Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Silicium
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2019-03-02 20:06:54

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#91 Beitrag von Silicium » 2022-06-20 9:17:33

indien ist offen! wir sind da mit eigenem fahrzeug 6 monate regulärem visum und double entry!

wie fahren demnächst nach Nepal, falls wir nach der karre schauen sollen, sag bescheid :)

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#92 Beitrag von joern » 2022-06-20 9:49:08

Hört sich gut an, wir fliegen nächste Woche nach Delhi und planen von Nepal aus die zügige Rückfahrt nach Europa. Sind aber voraussichtlich im Herbst zurück.

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#93 Beitrag von joern » 2022-07-01 11:13:10

IMG_20220701_144812_copy_1459x1094.jpg
Weitere 4 Monate Wartezeit, inzwischen sind Ameisen eingezogen., aber die Maschine läuft.
Mit der indischen Grenze bleibt es weiter schwierig. Wir durften von Indien nach Nepal zu Fuss/mit Taxi einreisen, dürfen aber zumindest am Übergang Banbasa nicht wieder nach Indien zurück. Andere Übergänge sollen aber in beide Richtungen für Touristen geöffnet sein. Wir werden sehen.

Benutzeravatar
Habakuk T.
Kampfschrauber
Beiträge: 522
Registriert: 2007-02-08 21:48:02

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#94 Beitrag von Habakuk T. » 2022-07-01 21:01:08

Na dann mal viel Erfolg an der Grenze! Und sei nicht zu ungnädig mit den Ameisen.... Für Herzberg schreibe ich Dich jetzt aber endgültig ab :angel:

Gruß
Peter
Kein Mensch ist illegal !

Benutzeravatar
Sandrian
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2016-11-02 11:21:09
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#95 Beitrag von Sandrian » 2022-07-01 22:46:21

Auch bei uns sind wieder ein paar Monate vergangen.

Unser 1428 AF konnte Ende März endlich und erfolgreich von Kathmandu nach Mumbai überführt werden. Dann war alles dringend, Geld für die Verschiffung überweisen (was nicht auf Anhieb geklappt hatte), Gastankflasche ausbauen und zurück lassen, da keine Zeit mehr für das Entleeren war und dann alles für den Hafen und Zoll vorbereiten. Am 2. April stand das Fahrzeug im Hafen.

Etwas ziemlich später, am 11. Mai kam der Indien Ausreisestempel ins Carnet, Zollabfertigung beendet, Gastankflasche muss wohl in Indien vergammeln.

Ende Juni warten wir noch immer auf einen Platz auf dem Schiff bzw. auf einen Platz im überlasteten Hafen von Bremerhaven.

Anfangs Juli sollen wir ein Angebot bekommen mit Verschiffung mit einer anderen Reederei, Schiffreise-Dauer ca. 120 Tage. :eek:

Also bis auf weiteres: Fortsetzung folgt...

Gruss Tobias

Benutzeravatar
Harty
Schlammschipper
Beiträge: 470
Registriert: 2012-12-27 16:52:08
Wohnort: im Wohnmobil

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#96 Beitrag von Harty » 2022-07-02 2:43:40

Sandrian hat geschrieben:
2022-07-01 22:46:21
Am 2. April stand das Fahrzeug im Hafen.
Etwas ziemlich später, am 11. Mai kam der Indien Ausreisestempel ins Carnet, Zollabfertigung beendet, Gastankflasche muss wohl in Indien vergammeln.
Ende Juni warten wir noch immer auf einen Platz auf dem Schiff bzw. auf einen Platz im überlasteten Hafen von Bremerhaven.
Anfangs Juli sollen wir ein Angebot bekommen mit Verschiffung mit einer anderen Reederei, Schiffreise-Dauer ca. 120 Tage.
Hallo Tobias,
heißt das jetzt, euer 1428 AF steht immer noch in Mumbai?
Grüße, Harty
mit dem Steyr 12M18 in Australien unterwegs

Benutzeravatar
Sandrian
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2016-11-02 11:21:09
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#97 Beitrag von Sandrian » 2022-07-02 9:54:15

Hallo Harty

Ja genau, unser Fahrzeug steht leider noch immer im Hafen von Mumbai. Nach ersten Informationen dauert die Verschiffung auf anderen Routen 120 Tage. Könnte also bis Weihnachten klappen.

Gruss Tobias

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#98 Beitrag von joern » 2022-07-04 17:33:32

Wir sind erstmal auf dem nepalesischen Zollhof festgesetzt worden, weil sie festgestellt haben, tataaa: dass wir mit dem Fzg schon 2 Jahre und 4 Monate in Nepal sind. Tja, warum wohl? Das müssen wir morgen dem Zoll Chef erklären.

