Polen: Erfahrungen und Tips

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hippo
Überholer
Beiträge: 207
Registriert: 2017-09-19 19:30:13
Wohnort: Nettetal

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#61 Beitrag von Hippo » 2018-08-03 20:15:30

Wir sind gerade aus Polen zurück nach Deutschland und hier einen kurzen Überblick zur unserer Via Toll Box Rückgabe.
Sind über Stettin auf der E10 Richtung Deutschland gefahren. Kurz vor der Grenze rechts eine Orlen Tankstelle. Die nehmen die Box nicht zurück. Haben uns eine Orlen Tankstelle in Stettin genannt. Dann also 11 km zurück zu der Tankstelle. Dort wollte man uns die Kaution und das Guthaben nicht auszahlen, sondern nur überweisen. Wir hatten aber Bar bei der Einreise gezahlt. Dann haben sie uns eine Orlen Tankstelle auf der A6 kurz nach der Grenze Deutschland genannt. Also auf der A6 über die Grenze nach Deutschland, die nächste Abfahrt runter und wieder Richtung Polen. Hinter Grenze dann die Orlen Tankstelle. Dort war es dann kein Problem. Die nette Dame hat sich tausend Mal entschuldigt. Kann aber natürlich auch nichts dafür. Dann über Polen , ohne Via Toll Box zurück nach Deutschland.
Die ganze Aktion hat uns einen halben Tag und ca.70jm gekostet. Dann für ein Maut, die wir verbraucht haben, von 6,8Zloty.
Ich vermute Mal das viele gar nicht ihre Box abgeben und das Geld verschenken.
Viele Grüße von unterwegs
Jörg und Anja

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22385
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#62 Beitrag von Ulf H » 2018-08-03 20:54:57

... so iischt eees ... manchmal glaube ich, dass die Rückgabe extra erschwert wird um so den Kredit behalten zu können ... hab auch noch 3 Schachteln rumoxidieren ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Hippo
Überholer
Beiträge: 207
Registriert: 2017-09-19 19:30:13
Wohnort: Nettetal

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#63 Beitrag von Hippo » 2018-08-03 21:00:54

Es wäre ja auch zu einfach an der Grenze nach Deutschland ein Rückgabe zu ermöglichen. Für mich klingt das nach Schikane und versuchte Abzocke. Kannst ja mal rechnen. Pro Box 120Zloty Kaution und eventuell Guthaben Mal wieviel 1000 im Jahr die nicht zurück gehen.
Viele Grüße von unterwegs
Jörg und Anja

Benutzeravatar
Moggele
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2016-02-04 0:52:08
Wohnort: Augsburg

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#64 Beitrag von Moggele » 2018-08-04 22:25:42

Viatoll-Stationen werden in der APP angezeigt, die es von Viatoll gibt. Und trotzdem muss man dann wie wir letzte Woche in FF/Oder erst das Büro suchen. Dazu muss man auf einen kostenpflichtigen LKW-Hof fahren (3Zloty für eine Stunde) und vor dem Büro von Viatoll -wenn man es denn gefunden hat- eine Stunde warten, weil nur eine einzige Dame arbeitet. Die Box an der litauischen/polnischen Grenze kaufen ging schneller. Ich bin trotzdem froh, dass wir sie hatten, auch wenn wir am Ende nur ganze vier Zloty zahlen mussten, da wir über Land unterwegs waren.

Grüße
Chris

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#65 Beitrag von HolzwurmPeter » 2018-08-04 23:59:06

In FF/Oder haben wir auch auf dem Parkplatz gestanden...beim rausfahren haben wir dem Parkwächter erklärt das wir nur die Box abgeholt haben, daraufhin hat er uns ohne Gebühren durch gewunken.
Rückgabe ist direkt beim Zoll möglich. Dort ist eine Station. Die Dame hat sogar in Euro ausgezahlt.
Gruß Peter
Gruß Peter

Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5295
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#66 Beitrag von Garfield » 2018-08-05 1:56:36

Über unsere Erlebnisse mit Via Toll hab ich schon mal was geschrieben , deckt sich mit Euren Erlebnissen . Hier die Kurzform :Wir sind über Görlitz rein und raus und nur weil wir das gemacht haben hatten wir gesehen das die Service Stelle von Viatoll auf deutschem Boden ist im ex Zollabfertigungsbereich . Da wären wir nie drauf gekommen . Für uns wars das , noch mal so ein Schei.. brauch ich echt nicht .Tschechien war nur so nebenbei genauso chaotisch eigentlich noch schlimmer als Polen .

