Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3862
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#1 Beitrag von meggmann » 2018-07-25 14:25:25

Hallo,

werde Mitte August an die katalonische Mittelmeerküste fahren und dann weiter nordwestlich Richtung Atlantik / Picos de Europa.

Jetzt suche ich Routeninspirationen. War letzten Herbst schon mal da. Bin dann immer die Pyrenäen hoch bis nix mehr ging, übernachtet, dann wieder im U zum nächsten "Höhepunk". Ich fand das toll. Kennt noch jemand Routen / Wege /Strecken die "man mal fahren sollte". Da ich mich in Reiseländern an Gesetze zu halten pflege bitte nur Tipps wo ich mit meinem Limolaster (7,49 t und 3,18 m hoch) herfahren darf. Schöne Aussicht, enge Schluchten, alles wo man so gerade durchkommt, Städte brauch ich nicht. Fahrzeug und Aufbau sind auch nicht empfindlich.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1868
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#2 Beitrag von maxd » 2018-07-26 6:08:14

https://blog.foxel.org/reisen/ -> Spanien, Frankreich, Andorra sollte jeweils was haben.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3862
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#3 Beitrag von meggmann » 2018-07-27 10:26:03

Hallo Max,

Danke für den Tipp - gibts noch andere „hidden locations“ / zur Not auch als PM.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
InsomniaBCN
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2018-07-22 6:45:31
Wohnort: Barcelona

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#4 Beitrag von InsomniaBCN » 2018-07-28 7:04:53

Hallo Meggman!

Das mit den Pyrenäen ist so eine Sache für sich ... ;)
Zum einen haben es weder die Katalanen, noch die Spanier und ebensowenig die Franzosen nötig, Informationen über diese Landschaft zu "internationalisieren", zum anderen ist es aber auch so, dass es die Pyrenäen den Interessierten von der Geografie hier nicht einfach machen, sie zu entdecken.

Du musst Dir das ungefähr so vorstellen, dass es ein Haupkamm-Gebirge gibt, was parallel dazu vorgelagerte Bergketten und Vorgebirgen hat und dann, fast schon im rechten Winkel dazu, verlaufende Täler, die durch Errosion in den Eiszeiten entstanden sind.

Von Ost nach West werden die Pyrenäen gerne auf der Pyrenäen-Südseite über den s.g. GR 11 Fernwanderweg "abgewandert". Auf der Nordseite gibt es auch einen Fernwanderweg, doch viele ziehen den trockenen und vor allem fast immer sonnigen GR 11 dem grünen und wesentlich feuchteren Norden vor.

Quereungen zur jeweils anderen Seite gibt es leider nicht sehr viele, was die Reiseorga nicht wirklich vereinfacht.
Ich weiß nicht, was Du genau unter "Hidden Spots" verstehst, denn ich weiss derzeit nicht, was ausserhalb der Landegrenzen nun bekannt ist und/oder was "hidden" ist, daher fang ich einfach mal mit Dingen an, welche ich für sehenswert halte und meines Erachtens nach mit dem Fahrzeug ebenso bis zu einem gewissen Punkt realisierbar sind.

Von Ost nach West ... :spiel:

Cap de Creus

Sehr gut erreichbar, liegt das Cap am östlichsten Punkt der Iberischen Halbinsel.
Mit dem Fahzeug gut erreichbar, sollte man allerdings die Wochenende meiden, da der offizielle Parkplatz brechend voll ist und die Mossos (katalanische Polizei) neuerdings Falschparkern am Strassenrand und in den Seitenwegen saftige Knöllchen verteilen.
Cap-de-Creus-9247.jpg
Cap-de-Creus-8859.jpg
Cap-de-Creus_Costa-Brava_Spain_110253.jpg
Cap-de-Creus_Costa-Brava_2156.jpg

Vall de Nuria

Das Vall de Nuria ist ein Hcohtal auf ca. 2000m, was nur entweder zu Fuß oder mit der Zahnradbahn ab Queralbs erreichbar ist.
Im Sommer beliebtes Wanderziel mit schönem See und umbebenden Bergen ist das Vall de Nuria im Winter ein gut frequentiertes Ski-Gebiet.
Ich persönlich ziehe die Wanderung zu Fuß entlang des Flusses im schmalen Tal hoch zum Vall de Nuria vor - die Landschaft ist einfach zu schön!
Aber auch hier, wie an vielen weiteren Punkten - der Parkplatz in Queralbs ist an Wochenenden gut überfüllt.
Spanien Katalonien - Vall de Nuria-5945.jpg
Spanien Katalonien - Vall de Nuria-5927.jpg
Spanien Katalonien - Vall de Nuria-5921.jpg
Spanien Katalonien - Vall de Nuria-5913.jpg

