Blattfedern in Zagora richten lassen

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Philena
infiziert
Beiträge: 85
Registriert: 2017-07-18 21:40:07
Wohnort: Bokel
Kontaktdaten:

Blattfedern in Zagora richten lassen

#1 Beitrag von Philena » 2020-01-14 19:55:42

Ahoi!
Ich spiele ja schon etwas länger mit dem Gedanken, meine Blattfedern am Düdo aufschmieden zu lassen, da er vorne schon kurz vor den Anschlaggummis hängt und auch hinten durchaus mal wieder etwas hoch kommen dürfte. Angeblich ist ja Zagora bekannt für die Arbeit. Nun bin ich grad hier und würde gerne mal Erfahrungsberichte hören, wer hat das wo machen lassen? und was kostet so ein Spaß im Optimalfall? Hier auf dem Camping war vorhin schon ein Kundenfänger einer Werkstatt unterwegs, der mir für alle 4 Federn aufschmieden plus vorne eine zusätzliche Lage einen ersten Preis von 5000 dh nannte. Das hört sich für mich erstmal viel an, wenn man hört, was die sonst so für ihre Arbeitszeit berechnen. Außerdem haben die beim Nachbarn hier grade ganz grandios und erfolglos seine Parabelfedern geschweißt und nun steht er mit gebrochenen Federn hier ...
Also, wer hat Erfahrungen mit Blattfederüberholung in Zagora?
Gruß!
Philip

Dsg
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#2 Beitrag von Dsg » 2020-01-14 20:36:11

Hallo Philena,

Ort und Preis sind völlig daneben. Wenn kein akuter Handlungsbedarf besteht, lass das in Casablanca machen, evtl. in Marrakesch.

Dsg

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1623
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#3 Beitrag von Freddy » 2020-01-14 21:03:20

Moin,

aus Ait Mellul bei Agadier habe ich von diversen Seiten gutes gehört. Ich selbst habs mal in Tetuan machen lassen, Qualität war mäßig.

Viele Grüße

Freddy

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5084
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#4 Beitrag von Garfield » 2020-01-14 21:32:26

Schau Dir die Werkstatt von Jarboud ( Ich glaub so schreibt man den Namen ) Er ist jetzt selbständig seit sein ex Chef Gordi (Mohamed Gordito )ex Dakar Schrauber gestorben ist . Werkstatt liegt auf der Hauptstraße Richtung norden auf der rechten Seite , noch hinter dem Markt , in zweiter Reihe .Wir waren 2018 bei Ihm , uns hat Er super geholfen (Kreuzgelenk Schaden) ,wie das bei Blattfedern aussieht weiss ich nicht . Nicht zu verwechseln mit der alten Werkstatt von Gordi , die gibt es auch noch aber hab nix gutes mehr gehört , angeblich führt seine Schwester jetzt den Betrieb .

Bin erst am Wochenende wieder zuhause , kann dann wenn noch Bedarf ist Foto von der Bude schicken oder versuchs mal mit diesen Koordinaten die hab ich gerade bei Google Earth rescherschiert , stimmt nicht auf 100m genau

30°20'37.67"N
5°50'14.22"W

Stomi
LKW-Fotografierer
Beiträge: 106
Registriert: 2015-12-07 1:18:58
Wohnort: nähe Heilbronn

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#5 Beitrag von Stomi » 2020-01-15 0:37:51

Hallo

Habe mal diese Daten hier im Forum gesehen und mir abgespeichert!

Federschmied im Süden von Agadier 30°20'28.2"N 9°29'15.6"W
Ich selber kann leider keine Erfahrungen da rüber beisteuern.

