Fähre von Israel

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
feld1
infiziert
Beiträge: 70
Registriert: 2010-01-24 12:49:00
Wohnort: Quedlinburg

Fähre von Israel

#1 Beitrag von feld1 » 2019-10-11 9:21:46

Hallo,

seit dem es die Möglichkeit gibt Saudi Arabien zu besuchen bin ich am überlegen im Winter von Dubai durch SA/Jodanien/Israel nach Hause zu fahren.
Irgendwie scheint es aber nicht so einfach zu sein eine Fähre zu finden die einen aus Israel wieder raus bringt.

Hat jemand Erfahrung,Ideen oder Konnektions bzgl. einer Verschiffung von Israel.

LG Nicol

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 958
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Fähre von Israel

#2 Beitrag von peter » 2019-10-11 9:32:30

Servus Nicole,

Wir tüfteln auch gerade sehr angestrengt.

Von Haifa fährt Salamis Line.
Aber, sie nehmen entgegen der Information im Netz keine Passagiere mit.

Die Abwicklung im Hafen von Haifa ist nach Rücksprache mit 2 Agenturen die Krönung der Bürokratie und Erfindung von Gebühren. Sie haben die Zusammenarbeit eingestellt.

Die üblichen Verdächtigen fahren natürlich durch die Suez Kanal.

Für aktuelle Informationen bin ich auch sehr dankbar.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
guatapt
Überholer
Beiträge: 269
Registriert: 2018-05-15 15:04:51
Wohnort: Straubenhardt

Re: Fähre von Israel

#3 Beitrag von guatapt » 2019-10-11 13:39:42

Das Thema interessiert mich auch. Hier scheint es wohl was zu geben. Leider habe ich aber keine Erfahrung damit. Das letzte Mal, als ich diese Mittelmeerüberquerung gemacht habe war vor fast 30 Jahren :ninja: Damals war noch alles relativ problemlos, abgesehen davon, dass 80% der Passagiere so :sick: aussahen. Deshalb wäre es vielleicht gar nicht so falsch, das Fahrzeug alleine fahren zu lassen und den Flieger zu nehmen.

VG
Ralf

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 958
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Fähre von Israel

#4 Beitrag von peter » 2019-10-11 14:00:58

Servus Ralf,

mit den stehe ich auch in Kontakt. Vertreten u. a. Salamis.
Im Angebot waren 350€ Hafengebühren ausgewiesen. Allerdings für einen PKW.
Jemand der es vor Jahren gemacht hat sagt was von summasumarum 800€ für einen Ducato.

Besagte europäische Agenten sprechen von 1.800€ für einen 40 Tonner.

Die eigentliche Seefracht und das Hafengedöns in Europa kommen noch hinzu.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 449
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Fähre von Israel

#5 Beitrag von Puffi » 2019-10-11 15:47:52

Keine Ahnung ob dies aktuell ist und ob es umgekehrt auch geht...
https://www.israelmagazin.de/israel-inf ... e-mit-auto

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 958
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Fähre von Israel

#6 Beitrag von peter » 2019-10-11 16:38:53

Der Beitrag ist leider schon älter.

Das Münchner Reisebüro existiert nicht mehr.
Grimaldi fährt. z. B. Mafra vermittelt die. Aber auf der Route mit Kabine nicht. Zuviel Ärger.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1500
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Fähre von Israel

#7 Beitrag von 2brownies » 2019-10-11 17:32:46

Servus,

wir hatten das mal von Zypern aus versucht, nach Israel zu gelangen. Das geht ja aus verschiedenen Gründen nicht.
Das wäre auch mit Salamis gewesen.

