Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
TN360
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2016-11-20 19:48:52
Kontaktdaten:

Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#1 Beitrag von TN360 » 2018-06-20 7:47:01

Hallo Zusammen,

wir sind gerade in Kirgisistan und Richtung Wladiwostok unterwegs. Leider haben wir uns mit unserer Zusatzluftfederung ein Problem aufgehalst, dass hier unterwegs größer ist als gedacht. (https://travelnotes360.com/…/fahrwerkso ... g-fuer-ein…/) Wir suchen eine Fachwerkstatt für Blattfedern, die solche anfertigen kann und die Befestigung der Anschlagsgummies instandsetzen kann. Wir müssen die hinteren Blattfedern so verstärken, dass die Luftbälge nicht mehr notwendig sind.
Kennt zufälligerweise jemand, der jemanden kennt, der so eine Top-Werkstatt kennt. Wir sprechen leider kein russisch und benötigen auch noch eine Werkstatt in der englisch oder deutsch gesprochen wird.

Viele Grüße aus Kirgisistan

Alex
Alex

mit einem MB1120AF auf Reisen www.travelnotes360.com

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#2 Beitrag von schmidti » 2018-06-20 14:25:39

Vielleicht kannst du ja bei einer der beiden Werkstätten anklopfen, sind beides keine Blattfederfachwerkstätten aber vielleicht weiß da jemand was.

Marco und Ananda waren mit ihrem Unimog in Bishkek bei Asia motors in Bishkek (42.855094, 74.642745) Wir waren zweimal in Osh bei Vladimir. Das Team hat einen guten Job gemacht und einige Schweißarbeiten für uns erledigt (40.51176, 72.80203).

Viel Erfolg!
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Benutzeravatar
TN360
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2016-11-20 19:48:52
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#3 Beitrag von TN360 » 2018-06-24 5:22:24

schmidti hat geschrieben:
2018-06-20 14:25:39
Vielleicht kannst du ja bei einer der beiden Werkstätten anklopfen, sind beides keine Blattfederfachwerkstätten aber vielleicht weiß da jemand was.

Marco und Ananda waren mit ihrem Unimog in Bishkek bei Asia motors in Bishkek (42.855094, 74.642745) Wir waren zweimal in Osh bei Vladimir. Das Team hat einen guten Job gemacht und einige Schweißarbeiten für uns erledigt (40.51176, 72.80203).

Viel Erfolg!
Hallo Bernd,
vielen Dank für den Tip! Bei Asia - Motors waren wir bereits, die vertreten hier offiziell Mercedes. Aber leider kennen die sich nicht mit LKW aus, sind auf PKW spezialisiert und kannten nicht mal den Autobazar.

Wir sind auch noch nicht in Not (haben noch zwei Ersatz-Bälge dabei), wir suchen eine echte Fachwerkstatt, damit uns nicht das gleiche wieder passiert. Wir wünschen wieder viel Sonne fürs Herz und Gemüt.

Viele Grüße aus Kirgisistan

Alex
Alex

mit einem MB1120AF auf Reisen www.travelnotes360.com

Benutzeravatar
Pele
Überholer
Beiträge: 282
Registriert: 2006-10-05 10:21:18
Wohnort: am schönen Niederrhein

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#4 Beitrag von Pele » 2018-06-24 8:24:31

Hallo,

wir hatten mit unseren Federn auf dieser Tour auch reichlich Probleme. Reparaturen wurden von LKW Werkstätten ausgeführt und wir haben uns redlich bemüht eine Fachwerkstatt oder Facharbeit zu finden, aber letztendlich war alles nur provisorisch und musste in Deutschland neu gemacht werden. Ich vermute sie arbeiten einfach nicht so wie wir es uns vorstellen; von der Idee würde ich Abstand nehmen und vor Ort provisorisch reparieren lassen und später, wenn man wieder die eigene Sprache spricht, neu machen lassen.

Dennoch viel Erfolg und in jedem Fall eine gute Weiterreise

Peter

Benutzeravatar
TN360
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2016-11-20 19:48:52
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#5 Beitrag von TN360 » 2018-06-26 18:26:35

Pele hat geschrieben:
2018-06-24 8:24:31
Hallo,

wir hatten mit unseren Federn auf dieser Tour auch reichlich Probleme. Reparaturen wurden von LKW Werkstätten ausgeführt und wir haben uns redlich bemüht eine Fachwerkstatt oder Facharbeit zu finden, aber letztendlich war alles nur provisorisch und musste in Deutschland neu gemacht werden. Ich vermute sie arbeiten einfach nicht so wie wir es uns vorstellen; von der Idee würde ich Abstand nehmen und vor Ort provisorisch reparieren lassen und später, wenn man wieder die eigene Sprache spricht, neu machen lassen.

