Seite 3 von 3

Re: Lagebericht Ecuador

Verfasst: 2020-12-31 20:25:26
von Wombi
[quote=Enzo post_id=911513 time=1609425683 user_id=3046

Kleiner Extragruß nach Brasilien. Team Wombi, macht es gut.
Jens
[/quote]

Danke Jens,
Wie schon anderweitig geschrieben, Reisen wir ohne irgend welche Einschränkungen durch Brasilien.

Was man aber herausheben muß, hier gibt es fast keinen Menschen ohne Maske ... ob Moppedfahrer, Stadtgärtner, Radfahrer, einfach alles trägt Maske, selbst fast alle Autofahrt ... einfach unglaublich.
Wir verbrachten Weihnachten 2 Wochen in der Hauptstadt Brasilia, sehr interessant und eindrucksvoll.
Jetzt sind wir wieder in der Botanik, auf dem Weg nach Paraguay, ... der einzig offenen Grenze.
Nach nun 1 Jahr Brasilien läuft unsere Gnadenfrist Ende Januar ab.
Noch etliche heiße Quellen, Iguazu Wasserfälle, Itaipu Staudamm und dann so langsam über die Grenze.
Is nix los, alles leer und wir stehen überall unbehelligt.
Letztens am Airstrip bei den Agrarfliegern .... in den Sojafeldern .... aufgenommen worden wie ein Familienmitglied.

Guten Rutsch allen und gesund bleiben.

Gruß, Wombi & Wombine

PS: Genießt den Ausflug Jens ✈️🏝️🏖️

Re: Lagebericht Ecuador

Verfasst: 2021-01-02 8:33:20
von Adriaan
Wombi hat geschrieben:
2020-12-31 20:25:26


Was man aber herausheben muß, hier gibt es fast keinen Menschen ohne Maske ... ob Moppedfahrer, Stadtgärtner, Radfahrer, einfach alles trägt Maske, selbst fast alle Autofahrt ... einfach unglaublich.
Hans,

kann es sein das die Brasilianer einfach einen heiden Angst haben sich das Virus ein zu fangen im licht der (wenn die Medienberichte hier bei uns stimmen) doch sehr beschränkte Medizinische Versorgung?

Oder sind die wirklich vernünftiger als wir im Hoch Risikoland?

Adriaan

Re: Lagebericht Ecuador

Verfasst: 2021-01-02 20:19:29
von WUNT
danke, lieber jens, für deine updates und die guten neujahrswünsche. diese möchten wir euch gerne erwidern.
ich habe deine letzten einträge x revue passieren lassen. schon toll was ihr alles seit unserem aufenthalt bei euch geleistet habt: hut ab!
nun wünschen wir euch, dass es aufwärts gehen kann in ecuador.
cuidense! cuidense....

Re: Lagebericht Ecuador

Verfasst: 2021-01-07 20:49:26
von rainer627
Danke für den Lagebericht. Wirklich interessant zu lesen.
Weiterhin noch viel Spaß und halte uns auf dem Laufenden!! :angel:

Re: Lagebericht Ecuador

Verfasst: 2021-01-13 2:33:10
von Jefe
Hallo Jens,

muchas gracias para las informaciones.

Alles gute euch, vor allem viel Gesundheit.

Gruß
Harald9

Re: Lagebericht Ecuador

Verfasst: 2021-01-13 3:34:50
von Enzo
Moin
wir sind gerade raus aus den Bergen und genießen die Galapagos Inseln. Wenig Touristen vor Ort, Schön heiss und endlich wieder richtig Luft auf Meeresspiegelhöhe :D
Jens

Re: Lagebericht Ecuador

Verfasst: 2021-01-25 14:12:50
von 4x4tripping
Galapgos ganz ohne Touristen - klingt doch auch nicht schlecht :D

Wobei es im Apri 2018 mir selber auch recht leer erschien, bei gleichzeitigen Medienmeldungen dass man den Zugang zu den Galapagos weiter beschränken wolle :huh:

