Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Globi
Überholer
Beiträge: 292
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#1 Beitrag von Globi » 2019-04-01 21:26:50

weiß jemand, ob es dort LPG-tankstellen gibt?

kann man notfalls gasflaschen kaufen und welchen adapter für den deutschen anschluß bräuchte man dann?

evtl. als einfachlösung den deutschen gasschlauch (durchmesser? ) abschneiden und auf den einheimischen regler (falls es einen mit 30 mb gibt) mit schlauchklemme befestigen?

wer hat erfahrungen und kann mir weiterhelfen?

besten dank
globi

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11527
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#2 Beitrag von Pirx » 2019-04-01 21:44:02

Hallo globi!

In Tatarstan gibt es auf jeden Fall LPG-Tankstellen (Auskunft eines Einheimischen von letzter Woche). Daher gehe ich stark davon aus, daß es LPG-Tankstellen auch in Kirgistan und Tadjikistan gibt.

Zu den Adaptern kann ich nichts sagen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
hhermann
Schlammschipper
Beiträge: 447
Registriert: 2011-03-27 16:34:40
Kontaktdaten:

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#3 Beitrag von hhermann » 2019-04-01 23:10:47

Hallo Globi,

Flaschen nachtanken an LPG-Tankstellen wird i.d.R. abgelehnt, auch in den etwas exotischeren Ländern, es machen wirklich nur die wenigen rühmlichen Ausnahmen.
Irgendwie ist die Angst, daß die Flaschen um die Ohren fliegen doch zu groß.

Wir sind zufällig in Osch / Kirgistan an einer Gasfüllstation vorbeigefahren und haben unsere deutsche 11-kg-Flasche nachfüllen lassen.
Ging schnell, problemlos und professionell.
Verschiedene Adapter hatten sie dort auch vorrätig, allerdings führen wir grundsätzlich die beiden Adaptersätze (je 4 Stück), die auf dem dt. Markt angeboten werden, mit uns. Ich weiß jetzt auch nicht mehr, ob wir einen unserer Adapter verwendet haben oder einen von ihnen.

Hier sind die Koordinaten: N 40° 31’ 33.42′′ E 72° 46’ 13.50"

Schöne Reise und beste Grüße hhermann

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2187
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#4 Beitrag von joern » 2019-04-02 1:19:31

Kirgistan war möglich, per DISH Adapter zu füllen zT war der Adapter auch an Tankstellen vorhanden.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

bernd s
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2011-04-18 7:52:44
Kontaktdaten:

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#5 Beitrag von bernd s » 2019-04-02 6:50:56

Hallo Globi,

es gibt in Kirigstan und Tadjikistan LPG Tankstellen. Allerdings nicht in der Verbreitung wie in Russland oder Kasachstan. Die LPG Tankstellen sind eher in den Städten und weniger auf dem flachen Land.

Wir haben problemlos an der Tankstelle mit einem DISH Adapter unsere Gasflasche gefüllt. Allerdings musst du dir schon zu Hause die richtige Kombination zusammenstellen. LPG Adapter auf Flaschengewinde. Dish funktioniert durchgängig im Osten.

Zudem gibt’s mobile Gastankstellen and denen die Einheimischen ihre Gasflaschen füllen. Da steht dann ein Gastanker etwas vor dem Dorf. Die sind noch etwas flexibler als die Tankstellen.

Du musst die Ansage machen wieviel Liter du willst, hast also auch unter Kontrolle wie voll die Flasche wird. Da ist weniger dann sicherheitstechnisch etwas mehr.

Gruss
Bernd

Benutzeravatar
Globi
Überholer
Beiträge: 292
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#6 Beitrag von Globi » 2019-04-03 10:01:32

hallo zusammen,
vielen dank für eure antworten. das sind ja mehr infos, ich gehofft hatte :joke:

habe vergessen, zu schreiben, dass wir einen gastank haben.