Dennoch viel Erfolg und in jedem Fall eine gute Weiterreise

Peter
Hallo Peter,
vielen Dank für Deine Antwort. Wir sind gerade in Kirgisistan und langsam auf dem Weg nach Australien. Deutschland steht da erstmal nicht auf den Plan. Deine Erfahrung haben wir bisher geteilt und suchen keine provisorische Lösung sondern eine Fachwerkstatt mit Verstand. Ich gebe einfach nicht auf und werde schon was finden.

Viele Grüße

Alex
Alex

mit einem MB1120AF auf Reisen www.travelnotes360.com

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 5485
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#6 Beitrag von lura » 2018-06-26 19:08:24

Viel Erfolg beim sucheB, aber das wird nicht leicht.
Ich hab dann ein Taxi gechartert, dem erklärt was ich brauche und ihn machen lassen. Er konnte perfekt mit dem einheimischen sprechen und kannte einen Haufen Leute.
Wäre es nicht auch eine Möglichkeit noch ein paar Luftbälge nachschicken zu lassen? So schwer sind die ja nicht.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
TN360
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2016-11-20 19:48:52
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#7 Beitrag von TN360 » 2018-06-27 4:05:11

lura hat geschrieben:
2018-06-26 19:08:24
Viel Erfolg beim sucheB, aber das wird nicht leicht.
Ich hab dann ein Taxi gechartert, dem erklärt was ich brauche und ihn machen lassen. Er konnte perfekt mit dem einheimischen sprechen und kannte einen Haufen Leute.
Wäre es nicht auch eine Möglichkeit noch ein paar Luftbälge nachschicken zu lassen? So schwer sind die ja nicht.
Hi,
vielen Dank für den Tip, wir haben noch zwei Luftbälge als Ersatz dabei. Wir sind also nicht in Not, sondern suchen eine Fachwerkstatt, die was von Federn versteht.

Viele Grüße

Alex
Alex

mit einem MB1120AF auf Reisen www.travelnotes360.com

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3256
Registriert: 2006-10-04 10:33:54
Wohnort: Donnstetten, Schwäbische Alb

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#8 Beitrag von Tomduly » 2018-06-27 7:13:05

Moin!

Habt Ihr denn schon mal Urdachenforschung betrieben, warum die Bälge nach so kurzer Zeit durchscheuern? Im Güterverkehr halten die Bälge an anderen Fahrzeugen doch deutlich länger. Ich hätte die untere der beiden Inbus-Senkkopf(?)-Schrauben (hier und hier zu sehen). Mir scheint, dass die Schrauben nicht völlig eingesenkt worden sind und der Schraubenrand etwas aus dem Rahmen heraussteht und sich die Scheuerstelle dran entwickelt, dann schleichend Luftverlust eintritt und der dadurch "breitere" Gummibalg dann flächig am Rahmen reibt. Dazu passt m.E. auch die Lage der eigentlichen durchgescheuerten Stelle (die ja relativ klein ist) am Gummibalg (hier zu sehen).
Grundsätzlich halte ich es für ungünstig, in diesem Bauraum überhaupt Schrauben zu montieren - ist das ab Werk so? Der Gummibalg sollte beim Betrieb eigentlich seitlich garnirgends berühren, denn auf permanente Scheuerbelastung ist er nicht ausgelegt. Da es noch andere blanke Stellen um die Bälge herum gibt, passt da entweder der Balg nicht in diese "Einhausung", wird im Betrieb zu "breit" (dynamische Belastung zu hoch oder tatsächlicher Betriebsdruck zu niedrig?) oder es gibt aufgrund einer anderen Ursache eine Art seitliches Spiel zwischen Achse und Rahmen (Verspannung, Verwindung, Versatz).
Nach meinem Verständnis müsste der Balg seitlich komplett berührungsfrei laufen können, um überhaupt länger zu halten.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
Pele
Überholer
Beiträge: 282
Registriert: 2006-10-05 10:21:18
Wohnort: am schönen Niederrhein

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#9 Beitrag von Pele » 2018-06-27 9:11:16

Na ja, alles schön und gut... aber das kann man doch nicht in Zentralasien ändern lassen; vor allem auch nicht, wenn man die Sprache kaum beherrscht.

Wir waren vor paar Jahren mit Dolmetscher unterwegs und bekamen noch nicht einmal annähernd das so repariert wie wir es uns vorstellten oder unserem Verständnis entspricht.

