Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#1 Beitrag von Globi » 2020-02-25 19:14:41

hallo zusammen,

hat das jemand von euch schon gemacht oder evtl. erfahrungen von anderen aus 1. hand?

vielen dank.

grüße
wolfgang

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#2 Beitrag von laforcetranquille » 2020-02-27 9:33:08

Hallo Wolfgang,
leider keine Erfahrung.
Alles was ich aber gehoert und gelesen habe ein enormes Beschaedigungsrisiko da du nur Flatrak verladen kannst und ich glaube nicht mal waehrend der Verzurrung dabei sein kannst .Hast du mal ueberlegt nach Nepal zu fahren. Dort bekommst du zwar kein neues Indien Visa mehr kannst aber evt; das Fahrzeug voruebergehend einlagern bzw unterstellen und nach Hause fliegen.
Dann kannst du abwarten wie sich das weiterentwickel und evt. fuer den Sommer eine Rueckfahrt ueber China vorbereiten; Dort duerfte bei die bei den Massnahmen die ergriffen wurden am ehesten die Situation im Griff haben und dich durchlassen.
Nach Osten ist aussen vor , Iran ebenfalls.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#3 Beitrag von laforcetranquille » 2020-02-27 10:31:37

Hallo Wlfgang,
da gab es mal einen Typen der in vielen Foren rumgeisterte , hiess Manfred oder so, war wohl Mitarbeiter oder Teilhaber einer Shipping Agentur und hatte zum Teil hilfreiche Infos; Er residierte glaube ich in Gibraltar. Irgendwo reicht meine Erinnerung nicht mehr hin :blush:
Vielleicht findest du ja raus wer das ist und er kann bzgl. Relations weiterhelfen.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

heinz4motion
Selbstlenker
Beiträge: 153
Registriert: 2019-11-06 13:57:20

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#4 Beitrag von heinz4motion » 2020-02-27 11:35:52

Meinst Du DIESEN Manfred ?
https://www.mafratours.eu/

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#5 Beitrag von laforcetranquille » 2020-02-27 12:36:25

Jeaeepp; du hasst ein besseres Gedaechtniss wie ich !!!!!!!!
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#6 Beitrag von Globi » 2020-02-27 14:34:25

hallo wim,

vielen dank.
mafratours habe ich angefragt, die machen das nicht.
inzwischen gibt es einige wenige rückmeldungen von agenten. möglicherweise ginge roro, aber das weiß ich noch nicht. ansonsten hast du sicher recht, mit den genannten bedenken.
nepal ist auch unser plan B. hat aber auch nachteile, da man nicht weiß wie sich die situation hier und in indien entwickelt.

@ alle
für uns wäre es sehr hilfreich, infos zu bekommen, was man bei den preisangeboten der verschiffungs-agenten beachten muß und welche versteckten kosten noch dazukommen können.

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#7 Beitrag von laforcetranquille » 2020-02-27 15:26:00

Mal eine ganz unchristliche Idee.
Sowohl Nepal und Kirgisien werden doch von Chinesischen Lkw angefahren. Wenn du selber nach China nicht rein kanst, willst, oder darfst....... Wie hoch ist dein Lkw , evt mit abgelassener Luft und zusammengezogenen Feder. ? Der Transport auf einem Tieflader durch China als Ware kommt unter Umstanden billiger als das ganze Schiffsgedoenes. In Kirgisistan dann das Auto wieder uebernehmen und nach Hause fahren.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
guatapt
Schrauber
Beiträge: 305
Registriert: 2018-05-15 15:04:51
Wohnort: Straubenhardt

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#8 Beitrag von guatapt » 2020-02-27 16:06:03

laforcetranquille hat geschrieben:
2020-02-27 15:26:00
Mal eine ganz unchristliche Idee.
Sowohl Nepal und Kirgisien werden doch von Chinesischen Lkw angefahren. Wenn du selber nach China nicht rein kanst, willst, oder darfst....... Wie hoch ist dein Lkw , evt mit abgelassener Luft und zusammengezogenen Feder. ? Der Transport auf einem Tieflader durch China als Ware kommt unter Umstanden billiger als das ganze Schiffsgedoenes. In Kirgisistan dann das Auto wieder uebernehmen und nach Hause fahren.
Gruss Wim
Hallo Wim,
warum ist die Idee unchristlich? Ich finde sie genial :unwuerdig:
Die Idee muss ich mal im Hinterkopf behalten. Ich zermartere mir nämlich schon länger den Kopf, wie ich auf dem Weg nach Indien am Iran vorbei komme. Da dürfen wir aus bestimmten Gründen nämlich nicht einreisen. Da unsere Feuerwehr eben keinen Shelter bekommen soll, nur ein Hochdach, wäre das auch von der Höhe gar kein Problem.

