Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
MAN Fahrer
Schrauber
Beiträge: 339
Registriert: 2019-10-10 18:42:23
Wohnort: Hamburg-Süd/ost

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#571 Beitrag von MAN Fahrer » 2022-06-28 20:47:56

Zitat:
Selbst den Hirnlosen unter Euch müsste doch allmählich klar sein, dass die Zeiten endgültig vorbei sind, mit einem Unmengen Diesel saufenden alten Laster die Umwelt im In- und Ausland hochgradig zu verpesten und begrenzte Energievorräte schwachsinnig zu vergeuden.
-----------------------------
Zum Einen, Unmengen Diesel saufenden....... . Das sage doch mal denen, die Ständig irgendwohin Fliegen müssen,
denen, die unbedingt auf einem Kreuzfahrtschiff ihren Urlaub verbringen wollen,
Und von wegen Umwelt verpesten: sage es denen, die im Ausland einfach das Altöl laufen lassen um einen Ölwechsel zu machen.

Und wie viel sollte ich noch aufzählen???
Also dein Post ist ja wohl voll daneben.

also: sechs setzen!!
Gruß Detlef

Leben, das ist das aller seltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
>Oskar Wilde<

Benutzeravatar
hugepanic
abgefahren
Beiträge: 1584
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#572 Beitrag von hugepanic » 2022-06-28 21:05:15

Ich glaube ja "Jeremia" ist ein Testballon aus dem Forumsteam um einerseits die neuen Festplatten und anderseits die Belastbarkeit der Forums-community zu testen.... quasi ein ganz niedriges Stöckchen zum drüberhopsen... nur so zum warmwerden vor dem Sommer..... :walkman:

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 18462
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#573 Beitrag von Wilmaaa » 2022-06-28 21:14:46

hugepanic hat geschrieben:
2022-06-28 21:05:15
anderseits die Belastbarkeit der Forums-community zu testen....
Das macht die "Community" seit dem ersten Tag des Bestehens dieses Forums ganz ohne unser Zutun.

Im Übrigen haben wir Spielchen nicht nötig.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 18462
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Umweltfragen

#574 Beitrag von Wilmaaa » 2022-06-28 21:17:52

Jeremia hat geschrieben:
2022-06-28 20:20:12
Ich bin immer wieder über diese entsetzliche Ignoranz verwundert.
Schau, das gibt Dir einen Grund, einmal jährlich vorbeizuschauen, einen Text hier reinzuschreiben und Dich dann wieder vom Acker zu machen. Mit einer solchen Regelmäßigkeit schafft das nicht jeder. Insofern... worüber regst Du Dich auf?

Selbstverständlich wäre es möglich, das Thema sachlich und differenziert zu diskutieren, aber ich sehe in Deinen Postings keine Hinweise, dass es Dir um eine solche Diskussion geht. Was schade ist, aber wohl nicht zu ändern.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Adriaan
Schrauber
Beiträge: 388
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#575 Beitrag von Adriaan » 2022-06-28 21:30:48

Ach Wilma, hab Verständnis.

Wir haben es hier wohl mit ein sehr schweren Fall von autokinetofobija zu tun.

Sehen wir also unsere Beiträge als erster Schritt zu einer dringend benötigte Therapie.

Adriaan
U.S. General Omar Bradley in 1948:
"The world has achieved brilliance without wisdom, power without conscience. Ours is a world of nuclear giants and ethical infants. We know more about war than we know about peace, more about killing than we know about living."

Fernweh4x4
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2019-09-11 15:46:10
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#576 Beitrag von Fernweh4x4 » 2022-06-28 21:32:45

Ignoriert den Vogel doch einfach. Der hat zu viel zwangsfinanziertes Programm konsumiert.
Folgt unserem Projekt auf Instagram: https://www.instagram.com/fernweh4x4/

Borsty
Überholer
Beiträge: 285
Registriert: 2020-07-11 15:56:32
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#577 Beitrag von Borsty » 2022-06-28 21:45:55

Ich fahr doch mit erneuerbarer Energie? Sind doch alles recycelte Dinos und Bäume :spiel:

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 18462
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#578 Beitrag von Wilmaaa » 2022-06-28 21:47:52

Adriaan hat geschrieben:
2022-06-28 21:30:48
Ach Wilma, hab Verständnis.

