Südmarokko vs. Westsahara

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Flood
neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 2014-07-14 8:35:38
Kontaktdaten:

Südmarokko vs. Westsahara

#1 Beitrag von Flood » 2018-08-19 21:13:31

Fahren von Ende Oktober bis Anfang Dezember (mal wieder) nach Südmarokko - und sind etwas uneins, ob wir uns zwischen Erfoud/Merzouga, Zagora/Mhamid und Ta-Ta herumtreiben sollen (wo es noch viele spannende, von uns unbefahrene Strecken gibt - oder doch nach Plage Blanche und Tan-Tan lieber mal den Weg in die Westsahara antreten...

Über die Westsahara hört man so verschiedenes - häufig, dass eigentlich es dort sehr eintönig und eingeschränkt sei...

Angesichts unseres beschränkten Zeitraumes von sechs Wochen müssen wir aber uns für das eine oder andere entscheiden...

Meinungen? Ratschläge?
Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben. Er wird fortan, wenn vielleicht auch kaum merklich, das Zeichen der Nomaden tragen; und er wird immer, je nach Veranlagung, leises oder brennendes Heimweh nach jenem Leben verspüren. Denn dieses unerbittliche Land übt einen Zauber aus, dem ein gemäßigtes Klima nichts entgegenzusetzen hat.
#Wilfred Thesiger

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5084
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Südmarokko vs. Westsahara

#2 Beitrag von Garfield » 2018-08-20 5:22:47

Hi , ich würde es in erster Linie vom Wetter abhängig machen wo die Reise hingeht , das ist auch in Maroc immer ein Thema . Westsahara bin ich nur bis Tan-Tan gekommen , andere berichten aber das es über hunderte Km nicht anders aussieht als das was ich gesehen hab ,einfach langweilig . Anders sieht es wohl abseits der Küste aus . Denke da wird sich noch jemand zu äußern . 2018 gab es einige Überraschungen für uns an der Grenze zu Algerien entlang , teilweis massive Grenzbefestigungen und viele Kontrollposten die alte Pisten unterbrechen . Die Piste von Erg Chebbie nach Zagora war bis auf das letzte Stück ca. 40km gut zubefahren . Komisch war am letzten Kontrollposten hinter dem Steinpass stand in Gegenrichtung ein Schild das die Durchfahrt untersagte . Den Steinpass würde ich aber nie wieder befahren wollen , der ist in einem schlechten Zustand , eng mit vielen Gelegenheiten sich die Reifen aufzuschlitzen . Je länger der Radstand desto mehr Risiko .

Viel Spaß da unten

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3052
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Südmarokko vs. Westsahara

#3 Beitrag von laforcetranquille » 2018-08-20 7:29:40

Die Militaerpraesenz ist an der Grenze zu Algerien in den letzten Jahren massiv erhoeht worden, das gilt auch und besonders fuer die Westsahara. Man trifft zudem immer wiederv, auch erfahrene, Offroaeder die auf Pisten im Grenzbereich abgefangen oder sogar mitten in der Nacht aufgebracht und wieder in grenzferne Gebiete eskortiert worden sind.
Die sind zwar in der Regel recht umgaenglch aber das kann auch jederzeit kippen und unangenehm werden.
Mir waere das die Sache nicht wert.
Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Cheldon
LKW-Fotografierer
Beiträge: 126
Registriert: 2014-11-30 18:39:13
Wohnort: Münsterland

Re: Südmarokko vs. Westsahara

#4 Beitrag von Cheldon » 2018-08-20 22:24:18

Wenn die Strecke durch die Westsahara nach meiner Wahrnehmung nicht so abwechslungsarm wäre, würde ich Mauretanien als interessantes Reisegebiet vorschlagen. Wir sind insgesamt in 10 Wochen vom Münsterland aus über Algeciras bis zu den letzten Krokodilen im Guelta Matraucha und zurück gefahren,
156ABB54-C101-44FC-A7DE-B4C4CFE73743.jpeg
ca. 15.500km. Mehr Sand gibt's auch...
Rolf mit CS Independent 4x4, jedoch kein LKW

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2170
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: Südmarokko vs. Westsahara

#5 Beitrag von Die Nomaden » 2018-08-21 19:31:00

Fahrt doch beides ....... am Meer runter , und an der Algerischen Grenze zurück ....oder anderrum . Für mich ist die Ostroute immer noch das no+ultra .

viewtopic.php?f=18&t=78051

Gruß Dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

Benutzeravatar
Ubelix
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2012-07-03 0:51:49
Wohnort: Viersen -Lloret de Mar
Kontaktdaten:

Re: Südmarokko vs. Westsahara

#6 Beitrag von Ubelix » 2018-08-28 0:08:21

Hallo

Also ich fand die Westsahara recht monoton und würde die nicht mehr befahren.

Dann lieber den Chegaga und südlich über den Draa zum Erg Zeher.
Schöne Dünen.

Bild

Bild
Viele Grüsse
Peter + Conny

Motto: Lieber mit dem Unimog in die Wüste als mit dem Porsche zum Golfplatz.

http://www.Ubelix.de

Antworten