Finnland Weihnachten/Sylvester2018

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Groschengrab
Überholer
Beiträge: 220
Registriert: 2014-02-07 14:24:23
Wohnort: Zwischen Hamburg und Lübeck

Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#1 Beitrag von Groschengrab » 2018-09-02 15:08:17

Hallo zusammen,

wir haben beschlossen am 21.12. die Fähre nach Helsinki zu nehmen um dann bis zum Polarkreis vorzustoßen. Es ist mit Temperaturen bis zu -18/20°C zu rechnen. Wir wollen eigentlich die Polarlichter beobachten. Es ist unsere erste "richtige" Winterreise abgesehen von Ischgl und so. :-)
Nun habe ich ein paar Fragen im Zusammenhang mit dieser Reise:

1. Welche Modifikationen am Fahrgestell haltet ihr denn für notwendig? z.B. Kühlerabdeckung,anderes Öl in Achsen und Motor, Kühlwasserstandheizung etc.
2. Gerade der MPT 81 wir ja von Conti als WR beworben. Wie sind die realen Erfahrungen?
3. Hat jemand Erfahrungen mit besonders geeigneten Klamotten und kann was empfehlen für Erwachsene und Kinder
4. Ist noch wer zu dieser Zeit in Finnland unterwegs?

Viele Grüße, Alex,
Der es kaum abwarten kann die Fähre zu buchen.
Es ist niemals zu spät und selten zu früh.

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5443
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#2 Beitrag von AL28 » 2018-09-02 18:44:37

Hallo
Na der Polarkreis beginnt hinter Rovaniemi . Da ist lebst im Sommer nicht sehr viel Los .
In Rovaniemi bekommt man eigentlich alles was man braucht . Gas gibt es gegenüber von dem Weihnachtmann Dorf bei der Shell Tankstelle und wahrscheinlich noch bei einen Dutzend anderer .
Ich war mit den MPT 81 auf dem Hanomag sehr zufrieden im Winter , sind aber keine PKW M&S Lamenllenreifen . Du kannst dir soviel ich weiß in Finnland Speiks in die Reifen schießen lassen , kenne mich damit aber nicht aus . Deine Temperatur Einschätzung halte ich für Optimistisch . Wen es Kalt wird sind über minus 40°Grad drin . :cold: :cold: :cold:
Heizung im Auto ist sehr wichtig . Mir persönlich wäre es wichtig das die Heizung Strom unabhängig funktioniert und ich ein Zweites System dabei habe .
Es gibt überall Steckdosen , wie das genau gehandhabt wird weiß ich nicht , weil ich sie im Sommer nicht brauchte . Bei meinen 1017 Würde ich mir einen 220Volt Elektrischen Vorwärmer für den Motor gönnen . Als Luxus würde ich mir auch noch eine Heizmatte um meinen Vor und Hauptfilter bauen . Soll aber bei dehnen ihren Diesel nicht nötig sein habe ich mir sagen lassen .
Meiner Fahrzeug Heizung traue ich nicht solche Temperaturen zu , ich Würde mir vorher eine Standheizung einbauen für die Fahrerkabine und den Koffer . Meine Zwei Heizsystem gehen zwar beide ohne Strom , aber nur wen ich stehe . Bei den Vielen Steckdosen wo ich gesehen habe , hätte ich auf jeden Fall auch noch einen E-Lüfter mit Heizspule dabei .
Finnland ist sehr Flach und es gibt wenige Steigungen , in weit man die Schneeketten zuhause lassen kann weiß ich nicht , aber mehr als für eine Achse würde ich nicht mitnehmen .
Es ist halt sehr Dunkel , baue dir ausreichend Licht ins und an das Fahrzeug . Wen es geht verschiebe deine Reise auf ende Januar oder Anfang Februar , genauso Kalt aber mehr Licht . :spiel:
Würde mich auch mal reizen , aber ich sitze zur Zeit noch in Norwegen und will im Winter nach Griechenland .
Bekleidung kannst du in Finnland kaufen , ich Helsinki gibt es Riesige Supermärkte , die alles und genau für die Kälte haben .
Nahrungsmittel sind in Finnland nicht Teurer außer du kommst nicht ohne Italienische , Französische und Spanische Lebensmittel aus .
Tolle Idee . :rock: Und viel Spass !
Gruß
Oli

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5443
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#3 Beitrag von AL28 » 2018-09-02 18:48:01

