Schild "Tourist" anbringen

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Saharagerd
Schrauber
Beiträge: 381
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: wieder in Bremen

Schild "Tourist" anbringen

#1 Beitrag von Saharagerd » 2018-11-08 12:05:56

Moin moin
Durch den Ukraine-Thread bin ich drauf gekommen.
Ist es sinnvoll beim Grenzübertritt ein Schild hinter die Windschutzscheibe zu stellen, mit der Aufschrift: Tourist-Wohnmobil, in englisch zusätzlich jeweils in der Landessprache? Macht sowas jemand von euch? Hilft das?
Gerd
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

sico
abgefahren
Beiträge: 2792
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Schild "Tourist" anbringen

#2 Beitrag von sico » 2018-11-08 13:29:52

Davon halte ich nix.
Könnte diverse Banditen und Verbrecher anlocken.
mfg
Sico

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Überholer
Beiträge: 242
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Schild "Tourist" anbringen

#3 Beitrag von FamilieJacobs » 2018-11-08 14:37:44

Hallo Gerd,
habe auch schon öfter drüber nachgedacht, es aber immer wieder verworfen... Wie Sico schreibt, es könnte u.U. einen ganz anderen Weg nehmen mit so einem Schildchen. Ich fände es wichtig das das Auto nicht militärisch aussieht (was bei uns ggf etwas schwierig ist), aber ich denke mit eurem Auto solltet ihr zumindest als Urlauber erkennbar sein:-). Das sollte reichen.
Gruß CJ

Benutzeravatar
Saharagerd
Schrauber
Beiträge: 381
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: wieder in Bremen

Re: Schild "Tourist" anbringen

#4 Beitrag von Saharagerd » 2018-11-08 14:55:13

Ihr habt wahrscheinlich recht. Wir hatten bisher auch nie Probleme mit dem Auto. Die Grenzabwicklungen in der Ukraine hätte es wohl auch nicht beeinflußt. Mit dem "militärische" haste wahrscheinlich recht. Ein Bekannter hat mit seinem Hano sogar in Polen mit der Bevölkerung richtig Stress bekommen, wohlgemerkt nicht an der Grenze. Seine Lackierung war doch sehr "militärisch". Er will jetzt in blau umlackieren
Gerd
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1362
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#5 Beitrag von Donnerlaster » 2018-11-08 16:15:15

Ich hatte mir für die russisch sprechenden Länder ein ganz offiziell aussehendes Schreiben (mit vielen Stempeln) von einem Bekannten auf kyrillisch übersetzen lassen. In dem Schreiben steht, dass es sich nicht um einen Lkw handelt, sondern um ein Wohnmobil, dass in D und damit überall wie ein PKW behandelt wird.

Damit konnte ich all diese Diskussionen sofort unterbinden.
Zuletzt geändert von Donnerlaster am 2018-11-08 16:27:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 1975
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#6 Beitrag von joern » 2018-11-08 16:16:41

20181103_162822-1843x1037.jpg
20181103_162936-1843x1037.jpg
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 14788
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#7 Beitrag von Wilmaaa » 2018-11-08 16:23:14

Saharagerd hat geschrieben:
2018-11-08 14:55:13
Er will jetzt in blau umlackieren
Hm, in Schottland salutierte jemand vor unserem blauen Hano und einer hatte die Assoziation zu den Rambo-Filmen. Die Farbe ist auch nicht alles :joke:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3255
Registriert: 2006-10-04 10:33:54
Wohnort: Donnstetten, Schwäbische Alb

Re: Schild "Tourist" anbringen

#8 Beitrag von Tomduly » 2018-11-08 16:46:28

Moin!
"Commander in Chief"
In Tunesien war die erste Frage bei jeder Kontrolle durch die Garde Nationale die nach dem "Chef de Groupe"...das war eigentlich immer sehr praktisch. Als CdG verhandelte man dann auf Augenhöhe mit dem Ranghöchsten der Gegenseite, der Rest konnte solang Tee/Kaffee trinken, Smalltalk mit den Jungs der Garde machen.

