Schweinewiese Tarifa gesperrt

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1310
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Schweinewiese Tarifa gesperrt

#1 Beitrag von Sternwanderer » 2018-02-24 14:53:36

Die Schweinewiese in Tarifa wurde letztes Wochenende von der Polizei geräumt und am Montag rückten dann LKW und Baufahrzeuge an und brachten viele richtig große Steine. Der Platz ist nicht mehr zu befahren.
IMG_20180221_154806.jpg
IMG_20180221_153124.jpg
Dateianhänge
IMG_20180221_153131.jpg
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 660
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#2 Beitrag von mangusta » 2018-02-24 16:18:12

Sehr schade - das war immer unser erster Anlaufpunkt auf der Rückreise von Marokko - und wohin jetzt direkt am Meer mit Blick auf die Kitesurfer?

Gruß

Rolf

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1310
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#3 Beitrag von Sternwanderer » 2018-02-24 17:12:26

Als Ausweichplatz haben wir den Parkplatz an der Landebahn genommen. War jetzt natürlich recht voll. Der Strand ist für Spaziergänge aber auch recht nett.
IMG_20180222_100636.jpg
IMG_20180222_102118.jpg
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
Puffi
Schrauber
Beiträge: 329
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#4 Beitrag von Puffi » 2018-02-25 16:21:20

Die Regionen in Spanien beginnen zusehends große Plätze bzw. Ansammlungen zu schließen! Und das oftmals zu Recht wegen massiven Problemen und dauerhaftem Campingartigen Verhalten. Dies schadet all jenen die freistehen wollen und sich vernüftig verhalten ...

Vor kurzem wurde der Platz in Vera und alle Plätze um Pulpi geräumt. Für Roquetas de Mar gibt es eine neue Verordnung, Link: https://womo-iberico.de/reisen/1522-neu ... tas-de-mar

Die Region Murcia geht massiv vor, am Capo Cobe steht kein Fahrzeug mehr, die Ziegenwiese bei Mazzaron ist ja schon länger durch umpflügen und große Steine geschlossen.

Vor 2 Tagen wurde unser und andere Fahrzeuge und Kennzeichen in La Marina fotografiert und die Polizei war ständig unterwegs. Auch hier war leider wieder Campingartiges Verhalten ( Tisch und Stühle, Teppich, Wäsche waschen usw. ) wohl ausschlaggebend.

In Pulpi hatten viele Franzosen mit Wäsche waschen es irgendwann übertrieben und von einem Tag auf den anderen wurde das vorhandene Wasser abgestellt.

Ich sage voraus, wenn es so weitergeht werden bald die schon heute raren guten Plätze nicht mehr zur Verfügung stehen!

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
jonson
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4081
Registriert: 2007-05-07 18:40:32

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#5 Beitrag von jonson » 2018-02-25 17:39:01

Die Plätze entlang der Spanischen Küste werden sicherlich die nächsten Jahre sehr ausgedünnt... Ich habe dieses Jahr mit etlichen lokalen Entscheidungsträgern gesprochen... Was sich die Camper Fraktion oft herausnimmt, lässt einen nur noch kopfschütteln..Ich habe Plätze gesehen wo "Gartenbepflanzungen" angelegt worden sind... Unglaubliches verhalten beim Entsorgen ist extrem oft anzutreffen.. Wenn ich Spanier wäre, würde mir das auch nicht gefallen....
Wir waren diesen Winter keine einzige Nacht mehr an der Küste gestanden.. Spanien wird an der Küste zur nogo Area für Free Living Menschen..
Die ausufernden Apps machen Ihren Teil dazu, das langsam aber sicher alles verboten wird... Schade für das schöne Land... Auf zu neuen Ufern.. Ich habe einen neuen Weg eingeschlagen... Weit weg von den Kuschelcampern.. Die Welt ist weit...
Frei im Fahrzeug lebend. Unterwegs seit Oktober 1982
Instagramm ... jonsonglobetrotter

