Routenempfehlung Tiflis -> Köln

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1861
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#1 Beitrag von maxd » 2018-08-04 8:24:43

Wie komme ich denn möglichst elegant und interessant mit Kindern von Tiflis über die Türkei nach Köln?
:ring:

Insbesondere will ich mich nicht auf zu viele Maut- und Grenzspektakel einlassen - war diesen Sommer genug. GoBox (für Österreich) ist an Bord.

Ich dachte Kappadokien mit Balonfahrt wäre was für das junge Volk und scheint auch erstmal nicht so der Umweg zu sein. Oder ist nur die Autobahn an der Schwarzmeerküste gut? Wir wollen in spätestens 10 Tagen daheim sein. Und auf Deutschen autobahnen schaffen wir locker 800 km am Tag.

Der Hitze ausweichen ist ja durchaus auch ein Thema :huh: Also wo lang?

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1155
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#2 Beitrag von 2brownies » 2018-08-04 9:48:08

Die Autobahn von der Schwarzmeerküste Richtung Kappadokien ist gut bis sehr gut. Es ist halt recht bergig, aber das macht euch ja nix aus. Kappadokien ist wirklich sehenswert. Alles davor und danach war in unseren Augen sehr langweilig und vor allem extrem konservativ.
Eine Ballonfahrt kostet in etwa 120-150 Euro pro Nase.
Die sind sehr wetterabhängig und in der Saison auch stark ausgebucht. Wartezeiten von einer Woche sollen da nicht selten sein. Also wenn ihr da ankommt, sofort nach Tickets schauen.
Wir standen in Göröme nahe dem Zentrum auf einen kleinen, sehr rustikalen Campingplatz. Einer der Chefs ist in Belgien aufgewachsen und spricht leidlich gut Deutsch. Er selber hat auch Ballons und vertreibt Tickets. Das ist etwas komplizierter geworden, da die seit kurzem alle zu einer Genossenschaft gehören.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1861
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#3 Beitrag von maxd » 2018-08-05 4:30:30

Wie denn nach der Türkei weiter? Griechenland -> Fährte -> Italien, oder über den Balkan? Und wenn ja, wo lang?

—max

rostkiel
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-04-22 13:09:16

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#4 Beitrag von rostkiel » 2018-08-05 9:09:54

Moin Max,
deinen angepeilten Rückweg sind wir letztes Jahr auf unsere Balkanrundfahrt gefahren. Vom Schwarzen Meer kommend quer durch Nordgriechenland und die Küste hoch Richtung Norden. Da gab es etwas “Grenzspektakel”, da in kurzen Etappen viele Grenzen inklusiv EU Ausreise und Einreise abzuarbeiten sind. Auf der PKW Spur nicht so dramatisch, für LKWs zeitraubend.

Aber eine schöne Strecke. Meine Copilotin schreibt Blog, unter https://steppenroller.de/balkan-roadtrip-2017/ kannst du den Tourbericht lesen, vielleicht hilf es Dir.

Gute Fahrt!

Robert

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3153
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#5 Beitrag von franz_appa » 2018-08-05 13:59:37

Hi
Naja, er hat ja ein Womo insofern stellt sich maxd wohl nicht bei den LKWs an...
Haben wir auch nicht gemacht, macht wohl keiner.

Selbst wir sind vor 2 Jahren ab Sofia in 2 Tagen zuhause gewesen - und du bist schneller :D
So viel Grenzfuckelei war das nicht.

Tipp:
Beysehir-See in der Türkei - wunderschöne Gegend, kann man toll am See stehen, und drumrum nette Bergpisten :D
Bei Bedarf: habe Koordinaten am See - kein Geheimtip aber garantiert Tourifrei und nette Türken die Kekse und gegrilltes verschenken
13.04. 2019 Dead Baron - Jazzyfunkymiscy Instrumentals - im Poco Loco Nightclub Dierdorf - zusammen mit Captain P - housemade Rock
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1861
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#6 Beitrag von maxd » 2018-08-06 9:10:56

Danke!

Also ehr nicht Dadanellen-Fähre und Italien?

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3153
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#7 Beitrag von franz_appa » 2018-08-06 9:47:10

Hi Max
Wir wollten Istanbul rauslassen, da waren gerade mehrere Bombenanschläge gewesen...

Wir sind damals dann auch die Dardanellen-Fähre gefahren (nach Abstecher zu Papyros).
Genau die könnte aber zeitkritisch werden. Ich glaube Sonntags-nachmittags wollten wir drüber:
Voll und Warteschlangen bis zum Horizont weil 1000e Türken auch da rüber wollten (Ferienzeit, genau wie jetzt)
Ich nehme an Sonntagsausflügler: am Montag morgen (haben uns dann sofort entschlossen einen netten Stellplatz zu suchen...)
war alles entspannt: ankommen auf die Fähre rollen und rüber.

Ansonsten ist das genau die Türken-Urlaub-im-Heimatland-Route:
Bestens ausgebaut für Urlaub und Transit.
Bulgarien-Serbien-Kroatien-Österreich/Slovenien (je nach Ziel)-deutsche Autobahn.
In Slovenien wurde auch eine direkt-Autobahn über Maribor nach Graz gebastelt, wenn die fertig ist kannste da dann auch durchblasen, die Maut-Kosten aber vorher checken, das haben die Slovenen alle paar Jahre anders geregelt, wir sind die Landstrasse gefahren (sind nur so 80-100 km ?)

