Albanienhilfe 2019

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kawahans
süchtig
Beiträge: 627
Registriert: 2010-10-17 19:05:55
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Albanienhilfe 2019

#1 Beitrag von kawahans » 2019-11-04 9:33:03

Nach langen Unklarheiten wegen der Einfuhr der Hilfsgüter haben wir nun die Zusage der Gemeinde Gramsh, als zollrechtlicher Empfänger einzuspringen. Die Caritas Albania haben wir leider nicht überzeugen können.
Wir suchen nun noch 2 bis 3 kleinere hochgeländegängige Fahrzeuge wie Pinzgauer, Volvo C30XX, Unimog, die bei der Verteilung mitwirken können und kleine Mengen Süßigkeiten und Kuscheltiere nach Albanien mitnehmen. Die offiziellen Pakete dürfen das leider nicht enthalten. Den Großteil der Waren werden wir mit 3 LKW + Anhängern transportieren, nur diese müssen dann die Zollprozedur durchlaufen (und hoffentliche nicht zu lange dabei warten :wink: ) Die beiden Kolonnen werden zumindest teilweise unterschiedliche Routen nehmen, damit können die kleineren Fahrzeuge auch schneller fahren als die LKW. Die eine Kolonne führe ich, die zweite Kolonne wird Roland mit dem 710er leiten.
Wir bringen ca. 500 Kleidungspakete und 280 Weihnachtspakete nach Porocan, die 3 LKW laden am 28.11. bei mir in Weinitzen, verzollen am 29.11. und wollen am 2.12. vormittag in Elbasan die Zollfreigabe erwirken. Treffpunkt für Alle am 2.12. Nachmittag in Porocan. Dort wollen wir dann die Süssigkeiten in die Weihnachtspakete einlegen und ab 3.12. 3 Tage lang in 2 Partien verteilen. Danach je nach Wunsch noch ein kleiner Geländeausflug.
Bishnice steht dieses Jahr nicht in unserer Planung, aber vielleicht die Überfuhr Holtas - Kotor.

Natürlich kann auch ein Fahrzeug in LKW-Größe mitfahren, die Schulen in Holtas, Gjere und Leshaj sind aber mit dem LKW kaum machbar. Bis Porocan geht es normalerweise mit den meisten Fahrzeugen, mit Allrad sowieso.

Wir werden auch heuer wieder mit einer Schenkungsurkunde der Caritas Österreich / Auslandshilfe fahren und ich hoffe auch wieder einen Empfehlungsbrief des albanischen Botschafters in Wien für die Fahrt zu bekommen.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Wer Morgens zerknittert aufsteht hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten

1222KM
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2016-03-13 16:33:57

Re: Albanienhilfe 2019

#2 Beitrag von 1222KM » 2019-11-04 16:33:32

Hallo

Benutzeravatar
Azalaile
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2019-01-05 15:01:58

Re: Albanienhilfe 2019

#3 Beitrag von Azalaile » 2019-11-06 17:03:32

Hallo Kawahans,
gilt das noch. Habe einen 130er Defender.
Wie langegeht das, kannst Du mir näheres zur Aktion mitteilen?
War dieses jahr schon in Albanien und würde gleich wieder hingehen.

Benutzeravatar
Jac0b
Schrauber
Beiträge: 311
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Albanienhilfe 2019

#4 Beitrag von Jac0b » 2019-11-06 17:25:28

Azalaile hat geschrieben:
2019-11-06 17:03:32
Hallo Kawahans,
gilt das noch. Habe einen 130er Defender.
Wie langegeht das, kannst Du mir näheres zur Aktion mitteilen?
War dieses jahr schon in Albanien und würde gleich wieder hingehen.
In Kürze wird dir Kawahans bestimmt antworten, so lange kannst du dir schon mal durchlesen wie es im letzten Jahr gelaufen ist:
viewtopic.php?f=16&t=79785&hilit=albanien+hilfsfahrt

Liebe Grüße, Jacob

Benutzeravatar
kawahans
süchtig
Beiträge: 627
Registriert: 2010-10-17 19:05:55
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Re: Albanienhilfe 2019

#5 Beitrag von kawahans » 2019-11-08 8:14:09

Servus Azaleile!

Für die 2. Gruppe wird der Start wahrscheinlich ebenfalls am 29.11. sein, geführt wird sie von Roland (Im Beitrag mit dem gelben Pinzgauer 710K mit Dachzelt). Wenn Roland über die Autobahn fährt, wird es auch ab 30.11. reichen. (Roland ist aber gerade in RU unterwegs und kommt erst nächste Woche zurück.)

Wir fahren eben dieses Jahr getrennt, damit können die Kleineren schneller fahren als die LKW. Treffpunkt ist dann direkt Porocan (oder Gramsh).
Man muss sich auf Selbstversorgung einstellen, auch sollte man um die Zeit im Auto schlafen oder ein gutes Dachzelt haben. Kann recht frisch werden.
Wir gehen auf der Fahrt hinunter und hinauf Essen. In Porocan gibt es keine Möglickeit, Essen zu gehen.

Je nach Wetter ist es leichtes Gelände bis unmöglich zu fahren, weil man nach Holtas einigen Kilometer durchs Flußbett fährt (Wattiefe 60 cm reicht normalerweise), aber wenn der Fluss gerade wieder "umgebaut" hat, kann es große Steine geben. Die Auffahrt nach Gjere hingegen ist tlw. stark lehmig, bei Regen kann sie wirklich richtg gefährlich sein. Wenn es friert und wir früh genug starten (bevor die gefrorene Schicht auftaut), ist es easy :D
Die Bereifung sollte daher auf schweres Gelände ausgelegt sein, zusätzlich rate ich die Mitnahme von Schneeketten an. In aller Regel fährt das ein LR 130, bis Porocan sind wir schon mehrfach mit VW-Bus und sogar mit meinem Mazda CX7 (das aber wirklich grenzwertig in Schleichfahrt) gefahren. Erst ab Porocan kann es heftig werden.

Jeder trägt die Kosten seiner Reise selbst.

Du kannst mich gerne per PN oder Mail für weitere Infos kontaktieren, falls Du konkretes Interesse hast, mitzufahren.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Wer Morgens zerknittert aufsteht hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten

Benutzeravatar
Azalaile
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2019-01-05 15:01:58

Re: Albanienhilfe 2019

#6 Beitrag von Azalaile » 2019-11-08 9:36:50

Hallo Kawahans,
hab´ich mach´ich.

Viele Grüße
Andi

Antworten