Iran

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Hanni
neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 2015-11-22 13:18:32
Wohnort: Groß Vahberg

Iran

#1 Beitrag von Hanni » 2019-09-07 14:02:06

Nun ist es fast soweit, fahre am 23 09 nun endlich los ,fahre über Ungarn Rumänien Ukraine Russland Georgien Aserbaidschan in den Iran um da zu überwintern.Ist gerade jemand auf dieser Strecke unterwegs oder plant das auch jemand in diesem Zeitraum.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1363
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Iran

#2 Beitrag von 2brownies » 2019-09-07 14:45:09

Servus,

wo willst du denn genau im Iran überwintern? Der Norden ist ja recht kalt und auch Schnee ist dort nicht unüblich.

So oder so, viel Spaß und gute Fahrt!

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
WorldAndFamily
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2019-08-14 10:20:25
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Iran

#3 Beitrag von WorldAndFamily » 2019-09-07 20:55:05

Steht auf dem Plan, aber leider erst in 2 Jahren :motz:

Viel Freude Dabei!

Gruß Kai
Der Reisende Roland aus dem Erzgebirge!
75-16 Ex-Fw Bj.1985

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 948
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Iran

#4 Beitrag von peter » 2019-09-08 11:39:12

Hanni hat geschrieben:
2019-09-07 14:02:06
Nun ist es fast soweit, fahre am 23 09 nun endlich los ,fahre über Ungarn Rumänien Ukraine Russland Georgien Aserbaidschan in den Iran um da zu überwintern.Ist gerade jemand auf dieser Strecke unterwegs oder plant das auch jemand in diesem Zeitraum.
Servus,

wir waren jetzt 3x im Iran. Auch in verschiedenen Jahreszeiten. Wunderschön, aber zum Überwintern eher nicht geeignet.
Große Teile des Landes liegen über 1.700m und sind im Winter bitter kalt.
Die Küste am pers. Golf ist natürlich warm, aber mit Ausnahme von Queshem nicht so entspannt.

Es gibt unzählige Militär, bzw Marine Stützpunkte, sowie Industrieanlagen. Und die informierten Jungs sind ziemlich sensibel.
Kurze Hosen, auch Badehosen für Männer außerhalb der wenigen Tourismus Orte verpönt und für Frauen sowieso unlustig.

Theoretisch bleiben, darfst du 30 Tage und kannst 2x 30 Tage verlängern. Behalte auch die Zolltermine für dein Auto im Blick.....

Wir waren bis letzte Woche da und haben unseren Dicken dann in die Emirate verschifft.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Hanni
neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 2015-11-22 13:18:32
Wohnort: Groß Vahberg

Re: Iran

#5 Beitrag von Hanni » 2019-09-08 15:00:21

Hallo ,ja denke auch dass es nicht nur angenehm ist ,dachte auch zum überwintern an den Persischen Golf, möchte über Aserbaidschan einreisen.,war das eher schwer das Visa im Iran zu verlängern?möchte dann im Frühjahr (März)über Turkmenistan ,Usbekistan weiter nach Tadschikistan Kirgistan,Kasachstan nach Russland,so der Plan,

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1363
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Iran

#6 Beitrag von 2brownies » 2019-09-08 15:07:03

Hallo Hanni,

wir hatten in Shiraz schlechte Erfahrung bezüglich verlängern gemacht. Man hatte es schlichtweg abgelehnt. In Bandar Abbas war es dann problemlos.
Ich empfehle dir mal in die App iOverlander rein zu schauen, da findest du meist aktuelle Informationen dazu.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1363
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Iran

#7 Beitrag von 2brownies » 2019-09-08 15:12:50

Da fällt mir noch ein...

Wir sind auch über Aserbaidschan eingereist. Alte Informationen dazu besagen, dass der Grenzübergang dort Öffnungszeiten hat. Mittlerweile hat er 24h offen. Wir hatten uns dort einen Schlepper geleistet für 10 €, da die verschiedenen Anlaufstellen weit auseinander liegen. Wäre nicht zwingend notwendig gewesen, was uns auch ein Zollbeamter sagte, aber für uns war's ok.
Geldwechsel wird dort auch angeboten. In der angrenzenden Ortschaft war der Wechselkurs aber um einiges besser. Da kann man im Zentrum in Geschäften nachfragen und wird irgendwann fündig. Beste Anlaufstelle sind oft Juweliere.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Antworten