Das wichtigste zu Schottland / England.

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 913
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Das wichtigste zu Schottland / England.

#1 Beitrag von Frank_404s » 2020-01-17 15:20:46

Hallo Forum,
es wurde schon viel zum Thema beschrieben. Ich habe die Suchfunktion benützt. Das geht aber immer sehr ins Detail (zB Brexit, Ballungsraum London, UK mit Hund,...)

Ich wäre sehr dankbar, wenn Ihr mir noch einmal kurz die (hoffentlich wenigen) Stichpunkte nennen würdet mit denen man evlt nicht rechnet.

Was haben wir vor:
Diesen Sommer (August) wollen wir 3,5 Wochen auf die Insel (Jessi, die kleine Lena (dann 1 Jahr alt)und ich).
Das Fahrzeug ist 9,9 T zGg und WoMo.
Hauptsächlich Schottland mit Anreise durch den norden Englands (Fähre nach Kingston Upon Hull).

Was wir schon wissen:
Ballungsraum London nicht unproblematisch (Maut, Umweltzone). Dort kommen wir aber nicht durch.
Stechmücken (Ich hoffe wir bleiben etwas verschont - wir werden uns wohl wegen den Mücken eher an der Küste aufhalten, nicht sooo viel in den Highlands (leider).

Was wir noch nicht (sicher) wissen:
-Maut (ich glaube nicht relevant)
-Dieselkosten (etwas teurer aber nicht viel?)
-Scheinwerfer teilweise abkleben
-....
Was gibts noch nennenswertes?

DANKE und Grüße,
Frank

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15935
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#2 Beitrag von Wilmaaa » 2020-01-17 15:26:22

Je einsamer die Gegend, desto teurer der Diesel. So zumindest unsere Erfahrung.
Straßen, die für Omnibusse oder Gespanne gesperrt sind, können mit dem Laster machbar sein. Eine Garantie gibt es dafür jedoch nicht.
Freies Stehen schwierig, in den letzten Jahren wurden viele Wanderparkplätze mit Holzbalken an den Einfahrten versehen, damit Wohnmobile nicht mehr durchkommen.

Ansonsten: lasst es einfach auf Euch zukommen. Ist ja keine Expedition, so eine Fahrt auf die Insel. :blume:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 913
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#3 Beitrag von Frank_404s » 2020-01-17 15:35:00

DANKE fürs feedback Wilma,

ja das werden wir tun - wird schon schiefgehen :blush:

Die vermeidbaren Fehler (als Beispiel die teueren Tickets wegen Umweltverstößen in London - für uns nicht relevant) möchte ich halt ungern selbst machen. Da lerne ich gern von den Erfahrungen der Anderen.

Was mich auch noch etwas beschäftigt sind 7,5T Verbotsschilder.
Sollte man das sehr ernst nehmen?
In Norwegen und Österreich tu ich das nicht - man sagte mir dort oft das ziele sehr auf den gewerblichen Güterverkehr ab. Diesbezüglich gabs dort auch noch nie Ärger. Aber wie isses in England / Schottland???

Grüße,
Frank

grijo
Schrauber
Beiträge: 326
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#4 Beitrag von grijo » 2020-01-17 15:54:30

Je nachdem wie deine Route ist musst du bei Dartford die Themse kreuzen.

Hier kann man im Vorfeld die Maut entrichten, bzw. muss dies innerhalb eines gewissen Zeitraums machen.

https://www.gov.uk/pay-dartford-crossing-charge

Gruss
Joachim

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15935
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#5 Beitrag von Wilmaaa » 2020-01-17 15:56:18