Danke!
Ralf

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#9 Beitrag von Globi » 2020-02-27 17:30:28

hallo wim,
eine wirklich unorthodoxe methode :eek:
aber irgendwie geht mein bauchgefühl damit nicht so konform....
verschiffung steht nun doch an 1. stelle und die nepal-nummer an 2.
viele grüße
wolfgang

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#10 Beitrag von laforcetranquille » 2020-02-27 19:11:12

Ich habe sowas seit Jahren einkalkuliert wenn die Kiste mal weit weg von zu Hause die Graetsche macht und vor Ort nicht sinnvoll repariert werden kann. Lkw Transporte rechnen sich fast immer.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Harty
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2012-12-27 16:52:08
Wohnort: im Wohnmobil

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#11 Beitrag von Harty » 2020-02-28 0:28:23

Hallo Wolfgang,

wir haben unser Exmobil von Mumbai nach Brisbane per RoRo von SECO shipping verschiffen lassen.
Ansprechpartner war Mustafa, schau mal in die App iOverlander, da sind alle Daten oder schreib ihn mal in Facebook an.
Alles sehr entspannt gewesen. Übernachten und das Fahrzeug reinigen an der Tankstelle Karfule Pump, Ansprechpartner ist Daniel Sequeria.

Viel Erfolg,
Harty

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#12 Beitrag von Globi » 2020-02-28 8:17:17

hallo harty,

vielen dank.
mit mustafa von secoshipping bin ich bereits in kontakt. die sind bereits am abklären und haben bilder vom innenraum angefordert.
schön zu hören, dass das bei dir gut funktioniert hat.
viele grüße
wolfgang

PS: hab dir eine PN geschickt

Benutzeravatar
peter
abgefahren
Beiträge: 1007
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#13 Beitrag von peter » 2020-02-28 9:39:02

guatapt hat geschrieben:
2020-02-27 16:06:03
laforcetranquille hat geschrieben:
2020-02-27 15:26:00
Mal eine ganz unchristliche Idee.
Sowohl Nepal und Kirgisien werden doch von Chinesischen Lkw angefahren. Wenn du selber nach China nicht rein kanst, willst, oder darfst....... Wie hoch ist dein Lkw , evt mit abgelassener Luft und zusammengezogenen Feder. ? Der Transport auf einem Tieflader durch China als Ware kommt unter Umstanden billiger als das ganze Schiffsgedoenes. In Kirgisistan dann das Auto wieder uebernehmen und nach Hause fahren.
Gruss Wim
Hallo Wim,
warum ist die Idee unchristlich? Ich finde sie genial :unwuerdig:
Die Idee muss ich mal im Hinterkopf behalten. Ich zermartere mir nämlich schon länger den Kopf, wie ich auf dem Weg nach Indien am Iran vorbei komme. Da dürfen wir aus bestimmten Gründen nämlich nicht einreisen. Da unsere Feuerwehr eben keinen Shelter bekommen soll, nur ein Hochdach, wäre das auch von der Höhe gar kein Problem.

Danke!
Ralf
Servus,

Schon mal gemacht? Oder wirklich durchdacht?

Alle Papiere, Carnet und beglaubigte Vollmacht einem chinesischen Spediteur in Nepal übergeben.
Fahrt durch Uiguren - China, das gerade von fast allen Nachbarn mit geschlossenen Grenzen bedacht wird..... Einreise in die Eurasische Wirtschaftsunion...
Flug von Kathmandu nach Bischkek und dort auf das Auto warten, oder nach Tash Rabat fahren und in der Jurte schlafen bis der Tieflader kommt :angel:

Die Höhe ist in dem meisten Länder 5m - 5,5m, darüber würde mir die geringsten Sorgen bereiten...

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

„Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt." Bert Brecht

" Sie säen nicht, sie ernten nicht und sie wissen alles besser "

heinz4motion
Selbstlenker
Beiträge: 153
Registriert: 2019-11-06 13:57:20

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#14 Beitrag von heinz4motion » 2020-02-28 9:43:52

Vielleicht hilf das hier ja weiter. Ist zwar nicht mehr so ganz aktuell (2018), aber immerhin ;-)

https://bodensee-overlander.de/verschif ... on-mumbai/

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2345
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#15 Beitrag von joern » 2020-02-28 10:17:28

Rein technisch vielleicht machbar. Einen (verunfallten) Touristen LKW als Fracht aus China raus und nach Laos rein ist schon gemacht worden, MAN 45 (Wolfgang) könnte davon berichten. Aber die Besatzung war dabei.
Um ein Fahrzeug, ohne als Besitzer selbst dabei zu sein, als Fracht über diverse Grenzen zu bringen, dazu hier noch über China und als Spezialität das Hichsicherheitsgebiet Xinjiang, ist aber nur was für Masochisten. .
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
peter
abgefahren
Beiträge: 1007
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#16 Beitrag von peter » 2020-02-28 11:42:53

joern hat geschrieben:
2020-02-28 10:17:28
..... ist aber nur was für Masochisten. .
Danke. Das wollte ich eigentlich sagen :D