Hab ich doch. Oder warum lasse ich wohl die Beiträge stehen?

Zumindest im Moment.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 18462
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#579 Beitrag von Wilmaaa » 2022-06-28 21:48:30

Fernweh4x4 hat geschrieben:
2022-06-28 21:32:45
Ignoriert den Vogel doch einfach. Der hat zu viel zwangsfinanziertes Programm konsumiert.
Unsachlich und unnötig. Spar dir solche Beiträge.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 18462
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#580 Beitrag von Wilmaaa » 2022-06-28 21:53:29

Wilmaaa hat geschrieben:
2022-06-28 19:59:16
Und noch ein Hinweis: wir haben keine Lust, das Thema wegen verbaler Entgleisungen gleich wieder sperren zu müssen. Deshalb denkt bitte, bevor Ihr schreibt, und spart Euch persönliche Angriffe.
Nachtrag: wer merkt, dass es ihm an entsprechender Impulskontrolle fehlt, gehe bitte raus an die Luft und schaue ein anderes Mal wieder rein, statt "witzige" Beiträge zu posten, die wir dann wieder entschärfen müssen.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3016
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#581 Beitrag von joern » 2022-06-29 2:14:03

Noch gar nicht so lange her, da warst du offensichtlich selber mit LKW (Bremach) auf Fernreisen unterwegs und kommst jetzt als Messias hier vorbei. Wenn du für dich inzwischen an Erkenntnis gewonnen hast und auch umsetzt, ist das prima. Einfach nur rumpöbeln hilft der Sache aber nicht weiter.
Zitat von Dir:
"Hallo,
ich hoffe, unsere Absicht, mit einem ausgebauten Mercedes 1017 Allrad im Jahr 2015 eine
mehrjährige Tour unternehmen zu können, entpuppt sich nicht als Illusion.
Habe nämlich beim "Googeln" erfahren, dass ein expeditionsmäßig ausgestatteter
1017 die kritische 7,49 to-Grenze (alter Führerschein Klasse 3) überschreitet.
Stimmt das?
Wir planen, uns einen ausgebauten 1017, fernreisetauglich (große Tanks etc.),
Länge max. 6,50 m, zu kaufen.
Wäre solch ein Fahrzeug auf 7,49 to abgelastbar?
Gruß
Jeremia :spassbremse: "

Benutzeravatar
FabianSK
Überholer
Beiträge: 258
Registriert: 2006-12-20 19:37:53
Wohnort: Greenville, SC, USA

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#582 Beitrag von FabianSK » 2022-06-29 4:56:43

Hallo,

wenn man Richtung Joerns Anmerkung ein bisschen weiter schaut, ergibt sich für mich folgendes Bild:
-Es wurde vom 1017er geträumt und enttäuscht festgestellt, dass es mit den 7,5t knapp wird.
-Großer Führerschein war wohl nicht möglich oder gewollt.
-Das Reisen sollte "low budget" von statten gehen, was sich mit der Idee vom großem LKW wohl ebenfalls schwer vereinbaren ließ.
-Mit bildzeitungsmäßigem Titel wird dieser Thread gestartet, um sich den Verzicht auf den geplatzten Traum wenigstens mit gesteigertem Ökokarma schönzuargumentieren.
-Der Thread erfährt ordentlich Resonanz, begeistert werden die Klicks gezählt und verkündet.
-In absurdem Allmachtswahn wird eine Ökoforumsdeklaration vorgeschlagen - die erhoffte Begeisterung bleibt aber aus.
-Forumsmitglieder werden angepöbelt und diffarmiert, beispielsweise weil sie die Frechheit besitzen, gleichzeitig zu studieren und einen Laster zu besitzen.