Benutzeravatar
patrik
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2011-06-09 13:54:52
Wohnort: Lütjenwestedt

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#6 Beitrag von patrik » 2018-02-25 20:52:22

Ich habe im Dezember dort auch noch gestanden, war ein schönes Plätzchen. Habe mir auf dem Hinweg allerdings diesmal viel Zeit gelassen und das spanische Innenland mal näher angeschaut, muss wirklich sagen, da gibt es feine Plätzchen an den Stauseen und man wird dort in Ruhe gelassen, selbst Guardia Civil kam jeden Tag vorbei und haben freundlich gegrüßt.
Ich brauche diese Ansammlung auch nicht, aber es waren natürlich immer schöne Spots, an den man nette liebe Leute kennen gelernt hat.

Benutzeravatar
814DA
süchtig
Beiträge: 607
Registriert: 2006-10-03 13:50:44
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#7 Beitrag von 814DA » 2018-02-25 23:03:30

Moin,

wir waren im September auch für eine Nacht da und fanden es schon cool, die Surfer zu beobachten.

Was passiert denn jetzt mit den Surfern? Kommen die da auch nicht mehr hin, oder haben die Zugang über

die Bar?

Thomas
...........und Bielefeld gibt es doch!!!!!!!!!!!!



http://www.australienauszeit.wordpress.com/

jumper2004
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2010-09-27 12:21:41

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#8 Beitrag von jumper2004 » 2018-02-26 20:32:33

Fakt ist das hier im Augenblick nicht von staatlicher Seite geräumt wird (obwohl das bei den oftmals anzutreffenden Zuständen sogar verständlich gewesen wäre), sondern der Besitzer des Grundstücks dort Parkplätze (angeblich mit Höhenbegrenzung) und eine Strand Bar baut.
Ans Wasser kommt man über die Düne (da stehen auch einige) und Parkplatz Tangana & Mistral Club, dort bleibt man aber nicht mit dem Bus stehen.
Alternative ist die Landebahn - da wird`s aber jetzt richtig eng werden und der Parkplatz am Fußballstadion (darf man aber nicht mit Campern stehen)
Gibt dort einige schöne Plätze zum kiten (je nach Windrichtung) das war einer davon - schade.

Benutzeravatar
keine-eile
Schrauber
Beiträge: 301
Registriert: 2009-04-20 11:56:19
Wohnort: HB
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#9 Beitrag von keine-eile » 2018-02-27 19:43:16

jonson hat geschrieben:Ich habe Plätze gesehen wo "Gartenbepflanzungen" angelegt worden sind... Unglaubliches verhalten beim Entsorgen ist extrem oft anzutreffen.. Wenn ich Spanier wäre, würde mir das auch nicht gefallen....
Was ist schlecht an Gartenbepflanzungen? Land-Art ? Ich weiss nicht recht. Gerade die spanische Mitelmeerküste ist komplett zubetoniert. Dem Massentourismus geopfert, mit all seinen negtiven folgen. (Wasserknappheit, Müll, Lärm, Verkehr, Lebensraum für Tiere, Menschen, Pflanzen). Ganze Landstriche verschwinden unter Plasik! (Gewächshäuser). Das Mittelmeer ist leergefischt. Und die "Gartenbepflanzung", einiger weniger ist ein riesen Problem für ein ganzes Land?

Wie jumper2004 schreibt, geht es auch bei der Schweinewiese möglicherweise mal wieder um Tourismus, um den Profit einzelner. Schade drum. Aber es wird nicht das Ende sein. In einer hoch effizienten Welt, die ausschliesslich auf Profit aus ist, bleibt halt kein Platz für Individualisten. Aber die "Schuld" haben nicht nur die "Gartenanleger" oder die "Klo in die Büsche kipper". Schuld haben Wir alle miteinander. Ob der "gutcamper", der "Overlander", "Free liver" oder der "Hippi" usw.... Auch, und grade der ach so gute und gewollte Pauschalreisende trägt viel dazu bei, das die Welt für individualisten immer weniger Platz bietet!

