Rumänen

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
M&MPower
Schrauber
Beiträge: 375
Registriert: 2009-11-17 19:03:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Rumänen

#1 Beitrag von M&MPower » 2019-01-27 21:23:32

Hallo Forum,
ich suche nach Routen Tips und Serhnswerten für einen Rumänen Urlaub 2 Wochen mit Kind vor Ort, so nach dem moto 2 Tage ruhe mit Bier und dann wieder 2 Tage 4x4. :lol:
Danke für die Vorschläge
Erst überlegen, dann eine Meinung haben.
Dahinterstehen, keine Gewalt, alles bereden.
Aber auch keine Angst vor irgendwem.
( STS )

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Selbstlenker
Beiträge: 190
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Rumänen

#2 Beitrag von HolzwurmPeter » 2019-01-27 21:33:15

Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

roter brummer
Kampfschrauber
Beiträge: 585
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: Rumänen

#3 Beitrag von roter brummer » 2019-01-27 21:50:14

Hi,
Rumänien würde mich auch reizen.
Allerdings musste ich in der Beschreibung des Campingplatzes im zweiten link stutzen, Zitat:
"Wide/high vehicles like converted army trucks can not reach our camp site!"
Wird das anders gehandhabt als geschrieben, oder brauch ich mir den link nicht notieren?
Gruß
Daniel

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3070
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Rumänen

#4 Beitrag von franz_appa » 2019-01-27 22:11:23

roter brummer hat geschrieben:
2019-01-27 21:50:14
Zitat:
"Wide/high vehicles like converted army trucks can not reach our camp site!"
Wird das anders gehandhabt als geschrieben, oder brauch ich mir den link nicht notieren?
Gruß
Daniel
Hi
Sowas hatten wir in Schottland auch, erst 30 km kleinste, feinste Strasse zu nem Camping ganz weit im Off - und dann sowas draussen auf dem Schild. Naja, reingegangen, angeschaut, gefragt wieso wohl und reingefahren (Platzbetreiber war eh nicht da, kam später)
Gefragt warum das draussen steht - naja ist halt ne abschüssige Wiese, letzter Sommer war grandios dort, Sonne ohne Ende - das Jahr zuvor sind wohl etliche größere Autos aus dem Schmodder nicht mehr rausgekommen :eek:

zu Rumänien:
Genau so einen Platz hatte ich letztens in wikiloc am Wickel - oberhalb vom Dorf muss man sich durchschlagen noch nen km übelsten Feldweg fahren und dann biste im Paradies :D - Platz ist spezialisiert auf Moped-Fahrer und Landys und halt alle die dort überhaupt hinkommen :dry:

Zu Rumänien:
Ist ziemlich groß - welchen Teil wollt ihr euch anschauen?
Dann ist's einfacher mit ein paar Tips :D

Greets
natte
23.02. 2019 Dead Baron - Jazzyfunkymiscy Instrumentals - Bad Ems Beatles Museum
13.04. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Winningen, Weinkeller
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Selbstlenker
Beiträge: 190
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Rumänen

#5 Beitrag von HolzwurmPeter » 2019-01-27 22:11:57

Das passt, wir waren schon dort. Es gibt 2 Zufahrten. Die durch den Ort ist schmal, kurz vor dem Platz ein enge Kurve, waren damals noch mit Weißware dort, 7,80 m.
Die 2 Zufahrt etwas tiefe Spurrillen, ging mit dem Fiat nicht, aber mit LKW schon.
Der Platz wird von einer jungen holländischen Familie betrieben. Ist sehr zu empfehlen.
Gruß Peter
Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

roter brummer
Kampfschrauber
Beiträge: 585
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: Rumänen

#6 Beitrag von roter brummer » 2019-01-27 23:23:03

franz_appa hat geschrieben:
2019-01-27 22:11:23

Zu Rumänien:
Ist ziemlich groß - welchen Teil wollt ihr euch anschauen?
Dann ist's einfacher mit ein paar Tips :D

Greets
natte
Hi,
bei uns bisher nicht mehr als eine Idee, weniger eine konkrete Planung. Insofern sauge ich nur hier und da Erfahrungen auf.
Gruß
Daniel