Hallo
Achja , Mach einen Ölwechsel vorher mit neuen Filter .
Neue Dieselfilter und drei bis vier Ersatz Filter , auch den Vorfilter mitnehmen .
Wen es ganz Kalt wird lass dir in Finnland einen Winteröl einfüllen , die Haben auch Werkstätten und werden dir sicher einen Ölwechsel machen .
Getriebe und Achsöle würde ich vorher auch neu machen .
Abschmieren und das war es schon . Auf spezielle Öle würde ich verzichten , und wen doch erst vor Ort einfüllen .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1666
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#4 Beitrag von micha der kontrabass » 2018-09-02 20:47:51

Zu den MPT81 kann ich sagen, die funktionieren auf Eis und Schnee recht gut, solange du ein relativ modernes Fahrzeug oder zumindest ein ALB hast. Eine überbremsende Hinterachse können auch die nicht ausgleichen. :angel:
Aber im Vortrieb hatte ich nie Probleme.
Spikes sind sicher nicht verkehrt.

Die Temperaturen halte ich entlang der Küste schon vor realistisch, weiter im Land und im Norden wird/kann es kälter sein.
Aber die Schwankungen von Jahr zu Jahr sind extrem, wie es dieses Jahr wird, kann man nicht mal eine Woche im voraus sagen.
Wir hatten hier mitte/Ende Dezember zwischen 0 und -36°C schon alles, auch schon mal mit nur 24h zwischen beiden Extremen.

Licht am und im Auto ist sehr wichtig, sonst wird es mit der Fahrerei sehr anstrengend. Und Zeit ist sehr wichtig, die Möglichkeit, einen Schneesturm oder Wärmeeinbruch mit Eisregen einfach mal 2-3Tage aussitzen zu können. Manchmal reicht aber nicht mal das, besonders bei Eisregen.

Heizung muß unter allen Umständen funktionieren.

Startbatterien gerne beheizt im Koffer, Möglichkeit für Motorvorwärmung, und sei es nur eine Feuertonne, ist wichtig, wenn man länger Abseits steht.

Ansonsten gilt bei solchen Wintertouren durch dünnbesiedeltes Gebiet das gleiche wie beim Fjällwandern. Jemanden mitteilen, wohin man will, in etwa welchen Weg und wann man in etwa ankommt. Und dann die Ankunft bestätigen. Kann auch jemand zu Hause sein, der sich mit der Reisegegend auskennt. Kommt kein Lebenszeichen, ist es gut zu wissen, dass es jemanden auffällt, und derjenige sich hoffentlich kümmert.

Klammotten: Reine Wolle drunter und Zwiebelschalenprinzip drüber.

Grüße von einem bekennenden Wintercamper, wenn auch meist im sicheren Hafen des Skihangs als Dauerwintercamper mit Magirus und Wohnwagen....
Ich freu mich schon wieder auf die Saison
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

orangina
Überholer
Beiträge: 233
Registriert: 2010-12-01 20:40:24
Wohnort: Rhein/Main

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#5 Beitrag von orangina » 2018-09-02 21:20:43

Hallo,

ich war zwar bei solchen Temperaturen noch nicht unterwegs folgendes würde ich aber im Vorfeld machen bzw. einpacken:

- Warmluftheizung mit 2Kw ins Fahrerhaus einbauen (die normale Heizung langt nicht). Könnte im Notfall mit offenem Durchstieg auch die Kabine noch etwas heizen falls dort meine 4Kw Luftheizung ausfällt

- Als Backup für die Heizung würde ich meinen 2Kw Honda Stromerzeuger mitnehmen. Mit diesem kann man im Notfall einen Heizlüfter betreiben. Zum Laden der Starter- und Aufbaubatterien kann man ihn auch nutzen.

- Als dritter Backup zum Heizen kann noch der Blumentopf auf dem Gaskocher dienen, falls Dieselheizung und Honda ausfallen.

- Einen Föhn bzw. Heißluftföhn würde ich auch einpacken um Leitungen oder Filter auftauen zu können (in Kombination mit dem Honda).

- Ladegerät für Starter- und Aufbaubatterien

- Eine Flasche Fließverbesserer schadet auch nicht.

- Falls die Starterbatterien schon älter sind wäre ein Wechsel vor der Reise evtl. sinnvoll.

- Schlafsäcke statt Decken

- Kleiner Benzinkocher

Soweit erst mal.