:frust:
oLAF
Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen www.keine-eile.de

sri-lanka
Schlammschipper
Beiträge: 464
Registriert: 2015-04-01 16:05:08

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#10 Beitrag von sri-lanka » 2018-02-27 20:43:40

keine-eile hat geschrieben:
jonson hat geschrieben:Ich habe Plätze gesehen wo "Gartenbepflanzungen" angelegt worden sind... Unglaubliches verhalten beim Entsorgen ist extrem oft anzutreffen.. Wenn ich Spanier wäre, würde mir das auch nicht gefallen....
Was ist schlecht an Gartenbepflanzungen?
:frust:
oLAF
NICHTS ! Wenn man dies auf dem eigenen Grund und Boden macht. Viele Camper waren Jahrelang froh, dass man zum Beispiel auf der "Ziegenwiese" mehr oder weniger frei stehen konnte (nicht von vorneherein durfte).

Und dann meinen gewisse Leute sie könnten sich auf einem fremden Grundstück kostenlos einquartieren und tun und lassen was sie wollen.
Und ausser dem Müll und Ihrer Scheisse nichts dortlassen. Jeder Euro wird 3x umgedreht, bevor mal, und dies nur in der Not, vielleicht im ortsansässigen Laden etwas eingekauft wird.

Habe dies schon zur Genüge erlebt und musste auch schon abfahren, weil sich zwei solche Oberarschlö.... auch noch mit der Polizei anlegten. Platz wurde unverzüglich geräumt.

@Olaf: Was ist schlecht an Gartenbepflanzungen? Land-Art ? Ich weiss nicht recht.

Hoffe ich konnte Deine Frage beantworten. Oder möchtest Du event. noch über "gleicher Lohn für alle", ob man arbeitet oder nicht, diskutieren......passen würde es, wen man sowas fragt!

Grüsse

Werner

Benutzeravatar
keine-eile
Schrauber
Beiträge: 301
Registriert: 2009-04-20 11:56:19
Wohnort: HB
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#11 Beitrag von keine-eile » 2018-02-27 21:23:47

sri-lanka hat geschrieben: Hoffe ich konnte Deine Frage beantworten. Oder möchtest Du event. noch über "gleicher Lohn für alle", ob man arbeitet oder nicht, diskutieren......passen würde es, wen man sowas fragt!

Grüsse

Werner
Hey, Werner, danke! Endlich verstehe ich es voll und ganz! Was ich jedoch (noch) nicht verstehe, ist die sache mit "gleicher Lohn für alle", ob man arbeitet oder nicht... Gehts um hier um die Schweinewiese, Ziegenwiese, Gartenbepflanzung oder Kloentleerung? - Mit bitte um Aufklärung.

:unwuerdig:
oLAF
Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen www.keine-eile.de

Benutzeravatar
keine-eile
Schrauber
Beiträge: 301
Registriert: 2009-04-20 11:56:19
Wohnort: HB
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#12 Beitrag von keine-eile » 2018-02-28 9:22:53

