Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
meyerti
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-05-15 22:02:02

Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#1 Beitrag von meyerti » 2020-03-04 9:48:51

Liebe Gemeinschaft,

wir sind in 2019 mit unserem Magirus von Göttingen nach Namibia gefahren.
Der TüV ist inzwischen abgelaufen, wir lassen ihn aber angemeldet u.a. wegen dem Carnet des Passages.
Da wir in den nächsten Jahren nicht dazu kommen werden den Wagen gebührend zu bewegen haben wir ihn inseriert und inzwischen einige Anfragen bekommen. Die wiederkehrende Frage ist wie das bei abgelaufenem TüV mit der Ummeldung funktioniert. Ich war heute morgen bei der Meldestelle und die sagte mir es geht garnicht, der Wagen muß bei einem deutschen TüV vorgefahren werden. Stimmt das? Kennt jemand ein Schlupfloch/Ferntüv?

Alternativ könnte man den Wagen in Namibia anmelden, aber wenn der Käufer damit nach Deutschland zurück fahren möchte wird es kompliziert. (http://www.faszinierendes-afrika.de/aut ... afrika.htm)
2019 hatten wir uns nach einer Importgenehmigung erkundigt um unabhängig vom Carnet zu werden, die wäre wegen der Hubraum-abhängigen CO2 Steuer extrem teuer geworden (>1000€)

Für Tips wären wir dankbar

Pia&Tim

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3858
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#2 Beitrag von Tomduly » 2020-03-04 10:07:41

Moin!

Und wenn ihr das Fahrzeug verkauft und abmeldet? Dazu müssen nur die Kennzeichen einmal nach D zum entstempeln und dann wieder retour nach Namibia, damit das Fahrzeug was dran hat. Für die erneute Zulassung (was eine "Ummeldung" ja de facto ist) muss das Fahrzeug gültige HU besitzen. Aber das kann der Käufer ja bei Rückkehr nach D immer noch machen.
Wie es ein User im Buschtaxi-Forum geschildert hat: "Unseren BJ45 habe ich nach 7 Jahren NAMIBIA Aufenthalt aus dem Container zum TÜV gefahren und gut war's."
Um Versicherung & lokale Zulassung muss sich der Käufer in Namibia kümmern. Nach Rückkehr des Fahrzeugs nach D besorgt sich der Käufer eine Versicherungsbestätigung, fährt dann mit den entstempelten Kennzeichen und Fahrzeugpapieren auf direktem Weg zur nächsten Prüfstelle, holt sich die HU&AU und fährt weiter zur Zulassungsstelle (diese Fahrten sind zulässig) und meldet an.
Einziges Risiko könnte sein, dass sich die Versicherung anstellt, was die Absicherung zwischen Einreise und HU-Prüfung betrifft. Dann müsste man diese Strecke notfalls per Tieflader machen. Unversichert würde ich in D keinen Zentimeter auf eigener Achse aus dem Zollhafen fahren.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3778
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#3 Beitrag von Ingenieur » 2020-03-04 10:43:16

Hallo,

Fz-Anmeldung in Namibia nicht möglich.

Seit ca. 20 Jahren werden nur noch Rechtslenker in Süd-West zugelassen.

Ich würde die originalen Kennzeichen dran lassen.
In D einen zweiten Satz prägen lassen.
Diesen (mit ausradierten Stempelstellen) zum StVA.
Fz offiziell abmelden.
Auslandshaftpflicht über Gerling abschließen.
In NAM steuerfrei umherfahren.

In NAM gibt es einen "TÜV" nur, wenn man sein Auto verkauft.
Deswegen werden die alten Autos dort nicht mehr verkauft, sondern nur noch verliehen.
Ich denke, ein "NAM-TÜV" wird in D nicht anerkannt.

Ich war dort mal mit einem TOYOTA-Staut (Baujahr 1959) unterwegs.
Mitten im Busch ist die Lenkspindel abgebrochen.
Da hatte ich dann das Lenkrad in der Hand.
Haben wir dann auf der Farm per Elektrode wieder zusammengeschweißt.



Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 658
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#4 Beitrag von FrankS » 2020-03-04 10:58:18

Moin,
einen älteren "Linkslenker" kriegst du in Namibia nicht zugelassen...vielleicht in Botswana (keine eigenen Automobilindustrie), aber das ist auch ehr unwahrscheinlich!
Wenn du deinen LKW abmelden und verkaufen sölltest, hast du bzw. der Käufer ein Problem wegen des CdP. Du bekommst ohne Verbleibsnachweis bzw. Importpapiere deine Kaution nicht zurück und der Käufer kann wegen abgelaufener HU kein "eigenes" CdP vom zuständigen Automobilclub (ADAC, ACE...)ausgestellt bekommen!
Den LKW einfach ungenutzt im Land bzw. in der Zollunion lassen ist auch keine gute Idee - der südafrikanische SARS wird nach 12 Monaten in der Zollunion eine Zollreklamation an die Ausgabestelle des CdP senden und die kommen dann auf dich zu...
Optionen hast du:
a)den LKW selbst oder von jemand anderen bewegen zu lassen - sprich einmal die Zollunion pünktlich verlassen und dann nach Rückkehr in dieser wieder unterstellen,
b) die Kiste heim bringen - sprich z.B. von PE gen Europa verschiffen - oder heimfahren,
c) die Kiste im Land im Beisein des Zolls verschrotten zu lassen - kostet nur eine geringe Gebühr,
d) die Kiste im Land verkaufen und den neuen Besitzer mit ins CdP aufnehmen lassen als Fahrer - das Risiko bei Nichtbeachten der CdP Regeln bleibt aber bei dir!
e) importieren, was m.E. nach nur schwer umzusetzen und wohl auch teuer werden würde...
Du wirst wohl in den sauren Apfel beissen müssen und eine Bewegungsfahrt zahlen müssen - so oder so :cool:

Grüßle Frank

Benutzeravatar
meyerti
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-05-15 22:02:02

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#5 Beitrag von meyerti » 2020-03-04 11:29:01

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten, ich bin begeistert!

Die wenigen technischen Probleme auf der Reise konnten wir leicht lösen, die Bürokratie ist und blebt ein wahrer Albtraum.
Der Wagen hat zur Zeit kein CdP, wir haben es geschafft ganz Westafrika ohne zu durchqueren und das Teil nach Namibia rein zu bekommen. Allerdings wollen/müssen wir jetzt eins machen und damit im Juli hin, wenn das temporary import permit abläuft, und nach Botswana fahren um ihn ins CdP eintragen zu lassen da der Zoll in Windhoek (angeblich) die Autolager kontrolliert und Wagen ohne CdP oder TIP mitnimmt.
CdP jetzt für 1 Jahr machen und den Wagen hier abmelden geht immer aber dann hat der Käufer die Arbeit und in Afrika Grenzen mit Papieren zu queren in denen man selbst nicht als Eigentümer ausgewiesen ist könnte anstrengend sein.

Am einfachsten scheint mir der Käufer ändert seinen Name und fährt mit meinen Papieren weiter;)

Kiste Heimbringen ist nicht wirklich eine Option, erstens zu teuer und zweitens was will man mit einem 4x4 LKW in Europa? Das Afrika ist schon de bessere Platz für solche Gefährte.

>Du wirst wohl in den sauren Apfel beissen müssen und eine Bewegungsfahrt zahlen müssen - so oder so
4 Wochen NAmibia im eigenen 4x4, klingt nicht so sauer der Apfel;)

Gruß Tim

KlausU
Schrauber
Beiträge: 383
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#6 Beitrag von KlausU » 2020-03-04 12:20:16

Muss die HU eigentlich zwingend in D durchgeführt werden oder würde es auch reichen wenn ein hier zugelassener Prüfing. z.B das Fahrzeug in Windhuk nach den deutschen Vorgaben prüft und bescheinigt?
Wenn das geht einfach mal nen Ing. für ne Woche nach Namibia einfliegen lassen und fertig. Quasi als Dienstreise, mit Rechnung usw. damit keiner auf den Gedanken der Bestechlichkeit oder Vorteilsnahme kommt.
Und gegen Bezahlung kommen die Herren doch in D auch direkt in die Werkstatt.
Dürfte unterm Strich preisgünstiger kommen als das Fahrzeug hin und her zu schippern.
Viele Grüße
Klaus

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#7 Beitrag von laforcetranquille » 2020-03-04 12:33:53

Ja, das geht wohl. M.W. laesst Rotel Tours seine Autos im Ausland durch einen deutschen Pruefer abnehmen. Die Konditionen kenne ich allerdings nicht.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
meyerti
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-05-15 22:02:02

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#8 Beitrag von meyerti » 2020-03-04 12:50:01

Liebe Alle,

>Rotel Tours seine Autos im Ausland durch einen deutschen Pruefer abnehmen. Die Konditionen kenne ich allerdings nicht.