Liebe Grüße

Peter

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2954
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#10 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2018-06-27 11:08:35

Nach meinem Verständnis müsste der Balg seitlich komplett berührungsfrei laufen können, um überhaupt länger zu halten.

so sollte es sein!


und selbst wenn dem so ist sind Luftbälger zweite Wahl im Gelände,gerade Wellblech lässt die Bälger schnell heiß werden.
Aber wers haben will immer gerne.Die Bälger sind in dem Fall ja nicht die Federn komplett ersetzend also keine Katastrophe zur weiterreise.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 5485
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#11 Beitrag von lura » 2018-06-28 23:41:18

Hab noch mal den Link verfolgt, ja scheuern killt schon jeden Fahrradschlauch auf Dauer.
Euer Lkw hat 2 Probleme: falsche Druckluftscläuche und zu dicke Luftbälge.
Die Luftleitingen wird es vielleicht überall geben, bei den Federbälgen würde ich bei http://www.airsprings.de/produktinforma ... tbalg.html
Mal nach Ersatz mit geringerem Durchmesser schauen. Nach 30 Tkm ist die Konstruktion ja nicht grundsätzlich falsch, auch wenn Euer Vertrauen in diese Technik verständlicherweise unter Null liegt und es Viel Ärger gegeben hat. Aus meiner Sicht unnötiger Ärger, weil wohl falsches Material verbaut wurde
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
TN360
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2016-11-20 19:48:52
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#12 Beitrag von TN360 » 2018-07-02 5:24:05

Flammkuchenklaus hat geschrieben:
2018-06-27 11:08:35
Nach meinem Verständnis müsste der Balg seitlich komplett berührungsfrei laufen können, um überhaupt länger zu halten.

so sollte es sein!


und selbst wenn dem so ist sind Luftbälger zweite Wahl im Gelände,gerade Wellblech lässt die Bälger schnell heiß werden.
Aber wers haben will immer gerne.Die Bälger sind in dem Fall ja nicht die Federn komplett ersetzend also keine Katastrophe zur weiterreise.
? Also kennst Du keine Werkstatt in Zentral-Asien, oder?
Alex

mit einem MB1120AF auf Reisen www.travelnotes360.com

Benutzeravatar
TN360
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2016-11-20 19:48:52
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#13 Beitrag von TN360 » 2018-07-02 5:31:54

lura hat geschrieben:
2018-06-28 23:41:18
Hab noch mal den Link verfolgt, ja scheuern killt schon jeden Fahrradschlauch auf Dauer.
Euer Lkw hat 2 Probleme: falsche Druckluftscläuche und zu dicke Luftbälge.
Die Luftleitingen wird es vielleicht überall geben, bei den Federbälgen würde ich bei http://www.airsprings.de/produktinforma ... tbalg.html
Mal nach Ersatz mit geringerem Durchmesser schauen. Nach 30 Tkm ist die Konstruktion ja nicht grundsätzlich falsch, auch wenn Euer Vertrauen in diese Technik verständlicherweise unter Null liegt und es Viel Ärger gegeben hat. Aus meiner Sicht unnötiger Ärger, weil wohl falsches Material verbaut wurde
Die Probleme sind uns doch bewußt, auch dass es nur falsch konstruiert wurde, so habe ich es geschrieben. Auch habe ich bereits geschrieben, dass die Traglast der Luftbälge von ihrer Größe abhängen und die kleinst möglichen/stärksten verbaut sind.

Was wir brauchen ist eine Werkstatt, die unsere Blattfedern fachlich korrekt verstärkt, damit die Luftfederbälge überflüssig werden.

Viele Grüße

Alex
Alex

mit einem MB1120AF auf Reisen www.travelnotes360.com

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2300
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#14 Beitrag von advi » 2018-07-02 9:21:49

Wenn das deutschsprachige Forum nicht helfen kann, welche englisch oder besser russischsprachige Foren habt Ihr befragt?
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Meine Gedanken zu wie viel Expeditionsmobil ist nötig http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=75381

Schnecke
Selbstlenker
Beiträge: 184
Registriert: 2008-12-05 9:28:03
Wohnort: Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#15 Beitrag von Schnecke » 2018-07-02 9:31:47

Könnt Ihr nicht über/bei Mercedes bestellen? Teuer? Wahrscheinlich. Zusätzliche Blattfedern irgendwo nachfertigen lassen, stelle ich mir wenig lustig vor. Ob das dann sauber federt und halbwegs passend zum Gewicht ist? Anschlagpuffer wieder montieren? Sorry, aber das wäre mit zuviel hätte, wenn und aber. Bestellt Euch doch noch ein paar Bälge und weiterin gute Fahrt.

