Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#61 Beitrag von joern » 2022-01-11 8:27:07

Nach 30 Jahren Urlaub in Europa hat Brüderchen die psychischen Belastungen eines Asien Aufenthaltes komplett unterschätzt. Purer Stress für ihn. Dazu das Problem, bei positivem PCR vor Rückflug, 10 Tage hier in Quarantäne zu müssen. Laster fahren fand er cool.

Benutzeravatar
meggmann
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7784
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#62 Beitrag von meggmann » 2022-01-11 8:31:22

Danke für die Aufklärung - ich finde genau diese Aspekte immer extrem spannend, menschlich halt.

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Diesellotte (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 9860
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#63 Beitrag von OliverM » 2022-01-11 9:21:13

joern hat geschrieben:
2022-01-11 4:28:15
Wir hatten einen Mitfahrer im Laster, der die Reise leider schon nach 5 Tagen abgebrochen hat. Klassischer Kulturschock.
Auch das habe ich schon erlebt . Man muss sich halt auf andere Gesellschaftsformen einlassen können .
Wer das nicht kann/möchte ist in Europa (oder zumindest westlich orientierte Länder) besser aufgehoben ........ und das meine ich völlig Wertfrei .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

"Dummheit ist die Abkehr vom selbstständigen Denken "

Bewusstsein ist ein Fluch und Segen zugleich

Benutzeravatar
lura
Säule des Forums
Beiträge: 10437
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#64 Beitrag von lura » 2022-01-11 11:05:47

Hi Jörn, das klingt für mich so als würde es wieder nach Europa gehen. Ist das euer nächstes Ziel? Ich hatte das etwas anders wahrgenommen auf alle Fälle viel Spaß und danke für das berichten.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#65 Beitrag von joern » 2022-01-11 11:19:44

Der Laster ist ja nun vorerst unser einziges Zuhause. Erstmal soll er nach 2 Jahren Nepal das Land verlassen. Angepeilt ist Ankunft in Deutschland für April, leider zZt nicht wirklich planbar. Von dort aus geht es dann auf neue Touren.

steyermeier
süchtig
Beiträge: 800
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#66 Beitrag von steyermeier » 2022-01-11 12:33:33

joern hat geschrieben:
2022-01-11 11:19:44
Der Laster ist ja nun vorerst unser einziges Zuhause. Erstmal soll er nach 2 Jahren Nepal das Land verlassen. Angepeilt ist Ankunft in Deutschland für April, leider zZt nicht wirklich planbar. Von dort aus geht es dann auf neue Touren.
Ah....dann kommt Mal vorbei,wenn ihr wollt. Hier ist Platz.
Aber denk an den TÜV bei der Einreise.... :joke:
Gruß Markus

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#67 Beitrag von joern » 2022-01-11 14:27:36

Markus, das ist ein verlockendes Angebot! War das letzte mal zu Zeiten des Castortransports in der Gegend

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#68 Beitrag von joern » 2022-01-16 7:09:37

Wir genießen die Zeit in Sarangkot (Hausberg bei Pokhara) auf einem Hotelparkplatz, gibt dort auf 1500m kaum einen Stellplatz.
5 min zu Fuss entfernt hat man, besonders morgens, einen herrlichen Blick auf die 8000er Daulaghiri, Annapurna und andere.
Da uns der nepalesische Zoll nicht rauslassen und die Inder uns auf dem Landweg nicht reinlassen wollen, müssen wir nochmal zurück nach Kathmandu und sehen, ob wir bei den Behörden noch was regeln können.
Dateianhänge
IMG_20220116_090223_copy_1459x1094.jpg
IMG_20220116_074722_copy_2585x947.jpg
IMG_20220116_094111_copy_1280x960.jpg

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 2059
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#69 Beitrag von 2brownies » 2022-01-16 12:41:41

Das Panorama ist ja mehr als beeindruckend.

Ist denn die Tourismusbranche vor Ort genauso gebeutelt wie in vielen anderen Teilen der Welt, oder spielt dort der länderübergreifende Tourismus eine kleinere Rolle?