Einfache wie traurige Schlussfolgerung: Mitnichten geht es um die Umwelt, es sind mal wieder der bohrende Sozialneid und der Wunsch nach Aufmerksamkeit, die den Antrieb leisten...

Beste Grüße
Fabian

Benutzeravatar
tichyx
süchtig
Beiträge: 867
Registriert: 2011-09-05 19:56:22
Wohnort: Berlin

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#583 Beitrag von tichyx » 2022-06-29 7:12:18

Ich warte auf den Tag, an dem sich "Jeremia" versehentlich unter seinem echten Forumsnamen äußert, weil er vergessen hat den Account zu wechseln...
So.Kfz Stauanfang

Unimog 2450L38

http://www.gelberunimog.de

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 18462
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#584 Beitrag von Wilmaaa » 2022-06-29 7:15:16

Ich denke nicht, dass Amateurpsychologie die Diskussion weiterbringt. :mellow:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Konstrukteur
abgefahren
Beiträge: 1744
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Umweltfragen

#585 Beitrag von Konstrukteur » 2022-06-29 7:35:31

Jeremia hat geschrieben:
2022-06-28 13:25:17
Ich bin immer wieder über diese entsetzliche Ignoranz verwundert.
Da quatschen Leute über Ausbaumöglichkeiten alter Laster, deren Verbräuche locker über 30 Litern liegen und tun so, als ob es keinen Klimawandel, Knappheit der Energieressourcen, bestehende und sich ausweitende Hungerkatastrophen gäbe.

Wo bleibt, verdammtnochmal, Eure Verantwortung gegenüber diesen Teilen der Welt?
Ihr faselt von Verbräuchen und geilt Euch an der Geländefähigkeit alter Schrottmühlen auf und vergesst, dass diese Fahrzeuge gar nicht für Euch gedacht sind und absolut nicht mehr in die heutige Zeit passen.
Sie als Privatmensch zu nutzen, ist obsolut unsolidarisch!!!

Merkt Ihr eigentlich gar nichts?

Selbst den Hirnlosen unter Euch müsste doch allmählich klar sein, dass die Zeiten endgültig vorbei sind, mit einem Unmengen Diesel saufenden alten Laster die Umwelt im In- und Ausland hochgradig zu verpesten und begrenzte Energievorräte schwachsinnig zu vergeuden.

Ich kann nur hoffen, dass der gesellschaftliche Druck so groß für Euch wird, dass Ihr Euch nicht mehr traut, entspannt mit Euren Monstern zu fahren.

Meine Hoffnung bleibt bestehen, dass sich diese aus der Zeit gefallene Idiotie über den Kraftstoffpreis regelt.
Mir ist bewusst, dass dieser Regelungsmeachanismus zeitlich sehr ungleich den einen oder anderen zur Abschaffung seines Lasters zwingt.
Es gibt immer "Florians", die, wie ich es wahrnehme, als "ewiger" Student ohne jegliches gesellschaftliches Bewusstsein einen Kat fahren, der sicherlich nicht nicht mit Bafög unterhalten werden kann.
(Florian, ich habe mich immer über Dein unreflektiertes Verhalten gewundert, das rücksichtslos auf Oberflächlichkeit und Ignoranz aufgebaut ist.)


Will sagen, der mit mehr Kohle kann es sich leisten, seine Mühle länger zu fahren.

Jetzt höre ich schon das Gejaule.

Werde sicherlich tausend Argumente hören, die das Auslaufmodell "LKW" trotz allem rechtfertigen wollen.

Kapiert endlich!
Es ist vorbei!!
Je eher Ihr das versteht, desto weniger tut es weh.

Die Anschaffung der von vielen so arrogant abgelehnten "Weißware" wäre sicherlich ein sanfter Schritt in Richtung Entzug.

