Weitreise mit Axor

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11730
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Weitreise mit Axor

#1 Beitrag von Pirx » 2019-10-15 14:21:23

Hier mal die Homepage eines weltreisenden Schweizer Pärchens mit ex-Bundeswehr-Axor. Ich kannte die Seite jedenfalls noch nicht:

https://www.4-xtremes.ch/

Die Seite ist medial sehr professionell aufbereitet, die Zahl der Sponsoren groß. Ich will das aber nicht bewerten.
Das Fahrzeug finde ich interessant, da es doch recht wenige Mercedes-Benz Axor als Basisfahrzeug gibt, obwohl diese über den BW-Fuhrpark-Service ausgesondert werden.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
FrankyT
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Nördlichstes Ba-Wü

Re: Weitreise mit Axor

#2 Beitrag von FrankyT » 2019-10-15 16:27:46

Sers..

Die sind bei mir mal bei Instagram aufgeploppt..
https://www.instagram.com/4xtremes/?hl=de

Ist aber Interessant zu Wissen dass man dafür Sponsoren gewinnen kann :lol:

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und noch nicht definiertem Koffer :)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=837979#p837979

☕(ツ)✌ ☯

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11730
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Weitreise mit Axor

#3 Beitrag von Pirx » 2019-10-15 16:35:34

FrankyT hat geschrieben:
2019-10-15 16:27:46
Ist aber Interessant zu Wissen dass man dafür Sponsoren gewinnen kann :lol:
Nunja,

das haben Andere ja auch schon gemacht. Z.B. Cookie oder die Leute von zetroszone.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
reo-fahrer
Forenteam
Beiträge: 2979
Registriert: 2006-10-01 9:03:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Weitreise mit Axor

#4 Beitrag von reo-fahrer » 2019-10-16 12:31:02

FrankyT hat geschrieben:
2019-10-15 16:27:46
Sers..

Die sind bei mir mal bei Instagram aufgeploppt..
https://www.instagram.com/4xtremes/?hl=de

Ist aber Interessant zu Wissen dass man dafür Sponsoren gewinnen kann :lol:

Grüße Franky
in Zeiten von social media "influencern" glaube ich kann man für so ziemlich alles Sponsoren gewinnen :ninja: Ob es erstrebenswert ist, dann jeden Morgen ein "Ist das nicht voll toll!?!" Foto mit meinetwegen einer Schaufel des Sponsors zu machen und das auf Instagram zu posten, sei mal dahingestellt :angel:
Tankwart zum LKW-Fahrer: Du tankst Super!
LKW-Fahrer zum Tankwart: danke, ich ich mach das ja schon ne ganze Weile.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Weitreise mit Axor

#5 Beitrag von Mark86 » 2019-10-16 14:09:34

Ich weis ja nicht, was die Leute damit finanziell so verdienen.
Würde mich aber mal interessieren...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 530
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Weitreise mit Axor

#6 Beitrag von brummiwomo » 2019-10-16 17:03:25

Mark86 hat geschrieben:
2019-10-16 14:09:34
Ich weis ja nicht, was die Leute damit finanziell so verdienen.
Würde mich aber mal interessieren...

steht hier:
https://www.mercedes-fans.de/magazin/au ... an.14394

Kurz: Sie ist Fotografin, er Zimmermann.
Sponsoring machts möglich.
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Weitreise mit Axor

#7 Beitrag von Mark86 » 2019-10-16 18:31:52

brummiwomo hat geschrieben:
2019-10-16 17:03:25
Kurz: Sie ist Fotografin, er Zimmermann.
Sponsoring machts möglich.
Das heist ja nix. Mich würden so Sachen mal in Zahlen interessieren.
Die meisten Blogschreiber die ich kenne, verdienen damit recht wenig...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 530
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Weitreise mit Axor

#8 Beitrag von brummiwomo » 2019-10-16 18:48:06

stimmt schon, ich denk mal sponsoring heißt hier einfach nur vergünstigste einzelkomponenten...
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Weitreise mit Axor

#9 Beitrag von Mark86 » 2019-10-16 19:33:52

brummiwomo hat geschrieben:
2019-10-16 18:48:06
stimmt schon, ich denk mal sponsoring heißt hier einfach nur vergünstigste einzelkomponenten...
Ich glaube, es gibt in der Szene maximal eine Hand voll Starblogger, die es schaffen mit ihren Blogs & Facebookwerbung, Youtube, etc. einen nennenswerten Betrag rein zu holen... Youtube zahlt für n Video was sich 25.000 Leute anschauen, knapp 40€...