Viel Erfolg in Kathmandu und beste Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#70 Beitrag von joern » 2022-01-16 12:54:01

Einige wenige westliche Touristen sind hier, eigentlich mehr Inder. Für Nepal spielt Tourismus eine grosse Rolle, die meisten Restaurants sind offen, aber leer.
Durch Omicron gilt hier auch im Freien Maskenpflicht, ab 21.1. dürfen nur noch Geimpfte am öffentlichen Leben teilnehmen (Behörden, Restaurants) Ein Polizist hielt unser WoMo an und wies darauf hin, dass wir auch beim Fahren Maske tragen müssen. Ob das auch beim Schlafen gilt, habe ich nicht gefragt.

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#71 Beitrag von joern » 2022-01-26 15:08:03

Kurzer Zwischenbericht aus Nepal: da unser Laster coronagebremst seit 2 Jahren in Nepal steht, gibt es ein Zollproblem. Die erste Idee war, einfach mal an die Grenze zu fahren und vor Ort eine Lösung zu finden. Diese Möglichkeit hatte allerdings der (lokale) Fahrer eines Schweizer Mobils gerade versucht. Nachdem er drei Tage an der Grenze festgehalten wurde, kam man zum finanziellen Teil und gab ihm zu verstehen, dass man nicht in hunderten Dollar rechnet, sondern in einigen Tausend. Der Fahrer kehrte wieder um und wir planten neu. Wir besuchten zunächst die Deutsche Botschaft, wo man uns ein kostenpflichtiges Unterstützungsschreiben aufsetzte und uns viel Glück wünschte. Damit und einigen anderen hübschen Papieren liefen wir zu verschiedenen Büros des Zolls. Dort wurde festgestellt, dass eine Pandemie im Zollgesetz als Ausnahmegrund nicht vorgesehen sei. Da könne man leider nichts machen, nun ist eine Ausfuhr "unmöglich". Wir besuchten weitere Behörden (ua. das Tourismus Ministerium), wo man unser Problem verstand, aber gegen die mächtige Zoll Behörde angeblich nicht ankam.
Schließlich konnten wir einen Termin beim Zoll Direktor in Kathmandu höchstselbst einfädeln. Nach Durchsicht des Schreibens der Deutschen Botschaft ließ er sich dazu herab, beim Zoll Chef unserer geplanten Grenzstelle anzurufen und wünschte uns dann gute Reise/oder zur Hölle, so ganz haben wir das nicht verstanden.
Bevor wir uns nun auf den 3tägigen Weg zur Grenze machen können, gilt noch Teil 2 des Problems zu lösen: zwar laufen jeden Tag tausende Nepalis und Inder über die Grenze, Indien gestattet anderen Ausländern aber nur die Einreise per Luftweg. Wir arbeiten dran. Solange parken auf einem Werkstattgelände:
Dateianhänge
IMG_20220126_175701_copy_1459x1094.jpg

Benutzeravatar
meggmann
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7784
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#72 Beitrag von meggmann » 2022-01-26 15:10:15

Ich drücke euch die Daumen!!! Alle!

Gruß Marcel
1) THW 90-16 ist zu Hause (07.11.2014), 2) LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014) 3) Fahrzeugart geändert (19.01.2015)
4) Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015) 5) Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015) 6) H Gutachten erteilt (15.12.2015)

7) Diesellotte (120-25 AW, Bautrupp mit H) ist angekommen (26.02.2021)

Der Trend geht eindeutig zum Zweitlkw ;-)

Harvey Franke
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2021-09-28 22:06:45

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#73 Beitrag von Harvey Franke » 2022-01-26 19:57:37

Daumen hoch und hoffentlich klappts.
Schönes Foto.

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1691
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#74 Beitrag von Enzo » 2022-01-27 0:33:43

Moin Joen,

ja der Zoll. Ich hoffe das klappt bei euch. Angeregt durch dein Beitrag habe mal nachgerechnet, wie hoch der Betrag wäre, wenn ich einfach beim Zoll auftauche und offiziell ausreisen möchte.