Cerdanya

Die Cerdanya ist eine Bergregion östlich von Andorra und bekannt dafür dass es etwas ruhiger zugeht und bei weitem nicht so überlaufen ist.
Spektakuläre Gipfel sind im Gegensatz zu anderen Bereich der Pyrenäen nicht so stark vorhanden, was aber die Landschaft nich minder interessant macht.
Gerade mit Allradfahrzeugen ist die Cerdanya sehr gut zu erkunden, da viele Wege in der Cerdanya zwar befestigt sind, doch für normale PKW schon teilweise recht grenzwertig sind (besonders wenn einem Spurstangenköpfe und Achsschenkel lieb sind).
Catalonia Cerdanya Puigpedros Refugi Malniu-110049.jpg
Catalonia Cerdanya Puigpedros Refugi Malniu-8935.jpg
Catalonia Cerdanya Refugi de la Feixa-8813.jpg
Estanys de la Pera Cerdanya invierno-171414.jpg

Bergueda

Die Bergueda ist eine der typischen zu den Pyrenäen vorgelagerten Bergregionen udn befindet sich südlich der Serra de Cadi.
Ein Tipp ist auf jeden Fall das imposante Massis de Pedraforca, die Serra Ensija und ebenso die Serra de Queralt. Gerade in heißen Sommern ist ebenso der Llobregat mit seinen idyllischen Stellen nach dem Stausee ein guter Tip.
Bergueda - Pedraforca winter-1867.jpg
Bergueda - Pedraforca winter Mirador Gresolet-1861.jpg
Catalonia Bergueda Rasos de Peguera Port del Comte Sera de Ensija-110304.jpg
Bergueda Rasos de Peguera-3542.jpg

Vall de Llord / Serra de Port del Comte


Auch dieses Gebiet ist eines der typischen Vorpyrenäengebiete - Vall de Llord hat einen sehr schönen Stausee, welcher eingebettet zwischen dem westlichen Teil der Serra de Busa mit seinem natürlichem Gefängnis liegt und im Nordwesten von der Serra de Port del Comte, einem beliebten Ski-und Wander gebiet begrenzt wird.
Catalonia Vall de Lord Panta de la Llosa del Cavall-135227.jpg
Catalonia Vall de Lord Panta de la Llosa del Cavall-8790.jpg
Tuixent La Vansa - Serra de Port del Comte-01.jpg
Serra de Port del Compte Estacion nordic Tuixent La Vansa nieve-8075.jpg

So bevor ich hier nun ewig lange schreibe - ist es die Form von Information, welche Du suchst?
Ich bin fast jedes Wochenende hier in den Bergen - entweder zum Paragliden oder einfach nur zum Wandern und ich könnte shcon fast ein Buch schreiben, doch zu viel Infos verwirren schnell, daher meine Frage, ob ich weiter machen soll - also mehr Gebiete in Richtung Westen (Atlantik) nennen oder mehr Detailinfos schreiben soll.

Benutzeravatar
macherknox
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2014-07-07 15:51:11
Wohnort: Oberried
Kontaktdaten:

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#5 Beitrag von macherknox » 2018-07-28 9:49:34

Hallo Insomnia,

Das ist ja wunderschön. Auch wenn ich zur Zeit kaum in die Pyrenäen komme, lese ich das gerne. Und das mit dem Buch solltest Du Dir echt überlegen.

Viele Grüße,
Max

Benutzeravatar
Bruno1017A
süchtig
Beiträge: 716
Registriert: 2016-05-09 12:51:28
Wohnort: Sülbeck
Kontaktdaten:

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#6 Beitrag von Bruno1017A » 2018-07-28 9:58:30

die Bilder machen schon echt was her :)
wir kommen wohl auch gegen Mitte/ Ende August auf dem Weg nach süden durch die Pyrenäen und haben uns vorgenommen dort mal eine Woche rumzuschauen, ich habe dazu dieses ebenfalls sehr bebilderte Buch geschenkt bekommen: https://www.thalia.de/shop/home/artikel ... 44426.html
vieles von dem was sich halbwegs Straße nennen kann ist hier gezeigt und beschrieben...
....und das Wohnmobil hat Räder verdammt!

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3862
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#7 Beitrag von meggmann » 2018-07-28 9:59:07

Super vielen Dank!

Wie geschrieben war ich letztes Jahr schon mal dort und hab mich vom Mittelmeer zum Atlantik vorgearbeitet. Ich fand es superfaszinierend. Daher die Frage wo kann ich noch hinfahren.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
InsomniaBCN
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2018-07-22 6:45:31
Wohnort: Barcelona

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#8 Beitrag von InsomniaBCN » 2018-07-28 11:13:51

@Marcel .... hinfahren kann man sehr viele Punkte und das wortwörtlich, sofern es die Achsen und das Fahrwerk zulassen.