Ich denke mal schon, dass gewisse Starblogger / Influencer bei der ein oder anderen Firma nette Rabatte bekommen. Auch dass sie eine "bevorzugte" Behandlung bekommen. Aber dass denen jemand nen LKW mal so finanziert, dass kann ich mir schwerlich vorstellen. Dafür sind die Aufbaubetriebe zu klein... Das mag vieleicht ein oder zwei Einzelfälle betreffen, aber auch dass glaube ich nicht.

Dazu ist son Videodreh ja auch richtig arbeit, da muss lange gedreht, geschnitten, bearbeitet werden, etc. Wenn man sonst nix kann was Geld bringt, mag dass OK sein, aber richtig "Geld" verdienen, dass glaube ich nicht...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1555
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Weitreise mit Axor

#10 Beitrag von burkhard » 2019-10-16 19:41:14

Mark86 hat geschrieben:
2019-10-16 19:33:52
Wenn man sonst nix kann was Geld bringt, mag dass OK sein, aber richtig "Geld" verdienen, dass glaube ich nicht...
Es gibt Influencer die rein gar nichts können aber Millionenschwer sind...

Benutzeravatar
GeoFlo
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2018-04-11 17:08:16

Re: Weitreise mit Axor

#11 Beitrag von GeoFlo » 2019-10-16 20:53:31

Ich kenne die beiden persönlich. Ein super sympathisches Paar. Sehr bodenständig. Die haben von den Sponsoren, so weit ich weiß, nur Sachwerte und kein Geld bekommen. Und das für eine Reise, wo sie die Produkte unter extremen Bedingungen getestet haben.

Wir haben das gleiche Basisfahrzeug ebenfalls mit Bliss Aufbau (allerdings 18 Fuß). Wir hatten Mike auf der Abenteuer Allrad 2018 kennengelernt und waren danach mit ihm und Andrea im regen Austausch. Die beiden haben uns sehr viele Tips gegeben. Alles sehr locker obwohl wir problemlos deren Eltern sein könnten. Die leben ihren Traum auf eine sehr coole und sympathische Art.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Weitreise mit Axor

#12 Beitrag von Mark86 » 2019-10-17 9:02:17

burkhard hat geschrieben:
2019-10-16 19:41:14
Mark86 hat geschrieben:
2019-10-16 19:33:52
Wenn man sonst nix kann was Geld bringt, mag dass OK sein, aber richtig "Geld" verdienen, dass glaube ich nicht...
Es gibt Influencer die rein gar nichts können aber Millionenschwer sind...
Angeblich kann jeder irgendwas...

Es gibt auch ein paar Fußballspieler die Millionenschwer sind und außer Fußballspielen nix können.
Deshalb lohnt es sich aber nicht, aus finanziellem Interesse in einen Fußballverein ein zu treten in der Hoffnung, irgendwann als Top Spieler entdeckt zu werden und darauf seine berufliche Karriere zu setzen... Meiner Meinung nach.

Es gibt auch Leute, die kleben Jahrzehntelang Parteiplakate in der Hoffnung an einen der begehrten und bezahlten Posten zu kommen und kommen nie über n Stadtrats- & Kreistagspöstchen hinaus...

Genau so ist dass mit der Influencer Szene. Klar gibt es Leute die damit viel Geld verdienen. Es ist aber ein Fulltimejob. Die meisten die diesen Fulltimejob machen, würden aber bei Edeka an der Kasse in der Zeit mehr verdienen...

Das sind so Beschäftigungen, die man als Hobby sehen kann und wenn was draus wird, ist es schön. Aber dass als "berufliche Karriere" zu vermarkten, halte ich für sehr gewagt.

Die meisten Leute die mit solchen LKWs & Co reisen, haben ihr Geld auf recht "Bodenständige" Weise verdient, durch Arbeit, Geschäftsideen, noch viel mehr Arbeit, Erbschaft oder ähnliches...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

tooFATtoDRIVE
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2017-06-16 20:46:29

Re: Weitreise mit Axor

#13 Beitrag von tooFATtoDRIVE » 2019-10-17 19:47:22

They are off for three year trip in 2020: https://www.4-xtremes.ch/adventures/new-project/

I wonder how they keep the TUV valid. I thought it is only valid for one year and it can only be done where the vehicle is registered. Any thoughts?

Benutzeravatar
Pele
Schrauber
Beiträge: 316
Registriert: 2006-10-05 10:21:18
Wohnort: am schönen Niederrhein

Re: Weitreise mit Axor

#14 Beitrag von Pele » 2019-10-18 10:55:03

Hello,

this was discussed very often here. TÜV is only necessary in Germany and when you arrive back after a longer time in Germany you have to inspect the car by TÜV immediately. That's all.

Regards

Peter

tooFATtoDRIVE
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2017-06-16 20:46:29

Re: Weitreise mit Axor

#15 Beitrag von tooFATtoDRIVE » 2019-10-18 16:32:01

Thank you for clarifying this. It was very helpful.

