Alaska - wohin?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
u1550
LKW-Fotografierer
Beiträge: 124
Registriert: 2007-10-27 20:54:57

Alaska - wohin?

#1 Beitrag von u1550 » 2018-07-11 21:35:19

Hallo Leute,
meine bessere Hälfte hat mich genötigt, sie auf einen kleinen Ausflug zu begleiten.. :hug:
Kommenden Sonntag fliegen wir nach Anchorage, ich fürchte, wir hätten Übergepäck, wenn der Unimog mit im Koffer wäre.. :spiel:
Also: Erstmal den Bären zuschauen, wie ihnen die Lachse ins Maul springen, dann im Prince-William-Sound den Seeottern beim Rückenschwimmen zuschauen, und dann wird's schwierig. :search:
Wir haben ein Pickup-WoMo und 2 Wochen Zeit, viel Fotoausrüstung und wenig Lust auf Trecking. :angel:

Her mit guten Vorschlägen!
Wir haben überlegt, zum Denali rauf, dann über Fairbanks rüber bis Dawson, und dann zurück nach Anchorage.
Sagt mir Alternativen. Gesucht sind tolle Aussichten, oder wie die Chefin meinte: wo gibt's Seen, in denen sich Berge drin spiegeln?
Wie weit kommt man überhaupt in der Zeit? (Meilen pro Tag)?

Schon mal Danke
Grüße - RIchard
Wer nicht spinnt, ist nicht normal.

Benutzeravatar
greenhorn
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2006-11-16 19:55:57
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

Re: Alaska - wohin?

#2 Beitrag von greenhorn » 2018-07-12 9:26:02

In unserem Nordamerika-Blog findest du alles Interessante zu Alaska - auch die gefahrenen Kilometer. Wir waren 2016/17 mit unserem Laster dort. Klickst du einfach hier: www.buwe.de/tv

Thomas

Benutzeravatar
greenhorn
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2006-11-16 19:55:57
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

Re: Alaska - wohin?

#3 Beitrag von greenhorn » 2018-07-12 9:30:52

Nochemal genauer: www.buwe.de/tv, dort Seite 5.

Thomas

rucki
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2014-03-13 22:00:31

Re: Alaska - wohin?

#4 Beitrag von rucki » 2018-07-12 21:42:13

fountainheadmuseum.com - Super

museumofalaska.org -gut

alaskafloatplane.com Super
Altre foto su https://orix-on-road.blogspot.com /

Saluti Rucki

Fritz1
Kampfschrauber
Beiträge: 558
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: Alaska - wohin?

#5 Beitrag von Fritz1 » 2018-07-12 22:33:23

Moin,

Denali wird natürlich sehr voll sein. Ich bin mal ausgewichen auf die Petersville Rd aber weit über Petersville hinaus, sehr wenig los war dort, sehr viel Natur, ich habe es etliche Tage ausgehalten. Etwas verschrobene Individualisten als Goldgräber waren dort auch anzutreffen.

Interessant fand ich auch Kennicott/McCarthy, die alte Kupfermine hat mir gefallen und ich habe auch von dort aus einen Rundflug in die Gletscher- und Eiswelt der umliegenden Berge gemacht. Gab es auch mit Landung auf dem Gletscher, habe dies aber nicht gemacht.

Für den Dempster oder Dalton HW wird es ja nicht reichen bzw. dann bist du nur im Auto.

Gruß

Fritz

WomIng
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-04-13 14:28:15

Re: Alaska - wohin?

#6 Beitrag von WomIng » 2018-07-12 23:19:51

vergiss Fairbanks u Prudhoe-Bay:
öde und meist shitwedda.

Faszinierend fanden wir Knick glacier , mit hydrofoil an die Gletscherzunge fahren und die besteigen.
Mit unserem Wohntrecker konnten wir direkt unten stehen,
nachts hatten uns die Bären unsere Wasserkanister (die standen draußen) zerbissen.
An den Hängen hoppelten die Elche durch den Niederwald.
Kann aber - je nach Saison - verMÜCKt sein.

