Neuseeland Verschiffung

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1358
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Neuseeland Verschiffung

#1 Beitrag von gunther11 » 2019-08-10 9:25:44

Moin,
in ca 18 Monaten wollen wir nach Neuseeland, natürlich mit unserem LKW.
Wer hat sein Fahrzeug in der letzten Zeit verschifft? NAch Rücksprache mit Seabridge etc stelle ich mich schon auf ne Menge Säuberungsarbeiten ein, da wird wohl von Rost bis Staub alles beanstandet. Ich verstehe die Neuseeländer und auch Australier schon, möchte deshalb auch nicht den Sinn hinterfragen. Mir geht es um die technische Umsetzung...

Hat jemand eine Checkliste der Gesundheitsbehörden (oder wie auch immer die dann heißen) nach denen dort die Prüfung abläuft? Kenn jemand eine Firma die diese Reinigung vornimmt? Was ist mit Werkzeug, Ersatzteilen etc... dürfen die noch mit?

Ich suche Fahfer mit entsprechenden Erfahrungen sowohl gute als auch schlechte. Vielen Dank im voraus..

Gruß und ein schönes WE
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11457
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Neuseeland Verschiffung

#2 Beitrag von Pirx » 2019-08-10 9:42:06

Gunther,

such mal hier im Forum nach "Asbest". Da gab es eine Diskussion, daß nach neuester Gesetzeslage Fahrzeuge mit asbesthaltigen Teilen (Dichtungen, Brems- und Kupplungsbeläge, etc.) nicht bzw. erst nach Umrüstung auf asbestfreie Teile einreisen dürfen. Das kann teuer werden und ein echter Showstopper werden. Also vorher gründlich informieren!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1358
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Neuseeland Verschiffung

#3 Beitrag von gunther11 » 2019-08-10 9:44:57

Pirx hat geschrieben:
2019-08-10 9:42:06
Gunther,
.... Also vorher gründlich informieren!

Pirx
Bin schon am informieren... :idee:
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
siegerland
süchtig
Beiträge: 615
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: Neuseeland Verschiffung

#4 Beitrag von siegerland » 2019-08-10 10:02:26

Hallo Gunther, ich denke du solltest vielleicht mal den Australien Stammtisch anlaufen. Dort wirst du sicher auch etwas über Neuseeland erfahren. Ein Bekannter von mir bloggt hier über seine Australien-Reise mit dem LN2.

Stefan

https://australien-stammtisch.de/conten ... froehlich/
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... referrer=9

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1358
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Neuseeland Verschiffung

#5 Beitrag von gunther11 » 2019-08-10 10:19:15

siegerland hat geschrieben:
2019-08-10 10:02:26
Hallo Gunther, ich denke du solltest vielleicht mal den Australien Stammtisch anlaufen. Dort wirst du sicher auch etwas über Neuseeland erfahren. Ein Bekannter von mir bloggt hier über seine Australien-Reise mit dem LN2.

Stefan

https://australien-stammtisch.de/conten ... froehlich/
Super, danke... :unwuerdig:
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

sico
abgefahren
Beiträge: 3039
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Neuseeland Verschiffung

#6 Beitrag von sico » 2019-08-11 11:44:53

Für Australien ist es definitv so, dass keine asbesthaltigen Artikel ins Land dürfen.
Bei Verdacht auf Asbest wird am Hafen von einem Labor eine Probe von den verdächtigen Elementen (z.B. Bremsbeläge) abgenommen und untersucht.
Falls asbesthaltig, müssen die Elemente (Bremsbeläge) gegen asbestfrei ( mit Zertifikat) getauscht werden.
Freunde von uns haben diese Prozedur vorgezogen und auf Bali in Indonesien erledigen lassen. Dabei war ein Labormitarbeiter aus Australien nach Bali gekommen und hat die Proben genommen. Prompt fand er an der Vorderachse eines 911er-Mercedes Asbest und dann begann die Suche nach asbestfreien Belägen für dieses Altfahrzeug.
Auch kleine Dichtungen z.B. an Auspuff oder Getriebegehäusen wurden beanstandet.
Alles in Allem ein Riesenzirkus.
Wie gesagt:
Das gilt für Australien.
Für Neuseeland ist das separat zu prüfen.
mfg
Sico