sri-lanka hat geschrieben: Und dann meinen gewisse Leute sie könnten sich auf einem fremden Grundstück kostenlos einquartieren und tun und lassen was sie wollen.
Und ausser dem Müll und Ihrer Scheisse nichts dortlassen. Jeder Euro wird 3x umgedreht, bevor mal, und dies nur in der Not, vielleicht im ortsansässigen Laden etwas eingekauft wird.
Ja, klar, warum auch nicht? Für ein Privatgrundstück ist der Eigentümer verantwortlich. Wer macht denn bitte im "Freiraum" die Regeln? Du? Und jeder sollte Regeln und Verbote hinterfragen. Andere Menschen, andere Sichtweisen, anderes Verhalten. Und jeder hat, das ist nicht leicht zu verstehen, auch das Recht ein Arschloch zu sein. Meine oder Deine Sichtweise ist nicht allgemeingültig, nicht bindend für andere. So hat auch jeder das Recht den € 5x umzudrehen, frei zu entscheiden, wo und für was er ihn ausgibt.
Wenn einem das miteinander Probleme bereitet, hat man jederzeit die Möglichkeit seine Sichtweise zu ändern (ist einfacher als zu versuchen andere zu ändern) oder einfach mal umparken. Campingplatz z.B. ist toll, da gibt es eine Platzordnung...
sri-lanka hat geschrieben: NICHTS ! Wenn man dies auf dem eigenen Grund und Boden macht. Viele Camper waren Jahrelang froh, dass man zum Beispiel auf der "Ziegenwiese" mehr oder weniger frei stehen konnte (nicht von vorneherein durfte).
Nicht jeder hat eigenen Grund und Boden. Wenn es nur um einen Garten geht, oder darum entspannt in der Sonne zu parken, dann sehe ich auch hier nicht Recht ein Problem, wenn dies auf öffentlichem Grund oder auch Privatgrund passiert. (oft ist es ja nicht ersichtlich, wem das Land gehört) Letztendlich wird es immer schwerer, überhaupt noch ein Grundstück zu finden, was nicht in Privathand ist. (Wem gehört die Welt?) Freiheit muss man sich Nehmen!
Und ja, "viele Camper waren froh..." Geht jetzt nicht mehr. Ist bedauerlich. Aber das ganze Leben ist Veränderung !
Die 80 und die 90 sind Vorbei. Und auch in der Zukunft werden Ziegenwiesen verschwinden. Vieleicht auch irgendwo, irgendwann wiederkommen. Wobei ich bei der heutigen Flut von Reisefahrzeugen da ehr schwarz sehe....Ist übrigens nicht nur ein Problem der Camper. Überall verschwinden "Freiräume". Wagenplätze sind von Vertreibung bedroht, Veranstalter nichtkommerzieller Partys im öffentlichen Raum finden keine Plätze, Partys werden durch Behörden grundlos aufgelöst etc.




So, ich gehe jetzt Blumen pflanzen
:positiv:
oLAF
Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen www.keine-eile.de

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 2973
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#13 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2018-02-28 9:32:58

Ist das jetzt eine Rechfertigung für zumindest sozial sehr bedenkliches Verhalten?
Oder hat sich der Verfasser das Recht auf A...loch gepachtet

Benutzeravatar
Bruno1017A
süchtig
Beiträge: 669
Registriert: 2016-05-09 12:51:28
Wohnort: Sülbeck
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#14 Beitrag von Bruno1017A » 2018-02-28 9:33:18

Allein schon wenn man sich die ganzen Firmen anschaut die es sich zur Aufgabe gemacht haben aus jedem verfügbaren Allradfahrgestell im Lande ein "individuelles Fernreisemobil" zu machen und wie viele nur wir hier im deutschsprachigen Forum/ Raum sind, wo sollen die nur alle hin fahren? :D

Und zum Tarifa, als wir 2016 das letzte mal auf der Wiese waren haben sie im Ort wohl schon einen Burger King und eine Art Camping-Service Station geplant, da waren die Sargnägel für die letzte kleine Freiheit am Rande Europas zugunsten des Großkapitals schon gesetzt.
....und das Wohnmobil hat Räder verdammt!

Benutzeravatar
Puffi
Schrauber
Beiträge: 329
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#15 Beitrag von Puffi » 2018-03-01 16:36:45

Es geht weder um Küstenbebauung noch um Wohnmobilhersteller. Es geht einzig und allein darum wie sich der einzelne verhält. Parken und stehen ohne Krimskrams wird normalerweise überall geduldet. Aber Stühle, Tische, Teppiche Lagerfeuer, Wäsche und Auto waschen, Generatoren, Toilettenentsorgung über öffnen der Kanalisation usw. und sofort ist Campingartiges Verhalten. Mancher wohnt so bis zu 5-6 Monaten. Ich denke keine Stadt in Deutschland würde so etwas auch nur kurzfristig bzw. ansatzweise dulden. Und es werden Gewohnheiten der letzten Jahre einfach so weiter gelebt obwohl die Zeiten sich geändert haben. Man muß diese Massenplätze mal gesehen haben, ich empfehle hierzu Cullera und den Hang in La Azohia bei Mazzaron.