Gruß Micha

PS. 5000,- DH sind zu viel! Mir wollten sie in Zagora mal für 2 Federn an der HA 10 000,- abnehmen. Bin dann gleich wieder in mein Fahrzeug gestiegen und weiter gefahren. Ein Italiener (den ich getroffen hatte) hat in Agadir 6 Stk. Federn richten lassen für 3600,-DH
Ein Ding zwei Funktionen

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1408
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#6 Beitrag von RandyHandy » 2020-01-15 10:57:46

Die schmieden hier in Marokko nur kalt - also Finger weg :blush:
(mir ist in Marokko keine Werkstatt bekannt die die auf Temperatur bringt und im Ölbad abkühlt usw. - lasse mich gerne eines besseren belehren :D )
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Benutzeravatar
Pele
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2006-10-05 10:21:18
Wohnort: am schönen Niederrhein

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#7 Beitrag von Pele » 2020-01-15 11:45:06

Hallo,

ich halte auch gar nichts davon so etwas in Marokko machen zu lassen. Die sind vermeidlich günstig in ihren Arbeiten aber die Qualität ist ungenügend und so macht man es später noch mal neu in Europa. Habe letztes Jahr bei MAN in Agadir etwas machen lassen, war großer Mist. Wenn ein Notfall vorliegt kann einem geholfen werden, aber planen würde ich in den Ländern keine Arbeit.

Grüße

Peter

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1408
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#8 Beitrag von RandyHandy » 2020-01-15 13:15:41

Pele hat geschrieben:
2020-01-15 11:45:06
Hallo,

ich halte auch gar nichts davon so etwas in Marokko machen zu lassen. Die sind vermeidlich günstig in ihren Arbeiten aber die Qualität ist ungenügend und so macht man es später noch mal neu in Europa. Habe letztes Jahr bei MAN in Agadir etwas machen lassen, war großer Mist. Wenn ein Notfall vorliegt kann einem geholfen werden, aber planen würde ich in den Ländern keine Arbeit.

Grüße

Peter
Genauso ist das auch mit lackieren am Straßenrand :bored:
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1604
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#9 Beitrag von Sternwanderer » 2020-01-15 17:27:15

RandyHandy hat geschrieben:
2020-01-15 13:15:41


Genauso ist das auch mit lackieren am Straßenrand :bored:
Schön auch, das auf GFK, Stahl und Aluminium die gleiche Grundierung und der gleiche Lack verwendet wird.
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
GPS-Robert
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2019-01-03 8:37:59

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#10 Beitrag von GPS-Robert » 2020-01-15 19:08:58

Hi, ich war vor zwei Wochen in Zagora und hab was in der Sahara Garge machen lassen. Die haben damit geworben, dass die Blattfedern machen und zwar kalt. Ich war auch noch bei Al Nassia, der da auch eine Werkstatt hat, aber beide schrauben auf der Straße.
Ich denke, wenn Du in Not bist, dann können die gut helfen, aber gute deutsche Wertarbeit sieht anders aus.

Kurz gesagt, wenn Du es nicht machen lassen musst, dann zahl lieber mehr und lass es richtig machen.

Gruß Robert

Dsg
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2017-12-10 14:09:24

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#11 Beitrag von Dsg » 2020-01-15 19:34:13

Ich muss hier mal eine Lanze für die marokkanischen Werkstätten brechen. Wie kann man nur auf die Idee kommen, solche komplexen Arbeiten in Zagora oder Agadir (auch von Tafraout war hier im Forum schon die Rede) durchführen zu lassen? Das sind Städte mit touristischer Infrastruktur. Bei uns würde man eine solche Arbeit auch nicht im Harz oder auf Juist erledigen lassen. Ich wiederhole mich gern: Casablanca ist die größte Industriestadt im Maghreb. Die Mercedes-Benz Niederlassung gibt es dort schon seit Jahrzehnten. Warum fragt man dort nicht nach? Selbstverständlich sind die Arbeiten dort teurer als in einer Hinterhofbutze in der Wüste. Aber billig und „deutsche Qualität“ zusammen - am besten noch direkt am Urlaubsort - geht nun mal nicht. Pauschal die marokkanischen Handwerker, die oft mit minimalistischen Strukturen zurechtkommen müssen, zu disqualifizieren, ist schlichtweg dumm.

