Marokko Gen Senegal

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Marokko Gen Senegal

#1 Beitrag von Afrikaweltweit » 2018-10-30 15:00:20

Wir sind gerade in Agadir und wollen über die Westsahara und Mauretanien an der Küste entlang in den Senegal. Ist gerade noch jemand in unserer Gegend unterwegs und hat Lust diese Etappe gemeinsam zu fahren?

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1396
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Marokko Gen Senegal

#2 Beitrag von 2brownies » 2018-10-30 15:34:45

Wir werden wohl erst im Dezember in Marokko aufschlagen, wollen aber auch die Tour machen. Vielleicht trifft man sich dennoch irgendwann, irgendwo.
Auf alle Fälle viel Spaß und gute Fahrt!

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Marokko Gen Senegal

#3 Beitrag von Afrikaweltweit » 2018-10-30 20:36:31

Über ein Treffen würden wir uns freuen. Wir müssen Ende Februar wieder in Deutschland sein.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1396
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Marokko Gen Senegal

#4 Beitrag von 2brownies » 2018-10-30 22:45:55

Afrikaweltweit hat geschrieben:
2018-10-30 20:36:31
Über ein Treffen würden wir uns freuen. Wir müssen Ende Februar wieder in Deutschland sein.
Wir zum Glück nicht, denn der Hano mag's nicht so eilig. ;-)
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
WeltWeit
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2014-10-06 19:43:36
Wohnort: Bad Staffelstein

Re: Marokko Gen Senegal

#5 Beitrag von WeltWeit » 2018-10-30 23:32:21

Hallo Afrikaweltweit,
wir sind im Dezember auch im Senegal leider nicht mit dem Auto aber vieleicht können wir uns auch so mal treffen.
Gruß Karin

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Marokko Gen Senegal

#6 Beitrag von Afrikaweltweit » 2018-10-31 13:33:40

Wir haben keine feste Route. Wenn wir dann noch im Senegal sind sehr gerne.

Benutzeravatar
WeltWeit
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2014-10-06 19:43:36
Wohnort: Bad Staffelstein

Re: Marokko Gen Senegal

#7 Beitrag von WeltWeit » 2018-10-31 13:57:03

Hallo wir sind im Raum Thies ab dem 05. Dez. .
Wo wollt Ihr im Senegal hin waren vor 2 Jahren mit dem Auto da falls Ihr Fragen oder Tipps brauch melden.
Gruß Karin

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Marokko Gen Senegal

#8 Beitrag von Afrikaweltweit » 2018-11-06 1:22:21

Hallo Karin,
bitte entschuldige, dass ich erst jetzt antworte. Unser Ziel ist eigentlich die Elfenbeinküste. Jetzt steht die Westsahara und Mauretanien vor uns. Da wir mit zwei Kindern (5 und 3) reisen, wollten wir hören, ob es aktuell Neuigkeiten gibt, die man wissen sollte oder ob jemand die Etappe durch Mauretanien gemeinsam fahren mag. Von Dakar aus werden wir dann nach Mali weiterfahren.
Liebe Grüße aus Sidi Ifni in Marokko
Maja

Benutzeravatar
tomzwilling
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Marokko Gen Senegal

#9 Beitrag von tomzwilling » 2018-11-06 16:59:32

Hallo Maja,
ich wünsche euch eine gute und sichere Reise mit euren beiden Kindern. Es würde mich freuen, wenn ihr regelmäßig berichten könntet, welche Route ihr nehmt, und wie ihr die Sicherheitslage einschätzt. Wir kommen leider erst nächstes Jahr los.
Gruß Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Marokko Gen Senegal

#10 Beitrag von Afrikaweltweit » 2018-11-07 13:21:56

Hallo Tom,
bis in den Senegal geht es an der Küste entlang. Gerne geben wir Rückmeldung, wie es läuft und wo lang wir reisen.
Falls jemand mitliest, freuen wir uns auch von Euch zu hören.
Euch erstmal guten Start, Tom.
Viele Grüße aus Tantan

Benutzeravatar
tomzwilling
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Marokko Gen Senegal

#11 Beitrag von tomzwilling » 2018-11-07 13:59:23

Hallo Maja,
wie gesagt, geht es erst nächstes Jahr im Sommer los. Gemütlich und ohne Zeitdruck, weil Arbeiten ist dann zu Ende. Erst mal noch ein bisschen Laster ausbauen. Bin gespannt auf eure Berichte.
Gute und sichere Reise.
Gruß Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Benutzeravatar
janneck7
infiziert
Beiträge: 82
Registriert: 2013-08-25 17:55:34
Wohnort: Bonn

Re: Marokko Gen Senegal

#12 Beitrag von janneck7 » 2018-11-07 17:21:56

Wir sind gerade im Senegal, reisen aber in ein paar Tagen nach Guinea aus und dann weiter in die Elfenbeinküste. Wir haben uns für diese Route entschieden, weil Guinea so schön sein soll.
Bonne route!
Es ist besser auf unbekannten Wegen mal zu stolpern, als auf bekannten Pfaden auf der Stelle zu treten.