Es gibt dazu einen Bericht im Camper Forum dazu, was die Kosten angeht von Italien aus. Ich suche später mal danach. Außerdem sind die Zwei von Abseitsreisen nach Israel rein, allerdings auf dem Landweg über den Sinai, respektive mit einer Fähre übers rote Meer, da Landweg für die Größe von Fz (Rundhauber) nicht gestattet. Die sind dann aber auch irgendeine Strecke mit der Fähre von Italien gefahren. Eventuell finden sich auf deren Seite irgendwelche Informationen dazu.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1500
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Fähre von Israel

#8 Beitrag von 2brownies » 2019-10-11 18:13:11

Leider finde ich den ganzen Artikel nicht mehr. In Auszügen besteht der noch. Hier mal ein Auszug:


"...Bin dann paar Jahre später von Italien nach Israel gefahren, 5 tg brauchte der Dampfer mit einigen Stop-Overs. War sauteuer, aber ich wollte es eben mal erlebt haben - ein zweites Mal wird es nicht geben.- Zurück mußte ich auch wieder mit d. Schiff, auf dem Landweg ging es nicht, weil in SY der Krieg war. Außerdem lassen einen die Syrer sowieso nicht rein, wenn sie herausbekommen, daß man in Israel war, also da beißt sich die Katze in den Schwanz - alles nicht ganz so einfach . . .

Info's gibts u.a. auch hier:

www.hamburgsued-frachtschiffreisen.de

Hier mal der Dampfer, mit dem ich mit fuhr ... Bild"



"...6 Kabinen á 2 Betten = 12 Personen; da ich eine Doppelkab alleine hatte, wären es dann nur noch max 11 Pers. Spielt aber keine Rolle, ich war auf der Hin- & Rückfahrt mutterseelenalleine, der einzige Passagier. Ist auch schrecklich teuer, eine Strecke von Italien nach Israel 800 € die Person + noch mal 800 € für das Wohnmobil + horrende Hafengebühren noch extra !!!"


Die Hafengebühren sollen ja enorm sein.
Wir hatten da Leute auf Zypern getroffen, die ihren T4 dann von Mersin aus nach Israel verbracht haben und wohl 1200 € Gebühren zahlen mussten. Ob das stimmt und ob das bei Ausreise auch so ist, keine Ahnung.

Ich hoffe, dass es euch weiterhilft.

Grüße
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
feld1
infiziert
Beiträge: 70
Registriert: 2010-01-24 12:49:00
Wohnort: Quedlinburg

Re: Fähre von Israel

#9 Beitrag von feld1 » 2019-10-11 19:04:04

bin 1997 die Strecke auch schon mal gefahren und damals war es echt easy und für die Strecke Haifa-Griechenland haben wir glaub ich 600 Mark inkl. 2 Personen bezahlt, deshalb dachte ich es ist eine Variante.

Habe heute ein Angebot von tsf-ferries.com erhalten:

"GR: Haifa - Limassol) –v.v. ( bis zu 2x wöchentlich ca. h) SL
euro 1950 + loading expenses euro 500
+ driver tkt euro 350
not including customs and port taxes at Haifa port and limassol port."

mit folgenden Anmerkungen:

ACHTUNG:
Die Unterbringung des Fahrers am Schiff ist NICHT garantiert, und frühestens 3 Tage vor der Abfahrt kann die Unterbringung bestätigt werden.

ACHTUNG:
Je nach Termin, Fracht und Begleitumständen können weitere Zusatzkosten bis zur Höhe der Seefracht anfallen. Preise und Fahrpläne können bzw. werden sich ohne Vorankündigung ändern.
Bitte jeweils 1 Woche vor Fahrtbeginn die genauen Daten nochmals durch uns prüfen lassen!

Bin aber noch auf eine andere Variante gestoßen: https://caravanistan.com/transport/pers ... ait-ferry/
Da es mir nur um Saudi Arabien geht wäre das 'ne interessante Alternative.

LG Nicol

Benutzeravatar
feld1
infiziert
Beiträge: 70
Registriert: 2010-01-24 12:49:00
Wohnort: Quedlinburg

Re: Fähre von Israel

#10 Beitrag von feld1 » 2019-10-11 19:26:38

okay, nach weiterem lesen musste ich feststellen, dass es sich in Kuwait nur um eine Passagierfähre handelt, schade.

