Empfehlung für eine Dashcam

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
uraljack
abgefahren
Beiträge: 1482
Registriert: 2010-03-31 21:21:49
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Empfehlung für eine Dashcam

#1 Beitrag von uraljack » 2018-01-12 11:33:55

Hoi Zusammen,

nachdem die SuFu leider keine aktuellen Ergebnisse zur nachfolgenden Frage erbracht hat, möchte ich Euch, das allwissende Forumsorakel dazu befragen.

Also, wie ihr wisst, werde ich im nächsten Jahr meine Tour zum Baikalsee machen. Dazu habe ich mir überlegt, mir eine Dashcam zuzulegen, damit ich im Fall der Fälle eines Unfalls Beweismittel in der Hand habe. Zusätzlich können ja attraktive Streckenabschnitte damit ja auch festgehalten werden. Ich würde gerne eine Dashcam mit GPS, mit Nachtsicht und mit einer möglichst großen Speicherkarte haben. Die Dashcam soll sowohl in meinem PkW als auch im Ural verwendet werden und sollte über eine Saugnapfhalterung verfügen, damit ich ohne großen Aufwand wechseln kann. Preislich bin ich entspannt, gute Qualität kann auch gutes Geld kosten. Was ich nicht möchte, ist ein Billigteil, da kauft man bekannterweise mehrfach.

So, das sind meine Anforderungen und ich würde mich sehr über Eure Rückmeldungen freuen.

:unwuerdig:
Grüße!

Jan

... mit dem Ural in den Ural ... was sonst?

... Warum ist Wintereinbruch nicht strafbar? ...

Benutzeravatar
Bernhard_h
Schlammschipper
Beiträge: 470
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für eine Dashcam

#2 Beitrag von Bernhard_h » 2018-01-12 11:52:17

Hallo Jan,

ich kann deine Frage nicht direkt beantworten, ich habe mir nach dem ersten Versuch mit einem Pearl Billigteil für ca. € 60,- nun eine etwas bessere (FullHD 60fps, bessere Optik ...) für ca. €90 gekauft. Ich denke man kann von den Dingeren keine tollen Landschaftsaufnahmen erwarten da du immer durch die Windschutzscheibe filmst die schon mal schmutzig ist oder sehr störende Reflexionen produziert. Für mich ist auch GPS nicht so wichtig so das meine neue nur den G-Sensor und einen Bewegungsmelder hat. Ich denke die Dinger sind wirklich nur bei Verkehrsstreitigkeiten sinvoll, und auf dem Weg zum Baikal gibt es ja eigentlich auch keine spektakuläre Landschaften, vielleicht wenn man nach Olchon fährt.

nur meine Meinung dazu,

Bernhard

Benutzeravatar
Wuiderer
Überholer
Beiträge: 269
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Empfehlung für eine Dashcam

#3 Beitrag von Wuiderer » 2018-01-12 12:05:35

Servus Jan,
ich denke da muss man - wie Bernhard gesagt hat - zwischen den Einsatzzwecken differenzieren.
Willst du Landschaften Filmen - nimm ne GoPro oder andere Actioncams -
willst du eine Beweismittelsicherung im Schadensfall dann die Dashcam. Allerdings ist hier auch wieder die Frag ob das jeweilige Gericht das Dashcam-Video als Beweismittel zulässt....

Die Qualität und Auflösung einer Dashcam ist einfach im niedrigen Preissegment eher bescheiden, als dass ich diese für meine Urlaubsbilder verwenden würde.

Gruß Clemens

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1283
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für eine Dashcam

#4 Beitrag von Donnerlaster » 2018-01-12 13:35:08

uraljack hat geschrieben:
Also, wie ihr wisst, werde ich im nächsten Jahr meine Tour zum Baikalsee machen. :

Nein, wusste ich nicht .... :angel:

Ich wünsch dir aber eine gute Reise - wir waren 2015 dort, auch mit einer Dashcam. Das war (und ist) auch ein Billigteil von Pearl. Reichte mir vollkommen aus,
da ich keine Filme drehen, sondern das Teil nur als Nachweis eines eventuellen Unfalles haben wollte.

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schrauber
Beiträge: 345
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für eine Dashcam

#5 Beitrag von Mongoleifan » 2018-01-12 13:50:27

Ich habe nach unverschuldetem Unfall eine Kamera aus Deutschland kommen lassen:
http://www.itracker-dashcam.de/product/mini0806s/
Zweimal 128-GB Mini-SD karten reichen dicke für einige Zeit, dazu GPS, Geschwindigkeit, Routenanzeige über Google Maps, Parkmodus usw.....
Selbst für die Fahrt-Aufnahmen für das Urlaubs-Video kann man die Videos verwenden.
Beispiel:
Der Polizei war die Dokumentation der Fahrerflucht sehr recht ...... :cool:

Gruß aus der Mongolei
Mongoleifan Frank

Korrektur: Meine ist der Vorgänger, die mini801, die hat zwei SD-Schächte .....

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19001
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)

Re: Empfehlung für eine Dashcam

#6 Beitrag von Ulf H » 2018-01-12 16:05:20

... ich hatte auf der Tour nur einen Unfall ... und ausgerechnet da funktionierte die Dätsch-Kamera nicht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Unimuck
Kampfschrauber
Beiträge: 511
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Empfehlung für eine Dashcam

#7 Beitrag von Unimuck » 2018-01-12 16:12:28

Gruß Hartmut

MassivesAlteisen
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2017-04-10 22:16:44

Re: Empfehlung für eine Dashcam

#8 Beitrag von MassivesAlteisen » 2018-01-12 21:43:35

und dort gibt's das geballte Wissen

https://dashcamtalk.com/forum/
8x8-Begeisterter

Antworten