Markus (der im Winter auch mal nach Skandinavien will)

Benutzeravatar
matthiasbut
Selbstlenker
Beiträge: 197
Registriert: 2008-02-24 22:30:38

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#6 Beitrag von matthiasbut » 2018-09-02 22:28:21

Grüezi Alex
Wir haben diese Tour die letzen Jahre öfters gemacht und jedesmal mehr nachgerüstet, bis wir jetzt einen guten Stand erreicht haben.
- Diesel Therm eingebaut www.diesel-therm.de
- alle Tanks im Innenraum
- alle Ablasshähne im Innenraum
- zwei Gasheizungen im Wohnraum
- eine 9kW Standheizung für Motor, Führerkabine und über Wärmetauscher um den Wohnraum zu heizen
- alle Türgummi im Aufbau beheizt
- immer einen Generator dabei mit Elektrolüfter für den Notfall
- Schraubspikes
- 4 Dachscheinwerfer
- diesen Februar mit neuen Continental Scandinavia gefahren, ohne Spikes ging ganz gut.
- dünneres Motorenoel und Getriebeoel.
- Kühlmittel bis -45 Grad
- Scheibenreiniger unverdünnt
- gute Korrosionsversiegelung und Brunox Spray für Salzfahrzeuge an den gefährdetsten Stelle eingespritzt.
- Winterkleider und Thermounterwäsche ist sicher angebracht, wir nehmen das mit was wir zu Hause zum Skifahren anziehen.
Das grösste Problem war nie die Kälte selber sondern Schneefall und vereisende Scheibenwischer.
Eisregen ist auch nicht gerade das was man sich wünscht.
Wenn es richtig kalt ist so unter -30 Grad, bringen wir den Motor manchmal nicht richtig warm beim Fahren, dann lassen wir die Standheizung laufen.
Beim Vario wird die Motorabdeckung innen richtig kalt, dann fahre ich jeweils mit den Thermohosen.
Man könnte den Kühlergrill abdecken, würde vermutlich etwas bringen.

Die Strassen sind alle gut gepflügt in Finnland und Schweden.
In Norwegen kann da eher mal was gesperrt sein und an der Küste ist es manchmal sehr eisig.
Interessant ist im Winter sicher die Strasse Inari - Kirkenes oder raus nach Berlevag.
Für den Vario war die Hinreise durch Deutschland bei dem vielen Salz auf den Autobahnen am schlimmsten.

Und bedenke.
Es leben dort oben auch Menschen, zwar wesentlich weniger als bei uns aber sie führen ein normales Leben.

Es kann sein, dass wir auch oben sind, aber eher Kiruna - Abisko - Lofoten.

Gruss
Matthias

Numerobis
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2016-08-05 15:32:16

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#7 Beitrag von Numerobis » 2018-09-02 23:55:16

Hallo
irgendwo aussen am Fahrzeug ein sicheres Versteck für einen Notfallschlüssel anbringen.
Es kann sehr unangenehm werden wenn man bei den Temperaturen nach einer Tour vor der Hütte steht und nicht rein ins Warme kommt.
LG
Vic

Groschengrab
Überholer
Beiträge: 220
Registriert: 2014-02-07 14:24:23
Wohnort: Zwischen Hamburg und Lübeck

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#8 Beitrag von Groschengrab » 2018-09-04 6:33:30

Hallo zusammen,

sehr vielen Dank für euren Input.

Leider bleibt uns nur die Weihnachtszeit, da wir in Schleswig-Holstein keine Winterferien haben.
Rovanemi und Luosto waren so die ersten Ziele.
Was könnt ihr noch an Zielen für diese Jahreszeit empfehlen?

Den technischen Input fasse ich mal so zusammen und das stellt gleiche meine To Do Liste dar und habe noch ein paar Fragen beigefügt.