Vielleicht gibt es ja noch Möglichkeiten direkt aus saudi Arabien oder Jordanien zu verschiffen, hätte den Vorteil, das man, wenn es nicht klappt noch den Rückweg antreten kann, da man ja nicht in Israel war.

LG Nicol

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1500
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Fähre von Israel

#11 Beitrag von 2brownies » 2019-10-11 20:00:27

Habt ihr dazu bei Wüstenschiff geschaut, ob es da Infos zu gibt?
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
thorben84
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2015-02-06 12:38:24

Re: Fähre von Israel

#12 Beitrag von thorben84 » 2019-10-20 17:25:44

Verschiffen morgen mit Salamis von Griechenland nach Haifa, werde dann mal unsere Erfahrung teilen. Vor dem Zoll/Bürokratie in Israel graut es uns auch schon 😎
Panamericana südwärts
http://www.hippie-trail.de

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1500
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Fähre von Israel

#13 Beitrag von 2brownies » 2019-10-20 17:31:56

thorben84 hat geschrieben:
2019-10-20 17:25:44
Verschiffen morgen mit Salamis von Griechenland nach Haifa, werde dann mal unsere Erfahrung teilen. Vor dem Zoll/Bürokratie in Israel graut es uns auch schon 😎
Bitte alles an Infos, was nur geht. Gerne auch die Hafengebühren und sonstige Ausgaben. Besten Dank im Voraus!

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 958
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Fähre von Israel

#14 Beitrag von peter » 2019-10-20 17:42:12

2brownies hat geschrieben:
2019-10-20 17:31:56
thorben84 hat geschrieben:
2019-10-20 17:25:44
Verschiffen morgen mit Salamis von Griechenland nach Haifa, werde dann mal unsere Erfahrung teilen. Vor dem Zoll/Bürokratie in Israel graut es uns auch schon 😎
Bitte alles an Infos, was nur geht. Gerne auch die Hafengebühren und sonstige Ausgaben. Besten Dank im Voraus!

Grüße
Frank
Kann mich nur anschließen.
Wir sind Februar / März in Saudi-Arabien und Jordanien.

Das Thema und vor allem mit aktuellen Erfahrungen ist für uns sehr interessant.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5965
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Fähre von Israel

#15 Beitrag von LutzB » 2019-10-20 17:58:38

thorben84 hat geschrieben:
2019-10-20 17:25:44
Vor dem Zoll/Bürokratie in Israel graut es uns auch schon 😎
Mir würde das Grauen vor der Fahrzeugkontrolle den Schlaf rauben. Wenn Du dann Werkzeugkästen, Schränke und Staufächer und alles andere drumherum auf den Kopf stellen darfst um sicherzustellen, dass Du keine Verbrauchsmaterialien für den gemeinen Terroristen dabei hast.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1500
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Fähre von Israel

#16 Beitrag von 2brownies » 2019-10-20 18:07:24

LutzB hat geschrieben:
2019-10-20 17:58:38
thorben84 hat geschrieben:
2019-10-20 17:25:44
Vor dem Zoll/Bürokratie in Israel graut es uns auch schon 😎
Mir würde das Grauen vor der Fahrzeugkontrolle den Schlaf rauben. Wenn Du dann Werkzeugkästen, Schränke und Staufächer und alles andere drumherum auf den Kopf stellen darfst um sicherzustellen, dass Du keine Verbrauchsmaterialien für den gemeinen Terroristen dabei hast.

Lutz
Ich fand die "Verhöre" unangenehm in Israel. Hatte mich dabei nicht wohlgefühlt. Allerdings bei der Befragung durch die Sepa im Iran auch nicht. Was die beiden Länder dann doch trotz der Gegensätze so alles gemein haben. Witzig.

Die Fahrzeugkontrolle soll wohl lange dauern, dass würde mich aber weniger stören. Nicht schön, aber diesem Fall weiß man es vorher.

Auf alle Fälle viel Spaß und gute Nerven!