Top-of-the-world-hiway ist ganz net (Tok <-> Chicken <-> Dawson),
aber manchmal wegen Geröll-Lawinen geschlossen.
Daher Fahrt nur im Convoy mit pilot-car.
p.s.: Chicken sollte ursprünglich Ptarmigan (Schneehuhn) heißen,
aber dann wußte niemand genau, wie man das schreibt :dry:
--... ...-- -.. . -.. -.- ....- . --.

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6352
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z.Kolumbien
Kontaktdaten:

Re: Alaska - wohin?

#7 Beitrag von Wombi » 2018-07-13 0:57:10

Hallo Richard,

gerne unter

www.wombi-on-tour.de

waren wir doch über 9 Wochen dort oben mit dem MAN.

Gruß aus Panama,

Wombi & Wombine
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Der Große Wagen
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2010-12-12 17:52:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Alaska - wohin?

#8 Beitrag von Der Große Wagen » 2018-07-13 1:19:32

Hallo Richard
Vielleicht interessieren Dich auch unsere Reiseberichte zu Alaska. Unter Nordamerika 2012 - 2013 gibt es auf der eu -Seite mehrere zu Alaska. Eine schöne Ecke. Da wollen wir auch wieder mal hin. Viel Spaß!
Gruß Christine und Peter
Der Sinn des Reisens besteht darin, unsere Phantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren.
Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte, sehen wir sie wie sie ist.
(Samuel Johnson)

http://www.dergrossewagen.eu
http://www.dergrossewagen.de

casparmuc
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2013-11-29 0:25:50

Re: Alaska - wohin?

#9 Beitrag von casparmuc » 2018-07-13 2:49:29

Hi,
in 2 Wochen:
Anchorage nach Seward, Homer würde ich lassen. Dann zurück und über den Glenn Highway nach McCarthy/Kennicott.
Wieder ein Stück zurück und dann über den Denali Highway in den Gleichnamigen Park. Und dann wieder nach Anchorage.
In Anchorage gibt es am Old Seward Highway einen Metzger (Butcher). Neben dem Napa Autozubehöhr. Kann ich nur empfehlen.
Dann seit ihr für das Grillen gerüstet.
Viel Spass aus Haines/Alaska
Rafael

Benutzeravatar
u1550
LKW-Fotografierer
Beiträge: 124
Registriert: 2007-10-27 20:54:57

Re: Alaska - wohin?

#10 Beitrag von u1550 » 2018-07-13 7:49:46

Hey,
super, erst dachte ich, es hätte niemand was zu Alaska zu sagen.., aber jetzt sind einige gute Infos 'reingekommen.
Wombi, Dich hatte ich schon auf meiner Im-Flugzeug-zulesen-Liste.
Die anderen setze ich dazu..

Bitte weiter machen, Infos hatr man nie genug. Bevorzugt natürlich auch Infos, die ich vorher schon runterladen kann. Die Bären-Tage in der Brooks Lodge sind offline!!! Scheint überhaupt sehr rückständig zu sein , dieses Alaska. Jede Mende Natur überall, aber kein Internet.

Grüße - Richard
Wer nicht spinnt, ist nicht normal.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 14662
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Alaska - wohin?

#11 Beitrag von Wilmaaa » 2018-07-13 8:24:12

u1550 hat geschrieben:
2018-07-13 7:49:46
Hey,
super, erst dachte ich, es hätte niemand was zu Alaska zu sagen..
Du hast nach weniger als 12 Stunden die erste Antwort bekommen - was war denn Deine Erwartungshaltung? 12 Minuten? :search:
Nicht jeder ist hier Tag und Nacht online... :mellow:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
u1550
LKW-Fotografierer
Beiträge: 124
Registriert: 2007-10-27 20:54:57

Re: Alaska - wohin?

#12 Beitrag von u1550 » 2018-07-13 22:14:34

Verflixtes Internet! ich hab heute Mittag schon eine Antwort getippt. Wo ist denn die hin? Hab ich die nicht abgeschickt?