Mir sind in Schottland eher Höhen- und Längenbegrenzungsschilder aufgefallen als Gewichtsbegrenzungsschilder. Die Höhe ist selten ein Problem, da LKW auf der Insel standardmäßig höher als 4m sein dürfen und dann halt mal ein Warnschild steht, das sagt, dass die nächste Unterführung nur 4,2m hat.
Längenbegrenzung würde ich ernst nehmen.
Ansonsten vielleicht noch interessant, dass in Schottland andere Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten als in England: https://www.gov.uk/speed-limits
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15935
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#6 Beitrag von Wilmaaa » 2020-01-17 15:58:42

grijo hat geschrieben:
2020-01-17 15:54:30
Je nachdem wie deine Route ist musst du bei Dartford die Themse kreuzen.
Das ist in diesem Fall wohl unwahrscheinlich ;)
Frank_404s hat geschrieben:
2020-01-17 15:20:46
Hauptsächlich Schottland mit Anreise durch den norden Englands (Fähre nach Kingston Upon Hull).
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 913
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#7 Beitrag von Frank_404s » 2020-01-17 16:33:15

Vielen Dank für die Infos,
Frank

heinz4motion
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2019-11-06 13:57:20

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#8 Beitrag von heinz4motion » 2020-01-17 16:38:26

Ich habe einen Zettel mit einem dicken nach links zeigenden Pfeil aufs Armaturenbrett geklebt. Der hat mich immer beim Losfahren an den Linksverkehr erinnert. Trotzdem hätte es im ersten Kreisverkehr nach Verlassen der Fähre beinahe schon gekracht. Zum Glück wissen die Leute da:"Aha, da kommen wieder ein paar vom Kontinent !"

Benutzeravatar
Apfeltom
Schlammschipper
Beiträge: 465
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#9 Beitrag von Apfeltom » 2020-01-17 17:44:01

Moin Frank,
Nach knapp 30 Jahren jährlich Scotland seh ich es wie UWE- fahrt einfach hin.
Linksverkehr ist für uns linksgelenkte toll, immer wunderbar an der Straßenkante lang.
Mücken sind nur abends von etwa 17.30 bis etwa 19.00 in Küstennähe ein echtes Problem.
Es gibt ganz erstklassig wirkende Midgee- Creme, in jedem Outdoorladen dort vor Ort.
Gewichts eschränkungen sehr sehr selten, wie schon beschrieben oft Länge, Breite etc.
Mittlerweile viel Schotterpisten nur noch für Forstfahrzeuge erlaubt. Wenn man da rein fährt, beim ersten auftauchenden Forstmenschen anhalten und fragen, ob man weiterfahren darf. Klappt fast immer. Das sind speziell im Westen meistens Transportwege für Holzlaster. Die kommen - wenn- dann auch mit Karacho da durch...
Sehr zu empfehlen die OS Landranger 1:50000 Karten für die Region wo man mal genauer schauen will.
Gibts in jeder Buchhandlung und oft Tankstellen, besser als JEDES Navi.
Dieselpreise wie schön beschrieben. Je einsamer je teurer.
Freies Stehen keineswegs unmöglich. Gute Chancen fast immer auf den Rangerparkplätzen in Wandergebieten.
Oft ist dort explizit die Übernachtungserlaubnis geregelt. Oft traumhafte Lage, vor allem an der Westküste.Und nachts ist da oft garnichts los.
Highlands weglassen? Warum? Nur wegen midgees? Never!
Aber für uns war die Westküste doch immer reizvoller. Und die ist sooo lang...

Gern weitere konkrete Zieltipps per Pin.

Cheers n‘slante
An a wee dram :)
Thom

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6073
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#10 Beitrag von LutzB » 2020-01-17 18:26:28

Mein Tipp:
von Kingston durch die Yorkshire Dales und weiter in und durch den Lake District (National Park). Dann seid Ihr fast schon in Schottland und könnt an der Westküste lang, in den Low Lands beginnend, gen Norden ziehen. So kommt Ihr dann auch am Loch-Lomond-and-the-Trossachs - National Park vorbei. Sehr schöne Gegend. Um Loch Lomond selbst sind, etwas abseits der Straße, viele Haltebuchten eingerichtet. Auf den mit viel Baumbewuchs von der Straße abgetrennten haben wir dann und wann auch mal problemlos übernachten können.
Da Ihr den August als Reisezeit gewählt habt, wird es wohl voll werden. Traditionell ist der komplette August Ferienmonuat im UK. Und Schottland und Cornwall sind die Hauptreiseziele der Briten, die wieder vermehrt Urlaub auf der Insel machen.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Apfeltom
Schlammschipper
Beiträge: 465
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#11 Beitrag von Apfeltom » 2020-01-17 18:37:16