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
thorben84
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2015-02-06 12:38:24

Re: Fähre von Israel

#17 Beitrag von thorben84 » 2019-10-25 9:29:15

So haben die Verschiffung hinter uns gebracht und es war im Nachgang alles andere als kompliziert :)
Beschrieben ist hier die Passage Lavrio (Griechenland) nach Haifa (Israel) für einen Womo-LKW 7,49t.
Es handelt sich um ein RoRo-Frachter, nicht um eine Fähre. Bedeutet es gibt zwar einige wenige Kabinen, diese können aber nicht reserviert werden und man bekommt erst am Tag der Abfahrt die Info ob welche verfügbar sind (Kostenpunkt etwa 400€)
Abfahrt in Lavrio ist in der Regel jeden Montag Abend, Ankunft in Haifa Donnerstag Früh.

Man sollte etwa 1 Woche vor der Verschiffung das Büro von Salamis Shipping Ldt in Piräus kontaktieren:

Yiota Karakitsou 
y.karakitsou@salamis-hellas.gr
Salamis Shipping S.A.
5-7 Filellinon street
18536 Piraeus - Greece
' +30 210 4529555 6 +30 210 4284975

Dort erhält man ein Angebot, füllt das angehängte Dokument (Shipping Application) aus und schickt diese mit Kopien von Pass, Fahrzeugschein, Führerschein, Zolldokumente (in unserem Fall das Carnet) per Email zurück.

Am Tag der Abfahrt (also Montag morgen), fährt man dann um etwa 9:00 Uhr mit dem Fahrzeug in den Hafen von Lavrio zu einem kleinen Containerbau von Salamis (37.713890, 24.062733).
Dort müssen die Orginal-Papiere (Pass, Führerschein, Carnet) vorgezeigt werden, diese werden kopiert. Der originale Fahrzeugschein wird einbehalten und geht mit dem Lkw an Bord. Nach allem Papierkram fährt man das Fahrzeug in den Beladebereich vor die Fähre und gibt den Schlüssel wieder am Containerbau ab.

Hiermit ist die Griechische Seite beendet. Was etwas komisch war im vergleich zu anderen Verschiffungen: Man bekommt keinerlei Dokumente dass das Fzg auf dem Schiff ist :)

Das wir leider keine Kabine bekommen konnten, haben wir uns ein Taxi nach Athen genommen (etwa 70km, Kosten 50€) und sind dort für zwei Nächte in ein Hotel gezogen.

In Haifa sollte man am besten am Mittwoch ankommen um im Vorfeld schon einige Sachen für den nächsten Tag abzuklären. Als Unterkunft empfiehlt sich das Motel Jaffa Haifa (32.822349, 34.994183), da es nur 200m vom Hafen entfernt liegt.
Für die Abwicklung in Israel kontaktiert man an diesem Tag die Firma A. Rosenfeld Shipping Ltd.: +9724-861-3613
Diese sind sehr Hilfsbereit, sprechen perfekt Englisch und geben einem die finalen Kosten durch (diese müssen in Bar im Büro bezahlt werden). In unserem Fall waren die 1200€ Verschiffungskosten und sage und schreibe 4100 Schekel (etwa 1000€) Hafengebühren!

Am Tag der Ankunft (Donnerstag) geht man dann um 9:30 ins Büro von Rosenfeld (32.821290, 34.996696, zweiter Stock)
Dort erhält man dann das Bill of Landing (Verschiffungspapier) und der originalen Fahrzeugschein.
Hiermit geht man weiter zum Custom House (32.817395, 35.003798) um die Freigabe zu bekommen. Benötigt wird das Bill of Landing, Fahrzeugschein, Reisepass (inkl. Visum-Zettel), Führerschein, Versicherungsnachweis (bei uns deckt die grüne Karte Israel mit ab). Diese werden kopiert, das Bill of Landing wird gestempelt und das TIP (Temporäre Einfuhr) ausgehändigt. Das TIP muss bei der Ausreise wieder vorgezeigt werden (also sicher aufbewahren).
Zurück im Büro von Rosenfeld bezahlt man die Verschiffung und Hafengebühren, hinterlässt eine Telefonnummer und hat erst einmal 1-2h Pause.
Nachdem sich Rosenfeld wieder gemeldet hat, geht man zu dessen Büro, bekommt die Papiere für das Warehouse (großer Parkplatz im Hafen bei 32.830027, 34.987033). Dort werden alle Dokumente geprüft und die Fahrgestellnummer am LKW abgeglichen. Ist alles ok, kommt ein Begleitfahrzeug und man wird zur Ausfahrt eskotiert. Schranke auf, man ist in Israel.

