Umweltzonen Österreich

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Umweltzonen Österreich

#1 Beitrag von meggmann » 2019-05-07 19:43:56

Bin die letzten Tage ein wenig rumgefahren (Deutschland, Österreich, Ungarn, Rumänien, Ungarn, Slowenien, Italien, Slowenien, Österreich, Deutschland... 10 Tage 4.500 km)
Was ich nicht auf dem Schirm hatte war, dass es in Österreich Umweltzonen für LKW gibt. Diese sind nicht so klein wie in Deutschland sondern es betrifft ganze Landstriche. Da meine Büchse als LKW zugelassen ist bin ich unwissend durchgefahren (mal sehen was kommt). Es gibt keinen direkten, legalen Weg von Deutschland durch Österreich nach Ungarn. Auf dem Rückweg bin ich dann durch Slowenien (inkl. zusätzlicher Box) und dann über die Tauernautobahn zurück (da ist keine Umweltzonen).

Wie gesagt, betrifft derzeit „nur“ LKW, Wohnmobile, PKW und Motorräder sind noch ausgenommen.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3087
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Umweltzonen Österreich

#2 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2019-05-07 19:56:46

Hoffentlich haben sie dich nicht erwischt.
https://www.oeamtc.at/thema/vorschrifte ... w-16179408

Strafen
Wird man innerhalb eines Fahrverbotsbereichs ohne oder mit falscher Plakette erwischt oder verstößt man gegen das Fahrverbot, drohen Strafen bis zu 2.180 Euro.

Beim ersten mal klappt es noch mit ca. 400 €
Zuletzt geändert von Flammkuchenklaus am 2019-05-07 19:59:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1546
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Umweltzonen Österreich

#3 Beitrag von Sternwanderer » 2019-05-07 19:58:47

Wolltest Du Deinen LKW mal so richtig warm fahren, oder waren 450Km täglich nur um mal "runter zu kommen" :eek: :unwuerdig:
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Umweltzonen Österreich

#4 Beitrag von meggmann » 2019-05-07 20:02:32

Ich sehe was kommt.... dann mal versuchen von wegen zum Wohnmobil umgebaut zu argumentieren (finde das in der Schweiz klasse - da ist man ein „schwerer Wohnmotorwagen“ egal was in den deutschen Papieren steht), für Oldtimer gibt es wohl auch irgend eine Ausnahme.
Hab nirgendwo gefunden wie das kontrolliert wird (ob durch die Asfinag via Go-Box oder anders elektronisch oder oder oder)....

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Umweltzonen Österreich

#5 Beitrag von meggmann » 2019-05-07 20:04:51

Sternwanderer hat geschrieben:
2019-05-07 19:58:47
Wolltest Du Deinen LKW mal so richtig warm fahren, oder waren 450Km täglich nur um mal "runter zu kommen" :eek: :unwuerdig:
450 im Schnitt - wie so oft bei Statistik ist die Realität eine andere. Gab auch Tage mit 6-800 km und welche mit 50.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

DanielD
LKW-Fotografierer
Beiträge: 120
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Umweltzonen Österreich

#6 Beitrag von DanielD » 2019-05-07 20:48:43

Ja ist so, ein Verstoß kann wenn er gehandet wird schon mal 2180 Euro kosten.

mehr hier :https://www.wkoratgeber.at/expert/bilde ... _gross.gif

Die Plaketten bekommt man natürlich bei den überteuerten Services der einschlägigen Dienste.
Da gibt es einen Spezialverteter, der mit etwa 30 verschiedenen Internet Domains sich tummelt.

Das wollte für mein Auto nicht unterstützen, also selber recherchiert:

ÖAMTC:
Hier kann man gegen Einsendung der FZ Daten ein "Pickerl" bekommen allerdings kostet der Versand recht viel so um die 30 Euro.
Alternativ eine Abholung beim Stützpunkt.
In Vorarlberg (nächstes mir gelegenes Österreichisch Bundesland) gibt es jedoch keine ÖAMTC Stützpunkte, die eine Plakette ausgeben.
Hab trotzdem in Bregenz angerufen und durchgefragt: Zitat: "Jaja das Picker gibts in Ost-Österreich, wir hier im Westen haben das nicht - da müssen Sie mal in einer Werkstatt schaun" *grmpf*

Eine Fuso/Daimler Werkstatt (Schneider Automobil, 6840 Götzis) kurz hinter der Grenze hat den Service für 36Euro geboten. Einfach mit den Papieren kurz hin und das Pickerl geholt. Zuschicken geht auch hier, kost aber auch wieder und man muss vorher die Papiere hin- und hermailen... nach ca 2,5 Stunden war das Pickerl im Laster. Den Weg dorthin habe ich im Bürgerkäfig gemacht, weil schneller und keine Maut !