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#99 Beitrag von joern » 2022-07-04 17:36:53

Habakuk T. hat geschrieben:
2022-07-01 21:01:08
Na dann mal viel Erfolg an der Grenze! Und sei nicht zu ungnädig mit den Ameisen.... Für Herzberg schreibe ich Dich jetzt aber endgültig ab :angel:

Gruß
Peter
Herzberg 2024, frühestens....

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#100 Beitrag von joern » 2022-07-05 15:54:00

Der Zoll Chef ist tatsächlich der Auffassung, dass unser Fzg beschlagnahmt werden muss, weil wir es versäumt haben, rechtzeitig auszureisen. Die Pandemie mit geschlossenen Grenzen in Indien interessieren ihn nicht. Das wäre alles was wir besitzen, einen Koffer können wir noch packen und mitnehmen.

ellwood25
Selbstlenker
Beiträge: 162
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#101 Beitrag von ellwood25 » 2022-07-05 16:55:35

Hallo Joern,

das ist ja eine ausgewachsene Katastrophe! Ich wünsche dir Erfolg, dass du das noch irgendwie geregelt bekommst.

Viele Grüße,
Florian
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT: viewtopic.php?p=719230#p719230
Mercedes O309 (313.389): viewtopic.php?p=944775#p944775

steyermeier
süchtig
Beiträge: 800
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#102 Beitrag von steyermeier » 2022-07-05 18:08:24

Uff ....
Dreckmüllsch....!
Ahiiii....könnt ihr da bisschen höher Alarm machen?
Vielleicht hilft ja bisschen Öffentlichkeit...aber nur vielleicht,kann auch das Gegenteil bewirken ....
Das bedauere ich wirklich für euch und wünsche eine gute Lösung !
Wenn's schief geht und nix hilft... hätte ich seid gestern da ein Ersatz Gefährt.... vielleicht hilfts.
Alles Liebe Markus

vale
süchtig
Beiträge: 625
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#103 Beitrag von vale » 2022-07-05 18:28:26

joern hat geschrieben:
2022-07-05 15:54:00
Der Zoll Chef ist tatsächlich der Auffassung, dass unser Fzg beschlagnahmt werden muss, weil wir es versäumt haben, rechtzeitig auszureisen. Die Pandemie mit geschlossenen Grenzen in Indien interessieren ihn nicht. Das wäre alles was wir besitzen, einen Koffer können wir noch packen und mitnehmen.
Ich würde direkt die deutsche Botschaft anrufen.

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 9860
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#104 Beitrag von OliverM » 2022-07-05 19:55:25

vale hat geschrieben:
2022-07-05 18:28:26
joern hat geschrieben:
2022-07-05 15:54:00
........
Ich würde direkt die deutsche Botschaft anrufen.
Wie weltfremd ist das denn ?

@Joern, wir drücken euch die Daumen dass alles gut wird .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

"Dummheit ist die Abkehr vom selbstständigen Denken "

Bewusstsein ist ein Fluch und Segen zugleich

Benutzeravatar
Jac0b
süchtig
Beiträge: 732
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#105 Beitrag von Jac0b » 2022-07-05 20:13:53

Hi jörn,

Was für eine scheisse. :frust:
Kauft ihr den zollchef ab, das er das tatsächlich ernst meint? Oder könnte es auch der Versuch sein, euch ein hübsches Sümmchen aus der Tasche zu entlocken?
Habt ihr Pläne für die nächsten Stunden/Tage

Ich drücke alle Daumen,
Jacob

Benutzeravatar
Habakuk T.
Kampfschrauber
Beiträge: 522
Registriert: 2007-02-08 21:48:02

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#106 Beitrag von Habakuk T. » 2022-07-05 20:24:47

Was für eine Sch.....

Kann man hier in D was für euch tun? Wir drücken alle Daumen!
Kein Mensch ist illegal !

vale
süchtig
Beiträge: 625
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#107 Beitrag von vale » 2022-07-05 20:34:22

OliverM hat geschrieben:
2022-07-05 19:55:25
vale hat geschrieben:
2022-07-05 18:28:26
joern hat geschrieben:
2022-07-05 15:54:00
........
Ich würde direkt die deutsche Botschaft anrufen.
Wie weltfremd ist das denn ?
Hast du mal wieder nicht mehr drauf als rumzupöbeln?