Es werden nun mal immer mehr Campingfahrzeuge, dadurch erhöht sich eben auch der Platzbedarf und die Fahrzeuge werden immer größer. Und damit man seinen ganzen Plunder mitbekommt hat man auch noch einen Hänger mit dabei oder im besten Fall Hänger mit Auto. Wir waren 3 Monate unterwegs und auch auf Stell - und Campingplätzen war alles voll. Die Zukunft sieht nicht gut aus denn diese Umstände führen einfach zu Problemen.

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
Columbus
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2018-02-28 10:07:26

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#16 Beitrag von Columbus » 2018-03-02 13:28:22

Puffi hat geschrieben:
2018-02-25 16:21:20

Vor kurzem wurde der Platz in Vera und alle Plätze um Pulpi geräumt.
Wir stehen gerade bei Pulpi. Es wurden brandneue Verbotstafel aufgestellt welche Camping verbieten. Ein kleiner Platz ist im Moment leer, der südlichere unmittelbar vor der Bezirksgrenze wird noch rege als PP mit Wohnmobilen genutzt. Die meisten brav im Parkmodus :D
Auffallend sauber und kein Müll in der Gegend. Der Bäcker braust noch immer am Morgen vorbei, also im Moment keine Panik angesagt.

Benutzeravatar
DerDicke
LKW-Fotografierer
Beiträge: 119
Registriert: 2017-02-05 11:15:21
Wohnort: Landshut
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#17 Beitrag von DerDicke » 2018-03-02 19:27:14

Vielleicht mache ich es mir zu einfach, aber gerade an den Küsten Spaniens scheint der Bedarf an offiziellen Camping- und Womostellplätzen gegeben zu sein und das freie Stehen von einigen übertrieben zu werden. So zumindest unsere Erfahrungen der letzten Wochen.
Warum nutzen die Orte diese Einnahmequellen nicht besser aus? Die Infrastruktur ist teilweise durch die nicht mehr durchgeführten Baumaßnahmen für Hotels und Appartementanlagen schon vorhanden und ein paar Arbeitsplätze liessen sich dadurch auch schaffen.

Viele Grüße aus dem verregneten Spanien,
Michaela
https://exploring509.de
seit 14.06.17 im Laster :-)

Benutzeravatar
NachbarsKatze
Schrauber
Beiträge: 325
Registriert: 2008-11-11 1:04:17
Wohnort: im Laster

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#18 Beitrag von NachbarsKatze » 2018-03-02 20:04:09

DAs liegt daran, dass Du in Spanien entweder einen Campingplatz betreiben kannst, mit allen Vorschriften die dazu gehören (Laternen-Beleuchtung, Toiletten, Duschen usw) oder aber einen Parkplatz. Das Mittelding Wohnmobilstellplatz mit Entsorgung/Versorgung ist nicht vorgesehen. Da muss eine Gesetzesänderung/-erweiterung her, sonst wird das nix.

LG
Sandra
Der Moment zwischen den Gedanken.
Wer nicht auf der Strecke bleiben will, sollte ab und an vom Weg abweichen ;)
Leben ist wie Honig von einem Dornenzweig zu lutschen.

Benutzeravatar
DerDicke
LKW-Fotografierer
Beiträge: 119
Registriert: 2017-02-05 11:15:21
Wohnort: Landshut
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#19 Beitrag von DerDicke » 2018-03-02 20:06:47

Irgendein Mittelding scheint es aber doch zu geben. In Vera gibts so einen Platz aber wahrscheinlich übersehe ich da etwas...
https://exploring509.de
seit 14.06.17 im Laster :-)

Benutzeravatar
NachbarsKatze
Schrauber
Beiträge: 325
Registriert: 2008-11-11 1:04:17
Wohnort: im Laster

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#20 Beitrag von NachbarsKatze » 2018-03-02 20:15:40

Ich denke, das sind Ausnahmen wo die Betreiber das mit der Gemeinde absprechen, wo das Mittelding geduldet wird und offiziell als Parkplatz geführt wird, in der Hoffnung, dass mit der Zeit auch Geld (Steuern) rausspringt.
Der Moment zwischen den Gedanken.
Wer nicht auf der Strecke bleiben will, sollte ab und an vom Weg abweichen ;)
Leben ist wie Honig von einem Dornenzweig zu lutschen.

Benutzeravatar
DerDicke
LKW-Fotografierer
Beiträge: 119
Registriert: 2017-02-05 11:15:21
Wohnort: Landshut
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#21 Beitrag von DerDicke » 2018-03-02 21:49:36

...dann stimmt ja mein Eingangssatz: ich mache es mir zu einfach...
https://exploring509.de
seit 14.06.17 im Laster :-)

Benutzeravatar
keine-eile
Schrauber
Beiträge: 301
Registriert: 2009-04-20 11:56:19
Wohnort: HB
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#22 Beitrag von keine-eile » 2018-03-03 15:31:27

Es gibt da, wie ich finde, schon gute Ansätze einzelner Gemeinden:
https://womo-iberico.de/reisen/1522-neu ... tas-de-mar
Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen www.keine-eile.de

Benutzeravatar
Puffi
Schrauber
Beiträge: 329
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#23 Beitrag von Puffi » 2018-03-03 15:34:30

Es gibt in Spanien Städtische und private Stellplätze, findet man in den einschlägigen Stellplatzinfos. Auf den Städtischen darf man in der Regel meist nur 48 Std. stehen. Die Privaten sind leider oftmals überteuert und wollen meist Campingplatzfeeling bieten. Leider sind jedoch alle nach dem Hühnerstallprinzip aufgebaut, also Camper ohne Freiraum, mehr was für die sogenannten Kuschelcamper. Im Portal Iberico findet man zum Thema alle Infos.

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
keine-eile
Schrauber
Beiträge: 301
Registriert: 2009-04-20 11:56:19
Wohnort: HB
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#24 Beitrag von keine-eile » 2018-03-03 15:39:42

Puffi hat geschrieben:
2018-03-01 16:36:45
Es geht weder um Küstenbebauung noch um Wohnmobilhersteller. ...

Es werden nun mal immer mehr Campingfahrzeuge, dadurch erhöht sich eben auch der Platzbedarf .....

Gruß Puffi
Finde den Fehler...
Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen www.keine-eile.de

sri-lanka
Schlammschipper
Beiträge: 464
Registriert: 2015-04-01 16:05:08

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#25 Beitrag von sri-lanka » 2018-09-05 12:41:26

und
K800_20180729_192342.JPG
K800_20180729_192307.JPG
Ziegenwiese am 29.Juni 18

Grüsse

Werner

stonedigger
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#26 Beitrag von stonedigger » 2018-09-07 10:41:02

Wir haben schon in mehreren Ländern an den wenigen Plätzen, die es noch gibt, dieses Verhalten mancher Camper erlebt. Allerdings muss ich hier sagen, dass es meistens die Einheimischen bzw. die Nationalitäten der Nachbarstaaten waren.
Spanien - relativ einsamer Stausee in den Pyrenäen: Französische Techno-Truppe mit verranzten Kastenwägen. Nachts eingefallen, Mega-Boxen rausgestellt, allerübelsten Techno bis früh um 2 gespielt, dabei das ganze Tal beschallt, sich bei der Einfahrt den Dieseltank aufgerissen und fette Ölspur hinter sich hergezogen und dann den Müll, zwar sauber in große Tüten verpackt aber halt liegengelassen.
Kroatien- Istrien - Umag: Schöner Platz, nicht sooo einsam, aber doch ganz nett: Italienische Kastenwagen-Truppe. Mega aufgekocht am Abend (wahrscheinlich auch alles von zu Hause mitgebracht) und dann auch 5 Schwerlastmüllsäcke mitten auf dem Platz liegen lassen. Ca. 20m weiter standen große Müllcontainer. Ich habs dann aufgeräumt.
Baltikum - Lettland - nördlich von Liepaja: Einsamer Platz, schwer zugänglich, direkt hinter den Dünen. Litauische Großfamilie. Ebenfalls ein Wochenende dort gecampt, abgefahren, Schwerlastmüllsäcke zurückgelassen.

Überall das gleiche Bild - aber: meist sind es die Einheimischen, die sich so verhalten. Vielleicht sollten die Regierungen bei der Erziehung ihrer eigenen Bürger beginnen und nicht die aussperren, die sich ordentlich verhalten. Aber es liegt natürlich auch an uns: Wenn wir so was sehen, müssen wir dagegen halten. (klar bei 15 jungen Männern, fällt es einem einzelnen schwer sich durchzusetzen)
Und v.a.: Hört auf überall die tollen Plätze im Netz zu veröffentlichen !

:frust:

SD

Benutzeravatar
tomzwilling
Überholer
Beiträge: 266
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#27 Beitrag von tomzwilling » 2018-09-07 15:21:09

Ich kann da bei den obigen Bildern keine Müllsäcke entdecken?
Denn: Viel Wissen, viel Ärger; wer das Können mehrt, der mehrt die Sorge. (Kohelet 1,18)

Benutzeravatar
Puffi
Schrauber
Beiträge: 329
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#28 Beitrag von Puffi » 2018-09-07 19:07:16

Hi Tom,
es ist sicher das solch ein Verhalten ( Müll ) ein Auslöser ist bei vielen weiteren Möglichkeiten. Habe gerade mitbekommen das es auch in Südamerika zu Platzsperrungen kommt, in diesem Fall Punta Padelas ein Strand um Wale zu beobachten. Die Piste dorthin war nicht für alle Fahrzeuge machbar und es waren in der Saison vielleicht max. 20 Fahrzeuge. Trotzdem ist jetzt zu.....

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5443
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#29 Beitrag von AL28 » 2018-09-07 19:29:03

Hallo
stonedigger hat geschrieben:
2018-09-07 10:41:02

Überall das gleiche Bild - aber: meist sind es die Einheimischen, die sich so verhalten. Vielleicht sollten die Regierungen bei der Erziehung ihrer eigenen Bürger beginnen und nicht die aussperren, die sich ordentlich verhalten. Aber es liegt natürlich auch an uns: Wenn wir so was sehen, müssen wir dagegen halten. (klar bei 15 jungen Männern, fällt es einem einzelnen schwer sich durchzusetzen)
Und v.a.: Hört auf überall die tollen Plätze im Netz zu veröffentlichen !

:frust:

SD
Ich kann den ärger ja verstehen .
Aber !
Wieder ein Deutscher , der den einheimischen zeigt wie man sich zu verhalten hat .
Ob es dadurch besser wird ?
Gruß
Oli

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2441
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Schweinewiese Tarifa gesperrt

#30 Beitrag von ingolf » 2018-09-08 8:08:22

Moin,
ob der uns unablässig unter die Nase geriebene Umweltschutzgedanke wirklich im ferneren Ausland zu Platzsperrungen führt ist für mich eher eine Vermutung.
Der entgangene Umsatz / Gewinn dürfte es wohl eher sein. So wie bei uns auch nur Geld "gemacht" wird mit Feinstaub und NOx.
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Antworten