Hier im Süden ist das alles ein wenig anders.
Es gibt Strecken, welche als Strasse eingezeichnet sind, da bekomme ich mit unserem VW-Bus ab und an schon etwas Schiss.
Besonders weil ein T5 ja nun nicht gerade ein Bodenfreiheitswunder ist und bei Steigungen, wo dann allmählich die Vorderräder im 1.en Gang wegen des unbefestigen Weges anfangen durchzudrehen, werde ich nervös und wünsche mir in solchen Momenten Allradantrieb.

Es gibt wahnsinnig viel zu sehen und ebenso Gegenden, welche nahezu komplett menschenleer sind.

Speziell wenn Du in den Bergen ab dem westlichen Teil von Katalonien und in Aragon bist, hast Du nicht wenige verlassene Dörfer.

Oder weiter westlich in Navarra mit seiner wüstenartigen Landschaft, welche besonders in den Badenas Reales gut zum Ausdruck kommt.

Ich werde später noch weitere Bilder und Empfehlungen hier einstellen (wir haben zur Zeit Familienbesuch aus Deutschland hier und da ist das am Morgen immer knapp mit der Zeit).

Bis später ;)

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3862
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#9 Beitrag von meggmann » 2018-07-28 11:39:46

... erkennst Du die Stelle?
Dateianhänge
04B1BAEF-FC44-4425-8D71-18124532993F.jpeg
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 615
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#10 Beitrag von seppr » 2018-07-28 13:51:14

Hallo Bruno

Eine Frage zu Deinem Buchtipp "Curves".

Alle Coverbilder dieser Serie zeigen wunderschöne Kurven auf breiter Teerstraße. Ist das der Tenor dieser Bücher, gemacht für Abfahrten auf dem Rennrad?
Dann wären die hier leicht falsch.

Ich will im Oktober auch da hin und habe mir gestern den MDMOT-Führer über einen Teil der Pyrenäen bestellt.
http://www.mdmot.com/Offroadstrecken-Pu ... eneen.html

Diese Führer sind zwar für Motorradreisende gemacht aber nach meinen bisherigen Erfahrungen auch gut für Geländewagen tauglich. Wenn wirklich einmal eine Passage unter 2 Meter Breite kommt wird das schon im Vorspann der Tour sehr deutlich erwähnt.
Aber für die 250cm Breite macher LKW reicht es dann oft doch nicht.

Sepp

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3862
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#11 Beitrag von meggmann » 2018-07-28 15:20:00

Das Curves ist eher für Auto-Kurvenräuber aber als Inspiration ganz nett.

Das mit der Breite wird aus meiner Sicht vollkommen überbewertet. Ein Geländewagen mit Spiegeln ist auch so um die 2,2 breit (vielleicht nicht gerade ein SJ410). Die 15 cm auf jeder Seite zum LKW sind auch meist nicht entscheidend.
Bin letztes Jahr durch Estopinan del Castillo gefahren - Freunde von uns wohnen dort. Die erzählen immer noch von dem bekloppten Deutschen mit der blauen Kiste der dadurch gefahren ist. Hätte der LAK nicht die Schrägen am oberen Rand hätte das nicht gepasst. Aber nochmal fahre ich da nicht durch ...
Mal sehen wie es in den Picos wird

Gruß, Marcel
Dateianhänge
C6C04647-4D55-44E8-A8CA-BC25C690296E.jpeg
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 705
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#12 Beitrag von carsten » 2018-07-28 15:55:38

meggmann hat geschrieben:
2018-07-28 11:39:46
... erkennst Du die Stelle?
Ist das am Embalse de Yesa?
Ich fahre am Montag mit meinem Saurer los, auch grob in die Richtung.
Gruß, Carsten

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3862
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#13 Beitrag von meggmann » 2018-07-28 16:08:11

Das ist nicht AM See sondern IM See.
Bei Niedrigwasser im Oktober letzten Jahres konnte man rein fahren auf Straßen die normalerweise überflutet sind.

