Wir fahren in den Pamir......

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 872
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Wir fahren in den Pamir......

#1 Beitrag von peter » 2019-01-02 20:07:51

Was ist geplant?

An Ostern von Venedig nach Griechenland, COB ist schee :cool:
Wieder ausgiebig in die Türkei und einen Teil des :spassbremse: Ramadan auf Zypern verbringen.
Wieder in den zauberhaften Iran.
Hoffentlich mit Transitvisum durch Turkmenistan.
Den Sommer wollen wir in Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Kasachstan verbringen.

Und dann, wie auch immer über Russland wieder nach Hause.
ca. 8 Monate. Wir freuen uns schon drauf :spiel:

Wenn jemand gute Tipps für die Stan-staaten, oder RUS hat, nur raus damit :idee:

Gruß Peter
Zuletzt geändert von peter am 2019-01-03 14:56:14, insgesamt 1-mal geändert.
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 600
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Wir fahren in den Pamir......

#2 Beitrag von seppr » 2019-01-02 21:47:34

Gratulation zu diesem schönen Plan. Bei mir steht diese Reise auch noch auf der Liste. In 1-2 Jahren vielleicht. Allerdings ohne Iran und Turkmenistan.

Nun habe ich von anderen "Reisenden in den Startlöchern" gehört, man bekomme ein etwas teureres Touristenvisum durch Turkmenistan leichter als dieses blöde Transit-Visum, bei dem man als weiteren Nachteil je nach Umständen nur 2-3 Fahrtage hat, die 1200 km Straße bzw. Schlechtstraße zu bewältigen. Ausserdem hat man bei vielleicht 5 Tagen oder mehr im Touristenvisum noch Zeit, die (wenigen ?) Höhepunkte des Landes auch wirklich anzuschauen und nicht nur daran vorbei zu rasen.
Freunde von mir, die 2017 nach Fähre über das Kaspische Meer mit Transitvisum durch Turkmenistan fuhren kamen trotz sehr angestregter Fahrt und Abwechseln am Steuer 10 Minuten vor Grenzschließung und Visumablauf an. Am Gaskrater fuhren sie vorbei, hatten aber keine Zeit, dieses Teil anzuschauen. Kosten von Visen und allen Polizeigebühren etc... (ohne Fähre) für 2 Personen ca. 1200.- Dollar.

Bitte schreibt doch aus Usbekistan, ob und wie Ihr es geschafft habt. Ich vergleiche dann mit den Berichten der mir bekannten anderen Gruppe on tour mit Touristenvisum und das treten wir dann hier breit.

Servus, Sepp

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2038
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Pamir......

#3 Beitrag von joern » 2019-01-03 2:06:55

Für Turkmenistan hatten wir als Gruppe jeweils ein Touristenvisum mit Guides und gebuchtem Programm. Die Kosten dazu kenne ich nicht, aber es wurden ca 300$/Fahrzeug Gebühren an der Grenze fällig. Spritkosten waren 33 Eurocent/Liter. Grösstes Highlight fand ich den Gaskrater. Ashgabat ist...skuril.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 712
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Wir fahren in den Pamir......

#4 Beitrag von mangusta » 2019-01-03 13:19:12

Hallo Peter,


uns hat letzten Sommer bei dieser Reise das Panj-Grenztal zu Afghanistan mit unvergleichlichen Blicken auf den Hindukush mit grossem Abstand am besten gefallen.

Also unbedingt schon im Süden über Kulob in das Tal einfahren und auch in Khorog (Übernachtung im zoologischen Park) unbedingt weiter im Tal bleiben und über Ishkashim, Langar und den Khargush Pass (4344 m) fahren.

Wir haben bei der Übernachtung am Karakul See in etwa 4000 Meter Höhe unsere vorsichtshalber mitgenommene 5 l Sauerstoffflasche fast komplett aufgebraucht.


Herzliche Grüsse

Rolf

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 872
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Pamir......

#5 Beitrag von peter » 2019-01-03 15:09:26

@ Seppr: es führen mehrere Wege nach Rom, bzw. in den Pamir. Turkmenistan ist sicher, nach allem was man so gehört eher Pflicht, als Kür. Die Fähre übers Kaspische Meer aber auch. Die Chancen für ein Transitvisum liegen bei ca.50% Bin mal guter Dinge. Wir werden berichten.


@Joern: als Gruppe mit Guide habt ihr sicher einen Bonus. Seid einfach besser zu kontrollieren. Nachdem wir aus dem Iran kommen, haben wir hoffentlich volle Diesel Tanks. Wie steht denn der Diesel in Usbekistan?


@Rolf: Danke schon mal für den Tipp. Wird einplant
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 712
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Wir fahren in den Pamir......

#6 Beitrag von mangusta » 2019-01-03 15:14:20

Hallo,

ein paar Fotos zur Einstimmung:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Herzliche Grüsse

Rolf
Zuletzt geändert von mangusta am 2019-01-03 15:45:02, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2038
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Pamir......

#7 Beitrag von joern » 2019-01-03 15:28:04

Diesel in Usbekistan war zT schwer zu bekommen oder auch vom Tankwart teurer verkauft als offiziell angegeben. Ich musste nicht tanken, für die Gruppe wurden gemeinsame Tankstopps vorab von den Guides organisiert. Es soll sich um geschmuggelten iranischen Diesel gehandelt haben. Von Turkmenistan kommend würde ich dort noch volltanken, günstiger wirds nicht.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 600
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Wir fahren in den Pamir......

#8 Beitrag von seppr » 2019-01-03 17:46:28

Hallo Rolf

Ich sehe auf Deinem Unimogbild ein Problem (für mich).
Wie bekommt man da das Ersatzrad auf dem Dach rauf und runter? Sehe nirgens ein kranähnliches Teil.

Sepp

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 712
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Wir fahren in den Pamir......

#9 Beitrag von mangusta » 2019-01-03 18:03:15

Hallo Sepp,


die Ersatzdecken liegen direkt auf dem seitlich umschwenkbaren Kranarm und lassen sich ohne größere Kraftanstrengung und ohne jeden weiteren Montagebedarf mit dem Flaschenzug auf- und abseilen:

Bild


Herzliche Grüsse

Rolf

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 872
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Pamir......

#10 Beitrag von peter » 2019-01-04 17:28:27

@ Rolf: schöööne Bilder

@ Joern: Danke, guter Tipp

Und Grüße aus der sonnigen Toskana :angel:
Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 600
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Wir fahren in den Pamir......

#11 Beitrag von seppr » 2019-01-05 14:15:13

Hallo Rolf

Danke für das Kranbild.

Gute Idee, habe ich so noch nie gesehen und wäre auch für mich eine Option gewesen. Aber mein Ersatzrad wiegt 46 kg, das bekomme ich über eine Rutsche über die Frontseite gerade so auf den Dachträger.

Du hast ja offensichtlich Beadlock-Felgen. Nobel geht die Welt zugrunde!

Sepp

Benutzeravatar
Cheldon
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2014-11-30 18:39:13
Wohnort: Münsterland

Re: Wir fahren in den Pamir......

#12 Beitrag von Cheldon » 2019-01-05 16:58:15

Wir sind die Tour 2015 gefahren. Insbesondere die Berge in Tadjikistan und die Kirgistan haben uns gefallen.
in diesem Sommer geht's durch Karelien, Finnland und Russland. Für Uzbekistan soll es lt. ntv für Deutsche ab Januar 2019 bis 30 Tage eine Einreisemöglichkeit ohne Visa geben? .
Euch eine gute und sichere Reise.
Dateianhänge
P1360252.JPG
image003.jpg
Rolf mit CS Independent 4x4, jedoch kein LKW

Petrov_kamensk
Selbstlenker
Beiträge: 157
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Wir fahren in den Pamir......

#13 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-01-05 20:35:20

Der Route nach zu urteilen, ist dies ein typischer Weg, der durch meine Stadt führt.
Für die Wärme in den Bergen sollte ein aktualisierter Planar mit einem Drucksensor gut funktionieren.

sico
abgefahren
Beiträge: 2947
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Wir fahren in den Pamir......

#14 Beitrag von sico » 2019-01-06 12:08:44

Cheldon hat geschrieben:
2019-01-05 16:58:15
Wir sind die Tour 2015 gefahren. Insbesondere die Berge in Tadjikistan und die Kirgistan haben uns gefallen.
in diesem Sommer geht's durch Karelien, Finnland und Russland. Für Uzbekistan soll es lt. ntv für Deutsche ab Januar 2019 bis 30 Tage eine Einreisemöglichkeit ohne Visa geben? .
Euch eine gute und sichere Reise.
Eine Meldung in unserer Tagespresse bestätigt dies:
Ab 15. Januar 2019 ohne Visum für 30 Tage für Deutsche Staatsbürger.
Ob dies auch für weitere EU-Bürger gilt, geht aus der Meldung nicht hervor.
mfg
Sico

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 872
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Pamir......

#15 Beitrag von peter » 2019-01-06 13:18:45

Petrov_kamensk hat geschrieben:
2019-01-05 20:35:20
Der Route nach zu urteilen, ist dies ein typischer Weg, der durch meine Stadt führt.
Für die Wärme in den Bergen sollte ein aktualisierter Planar mit einem Drucksensor gut funktionieren.

Privet Petrov,

Danke für den Hinweis. Wir haben eine ältere Webasto mit der passenden Wartungssoftware und Blackbox. Sollte klappen.
Guter Diesel erleichtert den Betrieb. Iranischer Diesel ist der Overkill.

P.S. meine Frau frischt seid Wochen wieder ihre russischen Sprachkenntnisse auf :D

приветствие, Питер
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 872
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Pamir......

#16 Beitrag von peter » 2019-01-06 13:33:51

@Rolf
@Sigi

Kirgisistan und Kasachstan sind für Deutsche jetzt schon Visafrei
Iran und Tadschikistan bieten E Visa an.
Russland betreibt den gleichen Aufwand, wie die EU andersrum.
Turkmenistan ist unklar.

Und Usbekistan. .... hatte vor ein paar Jahren die Visafreiheit schon angekündigt und dann kurz vor in Krafttreten alles wieder abgeblasen. Dann gab es sie für einige Asiatische Länder. Jetzt sieht es ganz gut für uns aus. Ein bischen Papierkrieg weniger. Auch würde dann das von Turkmenistan geforderte Visa des Ziellandes quasi entfallen.

Wir warten ab und schauen zu. (Die Botschaft hält sich auch bedeckt)

Gruß aus der sonnigen Toskana
Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Herdubreid
infiziert
Beiträge: 92
Registriert: 2018-12-24 12:43:18
Wohnort: Obermichelbach

Re: Wir fahren in den Pamir......

#17 Beitrag von Herdubreid » 2019-01-06 14:05:54

Servus Peter,

zwischen Kasachstan und Kirgistan gibt es unter anderem eine sehr schöne Hochebene im Bereich des letzten Grenzübergangs beider Länder.
Zwischen Sharon Canyon und Tüp, hat mir sehr gefallen. Die Petroglyphen von Tamgaly, westlich von Almaty.
In Astana mitten in der Stadt am Aussichtsturm parken und campen, dass war Klasse, hab ich gemacht und ist in der Nacht ruhig.
In Russland empfehle ich dir den Bereich Sibirien zwischen Irkutsk und Yekaterinburg langsam zu durchfahren und zu genießen, besonders mit Herbstverfärbung, vielen ist diese Strecke zu langweilig.
Das finde ich nicht, allein die schönen russischen Felder mit den vielen Gebüsch und Bauminseln.
Als Tip, fahre hoch nach Kola und biege in Kandalaksha nach rechts ab. Richtung Umba, Olenitsa usw. geiles Off Road fahren am Strand mit wunderschönem Treibholz, herrliche Camps, Sand usw. Wie auf Hawaii ... :D

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 872
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Pamir......

#18 Beitrag von peter » 2019-01-06 16:31:38

Servus Bert,

vielen Dank für die ausführlichen Tipps. Macht neugierig. Werden wir berücksichtigen was irgendwie auf unserer Reiseroute liegt.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Herdubreid
infiziert
Beiträge: 92
Registriert: 2018-12-24 12:43:18
Wohnort: Obermichelbach

Re: Wir fahren in den Pamir......

#19 Beitrag von Herdubreid » 2019-01-06 16:51:38

Servus Peter,

sehr schön ist auf der Strecke liegend, Kazan und Bolgar, Yekaterinburg, natürlich auch die Republik Tuva usw. es gibt soviel zu sehen in Russland.

Gruß
Bert

Petrov_kamensk
Selbstlenker
Beiträge: 157
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Wir fahren in den Pamir......

#20 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-01-06 17:20:02

Herdubreid hat geschrieben:
2019-01-06 14:05:54
n Bereich Sibirien zwischen Irkutsk und Yekaterinburg langsam zu durchfahren und zu genießen, besonders mit Herbstverfärbung, vielen ist diese Strecke zu langweilig.
Es wird geschrieben, als wären diese Städte in der Nähe, aber dazwischen liegen 2400 km :)
Und nach Ekaterinburg von der Grenze wieder 2300

Herdubreid
infiziert
Beiträge: 92
Registriert: 2018-12-24 12:43:18
Wohnort: Obermichelbach

Re: Wir fahren in den Pamir......

#21 Beitrag von Herdubreid » 2019-01-06 18:52:26

Ja, sind schon paar Kilometer, aber genau deswegen will ich sie gemütlich mit ca. 200 km täglich befahren.
Ich hab Leute getroffen die fahren durch dieses Gebiet mit 450 km täglich.
Ist doch nichts schlimmes sich 3-4 Wochen Zeit zu lassen.
Grüße
Bert

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20435
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Wir fahren in den Pamir......

#22 Beitrag von Ulf H » 2019-01-06 23:17:16

... in Russland ist ein Megameter zwischen grösseren Städten völlig normal ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Cheldon
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2014-11-30 18:39:13
Wohnort: Münsterland

Re: Wir fahren in den Pamir......

#23 Beitrag von Cheldon » 2019-01-09 17:59:14

2015 sind wir bereits Anfang Juni am Krakol-See entlang gefahren. Es war noch Eis auf dem See.
Alle Straßen waren jedoch frei.
Dateianhänge
IMG_1470.jpg
Rolf mit CS Independent 4x4, jedoch kein LKW

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3116
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Pamir......

#24 Beitrag von franz_appa » 2019-01-09 22:55:43

Ulf H hat geschrieben:
2019-01-06 23:17:16
... in Russland ist ein Megameter zwischen grösseren Städten völlig normal ...

Gruss Ulf
:D
Ist Megameter eine russische Längen-Einheit?
2500 km?

Greets
natte
23.02. 2019 Dead Baron - Jazzyfunkymiscy Instrumentals - Bad Ems Beatles Museum
13.04. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Winningen, Weinkeller
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20435
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Wir fahren in den Pamir......

#25 Beitrag von Ulf H » 2019-01-09 23:13:23

... 1000 km ... und das steht an der Ost-West-Magistrale oft als Entfernung zur nächsten Stadt dran ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Petrov_kamensk
Selbstlenker
Beiträge: 157
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Wir fahren in den Pamir......

#26 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-01-10 8:04:17

Nach Nowosibirsk, alle 200-300 km große Städte.
Nach der Entfernung nimmt die Entfernung dramatisch zu und die Bevölkerungsdichte sinkt.
Wenn Sie sich in Richtung Magadan bewegen, sind es normalerweise 300-400 km ohne bewohnte Menschen.

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 712
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Wir fahren in den Pamir......

#27 Beitrag von mangusta » 2019-02-05 23:08:29

Die Hinweise zu Tadschikistan des Auswärtigen Amtes sind gestern - was die GBAO Region um Ishkashim angeht - geändert worden:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/206756

https://www.google.com/maps/place/Faiza ... 70.5552362


Gruss

Rolf

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 872
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Pamir......

#28 Beitrag von peter » 2019-02-06 6:40:29

Danke Rolf,

die Seite des Auswärtigen Amts ist ein einziges Gruselkabinett. Deshalb macht es die Sache nicht einfacher.

Alles Wort für Wort nehmen? Alles ignorieren?

Wir sind gerade mit Rucksack von Süd Thailand nach Malaysia. Laut AA schlimm!
Weiter nach Sabah/ Borneo. Laut AA ganz schlimm!
Selbst bei aller größter Phantasie nichts ungutes zu fühlen.
Paris, Berlin, oder London?

Welche Länder stehen auf einer Positiv Liste?

Wir werden vor Ort entscheiden.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 712
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Wir fahren in den Pamir......

#29 Beitrag von mangusta » 2019-02-06 9:56:50

Die Seite des Auswärtigen Amtes ist was Tadschikistan angeht sehr aktuell und war nach dem Attentat ausserordentlich zurückhaltend. Die jeweilige Aktualisierung der Änderungen kann man bei "Wüstenschiff" genau nachlesen:

https://www.wuestenschiff.de/phpbb/reis ... b266035f53


Gruss

Rolf

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 872
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Wir fahren in den Pamir......

#30 Beitrag von peter » 2019-02-06 12:11:18

Danke auf jeden Fall für deinen Hinweis.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Antworten