Re: Lagebericht Ecuador

Verfasst: 2021-02-07 17:31:27
von Enzo
Hallo,
viele Neuigkeiten gibt es nicht zu berichten. Das Leben in Ecuador geht seinen normalen Gang. Auch wenn die Infektionszahlen nach oben gehen, wir sind ja nun zum Hochrisikogebiet aufgestiegen, gibt es keine grösseren Beschränkungen und wird es auch nicht geben. Der Staat und die Menschen haben keine finanziellen Mittel mehr um einen weiteren Lockdown zu überstehen. Nightclubs und Diskotheken bekommen dann zeitlich befristete Öffnungszeiten.....oder die Busse werden kontrolliert, ob sie wirklich nur zu 75% gefüllt sind. Im Gegensatz zur deutschsprachigen Presse ist Covid oder gar die Impfung nur eine kleine Randnotiz in den Tageszeitungen. Aber vor zwei Wochen schaffte es das Thema auf die Titelseite. Von den 2 Mio bestellten Impfdosen kam die erste Lieferung von Biontech.....7000 Stk. Das geht jetzt so richtig ab. So "Schreckensmeldungen" aus Portugal, nur noch 7 freie Intensivbetten, würden es auch hier auf die Titelseite schaffen. "Super, wieder 7 freie Betten". Unsere 18 Betten im Norden Ecuadors sind schon lange zu 100% ausgelastet. Aber auch dieses führt zu keiner Besorgnis, ins Krankenhaus möchte eh niemand. Der Umgang mit der Pandemie ist schon, gezwungender Maßen, ein ganz anderer als in Europa.
Heute sind Präsidentschaftswahlen. Das Thema, zumindest in den Nachrichten. Meinen ecuadorianischen Bekannten ist es ziemlich egal wer das Volk bescheisst.
Die Favoriten sind der Kandidat der vereinigten Linken, "der Rächer der Enterbten", ein Handlager Correas, der sich im belgischen Exil befindet und der Kandidat der Rechten. Ein typischer Vertreter aus der Kaste der Multimillionäre. Dagegen wirkt Friedrich Merz wie ein Vorkämpfer für Arbeitnehmerrechte und Sozielstandarts.
Bald kommt der Karneval und es wird überlegt, wie diese Feierlichkeiten und vor allem Reisetätigkeiten, mit der Pandemie in Einklang zu bringen sind. Der Tourismus und die Gastronomie sind auf die Einnahmen angewiesen.
Das war es auch schon. Ach ja, die Tage auf den Galapagos Inseln waren klasse, mal so richtig Urlaub. Wir haben es genossen.
Hier noch zwei Bilder, keine Viecher von den Inseln sondern mal was anderes:
Ein aus Deutschland stammendes Fahrzeug. Seligenstadt/Froschhausen. Erkennt es jemand wieder?
Ein aus Deutschland stammendes Fahrzeug. Seligenstadt/Froschhausen. Erkennt es jemand wieder?
Dies ist der beliebte Chok. Ein chinesischer Stadtflitzer. 100km Reichweite, 60km/h Höchstgeschwindigkeit. Preis liegt bei knapp 8000 US$
Dies ist der beliebte Chok. Ein chinesischer Stadtflitzer. 100km Reichweite, 60km/h Höchstgeschwindigkeit. Preis liegt bei knapp 8000 US$
Gruss aus Ecuador, schönen Sonntag noch
Jens

Re: Lagebericht Ecuador

Verfasst: 2021-02-07 20:36:37
von willem van der ziel
Der beliebte Chok.....oder Suzuki Jimny FJ ??? :angel:
Willem Enschede Holland ( und Jimny fahrer )

Re: Lagebericht Ecuador

Verfasst: 2021-02-07 20:48:50
von Enzo
willem van der ziel hat geschrieben:
2021-02-07 20:36:37
Der beliebte Chok.....oder Suzuki Jimny FJ ??? :angel:
Willem Enschede Holland ( und Jimny fahrer )
Stimmt, große Ähnlichkeit. Aber halt Elektroauto. So der billigste Einstieg in E Mobilität