Generell ist das "Tourist"-Schild auf der Stirn, äh der Fahrzeugfront eine zweischneidige Sache. Es _kann_ sein, dass man mit seinem Laster an Grenzen nicht auf die kilometerlang gestaute LKW-Spur muss, sondern bevorzugt wird. Garantie gibts da aber keine, das hängt auch von der Tagesform des Personals ab oder von der gegenseitigen Sympathie.
Es kann aber auch sein, dass das Tourist-Schild Begierden weckt, a la "da ist was zu holen, der reiche Onkel aus Europa ist da" oder schlimmer noch: "please kidnap me".
Dazu kommt, dass man das Schild je nach Reiseroute/Landessprache auswechselbar oder mehrsprachig auslegen müsste. Für den Bildervortrag zuhause sieht es für meinen Geschmack aber irgendwie affig aus, vor eine traumhafte Landschaftskulisse nen Laster mit riesengross "Tourist" vornedran hinzustellen. Evtl. Schriftfarbe und Hintergrund kontrastreich wählen, damit mans weg-photoshoppen kann...

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1008
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Schild "Tourist" anbringen

#9 Beitrag von 2brownies » 2018-11-08 16:56:14

Wir hatten im Iran ein Schild in Landessprache ins Fenster gehängt, mit Inhalt: Tourist und Deutschland.

Gerade da fanden wir es sinnvoll, da Touris nicht so viele vorhanden sind und schon gar nicht mit eigenen Fz und das auch noch mit diesen Aussehen. Auch Womos sind ja nicht so populär in dieser Gegend.

So war es für die iranischen Ordnungskräfte auch einfacher uns einzuordnen und mussten nicht umständlich Nachts uns aus dem Bett raus holen, um nachzufragen.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Überholer
Beiträge: 242
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Schild "Tourist" anbringen

#10 Beitrag von FamilieJacobs » 2018-11-08 17:25:02

2brownies hat geschrieben:
2018-11-08 16:56:14
Wir hatten im Iran ein Schild in Landessprache ins Fenster gehängt, mit Inhalt: Tourist und Deutschland.

Gerade da fanden wir es sinnvoll, da Touris nicht so viele vorhanden sind und schon gar nicht mit eigenen Fz und das auch noch mit diesen Aussehen. Auch Womos sind ja nicht so populär in dieser Gegend.

So war es für die iranischen Ordnungskräfte auch einfacher uns einzuordnen und mussten nicht umständlich Nachts uns aus dem Bett raus holen, um nachzufragen.

Grüße
Frank
Das ware die Zweischneidigkeit die Tom beschreibt. In diesen Fällen wohl angebracht. Wir hatten noch nie irgendwelche Probleme, und wurden auch noch nie von Polizei oder so angesprochen. wir waren aber auch noch nie in Gegenden wo gar keine Womos sind, und wenn dann nur mit mehreren Fahrzeugen.
Gruß CJ
PS. Ich habe vorn und hinten ne große Pril-Blume dran und an den Seiten jeweils n risengroßen Kompass. Da geht das militärische Sandgrau unter:-)

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 1975
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#11 Beitrag von joern » 2018-11-08 17:35:18

Am besten Wechselkennzeichen. An Grenzen oder bei Lkwverbotenen Stadtdurchfahrten "Tourist" Schild.
In Ländern mit Entführungsgefahr das Schild: "Bin kein Tourist"
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5429
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#12 Beitrag von AL28 » 2018-11-08 18:43:35

Hallo
Die Arabische Übersetzung vor das am Fahrzeug angebrachte Schild " Tourist "
أجهزة الصراف الآلي بدون بطاقة

Das wird genau so verstanden !
:lol:
Gruß
Oli

Benutzeravatar
elmstop
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2014-01-15 9:56:51

Re: Schild "Tourist" anbringen

#13 Beitrag von elmstop » 2018-11-08 19:24:53

Wir haben ein Tourist Schild auf die mittlere Sonnenblende geklebt. Die wird dann bei Bedarf runtergeklappt. Hat uns schon oft geholfen.
Der grimmig dreinschauende Grenzer, Polizist what ever, entspannt sich schnell
Grüsse vom Jumbo Team.