Garfield

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5295
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#67 Beitrag von Garfield » 2018-08-05 1:57:46

Über unsere Erlebnisse mit Via Toll hab ich schon mal was geschrieben , deckt sich mit Euren Erlebnissen . Hier die Kurzform :Wir sind über Görlitz rein und raus und nur weil wir das gemacht haben hatten wir gesehen das die Service Stelle von Viatoll auf deutschem Boden ist im ex Zollabfertigungsbereich . Da wären wir nie drauf gekommen . Für uns wars das , noch mal so ein Schei.. brauch ich echt nicht .Tschechien war nur so nebenbei genauso chaotisch eigentlich noch schlimmer als Polen .

Garfield

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1890
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#68 Beitrag von maxd » 2018-08-05 4:37:00

Ich hab 2x die Box auf dem
Postweg zurück geschickt und das Geld überwiesen bekommen. Jetzt ist mir der Heckmeck zu gross und ich hab die dritte Box behalten.

Brummer_65
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2018-06-21 16:25:46

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#69 Beitrag von Brummer_65 » 2018-08-07 13:14:17

In Polen gibt es mehrere schöne Kloster (zB Obra, Lond und andere) ich würde dir empfehlen ein paar Kloster zu besuchen, natürlich wenn du daran Interesse hat. Meine Mama war letztes Jahr in Warschau. Ihr hats da gefallen

Benutzeravatar
4x4_Kalle
infiziert
Beiträge: 44
Registriert: 2013-12-28 21:04:42
Wohnort: Breitscheid
Kontaktdaten:

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#70 Beitrag von 4x4_Kalle » 2018-08-08 12:37:47

Wir sind gerade erst wieder zurück von unserer Reise.

Unserer Erfahrungen kannst du hier nachlesen: https://t244.de/reisen/reisen-bibi-nils ... 8-estland/

Am meisten hat mich, auf unserer Tour, die Marienburg beeindruckt.
https://t244.de

Groschengrab
Überholer
Beiträge: 296
Registriert: 2014-02-07 14:24:23
Wohnort: Zwischen Hamburg und Lübeck

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#71 Beitrag von Groschengrab » 2018-08-12 9:55:17

Moin zusammen,

nach 2500km ist unsere Polenrundreise nun zu Ende gegangen.

Der Minimalverbrauch lag bei 17,3l/100km und der max. Verbrauch gestern auf der Rückfahrt auf der BAB 20 bei extremen Gegenwind bei 21,9l/100km.
Leider hatten wir eine Panne in Rewa, so dass wir es gerade noch zum Grundstück von Freunden geschafft haben:
Das Schaltgestänge war gebrochen, aber nach 10 min Ausbau und 10 min Schweissen, dank eines polnischen Freundes wieder repariert.

Neben den anderen Sehenswürdigkeiten habe ich auch ein paar Allradlaster festgehalten.
20180724_102115_resized.jpg
Bild

Bild

Bild

Bild

Wir sind von dem Land echt begeistert:

Die Leute sind nicht aufdringlich aber dennoch nett und hilfsbereit. Wir konnten keinerlei Abneigung uns gegenüber feststellen.

Landschaftlich total schön, aber eigentlich ein Touri Nepp ist der Bialowieca Nationalpark, dennoch hat sich die Reise gelohnt, weil wir auf dem Weg jede Menge schöne Ecken kennengelernt haben.

Auf freies Stehen haben wir zum Großteil verzichtet, obwohl dies sicherlich möglich gewesen wäre - gerade an der Ostsee gibt es noch viele kleine, ruhige und naturbelassene Campingplätze wo man zu viert für umgerechnet 14€/Nacht stehen kann.

Mit Hilfe der EU-Milliarden sind zumindest die großen Straßen- und Infrastrukturbauwerke neu oder instandgesetzt. Egal ob Straße, Brücke oder Spielplatz überall hat die EU gesponsert. Teilweise auch echt sinnlos wie z.B. Fußwege von nirgendwo nach nirgendwo mit echt tollem Pflaster.
Irgendwelche kleinen Straßen sind teilweise aber dennoch Sandpisten oder führen direkt durch die endlosen Wälder und erfordern Schrittgeschwindigkeit.