Ciao Ralf

Benutzeravatar
stahlroth
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2015-10-11 10:50:15
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#16 Beitrag von stahlroth » 2018-07-02 16:27:30

Hallo,

wahrscheinlich ist Almaty die bessere Anlaufstelle. Marco + Ananda haben hier 43.36947, 76.94946 ihren Motor überholen lassen. Die Werkstatt macht einen sehr guten Eindruck. Vielleicht können die Euch Ansprechpartner geben.

Gruß
Heidi

www.stahlroth.com

Benutzeravatar
TN360
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2016-11-20 19:48:52
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#17 Beitrag von TN360 » 2018-07-04 10:49:54

stahlroth hat geschrieben:
2018-07-02 16:27:30
Hallo,

wahrscheinlich ist Almaty die bessere Anlaufstelle. Marco + Ananda haben hier 43.36947, 76.94946 ihren Motor überholen lassen. Die Werkstatt macht einen sehr guten Eindruck. Vielleicht können die Euch Ansprechpartner geben.

Gruß
Heidi

www.stahlroth.com
Vielen Dank Heidi,

ein Kontaktdaten oder Name der Firma währe toll. Unter den Koordinaten, konnte ich so keine Firma ausfindig machen. Werden aber dort vorbei fahren und mal nachfragen.

Viele Grüße

Alex
Alex

mit einem MB1120AF auf Reisen www.travelnotes360.com

Benutzeravatar
Tomduly
abgefahren
Beiträge: 3256
Registriert: 2006-10-04 10:33:54
Wohnort: Donnstetten, Schwäbische Alb

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#18 Beitrag von Tomduly » 2018-07-04 14:27:24

Moin!
TN360 hat geschrieben:
2018-07-04 10:49:54
ein Kontaktdaten oder Name der Firma währe toll. Unter den Koordinaten, konnte ich so keine Firma ausfindig machen. Werden aber dort vorbei fahren und mal nachfragen.
Google Maps findet mit den Koordinaten dort eine Tankstelle "V-oil" und auf dem Satellitenbild sieht das durchaus nach Werkstatt aus. Klickt man auf das Tankstellen-Icon bekommt man auch ein paar Fotos (v.a. vom grünen Einfahrtstor).

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
Bernhard_h
Schlammschipper
Beiträge: 490
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#19 Beitrag von Bernhard_h » 2018-07-04 20:16:30

das verlinkte Bild zeigt die MAN Niederlassung in Almaty auf dessen Gelände es aber auch eine MB Niederlassung gibt. Ich habe dort 2014 einen neuen Startermotor und Ölservice machen lassen. An dem Tor fährt man schnell vorbei da es von aussen sehr unscheinbar aussieht und eigentlich immer geschlossen ist. Es gibt aber einen Pförtner den man ansprechen muss. Super Bedienung und preisgünstig. Der Meister der uns damals betreut hat war lange in den Niederlanden tätig und hat ein gutes Deutsch gesprochen.

Bernhard

Benutzeravatar
stahlroth
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2015-10-11 10:50:15
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#20 Beitrag von stahlroth » 2018-07-05 16:38:23

Hallo Alex,

habe leider nur die Koordinaten. Einfach vorbeifahren. Die Einfahrt kann man wirklich leicht übersehen. Aber, wenn man vom Zentrum kommt, ist davor auf der rechten Seite ein Supermarkt/Einkaufszentrum, daran kann man sich ganz gut orientieren.

Gruß
Heidi

Benutzeravatar
TN360
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2016-11-20 19:48:52
Kontaktdaten:

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#21 Beitrag von TN360 » 2018-07-05 16:39:43

stahlroth hat geschrieben:
2018-07-05 16:38:23
Hallo Alex,

habe leider nur die Koordinaten. Einfach vorbeifahren. Die Einfahrt kann man wirklich leicht übersehen. Aber, wenn man vom Zentrum kommt, ist davor auf der rechten Seite ein Supermarkt/Einkaufszentrum, daran kann man sich ganz gut orientieren.

Gruß
Heidi
Vielen Dank Heidi, wir werden es versuchen.

Viele liebe Grüße

Alex
Alex

mit einem MB1120AF auf Reisen www.travelnotes360.com

Benutzeravatar
Wildcamper
neues Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 2017-09-26 21:57:13

Re: Blattfederfachwerkstatt in Zentral Asien gesucht!

#22 Beitrag von Wildcamper » 2018-08-13 13:46:28

Kurzes Update zu den Koordinaten: MAN und MB sind umgezogen, an ihrer Stelle sind da jetzt Iveco und Volvo. Die neue Werkstatt an alter Stelle war super hilfsbereit und freundlich.Die haben alle ein Lachen im Gesicht. Wir hatten ein Problem mit Luft in der Kraftstoffleitung, dass sie prompt an einem Nachmittag gelöst haben - samt Ersatzteilbeschaffung.

Antworten