Lord
Selbstlenker
Beiträge: 176
Registriert: 2009-12-11 15:37:37
Wohnort: 96047

Re: Weitreise mit Axor

#16 Beitrag von Lord » 2019-10-19 9:23:34

Hallo,
ist es möglich, dass das Fahrzeug auf der diesjährigen AA am Blissstand war? Dann haben wir das Fahrzeug besichtigt. Es ist offenbar die so ziemlich erste Kabine die bei Bliss entstanden ist und die ehemalige Kabine von Gunthers Steyr. So wurde es uns zumindest gesagt. Ich fand es interessant, wie wertig und gut der Innenausbau nach mehreren Jahren intensiver Nutzung aussah. Mir haben die Bliss Fahrzeuge sehr gut gefallen.
Viele Grüße
Simon

Benutzeravatar
GeoFlo
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2018-04-11 17:08:16

Re: Weitreise mit Axor

#17 Beitrag von GeoFlo » 2019-10-19 17:53:13

Das war das Fahrzeug.

Benutzeravatar
Jac0b
Schrauber
Beiträge: 313
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Weitreise mit Axor

#18 Beitrag von Jac0b » 2019-10-19 20:19:06

Pirx hat geschrieben:
2019-10-15 14:21:23
(...)
Das Fahrzeug finde ich interessant, da es doch recht wenige Mercedes-Benz Axor als Basisfahrzeug gibt, obwohl diese über den BW-Fuhrpark-Service ausgesondert werden.

Pirx
Ich finde Pirx Eingangspost interessant. Warum sind die Axors kaum vertreten oder im Gespräch unter uns Reisemobilisten?

Liebe Grüße,Jacob

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11730
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Weitreise mit Axor

#19 Beitrag von Pirx » 2019-10-19 20:54:02

Jac0b hat geschrieben:
2019-10-19 20:19:06
Pirx hat geschrieben:
2019-10-15 14:21:23
(...)
Das Fahrzeug finde ich interessant, da es doch recht wenige Mercedes-Benz Axor als Basisfahrzeug gibt, obwohl diese über den BW-Fuhrpark-Service ausgesondert werden.

Pirx
Ich finde Pirx Eingangspost interessant. Warum sind die Axors kaum vertreten oder im Gespräch unter uns Reisemobilisten?

Liebe Grüße,Jacob
Da kann ich auch nur Vermutungen anstellen:

1.) Zu teuer? Hier werden immerhin noch 62.000 EUR brutto für einen ex-Bundeswehr-Axor verlangt:
ex-BW-Axor bei mobile.de

2.) Für 18 Tonnen Gesamtgewicht mit 290 PS eher mager motorisiert?

3.) Zu kleines Fahrerhaus (stammt vom Atego)?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Romenthaler
Schlammschipper
Beiträge: 490
Registriert: 2012-12-11 19:07:19

Re: Weitreise mit Axor

#20 Beitrag von Romenthaler » 2019-10-19 22:03:39

BW Axor - die Antwort ist einfach

- vergleichsweise wenige im Angebot (zumindest in den letzten Monaten)
- nicht wenige der Fahrzeuge sind verlottert, d.h. Rost und etwas „sinkendes Schiff“
- dafür werden dann E 40-45.000 plus Steuer aufgerufen und man denkt erst mal „10 Jahre alt“ etwas „angekäst“ - warum so teuer
- so landen viele beim MAN und träumen vom Zetros

Benutzeravatar
GeoFlo
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2018-04-11 17:08:16

Re: Weitreise mit Axor

#21 Beitrag von GeoFlo » 2019-10-20 22:21:23

Bin zufrieden mit unserem.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5971
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Weitreise mit Axor

#22 Beitrag von Mark86 » 2019-10-21 10:14:21

- dafür werden dann E 40-45.000 plus Steuer aufgerufen und man denkt erst mal „10 Jahre alt“ etwas „angekäst“ - warum so teuer
- so landen viele beim MAN und träumen vom Zetros
Ein Axor ist auch etwas "Oversied" von der Tragkraft her und für die übliche Wohnmobilliga tut es oft ein Atego und den kriegt man für wenig mehr Geld neu...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11730
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Weitreise mit Axor

#23 Beitrag von Pirx » 2019-10-21 12:24:15

Habe noch etwas Info zur Fahrzeugwahl des 4-Xtremes-Pärchens gefunden:
... zurück zum Expeditionsmobil. Dessen Basis bildet ein Axor 1829 mit 6,3 Liter großem Reihensechszylinder, 8-Gang-Schaltgetriebe plus ein Kriechgang, zuschaltbarem Allradantrieb mit drei Sperren und Untersetzung. Vorbesitzerin des Fahrzeugs Baujahr 2007 ist die deutsche Bundeswehr.

Als wichtigste Modifikation am Truck, dessen Tacho zum Übernahmezeitpunkt 72 000 Kilometer anzeigte, ließen die Kammermanns die Dieseltanks austauschen: zugunsten zweier extragroßer Ausführungen mit insgesamt 800 Liter Fassungsvermögen. Sie ermöglichen rund 3 500 Kilometer Reichweite zwischen zwei Tankstopps und verleihen dem 4-Xtremes-Team damit auch in dünn besiedelten Landstrichen ein hohes Maß an Sicherheit.

Zudem sind die Tanks, aber auch die Kraftstoffleitungen und der Dieselfilter beheizbar. „Diesel gefriert ab minus 30 Grad, und wir werden deutlich niedrigere Temperaturen erleben“, erklärt Mike. Eine weitere, nur scheinbar nebensächliche Veränderung: die Montage einer sicheren und bequemen Schale auf dem Motortunnel für Aimée, die zehnjährige Belgische Schäferhündin der beiden Abenteurer. „Sie war schon auf vorangegangenen Reisen mit dabei“, erzählt Andrea. „Deshalb war es überhaupt keine Frage, dass wir sie auch dieses Mal mitnehmen.“

Ganz gleich, ob das Ehepaar und seine Vierbeinerin in der iranischen Wüste haltmachen oder im arktischen Sibirien: Das Leben spielt sich in der gut 4,50 Meter langen Wohnbox ab, die die Kammermanns beim Anbieter Bliss Mobil in den Niederlanden anbringen ließen. Der Aufbau aus einem Stahlrahmen mit GFK-Sandwichplatten hat es in jeder Hinsicht in sich: „Die Box ist sehr gut gegen Kälte ebenso wie gegen Hitze isoliert“, sagt Andrea. Dennoch verfügt sie über eine elektrische Fußbodenheizung und eine separate Klimaanlage. Zusätzlich gibt es für den Fall der Fälle ein Heizsystem, das sich mit Diesel aus kleinen Kanistern betreiben lässt.

Prunkstücke der Küchenzeile sind zwei Induktionskochfelder. „Sie haben den großen Vorteil, dass sich der Innenraum beim Kochen nicht aufheizt“, erklärt Mike. Eine Drei-Kilo-Waschmaschine sorgt für saubere Garderobe, den Flachbildschirm nutzt Fotografin Andrea zum Bearbeiten der on the road geschossenen Bilder. Alle Stromverbraucher in der Box werden über Solarpaneele auf dem Dach mit Energie versorgt.

Die Energiespeicher, zwei Pakete aus insgesamt 16 Lithium-Ionen-Batterien, verbergen sich unter einer der u-förmig angeordneten Sitzbänke. „Dank der Solaranlage haben wir ein selbstversorgendes System.“ Und: Die komplette Technik ist in ein WLAN-Netz eingebunden und lässt sich per Tablet steuern – das ist Camping de luxe!

Wie kamen die Kammermanns eigentlich an ihr Ideal-Mobil? „Es war von vornherein klar, dass wir einen Mercedes haben wollen“, sagt Mike. Dafür sprachen die bewährt hochwertigen Motoren, Getriebe und Achsen der Fahrzeuge mit dem Stern. „Das sind nun mal die Komponenten, auf deren Zuverlässigkeit wir ganz besonders angewiesen sind.“ Trotzdem sei die weltweit hervorragende Ersatzteilversorgung von Mercedes-Benz ein mindestens ebenso wichtiges Argument, erklärt der 32-Jährige. „Trotz aller Qualität: Angesichts der enormen Beanspruchung während der Tour lautet die Frage nicht, ob es zu irgendeinem Defekt kommt, sondern wann.“

Um das Pannenrisiko weiter zu minimieren, legte sich das Paar zudem frühzeitig darauf fest, nach einem Militär-Lkw Ausschau zu halten, gelten diese Fahrzeuge doch als besonders robust. Hinzu kam: Es musste ein Truck der Schadstoffklasse Euro IV sein. Denn für Trucks mit Euro V und VI ist in den Weiten Asiens kaum geeigneter Kraftstoff aufzutreiben, während der Import eines Euro-III-Lkw in die Schweiz die Kammermanns teuer zu stehen gekommen wäre.

Derart in den Auswahlmöglichkeiten eingeschränkt, vergingen letztlich drei Jahre, ehe die beiden im vorigen Jahr via Web-Annonce eines Händlers in Fulda auf ihren Axor stießen, wie Andrea erzählt. „Wir sind da in einer Nacht-und-Nebel-Aktion hingefahren – und hatten Glück.“
Quelle: https://roadstars.mercedes-benz.com/de_ ... hicle.html

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Antworten