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Marokko Gen Senegal

#13 Beitrag von Afrikaweltweit » 2018-11-09 15:20:49

Mercie bien,
Janneck, wie seid Ihr durch Mauretanien gereist und wie waren Eure Erfahrungen dort?
Auch Euch gute Reise

Benutzeravatar
janneck7
infiziert
Beiträge: 82
Registriert: 2013-08-25 17:55:34
Wohnort: Bonn

Re: Marokko Gen Senegal

#14 Beitrag von janneck7 » 2018-11-09 21:07:29

Unsere Erfahrungen in Mauretanien sind ausschließlich gut. Wir sind einmal rum gefahren- nouadibou, noukchott, atar, erzbahnpiste wieder noukchott dann weiter in Senegal. Für die erzbahnpiste haben wir uns allerdings Begleitung gesucht, alleine waren wir zu "schissig"... Ging aber ohne Probleme auch mit unserem "Oldi" Bonne route
Jan
Es ist besser auf unbekannten Wegen mal zu stolpern, als auf bekannten Pfaden auf der Stelle zu treten.

Benutzeravatar
Globi
Überholer
Beiträge: 294
Registriert: 2006-10-15 23:12:35
Wohnort: MUC

Re: Marokko Gen Senegal

#15 Beitrag von Globi » 2018-11-17 23:37:22

hallo jan,
schön, von euch etwas zu hören (lesen...)
wir hatten uns in der zebra-bar getroffen (sind zusammen mit 2 schweizern mit toyo gereist)
viel spass in guinea; uns hat es dort gut gefallen.
schreibt doch mal was im forum, wie es euch in der elfenbeinküste und weiter so geht.....
gute reise
wolfgang

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Marokko Gen Senegal

#16 Beitrag von Afrikaweltweit » 2018-11-19 22:16:05

Wir sind jetzt in Mali angekommen.
Mauretanien haben wir auch sehr angenehm empfunden.
Leider sehr teuer war die Einreise in den Senegal. Uns wurde gesagt, dass unser Auto älter als 8 Jahre ist und wir deshalb eine Genehmigung brauchten um innerhalb von 7 Tagen das Land zu passieren. Kostete uns dann 250 €, plus kleine Gebühr für die Ausreise aus Mauretanien, plus Eintritt für den Nationalpark den wir zur Grenze Durchreisen müssten, plus Gebühr für die kleine Brücke vor der senegalesischen Grenze. Einmal reisen wie Alles Bundy.
Die sieben Tage brauchten wir dann auch bis Mali, das die Straße teilweise sehr schlecht ist.
Wir hatten aber im Senegal sehr schöne Begegnungen mit den Menschen auf dem Land.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1396
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Marokko Gen Senegal

#17 Beitrag von 2brownies » 2018-11-20 13:22:06

Ach du Schreck...ist das wirklich so, dass man mit einem alten Fz nur ein Transitvisum erhält?
Das würde unsere Pläne durchkreuzen...
Es waren doch schon andere dort, auch mit Rundhaubern und ähnlichem, auch länger. Oder wie jetzt?
Wart ihr vielleicht am falschen Grenzübergang? Wie heißt der gleich nochmal? Rosso oder so...?

Gibt's da noch andere Erfahrungen?

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
tomzwilling
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Marokko Gen Senegal

#18 Beitrag von tomzwilling » 2018-11-20 13:44:28

2brownies hat geschrieben:
2018-11-20 13:22:06
Ach du Schreck...ist das wirklich so, dass man mit einem alten Fz nur ein Transitvisum erhält?
Gibt's da noch andere Erfahrungen?
Grüße
Frank
Das würde mich ebenfalls brennend interessieren...
Gruß Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Benutzeravatar
WeltWeit
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2014-10-06 19:43:36
Wohnort: Bad Staffelstein

Re: Marokko Gen Senegal

#19 Beitrag von WeltWeit » 2018-11-20 16:03:18

für den Senegal gibts ein carnet de passage das gilt 3 Monate uns wurde angebonten das wir es auch verlängern können, bekommt man bei ADAC.
Gruß Karin

Benutzeravatar
tomzwilling
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Marokko Gen Senegal

