Australien Infos gesucht

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 605
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Australien Infos gesucht

#1 Beitrag von unimag » 2017-10-25 17:53:33

Hallo,

wir planen einen Australien Trip, stehen dabei noch ganz am Anfang. Die Reiseberichte hier im Forum helfen nicht wirklich.
Folgende Fragen:
Eigenes Fzg verschiffen? Im Container käme nur der 404 in Frage; dazu: Gibt es in A LPG-Stationen?
Den G als Ro Ro verschiffen? Kosten, Fzg-Zustand, usw.
Vor Ort kaufen? Händleradressen? Ebay Australien?
Gibt es eine HP ala Panamericanaforum?

Bin für jede Info dankbar, aber bitte keine unbegründeten Vermutungen

Gruß Gerd
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Benutzeravatar
814DA
süchtig
Beiträge: 622
Registriert: 2006-10-03 13:50:44
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Australien Infos gesucht

#2 Beitrag von 814DA » 2017-10-25 21:03:07

Moin,

wir waren vor 5Jahren für 7 Monate in Australien. Auch wenn du meinst, die Reiseberichte geben nicht viel her, kannst du ja mal in unseren Blog

schauen. Da die Verschiffung unseres Autos ca 16.000€ gekostet hätte, haben wir damals einen Toyota Hilux direkt vom Vermieter Apollo

gekauft und am Ende unserer Reise wieder verkauft. Bei einem kleineren Auto kann sich die Verschiffung schon lohnen, so haben Bekannte

ihren T5 vor zwei Jahren für ca 7.000€ hin und zurück bekommen. Problem ist auch bei älteren Fahrzeugen der extreme Aufwand, den man zum

fast sterilen Zustand des Autos aufwenden muss.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du gern eine PN schreiben oder anrufen. Empfehlen kann ich auch den Australien Stammtisch, der ganz

in deiner Nähe an jedem ersten Samstag im Monat stattfindet. Hier haben wir uns vor unserer ersten Reise 2006 schon gute Infos geholt,

auch letztlich hierüber auch unser Auto wieder verkauft. Bei Interesse kann ich auch den Kontakt zu den T5 Fahrern herstellen, die wohnen in

Bielefeld und sind deshalb ja auch in der Nähe.

Gruß Thomas

P.S. Gumtree ist eine ganz gute Plattform für gebrauchte Fahrzeuge.
...........und Bielefeld gibt es doch!!!!!!!!!!!!



http://www.australienauszeit.wordpress.com/

Benutzeravatar
DoktoreHH83
Überholer
Beiträge: 207
Registriert: 2014-08-05 18:34:28
Wohnort: St. Pauli
Kontaktdaten:

Re: Australien Infos gesucht

#3 Beitrag von DoktoreHH83 » 2017-10-25 21:23:51

Wir haben auch in Australien einen 4Runner gekauft und rudimentär ausgebaut. Am Ende haben wir den Wagen sogar mit Gewinn wieder verkauft. Finanziell also die beste Wahl, aber wenn man erstmal einen LKW gebaut hat will man den ja auch mitnehmen....

Gas bekommst du im Australien relativ problemlos. Flaschen kannst du bei jedem BBQ Händler oder gutem CP füllen. Auch an Tankstellen ist es verfügbar. Viele haben ihre Toyotas auf Gas laufen.

Vg Arnim
Wir sind auf dem Weg Richtung Osten! Folgt uns im Netz oder auf FB:
www.vomkiezumdiewelt.com
https://www.facebook.com/vomkiezumdiewelt

Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 605
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: Australien Infos gesucht

#4 Beitrag von unimag » 2017-10-25 21:44:56

Herzlichen Dank für die schnellen Antworten. Gerade ist Halbzeit zwischen Leipzig und Bayern, deshalb fasse ich mich kurz.

@814: Deine HP werden wir uns auf alle Fälle ansehen. In den gelisteten Beiträgen bez. Australiens in diesem Unterforum waren mehrere abgeschaltet oder irrelevant. Danke auch für den Hinweis auf den Stammtisch und dein Angebot, per PN nachzufragen. Komme darauf zurück.