Das Prozedere ist einfach, und in 15 Minuten durch.
Im Gegensatz zu DE wird hier die Fahrgestellnummer als Ident Merkmal hergenommen, somit ist beim Kennzeichenwechsel kein Stress zu erwarten.

Alle FZ ab 3,5 t dürfen das Pickerl selber einkleben. Darunter muss das in der Ausgebenden Stelle geschehen, um sicherzustellen, dass es auch wirklich angebracht wird. (Hab noch nicht erkennen können was bei der FG Nummer dazu verleiten soll das Pickerl in ein anderes Auto zu pappen). - Ist halt so -

Es gibt aber auch LKW für die gibt es kein oder nur ein "wertloses" Pickerl, bzw unter Euro 2 werden keine Pickerl mehr ausgegegen.
Wenn der Laster dann kein historischer ist (Oldtimer) , ist eine Fahrt nicht rechtens.

Übrigens haben auch die "fiskal" LKW also N1 Fahrzeuge mit LKW Status unter 3,5 tonnen die Not das Picker zu haben - also Obacht ! (link: https://www.bmf.gv.at/steuern/fahrzeuge ... zeuge.html)

Also daher bei der nächsten Fahrt einfach bei einer Werkstatt außerhalb des IGL Gebietes anrufen und vorbeifahren Plakette kleben und gut.

Bei der Kontrolle gehe ich NICHT von einem automatischen Kennzeichenabgleich aus. Das ist ja schon in DE eine Hürde. Die persönliche Kontrolle ist da wohl maßgeblicher...

Für Dänemark gehts mit ca 15 Euro per Post.
Frankreich ca 6,5 Euro per Post

Gruß Daniel

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Umweltzonen Österreich

#7 Beitrag von meggmann » 2019-05-07 22:20:26

Moin Daniel,

da ich „Euro null-Komma-garnix“ hab (BJ 85) würde es ja eh keinen sinn machen ein Pickerl zu kleben, selbst wenn ich eins wollte oder es bekommen würde.

Ich hab das hier mehr als „Warnung“ geschrieben weil ja einige von uns als LKW unterwegs sind mit Wohnaufbau als Ladung.

Bei Wohnmobil darf man ja durch fahren.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Umweltzonen Österreich

#8 Beitrag von meggmann » 2019-05-07 22:22:30

... da wo es rot ist darf man nicht durchfahren.

Gruß, Marcel
Dateianhänge
2E14AF55-3758-4260-8179-A0130DA86E49.jpeg
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Nimrod
Schlammschipper
Beiträge: 458
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Umweltzonen Österreich

#9 Beitrag von Nimrod » 2019-05-07 22:58:53

Flammkuchenklaus hat geschrieben:
2019-05-07 19:56:46
Hoffentlich haben sie dich nicht erwischt.
https://www.oeamtc.at/thema/vorschrifte ... w-16179408
Die Österreicher haben echt seltsamen Humor, wenn als Beispiel für einen zu alten Laster ein schöner LP herhalten muss, über den sich jeder Oldtimer Freund freuen würde.

Gelten diese Umweltzonen auch auf den Autobahnen oder ist der reine Transitverkehr nicht betroffen?
Ich hab kein Problem damit mit Go-Box auf der Autobahn zu reiten.