Im Grunde war es unsere bisher unkomplizierteste Verschiffung, keine Kontrolle des Inventars, keine Befragung durch die Sicherheitsbehörden alle super Hilfsbereit und engagiert.
Einzig die Hohen Hafengebühren sind ein Wermutstropfen.

Bei weiteren Fragen/Infos gerne melden :)
Zuletzt geändert von thorben84 am 2019-10-25 11:57:23, insgesamt 1-mal geändert.
Panamericana südwärts
http://www.hippie-trail.de

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1500
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Fähre von Israel

#18 Beitrag von 2brownies » 2019-10-25 10:46:08

Hi,

vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Großartig!

Wie lange darf man denn mit dem Fz im Land bleiben?

Viel Spaß in Israel! Wir waren da vor ein paar Jahren mit einem Leihwagen unterwegs und fanden es super.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
thorben84
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2015-02-06 12:38:24

Re: Fähre von Israel

#19 Beitrag von thorben84 » 2019-10-25 11:54:10

Hi Frank,
gerne ;)
Wir haben im TIP 9 Wochen bekommen, haben aber gesagt, dass wir sowieso nur 3 Wochen bleiben.
Ich denke man kann es maximal für 3 Monate bekommen.

Vg
Thorben
Panamericana südwärts
http://www.hippie-trail.de

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1500
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Fähre von Israel

#20 Beitrag von 2brownies » 2019-10-25 15:03:41

Danke Thorben!


3 Wochen sind nicht wirklich viel, aber auch ausreichend für Israel.

Wie geht's dann weiter?

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
janneck7
infiziert
Beiträge: 85
Registriert: 2013-08-25 17:55:34
Wohnort: Bonn

Re: Fähre von Israel

#21 Beitrag von janneck7 » 2019-10-25 15:52:49

Ja, wie gehts dann weiter? würde mich auch interessieren.
Gruß Jan
Es ist besser auf unbekannten Wegen mal zu stolpern, als auf bekannten Pfaden auf der Stelle zu treten.

Benutzeravatar
thorben84
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2015-02-06 12:38:24

Re: Fähre von Israel

#22 Beitrag von thorben84 » 2019-10-25 15:57:26

Jordanien, Saudi Arabien, Emirate, Oman, Iran, dann weiter bis in die Mongolei. Vorerst :rock:
Panamericana südwärts
http://www.hippie-trail.de

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1500
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Fähre von Israel

#23 Beitrag von 2brownies » 2019-10-25 16:27:54

Oh...soviel Ausland...ist das denn nicht gefährlich? :totlach:

Gute Fahrt und tolle Eindrücke!

Beste Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1732
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Fähre von Israel

#24 Beitrag von micha der kontrabass » 2019-10-25 17:33:27

Geht das dann mit Zweitpass weiter?

Man munkelt ja, das ein israelischer Einreisestempel da nicht gern gesehen wird bzw mit Einreiseverbot geahntet wird?

Würde mich interessieren, wie das in der Praxis abläuft, auch wenn ich da mit eigenem Gefährt so schnell nicht hinkomme..

Gruss
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
thorben84
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2015-02-06 12:38:24

Re: Fähre von Israel

#25 Beitrag von thorben84 » 2019-10-25 17:36:31

micha der kontrabass hat geschrieben:
2019-10-25 17:33:27
Geht das dann mit Zweitpass weiter?