Nur bei Sofia hatten sie die Umgehung gerade neu-/umgebastelt, Baustellen ohne Ende und absolut nix vernünftig ausgeschildert.
Da wurde es dann lustig weil etliche türkische Familien dann einfach aus Frust erst mal in Kreiseln, auf Baustellen gepicnict, Kleinkinder gewickelt und die Tee-Maschine aufgebaut haben.
Das war echt frickelig, haben uns dann bei den Bauarbeitern durchgefragt wo man denn lang müsse - so eine ignorante "Nicht-Ausschilderung" zur Hauptreisezeit auf ner Haupt-Transitstrecke um ne Großstadt habe ich noch nicht erlebt.

Aber das kann heute ja schon wieder anders sein...

Greets
natte

PS - äh und was hat Dadanellenfähre mit Italien zu tun?
13.04. 2019 Dead Baron - Jazzyfunkymiscy Instrumentals - im Poco Loco Nightclub Dierdorf - zusammen mit Captain P - housemade Rock
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

Rastlos18280
Schrauber
Beiträge: 310
Registriert: 2013-10-12 23:08:10

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#8 Beitrag von Rastlos18280 » 2018-08-06 11:27:55

Da gibt es noch die Izmir-Venedig Fähre, oder wure die eingestellt? Alternative von Izmir nach Piraeus und dann weiter nach Venedig von Nordgriechenland.

Rastlos

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3153
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#9 Beitrag von franz_appa » 2018-08-06 12:54:34

Hi
Izmir - Venedig?
Gibt's die noch?

natte
13.04. 2019 Dead Baron - Jazzyfunkymiscy Instrumentals - im Poco Loco Nightclub Dierdorf - zusammen mit Captain P - housemade Rock
22.06. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Höhr-Grenzhausen
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay
09.11. 2019 Black Rose - Thin Lizzy Tribute - Polch, im Alten Bahnhof

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 601
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#10 Beitrag von seppr » 2018-08-07 9:27:36

Izmir-Venedig - da ist wohl Cesme-Venedig gemeint

Gibt es schon lange nicht mehr.

Und Max hat 10 Tage zur Verfügung für die Rückreise - schön! Da hat man gewisse Reserven für ein oder zwei Zwischenstopps. Kapadokien mit Ballon ist sicher das größte Highlight.

Ob Istanbul oder Dardanellen hängt davon ab, was man auf der Reise noch sehen will. Die Route Istanbul ist kürzer, dafür steht man in Istanbul mehrere Stunden auf der Autobahn.
Wenn man noch Ziele an der türkischen Mittelmeerküste sehen will und den Umweg nicht scheut, dann natürlich die Dardanellen. Troja sollte man einmal besucht haben, auch wenn die Relikte dort einen nicht umwerfen. Aber die Kinder werden im Geschichtsunterricht von Troja hören und sind dann schon da gewesen.

Und in jedem Fall kurz vor der Grenze nach Bulgarien die Stadt Edirne besuchen und die schönste Moschee (der ganzen Türkei ??) jedenfalls weit und breit anschauen.
Von dort geht es am schnellsten zurück über die kostenpflichtige Autobahn Sofia, Belgrad, Zagreb, Ljubljana, Villach. Durch Griechenlang durch und mit der Fähre nach Italien mag schöner sein, kostet aber bestimmt mehr Zeit, die man dann in der Türkei einsparen muss.

Schöne Rückreise

Sepp

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 601
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#11 Beitrag von seppr » 2018-08-09 9:01:28

Noch ein Wort zu den Maut- und Grenzspektakel, die Max gerne vermeiden möchte.

10 Tage für die Rückfahrt sind zwar besser als 7, aber riesige Zeitreserven sind das auch nicht. Deshalb sind mautvermeidende Landstraßen schon mal gestrichen. Die kostenpflichtigen Autobahnen sind also unvermeidbar. Und die Grenzübertritte sowieso. Das Verlassen der Türkei hat noch 2017 bis zu 9 Stunden gedauert weil die türkischen Behörden jeden Ausreisenden penibel auf Mitgliedschaft in einer möglichen terroristischen Vereinigung untersuchen mussten. Vielleicht ist das heute etwas besser.

Die Balkanautobahn hat die zwei Serbiengrenzen, die aber zügig durchfahren werden können. Und die paar Mautstellen kosten nicht die Welt und gehen auch flott.
Die Griechenlandautobahn hat auch einige Mautstellen (nicht teuer aber störend) und die Fähre nach Italien hält richtig auf. Dann die bekannte Autobahnmaut in Italien. Deshalb würde ich die Balkanstrecke wählen.

Sepp

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1861
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Routenempfehlung Tiflis -> Köln

#12 Beitrag von maxd » 2018-08-20 7:54:51

viewtopic.php?t=73988 Hat noch ein paar Tipps in die andere Richtung.

Grenze Türkei -> Griechenland war 2.5 h, Kontrollen fast gar nicht, das aufregendste war der griechische Zöll er, der auf deutsch eissen wollte, wo wir denn in Griechenland hin wollen.

Aufregend war auch, das die Türken angeblich niemanden mit Mautschulden ausreisen lassen. Aber wir hatten wohl keine Mautschulden :-) viewtopic.php?t=82413

—max

Antworten