In der Steiermark gilt das Verbot nicht mehr nur für LKW sondern auch für "Spezialkraftwagen". Fallen da schon Wohnmobile drunter?
LG
Harald

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Umweltzonen Österreich

#10 Beitrag von meggmann » 2019-05-08 5:55:50

Es ist jeweils das GESAMTE rot eingezeichnete Gebiet betroffen - inklusive Autobahn (und aller anderer Straßen) und zwar 24/7. Sperrgebiet.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2231
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Umweltzonen Österreich

#11 Beitrag von joern » 2019-05-08 7:04:37

Ich habe eine Liste mit Ländern, die auf einen Besuch von mir mit meinem Laster verzichten müssen. Ist eine recht kurze Liste. Eigentlich steht nur ein Land drauf.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Umweltzonen Österreich

#12 Beitrag von franz_appa » 2019-05-08 8:56:16

Hi

Hm - verstehe ich das jetzt richtig das wir mit Zulassung LKW dann eigentlich gar nicht mehr durch Österreich fahren dürfen ??
GoBox ist ja vorhanden, aber durch die roten Bezirke kommt man ja nicht Richtung Osten (Ungarn bzw Slowenien) :eek: :eek:

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Umweltzonen Österreich

#13 Beitrag von meggmann » 2019-05-08 9:09:19

Genau so sieht es aus.

Derzeit kann man über den Tauern nach Slowenien und dann nach Ungarn. Durch Österreich nach Ungarn darf man mit LKW ohne aktuelle Euro Stufe nicht.
Durch Slowenien mit der DarsGo Box kostet ca 85 € (also je Fahrt Ost-West oder zurück), die Box selbst nur 10€. In Ungarn muss man dann die Strecken per App buchen oder sich eine weitere Box anschaffen. In Rumänien kann man eine E-Vignette buchen und sich dann „frei“ bewegen.

Bezüglich Oldtimer habe ich noch keine Infos gefunden.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Umweltzonen Österreich

#14 Beitrag von franz_appa » 2019-05-08 9:17:39

Hi
Thanxs - sind wir vor 2 Jahren noch durchgefahren, war das da auch schon so?

:eek:
Die ticken echt nicht richtig.

Vielleicht doch nach Finnland im Sommer ???

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

AndyAntony
infiziert
Beiträge: 43
Registriert: 2018-11-14 21:47:37
Wohnort: Spillern

Re: Umweltzonen Österreich

#15 Beitrag von AndyAntony » 2019-05-08 9:17:45

Hallo!

Keine Regel ohne Ausnahmen, zB. in Niederösterreich sind ausgenommen vom Fahrverbot:

NÖ Sanierungsgebiets- und Maßnahmenverordnung Feinstaub (PM10) (LGBl. Nr. 29/2016)
§6 Abs. 4:
- Lastkraftwagen mit sehr kostenintensiven Spezialaufbauten
- historische Fahrzeuge im Sinne des Kraftfahrgesetzes 1967

(Plakette braucht man aber trotzdem wenn als LKW zugelassen - Klasse N)

Ich habe selbst ein EURO 0 bzw -1 Fzg (Iveco Magirus 120-16 ANW) in ÖSTERREICH als WOHNMOBIL zugelassen, Wohne in einer dieser "Umweltzonen" und es gab bisher, nicht mal bei der Zulassung irgendwelche Probleme hinsichtlich Abgase!

Wenn man die Regeln kennt, ist es in Österreich sehr schön, man kann mit einem Wohnmobil fast überall hin - theoretisch könnte ich quer durch Wien gondeln (was ich nicht mache weil zu anstrengend).

Ich verstehe daher die bei den Kollegen in DE vielfach herrschende Aversion gegen Österreich nicht. Ich finde die Umweltzonen in DE eigentlich wesentlich einschränkender als die in Ö (va. weil ja in Wahrheit keiner wirklich betroffen ist - Gewerbetreibende haben selten Fahrzeuge die Älter als 10 Jahre sind und wenn doch dann fallen diese meist unter eine Ausnahme - zB teurer Spezialaufbau).
Ich glaube, dass Ihr in DE zu verwöhnt seid, was das Thema Maut und Steuern anbelangt...ich befürchte jedoch, dass auch in DE bald ein umdenken einsetzen wird ... wir müssen uns damit abfinden, dass unsere Art zu Reisen nun mal etwas Kostenintensiv ist (Steuern, Maut, Sprit, Wartung, ...).

Ich meide selbst die Autobahn wo es geht aber oft ist es nun mal der schnellste Weg und zB durch Großstädte durchzugondeln ist jetzt nicht die Erfüllung meiner Urlaubsträume.