Alternativvorschlag:
Von Kingston über Newcastle in den Northumberland National Park und von da aus die verwunschene Gegend um die schottische Gremze auf kleinsten Wegen erkunden, Jedburgh ansehen,die vielen Unbekannten Burgen aus den Zeiten Roberthe Bruce...
Und dann langsam Richtung West/Nordwest.
Kielder Waters auch für Kinder toll zum Baden. Etliche ganz einsame Stellplätze im Wald. So zum Grenzübertritt nach Scotland...zum Angewöhnen...

Cheers
Thom

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6073
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#12 Beitrag von LutzB » 2020-01-17 18:43:11

Apfeltom hat geschrieben:
2020-01-17 18:37:16
................Jedburgh ansehen,die vielen Unbekannten Burgen aus den Zeiten Roberthe Bruce...
Und dann langsam Richtung West/Nordwest.
Jedburgh hat einen sehr schönen CP direkt am Jed Water.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1766
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#13 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-01-17 18:50:58

LutzB hat geschrieben:
2020-01-17 18:43:11
Apfeltom hat geschrieben:
2020-01-17 18:37:16
................Jedburgh ansehen,die vielen Unbekannten Burgen aus den Zeiten Roberthe Bruce...
Und dann langsam Richtung West/Nordwest.
Jedburgh hat einen sehr schönen CP direkt am Jed Water.

Lutz
Wenn es der gleiche ist, den ich meine, dann war das ein Club Camping Platz.
Wenn ich mich recht erinnere, habe ich beim bezahlen am nächsten Tag ganz schön geschluckt.
Also am besten vorher fragen, zumindest wenn die Rezeption geöffnet ist.

Wir sind noch ein paar mal durch Zufall an Club Campsites gelandet, allerdings dann erst gar nicht drauf gefahren.
Eventuell lohnt sich ja die Mitgliedschaft.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Wassermeister
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2018-04-21 15:24:28

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#14 Beitrag von Wassermeister » 2020-01-17 23:35:46

In Schottland wurde unsere ADAC Camping Card auf Club Campingplätzen immer akzeptiert. Anders war es in England, die waren stur und haben uns ganz schön abkassiert. Wir sind dennoch meistens irgendwo frei gestanden. Mit Allrad haben wir da doch mehr Möglichkeiten als die -Tupperware.
Für Schottland fand ich die Anreise von Amsterdam nach Newcastle sehr angenehm. Vor allem ist man dann schnell in Schottland. Die Schotten sind sehr entspannte Autofahrer.
Einen rechten Spiegel auf Ersatz mitnehmen ist sicher nicht schlecht, da die LKWs auf den engen Straßen flott unterwegs sind. Ohne rechten Spiegel wird es beim Linksverkehr blöd.
Gut ist es wenn man die Wagenmasse in Fuß und Zoll weiß. Lässt einen bei Unterführungen etwas entspannter bleiben.
Gruß Tom

Benutzeravatar
Keswicktours
Überholer
Beiträge: 201
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#15 Beitrag von Keswicktours » 2020-01-18 12:05:42

Frank_404s hat geschrieben:
2020-01-17 15:20:46
Was wir noch nicht (sicher) wissen:
-Maut (ich glaube nicht relevant)
-Dieselkosten (etwas teurer aber nicht viel?)
-Scheinwerfer teilweise abkleben
-....
Was gibts noch nennenswertes?
Hallo Frank,

in 2016 war ich 2x in Schottland und Ende letzen Jahres noch in Nordengland unterwegs. Yorshire Dales und Lake District kann ich auch nur empfehlen, obwohl manche Straßen für einen LKW einfach zu schmal sind. Es wird dann aber darauf hingewiesen.