Viele Grüße an euch alle!
Alex

1. Notwendige Modifikation am Fahrgestell:
- Beheizter Dieselfilter, danke für den Link; Ersatzfilter habe ich immer dabei
- Vorwärmung Motor: Wenn Geld da, werde ich kurz vorher eine Binar 5KW in den Kühlkreislauf einbauen; denkt ihr das reicht?
- Zusatzheizung Fahrerhaus: Ich habe noch eine 2KW 24V Webasto Luftheizung im Schuppen, da tausche ich den Brennraum und baue dies unter die hinteren Sitze mit Ausströmern an die Füße
- Kühlwasser hatte ich erst im letzten Jahr reingefüllt aber leider auf -20° angemischt, also auch raus
- Öle in Achsen und Getriebe lass ich erstmal, aber im Motor fahre ich aktuell 20W50, das würde ich wechseln; Was würdet ihr empfehlen?
- Beim Land Rover Serie hatte ich immer einen Radiator Muff im Winter, werde ich am LKW durch Sperrholz realisieren, da kein Lüfter mit Visco verbaut ist
- Zur Konservierung verwende immer Fluidfilm, mache ich vorher nochmal
- Licht habe ich zumindest Ausreichend aussen, im Fahrerhaus muss ich nachrüsten
- Wassertanks habe ich bereits im Innenraum:
Ich baue aber die vorhandene 4kW Luftdieselstandheizung so um, dass die Aussenwände und damit die Wassertanks auch mit warmer Luft umströmt sind; allerdings mache ich mir Sorgen über den Wärmeverlust nach unten und befürchte, dass die Tanks noch immer von unten durchfrieren können (Fussbodenaufbau: 19mm Siebdruck, 2cm Dämmung, ca. 11mm OSB) Was denkt ihr?
- die Dichtungen werde ich nicht auf beheizt umbauen können
- Starterbatterien muss ich außen lassen; habe im Aufbau auch 24V, würde mir ein langes Starthilfekabel bauen und mitnehmen um im Notfall überbrücken zu können
-24V Ladegerät vorhanden; notwendige 230V Verlängerung und Verteilung muss ich mitnehmen um ggf. die Startbatterien von extern oder m.H.v. Wechselrichter aufladen zu können
- Föhn: einfach aber genial Kann ich auch über den WR betreiben
- Fließverbesserer: Kommt mit!
- Stromerzeuger: hatte ich bisher nicht bedacht könnte aber die Lösung meiner Albträume sein: Kann ich damit im Notfall die Ladegeräte betreiben, Was würdet ihr für ein Modell empfehlen?
- Schlafsäcke kommen mit

2. ...MPT 81
- Sind brauchbar, mit welchem Druck fahrt ihr im Winter?
Habe rund 6,5t Gewicht...

3....Klamotten:
Sollten wir die hier kaufen oder eher in Finnland?
Hier kann man ja unendlich Geld versenken...

4. Noch mehr Reisende...?

Wie ist die Handy Abdeckung im Bereich Rovanemi?
Es ist niemals zu spät und selten zu früh.

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 2943
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#9 Beitrag von franz_appa » 2018-09-04 7:59:53

Hi
Hier gab es vor 1-2 Jahren einen Winterfest-thread.
Versuch den mal zu finden, da waren jede Menge Tips drin, auch (und vor Allem) von Leuten die bei dem Klima schon mal da oben waren :D

Hat schon was von Expedition - mit unserem Auto würde ich nicht auf die Idee kommen... :dry:

Greets
natte
07.12. 2018 Trancer Spacey - JazzRock Eigenes & more
Kulturschock Festival - Koblenz in der Genuss-Werkstatt

15.12. 2018 Dead Baron - JazzRock Gedudels & more
Bad Ems im Yellow Submarine - Hancock, Cobham, Corea, Bolin, Zappa ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20025
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#10 Beitrag von Ulf H » 2018-09-04 9:04:21

... Einschraubspikes, z.B. Maxigrip ...

... stromlose Heizung ...

... Landstromkabel mit Schuko und CEE ... Heizlüfter ... offene Campingplätze gibts in jedem Skigebiet, also spätestens nach 150 km ... die haben großzügig dimensionierte Steckdosen ...

... statt dem Gepantsche mit Fliessverbesserer einfach rechtzeitig regionalen Winterdiesel tanken ...

... mehrere Sprühdosen Bremsenreiniger, damit ist der versulzte Vorfilter am schnellsten wieder frei ...

... Funklöcher besitzen in Skandinavien absoluten Seltenheitswert ... ich kann mich an keine legal anfahrbare Stelle erinnern, an der mobiles Internet nicht funktioniert hätte ... Telefonieren oder SMS funktioniert dann gleich zweimal ...

... nachdem meine pseodoSorrels bzw. pseudoCamics aufgegeben haben, habe ich in Russland Winterschuhe nach dem selben Bauprinzip gekauft, unten Gummi, oben Leder, innen Filz ... die sind nett, aber bei über minus zwanzig doch auf Dauer zu warm ... bei allen anderen Klamotten kam ich in den letzten zwei skandinavischen Wintern mit dem zurecht, was ich eh schon hatte ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1666
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#11 Beitrag von micha der kontrabass » 2018-09-04 10:00:34

zur Motorwärme, 5kW reichen. Den Rest macht die Zeit, und wenn es richtig super kalt ist, kann man den Laster auch untenrum im Schnee einpacken. Und wenn es richtig kalt ist, ist kein Wind.