Filly

Re: Rumänen

#7 Beitrag von Filly » 2019-01-27 23:34:04

Kann man in Rumänien so richtig Offroad fahren? Mein KAT war für die interessanten Strecken immer zu hoch (Stromkabel), aber auch normale Straßen können Offroad-Erlebnisse bieten.
Würde im Südosten anfangen. Oravita, mit der Eisenbahn nach Anina. Landschaftlich sehr schöne Strecke, leider fährt der Zug nach kurzem Aufenthalt gleich wieder zurück. In Oravita könnte man neben dem Bahnhof frei stehen. Hat auch ne schöne Altstadt bzw. zumindest das Theater ist interessant. Weiter über die 57B Richtung Bozovici fahren (bisher die einzige Strecke, wo mir am Steuer übel wurde)... dabei in Oravita unmittelbar nach dem Bahnübergang scharf links und dann wieder rechts die LKW Umfahrung der Altstadt nehmen. Baile Herculane ist nicht wirklich LKW tauglich, war mit dem Mietwagen dort. Sehr schön, wüsste aber nicht wo ich den LKW parken soll. Runter an die Donau nach Orsova, dort eine Schnellboot Tour auf der Donau machen. Wieder nach Norden, Hunedoara, dort das Castel Corvinilor angegucken, lohnt sich wirklich. Kleines Stück weiter in Deva gibts die Cetatea Devei. Im Vergleich zu Hunedoara eher klein, aber die Standseilbahn ist witzig. Vielleicht sind die Baumaßnahmen an der Festung auch mittlerweile fertig? Direkt unterhalb der Festung gibts ein Spaßbad. Undingt immer Badeschlappen tragen, sonst wird man rausgeworfen. Übernachten auf dem Campingplatz Dörr in Simeria. Richtung Westen, Sighisoara sollte man angucken. Ich konnte den KAT auf dem Reisebusparkplatz nahe dem Stadtzentrum parken. Immer weiter Richtung Westen bei Berca gibts die Vulcanii Noroiosi, dort kann man auch gleich die Nacht über stehen bleiben. Wie weit wollt ihr nach Westen? Bissl südlich von Braila ist Lacu Sarat. Ist für rumänische Verhältnisse gut touristisch erschlossen. Hat nen Campingplatz, wo der KAT draufgepasst hat. Nur das Stromkabel über der Einfahrt musste man anheben. Lacu Sarat ist ein schlammiger Salzsee bzw. ein salziger Schlammsee. Soll gesund sein wenn man sich damit einreibt. Heimwärts dann irgendwie nördlich fahren. War ich bisher nur auf der Durchreise. Ja, Wassertalbahn in Viseu de Sus kann man auch machen.

Sehr schönes Land, lass dich nicht mit den Einheimischen ein, sei einfach nur Tourist.
Drum bun!

Christoph

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3313
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Rumänen

#8 Beitrag von Andy » 2019-01-28 0:14:24

Moin,

Guggst du.

viewtopic.php?f=18&t=64294

Nur 2 Wochen sind stramm, die haben wir für hin und rückfahrt schon fast gebraucht.

Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Egli03
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Rumänen

#9 Beitrag von Egli03 » 2019-01-28 12:49:31

Hallo Andy,

Sehr schöne Bilder von Rumänien, das Land Interessiert mich auch. Ich sammele auch alles was ich finden kann über Rumänien.

Für diesen Sommer wollen wir an die Polnische Ostsee Fahren bis Danzig immer am Wasser Lang, ich habe da vor Jahren schon mal Gearbeitet 6 Wochen und fand das auch sehr Schön.