Gruß, Marcel
Dateianhänge
AC79B9AB-0212-4878-AF13-610BA04A1A28.jpeg
EE4DDED6-F57A-4B07-8650-FCF19D4D92AD.jpeg
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 615
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#14 Beitrag von seppr » 2018-07-29 11:46:27

Marcel schreibt:
"Das mit der Breite wird aus meiner Sicht vollkommen überbewertet. Ein Geländewagen mit Spiegeln ist auch so um die 2,2 breit (vielleicht nicht gerade ein SJ410). Die 15 cm auf jeder Seite zum LKW sind auch meist nicht entscheidend. "

Das finde ich überhaupt nicht! Es hängt natürlich vom Gelände ab und auf einem vegetationslosen Almweg mag das oft zutreffen. Aber jede etwas schwierigere Route hat Schlüsselpassagen und gerade hier macht sich jeder Dezimeter sehr stark negativ bemerkbar. Meine unüberwindbaren Passagen waren meist durch starkes Zuwachsen selten befahrener Wege verursacht, Nun bin ich aber 200 breit und 285 hoch, also noch moderat.


Sepp

Benutzeravatar
Ubelix
Überholer
Beiträge: 244
Registriert: 2012-07-03 0:51:49
Wohnort: Viersen -Lloret de Mar
Kontaktdaten:

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#15 Beitrag von Ubelix » 2018-07-29 12:01:39

Hallo

Wir sind über Olot nach Andorra gefahren.
In Andorra beginnt der sogenannten Schmugglerpfad der dann nach Spanien hinein führt..
Darf mit LKW befahren werden.

Dann gibt es dort noch einen schönen Wasserfall mit Stellplatz.
Der Weg ist schmal aber gut fahrbar.
In dem kleinen Ort Esterni de Aneu beginnt die Auffahrt.

Die Wegkoordinaten und die Beschreibung der Strecke könnt ihr auf meiner Seite einsehen.

http://www.ubelix.de/Reisen/Pyrenaen-2012.htm

Bild
Stellplatz vor dem Wasserfall.
Viele Grüsse
Peter + Conny

Motto: Lieber mit dem Unimog in die Wüste als mit dem Porsche zum Golfplatz.

http://www.Ubelix.de

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3862
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#16 Beitrag von meggmann » 2018-07-29 12:24:27

Hatte schon dein Video gesehen. Ideal bei meiner Höhenangst - aber man muss sich ja seinen Ängsten stellen
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3862
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#17 Beitrag von meggmann » 2018-07-29 12:37:34

seppr hat geschrieben:
2018-07-29 11:46:27
Marcel schreibt:
"Das mit der Breite wird aus meiner Sicht vollkommen überbewertet. Ein Geländewagen mit Spiegeln ist auch so um die 2,2 breit (vielleicht nicht gerade ein SJ410). Die 15 cm auf jeder Seite zum LKW sind auch meist nicht entscheidend. "

Das finde ich überhaupt nicht! Es hängt natürlich vom Gelände ab und auf einem vegetationslosen Almweg mag das oft zutreffen. Aber jede etwas schwierigere Route hat Schlüsselpassagen und gerade hier macht sich jeder Dezimeter sehr stark negativ bemerkbar. Meine unüberwindbaren Passagen waren meist durch starkes Zuwachsen selten befahrener Wege verursacht, Nun bin ich aber 200 breit und 285 hoch, also noch moderat.


Sepp
Hallo Sepp,

Höhe würde ich unterschreiben, Breite halt eher nicht. Was ich sehr hilfreich finde ist das Profil des LAKs. Meistens sind Kisten mit den Quader-Aufbauten oben links oder rechts hängen geblieben. Über einen Zentimeter GFK machen die Aussenhaut zudem auch sehr stabil, man sieht halt nur die abgeschabte Farbe - ist mit aber egal. Fenster sind mit Alu abgedeckt und aus 2x6 mm VSG, auch nicht so empfindlich. Und mit 3,17 m sind wir auch nicht sonderlich hoch. Klar gibt’s immer eine Stelle die zu eng ist oder zu niedrig, ist halt so.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
InsomniaBCN
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2018-07-22 6:45:31
Wohnort: Barcelona

Re: Inspirationen span. Pyrenäen und Picos gesucht

#18 Beitrag von InsomniaBCN » 2018-08-20 22:25:59

@Ubelix .. da gibt es noch ganz andere und relativ unbekannte Schmuggelstrecken nach Andorra :D

Vor Jahren bin ich mal mit einem Mietwagen auf der westlichen Seite so einen Pfad gefahren ...
Sagen wir mal so - wenn es kein Mietwagen gewesen wäre, hätte ich wohl vorher schon kehrt gemacht und Gott sei Dank schauen die bei der Rückgabe nicht unter dem Boden :angel:

Aber generell muss man schon ein wenig aufpassen - die Agents Rurals sind im Sommer besonders aktiv und schauen, dass in der Natur alles schön ordnungsgemäß eingehalten wird.
Hier sollte man besonders darauf achten, dass man nicht versehentlich in irgendwelche Schutzgebiete fährt - das wird dann schnell teuer.

Antworten