Hey Wilmaa,
ehrlich gesagt, zur Primetime um 20:35, wären 12min in diesem aktiven Forum nicht ungewöhnlich.
Ich war aber schon überrascht, das nach dem Halbfinale nicht gleich was kam.
Aber ich will ja nicht jammern. Vorher warte ich ein Jahr und dann will ich innerhalb von Stunden Antworten ..

@WomIng:
in welchem Monat habt Ihr die Mücken besucht?

Gruß - Richard
Wer nicht spinnt, ist nicht normal.

WomIng
infiziert
Beiträge: 33
Registriert: 2018-04-13 14:28:15

Re: Alaska - wohin?

#13 Beitrag von WomIng » 2018-07-14 4:46:05

u1550 hat geschrieben:
2018-07-13 22:14:34
@WomIng:
in welchem Monat habt Ihr die Mücken besucht?
wir waren im Juli 12 dort. Mücken hielt sich aber erfreulich in Grenzen.
Zu anderen Zeiten soll es schlimmer gewesen sein (wurde uns berichtet).
Aber nach 1 Woche Regen und Kälte in Seward haben wir aufgegeben,
obwohl nur "sistofit" war
(wir haben 3 Tage geknobelt, was diese Meldung im WetterRadio bedeutet:
seas 2 feet = unter 60cm Wellenhöhe draußen )
--... ...-- -.. . -.. -.- ....- . --.

Benutzeravatar
Udo (DL 8 WP)
Überholer
Beiträge: 265
Registriert: 2008-01-15 16:27:47
Wohnort: S/W Deutschland

Re: Alaska - wohin?

#14 Beitrag von Udo (DL 8 WP) » 2018-07-19 3:06:09

Hallo Richard,

nun seid Ihr ja wohl schon angekommen....

War letztes Jahr da. Toronto - Alaska und nach Vancouver, nicht ganz 4 Monate unterwegs. Leider auch mit zu Zeiten der Schulferien.

Also Wombi hat zum Denali Park ja schon einiges geschrieben.
Dieser Park hat mich absolut frustriert, so was von verrücktem Tourismus und dann die "Zwangs"- Bus-Touren ab Meile 15... (habe ich nicht gemacht). Alle Campgrounds im Park waren rappelvoll...
Selbst der Parkplatz vom Visitor Center, wo man diese Busfahrten kaufen könnte, war kurz nach 9 Uhr komplett voll....

Muss man aber mal erlebt haben.

Später habe ich von einer netten Dame in einem abgelegenen Campground erfahren, dass auf der Websete vom Denali Park individuelle Einfahrgenehmigungen verlost werden... vielleicht habt Ihr Glück ?

Auf der Strecke von Denali nach Ancorage hat man viele schöne Blicke auf den Denali.

Und da gibt es schöne Plätze am Straßenrand, wo man gut übernachten kann. Mit tollem Blick auf die Berge bei Sonnenaufgang und Untergang.

Eure 14 Tage sind natürlich für die Entfernungen sehr wenig Zeit.

Ich würde den Denali Highway fahren, der ist nicht asphaltiert, aber in so gutem Zustand, da könntest Du auch mit einem hochbeinigen 4 x 2 gut fahren.

Sehr schön hat mir der Top of the World Highway gefallen. Aber das werdet Ihr in der Zeit nicht schaffen.

Am besten haben mir die abgelegeneren Stateparks und Provincial Parks gefallen, oft direkt an einem See, am besten noch ein kleines Boot dabei haben.... ;)

So ab Smithers bis Whitehorse, da findet man tolle und noch wenig frequentierte Plätze.

Der organisierte Tourismus ist nicht mein Fall. Den gabs auf der Riese aber auch an einigen "berühmten" US- und Canadischen Parks....

Ein paar Km weiter hat man aber seine Ruhe....

Da oben stehst Du nichts ahnend auf einem Parkplatz und dann kommt Rotel Tours und Co. vorbei und "schüttet" um die 50 alte Damen aus, die diskutieren (lautstark auf Deutsch) warum auf einem Mülleimer So ein "komischer" Aufkleber drauf ist....