Insbesondere der Reiseführer von Dumont "Polens Norden" ist aus meiner Sicht dem Baedecker vorzuziehen, da nicht nur eine Auflistung von Dingen, sondern auch tolle Tourenvorschläge drinnen sind und auch abgelgene Regionen beschrieben sind.

Was hätten wir nicht gebraucht bis auf eine Ausnahme:
Allrad-Laster und MPT
Aber genau an der einen Stelle war es wieder sinnvoll.

Alles in allem ist Polen eine Reise wert.

Gruß,

Alex
Es ist niemals zu spät und selten zu früh.

Benutzeravatar
Kurzhauber
Überholer
Beiträge: 208
Registriert: 2006-10-04 21:48:35
Wohnort: Herford

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#72 Beitrag von Kurzhauber » 2018-08-13 10:06:39

Hallo,

wir sind gerade zurück von einer Tour durch die Slowakei (sehr empfehlenswert) und durch Südpolen.

ViaToll vorneweg: Kauf und Rückgabe <5min, kein Stress. App runterladen, Stationen in Karte einsehen. Einziges Problem bei unserem Mitfahren Nico; seine Anhängerhast bei Kurzhauber betrug 12t, dadurch fiel er in die Kategorie 42 statt 41 bei uns. Im Endeffekt genau dasselbe bezahlt.

Ansonsten: Ruhig, tolle Natur, unaufdringlich.

Campingplätze: empfehlenswert, je kleiner desto besser. Billig. Freies Stehen unproblematisch, in Nationalparks aber verboten und würde ich auch nicht erzwingen.

Must See:
- Krakau mindestens 2-3 Tage, Stellplatz ElCamp oder an der Weichselbrücke im selben Stadtteil, mit dem Rad oder Bus in die Stadt fahren. Schindlers Fabrik, Wawel Burg und Kathedrale,

- Salzbergwerk Wieliczka: der Hammer. Vorsicht bei Parken: je mehr der Wächter winkt, desto teurer. Wo kein Parkwächter und je weiter weg, desto billiger. Kann man auch übernachten.

- Ausschwitz: Eintritt bis 11:00 h morgens frei, danach nur mit "Educator" (man wollte wohl den Begriff Führer vermeiden). Parkplatz gebührenpflichtig, man kann übernachten wenn man es verträgt. Pflichtprogramm. Wer mir noch mal mit Pegida-Sprüchen kommt, erhält seitdem ich dort war ohne Vorwarnung eine entsprechende schmerzhafte Antwort.

- Zakopane: Lieblingsort der polnischen Inlandstouristen, recht überlaufen, aber nette Restaurants, Camping, Brauerei im Ort.

- Karpacz: Bergtourismus zur Schneekoppe (CZ), auch recht touristisch. Uns haben eher die Wanderwege gestört, die zum Teil befestigt sind und nciht angenehm zu gehen.

- Opole: Eintauchen ins Sudetenland, Schlesien, echte Schlemmerkultur mit Kuchen und Wurstwaren.


Das Fahren ist manchmal recht eng auf den Strassen, viele Bäume Vorsicht! Autobahnen sehr gut. Maut preiswert im Vergleich zu AU.

Einkaufen günstig für Lebensmittel, gute Supermärkte, Gemüse und Obst am Strassenrand.

Essen gehen: Bier zwischen 1 - 2 Euro der Halbe, Hauptgerichte 3 - 5 Euro. Küche ist immer sehr deftig, aber unsere Vegetarierin ist gut klargekommen mit Rote-Beete, Pierogie, Pilzen usw. Gute Käse.

Eintritte in Museen usw.: überraschend teuer im Vergleich zum Rest.

Diesel: ca. 1,15 €

Zahlungsmittel: EC mit Maestro überall, Kreditkarten, Handy. Die Polen sind erstaunt, wenn die Funk-Funktion der Karte nicht geht und diese durchgezogen werden muss mit PIN bzw. die Kreditkarte mit Unterschrift. Ansonst Zloty.