überlege nun, ob ich zusätzlich eine kleine dt. gasflasche mitnehmen soll, um über die gassteckdose notfalls extern einspeisen zu können.

was ist der dish adapter? bzw was brauche ich, um an der lpg tanke direkt auf den dt. anschluß gehen zu können?

viele grüße
globi

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1547
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#7 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-04-03 10:07:25

Globi hat geschrieben:
2019-04-03 10:01:32
was ist der dish adapter? bzw was brauche ich, um an der lpg tanke direkt auf den dt. anschluß gehen zu können?

viele grüße
globi
https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCs ... ankadapter

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Globi
Überholer
Beiträge: 292
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#8 Beitrag von Globi » 2019-04-04 7:50:30

nochmal herzlichen dank an alle für die informationen.

den dish adapter habe ich ja noch von italien :D und dann noch zusätzlich die koordinaten einer gasfüllanlage; das sollte dann auf jeden fall passen.

bin direkt überrascht, in wie vielen ländern man ( lt. wiki ) mit nur einem zusätzlichen adapter klarkommt. endlich mal eine positive vorgabe, wenn man alleine an die vielen probleme bei e-auto ladestationen denkt.

viele grüße
globi

Wellblechbob
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2018-11-17 20:20:57

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#9 Beitrag von Wellblechbob » 2019-04-04 8:56:43

Servus zusammen,
Dürfte ich mich hier mit folgender Frage anhängen: ich vermute, dass auch die Füllung der „normalen“ (braunen) 11kg Propan Flaschen in den -stans irgendwie möglich ist?
Gibt es hier eine Adapterempfehlung?
Herzlichen Dank für sachdienliche Hinweise.
Robert

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1362
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#10 Beitrag von 2brownies » 2019-04-04 19:00:37

Servus Robert,

aus eigener Erfahrung kann ich empfehlen, einen Gasschlauch mit passenden Anschluss für deine Gasflasche (quasi ohne Regler) mitzuführen. Für die Gegenseite findet sich dann im jeweiligen Land immer etwas.
In Georgien, Aserbaidschan und im Iran hat man unsere Flaschen gerne an diesen mobilen Füllstationen oder an der Straße Flasche zu Flasche befüllt. Oft völlig überfüllt. Die Leute vor Ort waren oft sehr einfallsreich was die Verbindung zwischen den Flaschen betraff.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

canoe
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2012-04-16 11:13:16
Wohnort: Rhein-Main/Western Canada
Kontaktdaten:

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#11 Beitrag von canoe » 2019-04-04 21:16:49

Ich kann nur empfehlen eine Gastankflasche zu nehmen. Die haben Füllstop, so dass ein gefährliches Überfüllen unmöglich ist. Wenn man die noch zusätzlich mit einem Aussenanschluss versieht kann man die problemlos an jeder Gastankstelle füllen, ohne sie auszubauen. Machen wir seit Jahren ohne Probleme in Europa und Nord und Südamerika. In Afrika müssten wir die Flasche herausnehmen zum Füllen, da wir keine Tankstellen gefunden haben.

Benutzeravatar
der_Pico
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2015-01-09 12:17:17

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#12 Beitrag von der_Pico » 2019-04-05 10:18:37

Dem stimme ich zu. Ich hab die Alugas-Tankflaschen. Dazu den 4er-Satz Adapter, da kommt man schon weit mit.

Ich habe aber keinen Außenanschluss verbaut und fülle die immer direkt an der Flasche.
Laut der "Gasfachfrau" sei dies nicht erlaubt, außer der Tankwart würde das selber machen. Habe meinen gefragt, der hat gelacht und gesagt: "Mach das mal schön selber."

So mache ich das jetzt seit über 10 Jahren und hatte noch nie Probleme damit.

Grüße
Pico

Wellblechbob
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2018-11-17 20:20:57

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#13 Beitrag von Wellblechbob » 2019-04-05 13:06:23

Danke, Pico!
Kannst du mir noch einen Hinweis auf das 4er Adapterset geben?
Das wäre prima!
Dankeschön
Robert

rolfganster
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2015-11-30 23:43:50

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#14 Beitrag von rolfganster » 2019-04-08 16:00:10

Frage zu Füllschlauch: auf der einen Seite Anschluss an meine Flasche und was an der anderen Seite? Adapterset hab ich.
Übrigens SUPER: das sind die kleinen Tipps die Stress sparen.
Grüße aus den Dolomiten im schneeregen
Rolf

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1362
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Gasversorgung in Kirgistan und Tadjikistan

#15 Beitrag von 2brownies » 2019-04-08 17:49:07

@Rolf
Falls die sich darauf (viewtopic.php?p=810481#p809987) beziehen sollte...

Auf der Gegenseite kann man dann den jeweiligen Anschluss des Landes anbringen. Oft findet man auf den Märkten vor Ort das passende Material dazu, oder der "Tankwart" hat/bastelt etwas entsprechendes. Es geht ja darum eine direkte Verbindung zwischen den Flaschen ohne einen Regler herzustellen. Zu diesen Thema finden sich einige Artikel im www.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Antworten