Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mangusta
abgefahren
Beiträge: 1070
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#1 Beitrag von mangusta » 2017-09-14 15:59:36

Hallo,


schön wäre es, wenn man die hierzulande unerfreulich kühlen Herbst- und Wintertage in wärmeren Gefilden verbringen könnte.

Aber den Laster oder Unimog in die USA zu verschiffen ist sehr teuer und in den Oman ist es auf dem Landweg sehr weit.

Wer ist schon mal losgeflogen und hat im Winter ein Allradmobil irgendwo im Warmen gemietet und wo und wie war das?


Gruß

Rolf

Benutzeravatar
mbtom
infiziert
Beiträge: 70
Registriert: 2009-04-27 20:11:14
Wohnort: oberpfaz/bayern

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#2 Beitrag von mbtom » 2017-09-14 16:56:21

Hallo Rolf, wir haben uns in den usa ein Fahrzeug gekauft. Zwar keinen allrad, aber geht ja auch ohne.mieten ist dazu teuerer, naja jenachdem wie lange du bleiben möchtest.
War relativ unproblematisch, das ausbauen hat etwas gedauert, aber nun haben wir unser eigenes Fahrzeug in Nordamerika.
Lg tom

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1667
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#3 Beitrag von Sternwanderer » 2017-09-15 18:40:44

Kann man denn einfach so ein Auto in den USA kaufen und zulassen, oder gibt es dabei auch besondere Regeln für Ausländer?
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7250
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#4 Beitrag von Wombi » 2017-09-16 23:32:06

Kaufen kann man easy, beim "legal" zulassen wird es schon schwieriger ......
Und eine Versicherung gibt es auf eigenen Namen auch nicht.

Ohne Sozialversicherungsnummer geht legal garnix, was aber nicht heißt, daß jede Menge Autos hier rumfahren.
Das geht lange gut, aber wenns blöd läuft, dann hat man ein mächtiges Problem.

Mieten ist sackteuer !!! ( 250,-US$/Tag ) ist Untergrenze.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1667
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#5 Beitrag von Sternwanderer » 2017-09-16 23:44:58

Also kaufen und auf meinen Schwager zulassen (lebt in Portland). Kann ich problemlos mit einem Privat geliehenem Fahrzeug in den USA umherfahren?
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7250
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#6 Beitrag von Wombi » 2017-09-17 0:23:52

YES ... Voraussetzung, Papiere, Vollmacht und Führerschein dabei = Null Problem.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
mbtom
infiziert
Beiträge: 70
Registriert: 2009-04-27 20:11:14
Wohnort: oberpfaz/bayern

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#7 Beitrag von mbtom » 2017-09-17 7:26:22

Also wir hatten unseren schulbus auf unseren Namen zugelassen und versichert.
wir waren über State Farm versichert , geht aber auch über andere zb. Progressive
nur gut dass wir vorher nicht gelesen haben dass es gar nicht möglich ist :joke:
LG tom

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7250
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#8 Beitrag von Wombi » 2017-09-20 22:32:34

Also wir hatten auf unseren Namen zugelassen und versichert.
Das gleiche schon mal aktuell versucht ????


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1642
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#9 Beitrag von möp » 2017-09-20 23:20:05

Wombi hat geschrieben:
Also wir hatten auf unseren Namen zugelassen und versichert.
Das gleiche schon mal aktuell versucht ????