Dsg

Benutzeravatar
tomzwilling
Schlammschipper
Beiträge: 452
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#12 Beitrag von tomzwilling » 2020-01-15 21:03:34

Hallo Philip,
wir haben vor Weihnachten unsere Blattfedern in der Sahara Garage in Zagora aufrichten lassen. Trotz kontroverser Einschätzungen blieb uns leider nichts anderes übrig, weil wir hinten am Anschlag der Gummipuffer waren und die Dämpfer bereits Symptome von Überlastung zeigten, ganz abgesehen von einem katastrophalen Fahrverhalten. Zuvor hatten wir auch schon diverse andere Reparaturen u. a. bei Iveco Werkstätten in Meknes und Agadir zum Stundensatz von 100 Dh plus MwSt. Sechzehn Stunden haben mindestens vier, teilweise bis zu sieben Jungs geackert. Ich habe zu den 6.000 vereinbarten Dirham noch 400 Dh als Trinkgeld für die Jungs gegeben. Jeweils ein zusätzliches Blatt hinten inklusive. Seither sind wir ca. 1.000 km, zu einem guten Teil übelste Pisten gefahren. Meine regelmäßigen Abstandsmessungen Felge/Radlauf übertreffen meine Erwartungen. Ich habe natürlich keine Ahnung, wie nachhaltig diese Arbeit ist. Unterwegs bin ich übrigens mit einem Fahrzeug aus deutscher "Qualitätsarbeit", das vor der Reise nochmals auf die bevorstehenden Anforderungen vorbereitet wurde. So viel dazu, oder: alles ist relativ.
Ich würde es wieder so machen.
Gruß Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1749
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#13 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-01-15 21:06:23

In besagter Mercedes Niederlassung wurde mir 2014 bei einer anderen Reparatur der nagelneue Anlasser geklaut und durch ein uraltes abgefucktes Valeo Teil ersetzt. Und das in einer der kurzen Zeiten in denen ich mal nicht am Auto war. Wir waren 3 Tage dort und ich war bis auf vielleicht insgesamt 4 Stunden die ganze Zeit beim Fahrzeug und habe mit geschraubt. Abends das Auto aus der Halle geschoben und vor der Halle in Auto gepennt.

Zu Hause als das ganze aufgefallen ist, war der Ärger groß.
Mittlerweile kann ich drüber lachen.

Der ranzige Anlasser hat immerhin noch 2-3 Monate gehalten.
Die Werkstatt war ansonsten top. Diagnose Tablet usw alles vorhanden.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Philena
infiziert
Beiträge: 85
Registriert: 2017-07-18 21:40:07
Wohnort: Bokel
Kontaktdaten:

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#14 Beitrag von Philena » 2020-01-15 22:59:27

Danke euch allen erstmal!
Da sind ja interessante und aber ja auch kontroverse Meinungen dazu zusammengekommen. Ich selbst hab damit eben, wie gesagt, keine Erfahrung und bin auch nicht Metaller genug um zu wissen, wie sowas fachmännisch gemacht werden müsste. Ob da nun kalt oder heiß die beste Variante wäre, ich wüsste es einfach nicht.
Ob das jetzt dringend ist oder nicht -auch da kann man das so oder so sehen. Die hinteren Federn sind schon einigermaßen waagerecht und vorne habe ich so 1-2 cm Luft bis zum Gummianschlag. Optimal ist das sicher schon lange nicht mehr, aber es geht eben noch. Einen deutschen Stundensatz für das Richten aller Federn könnte ich mit Sicherheit einfach nicht zahlen. Da wäre dann eben die Alternative Fahren bis mir irgendwann ein gebrauchter besserer Satz Federn über den Weg läuft.
Aber warum sollten die hier grundsätzlich schlechtere Arbeit machen, nur weil es eine Touristenhochburg ist? Sie machen das sicher hier oft, ob sie das deshalb gut oder schlecht machen ist doch eine ganz andere Frage. Nur weil hier viele Touristen vorbeikommen, muss die angebotene Arbeit deshalb ja nicht schlecht sein. Aber eben auch nicht gut. Ob ich das jetzt aber hier machen lasse, weiß ich noch immer nicht. Aber ich bleibe ja noch ein paar Tage, vermute ich mal. Toms Erfahrungen finde ich auf jeden Fall auch interessant! Der Mensch, der mir das hier angeboten hat, kommt übrigens von genau der Garage Sahara. Heute kam er wieder und meinte, 4000 wären auch okay. Mal sehen, was er morgen sagt. Aber das Geld will ich natürlich trotzdem nur dann ausgeben, wenn ich das Gefühl habe, dass es nicht zum Fenster rausgeschmissen ist und die Karre nachher auch besser dasteht.
Besten Gruß!
Philip