Nimrod
Schrauber
Beiträge: 329
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Schild "Tourist" anbringen

#14 Beitrag von Nimrod » 2018-11-08 19:29:51

sico hat geschrieben:
2018-11-08 13:29:52
Könnte diverse Banditen und Verbrecher anlocken.
Man sollte diese Klientel nicht für doof halten. Die erkennen auch so ein ausländisches Fahrzeug und wissen daß da was zu holen ist, ohne daß es extra draufsteht.

Ich gehöre zu der Fraktion, die so ein Schild hilfreich findet, insbesondere bei der Grenzabfertigung und in Gegenden, wo derartige Wohnmobile eher unbekannt sind. In Tunesien und Marokko hat man sich an solche Fahrzeuge gewöhnt. Im Ostblock ist das dagegen nicht so häufig, da hilft eher mal der Wink mit dem Zaunpfahl.
LG
Harald

Benutzeravatar
siegerland
Schlammschipper
Beiträge: 491
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#15 Beitrag von siegerland » 2018-11-08 20:34:30

AL28 hat geschrieben:
2018-11-08 18:43:35
Hallo
Die Arabische Übersetzung vor das am Fahrzeug angebrachte Schild " Tourist "
أجهزة الصراف الآلي بدون بطاقة

Das wird genau so verstanden !
:lol:
Gruß
Oli
A3C613E8-A8E3-400D-B5D5-C32555AC778D.jpeg
:eek:
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... referrer=9

Benutzeravatar
hhermann
Schlammschipper
Beiträge: 402
Registriert: 2011-03-27 16:34:40
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#16 Beitrag von hhermann » 2018-11-08 21:05:46

Wir hatten uns auf unserer Russland-Mongolei-Tour ein Schild in kyrillischer Schrift anfertigen lassen.
Das haben wir beim Grenzübertritt hinter die Windschutzscheibe gestellt und danach wieder unterm Sitz verschwinden lassen.

Ich glaube schon, daß es hie und da hilfreich war.

Ich bin derzeit unterwegs und habs leider im Moment nicht greifbar, offensichtlich habe ich auch nirgendwo ein Foto davon.
Der Text war irgendwie: Caravan und Deutscher Tourist
vielleicht finde ich noch ein Foto.

Gruß hhermann

KlausU
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Schild "Tourist" anbringen

#17 Beitrag von KlausU » 2018-11-08 22:12:44

Wie AL28 geschrieben hat: Die arabischen Schriftzeichen VOR das Touristschild setzen!
Ich halte ein temporär nutzbares Schild wie das von elmstop für sinnvoller als ein dauerhaft sichtbares. Da sind die LKW- Kollegen vielleicht doch ein wenig entspannter wenn du an der Warteschlange vorbeiziehst.
Viele Grüße
Klaus

sri-lanka
Schlammschipper
Beiträge: 464
Registriert: 2015-04-01 16:05:08

Re: Schild "Tourist" anbringen

#18 Beitrag von sri-lanka » 2018-11-09 11:19:39

KlausU hat geschrieben:
2018-11-08 22:12:44
Ich halte ein temporär nutzbares Schild wie das von elmstop für sinnvoller als ein dauerhaft sichtbares. Da sind die LKW- Kollegen vielleicht doch ein wenig entspannter wenn du an der Warteschlange vorbeiziehst.
Sehe ich aus genanntem Grund auch so.

Gruss
Werner

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Schild "Tourist" anbringen

#19 Beitrag von mangusta » 2018-11-09 15:44:31

Hallo,

uns sind 2015 vor unserer Mongoleireise für die temporäre Benutzung an der Grenze diese beiden selbsthaftenden Magnetschilder geliehen worden:

Bild

Herzliche Grüsse

Rolf

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1107
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#20 Beitrag von Chris_G300DT » 2018-11-09 18:12:46

Camping - Tourist für die nicht kyrillisch lesenden.

