgeist » 2020-05-26 13:49:50

Ja der Balkan ist sehr schön. Albanien war ich mal nur sehr kurz und in Bulgarien und Grichenland noch gar nicht.

Beste Reisezeit? September bis Anfang Oktober OK ?

Benutzeravatar
franz_appa
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3623
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Georgien

#20 Beitrag von franz_appa » 2020-05-26 15:09:03

friesengold hat geschrieben:
2020-05-22 16:20:52
Waldgeist hat geschrieben:
2020-05-22 15:11:13

Statt im Sommer nach Georgien zu hetzen ist es glaub besser denn Sommer im Süden etwas zu verlängern.
Eine ausgezeichnete Idee !

Wenn ich mir eine Anregung erlauben darf: Langsam und mit Muße durch den Westbalkan (Kroatien, Bosnien-H., Montenegro, Albanien) nach Griechenland, und ebenso langsam und mit Muße durch den Ostbalkan ( Bulgarien, Rumänien, Ungarn ) zurück.

Damit wären sechs Wochen gut gefüllt.
Und wenn ich mir eine Bemerkung erlauben darf:
In all diese Länder kann ich in 6 Wochen mal gerade reinschnuppern.
Wäre mir / uns viel zu viel für 6 Wochen :dry:
Dann lieber ins Zielland durchstarten und nur 2 Länder davon bereisen, aber dafür auch einen wirklichen Eindruck bekommen.

Zumal die Reisegeschwindigkeit in den dortigen Ländern im Innern des Landes/Bergen/Pisten deutlich langsamer wird.

Greets
natte
Licht am Horizont:
02.10. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Koblenz Konzertmuschel in den Rheinanlagen.
Open Air Veranstaltung mit Hygiene-blabla, aber man kann auch ausserhalb Sehen und Hören, Biergarten - alles da was man braucht :-)
Achtung: ungewöhnliche Zeiten: Beginn 19.00 Endet 21.30 Uhr.

friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 107
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Georgien

#21 Beitrag von friesengold » 2020-05-26 16:38:34

franz_appa hat geschrieben:
2020-05-26 15:09:03
[
Dann lieber ins Zielland durchstarten

Fürs Durchstarten ins Zielland ist die Lufthansa zuständig.
Mit der Camper ist der Weg das Ziel.

Benutzeravatar
franz_appa
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3623
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Georgien

#22 Beitrag von franz_appa » 2020-05-26 20:51:08

Hi
Schon klar :D
Unsere "Reisegeschwindigkeit" ist recht gering (im Vergleich zu anderen Reiseberichten...).
Wir haben das vor einigen Jahren so gemacht das wir uns immer weiter vorrangetastet haben gen Türkei, so hast du schon bestimmte Anlaufpunkte die du schon kennst (nette Stellplätze, die man nicht erst suchen muss - für den Stress sehr von Vorteil und man kann sich im Vorhinein so ungefähr überlegen wie lange man bis ins "Zielland" braucht).

Aber jeder wie er mag. :D

Greets
natte
Licht am Horizont:
02.10. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Koblenz Konzertmuschel in den Rheinanlagen.
Open Air Veranstaltung mit Hygiene-blabla, aber man kann auch ausserhalb Sehen und Hören, Biergarten - alles da was man braucht :-)
Achtung: ungewöhnliche Zeiten: Beginn 19.00 Endet 21.30 Uhr.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1778
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Georgien

#23 Beitrag von 2brownies » 2020-05-26 22:19:38

Es spricht nix dagegen, sich ein Ziel auszusuchen und sich auf dem Weg zu machen. Unterwegs begegnen einen so viel Dinge und Leute, die es manchmal einfach Wert sind, dort länger zu verweilen als gedacht. Dann kommt man vielleicht nicht am vorab gedachten Ziel an, hat aber trotzdem viel gesehen und erlebt. Ist doch auch völlig Wurscht beim Reisen.
Bei manchen Reisenden die wir unterwegs getroffen haben, hatte ich den Eindruck, dass sie auf der Flucht wären.
Ich sehe es also ganz ähnlich wie friesengold.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
franz_appa
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3623
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Georgien