Liebe Grüße vom roten Meer, wo der Vorbeter in Uniform der Coast Guard versucht zu singen....
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

„Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt." Bert Brecht

" Sie säen nicht, sie ernten nicht und sie wissen alles besser "

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#17 Beitrag von laforcetranquille » 2020-02-28 14:14:14

Hallo Wolfgang
es gibt m.W. zwei Firmen die Lkw Transporte von Westeuropa nach China unter TIR Carnet durchfuehren.
Es ist CEVA Logistique in der Schweiz
sowie
ALBLAS Internationaal in den Niederlanden.

Die sollten wissen was da machbar ist und haben mit Sicherheit Chinesische Partner die auch nach Nepal fahren und das moeglicherweise abwickeln koennen. Dann hasst du aber zumindest einen europaeischen Vertragspartner.
Ich wuerde wenn ich mich in der gleichen Situation wie du befaende alternativ Kontakt aufnehmen und abklaeren was da moeglich ist.
Mess mal vorher wie hoch dein Auto ist wenn es ohne Raeder mit Keilen auf den Achsen steht.

Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#18 Beitrag von Globi » 2020-02-29 11:42:49

hallo Wim,
vielen dank, gut gemeint.
ich habe jetzt einig feedbacks wg verschiffung. aber wie du weißt, mahlen die indischen mühlen langsam... bin jedenfalls zuversichtlich und wenn nicht, dann eben Nepal und notfalls aussitzen.

lg
wolfgang

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#19 Beitrag von laforcetranquille » 2020-03-01 7:54:01

Moin Wolfgang,
hast du eigentlich mal Joern direckt kontaktiert ?
Der ist doch im Moment in Nepal. Wenn Irgendjemand im Forum ist es doch er der evt. ueber Infos verfuegen koennte.
Zumindest wo du dein Auto in Nepal einlagern koenntest.
Wann laeuft dein Visa ab ? Du weisst das man in Nepal kein neues Indien Visum mehr bekommt .Wir haben bei Fahrt von Sonnenaufgang bis Untergang damals 12 Tage von Auroville bis zur Nepalesischen Grenze gebraucht !
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2345
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#20 Beitrag von joern » 2020-03-01 8:36:49

Wir stehen in Kontakt.
Ich habe übrigens, ohne das besonders zu beantragen, ein indisches Jahresvisum mit mehrfacher Einreise bekommen. Ich glaube, das ist jetzt üblich.
Pakistan Visa sollen jetzt wohl online gehen, also nicht mehr zwangsläufig im Heimatland.
Zur Aufenthaltsdauer des Fahrzeugs in Nepal sagte mir der Carnet bearbeitende Zöllner bei Einreise klipp und klar:"Keine Ahnung"
(sollten aber 6 Monate möglich sein)
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

MiB
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2012-06-25 22:59:16

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#21 Beitrag von MiB » 2020-03-01 16:02:44

Harty hat geschrieben:
2020-02-28 0:28:23
per RoRo von SECO shipping verschiffen lassen.
Ansprechpartner war Mustafa


Übernachten und das Fahrzeug reinigen an der Tankstelle Karfule Pump, Ansprechpartner ist Daniel Sequeria.

Genau die Kombi können wir auch empfehlen. Das Büro von Mustafa in Mumbai ist top.
Daniel ist supernett und hilfsbereit. Selbst ohne Tankstelle wär er hilfreich. Er ist als Karfule auch auf Facebook.

Grüsse
Michi

Benutzeravatar
PirateBretz
Überholer
Beiträge: 225
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#22 Beitrag von PirateBretz » 2020-03-01 16:24:58

joern hat geschrieben:
2020-03-01 8:36:49
.....
Zur Aufenthaltsdauer des Fahrzeugs in Nepal sagte mir der Carnet bearbeitende Zöllner bei Einreise klipp und klar:"Keine Ahnung"
(sollten aber 6 Monate möglich sein)
2012 waren es 5 Monate.
ein freund von mir war damals über 6 Monate drin, bei ausreise ist es niemandem aufgefallen. Bei wiedereinreise nach nepal wurde von ihm eine horrende strafe verlangt, ich erinnere mich nichtmehr genau aber ich habe so 100$/ überzogenen tag im kopf. Dies konnte/wollte er nicht zahlen, daraufhin wurde ihm natürlich die einreise untersagt...
(bei welchen grenzübergängen er ein- und ausgereist ist weiss ich leider auch nichtmehr)

grüße, alex
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Verschiffung Mumbai > Hamburg ect.

#23 Beitrag von Globi » 2020-03-01 17:49:04

danke für die infos.
@ Michi, hab dir ne PN geschickt

grüße wolfgang

Antworten