Anbei 3 Links zu dem Thema von meinem Blog zur Einstimmung und Vorbereitung:

https://keswicktours.blogspot.com/2016/ ... rbeit.html
https://keswicktours.blogspot.com/2016/ ... reise.html
https://keswicktours.blogspot.com/2016/ ... reise.html


Zu Deinen Fragen:
- Maut: Auf den Brücken, wie z.B. der Humber Bridge. Ausländische Fahrzeuge müssen erst ab 12 t. Maut bezahlen: https://www.dkv-euroservice.com/de/leis ... ritannien/
- Diesel: ist auf der Insel generell ein paar Pence teuere als Benzin. Ich tanke meistens an den Supermarkt Tankstellen, die doch weit günstiger als die üblichen Marken sind. Bei ASDA ist es mir aber schon passiert, dass ich nur für 40 GBP tanken durfte. Im November hat mich der Liter Diesel zwischen 1,23 GBP und 1,30 GBP gekostet.
- Scheinwerfer habe ich noch nie abgeklebt, aber beim PKW ändere ich die Leuchtweite in der Dämmerung. Im August ist es lange hell und da wird es nicht so stören.
- Campingplätze:
a) Wenn ihr auf Campingplätzen steht, wird peinlich genau nach 6 m Abstand zum Nebenmann geachtet. Das ist eine Vorschrift in England wegen der potentiellen Feuergefahr.
b) "do you have curtains" ist eine gängige Frage. :D
c) bei Großstädten außerhalb campen und dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt rein.
- Die Brücke zur Isle of Skye https://goo.gl/maps/GAp5Sa8tn1EVHAi87 kostet keine Maut mehr. Die Brücke ist abgezahlt.
- Wenn die Warnschilder mit "Narrow Bridge" kommen, reden die Engländer von 4,50 m Höhe. Deren Trucks sind schmal aber gewaltig hoch.
- Die Schotten haben ihr eigenen Pfund.
- Die neuen Geldscheine sind aus einer Art Plastik und die alten Geldscheine werden nicht mehr akzeptiert. Umtausch bei einer Bank ohne eigenes Konto ist sehr schwierig.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen und der Reise,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit Hubdach und VW-MAN G90 8.150 FAE

heinz4motion
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2019-11-06 13:57:20

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#16 Beitrag von heinz4motion » 2020-01-19 11:24:54

Keswicktours hat geschrieben:
2020-01-18 12:05:42


- Die Schotten haben ihr eigenen Pfund.

Nicht nur die Schotten, auch die Engländer und die Nordiren haben jeweils eine eigene Währung, die in den jeweils anderen Teilen der "United Kingdom" nur ungerne akzeptiert wird. In Schottland wollte man auf einen Campingplatz in Edinburgh meine nordirischen Pfund zuerst nicht annehmen, weil die aus der "Wildnis" kämen. In einem Mäckes Donaldo in England musste erst der Geschäftsführer kommen und entscheiden, ob man mir einen BigMac gegen schottische Pfund verkaufen durfte.

Ein lächerliches System, das wohl nach dem Brexit noch lächerlicher wird, wenn die Länder noch weiter auseinander streben.

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1766
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#17 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-01-19 11:32:06

Meine Pfund von der Bank of England wurden ohne Probleme in jedem noch so kleinen Highland-Dorf angenommen.
Das war bei den letzten beiden Schottland-Reisen überhaupt kein Thema.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1446
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#18 Beitrag von RandyHandy » 2020-01-19 11:52:18

Schottische Pfund wurden in Dover auch nur nach Rücksprache mit dem Geschäftsführer akzeptiert - nach dem Brexit wird das bestimmt noch lustiger :wack: :wack: :wack:
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15935
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#19 Beitrag von Wilmaaa » 2020-01-19 13:13:00