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#108 Beitrag von joern » 2022-07-05 20:46:44

Due Deutsche Botschaft hatte mir im Januar mal ein Unterstützungsschreiben für den Zoll ausgestellt, was bei meinem Ausreiseversuch im Februar schon Beachtung gefunden hatte (Zollstempel Nepal war schon im Carnet, dann haben es die Inder leider vermasselt) Heute am späten Nachmittag (war schon Büroschluss) habe ich über die Notfallnummer der Botschaft den selben Mitarbeiter erreicht. Er hat die Situation verstanden und versprach, morgen einen Mitarbeiter zum Zollamt nach Kathmandu zu schicken. Also ganz untätig sind sie nicht.

vale
süchtig
Beiträge: 625
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#109 Beitrag von vale » 2022-07-05 20:50:57

joern hat geschrieben:
2022-07-05 20:46:44
Due Deutsche Botschaft hatte mir im Januar mal ein Unterstützungsschreiben für den Zoll ausgestellt, was bei meinem Ausreiseversuch im Februar schon Beachtung gefunden hatte (Zollstempel Nepal war schon im Carnet, dann haben es die Inder leider vermasselt) Heute am späten Nachmittag (war schon Büroschluss) habe ich über die Notfallnummer der Botschaft den selben Mitarbeiter erreicht. Er hat die Situation verstanden und versprach, morgen einen Mitarbeiter zum Zollamt nach Kathmandu zu schicken. Also ganz untätig sind sie nicht.
Auch die stoßen in der Regel an ihre Grenzen, aber grundsätzlich sind die Botschaftsmitarbeiter bemüht und gut vernetzt und so für Informationen sorgen oder indirekt Einfluss nehmen.

Und wenn man nicht mehrere Monate oder Jahre in dem Land gelebt hat verstehen sie die Feinheiten in der Kultur oft auch besser als man selbst.

Generalhelden aus dem Foren die eh immer alles besser wissen und können sind natürlich immer die berühmte Ausnahme von allen regeln.

Drücke die Daumen dass ihr die blöde Situation gelöst kriegt!

vale
süchtig
Beiträge: 625
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#110 Beitrag von vale » 2022-07-05 20:53:24

joern hat geschrieben:
2022-07-05 20:46:44
Due Deutsche Botschaft hatte mir im Januar mal ein Unterstützungsschreiben für den Zoll ausgestellt, was bei meinem Ausreiseversuch im Februar schon Beachtung gefunden hatte (Zollstempel Nepal war schon im Carnet, dann haben es die Inder leider vermasselt) Heute am späten Nachmittag (war schon Büroschluss) habe ich über die Notfallnummer der Botschaft den selben Mitarbeiter erreicht. Er hat die Situation verstanden und versprach, morgen einen Mitarbeiter zum Zollamt nach Kathmandu zu schicken. Also ganz untätig sind sie nicht.
Ach so, manchmal kann es auch helfen die Botschaft des Landes im eigenen Land anzurufen. (Also in dem Fall die indische Botschaft in Berlin)

Benutzeravatar
exmuff
Schrauber
Beiträge: 371
Registriert: 2019-12-26 10:43:37

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#111 Beitrag von exmuff » 2022-07-05 22:38:20

Hallo Joern,

ich drücke Dir die Daumen, dass sich die Situation schnell positiv für Dich lösen lässt. Viel Erfolg und das nötige Glück!
Freundliche Grüße
Pit

Directed by Robert B. Weide

#TeamDreiachser

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 23687
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#112 Beitrag von Ulf H » 2022-07-06 0:30:16

... viel Erfolg ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1691
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#113 Beitrag von Enzo » 2022-07-06 2:44:08

Keine schönen Nachrichten und gerade mit dem Zoll ist überhaupt nicht zu spaßen. Da scheinen so kleine Könige in ihrem Reich zu sitzen. Wie ist denn generell die Überziehung geregelt? Gibt es da klare Regeln? Hier in Ecuador zahlst du für jeden Tag der Überziehung 425 US Dollar. Bei den Fahrzeugen, die der Zoll beschlagnahmt hat, war die Strafzahlung wesentlich höher als der Wiederbeschaffungswert. Von daher blieben die Autos beim Zoll. Drücke euch die Daumen, dass übergeordnete Stellen die besondere Coronalage berücksichtigen.

Gruss Jens

Benutzeravatar
Habakuk T.
Kampfschrauber
Beiträge: 522
Registriert: 2007-02-08 21:48:02

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#114 Beitrag von Habakuk T. » 2022-07-06 18:44:08

Weiterhin die besten Wünsche! Wir fiebern alle mit !!! :wack:
Kein Mensch ist illegal !