Gruß
Marc

Benutzeravatar
seppr
Kampfschrauber
Beiträge: 593
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Rumänen

#10 Beitrag von seppr » 2019-01-29 20:44:49

M&M kommen ja aus München. Von da sind es gute 1000 km bis Satu Mare im Norden oder 950 km bis Arad, wenn man in den Süden will. Das sind zwei gut machbare Tagesetappen mit Naturstopp kurz nach Wien, also etwa Neusiedler See oder Nationalpark Donauauen etwas weiter nördlich. Mit solchen Zwischenzielen werden 1000 km Anfahrt richtig abwechslungsreich. Vielleicht bleibt man dort aber auch hängen, 1-2 Tage.
Auf der Rückfahrt von Rumänien machen wir gerne in Tiszafüred, Ungarn Halt. Dort gibt es einen kleinen Kurbade-Tourismus mit leicht morbidem Thermalbecken, direkt neben dem CP und der Eintritt ist in der Gebühr des CP schon enthalten. Ich denke nicht, dass die in den letzten Jahren modernisiert haben. Und gerade diese etwas einfachen Anlagen, die es an der Theiss entlang vermehrt gibt, finden wir Spitze.
Die 850 km nach Hause bei München schaffen wir in einer strammen Etappe, weil wir zuhause keinen Stellplatz suchen müssen.

Mit einer solchen Anreisestrategie sind uns 2 Wochen für Rumänien (wohlgemerkt einem vorher ausgesuchten Teil Rumäniens) nicht zu kurz. Wenn man gerne wandert und GPS-basierte Orientierungshilfen nutzen kann ist Rumänien Spitze. Wenn man wie wir einen Hund dabei hat sollte man aber die Jahreszeiten oder die Gegenden mit freilaufenden Herdenschutzhunden meiden. Man kann sich vor Ort aber bei den Einheimischen erkundigen, wo derzeit Hirten mit ihren Herden unterwegs sind. Die Seite vom Karpatenwilli ist wohl bekannt, die vom Filmemacher Björn Reinhardt möglicherweise auch, siehe hier:
http://www.maramures.de/erste/zweite.html

Für eine erste Rumänienreise empfehle ich wie schon angeklungen Maramures: Beim lustigen Friedhof in Sapanta gibt es einen Campingplatz, Viseu de Sus ist interessant wegen der Wassertalbahn und einer Wanderung nach Obcina hoch, zu einer der letzten Bergbauernsiedlungen, die bis vor Jahren auch im Winter noch bewohnt war. Im Paralleltal findet der Bauernmarkt in Bogdan Voda statt (vergessen, welcher Wochentag) und es stehen noch einige der alten Holzkirchen, sehr sehenswert. Und eine kurze Tagesetappe weiter im Osten ist ein kultureller Höhepunkt, die berühmten Moldauklöster mit ihren teils gut erhaltenen Aussenbemalungen. Wenn man sich dazwischen auch noch ein wenig entspannen will reicht das alles für 2 Wochen locker.

Schöne Reise

Sepp

Okay, Kind habe ich jetzt nicht berücksichtigt, weiß auch nicht, wie alt es ist.

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3070
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Rumänen

#11 Beitrag von franz_appa » 2019-01-29 22:39:08

Hi
Lustiger Friedhof ist auch fürs Kind lustig :D
Die Kirche daneben wurde vor 4 Jahren noch restauriert - vermutlich sind sie da immer noch dran.
Gaaanz tolle Zimmermannsarbeiten (haben extra ein kleines Sägewerk neben der Kirche platziert)

Vielleicht von dort aus runter ziehen: Turda Schlucht (direkt daneben soll es noch eine weitere Schlucht geben die nicht weniger nett ist...), dann Siebenbürgen? kurz vor Sibiu nördlich gibts es ein paar Salzdörfer, faszinierend, mit Badethermen im Jugendstil oder dann Ostblockflair...
Wir waren dann östlich von Sibiu (naja Sibiu war vor ? 12 Jahren Europas Topstadt - haben sie damals halt alles rausgeputzt, aber dennoch toll, in den Nebensträschen ist dann nämlich gar nix mehr rausgeputzt, da wird es urig) in Kerz auf einem Camping in hölländischer Hand (wie gaaaanz viele rumänische Campings), sind von da aus den Fagarasch Pass drüber (oben hats geschneit, schnell weiter...) und in den Karpaten kannst du überall in die Berge fahren und dich irgendwo niederlassen.