@ Armin:

Das Problem ist weniger, den LKW benutzen zu wollen, der kommt sowieso auf seine Kosten, als vielmehr die Transportkosten und die Vorbereitungen. Mit ziemlicher Sicherheit werden wir dann kaufen. Das wäre WOMO Nr. 5!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Gerd
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Benutzeravatar
dare2go
abgefahren
Beiträge: 1173
Registriert: 2011-04-13 6:26:30
Wohnort: Mullumbimby/AUS
Kontaktdaten:

Re: Australien Infos gesucht

#5 Beitrag von dare2go » 2017-10-28 21:51:38

Kommerzielle Händler und privat (~ mobile.de): http://carsales.com.au/
Kleinanzeigen (eher privat als gewerblich): http://gumtree.com.au/
Manchmal nützlich, manchmal interessant: https://www.facebook.com/Freechoicecamping/

LPG-Tanken gibt's genug entlang der Küste, aber so gut wie garnicht im Outback = also besser nicht!
Mit bestem Gruss

Jürgen

------------------------------
Wenn Ihr mehr über uns wissen wollt unsere "Vorstellung": http://bit.ly/Ai6EQR

2006-2009 von Alaska bis Ushaia/Südamerika, jetzt zurück mit MB1019AF.
Camping-Logs + Blog: http://dare2go.com/

Fritz1
Kampfschrauber
Beiträge: 586
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: Australien Infos gesucht

#6 Beitrag von Fritz1 » 2017-11-07 19:41:32

Ich habe 2001 von Deutschland ein 4x4 Womo (auf Basis VW LT 4x4) per Flat Rack dorthin verschifft, Rückweg dann RoRo.
2005 dann erneut RoRo nach Neuseeland und von dort RoRo nach Australien und mit Flat Rack zurück nach Deutschland.

Ist also schon lange her, von daher sind Erfahrungen vielleicht zu alt und somit hinfällig.

Die "Sauberkeitskontrolle" fand ich damals nicht besonders problematisch, gründlich aber fair.

Preise haben sich geändert aber ein Vergleich: Ein Freund hatte sich für 6 Monate 2001 ein WoMo gemietet und den Preis gezahlt den ich für die Verschiffung aufwenden musste.

Gruß


Fritz

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20744
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Australien Infos gesucht

#7 Beitrag von Ulf H » 2017-11-07 19:58:42

... das mit der Sauberkeitskontrolle muss mittlerweile derb sein ... ich hab Motoradfahrer getroffen, die heim nach Australien verschiffen wollten ... die haben tagelang zerlegt und geputzt ...

... Reisen ist eine Riesenschweinerei, zumindeszens wenn man danach geht, wie die Karre dabei aussieht ...

Gruss Ulf, derzeit meilenweit von australientauglicher Sauberkeit entfernt ...
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Gordie
Schlammschipper
Beiträge: 463
Registriert: 2009-05-05 21:03:26
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Australien Infos gesucht

#8 Beitrag von Gordie » 2017-11-08 9:30:51

Gegen Lkw verschiffen ist

Der hohe Transportpreis
Fahrzeugreinigung
Darf nur 1 Jahr in Australien bleiben
Off Road pisten haben oft nur Spurbreite von PKW und sind für grössere Fahrzeuge verboten oder nicht zu bewältigen

Nach unseren ersten Jahr hier in Australien gibt es für uns keinen Zweifel.
Erstens Fahrzeugverschiffung ist nur die zweitbeste Lösung
Zweitens Eines oder sogar das best geignete Fahrzeug sind die Land cruiser trophy mit dem Hochdach.
Drittens Der plan nach Australien zu Reisen ist ein hervorrgender Plan!

Ab wann wollt ihr denn die Reise beginnen und für wie lange?

Fritz1
Kampfschrauber
Beiträge: 586
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: Australien Infos gesucht

#9 Beitrag von Fritz1 » 2017-11-08 19:27:15

Gordie hat geschrieben:Gegen Lkw verschiffen ist

Der hohe Transportpreis
Fahrzeugreinigung
Darf nur 1 Jahr in Australien bleiben
Off Road pisten haben oft nur Spurbreite von PKW und sind für grössere Fahrzeuge verboten oder nicht zu bewältigen

Nach unseren ersten Jahr hier in Australien gibt es für uns keinen Zweifel.
Erstens Fahrzeugverschiffung ist nur die zweitbeste Lösung
Zweitens Eines oder sogar das best geignete Fahrzeug sind die Land cruiser trophy mit dem Hochdach.
Drittens Der plan nach Australien zu Reisen ist ein hervorrgender Plan!

Ab wann wollt ihr denn die Reise beginnen und für wie lange?

Hinsichtlich deiner Autoempfehlung möchte ich anmerken, dass das Auto für 3 oder auch 6 Wochen sicherlich ideal ist, aber für ein Jahr habe ich das etwas größere Fahrzeug mit etwas mehr Stauraum und auch mit etwas mehr Innenraum besser gefunden. Mir scheint der Earthcruiser (4x4 Fuso oder Canter?) da besser als der Land Cruiser.


Welche Piste ist denn für z.B. einen 4 Tonner oder auch 7,5 Tonner verboten?

Nach einem Jahr kann man aber doch auch nach Neuseeland verschiffen, ist doch nur ein kurzes Stück und ich meine, dann kann man auch für ein Jahr zurückkommen. Bin mir aber nicht sicher.