Gruß, Wombi
Die Möglichkeit hängt wahrscheinlich stark vom Bundesstaat ab, solche Sachen sind in den USA selten einheitlich

MiB
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2012-06-25 22:59:16

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#10 Beitrag von MiB » 2017-09-21 18:28:03

Servus,

In Kalifornien kannst du definitiv ein Auto auch ohne social security number (SSN) und als Auslaender problemlos versichern. AAA (der amerikanische ADAC) ist sehr kooperativ und hat in fast jedem Ort Filialen, sie bieten auch Versicherungen an. Du brauchst dafuer eine Mitgliedschaft fuer ca. 70$/Jahr (hat auch Pannenhilfe), das ganze geht dann sehr schnell innerhalb weniger Stunden wenn du vor Ort bist. Nachteil gegenueber jemandem mit US-Fuehrerschein ist, dass sie dir keinen good driver Rabatt einraeumen. Als Deutscher zahlst du dann ca 60$/Monat fuer einen Truck. Ich selber habe einen US Fuehrerschein und zahle die Haelfte. Den Fuehrerschein bekommst du aber als temporary visitor (sprich tourist) nicht.

Die Zulassung beim DMV (department of motor vehicles, also quasi Zulassungsstelle) kannst du auch in vielen AAA Filialen machen, denn sie haben oft eine DMV-Funktion. Wenn du ueber das DMV gehst, brauchst du lediglich eine Adresse, an die die Sticker fuers Nummernschild geschickt werden. Das kann aber auch jegliche AirBnB-Unterkunft sein. In einer AAA Filiale kannst du die Zulassung direkt am Schalter beantragen und bezahlen, dann bekommst du die Sticker direkt in die Hand, ohne dass irgendein Postverkehr stattfinden muss.
Weder AAA noch DMV verlangen (in Kalifornien) eine SSN. Sonst haetten die Millionen von Immigranten ohne Aufenthaltserlaubnis auch ein Problem, denn ohne Auto kommst du hier nicht weit. Der Herr T aus Washington wuerde das sicher gerne aendern, aber die USA sind nun mal ein Land in dem die Bundesstaaten vieles lieber selber regeln. Im Fall von Kalifornien ist das gut fuer Auslaender, weil es den Fahrzeugkauf einfach macht.

Zuletzt ein Auto als Auslaender versichert hat ein Kumpel von mir vor 2 Wochen. 2 Emails (das Auto war schon frueher mal bei AAA versichert) und alles war geregelt. Versicherungsschein kannst runterladen und selber ausdrucken. Ich kann den AAA nur nachdruecklich empfehlen, falls wer in den USA etwas mit Auto registration macht. Beim DMV wartest du schnell mal 2-3h in ner stickigen Halle. Beim AAA sinds 5min und du bekommst noch nen Kaffee.
Es ging um diesen Truck hier, falls jemand Interesse hat ein Allrad-Reisefahrzeug zu kaufen :angel:
http://forum.expeditionportal.com/threa ... ?p=2361994



Falls noch Fragen zu USA (bzw. Kalifornien) sind, ich helfe gerne.

Gruesse,
Michi
Zuletzt geändert von MiB am 2017-09-21 18:36:40, insgesamt 2-mal geändert.

MiB
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2012-06-25 22:59:16

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#11 Beitrag von MiB » 2017-09-21 18:32:17

Sternwanderer hat geschrieben:Also kaufen und auf meinen Schwager zulassen (lebt in Portland). Kann ich problemlos mit einem Privat geliehenem Fahrzeug in den USA umherfahren?
Die meisten Versicherungen haben da Klauseln. Meine sagt z.B. dass jeder, dem ich mein Auto ueberlasse, auch ueber meine Versicherung abgedeckt ist. Die Hochstufung etc. ist dann natuerlich im Schadensfall mein Bier. Wenn dein Schwager eine aehnliche Versicherung hat, ist das kein Problem. Der deutsche Fuehrerschein reicht in der Regel aus. Streng genommen brauchst du einen internationalen, aber das interessiert fast nie jemanden. Als weisser Deutscher hast du in der Regel ein gutes Ansehen (klingt doof, ist aber so).


Gruesse Michi

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1667
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Allrad-Mobil im Winter in einer wärmeren Gegend mieten?

#12 Beitrag von Sternwanderer » 2017-09-25 22:11:54

Internationaler Führerschein ist vorhanden, ich kann mich also ruhig in der Sonne bräunen! :joke:
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Antworten