Ich würde ebenfalls maximal was temporäres anbringen bzw hinter die Scheibe legen.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2714
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schild "Tourist" anbringen

#21 Beitrag von Landei » 2018-11-09 18:48:07

Ich dachte immer, ab einer gewissen Reifenbreite/Reifenhöhe würde "Tourist" eher abschätzig und abgrenzend benutzt, da auch das sehr gerne verwendete Stollenprofil eindeutig auf einen individual und expeditionsmäßig reisenden "Overlander" oder "Globetrotter", der höchstwahrscheinlich im Auftrag der National Geographic unterwegs ist, hinweist. In Kombination mit einem seeehr hoch angebrachten Zyklonfilter auch gerne mit einer feinsinnigen gesetzten Nuance "Ultra Survival Coolness".

Also wenn schon, dann ein Schild à la "Expedition Siegen-Singapur" oder "Rally Peine-Peking" oder "Trans-World-Trophy Mönchengladbach-Magadan"
Und vor der Grenze die bunten Jethelme aufgesetzt, Blutgruppenhinweise an den Türen nicht vergessen, Autogrammkarten in die Reisepässe und Carnets gelegt.

Die Variante "Bobbycar aufs Dach" oder "Kinderfahrrad auf die vordere Stoßstange" wäre auch mal testenswert. Es geht ja um Goodwill und erkennbar positive Ausstrahlung. Da ist man mit Kindern im Rest der Welt meist gut aufgestellt.

Vielleicht macht ja einer einen Tröt auf, bei der internationale Grenzübergänge mit Zöllnerverhalten, Wartezeiten, eingesetzer Schilderhardware und deren gefühlte Wirkung gelistet werden.

Jochen

Benutzeravatar
connyandtommy
süchtig
Beiträge: 665
Registriert: 2009-06-24 20:53:21
Wohnort: Bad Tölz/Ellbach
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#22 Beitrag von connyandtommy » 2018-11-10 12:07:13

Servus zusammen,

wir sind inzwischen seit über sechs Jahren in Afrika und dem Mittleren Osten unterwegs, haben dabei mehr als vierzig Länder bereist und natürlich entsprechend viele Grenzen und Polizeikontrollstellen passiert. Nie hatten wir dabei den Eindruck, dass ein plakatives "Tourist" uns irgendeinen Vorteil oder eine Erleichterung geschaffen hätte.

In den Länder selbst, bei den Menschen, finden wir es sogar eher als störend, lediglich als "Touristen" wahrgenommen zu werden. Wir wollen Zugang finden, und nicht nur als Melkkuh auffallen. Und dies gelingt uns seit Jahren ausgesprochen gut.

Wir werden auch in Zukunft auf ein solches Outing verzichten...

Viele Grüße aus Kenia

Conny & Tommy
www.mantoco.com
Das Leben ist eine Reise, Reisen ist unser Leben...

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2297
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Schild "Tourist" anbringen

#23 Beitrag von advi » 2018-11-10 14:20:28

Landei hat geschrieben:
2018-11-09 18:48:07

Also wenn schon, dann ein Schild à la "Expedition Siegen-Singapur" oder "Rally Peine-Peking" oder "Trans-World-Trophy Mönchengladbach-Magadan"
Und vor der Grenze die bunten Jethelme aufgesetzt, Blutgruppenhinweise an den Türen nicht vergessen, Autogrammkarten in die Reisepässe und Carnets gelegt.
Freunde von mir, die seit Jahren in Gruppen von 4-5 Geländewagen unterwegs sind, machen das seit x Jahren

zb Mongolia Rallye richtig viele Aufkleber und gross, Nummertafeln, Fahrernamen, Blutgruppen etc.

sie behaupten, das würde helfen
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Meine Gedanken zu wie viel Expeditionsmobil ist nötig http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=75381

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2714
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schild "Tourist" anbringen

#24 Beitrag von Landei » 2018-11-11 19:19:57

P.S.

