Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Jan31
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2016-09-20 15:47:26

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#61 Beitrag von Jan31 » 2019-01-27 12:00:36

Mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft für die kommende Zeit.
Erledigt.
Jan

Benutzeravatar
gerdfährtal28
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2007-02-26 20:10:25

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#62 Beitrag von gerdfährtal28 » 2019-01-27 22:05:30

Erledigt..

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#63 Beitrag von Afrikaweltweit » 2019-01-29 23:33:46

Habt lieben Dank, dass Eure Gedanken weiterhin bei uns sind und Ihr uns unterstützt.

Unser schwerster Weg liegt noch vor uns. Für Mitte Februar ist die Trauerfeier geplant.

HansDampf
infiziert
Beiträge: 51
Registriert: 2018-08-26 21:23:25

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#64 Beitrag von HansDampf » 2019-01-30 9:02:25

erledigt...

Unglaublich.. Ich wünsche euch viel Kraft und Energie in der schweren Zeit.
- Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen -

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2753
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#65 Beitrag von Landei » 2019-01-31 16:59:19

Erledigt.
Auch von mir mein tiefes Mitgefühl und viel Kraft.
Liebe Grüße
Jochen

Benutzeravatar
Arno1
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2015-12-29 11:14:41

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#66 Beitrag von Arno1 » 2019-01-31 18:09:41

Erledigt.

Unsere herzliche Anteilnahme und viel Kraft in dieser schweren Zeit!
hetti tääti wetti, müssti künnti würdi…. nid reda - macha!

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#67 Beitrag von Afrikaweltweit » 2019-02-05 1:20:53

Einen Beitrag in der Lokalpresse gab es noch:

https://mobil.mz-web.de/landkreis-harz/ ... n-31957998

Habt Dank, dass Ihr alle uns unterstützt und wir in Euren Gedanken sind.

Benutzeravatar
E-Stein
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2018-07-06 4:49:01
Wohnort: Koblenz

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#68 Beitrag von E-Stein » 2019-02-22 20:58:47

Auch unser Beitrag ist unterwegs.
Wir drücken die Daumen für die Zukunft und wünschen alles Gute.

Herzliche Grüsse,
Silvia & Gert

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#69 Beitrag von Afrikaweltweit » 2019-03-25 0:56:14

Ihr Lieben,

es ist Zeit gekommen nochmals danke zu sagen. Unsere allerschwersten Wege liegen hinter uns. Vor uns liegt der lange Weg zurück in den Alltag. Das Verstehen, dass nun alles anders ist. Ich möchte Euch allen nochmals ausdrücklich danken für alles, was Ihr für uns getan habt. Es tat gut diesen Rückhalt zu spüren.
Danksagung Bild.JPG
Gerade eben ist der Wüstenfuchs schon in Spanien. Freunde und Familie sind mit ihm unterwegs. So ist er bald wieder bei uns. Meine Kinder freuen sich schon sehr darauf einmal wieder im Auto zu schlafen.

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4925
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#70 Beitrag von Garfield » 2019-03-25 6:59:16

Hallo Maja, ich hab keine Ahnung wie ist einen Menschen zu verlieren. Mir bleibt nur Dir u. Deinen Kinder alles Gute zu wünschen, wie Du schon schreibst der Tiefpunkt ist hinter Euch, jetzt nur noch nach vorne gucken. Behaltet ihr den LKW. Gr. Micha

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#71 Beitrag von Afrikaweltweit » 2019-03-25 19:48:56

Hallo Micha,
unser Dicker bleibt bei uns. Wenn auch viele Fragen bleiben, aber ich weiß, dass das in seinem Sinne wäre. Alles andere wird sich finden.

Tscho81
LKW-Fotografierer
Beiträge: 120
Registriert: 2016-04-14 12:57:46
Wohnort: 88361 Altshausen

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#72 Beitrag von Tscho81 » 2019-03-25 23:51:23

Erledigt

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#73 Beitrag von Afrikaweltweit » 2019-05-13 22:45:58

Nun sind schon ein paar Monate wieder vergangen. Es ist so viel, was anders ist als zuvor.

Schweren Herzens habe ich mich entschlossen, unseren Wüstenfuchs zum Verkauf anzubieten. Mit diesem Auto verbinde ich unsere schöne Zeit in Afrika und auch unseren gemeinsamen Traum gemeinsam als Familie in Westafrika für eine Weile zu stranden.

Lange, lange habe ich überlegt, aber die Frage ist, wann würde ich alleine mit zwei kleinen Kindern losfahren. Ich selbst habe keine Ahnung von der Technik. Das wird jetzt schon bei den Kleinigkeiten offensichtlich die nach unserer Reise am Auto umgesetzt werden müssten. Es wäre ja auch schade, wenn sich das Auto kaputtsteht.

Oder hat einer von Euch eine kreative Lösung, welche Varianten außer einem Verkauf mir noch bleiben könnten?

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1385
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#74 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-05-14 7:49:56

Hallo,
du könntest dich auch in die Technik einarbeiten.
Das mag jetzt am Anfang aussehen wie ein unendlich steiler Berg, aber in kleinen Schritten kommt man langsam voran.
Du kannst z.b. ein konkretes Problem hier in Forum vorstellen und die vielen Beiträge als Anleitung/Hilfestellung verwenden.
Nach dem ersten Problem kommt das 2. usw.

Und unterwegs findet sich doch auch meistens eine Lösung. Ich kenne viele die mit einem Lkw und 2 linken Händen unterwegs sind. Einige können sich selbst gar nicht helfen und sind trotzdem auf großer Tour.

Als Reiseziel muss es ja nicht direkt West-Afrika sein.
Du kannst ja auch am Anfang Mal nach Spanien oder an die Ostsee fahren. Das bringt Sicherheit und mit jedem gelösten Problemchen bist du besser vorbereitet auf das nächste.

Wenn du wirklich willst, wirst du es auch schaffen.

Ansonsten könnte ich mir in der Konstellation (1erwachsener 2 Kinder) auch gut einen Sprinter oder VW Bus vorstellen.
Dann sind zumindest solche Sachen wie Reifenwechsel leichter zu erledigen.
Aber ich denke mit der richtigen Technik und eventuell etwas Hilfe, klappt das auch beim Lkw.

Gruß
Chris

steyermeier
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#75 Beitrag von steyermeier » 2019-05-14 9:16:54

Hmm..
Das hängt davon ab ,ob du und oder mit den Kinder ,ihr losfahren wollt.Wenn ja..dann findet sich eine Lösung.
Im Winter fahren immer genug Menschen z.b. nach maroc...da findet sich sicher jemand,, mit dem du eine Weile zusammen fahren kannst..und der dich da ein bisschen in die Technik einweist. Frag doch Mal Katrin, die ist mit einem Mercedes Lkw auch immer wieder alleine mit 2 Kindern unterwegs...(ich glaube elvasdottir hier im Forum)
Vorletzten Winter hatten wir uns dann dort getroffen ,ein paar Tage zusammen verbracht und dann wieder getroffen...aber frag sie.
Das gab es öfter... treffen unterwegs und gemeinsam fahren...das war dann auch immer menschlich nett und. Anlass zu gemeinsamen Schrauber seccions.
Ich hab auch vor Weihnachten und danach in MA zu verbringen...
Gruß Markus

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4925
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#76 Beitrag von Garfield » 2019-05-14 14:25:51

Ich seh es auch so das Du entweder Dich langsam an die LKW Technik ran tastest oder Umstieg auf eine Tupperschüssel . Die Frage ist wie stark hängt Dein Herz am LKW ? Von den Unterhaltskosten bist Du mit der Tupperschüssel günstiger .LKW Reifensatz ab 2000.- , Bremse reparieren lassen ab 2500.- usw .... Eine Tupperschüssel gibt es im vernüftigen Zustand auch nicht für lau , wenn man dann noch die Umweltzonen mit hinzu zieht in die Überlegung was besser ist würd ich beim LKW mit H Kennzeichen bleiben .

Garfield

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1246
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#77 Beitrag von gunther11 » 2019-05-14 14:39:20

Hi,
vielleicht erstmal die Reisen in etwas besser versorgte Gefilde. Skandinavien, Mittelmeer, Osteuropa... etc dort kommt man schnell an Schruaber ran und wenn es arg blöd läuft, kommt man recht gut nach Hause.

Ich habe auch bei Null angefangen und so langsam traue ich mir ein paar Dinge zu.. es gibt immer hilfreiche hier im Forum und draußen an der Straße.

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

Benutzeravatar
Sharleena
süchtig
Beiträge: 837
Registriert: 2006-10-03 10:31:15

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#78 Beitrag von Sharleena » 2019-05-14 18:13:00

Hallo Maja,

alte Technik kann auch recht zuverlässig und mit geringem Aufwand funktionieren.
Bei unserem Kurzhaubern (Bj. '74 und '83) haben wir außer Ölwechsel und Abschmieren (in 12 Jahren) nicht viel machen müssen.

Vielleicht findet sich ja auch jemand im Bekanntenkreis, der sich (gegen Mitnutzung?) um das Fahrzeug kümmert?
Der Wagen möchte ja auch gefahren werden ;)

Gruß
Hendrik
„Wir ham heuer mal a Weltreise g’macht, aber i sag’s glei wie’s is: Da fahr ma nimmer hin.“ (Gerhard Polt)

Caruso
süchtig
Beiträge: 612
Registriert: 2010-01-29 18:42:10

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#79 Beitrag von Caruso » 2019-05-14 18:29:07

Maja, ich würde auch lieber weiter auf alte, solide und bekannte Technik setzen und wie Gunther schrieb, zunächst mal in Europa anfangen. Es gibt hier auch jede Menge zu entdecken und nicht nur für die Kids viele interessante Menschen kennenzulernen. Ich bin in den 70ern und 80ern mit Eltern durch fast ganz Europa gereist. Es gibt nix besseres für die Kids.
Die Forumsmitglieder sind auch gut verteilt, um Hilfe musst Du dir wirklich keine Sorgen machen.
Bleib in Bewegung, nicht zu viel grübeln.

Caruso

Benutzeravatar
MB2031
süchtig
Beiträge: 867
Registriert: 2009-01-07 17:04:53
Wohnort: (Frankreich) wo unser LKW steht

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#80 Beitrag von MB2031 » 2019-05-14 19:45:43

Hallo Maja,

Wenn ich das richtig sehe (auf den Bidern der Homepage) hat der Magirus kein H Kennzeichen .
Das heisst Probleme Umweltzonen , und alle anderen Schwierigkeiten die mit LKW verbunden sind und leichter wird es damit in der Zukunft sicherlich nicht.

Nur mal so , um das eventuell in die Überlegungen einzubeziehen.

Auf alle Fälle wünschen wir Dir und Deinen Kindern alles Gute und viel Glück für die Zukunft

Sylvie und Werner :cool:
Das Leben in ORANGE sehen .................

Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 5919
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#81 Beitrag von lura » 2019-05-14 21:35:50

Ich glaube, das sich in Eurem Leben sehr viel verändert hat, das es nun ganz andere Sorgen gibt.
Die guten Erinnerungen behalten ist etwas schönes.
2 Kinder großziehen sind eine harte aber sehr schöne Zeit. In 20 Jahren geht ihr dann jeder (wieder) eigene Wege.
So lange wird der Magirus nicht warten wollen.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1442
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#82 Beitrag von Donnerlaster » 2019-05-14 21:40:41

Im ersten Eintrag dieses Threats wird zum Spenden aufgerufen - es scheint also nicht genügend Geld vorhanden zu sein.
Da gibt es m.E. nur eines: den Magirus verkaufen. Trauer und Erinnerungen spielen da keine Rolle, wichtig ist, dass man über die Runden kommt und auf eigenen (finanziellen) Beinen stehen kann.
Zuletzt geändert von Donnerlaster am 2019-05-14 21:53:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 5919
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#83 Beitrag von lura » 2019-05-14 21:52:42

Warum sollte das jemand tun?
Realistische und vernünftige Vorschläge helfen nun mal am besten.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

sunshine
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2007-03-04 15:38:41
Wohnort: München - Windhoek

Re: Hilfe für Maja von Afrikaweltweit

#84 Beitrag von sunshine » 2019-05-15 23:03:54

Hallo Maja,

das klingt nach einem echten Dilemma und ich kann mir vorstellen, wie schwer dir die Entscheidung fällt.
Erstmal würde ich mir keinen Zeitdruck machen, nicht dass du eine vorschnelle Entscheidung vielleicht bereust.
Denk mal ein paar Jahre in die Zukunft, wenn die Kinder größer sind. Würdest du ihnen dann gerne die Erinnerungen anhand des Lasters vermitteln? Welche Bedeutung hätte der Laster für dich und für sie? Vielleicht sieht euer Leben dann auch finanziell wieder rosig aus?
Aber eins ist klar: wenn dich die Kosten jetzt auffressen, hat es keinen Sinn, das Fahrzeug zu behalten!

Das mit den Schrauberkenntnissen kommt mit der Zeit Schritt für Schritt, wenn du das wirklich willst.

Ich hätte auch eine konkrete Idee zu deiner Hilfe:
Wenn du nach München kommst, kenne ich einige Schrauber, die sich sicher zur Wartung deines Lasters zusammenfinden würden und mit anpacken.
Vielleicht finden sich ja auch andere Mitglieder aus dem Forum, die an deinen Routen wohnen und mit Rat und Tat helfen könnten, solange du dies noch benötigst.

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine gute Entscheidung, sei dir unserer Solidarität gewiss!

Antworten