Karte den Atlas von Freytag und Bernd nehmen - alle Strassen die nur klein und weiß oder grau sind sind schon Fahrspaß :D
Kann mir nicht vorstellen das die da wie wild alles asphaltieren.
Obwohl auch da die Zeit nicht stehen bleibt: Die Abfahrt zur Turda Schlucht runter war früher ein kleines Abenteuer, habe jetzt auf googlemaps gesehen das sie aspaltiert ist :dry: Unten drin gibts weiter zur Schlucht hin einen Camping, aber wir haben draussen auf dem Parkplatz gestanden (wie etliche andere auch, da war gut Party), man kann sich auch oben auf die Wiesen stellen.

Ich würde mich bei "nur" 2 Wochen auch auf eine Gegend beschränken.
Greets
natte
23.02. 2019 Dead Baron - Jazzyfunkymiscy Instrumentals - Bad Ems Beatles Museum
13.04. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Winningen, Weinkeller
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

Benutzeravatar
M&MPower
Schrauber
Beiträge: 375
Registriert: 2009-11-17 19:03:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Rumänen

#12 Beitrag von M&MPower » 2019-01-30 18:00:10

Danke für die vielen Antworten, ja ich weiß 2 Wochen for Ort ist knapp aber wir müssen ja noch hin und zurück fahren und dafür nehmen wir uns ja auch 1 Woche Zeit.
Ich denke Transilvanien und etwas westlich dafon wird das grobe Ziel.
Unser kleiner ist 8 also da können schon mal ein Paar Stunden im Lkw durchhalten.
Erst überlegen, dann eine Meinung haben.
Dahinterstehen, keine Gewalt, alles bereden.
Aber auch keine Angst vor irgendwem.
( STS )

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3070
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Rumänen

#13 Beitrag von franz_appa » 2019-01-30 18:21:29

Hi
Zu welcher Jahreszeit wollt ihr denn fahren?

Greets
natte
23.02. 2019 Dead Baron - Jazzyfunkymiscy Instrumentals - Bad Ems Beatles Museum
13.04. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Winningen, Weinkeller
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

Benutzeravatar
G90Traeumer
infiziert
Beiträge: 73
Registriert: 2014-08-02 14:07:16
Wohnort: Geislingen an der Steige

Re: Rumänen

#14 Beitrag von G90Traeumer » 2019-01-30 19:20:27


Sehr schönes Land, lass dich nicht mit den Einheimischen ein, sei einfach nur Tourist.
Drum bun!

Christoph
Das verstehe ich nicht. Ich habe selten nettere und freundlichere Menschen als in Rumänien getroffen

Benutzeravatar
seppr
Kampfschrauber
Beiträge: 593
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Rumänen

#15 Beitrag von seppr » 2019-01-30 19:21:42

Für einen 8-Jährigen ist sicher das Draculaschloss und eine Bärenführung interessant. Nähe Brasov gibt es so etwas. Obwohl Touristenmache, aber trotzdem ein Thema, lange Abende darüber zu sprechen.

Sepp

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3313
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Rumänen

#16 Beitrag von Andy » 2019-01-30 19:22:59

Moins, zu #14

wir auch, bis auf eine Gruppe Steinewerfende Kinder vor dem Ort der Schlammvulkane :mad:

Wurde nur das Fahrrad getroffen, hat es überlebt.

VG Andy
Zuletzt geändert von Andy am 2019-01-30 19:28:22, insgesamt 1-mal geändert.
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3313
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Rumänen

#17 Beitrag von Andy » 2019-01-30 19:24:48

seppr hat geschrieben:
2019-01-30 19:21:42
Für einen 8-Jährigen ist sicher das Draculaschloss und eine Bärenführung interessant. Nähe Brasov gibt es so etwas. Obwohl Touristenmache, aber trotzdem ein Thema, lange Abende darüber zu sprechen.

Sepp

Japp,

Stellplatz auf der Alpin Ranch, der Eigentümer fährt euch mit nem VW Bus hin und holt euch wieder ab, da gibt es kaum Parkplatz und die Fahrtkosten sind günstiger als die Parkplatzgebühr :D .
Zum Bärengehege kann man selbst fahren, der Parkplatz kost nix. Nur Übernachten geht da nicht :angel:

Siehe auch meinen Reisebericht.