Gruß

Fritz

Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 605
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: Australien Infos gesucht

#10 Beitrag von unimag » 2017-11-09 0:52:19

Erst einmal herzlichsten Dank für die Antworten.
Vielleicht habe ich die Frage etwas unüberlegt gestellt. Ursache waren die Outback-Truckers auf DMAX. Mein Problem ist zunächst die Tatsache, dass wir einen Hund haben. Soweit mir bekannt ist, muss er Jahr in Quarantäne. Völlig unakzeptabel. Schon allein der Flug grenzt an Tierquälerei. Strolch ist jetzt 10 Jahre alt, wird uns wohl noch fünf erhalten bleiben, gerne auch länger. Bis dahin werden wir wohl auf Australien verzichten.
In Afrika hatten wir die Reise auf drei Etappen zu je zwei Monate aufgeteilt. Der Hund kam derweil in die Pension, wo es ihm gut ging und er mit anderen Freunden tobte. Jedenfalls hat er, soweit erkennbar, keine psychischen Schäden davongetragen. So etwas war auch für Australien angedacht. Aber alle zwei Monate Hin- und Rückflug? Scheint mir bei realistischer Abwägung dann doch zu stressig.
Australien scheint mir RELATIV leicht bereisbar, verglichen z.B. mit Afrika, so dass ich hoffe, dazu auch noch in ein paar Jahren in der Lage zu sein. Dann, so meine jetzige Meinung, werden wir ein Fzg kaufen und hoffentlich wieder verkaufen können.
Noch einmal herzlich Dank an alle, die sich beteiligt haben.
Gruß Gerd
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Benutzeravatar
Gordie
Schlammschipper
Beiträge: 463
Registriert: 2009-05-05 21:03:26
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Australien Infos gesucht

#11 Beitrag von Gordie » 2017-11-09 2:33:45

Fritz1 hat geschrieben:
Gordie hat geschrieben:Gegen Lkw verschiffen ist

:

Welche Piste ist denn für z.B. einen 4 Tonner oder auch 7,5 Tonner verboten?



Gruß

Fritz
Zb canning stock route well 1 bis 5
John holland track nicht möglich
Und bei den nicht möglich könnte ich noch eine ganze liste schreiben.

Wir sind ja nun auch schon knapp über die 4 bis 6 Wochen in dem kleinen Land Cruiser hier unterweg und befinden uns nun uim zweiten Jahr. Und hatten am Anfang auch einen Canter in Visier. Der war toll schön ausgebaut. Nun sind wir aber wirklich sehr froh ein kleineres und wirkliches off road fahrzeug zu haben.


So seit gegrüsst von der

Www.wonderbruecke.jimdo.com

Benutzeravatar
dare2go
abgefahren
Beiträge: 1173
Registriert: 2011-04-13 6:26:30
Wohnort: Mullumbimby/AUS
Kontaktdaten:

Re: Australien Infos gesucht

#12 Beitrag von dare2go » 2017-11-09 18:48:30

Ulf H hat geschrieben:... das mit der Sauberkeitskontrolle muss mittlerweile derb sein ... ich hab Motoradfahrer getroffen, die heim nach Australien verschiffen wollten ... die haben tagelang zerlegt und geputzt ...
Das lässt sich umgehen: es gibt inzwischen Firmen in Überseehäfen, die von der Australischen Quarantäne lizensiert sind (so. z.B. im Hamburger Hafen), welche Fahrzeuge reinigen gemäß den austr. Standards und ein Zertifikat ausstellen. Nicht die billigste Möglichkeit, aber weniger Kopfschmerzen! Kosten hängen halt immer davon ab, wie dreckig das Fahrzeug bei den Renigungsfirmen ankommt.
Mit bestem Gruss

Jürgen

------------------------------
Wenn Ihr mehr über uns wissen wollt unsere "Vorstellung": http://bit.ly/Ai6EQR

2006-2009 von Alaska bis Ushaia/Südamerika, jetzt zurück mit MB1019AF.
Camping-Logs + Blog: http://dare2go.com/

Benutzeravatar
u1550
LKW-Fotografierer
Beiträge: 148
Registriert: 2007-10-27 20:54:57

Re: Australien Infos gesucht

#13 Beitrag von u1550 » 2017-11-09 22:36:54

Hallo Jürgen,
das mit den lizensierten Reinigern wusste ich noch nicht.
Kannst Du da Kontakt-Adressen liefern?

Grüße,
Richard
Wer nicht spinnt, ist nicht normal.

Fritz1
Kampfschrauber
Beiträge: 586
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: Australien Infos gesucht

#14 Beitrag von Fritz1 » 2017-11-10 18:58:30

Gordie hat geschrieben:
Fritz1 hat geschrieben:
Gordie hat geschrieben:Gegen Lkw verschiffen ist

:

Welche Piste ist denn für z.B. einen 4 Tonner oder auch 7,5 Tonner verboten?