Klamotten würde ich vor Ort kaufen, was alle kaufen. In Deutschland wirst du da immer den Hightec function usw Deppenzuschlag zahlen.

Druck in den MPT, ich bin (allerdings 335/80) im Winter mit 3-3,5bar gefahren, manchmal auch weniger, Achslast vorne und hinten 3,2t.

Ansonsten, wie Ulf schon schreibt, an Ort und Stelle winterfesten Diesel tanken, dann brauchts keine Zusätze, der bleibt auch bei -45°C noch flüssig.
Wenn man hier wohnt, sieht man schon an den Preisen, ab wann es Winterdiesel gibt. Herbstdiesel: kein Pflanzenöl mehr drin, also nicht mehr gelb, dann ungefähr gleich teuer wie Benzin. Winterdiesel: bläulich, deutlich teurer als Benzin. wobei sich das auf Schweden bezieht, besonders die Preise. (die im Moment eh schon sehr hoch sind.
Ansonsten, gute Reise...
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1178
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#12 Beitrag von Seapilot » 2018-09-04 10:08:47

Wie beheizt man Türdichtungen? Bisher hat es bei meinen Fahrzeugen immer gereicht die Gummis mit Vaseline oder ähnlichem Zeugs einzureiben.

Knut

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20025
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#13 Beitrag von Ulf H » 2018-09-04 10:12:04

... unter minus 20 habe ich die Motorvorwärmung die ganze Nacht durchlaufen lassen ... wenn die den Motormetallklotz nicht aufwärmen, sondern nur warmhalten muss, reichen da 2 kW wunderprächtig aus ... ist allerdings eine Luftstandheizung, die direkt ins Kühlgebläse vom luftgekühlten Motor pustet ... Sprit und Strom dafür müssen natürlich vorhanden sein ... dummerweise kann man das daheim nicht ausprobieren ... Skandinavien eignet sich wunderbar um Winter zu üben, mit Landstrom in Bereitschaft habe ich einiges ausprobiert, was, wenn es weiter von der Zivilisation entfernt schief gegangen wäre echte Probleme gemacht hätte ... gegenüber deutschem Winter ist der in Skandinavien natürlich eine sehr harte Nummer, mit der nicht zu Spassen ist, gute Vorbereitung zahlt sich aus ... schlecht vorbereitet hat es schon manchen zur Umkehr gezwungen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5443
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#14 Beitrag von AL28 » 2018-09-04 10:25:20

Hallo
Dein Heizungs Konzept ist auf Strom angewiesen , das ist ein Schwachpunkt .
Bei Stromerzeugung Honda , was sonst .
Ich denke den Fließverbesserer kannst du daheim lassen .
Wen deine diff. und Getriebe Öle frisch sind kannst du sie drin lassen , ich würde nur nicht mit alten ölen Losfahren , älter als halbes Jahr .
Inari ist noch ein Ziel . Ist halt dort dunkel im Winter .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20025
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#15 Beitrag von Ulf H » 2018-09-04 11:45:36

... mit Schnee ist es überraschend hell ...

... Polarnacht steht noch auf der bucketlist ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

orangina
Überholer
Beiträge: 233
Registriert: 2010-12-01 20:40:24
Wohnort: Rhein/Main

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#16 Beitrag von orangina » 2018-09-04 11:48:23

Hallo,

bin mit dem Honda EU20i absolut zufrieden. Ladegerät damit betreiben ist kein Problem.

Grüße!
Markus
Groschengrab hat geschrieben:
2018-09-04 6:33:30
...
- Stromerzeuger: hatte ich bisher nicht bedacht könnte aber die Lösung meiner Albträume sein: Kann ich damit im Notfall die Ladegeräte betreiben, Was würdet ihr für ein Modell empfehlen?
...

Groschengrab
Überholer
Beiträge: 220
Registriert: 2014-02-07 14:24:23
Wohnort: Zwischen Hamburg und Lübeck

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#17 Beitrag von Groschengrab » 2018-09-04 21:48:55

Hallo zusammen,

so, die Fähre ist schonmal gebucht. Es waren auch noch Plätze frei!
Wir machen das als Familienausflug mit zwei Kids 5 und 8.
Vielleicht findet sich ja der ein oder andere Begleiter....