930.000 US Dollar :eek: Ich lasse es lieber :joke:

Gruss Jens

Benutzeravatar
Harty
Schlammschipper
Beiträge: 470
Registriert: 2012-12-27 16:52:08
Wohnort: im Wohnmobil

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#75 Beitrag von Harty » 2022-01-27 3:56:35

@Joern
Das Werkstattgelände mit der Auffahrrampe kommt mir bekannt vor.
Ist das Janashakti?
Grüße, Harty
mit dem Steyr 12M18 in Australien unterwegs

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#76 Beitrag von joern » 2022-02-04 16:47:03

Zur Schlafplatzsuche in Nepal mal eben von der Strasse runter. Da war der Graben dann doch tiefer als gedacht und der UFS saß auf dem Asphalt auf. Ein Traktor kam schließlich zur Hilfe.
IMG_20220204_202405_copy_1459x1094.jpg
IMG_20220204_202520_copy_1459x1094.jpg
IMG_20220204_202557_copy_1459x1094.jpg

steyermeier
süchtig
Beiträge: 800
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#77 Beitrag von steyermeier » 2022-02-04 18:57:10

Moin,
In dem Fall ja echt sinnvoll...derUFS....bevor da andere Weichteile am Gefährt als Auflager dienen....
Schlafplatz...un euch von weiteren Zoll Eskapaden zu erholen?
Gruß Markus

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#78 Beitrag von joern » 2022-02-05 2:51:11

Hallo Markus, die Grenzüberquerung ist weiter ungeklärt, wir fahren jetzt mal an die Grenze, um die Lage zu checken.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 23687
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#79 Beitrag von Ulf H » 2022-02-05 2:56:24

... na dann mal ganz viel Erfolg bei der Auflösung des Schlamassels ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
peter
abgefahren
Beiträge: 1210
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#80 Beitrag von peter » 2022-02-05 8:40:20

Gott sei Dank gibt es XZL :angel:

Das lässt das Seilende in einem ganz anderen Licht erstrahlen :spassbremse:


Gibt es so große Traktoren in Nepal?

Gruß Peter
Zuletzt geändert von Wilmaaa am 2022-02-05 9:18:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Dateianhänge gelöscht. Bilder, die bereits im Forum hochgeladen wurden, kann man verlinken, wenn man sich auf sie beziehen will. Nicht runterladen, bei sich selbst speichern und wieder neu hochladen. :-o
Die Eidesformel für Bundespräsidenten, Bundeskanzler und Bundesminister lautet: «Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)»

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#81 Beitrag von joern » 2022-02-05 12:45:04

Mein XZL hat versagt :D
Durch das Aufliegen des UFS war ja nur noch wenig Last auf der Hinterachse. Das Freischaufeln des UFS war wegen der Asphaltschicht auch nicht so einfach. Am nächsten Morgen hätte ich mich schon befreien können, aber die Dorfbewohner hatten den Traktor sofort angeboten. Mit dem Hinweis, sich nachts wegen Tigern und Nashörnern nicht ausserhalb des Fzgs aufzuhalten.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 10780
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#82 Beitrag von Mark86 » 2022-02-05 18:13:25

Vorsicht, so LKWs bisschen schwer für die Kugelköpfe, kontrolliere mal die Schrauben...
Mein Kugelkopf liegt irgendwo in Tunesien...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 2059
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#83 Beitrag von 2brownies » 2022-02-06 0:59:25

joern hat geschrieben:
2022-02-05 12:45:04
...
Mit dem Hinweis, sich nachts wegen Tigern und Nashörnern nicht ausserhalb des Fzgs aufzuhalten.
Ein sehr netter Hinweis wie ich finde. ;-)

Alles Gute Jörn!
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#84 Beitrag von joern » 2022-02-14 14:10:36

Der nepalesische Zoll ist jetzt soweit bearbeitet, dass wir wohl rauskommen. Der indische Zoll hat auch nichts gegen unsere Einreise. Zwar ist die 7Tage Quarantäne für Indien ab heute entfallen, die Landgrenze für Ausländer (ausser Nepalis) bleibt aber zuuuuuu :wack:
Da unser Nepal Visum abläuft, hatten wir an der Grenze wenigstens darauf gehofft, dass wir dort ein Visa on arrival bekommen. Da wir aber keinen indischen Ein/Ausreise Stempel im Pass haben, gibt's auch kein Nepal Visum on arrival. Also 1000km (hin/rück) fahren, um die Verlängerung zu bekommen.
Dann wird es wohl darauf hinauslaufen, dass wir einen lokalen Fahrer engagieren müssen, um das Gerät über die Grenze zu bringen und wir selber fliegen müssen. Bürokratie vom Feinsten.
IMG_20220214_175252_copy_1459x1094.jpg
Schöner Stellplatz am Nationalpark, bisschen fummelige Zufahrt

Benutzeravatar
lura
Säule des Forums
Beiträge: 10437
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#85 Beitrag von lura » 2022-02-14 15:53:04