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#115 Beitrag von joern » 2022-07-07 10:29:41

Da wir den Zollhof mit Laster nicht mehr verlassen durften, sind wir mit dem Taxi nach Kathmandu gefahren. Die Botschaft hat sich dann leider doch darauf zurückgezogen, uns die Daumen zu drücken und ansonsten sollten wir das mal selber klären.
Einzig erfreuliches bisher: haben Thorben&Michi mit Familie und Froschlaster in KTM getroffen.

Benutzeravatar
garem
Überholer
Beiträge: 250
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#116 Beitrag von garem » 2022-07-07 11:01:35

Hm, wer kann euch noch helfen? Konsulat, internationale Reiseagentur, Ministerium für internationale Angelegenheiten, Lokalpolitiker, religiöse Vertreter, Gesellschaft für deutsch-nepalesische Gesellschaft?
Ich drücke euch die Daumen. Wahrscheinlich liegt es am Zollbeamten, hier den richtigen Zugang zu finden, ist schwierig. Vielleicht findet ihr jemanden aus der Behörde, der euch sagen kann, wo bei ihm der Schuh drückt.

Gruß Jens
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3001
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#117 Beitrag von joern » 2022-07-07 13:11:10

Es werden inoffizielle Gespräche geführt.

vale
süchtig
Beiträge: 625
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#118 Beitrag von vale » 2022-07-07 13:59:18

joern hat geschrieben:
2022-07-07 13:11:10
Es werden inoffizielle Gespräche geführt.
Eventuell auch mal beim adac in der Rechtsberatung anrufen? Die haben vielleicht auch noch eine Idee.

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1691
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#119 Beitrag von Enzo » 2022-07-07 23:10:51

vale hat geschrieben:
2022-07-07 13:59:18
joern hat geschrieben:
2022-07-07 13:11:10
Es werden inoffizielle Gespräche geführt.
Eventuell auch mal beim adac in der Rechtsberatung anrufen? Die haben vielleicht auch noch eine Idee.
Joern hat leider gegen die Zollvorschriften verstoßen, insofern fühlt sich der Zoll im Recht. Das Auffahren von schwereren Geschützen würde hier zu einer kompletten Sturheit führen, dann geht nichts mehr. Freundliche Gespräche im Hintergrund mit einer Lösung bei der der Zollchef nicht das Gesicht verliert, wären hier zielführender.
Das wird schon, irgendwie geht's ja meistens. Wenn man aber, wie hier geschehen, mit einem festgesetzten Fahrzeug bei einer misslungenen Nacht und Nebel Aktion versucht sich nach Peru abzusetzen, ja dann ist Schicht im Schacht.

Gruss Jens

vale
süchtig
Beiträge: 625
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Malaysia, Thailand, Myanmar, Indien, Nepal

#120 Beitrag von vale » 2022-07-08 6:27:50

Enzo hat geschrieben:
2022-07-07 23:10:51
vale hat geschrieben:
2022-07-07 13:59:18
joern hat geschrieben:
2022-07-07 13:11:10
Es werden inoffizielle Gespräche geführt.
Eventuell auch mal beim adac in der Rechtsberatung anrufen? Die haben vielleicht auch noch eine Idee.
Joern hat leider gegen die Zollvorschriften verstoßen, insofern fühlt sich der Zoll im Recht. Das Auffahren von schwereren Geschützen würde hier zu einer kompletten Sturheit führen, dann geht nichts mehr. Freundliche Gespräche im Hintergrund mit einer Lösung bei der der Zollchef nicht das Gesicht verliert, wären hier zielführender.
Das wird schon, irgendwie geht's ja meistens. Wenn man aber, wie hier geschehen, mit einem festgesetzten Fahrzeug bei einer misslungenen Nacht und Nebel Aktion versucht sich nach Peru abzusetzen, ja dann ist Schicht im Schacht.

Gruss Jens
Ja, mir ging es dabei nicht mit einem Rechtsstreit zu drohen, sondern eher um Informationen und Erfahrungen einzusammeln. Auch eine Botschaft hat keine weisungsbefugnes gegenüber den lokalen Behörden, aber meist mehr wissen als man selbst.

Als Aussteller vieler carnets dürfte für den adac sowas vielleicht auch nicht erste Fall solcher oder ähnlicher Art sein.

Das hier aber versucht wurde sich abzusetzen war mir nicht bewusst. Puh, damit hat man eine sehr schwache Position. :-/

Antworten