Danke nochmal für den vielen Input.

Also unsere Kiste ist eigentlich für eine solche Tour weder gedacht noch gemacht.
Respekt habe ich auch vor den Temps und mit der ganzen Family hat man ja auch mehr Verantwortung als wenn man alleine in der Karre sitzt und frustriert umdreht.
Daher versuche ich doch zumindest die größten Lücken zu schliessen.

Strom ist in der Tat das kritische Thema, da ich kein Gas an Bord habe.
Gekocht wird mit Spiritus und geheizt mit dieselwarmer Luft. Ich werde in den nächsten Tagen mal nachrechnen, was Beleuchtung, Hzg und Wasserkocher bei den gesteigerten Einschaltzeiten konsumieren. Zur Not könnte ich auch über B2B vom Motor aus nachladen. Wahrscheinlich werde ich mir für die paar Tage erstmal einen Geno leihen.
3 Wochen Schweden im Sommer konnte ich dank knapp 700Wp auf dem Dach ohne zusätzlichen Geno oder nachladen durch Motor trotz Kompressorkühlschrank aushalten... aber irgendwas fehlt jetzt im Winter. :eek:

Das Wassertankthema werde ich durch unterlegen von Vakuumplatten lösen- leider bietet sich nur dies an, da mir nach oben die Höhe fehlt.
Ansonsten sind die notwendigen Teile schon bestellt, die relevanten Bereiche im Koffer leer und die Modifikation kann zumindest hier beginnen.

Und ich dachte schon ich hätte dieses Jahr nix mehr an irgendwelchen Autos zu tun. :spiel:

Gruß,
Alex
Es ist niemals zu spät und selten zu früh.

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1792
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#18 Beitrag von maxd » 2018-09-05 5:50:10

Seapilot hat geschrieben:
2018-09-04 10:08:47
Wie beheizt man Türdichtungen?
Heizdraht ins Gummi.

—max

Groschengrab
Überholer
Beiträge: 220
Registriert: 2014-02-07 14:24:23
Wohnort: Zwischen Hamburg und Lübeck

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#19 Beitrag von Groschengrab » 2018-09-05 6:13:13

Hi zusammen,

neben den notwendigen Modifikationen treibt mich gerade noch die Frage um in wiefern die LKWs auf der Fähre drinnen stehen oder draußen.
Ist letzteres der Fall müßte ich ja die Heizung die ganze Überfahrt laufen lassen um einfrieren von Tanks und Lebensmitteln zu vermeiden. Ich denke aber laufende Heizung ist verboten, siehe Brand auf der Ostsee Fähre vor einigen Jahren.
Alternativ kann ich die Tanks auch leer lassen, nur frieren mir dann die Lebensmittelvorräte ein.
Was denkt ihr?

Gruß,
Alex
Es ist niemals zu spät und selten zu früh.

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1792
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#20 Beitrag von maxd » 2018-09-05 8:19:09

Ich hab in Skandinavien bisher immer unter Deck gestanden, es gibt aber auch Aussenplätze. Und bei Bedarf kriegst du da immer Strom. Ist reichlich für die Kühllaster vorhanden.

—max

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1666
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#21 Beitrag von micha der kontrabass » 2018-09-05 8:47:03

Über die Fährfahrt würde ich mir nicht so viele Gedanken machen.

Die Ostsee war/ist extrem warm diesen Sommer, es bräuchte schon einen extrem kalten Herbst, um die Temperaturen über dem Wasser deutlich under 0° fallen zu lassen. Da ist es mehr die gefühlte Temperatur durch die Feuchte.
Richtig kalt wird es, wenn überhaupt, erst im Landesinneren.

Gruß
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1178
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#22 Beitrag von Seapilot » 2018-09-05 9:30:13

Du hast bisher nur den Punkt Frostschutz und Energie angesprochen. Nach meiner Erfahrung mit Temperaturen unter - 15 Grad war das Luftfeuchtigkeit im Aufbau ebenfalls ein Thema ist. Wenn ihr mit 4 Personen auf relativ engem Raum lebt und auch kocht, entsteht jede Menge Feuchtigkeit. Die muss irgendwie raus, sprich regelmäßig lüften und kräftig heizen. Wenn Du bisher noch keine Kältebrücken entdeckt hast, bei dem Urlaub wirst Du sie finden wenn es welche gibt. Bei meinem ersten Test des Fahrzeugs hätte ich morgens eine richtige Pfütze auf dem Boden, dachte erst es hat reingeschneit. War aber ein thermisch nicht sauber getrenntes Blech am Einstieg. Selbst die Doppelglas Fenster waren am Morgen heftig beschlagen besonders die Dachfenster. Im Schlafzimmer war es logisch am übelsten. Trotz der Warmluft die unmittelbar unter dem Fenster austritt.