Seid doch nicht immer so negativ. Die Schotten machen ihr eigenes Ding und vielleicht bezahlen wir irgendwann unser Porridge und Haggis mit Euros. :littleangel:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6073
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#20 Beitrag von LutzB » 2020-01-19 13:20:12

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-01-19 13:13:00
Seid doch nicht immer so negativ. Die Schotten machen ihr eigenes Ding und vielleicht bezahlen wir irgendwann unser Porridge und Haggis mit Euros. :littleangel:
In der Sekunde, in der das verkündet wird, möchte ich unbedingt BoJos Gesicht sehen. Ich freu mich schomma. :lol:

Lutz
btw. mir sind selbst die Pfunde von der Isle of Man im ganzen Königreich abgenommen worden. Nur, lang, lang ist's her, die Pfunde der Rep. Irland wollte nie jemand haben.
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

heinz4motion
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2019-11-06 13:57:20

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#21 Beitrag von heinz4motion » 2020-01-19 13:26:40

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-01-19 13:13:00
vielleicht bezahlen wir irgendwann unser Porridge und Haggis mit Euros.
Haggis muss nicht sein :( , aber die Unabhängigkeit würde ich den Schotten vor dem Hintergrund ihrer Geschichte wirklich gönnen. Aber wahrscheinlich würde die EU sich zieren.

heinz4motion
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2019-11-06 13:57:20

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#22 Beitrag von heinz4motion » 2020-01-19 13:29:45

LutzB hat geschrieben:
2020-01-19 13:20:12
die Pfunde der Rep. Irland wollte nie jemand haben.
Heute gilt in der Rep. Irland der Euro. Nur in Nordirland gibts das eigene Pfund, das aber im restlichen UK niemand wirklich haben will.

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6073
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#23 Beitrag von LutzB » 2020-01-19 13:38:32

Danke für die Belehrung! Was meinst Du, warum ich geschrieben habe, "lang, lang ist's her"?
heinz4motion hat geschrieben:
2020-01-19 13:29:45
das aber im restlichen UK niemand wirklich haben will.
Was ich für Blödsinn halte.


Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

heinz4motion
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2019-11-06 13:57:20

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#24 Beitrag von heinz4motion » 2020-01-19 16:55:35

LutzB hat geschrieben:
2020-01-19 13:38:32
Danke für die Belehrung!

Gern geschehen, man hilft doch wo man kann.
Und ich gehe noch weiter: Wenn Dich ein Kreuzworträtsel oder Günter Jauch mal nach der "ehemaligen irischen Währung mit 4 Buchstaben" fragt, dann verzweifele bitte nicht am "Pfund", denn das hat 5 Buchstaben ;-)

Die richtige Antwort ist "Punt".
:idee:

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15935
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#25 Beitrag von Wilmaaa » 2020-01-19 17:01:58

Genug der Klugschwätzerei und zurück zum Thema!
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3404
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#26 Beitrag von franz_appa » 2020-01-19 18:52:07

Hi
Wir waren vor 2 Jahren für 5 Wochen dort.
Wir hatten so lustige Mückenschleier für die Köpfe gekauft (kosten nicht viel)
Im Galloway NP dann mal abends benutzen müssen, ohne wäre verheerend gewesen.
Die meiste Zeit ging es aber wirklich problemlos.
Die midges mögen keinen Wind, das heißt am Meer ist fast immer angenehm weil es da windig ist.
Und das die sich an Uhrzeiten halten ist wohl Quatsch - wir haben die zu allen tageszeiten mal angetroffen. :dry:
Hing eher von Wind und vor Allem Helligkeit ab - die mögen diffuses Licht.

Die single tracks roads in den Highlands können echt schmal sein - genauso schmal wie dein LKW.
Das hatte zur Folge das ich (meistens gefahren) mich höllisch konzentrieren musste um den Magirus auf der Strasse zu halten.
Während der Rest der Mannschaft ständig aaah oooh gemacht hat - wegen der tollen Aussichten...
Also der Fahrer kriegt von der tollen Landschaft nur kurze Einblicke :D - öfters anhalten ist ein Muss.