#20 Beitrag von tomzwilling » 2018-11-20 18:42:41

WeltWeit hat geschrieben:
2018-11-20 16:03:18
für den Senegal gibts ein carnet de passage das gilt 3 Monate uns wurde angebonten das wir es auch verlängern können, bekommt man bei ADAC.
Gruß Karin
Hallo Karin,
das ist schon klar, erklärt aber noch nicht die Problematik bezüglich Fahrzeugalter - oder?
Gruß Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Benutzeravatar
janneck7
infiziert
Beiträge: 82
Registriert: 2013-08-25 17:55:34
Wohnort: Bonn

Re: Marokko Gen Senegal

#21 Beitrag von janneck7 » 2018-11-20 18:58:33

Wenn man ohne carnet in den Senegal will, kostet es 250 EU in diama für ein Passavant von 7 Tagen, man kann es aber in fast allen Städten beim Zoll verlängern lassen... In Rosso muss man eher noch mehr abdrücken... Mit carnet reisen ist schon entspannter...
Wenn man durch Gambia in die casamance will, kommt man auf direktem Wege garnicht weiter ohne carnet, weiter östlich bekommt man wohl wieder ein Passavant auch ohne teures Geld... Aber anderen ist dann passiert, daß sie in Ziginchour auf offener Straße wieder kontrolliert wurden und nur mit viel Tara mit dem Passavant weiter durften... Also ohne carnet in die casamance kann schwierig sein... Wir haben Amerikaner getroffen, die mit einem 3 Jahre alten Jeep unterwegs waren und trotzdem ohne carnet nicht über die Grenze in die casamance kamen... Die haben dann genervt ihre Afrikareise abgebrochen und sind wieder zurück nach Europa....
Bonne route
Jan
Es ist besser auf unbekannten Wegen mal zu stolpern, als auf bekannten Pfaden auf der Stelle zu treten.

Benutzeravatar
WeltWeit
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2014-10-06 19:43:36
Wohnort: Bad Staffelstein

Re: Marokko Gen Senegal

#22 Beitrag von WeltWeit » 2018-11-20 22:06:29

wir hatten eingetragen: mein Mann als Halter und Fahrer und ich als Fahrer. Dieses Problem hast in vielen Ländern deshalb muss halt versuchen das der Halter mit im Auto ist. Freunde von uns hatten das erst bei der Ausreise aus der Türkei Halter war krank im Auto aber da.
Gruß Karin

Daily4010WC
Selbstlenker
Beiträge: 182
Registriert: 2013-08-18 23:28:05
Wohnort: Zureich

Re: Marokko Gen Senegal

#23 Beitrag von Daily4010WC » 2018-11-22 13:34:37

Senegal verlangt kein Transitvisum, Menschen bekommen visa on arrival.
Für Fahrzeuge vor BJ 2010 (8 Jahre) braucht es ein Carnet.
Ohne Carnet werden (nur an der N- Grenze) die 250€ für ein "Passavant" fällig,
eine befristete Einfuhrgenehmigung, die sich allerdings an jeder Zollstelle für ein paar CFA beliebig viele Male
um 30 Tage verlängern lässt.
An den Süd-/Ost- und Binnengrenzen kostet das Passavant etwas bei 3€.

Daily4010WC
Selbstlenker
Beiträge: 182
Registriert: 2013-08-18 23:28:05
Wohnort: Zureich

Re: Marokko Gen Senegal

#24 Beitrag von Daily4010WC » 2018-11-22 13:35:01

(doppelt, seh ich grad.)

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1396
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Marokko Gen Senegal

#25 Beitrag von 2brownies » 2018-11-22 13:51:44

Daily4010WC hat geschrieben:
2018-11-22 13:34:37
Senegal verlangt kein Transitvisum, Menschen bekommen visa on arrival.
Für Fahrzeuge vor BJ 2010 (8 Jahre) braucht es ein Carnet.
Ohne Carnet werden (nur an der N- Grenze) die 250€ für ein "Passavant" fällig,
eine befristete Einfuhrgenehmigung, die sich allerdings an jeder Zollstelle für ein paar CFA beliebig viele Male
um 30 Tage verlängern lässt.
An den Süd-/Ost- und Binnengrenzen kostet das Passavant etwas bei 3€.
Besten Dank für die Info!

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Radler61
Schrauber
Beiträge: 309
Registriert: 2016-03-04 13:28:46
Wohnort: Unterwegs daheim

Re: Marokko Gen Senegal

#26 Beitrag von Radler61 » 2018-11-22 20:02:47

Marokko und Mauretanien werden wir diesen Winter wohl auch machen.
Senegal ist noch nicht eingeplant da wir so gegen März zurück wollen.

Vielleicht sieht man sich.