Knut

hanstholm
infiziert
Beiträge: 46
Registriert: 2007-07-01 21:33:20
Wohnort: Dortmund

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#23 Beitrag von hanstholm » 2018-09-07 13:49:18

Moin,
wir waren in den letzten Jahren regelmäßig winters im hohen Norden. Allerdings immer zwischen Mitte Februar und Ende März. Evt. solltet ihr nicht ganz so weit in den Norden fahren ? Schau mal hier : https://sunrisesunsetmap.com/
Am 24.Dezember hast Du in Rovaniemi gerade mal 2 ½ Stunden zwischen Sonnen Auf- & Untergang. Könnte etwas bedrückend werden ?
Ansonsten wenn bis dahin perfekter Winter mit entsprechenden Temperaturen herrscht und die Ostsee ganz im Norden gefroren ist dann fahrt mal auf die südlich von Oulu gelegene Halbinsel auf der 816 bis zum kurz vor der Fähranleger nach Hailuoto. Dort geht’s links weg auf Eis und Ihr könnt dann u.U. in Abhängigkeit der Eisstärke über die Ostsee auf die Insel fahren. Grandioses Erlebnis.
Ansonsten noch ein Hinweis aus eigener und viel schlimmerer Erfahrung eines Kollegen aus Schweden. Immer mehr Fahrzeuge insbesondere LKW haben inzwischen LED Rücklichter die nahezu keine Wärme erzeugen. Entsprechend schmilzt verwirbelter Schnee am Heck / Lampen der LKW nicht mehr und diese sind praktisch unbeleuchtet . So sind wir ,weil wir zum Glück nicht schnell fahren / können , letztes Jahr im Schneesturm sehr nah auf einen vorausfahrenden LKW aufgefahren und haben das nur deshalb bemerkt weil ein uns entgegenkommender voll beleuchteter LKW diesen schemenhaft für uns erkennnbar gemacht hat. Mein Kollege aus Schweden hatte richtig Glück ,er war ziemlich zügig unterwegs da die Skandinavier logischerweise viel routinierter und mit Spikes unter diesen Bedingungen fahren. Er ist nur dank seines PKW Abstands- & Bremsassistenten nicht in einen vorausfahrenden 25meter Holztransporter gedonnert. Der LKW Fahrer hätte das wahrscheinlich nicht mal gemerkt. Und mein Kollege hat eine automatische Vollbremsung hingelegt und erstmal eine halbe Stunde Pause gemacht und sich snooze tabak hinter die Lippen geklebt um den Schreck sacken zu lassen.
Auf der Helsinki Fähre stehen an Deck eigentlich nur unbegleitete Trailer oder Gefahrguttransporter. Zu 99% stehst Du unter Deck.
Viel Spaß beim planen.
Grüße,
Stef

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20025
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#24 Beitrag von Ulf H » 2018-09-07 17:01:12

,
.. deswegen haben die Schweden auch sehr viel Licht am Auto, Supernova issn Dreck dagegen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1666
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#25 Beitrag von micha der kontrabass » 2018-09-07 18:43:25

Das um Weihnachten herum auf der Ostsee mit LKW-befahrbare Eisstrassen offen sind, halte ich für ein Gerücht.

Das ist zu früh. Davon würde ich meine Reiseplanung nicht abhängig machen.

Viele Grüsse
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20025
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#26 Beitrag von Ulf H » 2018-09-07 23:03:21

... kann der Photonenrückstoss 60 Tonnen bremsen? ... denn die paar hundert Watt, welche die Lichtmaschine aus den vorhandenen über 400 PS abzieht, können es ja nicht sein ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Apolda13
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2015-05-24 20:42:52

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#27 Beitrag von Apolda13 » 2018-09-10 10:06:50

Frostschutz in den Luftkreislauf nicht vergessen!