Das ist ein guter Hinweis, die hatte ich vor Ort schon kennen gelernt und werde ich mal anschreiben. Vieleicht laden die Ja 1x Jährlich einen deutschen TÜV/Dekra Prüfer nach Namibia ein, der könnte unseren LKW dann gleich mit angucken;)

Lt. ADAC (finde den link gerade nicht) ist AU im Ausland OK, TÜV geht aber nur in Deutschland.

Gruß

T

Benutzeravatar
Ubelix
Überholer
Beiträge: 294
Registriert: 2012-07-03 0:51:49
Wohnort: Viersen -Lloret de Mar
Kontaktdaten:

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#9 Beitrag von Ubelix » 2020-03-04 13:37:29

Hallo

Hab auch meinen Unimog UBELIX in Namibia stehen.

Ein Freund hatte Interesse ihn zu übernehmen.

Es scheitert ja nicht nur am TÜV bei einer Ummeldung, sondern das Carnet ist nicht übertragbar.

Man kann nur den neuen Eigentümer mit der eigenen Zulassung dort fahren lassen. Das ist möglich wenn er im Carnet eingetragen wird.

Das Risiko bei allem bleibt aber beim "vorherigen Eigentümer" auf den die Zulassung weiter läuft hängen.

Das Fahrzeug, oder die Ware, wurde nach Namibia eingeführt von dieser Person. Er hat auch alle Verantwortung für die regelmäßige Ausfuhr nach einem Jahr.

Die Sicherheit, die man beim ADAC hinterlegt hat, gibt es auch nur zurück, wenn das Fahrzeug nachweislich wieder in die EU eingeführt wird.

Fazit.
Es war nach allen Abwägungen uninteressant für mich das Fahrzeug dort an jemanden zu verkaufen, es ist ein großes viel Risiko für mich als Einführenden und als in den deutschen Kfz.-Papier vermerkten, da ich für alles kann haftbar gemacht werden, was der neue Eigentümer mit meinem Fahrzeug unternimmt.

Wir schippern unseren UBELIX irgendwann zurück.
Dann ist alles einfach und gesetzeskonform.
Viele Grüsse
Peter + Conny

Motto: Lieber mit dem Unimog in die Wüste als mit dem Porsche zum Golfplatz.

http://www.Ubelix.de

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2359
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#10 Beitrag von joern » 2020-03-04 14:15:52

Ubelix hat geschrieben:
2020-03-04 13:37:29
Hallo



Die Sicherheit, die man beim ADAC hinterlegt hat, gibt es auch nur zurück, wenn das Fahrzeug nachweislich wieder in die EU eingeführt wird.

Das habe ich mit dem ADAC schon anders praktiziert. Ich habe meinen Laster in Laos verkauft. Mit Einreise Stempel im Carnet, (allerdings ist Laos nicht Carnet Mitglied.)
Nach 2 Jahren ohne Forderungen eines Landes an den ADAC gab es die Sicherheitsleistung zurück.
In diesem Fall wurde das Fzg aber vom Neubesitzer nicht mehr in D angemeldet
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 205
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#11 Beitrag von cruise-the-planet » 2020-03-04 14:46:15

joern hat geschrieben:
2020-03-04 14:15:52
Ubelix hat geschrieben:
2020-03-04 13:37:29
Hallo



Die Sicherheit, die man beim ADAC hinterlegt hat, gibt es auch nur zurück, wenn das Fahrzeug nachweislich wieder in die EU eingeführt wird.

Das habe ich mit dem ADAC schon anders praktiziert. Ich habe meinen Laster in Laos verkauft. Mit Einreise Stempel im Carnet, (allerdings ist Laos nicht Carnet Mitglied.)
Nach 2 Jahren ohne Forderungen eines Landes an den ADAC gab es die Sicherheitsleistung zurück.
In diesem Fall wurde das Fzg aber vom Neubesitzer nicht mehr in D angemeldet
Sehe ich auch so. Auch Verzollen in einem Drittland bringt die Kaution zurück. Geht zwar nicht in NAM aber z.B. In Zambia schon.

