Mongolei- Aufenthaltsdauer

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Mongolei- Aufenthaltsdauer

#1 Beitrag von Mongoleifan » 2018-02-17 16:02:06

Hallo liebe Forums-Gemeinde!

Mich erreichten in der letzten Zeit einige Anfragen bezüglich der Aufenthaltszeit für (deutsche) Touristen in der Mongolei.
Hier als mal eine Zusammenfassung der aktuellen Gesetzeslage:

Denn das Verfahren ist einfach:
- Einreisen und Verweilen.
- Über eine Verlängerung nachdenken und anmelden. Das ist auch nicht innerhalb der ersten Tage nötig.
- Ausreisen
- Falls man noch länger rumreisen möchte, dann am Besten nach 30 Tagen mal rüber nach Russland mit Auto oder nach Südkorea per Flieger und somit wieder einreisen
- Die nächsten 30 Tage lassen sich dann problemlos um weitere 30 Tage verlängern.

Falls man die ersten 30 Tage oder dann später die 60 Tage überschreitet, kann man auch später unter bestimmten Bedingungen wieder problemlos einreisen, wenn man eine Strafe von zirka 4 Euro pro Tag Fristüberschreitung vorab vor Ausreise bei der Immigration zahlt.
Das muss aber angemeldet werden und eine gute Begründung braucht man auch. Die kann ich problemlos liefern.
Das habe ich im Hebst 2017 mit einem Lkw-Fahrer so geregelt und die Leute von der Immigration Behörde haben mir zugesichert, dass ich mit jedem Touristen bei ihnen vorsprechen kann, um solche Probleme zu klären.

Was noch zu sagen wäre:
Ich kümmere mich um Reisende nicht als Firma.
Mein Geschäft mache ich anderweitig und bin auch demnächst deutscher Rentner.

Frage mir Löcher in den Bauch, ich antworte und berate gerne, wenn ich es kann!
Natürlich freue ich mich immer, wenn hier Leute mit Interesse an der Mongolei ankommen und ich ein paar Informationen geben kann.
Außerdem ist das für mich eine Abwechslung, mal wieder mit Landsleuten zu klönen ......... ;)

Beste Grüße
Frank, der Mongoleifan

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20633
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Döderhultsvik, Småland, Schweden

Re: Mongolei- Aufenthaltsdauer

#2 Beitrag von Ulf H » 2018-02-17 23:03:11

... ja, die Mongolen sind sehr entgegenkommend, was die Aufenthaltsdauer angeht ... es gibt Regeln, aber wenn man sich mal nicht dran halten kann, wird eine Lösung gesucht und gefunden ...

... prinzipiell 30 Tage bei jeder Einreise ...
... Verlängerung um weitere 30 Tage einmal pro 12 Monate möglich ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
DoktoreHH83
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2014-08-05 18:34:28
Wohnort: St. Pauli
Kontaktdaten:

Re: Mongolei- Aufenthaltsdauer

#3 Beitrag von DoktoreHH83 » 2019-05-11 6:17:52

Hallo
Sind die oben genannten Informationen noch aktuell? Ist es derzeit möglich ohne zwischenzeitlich auszureisen noch 60 Tage (mit einmal verlängern) in der Mongolei zu bleiben?

Viele Grüße

Arnim
Wir sind auf dem Weg Richtung Osten! Folgt uns im Netz oder auf FB:
www.vomkiezumdiewelt.com
https://www.facebook.com/vomkiezumdiewelt

Wellblechbob
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2018-11-17 20:20:57

Re: Mongolei- Aufenthaltsdauer

#4 Beitrag von Wellblechbob » 2019-05-11 9:21:27

Laut mündlicher Aussage des mongolischen Konsulats in Wien vor 3 Wochen: ja. Verlängerung um +30 Tage vor Ort möglich.

Benutzeravatar
bambam 90-16
Überholer
Beiträge: 208
Registriert: 2013-06-28 21:04:22
Wohnort: Ingelfingen

Re: Mongolei- Aufenthaltsdauer

#5 Beitrag von bambam 90-16 » 2019-05-12 16:04:53

War 2016 relativ einfach und hat ca. 50€ gebuehr gekostet. Wir haben direkt nach der Einreise aus dem Altai in Olgii verlängert. Somit 30+30 ohne Ausreise!
Möglich auf der Polizeistation im Zentrum, Passbilder werden benötigt.
Viel Spaß und erfolg

Marc

Antworten