Man munkelt ja, das ein israelischer Einreisestempel da nicht gern gesehen wird bzw mit Einreiseverbot geahntet wird?

Würde mich interessieren, wie das in der Praxis abläuft, auch wenn ich da mit eigenem Gefährt so schnell nicht hinkomme..

Gruss
Micha d.k.
Auf Wunsch gibts in Israel einen Zettel statt Stempel wegen Einreise Iran.
Andersrum mit Zweitpass.
Panamericana südwärts
http://www.hippie-trail.de

Benutzeravatar
thorben84
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2015-02-06 12:38:24

Re: Fähre von Israel

#26 Beitrag von thorben84 » 2019-10-25 17:37:46

2brownies hat geschrieben:
2019-10-25 16:27:54
Oh...soviel Ausland...ist das denn nicht gefährlich? :totlach:

Gute Fahrt und tolle Eindrücke!

Beste Grüße
Frank
Haben Österreich überlebt, dann ist der Rest ein Kinderspiel :totlach:
Panamericana südwärts
http://www.hippie-trail.de

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1500
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Fähre von Israel

#27 Beitrag von 2brownies » 2019-10-25 18:06:54

thorben84 hat geschrieben:
2019-10-25 17:37:46
2brownies hat geschrieben:
2019-10-25 16:27:54
Oh...soviel Ausland...ist das denn nicht gefährlich? :totlach:

Gute Fahrt und tolle Eindrücke!

Beste Grüße
Frank
Haben Österreich überlebt, dann ist der Rest ein Kinderspiel :totlach:
Respekt Digga! :D
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
feld1
infiziert
Beiträge: 70
Registriert: 2010-01-24 12:49:00
Wohnort: Quedlinburg

Re: Fähre von Israel

#28 Beitrag von feld1 » 2019-10-25 18:45:47

thorben84 hat geschrieben:
2019-10-25 17:36:31
Auf Wunsch gibts in Israel einen Zettel statt Stempel wegen Einreise Iran.
Ja aber bedenkt, dass Ihr einen Einreisestempel vom Jordanischen Grenzübergang habt, doof sind die schon lange nicht mehr.

Bei meiner letzten Einreise in den Iran (Turkmenische Grenze), hat er lange im Pass geblättert, sich Notizen gemacht und dann den Zweitpass verlangt wegen der Lücken im Verlauf und sich davon auch nicht abbringen lassen.

...und Saudi Arabien verbietet auch die Einreise mit vorherigem Israel-Aufenthalt.

LG Nicol

Benutzeravatar
thorben84
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2015-02-06 12:38:24

Re: Fähre von Israel

#29 Beitrag von thorben84 » 2019-10-26 7:41:07

feld1 hat geschrieben:
2019-10-25 18:45:47
thorben84 hat geschrieben:
2019-10-25 17:36:31
Auf Wunsch gibts in Israel einen Zettel statt Stempel wegen Einreise Iran.
Ja aber bedenkt, dass Ihr einen Einreisestempel vom Jordanischen Grenzübergang habt, doof sind die schon lange nicht mehr.

Bei meiner letzten Einreise in den Iran (Turkmenische Grenze), hat er lange im Pass geblättert, sich Notizen gemacht und dann den Zweitpass verlangt wegen der Lücken im Verlauf und sich davon auch nicht abbringen lassen.

...und Saudi Arabien verbietet auch die Einreise mit vorherigem Israel-Aufenthalt.

LG Nicol
Nein, das ist kein Hindernis mehr.
Siehe offizielle Infos :)
https://help.visitsaudi.com/hc/en-us/ar ... -passport-

Grüße
Panamericana südwärts
http://www.hippie-trail.de

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 958
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Fähre von Israel

#30 Beitrag von peter » 2019-10-29 12:36:52

Servus Nicol,

vielen Dank für deine ausführlichen Informationen.

Nach meinem Kenntnisstand bist du in Haifa finanziell gar nicht so schlecht weggekommen :angel:

Vielleicht sieht man sich.......

Liebe Grüße, Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Antworten