Benutzeravatar
PirateBretz
Selbstlenker
Beiträge: 167
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#15 Beitrag von PirateBretz » 2020-01-15 23:16:42

n abend,

ich bin auch der meinung das die touri orte nicht die beste anlaufstelle sind...eher sowas wie ait melloul, das is eine der lkw-hochburgen in MA... oder casa...
falls du eine adresse in ait melloul möchtest schreib mir eine pn, ich möchte die adresse nicht öffentlich teilen...

grüße, alex

ps:1-2cm luft klingt jez nich grade prickelnd...gelände fahren ist da wohl eher nicht angesagt...aber das ist auch nur meine meinung....
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

Benutzeravatar
hausi
Überholer
Beiträge: 221
Registriert: 2012-11-25 22:14:50
Wohnort: Otterberg

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#16 Beitrag von hausi » 2020-01-19 21:16:25

Hallo zusammen,

ich habe die Erfahrung in Marokko gemacht, dass man bei den Reparaturarbeiten in der Werkstatt dabei bleiben sollte und auch selbst wissen sollte was gemacht werden muß.
Die Leute sind alle bemüht den Touristen zu helfen auch wenn nicht immer professionell. Der Ort ist dafür nicht Ort ausschlaggebend wo was repariert wird, sondern immer das Wissen und handwerkliche Geschick des Handwerkers.

Ich musste in diesem Jahr den Simmerring an der Vorderachse tauschen lassen, da die Bremse voll mit Öl war. Die Simmerring wurde im Dezember bei MAN in Deutschland für entsprechendes Geld getauscht. (deutsche Wertarbeit)
Jetzt wurde er bei MAN in Marokko für "kleines Geld" getauscht. Ich bin jetzt zu hause und die Reparatur in Marokko hat bis jetzt länger gehalten als die Reparatur bei MAN in Deutschland.

Also ich würde Reparaturen immer wieder in Marokko machen lassen. Es kommt immer darauf an, welche Ansprüche ich selbst an eine Arbeit stelle. Lasse ich in D für 3000 € was ganz schick lackieren, oder lasse ich es für 300 € optisch gut aber nicht so hochwertig wie in D machen. Das sollte jeder selbst entscheiden.

Gruß Gerd
Nicht das Ankommen ist unser Schlüssel zum Glück, sondern das Losgehen......

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 818
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#17 Beitrag von Bad Metall » 2020-01-20 8:02:11

Von kalt aufgesprengten Federn halte ich nichts . Für die Weiterreise kann man das machen. Früher gab es den “ Federnschmied“ der das im Schmiedefeuer gemacht hat durch Verdichtung des Gefüge . Heute werden Federn industriell gefertigt und nach Verschleiß getauscht . Ein 9 t Fahrgestell mit 8,x Tonnen plus zu fahren, da ist die Luft eben dünn und die Reserven ausgereizt. Bei einem 12 oder 13 Tonnen Fahrgestell bleibt bei 9 t Reisegewicht deutlich mehr Luft nach oben . Das trifft auch für Bremsen, Lager und den andere Komponenten des Fahrwerks zu
Das Problem der 7,5 t Fraktion....
Ich würde mir vor Beginn der großen Reise neue Federn mit größeren Reserven einbauen lassen und den Laster erst mal in Europa testen und durchreparieren
Lg Bernd