@meggmann: In der Regel hätte man dich Aufgehalten und du eine Anzeige bekommen. Es ist jedoch auch nicht ausgeschlossen, dass du eine Anzeige per Post bekommst. Sollte dies so sein, darfst du dich gerne per PN bei mir melden und ich helfe dir das zu klären.

@Nimrod:

zum Thema Spezialkraftwagen - in Österreich ist ein Wohnmobil ein PKW (Klasse M1), ein Spezialkraftwagen ist meist ein von der Klasse N (LKW) abgeleitetes Fahrzeug (zB. Spüllwagen oder Fahrzeuge der kommunalen Entsorgungsbetriebe). Eine eigene Klasse dafür gibt es nicht. Früher waren auch Feuerwehrfahrzeuge Spezialkraftwagen ...

Ein als Wohnmobil zugelassenes Fahrzeug darf in Ö alles was ein PKW darf, lediglich über 3,5t gelten andere Höchstgeschwindigkeiten (50/70/80) und du brauchst die GoBox auf der Autobahn. Es gibt dann noch ein paar steuerliche Unterschiede über 3,5t aber das erspare ich euch ...

LG
Andy (aus Ö)

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 446
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Umweltzonen Österreich

#16 Beitrag von Puffi » 2019-05-08 9:24:16

meggmann hat geschrieben:
2019-05-08 9:09:19
Genau so sieht es aus.

Derzeit kann man über den Tauern nach Slowenien und dann nach Ungarn. Durch Österreich nach Ungarn darf man mit LKW ohne aktuelle Euro Stufe nicht.
Durch Slowenien mit der DarsGo Box kostet ca 85 € (also je Fahrt Ost-West oder zurück), die Box selbst nur 10€. In Ungarn muss man dann die Strecken per App buchen oder sich eine weitere Box anschaffen. In Rumänien kann man eine E-Vignette buchen und sich dann „frei“ bewegen.

Bezüglich Oldtimer habe ich noch keine Infos gefunden.

Gruß, Marcel
Europa zeigt wie so oft Uneinigkeit und dadurch einen großen Flickenteppich. Es gibt viele unterschiedliche Mautsysteme und Umweltzonenverordnungen. Dazu dann Bezahlstationen ala Italien, Telepass, Pickerl, Vignette, E-Vignette, App, Go Box, Plaketten und mitzuführende Schwerverkehrsabgabe ala Schweiz und was noch alles.....

Wer blickt da noch durch :wack: , es ist mehr als ärgerlich wenn man dafür dann bei einem Fehler teuer bestraft wird! Europa sollte doch für freie Grenzen und Verkehr stehen. So zumindest hört man es ständig von Seiten der Politiker.

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Umweltzonen Österreich

#17 Beitrag von franz_appa » 2019-05-08 9:25:04

Hi

@Andy:

Es geht nicht um kostenintensiv. Kein Problem mit Steuern / GoBox usw.

Es geht um schlicht verboten / illegal da durchzufahren !!!

Und bei der recht phantasievollen Preisgestaltung der österreichischen Knöllchen kommt das einem potentiellen finanziellen Harakiri gleich :wack:

Insofern...

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Umweltzonen Österreich

#18 Beitrag von meggmann » 2019-05-08 9:47:05

Mir geht es auch nicht um die Kosten - ich wusste einfach nicht, dass es das gibt. Hab dann Temposchilder gesehen auf denen IG-L stand und hab gegooglet - und hups wusste ich es. Es steht nirgends ein Schild von wegen „Umweltzonen“.

Und wie man hier sieht bin ich nicht der einzige, der es nicht wusste.

Ich finde es inzwischen auch recht kompliziert mit Maut, Box, Umwelt,.... zu reisen, weil jedes Land sein eigenes Süppchen kocht. Spontan geht da kaum was.
Nach Jahren in denen Europa bzw die EU zusammengewachsen sind, empfinde ich die letzten Jahre immer mehr zunehmende Kleinstaaterei. Und die Grenzkontrollen kommen immer mehr zurück. Gestern besonders skurril, Österreich Deutschland an der Grenze nix aber ein paar hundert Meter dahinter eine aufgebaute Kontrollstelle (und keine die man in ein paar Minuten aufstellt mit Heizung, dickes Aggregat, Zelt,...). Wie doof ist das denn? An der Grenze verfällt die Infrastruktur zur Kontrolle und wir bauen sie ein paar Meter dahinter wieder auf - absolute Verschwendung von Ressourcen aber man kann von „keine Grenzkontrolle“ labern.
Die EU schafft sich mit derlei Konzeptlosigkeit immer mehr ab, Stück für Stück...

