Gastankstellen in Marokko?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Gastankstellen in Marokko?

#1 Beitrag von unimag » 2019-09-11 17:34:19

Im Spätherbst wollten wir mit dem Unimog nach Marokko, allerdings nur, wenn es dort LPG-Tankstellen gibt. Ich weiß, ihr fahrt fast alle mit Diesel, aber vielleicht könnt Ihr trotzdem helfen.
Vielen Dank, Gerd
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5382
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gastankstellen in Marokko?

#2 Beitrag von Mark86 » 2019-09-11 19:05:36

Mir ist in Nord West Afrika, also von Marokko über Mauretanien über Senegal incl. Gambia keine Möglichkeit bekannt, einen Gastank gefüllt zu bekommen. Ich habs jedenfalls in mehrmaligen Afrikareisen nicht geschafft und die Tipps im Internet bzgl. der Gasfabrik in Marokko, ne, machen die auch nicht. Ich tanke meinen Gastank in Spanien voll und sehe zu, dass ich damit auskomme...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

visual
Kampfschrauber
Beiträge: 534
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Gastankstellen in Marokko?

#3 Beitrag von visual » 2019-09-11 20:03:59

Na du wirst damit wohl auch nicht fahren oder? ;)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5382
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gastankstellen in Marokko?

#4 Beitrag von Mark86 » 2019-09-11 21:10:39

Nein, wir brauchen das für Kühlschrank, Warmwasser, Heizung und Kochen.
In kalten Regionen kommen wir mit dem Vorrat 1 Monat und in wärmeren Regionen über 3 Monate hin.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15577
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Gastankstellen in Marokko?

#5 Beitrag von Wilmaaa » 2019-09-12 7:45:18

Die Info zum Kochen mit Gas hilft an dieser Stelle nicht.

Die Seite gas-tankstellen.de hat zwar einige Länder in der Liste, Marokko jedoch nicht.

Ansonsten sind sich Nutzer anderer Foren weitgehend einig, dass es dort keine Gastankstellen wie hier gewohnt gibt. Aber du hattest ja sicher auch schon im Netz gesucht.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2555
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Gastankstellen in Marokko?

#6 Beitrag von advi » 2019-09-12 8:00:57

Theoretisch soll man in Marrakesch tanken können, praktisch machen sie es nicht.

Ich habe dummerweise alles mit Gas gebaut. Vor allem der Kühlschrank frisst viel Gas.
Was als Vorteil gedacht war, Kühlschrank mit Gas betreiben hat sich als Nachte herausgestellt!

Und weil ich gemerkt habe, dass das Gas in 2 Monaten knapp werden könnte habe in den Kühlschrank während der Fahrt an den Inverter gehängt.
Strom habe ich während der Fahrt ja genug. ;)
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6807
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Gastankstellen in Marokko?

#7 Beitrag von OliverM » 2019-09-12 8:07:31

unimag hat geschrieben:
2019-09-11 17:34:19
Im Spätherbst wollten wir mit dem Unimog nach Marokko, allerdings nur, wenn es dort LPG-Tankstellen gibt. Ich weiß, ihr fahrt fast alle mit Diesel, aber vielleicht könnt Ihr trotzdem helfen.
Vielen Dank, Gerd

Hallo Gerd ,
ich denke, daß das wenig Sinn macht . LPG-Tankstellen sind mir in Marokko leider keine bekannt.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5382
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gastankstellen in Marokko?