Benutzeravatar
tomzwilling
Schlammschipper
Beiträge: 429
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Marokko Gen Senegal

#27 Beitrag von tomzwilling » 2018-12-01 23:18:42

Hallo ihr Afrikafahrer,
alles in Ordnung bei euch?
Gruß Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Marokko Gen Senegal

#28 Beitrag von Afrikaweltweit » 2018-12-09 18:24:24

Hallo,
ich war länger nicht online. Wir liegen schön in der Sonne der Casermance im Senegal. Uns geht es super. Wir hatten unsere Pläne geändert, da es in Mali temperaturmäßig zu warm warm war für die Kinder. Buddeln am Wasser ist schöner als Hitze im Staub.
Wir hatten bisher keine Probleme mit dem Passavant in der Casermance. Es sieht aber auch schon lustig bestemmpelt aus von allen Grenzübertritten. Nur beim Verlängern in Dakar war der Beamte am rumwundern, wollte erst nur 7 Tage geben, dann doch 15 Tage. Der Preis lag auch immer bei 2500 CFA. Auf 30 Tage wollten sie sich nicht einlassen. In der kommenden Woche müssen wir wieder nach dem Stempel betteln. Mal sehen wie kooperativ sie hier sind.
Sonnige Grüße

Afrikaweltweit
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-10-15 22:14:55

Re: Marokko Gen Senegal

#29 Beitrag von Afrikaweltweit » 2018-12-09 18:59:26

Hier noch unsere Erfahrung mit den Genzen auf dem Weg in die Casermance:

Von Banjul wurde uns abgeraten wegen der Kurruption und teilweise wohl Wartezeit auf das Ablegen der Fähre bis zu 2 Tage. Sie warten dann wohl bis das Schiff voll ist.

Wir hatten uns dann für Farafenni entschieden. Auf dem Rückweg fahren wir lieber wieder über Tambacounda.
Ausreise aus dem Senegal war problemlos und kostete nichts. Der Einreisestempel kostete pro Person 5000 CFA, obwohl mir gerade ein Deutscher der mit seiner Overlanderreisegruppe da war sagte, dass sie nichts bezahlen müssten. Ich hatte selbst auch gelesen, dass es eigentlich kostenfrei sein sollte. Okay, mit Kindern auf Reisen fängt man dann nicht an zu diskutieren.
Das Ticket für die Fähre gibt es dann auf der Landstraße, wo eine Wiegestation steht. Als Camping-car 6000 CFA
Mit dem Hinweis dass Ticket für die Personen ist an der Fähre direkt zu kaufen. Danach wurde es wunderlich. Den Polizeihalt vor der Fähre hatten wir nicht so sehr beachtet und wollten vorbei fahren. Wir würden freundlich zurück gepfiffen. (Da waren wir schon an einigen LKWs vorbeigefahren die sich schon häuslich auf lange Wartezeit eingerichtet hatten) Es folgte das freundliche Gespräch mit dem Hinweis dass wir doch an den ersten Platz zurück fahren und wir dann die ersten in der Reihe wären. Dann natürlich die Frage, was wir jetzt für ihn hätten, da er uns doch so behilflich war. Er bekam ein bisschen Kleidung.
Dann ging es zum nächsten Posten. Da würde es sehr unübersichtlich wer wo in der Reihe zu warten hat. Dann fragte ich den Mann in der Leichtweste, wo wir die Tickets für die Personen kaufen müssten. Er sagte mir, ich sollte mitkommen. So lauschte ich 10 Minuten bei seiner Arbeit hinterher. Dann kam auch die Overlanderreisegruppe mit ihren 15 Touristen. Ihre englischsprachige Reiseleitung versuchte ihn dann charmant zu umgarnen. Als sie hinter unserem Auto verschwanden, konnte ich mir denken, dass es nun um die passende Schmierung ging. Ich tippte auf 5000cfa, als ich freundlich gefragt wurde, was denn mein Mann gesagt hätte. Dem Schein in seiner Hand zufolge hatte ich wohl den gleichen Betrag wie Reiseleitung gewählt. Dann ging es noch über weitere unübersichtliche Fahrzeugeinsortierungen bis man endlich auf der kleinen Fähre war. Das waren ca. 6 Stunden Wartezeit.
Bei der Ausreise aus Gambia würde ich gefragt, was wir für unsere Stempel im Pass im Senegal gezahlt hatten. Doof, wie ich war, antworte ich adhoc wahrheitsgemäß mit 5000 CFA pro Person. Diese durften wir dann dort auch nochmals bezahlen.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1396
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Marokko Gen Senegal

#30 Beitrag von 2brownies » 2018-12-09 19:21:51

Vielen Dank für den Bericht!

Für weitere Infos wäre ich offen. ;-)

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Antworten