Das ist ja wie Reisen vor 100 Jahren, hilft aber nichts. Gut, das Ihr solche Wege wieder öffnet. Das hilft allen, die nach Euch kommen. :rock:
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#86 Beitrag von joern » 2022-02-27 10:07:46

Der nepalesische Zoll hatte bereits unser Carnet ausgestempelt (als erstes ausländisches Fzg an dieser Grenze seit 2 Jahren) , alle Überredungskünste auf der indischen Seite halfen aber nicht weiter. Die Landgrenze nach Indien für Nicht-Inder/-Nepalesen bleibt geschlossen. Nach zwei Monaten Nepal müssen wir nun wieder mal den Laster einlagern, es geht per Flug weiter, erstmal Delhi.

steyermeier
süchtig
Beiträge: 800
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#87 Beitrag von steyermeier » 2022-02-27 15:11:18

joern hat geschrieben:
2022-02-27 10:07:46
Der nepalesische Zoll hatte bereits unser Carnet ausgestempelt (als erstes ausländisches Fzg an dieser Grenze seit 2 Jahren) , alle Überredungskünste auf der indischen Seite halfen aber nicht weiter. Die Landgrenze nach Indien für Nicht-Inder/-Nepalesen bleibt geschlossen. Nach zwei Monaten Nepal müssen wir nun wieder mal den Laster einlagern, es geht per Flug weiter, erstmal Delhi.
Ok...Delhi....und dann?
Den Laster für Urlaube in Nepal lassen und dann dem heimlichen Trend hier im Forum folgen....
Zum Zweitlaster?
Gruß (endlich auch Mal) aus der Sonne
Markus

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#88 Beitrag von joern » 2022-02-27 17:54:47

Der Stopp in Delhi ist nur für das Iranvisum notwendig (Botschaft in Nepal ist geschlossen) Dann geht's in den Iran, Weiterfahrt ab dort im Ducato (Dienstfzg)

Benutzeravatar
buntbaer2001
Kampfschrauber
Beiträge: 520
Registriert: 2019-02-08 16:49:18
Wohnort: Oberpfalz

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#89 Beitrag von buntbaer2001 » 2022-02-27 19:40:28

joern hat geschrieben:
2022-01-11 8:27:07
Nach 30 Jahren Urlaub in Europa hat Brüderchen die psychischen Belastungen eines Asien Aufenthaltes komplett unterschätzt.
Nach den vielen weiteren Posts versteh ich ihn ein wenig… :eek:

Gruß, Peter
Endlich war Hochzeit. Noch ein paar finale Arbeiten vom Kofferbauer und der Ausbau kann beginnen!

Zwei Dinge sind unendlich: Die menschliche Dummheit und das Universum. Bei Letzterem bin ich mir nicht sicher. (nach A. Einstein)

They promised me Mars colonies. Instead I got Facebook (Buzz Aldrin)

Benutzeravatar
Sandrian
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2016-11-02 11:21:09
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#90 Beitrag von Sandrian » 2022-02-27 22:00:32

joern hat geschrieben:
2022-01-26 15:08:03
... Die erste Idee war, einfach mal an die Grenze zu fahren und vor Ort eine Lösung zu finden. Diese Möglichkeit hatte allerdings der (lokale) Fahrer eines Schweizerischen Mobils gerade versucht. Nachdem er drei Tage an der Grenze festgehalten wurde, kam man zum finanziellen Teil und gab ihm zu verstehen, dass man nicht in hunderten Dollar rechnet, sondern in einigen Tausend. Der Fahrer kehrte wieder um und wir planten neu...
Nun ist ein weiterer Monat vergangen und wir sind auch noch nicht weiter gekommen.

Unser MB 1428AF steht schon mehr als zwei Jahre in Nepal. Wir hatten unsere Reise im Februar 2020 abgebrochen. Geplant war ja kurz vor Corona-Ausbruch nur ein vierwöchiger Heimaturlaub. Erst nach 9 Monaten war es möglich einen Schlüssel für unser Fahrzeug zur Werkstatt zu senden wo unser Fahrzeug steht. Dann konnten sie den Yak-Käse :blush: aus der noch laufenden Kühlbox und alle anderen Lebensmittel aus dem Fahrzeug entfernen. Und sogar der Motor sprang noch an.

Fortsetzung folgt.

Gruss
Tobias

Antworten