#8 Beitrag von Mark86 » 2019-09-12 8:30:55

advi hat geschrieben:
2019-09-12 8:00:57
Ich habe dummerweise alles mit Gas gebaut. Vor allem der Kühlschrank frisst viel Gas.
Was als Vorteil gedacht war, Kühlschrank mit Gas betreiben hat sich als Nachte herausgestellt!
Ich habe auch alles mit Gas gebaut. Bisher war der einzige praktische Nachteil, dass ich mal ab Agadir abwärts n bisschen sparsamer mit der Heizung war, aber grundlos. Das Tankvolumen reicht bei mir weit genug. Ich baue jetzt aber wahrscheinlich hinten auf den LKW nen Flaschenhalter drauf und dann kann ich auch Flaschengas nutzen, wenn es mal irgendwo wirklich eng wird... Platz für 2 Gasflaschen findet sich auch noch. Ansonsten bin ich mit meinem Gastank sehr zufrieden. Vor allem laufen die Gasgeräte bisher sehr sehr zuverlässig und Störungsfrei, so wie ich mir dass gedacht hatte. Von Dieselgeräten kann ich dass aus Erfahrung nicht so ganz bestätigen...

Man muss halt n bisschen schauen, was man mit seinem Auto machen will und wo man hin will. Man sollte sich da nicht von irgendwelchen Influencern beeinflussen lassen, die Ihre Kompetenz damit herausstellen, einen Gastank vorne an einen LKW Koffer in die Crashzone & in den kalten Fahrwind zu hängen... Vor allem nicht wenn sich deren Reiseerfahrungen auf ein Europa und einmal Marokko beschränken...

Der Gasverbrauch von meinem Kühlschrank liegt bei rund 10kg im Monat, dass ist zu vernachlässigen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15577
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Gastankstellen in Marokko?

#9 Beitrag von Wilmaaa » 2019-09-12 8:53:33

Könnt ihr vielleicht mal beim Thema bleiben? Es geht bei der Eingangsfrage nicht um den Gasverbrauch von Kühlschrank und Co und auch nicht darum, wie ihr im Womo kocht.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5382
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gastankstellen in Marokko?

#10 Beitrag von Mark86 » 2019-09-12 8:59:04

Jo.
Praktisch kann ich halt beisteuern, dass ICH weder in Marakech noch in Agadir noch sonst wo in Westafrika ich geschafft habe, meinen Gastank nach zu füllen. Berichte, dass man es an der ein oder anderen Gasfabrik mal gemacht hat, habe ich vorher auch im Internet gelesen, aber das Internet ist geduldig und ob die Leute die es reinschreiben, dass wirklich versucht haben wage ich zu bezweifeln. Manche Berichte sind auch schon 15 Jahre her...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: Gastankstellen in Marokko?

#11 Beitrag von unimag » 2019-09-12 13:16:11

Danke für die Antworten.
Natürlich hatte ich bereits bei Google etc. nachgesehen. Schade, dass es in Marokko wohl kein LPG-Autogas gibt, da mein kleiner 404 auch damit fährt und umgerechnet soviel verbraucht wie 17l Diesel/100km. Aber zum Glück läuft er ja auch noch mit Benzin, was natürlich deutlich teurer wird. Außerdem muss ich noch Platz für mindestens 2 Reservekanister schaffen.
Aber da der "Kleine" gerade TÜV-abgenommen ist und mal wieder artgerecht ausgeführt werden soll, müssen wir wohl die bittere Pille schlucken. In Marokko waren wir mit ihm im Winter 2004/2005, eine tolle Fahrt, die wir vielleicht wiederholen können.
Gruß Gerd
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1364
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Gastankstellen in Marokko?

#12 Beitrag von 2brownies » 2019-09-12 13:21:59

Hallo,

wir hatten nicht darauf geachtet, aber aus eigenem Interesse habe ich mal gesucht und in einen anderen Forum: https://www.ccomaroc.com/forum/viewtopic.php?t=9920
das hier gefunden:
https://www.komparing.com/fr/stations-s ... e-liquefie

Angeblich sind auf der Karte GPL-Tankstellen verzeichnet.

Aber selbst wenn die da eingezeichnet sind und vorhanden sein sollten, würde ich mich nicht darauf verlassen. Ich habe nirgends ein gasbetriebenes Fz dort gesehen. Laut eines Zeitungsbericht von 2017 (https://www.leconomiste.com/article/101 ... en-afrique), ist die Sache erst im Aufbau begriffen.
In der Türkei hättet ihr da mehr Glück. ;-)

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: Gastankstellen in Marokko?