Jeremia
Hallo Jeremia,
Essen, Trinken, Stuhlgang, alles noch im grünen Bereich?
Man kann so einen Rundumschlag machen, muss man aber nicht.
Zumindest sollte man sachlich bleiben und nicht beleidigend werden.
Ich habe vor kurzem einen Beitrag gelesen, in dem Wissenschaftler nachgewiesen haben, dass es in den vergangenen 100 Millionen Jahren
mehrfach Zeiten gab, in denen der CO² Gehalt in der Luft höher war als heute. Und da gab es noch gar keine Menschen auf der Welt.
Sprich, es gab schon mehrfach in der Geschichte der Erde warme Phasen/wärmere Phasen als heute.
Man ist sich also nicht sicher, ob das im Moment wirklich alles am Menschen liegt.

Und sieh es doch mal positiv, durch die Erderwärmung drosseln wir wiederum selber den CO²-Ausstoß, da wir im Winter weniger heizen müssen
und somit weniger fossile Energieträger verfeuern müssen. :joke:
Und ich persönlich friere endlich weniger im Winter, also auch ein weiterer positiver Effekt. :dry:

So werde ich also weiterhin ein paar Runden mit meinem Laster drehen, um CO² im Winter zu sparen.
Eine Win-Win-Situation also. ;)

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 10821
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#586 Beitrag von Mark86 » 2022-06-29 8:13:54

Nein, ich merke eigentlich nichts. Ist was wichtiges passiert?
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 3235
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#587 Beitrag von Landei » 2022-06-29 8:29:49

Unter dem echten Forumsnamen anmelden?
Ist Udo hier bei uns?

Oh schön. Das war eine meiner ersten LPs :wub:

https://www.youtube.com/watch?v=y_YIAGooyD8

Jochen

(ich weiß, da ist ein „s“ zu viel im Namen, aber ich wollte nicht kleinlich sein)

Benutzeravatar
lura
Säule des Forums
Beiträge: 10463
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Umweltfragen

#588 Beitrag von lura » 2022-06-29 8:32:05

Jeremia hat geschrieben:
2022-06-28 13:25:17
Ich bin......
ein sanfter Schritt in Richtung Entzug.

Jeremia
Jede Sache hat 2 Seiten: Hunger entsteht in Afrika u.a. weil die EU ihre landwirtschaftliche Überproduktion dort zu Dumpingpreisen verscherbelt.
Die effektivsten Kohhekraftwerke in D werden abgeschaltet, weil die Bundesrepublik dafür Geld zahlt. Wenn die CO2-Reduktion wichtig wäre, würde man nach Wirkungsgrad abschalten und nicht nach monetären Aspekten.
Für den Export von nicht verwendeten Windstrom zahlen die Stromnetzbetreiber erhebliche Beträge ins Ausland. Der Windstrom soll aber ausgebaut werden, obwohl die Windkraft endlich ist wie man in den Offshore Windparks messen kann.
Es gibt m.E. erheblich größere Baustellen in D als ein paar tausend Reiselaster.
Demokratie und kukturelle Vielfalt entstehen aus verschiedenen Aktivitäten in einem Land. Ich habe mal im Sozialismus gelebt, daher sehe ich diese Freiheit mit besonderer Freude.
Zuletzt geändert von lura am 2022-06-29 8:51:01, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 10821
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#589 Beitrag von Mark86 » 2022-06-29 8:41:56

Was in der Welt los ist, weis eh niemand, es kann sich ja niemand die ganze Welt anschauen.
Das Weltbild entsteht aus einem subjektiven Empfinden, dieses Empfinden setzt sich aus verschiedenen Einflüssen und Informationen zusammen.
Dazu zählen Sozialkontakte, Umfeld, persönliche Situation / Einschätzung selbiger, TV&Staatsfunk aber auch Soziale Medien, etc.
Die Mischung dieser Informationen führt zu einem Weltbild, bzw. einem Bild der Nation, welches bei jedem etwas unterschiedlich ausfällt.
Manchmal hilft es, dass ganze etwas distanzierter zu betrachten, im Internetz mal oben rechts aufs X zu drücken und den TV einfach aus zu lassen.

Real betrachtet kommt dann der Strom aus der Steckdose, Diesel gibts an der Tankstelle, Gas kommt aus der Gasleitung, Heizöl bringt der Heizölfahrer.
Die Welt geht angeblich schon immer unter, die Frage ist ob man sich den Schuh anziehen muss oder nicht. Dem einen passt er, dem anderen nicht.
Die Autobahnen sind Voll, die Flughäfen auch, die Kreuzfahrschiffe fahren wieder fleißig, der Transportsektor hat absolute Hochkonjunktur, große Änderungen merke ich nicht, dass Einzige was bei mir grün ist ist die Plakette auf meinem Auto und der Wald, der angeblich schon 3x gestorben ist... Mehr ist irgendwie nicht passiert. Ach ja, und der Staat hat bunte Aufkleber für meine Heizungen gesponsert. Jetzt weis ich dass die alle G sind, wusste ich vorher auch schon ^^
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 18462
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#590 Beitrag von Wilmaaa » 2022-06-29 9:02:38

Mark86 hat geschrieben:
2022-06-29 8:41:56
Staatsfunk
Gibt's hierzulande nicht.

Und für alle: der Klimawandel geht nicht davon weg, dass man die Augen schließt und lalala ruft oder sich irgendwie daran festhält, es sei doch schon immer so gewesen. Mag sein, dass einzelne Reiselaster nicht maßgeblich sind, aber dass maßloser Konsum und Wachstumsphantasien auf Dauer nicht sinnvoll sind, und dass man auch im Kleinen mal drüber nachdenken sollte, wie man damit umgeht, ist jetzt kein verkehrter Ansatz.

Die Art und Weise, wie Jeremia in die Diskussion einsteigt, finde ich persönlich eher merkwürdig und auch nicht einladend, aber ebenso merkwürdig sind manche Reaktionen darauf. :cold:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Der Initiator
abgefahren
Beiträge: 2006
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#591 Beitrag von Der Initiator » 2022-06-29 9:03:19

Enzo hat geschrieben:
2022-06-28 20:00:46
Zeit über die Erweiterung des Geltungsbereiches des 9€ Ticket nachzudenken. :joke:
Bis nach Ecuador? :eek:
[...] sondern weil es unleugbar ist, dass das Mittel, wodurch die Fabeln erfunden worden, dasjenige ist, das allen Erfindern überhaupt das allergeläufigste sein muss. Dieses Mittel ist das Prinzipium der Reduktion.
Gotthold Ephraim Lessing

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 10821
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#592 Beitrag von Mark86 » 2022-06-29 9:05:48

Sicherlich kann man den Klimawandel nicht leugnen, jedoch scheinen alle Bemühungen der Welt etwas daran zu ändern ja nicht zu funktionieren. Der Energie und Resourcenverbrauch steigt -von Coronaknicken abgesehen- von Jahr zu Jahr weiter an. Das ist wie der Versuch Bürokratie ab zu bauen, funktioniert in der Praxis auch nicht. Meines Erachtens gibt es da elementare Systemfehler und die werden sich nicht ändern in dem ich nicht mehr LKW fahre sondern Fahrrad. Vor allem nicht, weil ich mit dem gesparten Geld ja irgendetwas anderes mache, was in der Regel auch dazu beiträgt meinen eigenen Lebensraum zu zerstören.

Das einzige wirklich Schlimme ist dabei mit dem Finger auf andere zu zeigen, sich Gruppen der Gesellschaft raus zu suchen und zu stigmatisieren, um sich selbst besser zu fühlen.
Ob der eine hingeht und 5.000€ in Dieselform in nem LKW verbrennt oder der andere hingeht und sich dafür in China n Fahrad produzieren lässt was er hier hin transportieren lässt, auf seinem PKW durch die Gegend fährt und sich grün fühlt, bleibt für die Welt eigentlich gleich. Aber dass der eine mit dem Finger auf den anderen zeigt, dass ist für die Gesellschaft nicht förderlich.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 916
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#593 Beitrag von unimag » 2022-06-29 9:13:55