In der ganzen Zeit auf 3 Campings gewesen, ansonsten immer frei.
Plätze die fast immer ganz schön waren sind die von der forest-blabla (grüne Holzschildchen meistens und grüne Umzäunung der Parkplätze)

Plätze die man gesehen haben muss? Viel zu viele.
Plätze die man sich sparen kann? Hm, zur Harry Potter Brücke würde ich nicht nochmal, das war abartig voll mit Touris aus aller Welt, teilweise ganze Busladungen, fast schon surreal weil wir vorher tagelang sehr einsam unterwegs waren, 5 km weiter hatten wir gestanden auf einem Parkplatz, da war absolut nix los. Muss man halt ein bissl laufen...

Loch Lommonds war hier ein Tip. Ja schön aber halt auch sehr voll und recht reglementiert - dort frei stehen schwierig.
Wir sind da schnell weiter.
Loch Ness ebenso, am ganzen Loch entlang gefahren, kaum ne Möglichkeit mal anzuhalten und zu schauen, Landschaft wirken zu lassen. Auch da ist's aber 10 km links oder rechts wieder schnell sehr einsam.

Nach Skye sind wir gar nicht gefahren. Aussage eines Östereichers dazu: er komme gerade von dort, da stapeln sich die Touris mittlerweile übereinander...
Und ja August ist dort die vollste Zeit

Insgesamt würde ich mich wenn nur 3 Wochen Zeit auf eine oder zwei Ecken beschränken.
Auch zu beachten: Aus dem Hinterland brauchst du länger raus zurück Richtung England als du denkst...

Viel Spaß, ich könnte direkt auch wieder hin :smoking:

Greets
natte

PS - wenn ihr genauer wisst welche Gegend ihr bereisen wollt frag hier nochmal nach, dann gibts bestimmt ein paar "genauere" Tips zu Stellplätzen :D
08.02. 2020 Transpool - Electric Rock Trio - Mayen im La Mirage
04.04. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Neuwied Bootshaus
20.05. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Hachenburg Pit's Kneipe
26.09. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspai Burggarten

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15935
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#27 Beitrag von Wilmaaa » 2020-01-19 20:11:07

Als wir das letzte Mal auf Skye waren, war da von "viel los" nichts zu sehen. Wir fahren allerdings auch nicht in den Schulferien. Und Skye ist (ebenso wie alle anderen Inseln) auf alle Fälle eine Reise wert.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Fritz1
süchtig
Beiträge: 602
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#28 Beitrag von Fritz1 » 2020-01-19 23:27:28

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-01-19 20:11:07
Als wir das letzte Mal auf Skye waren, war da von "viel los" nichts zu sehen. Wir fahren allerdings auch nicht in den Schulferien. Und Skye ist (ebenso wie alle anderen Inseln) auf alle Fälle eine Reise wert.
Ich war im letzten Jahr im Mai und Juni in Schottland, u. a. auf Sky. Ich fand es schon recht touristisch, viele Reisebusse fahren hin, ist ja auch keine Fähre notwendig. Die anderen (z.B. Lewis und Mull) nur durch eine Fähre erreichbaren Inseln waren erheblich weniger besucht. Ich kenne Sky noch als es die Brücke nicht gab, aber zu der Zeit gab es auch noch sehr wenig Autos mit Bett und Kocher.

Gruß

Fritz

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3404
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#29 Beitrag von franz_appa » 2020-01-20 9:26:03

Wilmaaa hat geschrieben:
2020-01-19 20:11:07
Als wir das letzte Mal auf Skye waren, war da von "viel los" nichts zu sehen. Wir fahren allerdings auch nicht in den Schulferien. Und Skye ist (ebenso wie alle anderen Inseln) auf alle Fälle eine Reise wert.
Hi nochmal
Die Attraktivität Skye's wollte ich nicht bezweifeln (will auf jeden Fall selbst auch noch dahin :D )

Der Knackpunkt scheint zu sein: Ferienzeit
Die Briten haben landesweit ihre Schulferien nicht so weit gespreizt wie wir hier in D.
Soweit ich rauskriegen konnte gibt es wohl nur 2 Zeitfenster die um 2 Wochen differieren. (ob's swirklich stimmt? Keine Ahnung)
Heißt im August haben dort alle Ferien.
Dazu kam dieser sogenannte "Jahrhundert-Sommer" in 2018.
Wir haben etliche Briten getroffen die gesagt haben das sie wegen des guten Wetters schnell Urlaub genommen haben um das auszunutzen (in Schottland innerhalb von 3 Wochen nur 3 Regentage? Haben wir wohl Glück gehabt :D )

Desweiteren sind etliche Schotten so gar nicht glücklich mit der Installation dieser Route 500 Kampagne.
(Gedacht und unterstützt vom britischen Prince Charles als Wirtschaftankurbelung Richtung Tourismus für das wirtschaftlich arme Schottland)
Hat leider zur Folge das in den Ferienzeiten die Womodichte auf den Küstenstrassen im Norden und Westen stark ansteigt.
Und da man ja fast überall frei stehen kann und darf geht so ab ca 16-17 Uhr die Hatz auf die schönsten Plätze los.
Selbst erlebt:
An einer die vielen Stichstrassen die ans Ende einer Halbinsel führen standen wir am Abzweig (nachdem wir wieder rausgefahren waren: Der Parkplatz am Ende war weder schön noch am Meer, eher der "Bauhof" eines großen landwirtschaftlichen Betriebes)
und überlegten in welche Richtung wir nun weiterfahren.
In den 10 Minuten sind 3 weitere Womos in diese Stichstrasse abgebogen, ein schmales Sträßchen durch 2 kleine Ortschaften bis zu besagten Parkplatz und (wie wir auch :dry: ) wieder rausgefahren.
Da die Stellplatzsuche so im Allgemeinen zwischen 17 und 20 Uhr angesagt ist kann man sich leicht ausrechnen wieviel Womos da unnötigerweise durch die Käffer gurken.
Das die Anwohner davon schwer genervt sind ist nachvollziehbar.
War ein blödes Gefühl, da wir ja selbst Teil dieser "Horde Suchender" waren :ninja:
Sind dann ins Landesinnere abgebogen, da war nach ein paar km wieder nix los...

Wie gesagt, das betrifft wohl nur die Ferienzeiten.
Und natürlich ist das auch noch weit entfernt von den Zuständen an Mittelmeerküsten zur Hautpsaison.

Unser Fazit: Schottland genial, aber nächstes mal nicht zur Ferienzeit.
Leider bleibt uns mit schulpflichtigem Kind nur die Ferienzeit :(
Für dieses Luxusproblem haben wir noch keine gute Lösung gefunden :dry:
(und betrifft ja viele andere Länder auch - s. Mittelmeerküsten z.B. )

Greets
natte
08.02. 2020 Transpool - Electric Rock Trio - Mayen im La Mirage
04.04. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Neuwied Bootshaus
20.05. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Hachenburg Pit's Kneipe
26.09. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspai Burggarten

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 913
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Das wichtigste zu Schottland / England.

#30 Beitrag von Frank_404s » 2020-01-20 10:19:05

Boa - was ist denn hier los????????
da schaut man mal ein We nicht hier rein...

Sooooooooooo viele infos - VIELEN DANK.

Noch mal zu den kleinen Plagegeistern (ehrlich gesagt meine größte angst).
Ich hatte mal von einem "Schottlandgereisten" dass die Hauütsächlich in den Highlands wären - und - wenn man sich erholen wolle man nur an die Küste fahren müsse.
Ist da was dran?

Angeblich sollen die Mittelchen (Autan, Antibrumm,...) ja auch unterschiedlich gut funktionieren. Gibts da ne gute Empfehlung?
Tape für die Berüftungsschlitze an den Seitzfebstern hab ich dabei :-)

Viele Grüße,
Frank

Antworten