Reiseführer: der Womo-Führer Polen-Süd ist recht schwach. Kann man zuhause lassen. Die Promobil-App geht. Ansonsten einfach drauflosfahren. Tripadvisor unbrauchbar, da meistens Burger-Restaurant gut bewertet werden.

Ansonsten: man kann sich in Polen gut anschauen, wie eine unilaterale Gesellschaftspolitik mit national-katholischer Ausrichtung im Ergebnis aussieht. Vorsicht, ab jetzt persönliche Meinung! Nur einheimische Restaurants. Keine Fremden, ausser Touristen in Krakau. Keine Punks, Rocker, Hippies, Grüne, keine GBLT. Keine Alternative, keine Ränder. Keine Migranten. Kein Islam. Kein Sonstiges. Zumindest nicht öffentlich. Dafür Familie (patriarchalisch), mehr Kinder. Keine alten Leute im öffentlichen Leben, dafür reicht die Rente nicht. Optische und Gesinnungsmässige Gleichschaltung. Fremdsprachenkenntnisse eher gering. Die Qualifizierten und auf dem europäsichen Arbeitsmarkt gefragten Leute sind weg. Dadurch auch die Intelligenz und Welterfahrenheit. Polen entwickelt sich zum Handwerker-Entsendungsland, der Brain-Drain ist leider spürbar. Dazu kommt, dass Polen auch kein interessantes Land für internationale Entwicklung sein wird, denn man verdient kein Geld und ist auch nicht willkommen. Ich empfehle jedem mit der Sehnsucht nach einem sauberen deutschen Land einen kleinen Aufenthalt in Polen; er wird es wahrscheinlich nicht verstehen. Das Auto ist am wichtigsten. Fahrradfahrer sind Freiwild und unpolnisch.
Diesel and Dust

Benutzeravatar
nunu
infiziert
Beiträge: 79
Registriert: 2013-08-21 19:11:40
Kontaktdaten:

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#73 Beitrag von nunu » 2018-09-06 8:30:01

Hallo Zusammen,
Ich hät dam mal noch eine Frage an die Polen Reisenden.
Seid Ihr alle klein und leicht 😁? Wir fahren gerade in
Richtung Danzig und sehen viiiiele Begrenungen in Höhe und Gewicht. Schade denn wir wollten da hin 😁
Gibt es Karten , wo soetwas vermerkt ist, vor Ort ist blöd. Aber sonst ein super Land, und dann weiter in Richtung Osten.
Beste Grüße Olaf

Benutzeravatar
DerDicke
Selbstlenker
Beiträge: 168
Registriert: 2017-02-05 11:15:21
Wohnort: Landshut
Kontaktdaten:

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#74 Beitrag von DerDicke » 2018-09-06 10:43:06

Hallo Olaf, wir sind 3,45 m hoch und 7,49 t leicht... Wir hatten auf unserer ganzen Ostseeumrumdung kein Problem ausser mal ne Höhenbegrenzung bei nem Parkplatz.
In Danzig sind wir auf der Stadtautobahn (mautfrei) gefahren und auch da gab es keine Einschränkungen.
Aber wahrscheinlich bist Du höher und schwerer???
Viele Grüße
Michaela und Peter
https://exploring509.de
seit 14.06.17 im Laster :-)

Benutzeravatar
nunu
infiziert
Beiträge: 79
Registriert: 2013-08-21 19:11:40
Kontaktdaten:

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#75 Beitrag von nunu » 2018-09-06 11:04:20

Hallo Ihr,
Danke und ja, wir sind 9t und 3,70m 😁👍🏼
Gruß Olaf

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5295
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#76 Beitrag von Garfield » 2018-09-06 11:54:11

Wir mussten im Süden mehrfach umdrehen wegen Höhe u.Gewicht
3.5m 7,49to .

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1890
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#77 Beitrag von maxd » 2018-09-06 11:55:00

Mit 11t und 3.67m hatte ich auch keine sonderlichen PRoblemee. Fand Alleen in der Dunkelheit mit abbröckelnder Fahrbahnkante etwas zu aufregend für meinen Geschmack, aber ansonsten kein Thema.