Auch wenn das dem größten Teil des Forums nicht gefällt, steht J mit seiner Meinung nicht völlig allein. Ein Großteil der jungen Leute hat Panik vor der Klimaentwicklung; durchaus nachvollziehbar. Am wenigsten helfen dann Hinweise darauf, dass es vor Millionen von Jahren schon wärmer gewesen ist.
Im Spiegel las ich vor ein paar Wochen von einem Aufruf zur Gewalt gegen Sachen, (Be/Verhinderung von Pipelineprojekten bis zum Aufschlitzen von SUV-Reifen), um den CO2 Ausstoß zu vermindern. Die Frau Neugebauer fantasierte von der Sprengung einer Pipeline in Afrikas....Reine Panik, weil einem sonst nichts einfällt. Mal abgesehen davon, dass man Gewalt gegen Sachen nie von Gewalt gegen Menschen trennen kann, wie das Beispiel RAF gezeigt hat. Aus einem Brand von Matratzen in einem Kaufhaus wurde eine Mordserie....
Der CO2-Ausstoß lässt sich nur senken, wenn fossile Brennstoffe in der Erde bleiben. Um das zu erreichen, genügt die Erweiterung alternativer Energien auf absehbare Zeit nicht. Zwischenzeitlich wird Atomstrom, zumindest als Brückentechnologie, m. M. n. unbedingt benötigt, auch wenn das Brainwashing der vergangenen Jahrzehnte dies wohl nicht mehr so schnell ermöglicht.
Der freiwillige oder unfreiwillige Verzicht auf ein paar Alt-LKW ändert an diesem Sachverhalt gar nichts.

Gruß Gerd
Zuletzt geändert von unimag am 2022-06-29 9:16:51, insgesamt 1-mal geändert.
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 18462
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#594 Beitrag von Wilmaaa » 2022-06-29 9:15:08

Mark86 hat geschrieben:
2022-06-29 9:05:48
Der Energie und Resourcenverbrauch steigt -von Coronaknicken abgesehen- von Jahr zu Jahr weiter an.
Und wer sagt, dass das so sein muss? Dass die Menschheit so leben muss?

Ich finde eine "Nach mir die Sintflut"-Einstellung unsympathisch. (ist jetzt auf niemanden konkret bezogen, sondern ganz allgemein) Und mit der Haltung "egal, was man tut, man kann sowieso nichts ändern" habe ich auch so meine Schwierigkeiten.

Falls jemand noch Sommerlesestoff sucht: "Wir konnten auch anders" von Annette Kehnel.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 10821
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#595 Beitrag von Mark86 » 2022-06-29 9:44:56

Der Jugend die per Billigflieger nach Malle fliegt, die den ganzen Tag n Smartphone in der Hand hat und mit allem Online ist, wohinter riesige Rechenzentren stehen mit enormen Stromverbräuchen, die mit dem SUV zur Schule gefahren wird, Powershopping bei Primat macht und bei uns die erste Generation ist die in Neubauten mit Klimaanlagen aufwächst, steht es frei dies zu unterlassen.

Die Diskusionen zum Thema Klimawandel, Wohnen in Hütten, etc. sind alle was für eine gewisse Gruppe, in weitem Feld baut man hier Doppelhaushälften oder Einfamilienhäuser mit Heizung und Klimaanlagen, stellt davor 1 gescheites SUV und n Elektroauto weils in Mode ist und fliegt zu exotischen Reisezielen und was übrig bleibt an Geld, wird in Konsumartikel gesteckt die Produziert, transportiert und entsorgt werden müssen (hier wirds verbrannt).
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Der Initiator
abgefahren
Beiträge: 2006
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#596 Beitrag von Der Initiator » 2022-06-29 9:47:16