Neina
neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 2018-01-30 19:51:19

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#28 Beitrag von Neina » 2018-09-11 20:16:57

Hallo Alex,
ich beglückwünsche Dich zu Deinem Vorhaben. Es muß ja nicht immer Marokko sein.
Rovaniemi zum Jahrewechsel ist ein phantastisches, unvergessliches Erlebnis. Der Kimijoki ist zugefroren, auf dem Fluß sind Zelte aufgebaut, der ausgeschenkte Sekt zur Feier muß schnell getrunken werden, damit er nicht im (Kunststoff)-glas einfriert. Holzfeuer brennen auf dem Eis und zaubern eine unwirkliche Szenerie. Die Bevölkerung kommt mit Snowmobil und Kind und Kegel auf das Eis, in den Zelten wird Blei gegossen und Lapin Kulta getrunken. Alles total ausgelassen und dabei friedlich.
Besuch des Weihnachtsmannes ein Muss, Schlittenfahrten mit Hundeschlitten und Rentierschlitten obligatorisch, Touren mit Snowmobil sollte man nur geführt und in wirklich kleinen Gruppen (max. 4 Personen mit ähnlichen Fahrkünsten) buchen. Besuche von Samen (bitte nicht von Lappen sprechen) sind lehrreich.
Finnen sprechen im übrigen nicht viel. Es kursieren darüber bereits Witze: Heiki und Mikael haben sich zum Eisangeln getroffen und warten nun bereits seit 4 Stunden auf Anglerglück, als Mikael den Heiki fragt: sag mal Heiki, hast Du schon was gefangen?
Antwortet der nach fast 2minütiger Denkpause: sind wir zum Fischen oder Diskutieren hier?
Ach ja, ich bin damals, 1999 mit dem Nachtzug von Helsinki nach Rovaniemi gefahren, mein Auto im Autozug verladen. Die Strassen auch am Polarkreis geräumt, fahrerisch keine große Herausforderung, aber unterschätz die Kälte nicht. Ich habe Überlandbusse an der Strasse gesehen, denen der Diesel im Fahrbetrieb eingesulzt ist.
Heizung der Dieselleitungen und des Filters unbedingt zu empfehlen. Bei Temperaturen unter 30°C ist Schluß mit lustig, da wird das Atmen in der Kälte schon zur Anstrengung und jede Form der körperlichen Betätigung fordert bereits einen starken Willen.
Wir hatten eine Hütte gemietet, mit Kamin und Elektroheizung. Die durfte nachts nicht mit Kleidungsstücken und Handtüchern abgedeckt werden, da sonst die Luft nicht hätte zirkulieren können. Trotzdem hatte man das Gefühl, dass die Kälte die Holzwand durchdringt und über den Holzboden bis zum Bett herankriecht.

Die Rückfahrt nach Helsinki haben wir dann mit dem Pkw gemacht, ohne Allrad, ausschließlich tagsüber gefahren mit 2 Übernachtungen.
Gute Reise ja Hyvää Joulua ja onnelista uutta
Micha

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20025
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#29 Beitrag von Ulf H » 2018-09-12 13:46:38

... wer schon bei der Fährüberfahrt Angst vor eingefrorenen Fressalien hat, sollte sich diese Tour nochmal gut überlegen ... denn dabei wird einiges einfrieren, von dem man es nicht erwartet hatte ... Spülmittel oder Duschgel weigern sich bei den Temperaturen deutlich, die gemütliche Flasche zu verlassen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2974
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Finnland Weihnachten/Sylvester2018

#30 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2018-09-12 14:46:38

Wenn Du bisher noch keine Kältebrücken entdeckt hast, bei dem Urlaub wirst Du sie finden wenn es welche gibt. Bei meinem ersten Test des Fahrzeugs hätte ich morgens eine richtige Pfütze auf dem Boden, dachte erst es hat reingeschneit. War aber ein thermisch nicht sauber getrenntes Blech am Einstieg. Selbst die Doppelglas Fenster waren am Morgen heftig beschlagen besonders die Dachfenster. Im Schlafzimmer war es logisch am übelsten. Trotz der Warmluft die unmittelbar unter dem Fenster austritt.
Das nennt sich auch gespannte Atmosphäre die Wasserdampfsättigung ist erreicht und Dampf beginnt sich niederzuschlagen. dazu bedarf es nur noch minimalster Temperaturdifferenzen.

Verhinden kann man dies nur durch ablüften also Luftaustausch.


Aus seite 3 ,5 etwas zur Aufnahmekapazität der Luft in abhängigkeit zur Temp.

https://www.delta-q.de/export/sites/def ... er2003.pdf

Antworten