Tellus
Schrauber
Beiträge: 391
Registriert: 2013-02-03 17:07:35

Re: Neuseeland Verschiffung

#7 Beitrag von Tellus » 2019-08-11 14:20:33

gunther11 hat geschrieben:
2019-08-10 9:25:44
Moin,
in ca 18 Monaten wollen wir nach Neuseeland, natürlich mit unserem LKW.
Wer hat sein Fahrzeug in der letzten Zeit verschifft? NAch Rücksprache mit Seabridge etc stelle ich mich schon auf ne Menge Säuberungsarbeiten ein, da wird wohl von Rost bis Staub alles beanstandet. Ich verstehe die Neuseeländer und auch Australier schon, möchte deshalb auch nicht den Sinn hinterfragen. Mir geht es um die technische Umsetzung...

Hat jemand eine Checkliste der Gesundheitsbehörden (oder wie auch immer die dann heißen) nach denen dort die Prüfung abläuft? Kenn jemand eine Firma die diese Reinigung vornimmt? Was ist mit Werkzeug, Ersatzteilen etc... dürfen die noch mit?

Ich suche Fahfer mit entsprechenden Erfahrungen sowohl gute als auch schlechte. Vielen Dank im voraus..

Gruß und ein schönes WE
Gunther
Du kannst ja mal den TV-Bericht über Heidi Hetzers HUDO-Transport von Singapur nach AUS ansehen. Müsste bei Youtube drin sein.
Hier ein Auschnitt aus einem Bericht der BZ von 2015:

"In Singapur musste Heidi ihren Hudo (Baujahr 1930) vor der überfahrt so richtig blitzeblank putzen. „Vier Männer und ich haben mit dem Dampfstrahler jede Fuge penibel abgespritzt. Mit der Zahnbürste musste ich sogar meine Schuhe im Gepäck bearbeiten. Es darf kein Sandkrümelchen mit rein“, erzählt sie am Telefon.

Und weiter:
„Dann habe ich tatsächlich noch eine lebende Fliege gefunden.“ Doch der blinde Passagier musste raus. Einen Tag lang hat die Säuberungsaktion gedauert. „Und am Ende wurde Hudo im Container versiegelt und dieser mit Gas gefüllt, damit der Benzintank nicht explodieren kann.“

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3796
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Neuseeland Verschiffung

#8 Beitrag von meggmann » 2019-08-11 14:43:26

Will ja nicht Unken - aber kann man die Anforderungen mit halbwegs vertretbarem Aufwand (und Kosten) umsetzen???? Ich wüsste ja schon nicht wie man die Kiste so richtig sauber bekäme...

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1358
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Neuseeland Verschiffung

#9 Beitrag von gunther11 » 2019-08-11 15:18:23

meggmann hat geschrieben:
2019-08-11 14:43:26
Will ja nicht Unken - aber kann man die Anforderungen mit halbwegs vertretbarem Aufwand (und Kosten) umsetzen???? Ich wüsste ja schon nicht wie man die Kiste so richtig sauber bekäme...

Gruß Marcel
Na ja, ist halt eine Frage der Motivation... Das mit dem sauber kriegen ist allerdings echt ne Aufgabe. Da ich jedoch langsam aus meinem Berufleben ausschleiche, bin ich die letzten 2 Monate dort quasi nur als Backup und habe sonst nix zu tun, muss halt nur da sein für den Fall der Fälle. Da kann ich die Karre 2 Monate lang Stück für Stück schrubben und Polieren, Schleifen und Lackieren etc...

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Fritz1
Kampfschrauber
Beiträge: 589
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: Neuseeland Verschiffung

#10 Beitrag von Fritz1 » 2019-08-13 22:16:32

Bei mir ist die Verschiffung schon eine Weile her.

2001 von Deutschland nach Australien, 2005 dann von Deutschland nach Neuseeland und von dort nach Australien.

Sauberkeit damals auch ein Thema, Asbest nicht.

Ich könnte dazu was schreiben, ob es noch aktuell genug ist?


Gruß

Fritz

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 416
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Neuseeland Verschiffung

#11 Beitrag von Puffi » 2019-08-14 9:27:17

"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Antworten