Gruß

Fritz
Zb canning stock route well 1 bis 5
John holland track nicht möglich
Und bei den nicht möglich könnte ich noch eine ganze liste schreiben.

Wir sind ja nun auch schon knapp über die 4 bis 6 Wochen in dem kleinen Land Cruiser hier unterweg und befinden uns nun uim zweiten Jahr. Und hatten am Anfang auch einen Canter in Visier. Der war toll schön ausgebaut. Nun sind wir aber wirklich sehr froh ein kleineres und wirkliches off road fahrzeug zu haben.


So seit gegrüsst von der

http://Www.wonderbruecke.jimdo.com

Danke für den Hinweis.
Das war mir nicht bekannt, war auch wohl nicht immer so, Canning Stock ist vor einigen Jahren noch mit einem MAN KAT befahren worden. Aber eben mit Problem wegen der Breite.


Gruß

Fritz

Fritz1
Kampfschrauber
Beiträge: 586
Registriert: 2009-03-10 17:41:20

Re: Australien Infos gesucht

#15 Beitrag von Fritz1 » 2017-11-10 19:01:30

dare2go hat geschrieben:
Ulf H hat geschrieben:... das mit der Sauberkeitskontrolle muss mittlerweile derb sein ... ich hab Motoradfahrer getroffen, die heim nach Australien verschiffen wollten ... die haben tagelang zerlegt und geputzt ...
Das lässt sich umgehen: es gibt inzwischen Firmen in Überseehäfen, die von der Australischen Quarantäne lizensiert sind (so. z.B. im Hamburger Hafen), welche Fahrzeuge reinigen gemäß den austr. Standards und ein Zertifikat ausstellen. Nicht die billigste Möglichkeit, aber weniger Kopfschmerzen! Kosten hängen halt immer davon ab, wie dreckig das Fahrzeug bei den Renigungsfirmen ankommt.


Als ich verschifft habe war es vor Ort in Sydney ähnlich, da wurde (falls notwendig) von einer zertifizierten Firma nachgereinigt und die Quarantäne kam dann nicht erneut zur Kontrolle.


Gruß

Fritz

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Australien Infos gesucht

#16 Beitrag von Macintechno » 2017-11-16 11:17:46

Hallo Gerd,
Ich wohne seit knapp 3 Jahren in Sydney. Vorab, falls du irgendwas braucht bei dem ich vor Ort behilflich sein könnte, lass es mich wissen!

Hier in Australien sind 4x4 LKWs zum reisen extrem selten. Alte, 4x4 Laster auch Feuerwehr en oder ähnliches gibt es kaum zu kaufen und wenn sind sie unverschämt teuer. Mitsubishi Canter 4x4 sieht man recht häufig als Kipper und können auch umgebaut werden. Aber auch hier gilt für die kleinen ab $25,000 aufwärts.

Wenn man fertig aufgebaute Fernreise LKWs findet liegen sie im Bereich von $150,000-$250,000 aber weit von einem 100,000€ Auto entfernt. Diesbezüglich macht es einfach keinen Spaß.

Abgesehen von Backpackern die sich es auch zu zweit ein Jahr im Holden (Opel) oder Ford kombingemütöoch machen - Hier reisen die meisten mit Mitsu Pajero, Toyota Hilux und Landcrusier oder Nissan Patron
Viele fahren 4,5L Benziner mit LPG was es reichlich gibt. In der Regel haben die meisten Dachzelte, campertrailer oder einen dieser Wahnsinnigen OffRoad Wohnwägen.

Ich würde eher nicht verschiffen. Meine Empfehlung wäre einen alten großen 4x4 kaufen - wie schon empfohlen wenn du einen Landcrusier mit Hochdach ergattern kannst ist das eine gute Wahl - umbauen wenn nötig und sehr wahrscheinlich machst du dabei kaum Geld kaputt. Die Wiederverkaufspreise sind wirklich genial. Auch mit 350,000-400,000km aufm Buckel.

Kommt natürlich auf das Budget an, leider ist hier drüben alles (bis auf Sprit in großen Städten) sehr teuer! Ein Langstrecken tank lohnt sich. Im Landesinneren ist der Sprit locker doppelt so teuer wie in den Städten an der Küste da ja alles per LKW reingefahren werden muss!

Wieviel Abenteuerlist habt ihr denn wenn es ums Auto geht? Irgendwelche Voraussetzungen?

Lass mich wissen falls du vor Ort Hilfe brauchst.

Liebe Grüße
Daniel

Edit:

www.gumtree.com.au (ähnlich eBay Kleinanzeigen)

Antworten