Burg Bran ist aber mächtig überlaufen, hatten eine Stunde an der Kasse gewartet, drinnen verläuft es sich aber etwas.
UND viel Ramsch zum Verkauf davor.

vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Groschengrab
Überholer
Beiträge: 246
Registriert: 2014-02-07 14:24:23
Wohnort: Zwischen Hamburg und Lübeck

Re: Rumänien

#18 Beitrag von Groschengrab » 2019-02-02 8:48:57

Hallo zusammen,

wir sind gerade noch am überlegen ob wir nach russisch Karelien und zur Kola Halbinsel fahren oder ob wir uns in diesem Sommer auf dem Weg nach Rumänien machen.
Reisezeitraum wäre der gesamte Juli.
Schwerpunktmäßig wäre ich an Natur und Wäldern interessiert, denn auch in Rumänien soll es noch vereinzelt Urwälder geben.
https://www.zeit.de/2018/47/karpaten-ru ... -bedrohung

Hat jemand noch Anregungen in diese Richtung?

Viele Grüße,
Alex
Es ist niemals zu spät und selten zu früh.

Benutzeravatar
Egli03
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2017-12-11 11:00:13

Re: Rumänen

#19 Beitrag von Egli03 » 2019-02-02 9:21:56

Moin Alex,
Ich war noch nie in Rumänien, ist für mich aber auch auf der Reise Leiste. Und da habe ich mal was von dem Gruseligen Hoia-Baciu-Wald in Rumänien Gelesen. Ich denke das könnte noch so ein Urwald sein. Vielleicht ist das ein Ansatz habe mir das den noch mal genauer durchgelesen das soll sowas wie ein echter Gruselwald sein, in der Beschreibung hieß es das Bermuda dreieck von Rumänien.
Vielleicht kann das noch wer genauer Aufklären?
Find ich auf jedem Fall Interessant.

Gruß
Marc

Benutzeravatar
pshtw
süchtig
Beiträge: 955
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Rumänen

#20 Beitrag von pshtw » 2019-02-03 9:20:44

Moin,
Laut Wiki eher nicht...
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hoia-Baciu
295 ha zum Wandern und Mountainbike, in Stadtnähe hört sich nicht nach km2 weise unzugänglichem Urwald an ....
Gruß
Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land vom 10. bis 12. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3507
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Rumänen

#21 Beitrag von meggmann » 2019-02-03 10:23:35

Filly hat geschrieben:
2019-01-27 23:34:04
...
Sehr schönes Land, lass dich nicht mit den Einheimischen ein, sei einfach nur Tourist.
Drum bun!

Christoph
Was soll das denn heißen?
Habe dort über ein Jahr gearbeitet und gelebt - mein Tipp, lass dich mit einheimischen Menschen ein. Super nette Menschen, extrem breite humanistische Bildung. Die mit den Vorurteilen mögen dem tollen Land bitte Fernbleiben.

Von Cluj Napoca an den Stauseen entlang - einfach immer weiter fahren - auch wenn es irgendwann nicht mehr nach Straße aussieht.... wer’s einsam mag...
Turda Schlucht ist auch ganz nett.
Moldawien (nicht verwechseln mit der Republik Moldawien) auch sehr schön.

Auf Kulturschocks sollte man sich aber auch vorbereiten, auf Supermarktparkplätzen wohne auch schon mal Kinder und die bringen einem den Wagen weg und behalten das Geld - davon leben die.

Und kann man den Titel nicht ändern in „Rumänien“ - dann findet man es später besser.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
seppr
Kampfschrauber
Beiträge: 593
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Rumänen

#22 Beitrag von seppr » 2019-02-04 21:53:00

Schlimm fand ich das weiße Brot in Rumänien. Jedenfalls dann, wenn man Brot so essen will wie wir Deutschen: Scheiben schneiden, Butter drauf, Käse, Schinken... Vergiss es.
Es taugt aber zum Eintunken in Suppe, Soßen, zum Zerreißen in unförmige Brocken. Vielleicht noch zum toasten - habe ich nicht ausprobiert.

Aber das gehört in die Kategorie Kulturschock.

Für uns Allradler ist es aber ein tolles Land. Da tut dieses Brot nicht weh.