—max

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1779
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#78 Beitrag von 2brownies » 2018-09-24 19:03:59

Unsere Erfahrungen:
Wir sind von der Ukraine kommend, Kreuz und quer durchs Land. Letzte Station war Szczecin und da sind wir auch über die Grenze.
An der Raststätte an A11 ( 53.338675, 14.423614), konnten wir auch unsere Box zurück geben. Hat ca fünf Minuten gedauert und lief wunderbar. Die Rückgabe macht man in der Orlen Tankstelle.
Wir sind in etwa 1700 km durch Polen gefahren und haben ehr wenig darauf geachtet, ob es eine Mautstraße ist oder nicht. Schlussendlich haben wir 133 PLN verbraucht.

Wir fanden das Land großartig und die Leute sehr nett bis nett.
Hut ab vor der erbrachten Leistung beim Wiederaufbau des Landes.

Grüße
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Fernreisender
Schrauber
Beiträge: 349
Registriert: 2009-12-24 1:35:10
Wohnort: Zwischen ZRH und W'thur
Kontaktdaten:

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#79 Beitrag von Fernreisender » 2020-06-17 13:41:44

Hat jemand aktuell Polen ohne Maut-Box mit Wohnmobil über 3.5 Tonnen bereist, geht das?

Mein Plan, im Navi aktuellste Karte installieren und Mautstrecken ausschliessen, mach ich immer wieder mal in diversen Ländern und nie Probleme gehabt.

Dank und Gruss, Andreas.

Benutzeravatar
uraljack
abgefahren
Beiträge: 1670
Registriert: 2010-03-31 21:21:49
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#80 Beitrag von uraljack » 2020-06-17 15:52:15

Als ich letztes Jahr auf meiner Rücktour von der Mongolei durch Polen gefahren bin, hatte ich die Via-Toll-Box. Allerdings habe ich mir diese vorher organisiert, da an der Grenze zu Litauen kein Büro von Via-Toll ist. Und zufällig war kurz nach der Grenze auf polnischer Seite eine Mautkontrolle, so ein Zufall!

Ich würde mir vorsichtshalber die Box holen, so viel kostet die Maut in Polen nicht, aber die Strafen sind horrend!

Ach ja, zum eigentlichen Thread-Thema: Mir hat es super in Polen gefallen, die Masurische Seenplatte und Danzig sind traumhaft und jede Reise wert!
:rock:
Grüße!

Jan

2019 - Deutschland - Finnland - Russland - Mongolei - Russland - Kasachstan - Russland - Lettland - Litauen - Polen - Deutschland

161 Tage und 23.470 km ... Ural - schöner kann man Diesel nicht verbrennen ...

Christian_S
Selbstlenker
Beiträge: 175
Registriert: 2020-04-16 20:05:23

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#81 Beitrag von Christian_S » 2020-06-17 16:48:24

Hallo,

kleiner Tip für Polen, an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten und fahrschulmäßig über die Bahnübergänge.
Manchmal stehen die Dorfpolizisten hinter der nächsten Scheune und warten.
Land & Leute sind auf jeden Fall eine Reise wert und meiner Meinung nach auch die Küche, ich stehe auf Hausmannskost :angel:
Viele Grüße
Christian

Iveco 90-16 THW

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1814
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#82 Beitrag von MUSKOLUS » 2020-06-17 16:59:48

Fernreisender hat geschrieben:
2020-06-17 13:41:44
Hat jemand aktuell Polen ohne Maut-Box mit Wohnmobil über 3.5 Tonnen bereist, geht das?
Hallo Namensvetter, das geht theoretisch, ist aber praktisch nicht zu empfehlen. Hast du dir das mautpflichtige Streckennetz angesehen?
Es passier ganz schnell, dass man sich verfährt und dann auf einer mautpflichtigen Stadtumgehung landet. Ich würde an deiner Stelle nach der Einreise die nächstmöglichste Distributionsstelle anfahren und eine Box besorgen. Nach Gebrauch bekommst du Deposit und nicht genutztes Guthaben zurück. Ich hatte auch mal den selben Plan wie du und habe teuer Lehrgeld bezahlt.
Andreas

Benutzeravatar
Fernreisender
Schrauber
Beiträge: 349
Registriert: 2009-12-24 1:35:10
Wohnort: Zwischen ZRH und W'thur
Kontaktdaten:

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#83 Beitrag von Fernreisender » 2020-08-16 9:40:38

Mein Versuch mit dem Garmin Dezl Camper 770 Polen mautfrei zu durchqueren ist fehlgeschlagen, ich habe mein Lehrgeld kurz vor der Ausreise bei Stettin bezahlen müssen, 3000 PLN / 750 EUR hat mich der Spass gekostet.

Das Navi kann die polnischen Mautstrassen korrekt vermeiden, wenn im Fahrzeugprofil auch die Tonnage korrekt hinterlegt ist, ich hatte blöderweise 3.4 Tonnen drin und nicht die 13 die das Fahrzeug wirklich schwer ist.

Wir wurden bereits kurz nach der Einreise aus CZ das erste mal automatisch fotografiert, das wird gemacht, wenn ein Fahrzeug über 3.5 Tonnen die Mautstelle passiert, aber keine Maut abgebucht werden kann.
Sobald ich die ersten Mautstellen festgestellt hatte habe ich die Einstellung im Fahrzeugprofil auf über 3.5 Tonnen geändert und danach keine Mautstelle mehr durchfahren.
Geändert habe ich die Einstellung auf der Rückfahrt irgendwo bei Slupsk weil ich keine vernünftige Strecke mehr berechnet bekommen habe.

Bei der Heimfahrt auf der E28 Richtung Stettin haben sie uns dann abgepasst weil wir dort mehrere Mautstellen durchfahren haben.

Es ist sowieso die Hölle ohne Maut, weil gewisse Strecken zum Teil nur mit 30-40 Kmh befahren werden können, so grottenschlecht sind die Strassen teilweise, auch die Alleen sind knackig weil viel zu schmal, die Bäume stehen viel zu nahe an der Strasse, LKW kreuzen ist dann nur im Schritttempo möglich.

Beste Grüsse, Andreas.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7438
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#84 Beitrag von Mark86 » 2020-08-16 10:07:41

Ich habe mitlerweile 3 so mehr oder weniger teure Kästchen an der Scheibe und kann das Theater nicht nachvollziehen.

Es mag Leute geben, die eine entsprechend gute Ortskunde haben, so dass sie sich in den Ländern ohne mautpflichtige Straßen bewegen können, ich nicht.
Ich habe auch in Polen meine Mautbox gekauft, die Gesamtkosten hielten sich ehrlich gesagt in Grenzen. Bei 21 Litern Dieselverbrauch fällt die Maut in Polen nicht so sehr ins Gewicht... Die Box gibts direkt hinter der Grenze, man kann sich online einloggen und mit Kreditkarte nachladen, Smartphone hat man heut zu Tage als Reisender eh und Internet ist in Polen sowieso besser als in Deutschland, also warum sollte man sich den Stress antun.

Es braucht nur irgend ne Baustelle oder Streckensperrung im Weg sein und wenn man die Blöde Box nicht hat, dann kann man die Umleitung nicht fahren weil man über ne mautpflichtige Straße umgeleitet wird und wenn dass dann noch eng ist gibt es teilweise keine Wendemöglichkeiten und dann steht man da und kann sich wieder irgendwelche pisselstraßen aussuchen, was dann grade gegen Abend, im Dunkeln, im Regen alles nichts mehr mit Urlaub zu tun hat...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

filz
Schlammschipper
Beiträge: 441
Registriert: 2019-04-12 8:14:19

Re: Polen: Erfahrungen und Tips

#85 Beitrag von filz » 2020-08-17 0:05:25

@Fernreisender: "Hat jemand aktuell Polen ohne Maut-Box mit Wohnmobil über 3.5 Tonnen bereist, geht das?"

Bin jetzt ca. 2 Wochen aus Polen zurück. Hatte im vorneherein auch Deinen Gedanken. Gebe Dir jedoch den Rat, eine Maut-Box zu kaufen. Du kommst so schnell mal auf eine "Mautstrasse". Dies muss keine Autobahn sein. Die Bussen sind nicht ohne!
Immer im Hinterkopf haben: "Ich darf auf keine Mautstrasse", wäre mir zuviel Stress. Rückgabe war gleich an der A4 kurz hinter der D-Grenze kein Problem. Event. Guthaben, sowie Kosten für die Box, wird auf die Kreditkarte überwiesen.
Keine Auszahlung in bar, wurde mir gesagt.

Grüsse
Sepp

Antworten