#Gerd

Ich kann mir vorstellen, dass jeder Grenzer, den DU aus deinem Deutz anlächelst, automatisch zu einem reflexmäßigen Zurücklächeln animierst, weil DU zur Gattung "Gute Laune Verursacher Mensch" gehörst. Da brauchst du kein Schild zwecks besserer Behandlung.

In dem Fall, dass man wirklich mal an Armleuchtergrenzer gerät, nutzt ohnehin kein Schild etwas.

Mir fallen von Touristen Treffen -korrigiere- Globetrotter Treffen einige Zeitgenossen ein, bei denen ich als Grenzer schlechte Laune bekäme und wo ich deren arrogantes Auftreten nach all meinen Möglichkeiten mit temporären Schikanen begegnete. :ninja: :p

Und in Ländern, in denen Zeit keine Rolle spielt, verrät der ungeduldig wirkende Einreisende ohnehin schon zu einem Teil, wie wenig er sich in diesem Augenblick an die kulturellen Gegebenheiten des Reiselandes anpasst und das kann zuweilen auch eine Gegenreaktion hervorrufen.

Das ist nur eine Aussage, keine Anschuldigung. So leicht legt man seine eigene Kultur und Sozialisation eben nicht ab und da wird wohl niemand hier sagen: "Ich warte total gerne in brüllender Sonne 6 Stunden darauf, dass der wichtige Typ aus der Siesta zurückkommt, um mir einen Stempel in den Pass zu drücken. Das ist für mich Fernreisefeeling pur!"
Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen :D .

Jochen

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3742
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#25 Beitrag von Lassie » 2018-11-11 20:50:39

Mir fallen von Touristen Treffen -korrigiere- Globetrotter Treffen einige Zeitgenossen ein, bei denen ich als Grenzer schlechte Laune bekäme und wo ich deren arrogantes Auftreten nach all meinen Möglichkeiten mit temporären Schikanen begegnete. :ninja: :p

Und in Ländern, in denen Zeit keine Rolle spielt, verrät der ungeduldig wirkende Einreisende ohnehin schon zu einem Teil, wie wenig er sich in diesem Augenblick an die kulturellen Gegebenheiten des Reiselandes anpasst und das kann zuweilen auch eine Gegenreaktion hervorrufen.

Das ist nur eine Aussage, keine Anschuldigung. So leicht legt man seine eigene Kultur und Sozialisation eben nicht ab und da wird wohl niemand hier sagen: "Ich warte total gerne in brüllender Sonne 6 Stunden darauf, dass der wichtige Typ aus der Siesta zurückkommt, um mir einen Stempel in den Pass zu drücken. Das ist für mich Fernreisefeeling pur!"
Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen :D .
Tja,
wo der Jochen recht hat, da hat er recht....

Viele Grüße
Jürgen, der auch nicht mit Touristenschild, aber zivilem Auftreten, Höflichkeit und kleinen Kindern im Schlepptau noch überall ohne großen Leidensdruck durchkam
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
zappduro
infiziert
Beiträge: 95
Registriert: 2013-01-31 12:36:04
Wohnort: wörth

Re: Schild "Tourist" anbringen

#26 Beitrag von zappduro » 2018-11-12 20:55:50

@ Jochen : :unwuerdig:
panta rhei !

JoSuPa
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2013-10-02 9:12:52

Re: Schild "Tourist" anbringen

#27 Beitrag von JoSuPa » 2018-11-12 21:16:25

Der spruch " manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen " finde ich sehr gut. Gilt für viele sachen im leben. Menschen die sowas sagen sind höchstwahrscheinlich menschen welche "verlieren" ohne probleme akzeptieren können. Somit wird das leben zu einem spiel und nicht zu einem kampf. Das leben wird länger ( sagt man ) aber vor allem entspannter und schon hat man wieder gewonnen.
Gruss John

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3148
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Schild "Tourist" anbringen

#28 Beitrag von Lobo » 2018-11-12 23:32:40

man verliert nicht, man sammelt nur Erfahrungen, die einen brauchen halt länger dazu wie die anderen
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Antworten