Sepp

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Selbstlenker
Beiträge: 190
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Rumänen

#23 Beitrag von HolzwurmPeter » 2019-02-04 22:08:19

Das "Problem" mit dem Brot hast du dann aber überall außerhalb von Deutschland. :eek:

Gruß Peter
Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3507
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Rumänen

#24 Beitrag von meggmann » 2019-02-04 23:51:53

... und das Brot ist hellgrau nicht weiß und hat zumindest eine feste Kruste

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Filly

Re: Rumänen

#25 Beitrag von Filly » 2019-02-05 0:13:07

meggmann hat geschrieben:
2019-02-03 10:23:35
Was soll das denn heißen?
Habe dort über ein Jahr gearbeitet und gelebt - mein Tipp, lass dich mit einheimischen Menschen ein. Super nette Menschen, extrem breite humanistische Bildung. Die mit den Vorurteilen mögen dem tollen Land bitte Fernbleiben.
Das ist ein ehrlich gemeinter Rat basierend auf meinen Erfahrungen so wie hier jeder nur seine Erfahrungen zum Besten gibt. Letztendlich darf aber jeder seine eignen Erfahrungen machen sonst wärs ja langweilig.

Daca ai lucrat mai mult decat un an la romania cred putem sa vorbim si limba romana aici. Am mers aproape de 10 ori la romania cu camion, cu masina sau cu avion. O data am stat doar cateva zile, alte data am stat niste saptamani. Am chemat romanii la mine acasa la germania cateva ori. Mam intalnit cu romanii in spania si in portugalia care am cunoscut de la vacanta in romania. Din pacate am invatat ca sunt doar putini oameni de treaba acolo si multi oameni rai care sunt dupa bani, sunt hoti si mai multe. Sigur depinde cu care oameni te intalnesti, dar trebuie sa ai grija. Este o tara diferite.
Inca nu am scapat din tara asta. Mai vorbesc cu romanii fiecare ziua, aceasta duminica am sunat acolo 3 ore. Sa nu mai judeca oameni care nu cunosti tu ca nici eu nu fac asta.

Ich nehme mal an nach einem Jahr in Rumänien kannst du das ohne google Translator lesen. Ich brauchte den google schon nach kurzer Zeit nicht mehr.

Christoph

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3507
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Rumänen

#26 Beitrag von meggmann » 2019-02-05 0:21:36

Ich bewerte oder beurteile niemand - aber die generalisierten Vorwürfe finde ich Blödsinn (nur meine Meinung). Aber wie gesagt - wenn man so ein schlechtes Bild hat ist es wohl für beide Seiten besser einander zu meiden. Wird ja niemand gezwungen.

Und übrigens ist Rumänisch recht komplex und selbst für Italiener recht schwer zu erlernen - zumindest auf einem Niveau jenseits von .... also ich kann höchstens Plappern.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Heslach Hipster
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2015-01-29 23:05:35

Re: Rumänen

#27 Beitrag von Heslach Hipster » 2019-02-05 0:26:16

Hallo zusammen,

wir waren letztes Jahr im Mai/Juni mit zwei Kindern ca. drei Wochen auf Durchreise Richtung Asien in Rumänien und hatten eine tolle Zeit. Wärmstens empfehlen kann auch ich in der Tat Maramures und den Campingplatz in Breb (Babou Maramures). Der limitierende Faktor bei der Anfahrt dürften ein paar tiefer hängende Äste sein. Wir hatten mit drei Meter Höhe zumindest mehr als reichlich Luft.

Wenn Ihr ca. zwei Wochen habt und bei An- und Abfahrt schmerzfrei seid, könnte es eine schöne Kombi sein, erst ein paar Tage Maramures zu machen und dann bis Brasov/Kronstadt runterzufahren. Sehr, sehr schöne und lohnenswerte Stadt mit tollen Bergen (Pojana). Super gefallen hat uns auf dem Weg nach Süden auch die Rapa Rosie, die rote Sandsteinwand bei Sebes. Cool zum Exlporer-Wandern, super Wiesenstellplatz am Fuß der Wand. Bryce Canyon-like das Ding. Wir haben den Stellplatz in iOverlander markiert.

Noch ein schöner Platz ist der ebenfalls von uns markierte iOverlander-Spot „wild camping next to a river“, der sich anbieten kann, wenn man Maramures in Richutng Transsilvanien verlässt und (wie wir und möglicherweise Ihr) nicht die Zeit hat, Maramures komplett nach Osten auszufahren. Ist an der 17c bei Dealul Stefanitei. Anfahrt auf Schotterstraße, die nach dem Übernachtungsplatz mit Picknicktisch und Gebirgsbach weiter in die Berge hochführt mit z.T. sehr schöner Aussicht. Man kann der Piste theoretisch immer weiter bis ins Tal zurück folgen. Uns wurde es zu eng und ich bin in mitten im Schlammloch gewendet.

Schloss Bran fand unser großer (5) super. Tourimäßig halt und viel los, aber eigentlich schön gemacht.

Mit den Einheimischen hatten wir nur positive Begegnungen.

Viel Spaß, bei Fragen gerne PM!

Gruß
Christian
Pure Vernunft darf niemals siegen!

Filly

Re: Rumänen

#28 Beitrag von Filly » 2019-02-05 0:46:29

meggmann hat geschrieben:
2019-02-05 0:21:36
die generalisierten Vorwürfe finde ich Blödsinn (nur meine Meinung). Aber wie gesagt - wenn man so ein schlechtes Bild hat ist es wohl für beide Seiten besser einander zu meiden.
Es spricht ja nichts dagegen mit netten Menschen einen Kaffee zu trinken oder auch eine Einladung zum Abendessen anzunehmen. Je nach Gegend in Rumänien findet man auch eher Leute die deutsch sprechen als englisch. In Siebenbürgen sagt man, wenn du jemanden suchst der deutsch kann, dann geh zum Bürgermeister, spätestens der kann deutsch wenn man nicht vorher jemanden findet.
Ein schlechtes Bild habe ich generell nicht, nur wurde ich schon oft genug enttäuscht. Ich habe den Eindruck daß man mit westeuropäisch geschulter Menschenkenntnis in Rumänien öfter mal daneben greift. Vielleicht lerne ichs irgendwann. Und deshalb mein Rat nur (oberflächlicher) Tourist zu sein. Spätestens wenn man zur Übernachtung auf dem Sofa eingeladen wird weil nur Zigeuner (die dort einen schweren Stand haben) in ihren Autos schlafen, ist es an der Zeit dankend abzulehnen und weiter zu fahren.

Christoph

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3507
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Rumänen

#29 Beitrag von meggmann » 2019-02-05 8:24:54

Ja die westeuropäische Menschenkenntnis funktioniert im Osten nicht so gut - das habe ich auch festgestellt.
Für mich ist aber genau das der Punkt beim Reisen oder als Expat - zu sehen, dass es auch anders geht. Aber wie auch schon gesagt - manchmal passt es eben nicht und dann sollte
man es meiden. Mit dem „Vorsatz“ Touris bleiben zu wollen unterwegs zu sein ist nix für mich.
Das Verhältnis Rumänen zu Cigan ist sicherlich speziell - aber auch nicht so eindimensional.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

DanielD
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Rumänen

#30 Beitrag von DanielD » 2019-02-05 21:19:16

Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch:
warum ist eine Einladung verwerflich oder gefährlich ?
Wenn ich ein Auto mit Haus dabei habe ist es für den Gastgeber doch auch ok wenn ich im Auto übernachte.
Muss doch jeder selber wissen auf welchem Schlafmöbel er sich niederlassen will. Beim Open Air Festival pennt man schon auch mal auf ner Bierbank (oder darunter) und keiner macht ein Hype....
Wer sich nicht nach Rumänien traut muss halt wo anders hin - ob's da besser ist ?
Ich habe persönlich viele Kollegen in Rumänien, spreche kein rumänisch, habe aber in zahlreichen Gesprächen durchaus sozialkritisch mit meinen Kollegen die Meinungen tauschen können
- und ich meine mit Meinungsaustausch nicht, dass er mit seiner Meinung kommt, und mit meiner wieder geht ......

Ich bin dankbar für die groben Tips und werde sie mal mit den Kollegen quer checken.

Gruß Daniel

Antworten