#13 Beitrag von unimag » 2019-09-12 13:35:34

Danke für die Links. In dem französischen Forum widerspricht man sich. Auf der Karte konnte ich keine Tankstellen identifizieren. Auch im französischen Teil nicht, obwohl es ja in Frankreich von Gastankstellen nur so wimmelt. Oder habe ich nur die Karte nicht verstanden?
Auch die Türkei war angedacht. Wir waren mal im Herbst in Kapadokien mit einem Miet-Suzuki, einfach wunderschön. Allerdings war ich vor zwei Jahren Mitte November mal da: Alles trist und grau, neblig, kein buntes Blatt mehr an den Weinranken...Lohnte sich nicht. Da hilft auch der eingesparte Treibstoffpreis nicht wirklich.

Gruß Gerd
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1364
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Gastankstellen in Marokko?

#14 Beitrag von 2brownies » 2019-09-12 14:04:30

Man kann oben wählen, welche Kraftstoffart gesucht wird. Da steht auch GPLc zur Auswahl. Ich weiß aber nicht, was das genau bedeutet. Da viele Tankstellen auch Gasflaschen im Angebot haben, könnte das eventuell irreführend sein.

Wenn man jetzt schon verzweifelt danach suchen muss, wird es sicherlich vor Ort wesentlich unentspannter werden.

Zypern könnte ich noch für den Winter empfehlen. ;-)

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: Gastankstellen in Marokko?

#15 Beitrag von unimag » 2019-09-12 22:11:18

Ich denke, ich muss noch etwas erklären. Sollten wir keine LPG bzw. GPL-Tankstellen finfden, fahren wir eben mit Benzin. Das ist zwar etwas teurer und wir haben nur 140l an Bord. Der Preis relativiert sich, weil die Maut- und Fährgebühren deutlich gering sind als beim 170er, der ansonsten genommen würde.
Da ich aber den Unimog mal wieder bewegen möchte und nicht nur zu dem ein oder anderen Treffen, sollte der höhere Benzinpreis keine entscheidende Rolle spielen, solange er nur in Marokko anfällt.
Den gefüllten Gastank werde ich Marokko wie einen Reservetank nutzen, der nur gebraucht wird, um im Notfall die nächste Benzintankstelle zu erreichen. Von daher: Kein Stress!
Danke nochmal, Gerd
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1364
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Gastankstellen in Marokko?

#16 Beitrag von 2brownies » 2019-09-12 22:17:31

Hi Gerd,

dann ist ja alles klar. :-)

Viel Spaß auf Eurer Reise!

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1280
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Gastankstellen in Marokko?

#17 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2019-09-13 7:35:52

Genau so würd ich das auch machen. gute Reise und viel Spaß im wunderschönen Marokko!
Gruß Alex!

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5382
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gastankstellen in Marokko?

#18 Beitrag von Mark86 » 2019-09-13 8:04:40

Als Tipp am Rande: Sprit ist in der Westsahara billiger ;)
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1364
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Gastankstellen in Marokko?

#19 Beitrag von 2brownies » 2019-09-13 9:14:35

Mark86 hat geschrieben:
2019-09-13 8:04:40
Als Tipp am Rande: Sprit ist in der Westsahara billiger ;)
Die Preise wurden erhöht, bzw. die Steuervergünstigungen gekürzt. Wir hatten um die 85 oder 88 Cent gezahlt.

Siehe dazu auch hier:

viewtopic.php?f=18&t=86221

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1364
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Gastankstellen in Marokko?

#20 Beitrag von 2brownies » 2019-09-13 9:20:45

Als Hinweis zum Gas würde mir noch einfallen, dass der deutsche Regler an die marokkanischen Flaschen passt. Es muss nur eine Dichtung zusätzlich unterlegt werden.
Nur falls ihr das benötigen würdet für Kochen und Heizen etc.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: Gastankstellen in Marokko?

#21 Beitrag von unimag » 2019-09-13 10:06:40

Danke für die Tipps.
Gerd
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Antworten