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2231
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Umweltzonen Österreich

#19 Beitrag von joern » 2019-05-08 9:50:10

@AndyAntony: die Aversion kommt vielleicht daher, dass man vielleicht in der falschen Zone ohne Plakette, ohne Schneeketten und fehlendem dritten Feuerlöscher nicht mit einer mündlichen Ermahnung davonkommt, sondern gleich mal einen Monatslohn dalassen darf.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2588
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Umweltzonen Österreich

#20 Beitrag von advi » 2019-05-08 10:01:08

Im Endeffekt ist es ganz einfach:

https://www.green-zones.eu

Auswendig lernen, in ein paar Tagen wieder reinschauen und neu lernen ......

Nicht umsonst wechseln viele auf Euro6d ;)
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

AndyAntony
infiziert
Beiträge: 43
Registriert: 2018-11-14 21:47:37
Wohnort: Spillern

Re: Umweltzonen Österreich

#21 Beitrag von AndyAntony » 2019-05-08 10:12:14

joern hat geschrieben:
2019-05-08 9:50:10
@AndyAntony: die Aversion kommt vielleicht daher, dass man vielleicht in der falschen Zone ohne Plakette, ohne Schneeketten und fehlendem dritten Feuerlöscher nicht mit einer mündlichen Ermahnung davonkommt, sondern gleich mal einen Monatslohn dalassen darf.
... und eigentlich ist Österreich ein Land mit eher geringen Strafhöhen, vergleich das mal mit Skandinavien - dort akzeptierst du das?!?!

Ich weiß nicht, was genau dir widerfahren ist und vl wurde dir hier auch unrecht getan, aber ich würde gerne einmal wissen wieviel ich in DE dafür zu zahlen hätte, wenn ich
- In eine Umweltzone fahre,
- keine gelbe Warn/Blinkleuchte mitführe und
- keinen Feuerlöscher mit habe.

Meine Erfahrung mit der Polizei (egal welches Land) hat gezeigt, dass die auch nur Ihren Job machen, und wenn man versucht dies sachlich und ruhig zu klären meist eine bessere Basis findet als vl irgendwie anders... und wenn du einen Polizisten/Polizistin erwischt, welche sich gerade "austoben" will dann ist dies auch von der Nationalität sehr unabhängig - deswegen ein ganzes Land zu meiden finde ich Schade ( zumal du ja dieses durch deine Strafzahlung schon gesponsert hast :D :D :D )

Ich stimme Meggmann zu - es ist für jmden, der durch Ö fährt nicht wirklich ersichtlich, dass er in eine Umweltzone einfährt (Genau dies würde ich aber auch bei einer Kontrolle vorbringen). ABER da diese Regelung fast ausschließlich gewerbliche Transporte umfasst (ob das nun richtig ist oder nicht) finde ich es auch vertretbar. Es ist nämlich von Gewerbetreibenden durchaus zu erwarten, dass diese einschlägige Vorschriften kennen!

Aber Finnland ist auch ein schönes Ziel :blume:

Auch bin ich der Meinung das es gerade Ziel der EU sein sollte den freien Warenverkehr und Verkehr an sich zu fördern bzw. in den Mitgliedsstaaten für einheitliche Regelungen zu sorgen. Angefangen bei den Mautsystemen bis zu Geschwindigkeiten und und und ... leider ist die Entwicklung gerade (egal welchen Mitgliedsstaat man sich ansieht) eine andere ...

Da ja eine EU Wahl ansteht kann ja jeder für sich in naher Zeit auch ein entsprechendes Zeichen setzen :angel:

LG
Andy

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3604
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Umweltzonen Österreich

#22 Beitrag von Tomduly » 2019-05-08 12:06:01

AndyAntony hat geschrieben:
2019-05-08 10:12:14
[
... und eigentlich ist Österreich ein Land mit eher geringen Strafhöhen, vergleich das mal mit Skandinavien - dort akzeptierst du das?!?!