Lg
Lukas

TINKA
LKW-Fotografierer
Beiträge: 121
Registriert: 2018-10-05 12:54:00

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#12 Beitrag von TINKA » 2020-03-04 14:52:58

Hallo,
warum hast Du Dir in Laos das Carnet dann stempeln lassen?
Im Land davor ausstempeln sollte doch reichen - dann haben alle Blätter Ein- und Ausreisestempel oder sind komplett leer.
Da Du den EU-Zollunion-Rückkehrstempel nicht hast, bekommst Du dann nach 2-3 Jahren ohne Forderung die Kohle zurück.
Gruss
TINKA
Mercedes LA911B mit langer Kabine für 4 Plätze und Expeditionskoffer, ehemals Mercedes LAF911B mit Doka und Pritsche.

djanet5
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2013-10-24 14:08:00
Wohnort: Ralingen

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#13 Beitrag von djanet5 » 2020-03-04 15:06:14

Hallo,

wir haben vor 10 Jahren einen Land Rover, mit Deutscher Zulassung und CdP verkauft.
Der Käufer hat ohne Fahrzeug neuen TÜV in Deutschland gemacht!! Ich war auch überrascht was so alles beim deutschen TÜV machbar ist. :positiv:

Wir sind dann mit dem alten CdP aus Botswana ausgereist.
Haben im Niemandsland die Nummerschilder getauscht und sind in Zimbabwe mit dem neuen CdP eingereist.
So hat der Land Rover zwischen Botswana und Zimbabwe seinen Besitzer gewechselt.

Gruß
Thomas
Eins, zwei, drei im Sauseschritt,
läuft die Zeit, - wir laufen mit.
Schaffen, schuften, werden älter,
träger, müder und auch kälter.
Bis auf einmal man erkennt,
dass das Leben geht zu End.
Viel zu spät begreifen viele,
die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur,
Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum Mensch - sei zeitig weise:
Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
(Wilhelm Busch)

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#14 Beitrag von laforcetranquille » 2020-03-04 15:13:01

D E N musst du mal komplett zum Besten geben...........
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2359
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#15 Beitrag von joern » 2020-03-04 15:34:01

TINKA hat geschrieben:
2020-03-04 14:52:58
Hallo,
warum hast Du Dir in Laos das Carnet dann stempeln lassen?
Im Land davor ausstempeln sollte doch reichen - dann haben alle Blätter Ein- und Ausreisestempel oder sind komplett leer.
Da Du den EU-Zollunion-Rückkehrstempel nicht hast, bekommst Du dann nach 2-3 Jahren ohne Forderung die Kohle zurück.
Gruss
TINKA
Es war bei Einreise noch nicht geplant, das Fzg dort zu verkaufen. Hat sich erst im Laufe des Jahres so ergeben.
Ansonsten darf jeder Zöllner mein Carnet stempeln, der daran Spaß hat. Mehr als 25 Einreisen/Seiten pro Jahr mit Carnet schaffe ich sowieso nicht. Wenn das Land nicht im Carnet Verband ist, habe ich nichts zu befürchten. In Ländern, wo Fzg Einreisen eher selten vorkommen und Zöllner auch nicht wissen, welche Formulare dazu ausgefüllt werden müssen, biete ich das Carnet gerne an. (Zuletzt in Bahrein und Thailand)
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

KlausU
Schrauber
Beiträge: 383
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#16 Beitrag von KlausU » 2020-03-04 16:05:40

Tim schreibt das das Fahrzeug derzeit kein CdP hat.
Viele Grüße
Klaus

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3640
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#17 Beitrag von Andy » 2020-03-04 23:40:44

Moins leutz,

Woher kommt denn der humbug, dass der tüv, dekra etc. In nicht deutschem hoheitsgebiet legal tüv untersuchungen und plaketten klebt.

Das war zu meiner zeit vor mehr als 17 jahren schon nicht so.

Kein vom staat betrauter tüv mann darf außerhalb deutschland untersuchungen nach den hu richtlinien machen.

Fertig aus ende
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3778
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#18 Beitrag von Ingenieur » 2020-03-05 0:07:47

Hallo,
Andy hat geschrieben:
2020-03-04 23:40:44
Moins leutz,

Woher kommt denn der humbug, dass der tüv, dekra etc. In nicht deutschem hoheitsgebiet legal tüv untersuchungen und plaketten klebt.

Das war zu meiner zeit vor mehr als 17 jahren schon nicht so.

Kein vom staat betrauter tüv mann darf außerhalb deutschland untersuchungen nach den hu richtlinien machen.

Fertig aus ende
Mit "Basta" wird's nix.

Der TÜV fliegt auch nach Brasilien.

Der Deutsche TÜV prüft auch in der Türkei.

Die Zeiten haben sich geändert.

Mein HU-Prüfer prüft da, wo ich ihn hinbestelle.

Ich prüfe Eisenbahnen da, wo man mich hinbestellt (und bezahlt).
Mir ist das völlig egal, ob in Deutschland, Norwegen, oder Vietnam.
Alles schon vorgekommen.



Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3640
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#19 Beitrag von Andy » 2020-03-05 7:48:00

Ingenieur hat geschrieben:
2020-03-05 0:07:47
Hallo,
Andy hat geschrieben:
2020-03-04 23:40:44
Moins leutz,

Woher kommt denn der humbug, dass der tüv, dekra etc. In nicht deutschem hoheitsgebiet legal tüv untersuchungen und plaketten klebt.

Das war zu meiner zeit vor mehr als 17 jahren schon nicht so.

Kein vom staat betrauter tüv mann darf außerhalb deutschland untersuchungen nach den hu richtlinien machen.

Fertig aus ende
Mit "Basta" wird's nix.

Der TÜV fliegt auch nach Brasilien.

Der Deutsche TÜV prüft auch in der Türkei.

Die Zeiten haben sich geändert.

Mein HU-Prüfer prüft da, wo ich ihn hinbestelle.

Ich prüfe Eisenbahnen da, wo man mich hinbestellt (und bezahlt).
Mir ist das völlig egal, ob in Deutschland, Norwegen, oder Vietnam.
Alles schon vorgekommen.



Ja schon, da wird aber nach nationalm recht geprüft und der prüfer ist vom land beauftragt.
Deutsches stv recht wird im ausland nicht angewandt und es werden keine dutschen fahrzeuge im ausland nach deutschem recht abgenommen, weil der normale prüfer einfach nicht von dem jeweiligen überwachungsstaat anerkannt ist.

Bist du für die lockprüfungen vom staat betraut worden oder haste einfach mal ne schulung gemacht?

Ich durfte fahrzeuge nur in deutschland, und auch nur im westen, prüfen.
Als kansachverständiger prüfte ich krane in ganz europa, eigendlich konnte ich das auch in der ganzen welt mit meiner ausbildung. Also bitte nix pauschalisieren und die regularien beachten
Aber was solls , deine meinung.

.
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#20 Beitrag von laforcetranquille » 2020-03-06 7:15:36

Es gibt doch hier Jemanden im Forum der wohl mal bei Rotel im Auslandseinsatz war. Jedenfalls gabs da mal irgendwelche Beitraege die ich aber nicht mehr finde. Der muesste doch eigentlich wissen was und wie das da abgelaufen ist.(wenn denn)
Ich kann mir jedenfalls nur schwer vorstellen das ein deutsches Unternehmen welches im Personentransport taetig ist seine Fahrzeuge ohne gueltigen TUV fahren laesst bzw fahren lassen darf. Mindestens die Versicherung spielt da nicht mit, die Gewerbeaufsicht kann ich mir auch nur svhwer vorstellen.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
mafra
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2009-06-08 16:08:15
Wohnort: Gibraltar + Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#21 Beitrag von mafra » 2020-03-06 12:11:32

Die Rotel Fahrzeuge werden im Ausland geTÜVt !
Gruß vom Manfred (dem Mafra)
www.mafratours.eu

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6510
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#22 Beitrag von Mark86 » 2020-03-06 12:59:34

Das wird schon alleine mangels Pruefmittel / Pruefmittel Dokumentation nicht möglich sein... Nicht ordentlich rechtssicher.

Ei zige legale Möglichkeit, dass Fahrzeug umgemeldet zu bekommen ist m. E. ne Ausnahmegenehmigung vom Regierungspraesidenten...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

KlausU
Schrauber
Beiträge: 383
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#23 Beitrag von KlausU » 2020-03-06 13:26:35

War grade nit nem LKW bei der HU und habe den Prüfing. zum Thema befragt.
Der darf nur in den Bundesländern prüfen, in denen er betraut ist.
Nicht mal bundesweit!
Und Ausland natürlich auch nicht.
Stellt sich mir dann die Frage wie sich das mit bundeseigenen Fahrzeugen im Ausland verhält, z.B. für Botschaften.
Werden die alle Jahre heimgeflogen zur HU?
Bundeswehr im Auslandseinsatz mal außen vor. Da kann der hauseigene Prüfer ja die entsprechende Prüfstufe durchführen.
Viele Grüße
Klaus


KlausU
Schrauber
Beiträge: 383
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#25 Beitrag von KlausU » 2020-03-06 13:42:01

Nee, nicht ganz.
Der Laden heißt TÜVTurk, da hat der TÜV Süd sich was feines zusammengebaut als Monopolist.
Da kannst du aber meines Wissens auch nicht mit nem in D zugelassenen Fahrzeug zur HU kommen.
Aber viel weiter südlich prüfen die auch nicht. :joke:
Viele Grüße
Klaus

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6510
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#26 Beitrag von Mark86 » 2020-03-06 13:57:26

TUEV Tuerk kann dir aber halt keinen deutschen TUEV Bericht ausstellen und die Prüfstellen, Mittel und Anforderungen sind auch andere als in Deutschland...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 1868
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#27 Beitrag von SvenS » 2020-03-06 15:08:46

Stellt sich mir dann die Frage wie sich das mit bundeseigenen Fahrzeugen im Ausland verhält, z.B. für Botschaften.
Botschaftsfahrzeuge sind immer in dem jeweiligen Land zugelassen, in dem sich die Botschaft befindet.
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#28 Beitrag von laforcetranquille » 2020-03-06 17:28:15

Ist zwar fuers Thema nicht massgeblich aber da schon mal angesprochen.....
In Frankreich gibt es auch die DEKRA fuer Lkw HU.
Ich lasse jaehrlich dort pruefen und kann vergleichen. In einigen Bereichen sind die hier genauer, andere vernachlaessigen die eher obwohl es ja abgeblich einheitliche EU Normen geben soll.
In jedem Fall werden die franzoesischen HUs zwar als Nachweis der Verkehrstuechtigkeit in Deutschland anerkannt nicht aber als gueltige deutsche HU.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Vossba
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2017-10-28 17:00:01

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#29 Beitrag von Vossba » 2020-03-07 9:47:17

Moin,

bin zwar nicht Hundertprozentig im Thema, aber kann es sein das da gerade mehrere Dinge Vermischt werden?

Natürlich darf der Tüv/Dekra Prüfer im Ausland nicht prüfen ( Dort zugelassene Fz unterliegem dem Landesrecht)

Der Prüfer hat ja auch keine Beauftragung für/von dieses/diesem Ausland.

Die HU für ein Deutsch zgelassenes Fz. im Ausland ist aber ein Sonderfall:

Es wird ja nicht nach Ausländischen, sondern nach Deutschen Kriterien ein Deutsches Fahrzeug abgenommen. Ob das im Ausland stattfindet sollte egal sein, solange die Rahmenbedingungen eingehalten werden. Auch die Hoheitsrechte des Auslandes werden nicht verletzt, da das Fz. ja nicht unter deren Gesetzgebung fällt.
Unter Umständen muss da ein vorher ein wenig Papier beschriftet werden, aber was solls. Das der Prüfer vor Ort das nicht weiss, kann ich mir dagegen sehr gut Vorstellen.

Ich kann mir nicht Vorstellen, das eine solche Prüfung nicht legal Vorgenommen werden kann.

Bei Flugzeugen ist diese Nummer Gang und Gebe. es gibt hunderte von US Zugelassenen Flugzeugen in Deutschland, die von US Prüfern in DE abgenommen werden.
Umgekehrt bin ich auch bereits mit einem Prüfer nach Kanada, der dort ein Deutsches Flugzeug abgenommen hat.

Gruß Reinhard

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 658
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Autoverkauf im Ausland (Namibia) ohne TÜV

#30 Beitrag von FrankS » 2020-03-07 11:30:09

Moin,
du bringst es auf den Punkt Reinhard - so ist auch mein Verständnis der Aktivitäten der deutschen Prüfer im Ausland!
Kleine Hinweis dazu - In Namibia fahren die Rotels das Urban-Camp in Windhoek an...Bernhard sollte wissen wann die mal wieder dort Station machen!

Grüßle Frank

Antworten