Benutzeravatar
janneck7
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2013-08-25 17:55:34
Wohnort: Bonn

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#18 Beitrag von janneck7 » 2020-01-23 14:33:21

Wir haben in Ait Melloul die hinteren Federn machen lassen incl. 2 zusätzlicher Blätter (vom Schrottplatz) haben wir ca. 220 EU bezahlt. Wir sind dann bis Ghana und zurück nach Deutschland gefahren und waren zufrieden mit dem Resultat.
Gruß Jan
Es ist besser auf unbekannten Wegen mal zu stolpern, als auf bekannten Pfaden auf der Stelle zu treten.

Benutzeravatar
Philena
infiziert
Beiträge: 85
Registriert: 2017-07-18 21:40:07
Wohnort: Bokel
Kontaktdaten:

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#19 Beitrag von Philena » 2020-01-23 15:03:57

Besten Dank für das Feedback!
Wir haben uns inzwischen auch dagegen entschieden, das in Zagora machen zu lassen. Auch haben wir eine Adresse mit Empfehlung aus Ait Meloul bekommen. Sollte uns die weitere Reise dahin führen, werden wir nochmal genau in die Reisekasse gucken und wenn es irgendwie finanzierbar ist, dann lassen wir das da machen. Inzwischen haben wir den Düdo auch, trotz Federn fast am Anschlag, recht gnadenlos durch den Sand gescheucht. Geht schon! Aber mehr Federweg wär schon geiler....

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 312
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#20 Beitrag von Globi » 2020-01-25 6:25:02

nur mal so eine überlegung:
wir hatten bisher auf unseren ausgedehnten touren bereits mehrere federblattbrüche. natürlich mußten wir das unterwegs (meist mehr schlecht als recht) reparieren lassen. bei der rückkehr haben wir uns dann entschieden, das geld in die hand zu nehmen und in O-Deutschland bei einer relativ günstigen, darauf spezialisierten werkstatt, hinten neue federpakete einbauen zu lassen.
nun hatten wir auf dieser reise mehrere blattfedern-brüche an den federpaketen der (noch originalen) VA. die gebrochenen blätter wurden ausgetauscht und ca. 5000 km später entdeckte ich schon wieder ein gebrochenes (altes) federblatt.
wenn wir von dieser reise zurück sind, werde ich die vorderen pakete ebenfalls komplett erneuern lassen und gehe davon aus, dass dann endlich ruhe ist.
mein fzg ist 24 jahre alt und ich denke, dass materialermüdung für die brüche verantwortlich ist. an den neuen federn der HA hatte ich seit dem austausch und sehr hoher beanspruchung nämlich keinerlei probleme mehr.
grundsätzlich ist das sprengen der federn ja auch bei fachleuten etwas umstritten und je nach einsatz/beanspruchung/haltedauer des fzg, ist der einbau von neuen federn m. m. schon eine übelegung wert. zumindest wenn der finanzielle spielraum nicht allzu knapp ist.
viele grüße
globi

Benutzeravatar
Globi
Schrauber
Beiträge: 312
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#21 Beitrag von Globi » 2020-01-25 6:32:03

nachtrag:
wir haben einen 1317, unser reisegewicht liegt bei gut 9 bis max. 10 to. theoretisch hätten eigentlich schon noch genug reserven da sein sollen. umso mehr, als wir an der HA auch noch verstärkte federpakete haben.

Benutzeravatar
Pele
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2006-10-05 10:21:18
Wohnort: am schönen Niederrhein

Re: Blattfedern in Zagora richten lassen

#22 Beitrag von Pele » 2020-01-25 11:07:04

@globi: Ich habe die Federn an der Vorderachse auch erneuern lassen und seitdem keine Probleme mehr, die Hinterachse will ich auch ändern. Kannst Du mir die Adresse der Federwerkstatt senden und die Werkstatt empfehlen ?

Danke und liebe Grüße

Peter

Antworten