Afriika auf der Ostroute

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
piranhaoldi
infiziert
Beiträge: 67
Registriert: 2009-03-03 21:13:36
Wohnort: Zossen
Kontaktdaten:

Afriika auf der Ostroute

#1 Beitrag von piranhaoldi » 2017-12-20 8:43:26

Ein Hallo an das Allwissende Forum,
Nachdem wir im letzten Winter die Westroute bis zum Kap gefahren sind, sind wir nun die Ostroute angegangen. Unser Weg führte uns von Namibia über Botswana, süd Afrika,Mozambiqu, Malawi, Tansania, Kenia und in Uganda sind wir gerade. Meine Idee war es durch den DR Kongo zu fahren ( bitte jetzt keine Komentare wie das geht doch nicht und meine Oma hat schon immer gesagt ....)
Ein Plan ist in Afrika nie fix. Wir haben uns mit eigenen Augen davon überzeugt das es nicht geht ( einer muß es ja tun) Es gab im letzten Jahr im Kongo keine Trockenzeit, eine wichtige Fähre ist gesunken und die Rebellen ( es sind 128 verschiedene) spielen verückt. Uganda macht mobil und schickt Truppen rein, die ballern auf alles was sich bewegt. In den Nachrichten der westlichen Welt wird man davon nichts hören aber es ist richtiger Krieg !
Nun zu meinem Problem und die Bitte um Infos wer welche hat.
Wir suchen nach einem Weg über Mombasa mit Schiff und als Passagier den Afrikanischen Kontinent zu velassen. Am liebsten nach Oman, Dubai, Iran aber auch Europa ist möglich.
Gestern waren wir bei Spedag die so was machen und warten auf Antwort.
Natürlich habe ich andere Reiseberichte gelesen aber alles was einige Wochen alt ist ist in Afrika schon Geschichte.
Also wer mit Sachlichen Hinweisen dienen kann ...
Gruß Artur

Benutzeravatar
mveits
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2017-07-26 20:25:02

Re: Afriika auf der Ostroute

#2 Beitrag von mveits » 2017-12-20 10:12:23

Hallo,
gibt es einen Grund warum du nicht über Äthiopien, Sudan, Ägypten rauf willst? da meine Pläne von Nord-nach Süd gehen, das ganze erst im SOmmer 2018 beginnt und eben wie du sagst, sich dort und im Nahen/Mittleren Osten auch, sich eh alles sehr rasch ändern kann, hab ich leider auch keine näheren Infos...
lg michi

Benutzeravatar
piranhaoldi
infiziert
Beiträge: 67
Registriert: 2009-03-03 21:13:36
Wohnort: Zossen
Kontaktdaten:

Afriika auf der Ostroute

#3 Beitrag von piranhaoldi » 2017-12-20 10:59:39

mveits hat geschrieben:Hallo,
gibt es einen Grund warum du nicht über Äthiopien, Sudan, Ägypten rauf willst? da meine Pläne von Nord-nach Süd gehen, das ganze erst im SOmmer 2018 beginnt und eben wie du sagst, sich dort und im Nahen/Mittleren Osten auch, sich eh alles sehr rasch ändern kann, hab ich leider auch keine näheren Infos...
lg michi
Hallo, die Verschiffung von Ägypten wollte ich immer nicht, ich wollte auch nicht mein Auto irgend jemand anvertrauen. Aber kein Plan ist so das man ihn nicht ändern kann


Gesendet von meinem XT1072 mit Tapatalk

Windhuk
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2013-06-30 8:27:09

Re: Afriika auf der Ostroute

#4 Beitrag von Windhuk » 2017-12-21 7:51:22

Hallo Artur,
kontaktiere mal Globetrotters, Alfred und Eva, die soweit ich weiß vom Iran nach Mombasa geschippert.
Grüße und frohes Fest
Jochen

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 14394
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Afriika auf der Ostroute

#5 Beitrag von Wilmaaa » 2017-12-21 8:14:37

Bitte keine Kontaktdaten von Dritten öffentlich posten.
Der Beitrag mit der Mailadresse wurde gelöscht. Ihr könnt die Infos per Mail oder PN austauschen.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
piranhaoldi
infiziert
Beiträge: 67
Registriert: 2009-03-03 21:13:36
Wohnort: Zossen
Kontaktdaten:

Re: Afriika auf der Ostroute

#6 Beitrag von piranhaoldi » 2017-12-21 9:03:47

Hallo,
Danke Jochen, ich hatte die Globetrotters gestern im Netz gefunden, es war schon sehr informativ.
Konkret suche ich nun Infos wie ich von Süd nach Nord komme.
Im konkreten : welche Visa brauche ich und bekomme ich das ein oder andere an der Grenze oder wo besorge ich es mir. Ätiopien, Sudan, Ägypten.
Des weiteren, gibt es Fähr-oder Ro Ro Verbindungen die funktionieren und wohin?
Gruß Artur

grijo
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Afriika auf der Ostroute

#7 Beitrag von grijo » 2017-12-21 12:25:42

Früher gab es eine Fähre vom sudan über Saudi Arabien nach Ägypten.
Nachdem nun laut dem Beitrag hier: http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=78605
Visas für Saudi Arabien möglich sind wäre das ja vielleicht auch eine Alternative - vom sudan nach Saudi Arabien mit der Fähre.

Joachim

Benutzeravatar
Vossi
Schlammschipper
Beiträge: 444
Registriert: 2008-06-08 20:43:44
Kontaktdaten:

Re: Afriika auf der Ostroute

#8 Beitrag von Vossi » 2017-12-21 12:33:02

Hallo Artur

wir sind ja 2016/2017 über die Ostroute runter gefahren. Verschiffung von Griechenland nach Alexandria war unproblematisch allerdings fand ich sie für LKW recht kostspielig.
Leider kann man nicht mitfahren. Umgekehrt ist meinen Informationen nach auch unproblematisch haben mehrere Leute getroffen die das gemacht haben. Adressen kannst du unserer Homepage entnehmen oder du meldest dich dann schick ich sie dir bei bedarf. Wie gesagt nicht ganz billig und du musst das Auto abgeben.
Die Visa für Äthiopien und Sudan sind wohl von Süden kommend nicht ganz einfach zu bekommen. Von Norden Kommend hatten wir überhaupt keine Probleme.
Außerdem hat sich wohl was mit der Anerkennung des Carnet in Äthiopien geändert. Da müstest du dich mal schlau machen. Angeblich must du jetzt dein Auto bei Einreise verzollen und bekommst dein Geld bei Ausreise zurück (wers glaubt!?).
Meine Infos sind leider auch schon über ein Jahr alt.
Wir wünschen euch eine tolle weitere Reise und beneiden euch sehr könnten auch schon wieder los.
Hier mal der Link zur Verschiffung , allerding von Nord nach Süd die Kontakte kannst du aber nutzen , machen das auch umgekehrt.

http://www.6westfalen.de/wp-content/upl ... gypten.pdf

Für die Verschiffung von Mombasa aus kannst du den Chris aus der Jungle Junktion ja mal fragen. Saßen damals auch welche dort die das machen wollten. Vielleicht kann er dir ja die Kontaktdaten dort geben. Wir haben dort auch eine Gruppe getroffen die von http://www.atw.ch/ geführt wurde und die auch die Verschiffung organisiert haben.


Gruß
Jochen

Antworten