Ich weiß nicht, was genau dir widerfahren ist und vl wurde dir hier auch unrecht getan, aber ich würde gerne einmal wissen wieviel ich in DE dafür zu zahlen hätte, wenn ich
- In eine Umweltzone fahre,
- keine gelbe Warn/Blinkleuchte mitführe und
- keinen Feuerlöscher mit habe.
Einfahrt in Umweltzone ohne/mit falscher Schadstoffplakette: 80€
Nicht mitgeführte Warnblinkleuchte bei LKW: 15€
Nicht mitgeführter Feuerlöscher (nur bei Gefahrgut und Omnibussen Pflicht): 150€ (fehlende/beschädigte Plombe am Feuerlöscher/-Behälter: 50€)

Insofern sind wir in D tatsächlich verwöhnt.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Umweltzonen Österreich

#23 Beitrag von meggmann » 2019-05-08 12:53:29

Es geht mir nicht um Ö-Bashing, die Regelung mit der Gobox finde ich super, einfach und sehr professionell und wer es nicht mag kann ja aussenrumfahren - ist dann besser für beide Seiten.

Und wie oben geschrieben geht es hier um LKW mit Wohnbox als Ladung, nicht um als Wohnmobil zugelassene Fahrzeuge. Und mit denen darf man eben nicht rein, mit Wohnmobilen NOCH schon.

Zur Green Zones App, die habe ich benutzt - sagte mir dann das die Einfahrt ohne Pickerl erlaubt sei (ja ich hatte vorher das aktive Fahrzeug gemäß meiner Situation angegeben), am nächsten Tag stand an gleicher Stelle „ist dauerhaft ausgeschlossen“.
In Deutschland zeigt es auch falsche Regelungen an, bei Strafhöhen von zb in Österreich zwischen 90 und über 2000 € sollte man sich lieber nicht auf solch teilweise falsche Angaben verlassen.

Ein Teil des Sinnes dieses Forums ist für mich aus den Fehlern anderer zu lernen - und nur aus diesem Grund hab ich das hier geschrieben.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1728
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Umweltzonen Österreich

#24 Beitrag von micha der kontrabass » 2019-05-08 12:53:33

Wien war ja tatsächlich mal ein Ziel, was ich nochmal bereisen wollte,

Aber bei dem ganzen Kickhack in und auf dem Weg nach Österreich sicher nicht mit dem Auto, da werde ich ganz gepflegt (und umweltfreundlich :angel: ) fliegen.

Denn die öffentlichen Verkehrsmittel von hier dahin, sprich Zug und Bus erinnern an eine Reise von Montreal nach Mexico City im Jahre 1880, wobei ich glaube, das der Zug damals schneller war. Internationale Fernreisen mit dem Zug sind einfach nicht mehr vorgesehen. Da waren wir selbst in den 60/70-Jahren weiter.
Ich sage nicht, das es nicht geht, aber es ist ein Abenteuer. Alleine würde ich das noch machen, aber nicht mit Familie.

Aber wahrscheinlich werde ich Österreich ganz lassen....

Gruß
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

AndyAntony
infiziert
Beiträge: 43
Registriert: 2018-11-14 21:47:37
Wohnort: Spillern

Re: Umweltzonen Österreich

#25 Beitrag von AndyAntony » 2019-05-08 12:58:22

Tomduly hat geschrieben:
2019-05-08 12:06:01

Einfahrt in Umweltzone ohne/mit falscher Schadstoffplakette: 80€
Nicht mitgeführte Warnblinkleuchte bei LKW: 15€
Nicht mitgeführter Feuerlöscher (nur bei Gefahrgut und Omnibussen Pflicht): 150€ (fehlende/beschädigte Plombe am Feuerlöscher/-Behälter: 50€)

Insofern sind wir in D tatsächlich verwöhnt.

Grüsse
Tom
... gut bei diesen homöopatischen Strafhöhen verstehe ich den deutschen Unmut ... :hug:

... aber wenn es euch beruhigt, es gibt keinen Einheimischenrabatt oder Ausländerzuschlag - insbesondere nicht bei Deutschen, da Österreich und Deutschland in der Strafvollstreckung gut zusammenarbeiten ...