Hier
unimag hat geschrieben:
2022-06-29 9:13:55
Der freiwillige oder unfreiwillige Verzicht auf ein paar Alt-LKW ändert an diesem Sachverhalt gar nichts.
bin ich anderer Meinung. Natürlich ändert der freiwillige Verzicht etwas. Dadurch, dass ich meinen LKW abgeschafft habe, reduziert sich mein Ölverbrauch. Das rettet nicht die Welt, richtig. Aber das es nichts ändert, ist falsch.
[...] sondern weil es unleugbar ist, dass das Mittel, wodurch die Fabeln erfunden worden, dasjenige ist, das allen Erfindern überhaupt das allergeläufigste sein muss. Dieses Mittel ist das Prinzipium der Reduktion.
Gotthold Ephraim Lessing

Benutzeravatar
lura
Säule des Forums
Beiträge: 10463
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#597 Beitrag von lura » 2022-06-29 9:50:22

Der steigende Ressourcenverbrauch entsteht durch steigenden Wohlstand auf der ganzen Welt, ist also kaum zu ändern durch die wirtschaftliche Entwicklung. Der Umstieg auf solare Energie ist richtig, es ist ausreichend Sonnenenergie vorhanden, m.M. wäre die Verwendung von Sun Fuel die umweltfreundlichste Variante, da damit die wenigsten Bedarfe an Lithium und Kobalt und und und verbunden wären und CO² würde im Kreislauf sein. Aber irgendwie schreib ich auch immer das gleiche. :joke: :unwuerdig:

Wie schnell Wohlstandvermiesungstheoretiker und -neider das Feld besetzt haben, finde ich total erschreckend.
Zuletzt geändert von lura am 2022-06-29 9:53:20, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 10821
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#598 Beitrag von Mark86 » 2022-06-29 9:51:34

Der Initiator hat geschrieben:
2022-06-29 9:47:16
Hier
unimag hat geschrieben:
2022-06-29 9:13:55
Der freiwillige oder unfreiwillige Verzicht auf ein paar Alt-LKW ändert an diesem Sachverhalt gar nichts.
bin ich anderer Meinung. Natürlich ändert der freiwillige Verzicht etwas. Dadurch, dass ich meinen LKW abgeschafft habe, reduziert sich mein Ölverbrauch. Das rettet nicht die Welt, richtig. Aber das es nichts ändert, ist falsch.
Meinen würde dass nicht reduzieren. Ich fahre mit meinem im Winter ins Warme, ich spare dadurch enorme Heizkosten für Betrieb & Haus, ich spare damit einiges an Stromkosten, ich spare mir die Betankung meines PKWs der auch 15 Liter Benzin braucht und ich habe weil ich dann nicht arbeiten bin weniger Geld das ich für andere Klimaschädliche Konsumprodukte ausgeben kann.
Ich glaube die Umweltbilanz bleibt am Schluss gleich. Das sieht nur auf den ersten Blick anders aus, ob ich das Geld an der Tankstelle in Tunesien ausgebe oder dem Heizölfahrer in Deutschland überweise.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 18462
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#599 Beitrag von Wilmaaa » 2022-06-29 9:54:27

Mark86 hat geschrieben:
2022-06-29 9:44:56
Der Jugend (...) steht es frei (...)
Wenn man die Verantwortung für die Veränderung an andere gibt, tut sich die Veränderung auch irgendwie schwer. Und hattest Du nicht weiter oben erst gesagt, dass Fingerzeige nicht förderlich sind?
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Willi Jung
abgefahren
Beiträge: 1757
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Hilfe! - Kommt nun die LKW-Reisescham?

#600 Beitrag von Willi Jung » 2022-06-29 9:56:26

Für mich liegt eine der größten Herausforderungen darin, die mit zu nehmen, die bislang nicht den Wohlstand von uns Mitteleuropäern erreicht haben.
Gerade durch das Reisen ist mir bewusst geworden, wie vermessen es ist, erst den Großteil der Ressourcen zu verbrauchen, in Saus und Braus zu leben (im Internet für jeden sichtbar), um dann einsichtig dem Rest der Welt zu erklären, dass es besser ist, wenn er weiter Fahrrad fährt.
Die fangen gerade erst an.
Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Antworten