Na Ja...

Internet geht in den USA noch recht gut mit so einem kleinen LTE Gerät und einer AT&T Karte.
In Canada klappt es damit aber leider nicht.
In den Visitor Centern und anderen Lokalitäten gibt es meistens kostenlos WiFi aber oft sehr langsam.

Trotzdem viel Spaß auf Eurer Reise, kommt da mal auf den Geschmack und kommt noch mal wieder, mit mehr Zeit.

Beste Grüße aus derzeit Port Angeles ....

Udo

Itchywheels
LKW-Fotografierer
Beiträge: 122
Registriert: 2017-05-10 19:09:30

Re: Alaska - wohin?

#15 Beitrag von Itchywheels » 2018-07-22 22:27:43

Wenn es irgendwie geht, dann fahrt unbedingt den Hatcher Pass.

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
seppr
Kampfschrauber
Beiträge: 557
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Alaska - wohin?

#16 Beitrag von seppr » 2018-07-23 15:00:17

Selber war ich noch nicht jenseits des Atlantik und kann nur auf Berichte anderer Reisender verweisen. Über Alaska (und USA im allgemeinen) sind durchaus auch kritische Beschreibungen angemessen. Die Berichte von Wombi sind mir zu freundlich und verständnisvoll.

Deshalb der Link zu einem Schweizer Ehepaar, die über den Denali-Nationalpark und über Alaska sehr kritische Kommentare abgeben.
https://www.pepamobil.ch/reiseberichte/2014-usa-kanada/
Und viele dieser Punkte findet man mit ähnlichen Worten auch bei anderen Reiseberichten. Deshalb meine Meinung aus Europa: Wird schon stimmen so. Das haben ja schon Asterix und Obelix festgestellt: Die spinnen, die Amerikaner.

Sepp

Benutzeravatar
Willy16
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2018-01-29 14:21:17

Re: Alaska - wohin?

#17 Beitrag von Willy16 » 2018-07-23 15:19:33

Hallo aus dem Herzen der Vulkaneifel,


Denali - Wonderlake absolutes Muss.

Chena Hot Springs
North Pole Santa Claus House

Fairbanks Flugzeugrestaurant

WAS NUR 2 WOCHEN?

Dafür braucht man Jahre


viele Grüße


Willy

Benutzeravatar
Willy16
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2018-01-29 14:21:17

Re: Alaska - wohin?

#18 Beitrag von Willy16 » 2018-07-23 15:47:17

Vergessen


Anchorage raus zum fischen und Wale Watching natürlich.

Es gibt einige Stellen wo man für ein paar Dollar selbst Gold waschen darf.
Ein Eimer Material ne WaschPfanne und los.
Unvergesslich


YUKON River egal wo, nur geil.

Raus zum Polarkreis Richtung Prudhoe Bay, Deadhorse usw.

Da wo die Öl Pipelines laufen.

Unzählige Elche unterwegs, aber ACHTUNG mit den Elchen.
Wenn die plötzlich auf die Strasse kommen und ihr nur nen PickUp habt, besser runter von der Strasse, egal wie tief der Graben ist.

Wenn Du dem Elch die Beine wegfährst kommen da so bis zu 800Kg Kilo durch die Scheibe, das kann man nur schwer überleben.

Nirgendwo in den USA sind die Menschen freundlicher.

Nach einem Elch ausweichen ab in den Tiefschnee so ca. 8 m tiefe Böschung haben wir etliche Amerikaner mit Ketten und Gurten usw geholfen und mich stundenlang da raus geholt.
Ich wollte mich erkenntlich zeigen und zum Essen einladen usw., da sagte mir einer der Männer: Hier gibt es keine Oberflächlichkeit, wenn wir Menschen hier nicht zusammenhalten dann sterben wir.

Stative mit Verfolger mitnehmen, AURORA BOREALIS ist einfach Hamma.


Das reicht , da kann man Tage lang schwärmen.


Willy

Benutzeravatar
Puffi
Schrauber
Beiträge: 319
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Alaska - wohin?

#19 Beitrag von Puffi » 2018-07-23 16:04:41

seppr hat geschrieben:
2018-07-23 15:00:17
Selber war ich noch nicht jenseits des Atlantik und kann nur auf Berichte anderer Reisender verweisen. Über Alaska (und USA im allgemeinen) sind durchaus auch kritische Beschreibungen angemessen. Die Berichte von Wombi sind mir zu freundlich und verständnisvoll.

Deshalb der Link zu einem Schweizer Ehepaar, die über den Denali-Nationalpark und über Alaska sehr kritische Kommentare abgeben.
https://www.pepamobil.ch/reiseberichte/2014-usa-kanada/
Und viele dieser Punkte findet man mit ähnlichen Worten auch bei anderen Reiseberichten. Deshalb meine Meinung aus Europa: Wird schon stimmen so. Das haben ja schon Asterix und Obelix festgestellt: Die spinnen, die Amerikaner.

Sepp
Hallo Sepp,
wir haben Nord- Mittel- und Südamerika ausgiebig gemacht und gesehen. Alaska, Kanada und die USA inkl. der Menschen und Landschaften sind sensationell. Man muß sich aber selbst öffnen bzw. auch offen sein. Auch wir hatten im Vorfeld so unsere negativen Vorstellungen die nach den gemachten Erfahrungen einfach nicht gestimmt haben.

Ein Wort Zu den Schweizern ( Pepamobil ); Man sollte die Leute und Ihre Denkweise persönlich kennen und nicht den Inhalt eines Links zitieren. Wir können uns ein Urteil erlauben.... und sagen Alaska ist super und lohnt sich.

In der Tat ist der Denali für einen Kurztrip in der Hauptsaison ungeeignet. Er ist überreguliert und verliert dadurch seinen Reiz. Allerdings gibt es genügend andere tolle Ziele und Möglichkeiten in Alaska.

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
greenhorn
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2006-11-16 19:55:57
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

Re: Alaska - wohin?

#20 Beitrag von greenhorn » 2018-07-24 10:42:18

Wenn jemand WIRKLICH wissen will, wie's mit dem Wetter in Alaska steht, muss er nur www.wetteronline.de, dort Anchorage und die 16-Tage-Prognose aufrufen. Die Monsunwetterlage im August (ähnlich verregnet waren in diesem Jahr auch Juni und Juli) beschert der letzten US-Provinz fast immer Regen und tiefhängende Wolken. Wir sind nach 16 Tagen u.a. auch wegen des Wetters abgereist. Den Denali, den Großen, haben wir nicht zu Gesicht bekommen, hatten zudem keine Lust, uns den Busladungen von Menschen durch den NP anzuschließen.

Thomas

Benutzeravatar
seppr
Kampfschrauber
Beiträge: 557
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Alaska - wohin?

#21 Beitrag von seppr » 2018-07-24 11:14:58

Hallo Puffi

Ich habe schon mitbekommen, dass die mir persönlich nicht bekannten beiden Schweizer an einigen hier im Forum, speziell an Wombi angeeckt sind und persönliche Fehden laufen. Den Wahrheitsgehalt ihrer Schilderungen kann ich nicht überprüfen. Aber dass sie Zusammenhänge frei erfinden kann ich kaum glauben.

Die Sache mit den Jägern auf ihnen Quads und dem leer geschossenen Wald habe ich schon an anderer Stelle gelesen. Deshalb mein Verdacht: Wird wohl schon so stimmen. Freilich ist das in Südeuropa nicht anders, lokale Jäger haben überall wenig Verständnis für Einschränkungen.

Ich kenne übrigens auch ein paar Amerikaner, die hier in Bayern leben: Alles sehr nette, sogar gebildete Menschen. Sagt das was über die Leute im Land aus ?

Aber Du hast auf jeden Fall Recht damit, dass einem Vorurteile nichts nutzen und nur blockieren, wenn man in das Land reisen will.

Sepp

Benutzeravatar
Willy16
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2018-01-29 14:21:17

Re: Alaska - wohin?

#22 Beitrag von Willy16 » 2018-07-24 19:17:05

Alaska ist einfach der Hammer.

Für mich ein Muss und am besten länger oder zwei mal.

Frühling so im Mai und im Winter so Januar bis Februar.


Am besten von Dezember bin Ende Mai bleiben.


Achtung es wird irre kalt


Willy

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19660
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Alaska - wohin?

#23 Beitrag von Ulf H » 2018-07-24 19:30:06

... wie kalt ist irre kalt? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 1690
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Münsterland / Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

Re: Alaska - wohin?

#24 Beitrag von SvenS » 2018-07-24 21:57:15

Ich fand Alaska unbeschreiblich schön und die Menschen dort sehr freundlich und hilfsbereit.
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Benutzeravatar
u1550
LKW-Fotografierer
Beiträge: 124
Registriert: 2007-10-27 20:54:57

Re: Alaska - wohin?

#25 Beitrag von u1550 » 2018-08-09 19:21:36

Hallo zusammen,

Melde mich zurück.
Also: nachträglich nochmals herzlichen Danke für die Vorschläge.
Bilder kommen demnächst.
Erstmal Jetlag ausbügeln.. 10h sind schon happig. Wir sind um 17:00 MESZ wieder in MUC angekommen. Die innere Uhr sagte 07:00 Uhr: Alaska Daylight Time (AKDT)

Zum Wetter:
vom 15.07. bis 04.08. nur Sonne und ein paar wenige Wolken, mal abgesehen von dem Regenschauer bei der Ankunft in Dawson(Yukon). Eine viertel Stunde später war keine Wolke mehr am Himmel.

Was hat nicht geklappt:
* kein Grizzly auf dem Highway (allerdings Schwarzbär, Carribu, Elch)
* Denali: nur den unteren Teil, allerdings haben Wir die Spitze dann noch im Rückspiegel oberhalb der Wolken gesehen..

Unser Programm:
* 17.07.2018: 2 Tage Brooks Lodge - grandios!
Die Wasserflugzeuge sind erstaunlich unspektakulär. So eine DHC Beaver BJ53 setzt so weich auf, dass man es nicht spürt.
* Tagestrip im Prince-William-Sound: Anzahl der Passagiere: nur wir zwei. Tufted Puffins und Seaotters aus der Nähe. (Gletscher haben wir links liegen lassen, die kennen wir schon aus Island, Grönland, Spitzbergen, um nur die Nordhalbkugel zu erwähnen)
* Pickup-Camper (Ford F350) mit 10,6 miles per gallon:
* Seward (Sea life center ist eine Frechheit. 25$ pP, wir waren nach 20min durch.)
* Eklutna Lake
* Hatcher Pass
* Denali Viewpoint South (Da waren dann die Wolken zu viel für die Spitze. Die Park-Tourismus-Maschinerie haben wir uns gespart.)
Kurz vor dem Denali-Highway konnten wir dann doch noch die Spitze über den Wolken sehen.
* Denali-Highway
* Delta Junction
* Tok
* Top-Of-The-World Highway
* Dawson City am Klondike/Yukon (der Midnight Dome Viewpoint ist gigantisch)
* 100 miles den Dempster Highway und zurück (Hatten auf Tier gehofft. Hätten wir uns sparen können)
* Klondike-Highway (verdammt langweilige Strecke)
* Emerald lake bei Carcross, Yukon (Habe ich erwähnt, dass meine Bessere Hälfte malerische Seen und Spiegelungen liebt?)
* zurück nach Tok über den Alaska Highway
* Wrangell-St.-Elias-Nationalpark -> McCarthy (Elende Dirt Road, aber lohnt sich, wenn das Wetter passt!!)
* zurück nach Anchorage
* 07.08.2018: Heimflug

Mehr ging in der Zeit einfach nicht!

Erinnert mich, dass ich Bilder nachliefere ...

Gruß Richard
Wer nicht spinnt, ist nicht normal.

Antworten