LG
Andy

Nimrod
Schlammschipper
Beiträge: 458
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Umweltzonen Österreich

#26 Beitrag von Nimrod » 2019-05-08 18:00:40

franz_appa hat geschrieben:
2019-05-08 8:56:16
Hm - verstehe ich das jetzt richtig das wir mit Zulassung LKW dann eigentlich gar nicht mehr durch Österreich fahren dürfen ??
GoBox ist ja vorhanden, aber durch die roten Bezirke kommt man ja nicht Richtung Osten (Ungarn bzw Slowenien) :eek: :eek:
Und aus einem anderen Thread
franz_appa hat geschrieben:
2019-04-14 2:00:32
Also ich weiß gar nicht was ständig die Rumreiterei auf Womo soll.
Klar, wäre nett ne Womozulassung zu haben.
Aber in der Praxis hat man da alle Jubeljahre mal nen Nachteil bei ner Fähre - ansonsten?
Ab 1000 km Entfernung vom (über- ?)reguliertem Deutschland interressiert das keine Sau mehr als was dein Fahrzeug zugelassen ist,
oder ob du nen H hast oder nicht...
Und jetzt komme mir keiner mit: "aber in der Schweiz darf ich dann am Sonntag fahren..."

Aber wie oft kommt das vor ??
Sorry, aber da fällt mir nur der hier ein
LG
Harald

Benutzeravatar
Gregorix
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2010-09-06 18:16:13

Re: Umweltzonen Österreich

#27 Beitrag von Gregorix » 2019-05-23 7:07:16

Klar ist die Regelung schwachsinnig, so wie alle Umweltzonen und Fahrverbote.
Ihr Deutsche könnt da ja ein Lied davon singen.
Andererseits gelten die nur für Fahrzeuge der Klasse N, die als Lkw zugelassen sind und keine Oldtimer nach Kfg sind.(dafür ist keine eigene Zulassung nötig. Das Fahrzeug muss nur älter als 50 Jahre, oder älter als 30 Jahre sein, und der Fahrzeugtyp in der Liste der historisch erhaltenswuürdiger Fahrzeuge eingetragen sein.)
Das trifft nur mehr einen kleinen Teil der Wohnmobilisten.
Kontrolliert wurde ich noch nie, der Polizei ist das Thema meist wurscht.
Daraus gleich ab zu leiten, dass man Österreich ganz meiden soll, ist übertrieben.
Wir bedauern eher euch mit euren Zonen und hoffen, dass es bei uns nicht so schlimm wird.

Die Zeit wird aber leider kommen, wo die Grüninnen uns jeden Spaß verbieten, ausser wenn er mit bewustseinserweiternden Drogen zu tun hat.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Umweltzonen Österreich

#28 Beitrag von meggmann » 2019-05-23 7:22:02

Es geht insbesondere mir ja nicht darum Österreich zu meiden, faktisch darf ich aber große Flächen nicht mehr befahren. Das ist dann allerdings schon ein signifikanter Unterschied zu D, wo solche Zonen derzeit (!) nur Städte betreffen (und dort auch Schilder stehen und man bei einem Verstoß gegen ein Einfahrverbot nicht Haus und Hof für die Strafe verkaufen muss - 80 € sind ja überschaubar).
Die persönlich denke auch, dass wir mit unseren Büchsen in Innenstädten eh nix verloren haben, ein Gebiet durchqueren würde ich schon noch gerne dürfen.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Linksfahrer
Überholer
Beiträge: 221
Registriert: 2017-04-08 20:27:46

Re: Umweltzonen Österreich

#29 Beitrag von Linksfahrer » 2019-05-23 9:40:51

Sygic Truck Navigation wirbt jetzt mit einem Update, das Umweltzonen enthält. Hat das schon jemand ausprobiert? Sind da die östreichischen Zonen erfasst?
MB 914 mit OM366 LA und FM2 Shelter

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3891
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Umweltzonen Österreich

#30 Beitrag von meggmann » 2019-05-23 9:48:30

Hab ich noch nicht ausprobiert - jetzt wo ich es weiß ist es ja auch kein Problem mehr, die ändern sich ja nicht täglich.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten