Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Wellblechbob
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2018-11-17 20:20:57

Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#1 Beitrag von Wellblechbob » 2018-11-17 20:33:12

Hallo zusammen,
Unsere Reisepläne haben sich geändert: Wir starten jetzt mit unseren groben Planungen zu o.g. Reisezielen.
Abreisedatum wird wohl April / Mai 2019 sein. Dauer ca. 6 Monate.
Eventuell hat jemand ähnliches vor?
Falls ja, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme freuen. Vorbereitung, allgemeiner Austausch und evtl. gemeinsame Teilstrecken (insb. Mongolei/Seidenstraße)
Wir fahren mit dem Steyr 12M18.
Beste Grüße,
Robert

Benutzeravatar
Bastos
infiziert
Beiträge: 95
Registriert: 2012-04-21 7:59:05
Wohnort: Delitzsch

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#2 Beitrag von Bastos » 2018-11-18 0:11:58

Servus,

wir hatten geplant ab Mai in Richtung Baikalsee aufzubrechen.
MB 710. Drei Männer, zwei Hunde .

MfG

Bastos
Wenn dich dein Leben nicht verändert - verändere dein Leben!

Wellblechbob
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2018-11-17 20:20:57

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#3 Beitrag von Wellblechbob » 2018-11-19 11:03:17

Prima!
Ich melde mich später per PN

Benutzeravatar
uraljack
abgefahren
Beiträge: 1585
Registriert: 2010-03-31 21:21:49
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#4 Beitrag von uraljack » 2018-11-19 23:45:00

Hoi Zusammen,

ich starte Mitte Mai 2019, ich fahre die nördliche Route über Finnland - Jarosjawl - Kirow - Jekaterinenburg - Tjumen - Omsk - Novosibirsk nach Irkutsk, danach über die Mongolei / Russland / Kasachstan wieder auf der südlichen Route zurück nach Deutschland.

Einfach eine PN schicken und dann können wir uns abstimmen.
Grüße!

Jan

... mit dem Ural in den Ural ... was sonst?

... Ural - schöner kann man Diesel nicht verbrennen ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20864
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#5 Beitrag von Ulf H » 2018-11-20 4:11:52

... dann mal viel Spass dort ... hatte ich letztes Jahr auch ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1903
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#6 Beitrag von akkuflex » 2018-11-20 12:00:35

Wir sind auch am Überlegen und planen im Frühjahr 2019 loszufahren. Einen genauen Ablauf haben wir noch nicht raus. Es sind noch ein paar Fragen offen.

Besatzung sind 2 Erwachsene und zwei Kleinkinder. Pistentauglicher /leigt geländegängiger Autarker Vario Vorgänger.

Lasst uns mal bitte an euren Plänen teilhaben. Vielleicht kann man den ein oder anderen Weg gemeinsam machen.

Gerne per PN genaueres.

Gruß

Martin

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#7 Beitrag von Mongoleifan » 2018-11-20 12:23:32

Ulf H hat geschrieben:
2018-11-20 4:11:52
... dann mal viel Spass dort ... hatte ich letztes Jahr auch ...

Gruss Ulf
Nun ja.... Was der Ulf so halt so als "Spaß" empfindet ....immer wieder "jähe Wendungen"........ :joke:
Aber schön war`s doch, gelle ???
Für die anderen:
Nur zu, solange noch nicht alle Wege asphaltiert sind ! ;)

Gruß Mongoleifan

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 271
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#8 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-11-20 23:32:28

auto ist noch ohne gaszug.

können wir das n jahr schieben? :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 760
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#9 Beitrag von mangusta » 2018-11-21 0:14:24

Mongoleifan hat geschrieben:
2018-11-20 12:23:32
Ulf H hat geschrieben:
2018-11-20 4:11:52
... dann mal viel Spass dort ... hatte ich letztes Jahr auch ...

Gruss Ulf
Nun ja.... Was der Ulf so halt so als "Spaß" empfindet ....immer wieder "jähe Wendungen"........ :joke:
Aber schön war`s doch, gelle ???
Für die anderen:
Nur zu, solange noch nicht alle Wege asphaltiert sind ! ;)

Gruß Mongoleifan

Hallo Mongoleifan,


unsere Planung ist noch völlig offen . Meine Frau möchte nach Kamtschatka. Da kämen wir ja wieder an Ulan Bator vorbei. Wie und wo könnten wir Dich denn besuchen - auch wenn wir vielleicht gar keine Nothilfe brauchen würden. Gerne per PN.


Herzliche Grüsse

Rolf

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#10 Beitrag von Mongoleifan » 2018-11-21 11:35:52

mangusta hat geschrieben:
2018-11-21 0:14:24
..........
Da kämen wir ja wieder an Ulan Bator vorbei. Wie und wo könnten wir Dich denn besuchen - auch wenn wir vielleicht gar keine Nothilfe brauchen würden. Gerne per PN.


Herzliche Grüsse

Rolf
Hallo Rolf,
einfach vorher melden.
Das klappt dann schon ...... ;)

Gruß Mongoleifan

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20864
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#11 Beitrag von Ulf H » 2018-11-21 13:41:50

... und die Wurst nicht vergessen ... Mongoleifan freut sich über eine Kostprobe deutscher Mertzgerskunst ...

... der hier: https://www.taigapitch.com/ freut sich auch über Besuch und Haribo Gummibärenzeux ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#12 Beitrag von Mongoleifan » 2018-11-21 14:36:52

Ulf H hat geschrieben:
2018-11-21 13:41:50
... und die Wurst nicht vergessen ... Mongoleifan freut sich über eine Kostprobe deutscher Mertzgerskunst ...
Nööö, lieber Ulf, die Zeiten ändern sich ....... :joke:
In Ermangelung ausreichenden Nachschubs habe ich die Selbstversorgung durch Eigenproduktion intensiviert.
Jetzt isses also anders rum: Wer nach Wochen und Monaten auf der Route an Entzugserscheinungen von Leberkäse, Rostbratwurst, Schinkenspeck leidet, der kann von mir geheilt werden.... ;)
Das nicht als Werbung, sondern als Richtigstellung.

Gruß Mongoleifan

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20864
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#13 Beitrag von Ulf H » 2018-11-21 14:54:16

... tja, so ändern sich die Zeiten ... aber eines wird wohl immer bleiben, langweilig wirds nicht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Wellblechbob
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2018-11-17 20:20:57

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#14 Beitrag von Wellblechbob » 2018-11-22 14:58:23

Es konkretisiert sich alles etwas... und es stellen sich Fragen:

- Abfahrt wohl Ende April 2019
- Route PL - Baltikum - RUS - über Moskau / Novosibirsk an den Baikalsee.
- ca. Anfang Juni Grenze zur Mongolei, dort ca. 6-8 Wochen / Details offen
- zurück über Kasachstan, Kyrgyzstan, Uzbekistan / Details offen
- weitere Route (z.B. unten Iran oder oben RUS) alles noch offen...
- gesamte Dauer ca. 6 Monate

Wäre ganz prima, wenn sich mindestens eine weitere LKW Besatzung findet, die mit uns zumindest ("schwierige") Teilabschnitte fährt. :rock:
Wir: m+w+Hund+12M18

Gruß,
Robert

Benutzeravatar
hhermann
Schlammschipper
Beiträge: 447
Registriert: 2011-03-27 16:34:40
Kontaktdaten:

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#15 Beitrag von hhermann » 2018-11-22 20:52:08

Hallo Robert,

die ersten 4 Zeilen:
Abfahrt,
Route,
Grenze Mongolei,
Aufenthalt dort,
und Rücktour bis Usbekistan,
decken sich genau mit unserer "Rußland-Mongolei-Seidenstrasse" Reise von 2013.

Der zeitliche Rahmen war für uns perfekt, nicht zu langsam, nicht zu schnell, immer wieder mal Zeit zum Ausruhen.
Auch die Routenwahl, im Frühjahr auf der nördlichen Strecke hin, im Herbst auf der südlichen Strecke zurück, war goldrichtig.

Falls Du noch Infos brauchst, schau auf unsere HP, oder schicke mir eine PN.

Schönen Gruß und Gute Fahrt hhermann

Wellblechbob
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2018-11-17 20:20:57

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#16 Beitrag von Wellblechbob » 2018-11-23 9:36:15

Danke für dein Feedback Hermann.
Wir haben euren Blog natürlich schon auf dem Schirm! ...sehr hilfreich!
Evtl ergeben sich Fragen, dann melde ich mich.
Beste Grüße,
Robert

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#17 Beitrag von Mongoleifan » 2018-11-23 12:10:56

So, mal als eine kleine Planungshilfe diese Information, ganz neu:

Ab 2019 gibt es erstmals die offizielle Route der Silkway Rally durch die Mongolei.
Meine hiesigen Freunde sind lokaler Ausrichter.
Durchfahrt durch die Mongolei Anfang bis Mitte Juli, also vor, während und nach Naadam.
Vieleicht sieht man sich ? :positiv:

http://www.silkwayrally.com/en/main.html

Gruß Mongoleifan

Wellblechbob
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2018-11-17 20:20:57

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#18 Beitrag von Wellblechbob » 2018-12-01 23:14:21

Danke!! :unwuerdig:

Inselbewohner
neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 2017-11-05 15:13:01
Wohnort: Fehmarn

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#19 Beitrag von Inselbewohner » 2018-12-13 2:57:09

Ich bekomme meinen wenn es gut läuft Ende Mai und wollte dann auch los auf eine test Tour. Ich behalte das hier mal im Auge auch wenn ich nicht voll 6 Monate kann aber 1-3 wären drin. Fahrzeug wäre das selbe;-)

Wellblechbob
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2018-11-17 20:20:57

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#20 Beitrag von Wellblechbob » 2018-12-13 23:44:18

Super!
Noch ein Steyr in der Nähe... da fährt es sich noch entspannter!
Wäre prima, wenn’s klappt.
Beste Grüße
Robert

Herdubreid
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2018-12-24 12:43:18
Wohnort: Obermichelbach

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#21 Beitrag von Herdubreid » 2018-12-24 13:04:38

Hallo Robert,

ich gratuliere dir zu dieser Tour.
Ich habe diese Route in 2018 gemacht 9 Monate, und besonders Russland war der Hit. Russland ist das Land, keine nervigen Leute, perfekte Infrastruktur, gigantisch groß, kein IS!
Polizei und Militär nicht korrupt, sehr nett.
Tipp, lerne etwas Russisch, und die Welt steht dir offen.

Da ich einer der wenigen bin die diese Strecke gegen den Uhrzeigersinn gefahren sind, will ich dir das mal näher bringen.
Meine Madame mag keine Mücken, oder die Mücken mögen sie, deswegen sind wir, um auch ein möglichst grünes Kasachstan und Kirgistan zu sehen so herum zu fahren.
Fazit:
Über Moskau im März nach Kasachstan, somit war Kasachstan grüner und die Mücken gab es im September, Oktober in Russland nicht mehr.
Fährst du im April, Mai, Juni Russland würde ich dir keine Mücken Freiheit bestätigen, und im Herbst sind dann die südlichen Länder vom Sommer verbrannt.
In der Mongolei würde ich die Nord Route fahren, Off Road perfekt, einsam, und die Süd Route besteht aus Baustelle und Wellblech.

Übrigens:
Fast alle mögen die Mongolei, ich muss sagen, dass Off Road fahren ist klasse, wenn man sich die Feldwege und nicht den Asphalt aussucht.
Aber plane mit 20 km/ h, mehr nicht.

Ich persönlich werde kein zweites mal in die Mongolei fahren, dass essen dort kotzt mich an! Mongolen können nichts anderes aus einem Schaf machen als, Fleischbällchen im Teigmantel! Die Mongolen sollten mal zu Türken, Albanern, Iranern usw. in die Ausbildung gehen.

Ich werde mich nur noch auf Russland konzentrieren.


Grüße
Bert

Benutzeravatar
lenz
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2018-05-02 23:50:36

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#22 Beitrag von lenz » 2018-12-25 14:40:12

Bonjour!

Wir:

1x Muni (Iveco 110-17)
1x Anhänger
1x BWM 650 Motorrad
2x Mann
2x Luftdruckdoppelhörner
6 Monate Zeit...

starten in der zweiten Aprilwoche 2019 ab Schweiz via Balkan, Türkei, Iran, Stan-Länder, Mongolei bis Irkutsk und dann via Moskau zurück nach Hause... :rock:

Who else? :search:

Gruzz Lenz :D
Zuletzt geändert von lenz am 2018-12-25 18:15:13, insgesamt 1-mal geändert.
!!! BE LOVE !!!

Mit meinem 110-17-er Muni (Schweizer Dialekt für: Gemütlicher Stier) kommt die Entschleunigung ganz von allein!!!

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#23 Beitrag von Mongoleifan » 2018-12-25 18:15:05

Herdubreid hat geschrieben:
2018-12-24 13:04:38
Ich persönlich werde kein zweites mal in die Mongolei fahren, dass essen dort kotzt mich an! Mongolen können nichts anderes aus einem Schaf machen als, Fleischbällchen im Teigmantel! Die Mongolen sollten mal zu Türken, Albanern, Iranern usw. in die Ausbildung gehen.

Ich werde mich nur noch auf Russland konzentrieren.


Grüße
Bert
Frohe Weihnachten ! ;)
Falls Du wegen des Essens in der Mongolei warst, hattest Du natürlich ein Problem. Kann ich (zumindest teilweise) verstehen. Deine Aussage stimmt trotzdem so nicht.
Aber deswegen sein Urteil so absolut zu fällen, wird dem Land nicht gerecht. Ich weiß nicht, was Dich dazu bewegt.
Und die Aufforderung, die Bevölkerung eines Landes zur Ausbildung anderswohin zu schicken, weil Dir als Deutschem was nicht geschmeckt hat, ist schlichtweg arrogant.

Gruß aus der Mongolei!
Frank

Herdubreid
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2018-12-24 12:43:18
Wohnort: Obermichelbach

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#24 Beitrag von Herdubreid » 2018-12-25 18:36:34

Hallo Frank,

mir hat es geschmeckt, ich trinke und esse fast alles, aber die Mongolen können trotzdem nichts anderes aus einem Hammel, Schaf machen außer Teigtaschen, dass ist Schade.

Grüße
Bert

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 614
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#25 Beitrag von seppr » 2018-12-25 21:22:31

Bewußt arrogant wird die Aussage von Frank sicher nicht sein. Mir kommen auch oft solche Formulierungen in den Sinn und in die Tastatur.

Wenn man den Hintergrund bedenkt, dass ein Steppenvolk eben kaum Zutaten beschaffen kann darf man sich über die traditionelle Kost nicht wundern. In der Türkei oder im Iran gibt es im Gegensatz dazu hervorragende Quellen von Gemüse und Gewürzen. Deshalb ist der Vergleich ungerecht - auch wenn er inhaltlich richtig ist.

Sepp

Herdubreid
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2018-12-24 12:43:18
Wohnort: Obermichelbach

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#26 Beitrag von Herdubreid » 2018-12-26 12:40:36

Hallo
zum Thema Mongolei möchte ich nur anbringen das es das geringste und lustigste Thema ist, sich über die miserabele Vielseitigkeit der mongolischen Speisen zu unterhalten!
Es gibt schwerwiegenderes, wie z. B. Feindseligkeit ( Straßensperren ) mit 12 Motorrädern, diese musste von einem Bekannten mit dem Landrover durchbrochen werden. Weil die Chinggis Chans nicht weichen wollten.
So geschehen 8/ 2018 10 km vor der russischen Altai Grenze.
Ein Bekannter wurde genötigt die Mopeds zu überfahren!
So etwas sollte man wissen wenn man die Mongolei anpreist. Ganz vom Selbstverständnis ab zu sehen, immer und überall etwas schnurren zu wollen.
Statt 5 oder 10 Liter Diesel werden besonders gern 20 ab geluxt, gebettelt.
Das sind charakterlich keine schönen Eigenschaften von einigen Mongolen.
Grüße
Bert

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5915
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#27 Beitrag von LutzB » 2018-12-26 14:37:09

Bert, hast Du für Ernie die Beiträge geschrieben?
Bisher hatte ich immer angenommen, er wäre der Einfältige in Eurem Duo. :ninja:

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1585
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#28 Beitrag von Chris_G300DT » 2018-12-26 14:56:45

Ja ist klar.
Das war bestimmt die berüchtigte Volksfront der Mongolen. Oder war es die mongolische Volksfront?

Das Bettelei nervt wie Sau, kennt jeder der dieser Ausgesetzt ist.
Da unsere Reiseziele häufig in Ländern liegen, welche nicht so industrialisiert sind wie Mitteleuropa, erleben wir das ständig.

Das sehe ich jedoch nicht als Problem der Länder, sondern als Touristen Problem an. Solange einige Touristen der Meinung sind, Mutter Theresa spielen zu müssen und ohne Gegenleistung Dinge verschenken (oftmals sogar Müll), werden sich solche Probleme nicht bessern.

Das Problem lässt sich ganz einfach lösen, nämlich in der eigenen Einstellung dem ganzen gegenüber. Ich habe gelernt, das zu ignorieren auch wenn das meiner Erziehung und meinem Weltbild widerspricht.

Und um es nochmal klar zu stellen, du würdest auch um 20l Sprit betteln, wenn du Mal auf der anderen Seite stehen würdest.
Ich ebenso.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20864
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#29 Beitrag von Ulf H » 2018-12-26 15:32:54

@herdubreid, bitte erzähl doch mehr von den Ereignissen in der Mongolei ... ich habe 2017 und 18 in drei Monaten Mongolei weder derartiges erlebt, noch davon gehört ... bis in den mongolischen Altai bin ich aber trotz mehrfacher Versuche nicht gekommen ... habe aber etliche getroffen, die dort waren ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: Sibirien / Mongolei / Seidenstraße ab ca 04 2019

#30 Beitrag von Mongoleifan » 2018-12-26 16:15:02

Herdubreid hat geschrieben:
2018-12-26 12:40:36
So etwas sollte man wissen wenn man die Mongolei anpreist.
Das sind charakterlich keine schönen Eigenschaften von einigen Mongolen.
Grüße
Bert
Werter unbekannter Nutzer dieses Forums,
Ich weiß zwar nicht, wer hier die Mongolei "anpreist"..... Wir unterhalten uns halt drüber.
Du scheinst aber einige einige nicht so schöne Eigenschaften in die Welt zu bringen welche Dir sicher wahnsinnig Sympathien bringen.......
Herdubreid hat geschrieben:
2018-12-25 18:18:39
Ich halte es damit, einfach mein Duschwasser oder meine Kacke dort zu entsorgen wo es eben sein muss, solange Chinesen rotzen und spucken, Amerikaner Kaugummis in die Umwelt verteilen, Raucher ihre Kippen wegschmeissen, Afrikaner Kinder produzieren die sie nicht ernähren können, solange entsorge ich mein Porta Potti wo ich es für richtig halte, und verreise für 5000.-€ monatelang.
Grüße Bert
Da wäre ich direkt dabei, Dir und solchen den Weg in der Mongolei zu blockieren. Darauf kannste einen lassen..... :joke:

Antworten