#24 Beitrag von franz_appa » 2020-05-26 22:38:26

Hi
Widerspricht sich ja nicht :D
Als wir in der Türkei waren war unser Ziel Göreme (die Ecke mit den Heissluftballons). Dafür haben wir 4 Wochen "gebraucht" (besser: genutzt).
Als wir da waren sind wir ein paar Tage gebleiben und wieder Richtung Heimat gefahren :D
Und zurück sind wir immer schneller - komisch :dry:

Greets
natte
Licht am Horizont:
02.10. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Koblenz Konzertmuschel in den Rheinanlagen.
Open Air Veranstaltung mit Hygiene-blabla, aber man kann auch ausserhalb Sehen und Hören, Biergarten - alles da was man braucht :-)
Achtung: ungewöhnliche Zeiten: Beginn 19.00 Endet 21.30 Uhr.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1778
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Georgien

#25 Beitrag von 2brownies » 2020-05-26 22:48:58

Klingt gut. ;)

Göröme und Umgebung ist schon sehr nett. Die Mittelmeerküste hatte uns (größtenteils) am besten gefallen.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

friesengold
LKW-Fotografierer
Beiträge: 107
Registriert: 2020-05-19 12:46:18

Re: Georgien

#26 Beitrag von friesengold » 2020-05-27 8:30:15

franz_appa hat geschrieben:
2020-05-26 22:38:26
Göreme (die Ecke mit den Heissluftballons).

Das ist morgens spektakulär, wenn da gefühlte 100 Ballons aufsteigen, gelle ?
Zum Glück verlaufen sich die Touristenmassen in der ausgedehnten Tufflandschaft, und man kann schöne Wanderungen machen.
Ich war zuletzt 2016 auf dem Kaya - Camping. Tolle Aussicht übers weite Land !

Noch eine Anregung: Der Berg Nemrud mit dem Tumulus on Top !
Ich bin von Norden, also von Malatya angereist ( die meisten kommen von Süden !) und habe direkt unterhalb vom Tumulus übernachtet, wobei ich fast weg geflogen wäre wegen Sturm.
Aber morgens bei Sonnenaufgang alleine mit König Antiochos und seinen Göttern zu sein, das hatte was :-)

Waldgeist
LKW-Fotografierer
Beiträge: 103
Registriert: 2010-02-07 22:15:11

Re: Georgien

#27 Beitrag von Waldgeist » 2020-06-03 22:22:29

Ja Leute ich versteh euch schon . Von wegen der Weg ist das Ziel.Wollten im Frühjahr auch in 8 Wochen eine Reise durch Spanien ,nach Marokko und zurück über Portugal nach Hause machen .
Am Ende waren wir nur in Spanien es gab so viel zu entdecken das Wetter war gut es gab keinen Grund sich zu beeilen und an all dieser schönen Natur vorbei zu hetzen, weil man sich was anderes in den Kopf gesetzt hat.
Sobald man Dinge u. Landschaften sieht die neu sind, nimmt man automatisch den Fuß vom Gas.
Dann wird das angedachte Ziel halt verschoben.
Die Zeit gibt der Reise die Qualität.
Wenn einem die. Gegend gefällt.

Benutzeravatar
MassivesAlteisen
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2017-04-10 22:16:44
Wohnort: wo andere Leute Ferien machen / CH

Re: Georgien

#28 Beitrag von MassivesAlteisen » 2020-06-04 22:42:38

:spiel: :blush: :)
suum cuique (500 v.C.)

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4056
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Georgien

#29 Beitrag von Lassie » 2020-06-04 22:52:17

Servus Waldgeist,

nach meiner Meinung: alles richtig gemacht! In meiner Erinnerung sind die schönsten Touren (egal ob Motorrad, 4x4, WoMo oder Mog) diejenigen gewesen, wo man etwas gesehen hat, spontan alle Pläne über den Haufen geworfen hat, einer Eingebung folgte und sich einfach im Hier und Jetzt Zeit genommen hat. Egal ob es ein spontanes Picknick unter einem Kirschbaum, Bad in einem kleinen See oder Blaubeer-Sammeln und Pfannkuchen backen, etc war. Der Weg ist das Ziel - und oft genug waren die Ziele eher enttäuschend, aber der Weg dahin... :blush:

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Antworten