Frankreich 2017 Erfahrungen

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#31 Beitrag von laforcetranquille » 2017-09-10 7:40:21

Ich lebe ja nun seit 20 Jahren in Frankreich aber eure Erfahrungen bezüglich des Verhaltens der anderen Verkehrsteilnehmer kann ich nur s e h r bedingt teilen.
Meine Erfahrung ist: Egal wie schnell du fährst, es wird immer irgendeiner da sein der an dir klebt, meistens halb auf der Gegenfahrbahn. Und er wird dich im unmöglichsten Moment überholen. Besonders nett sind die Kolonnenspringer im Gegenverkehr, da kommt richtig Freude auf.
Man legt irgendwann einen völligen Fatalismus an den Tag und fährt einfach seinen Stiefel, im Regelfall in der Erwartung in der Kurve kommt einem einer auf deiner Seite entgegen.
Für mich ist es irgendwie immer eine Wohltat wenn ich mal mit dem Auto nach Deutschland komme.
Klar, da gibt es auch Bekloppte, aber die fahren wenigstens auf ihrer Strassenseite.
Viele verhalten sich hier nur halbwegs konform bei massiver Polizeipräsenz oder entsprechender Kamera- oder Radardichte.
Scheint irgendwo in den Genen zu liegen.

Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1714
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#32 Beitrag von 2brownies » 2017-09-10 9:21:35

laforcetranquille hat geschrieben:Ich lebe ja nun seit 20 Jahren in Frankreich aber eure Erfahrungen bezüglich des Verhaltens der anderen Verkehrsteilnehmer kann ich nur s e h r bedingt teilen.
Meine Erfahrung ist: Egal wie schnell du fährst, es wird immer irgendeiner da sein der an dir klebt, meistens halb auf der Gegenfahrbahn. Und er wird dich im unmöglichsten Moment überholen. Besonders nett sind die Kolonnenspringer im Gegenverkehr, da kommt richtig Freude auf.
Man legt irgendwann einen völligen Fatalismus an den Tag und fährt einfach seinen Stiefel, im Regelfall in der Erwartung in der Kurve kommt einem einer auf deiner Seite entgegen.
Für mich ist es irgendwie immer eine Wohltat wenn ich mal mit dem Auto nach Deutschland komme.
Klar, da gibt es auch Bekloppte, aber die fahren wenigstens auf ihrer Strassenseite.
Viele verhalten sich hier nur halbwegs konform bei massiver Polizeipräsenz oder entsprechender Kamera- oder Radardichte.
Scheint irgendwo in den Genen zu liegen.

Gruss Wim
Unsere Erfahrungen beschränken sich natürlich nur auf einen kurzen Zeitraum. Da können wir mit dir wirklich nicht mithalten. Man muss aber auch dazu sagen, dass das Reisen mit dem Hano etwas anderes ist. In erster Linie wegen der Geschwindigkeit (klar) aber auch wegen der Außenwirkung auf andere Verkehrsteilnehmer oder Passanten. Vielleicht hat das die anderen Leute zur Freundlichkeit bewogen. Wer weiß?
Wie auch immer, für uns war es toll.

Schönen Sonntag!
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22076
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#33 Beitrag von Ulf H » 2017-09-10 9:28:06

... wer im Lande wohnt sieht oft die negativen Seiten sehr viel stärker als ein Besucher ... ist mir jetzt öfters aufgefallen, wenn ich mit Reisenden bzw. länger im Reiseland lebenden gesprochen habe ...

... Hano fahren in Frankreich ist sehr angenehm ... nur bei den vielen Kreisverkehren wird man mal wieder daran erinnert warum es Kraftfahrer heisst ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1714
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#34 Beitrag von 2brownies » 2017-09-10 10:31:03

Ulf H hat geschrieben: ... Hano fahren in Frankreich ist sehr angenehm ... nur bei den vielen Kreisverkehren wird man mal wieder daran erinnert warum es Kraftfahrer heisst ...

Gruss Ulf
Können wir bestätigen. :-)
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
dream
abgefahren
Beiträge: 1264
Registriert: 2013-04-24 15:42:50
Wohnort: Slowenien

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#35 Beitrag von dream » 2017-09-10 11:47:23

Ich finde nach gut 11 Jahren regelmässigen Langzeitbesuchen Frankreich ein sehr positives Land. Aus allen Blickwinkeln. Ich werde, sofern sich nicht deutlich was ändert, immer wieder gerne hier her zurück kehren- sei es als Urlauber, sei es als hier Lebender.
LG
Beni

You weren't born just to pay taxes and die...
One life, live it!

Benutzeravatar
harobo
süchtig
Beiträge: 892
Registriert: 2006-10-03 15:25:41
Wohnort: 53115 Bonn

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#36 Beitrag von harobo » 2017-09-11 13:39:15

Hallo aus Bonn

...subjektiv, meine schönsten Urlaube waren/sind die in Frankreich.

...trotzdem nerven die Tanken*) und die selbst verursachten Staus durch Missachtung der rechten Spur,

irgendwie fahren die F er alle links und klinken sich auf der mittleren Spur ein...

http://www.stern.de/auto/service/der-so ... 04360.html

*) wer eine Reservekanister, auch am Motorrad hat, ist klar im Vorteil.
Schon oft habe ich einem Franzosen Bargeld gegeben, damit er mit seiner Karte zahlt, weil nix ging.

Herzlichst Hans
Es wird Allrad :-) ...Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.....
Leonardo da Vinci, (1452 - 1519), italienisches Universalgenie, Maler, Bildhauer, Baumeister, Zeichner und Naturforscher

Benutzeravatar
Fire Fox
Kampfschrauber
Beiträge: 590
Registriert: 2014-07-27 21:42:15
Wohnort: Eggenstein

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#37 Beitrag von Fire Fox » 2017-09-11 23:54:50

Das mit dem Tanken kann ich vielleicht teils aufklären.
Wohne hier in der Nähe von F und bis vor kurzem hatte ich es gerade mal 7 km zur Grenze.

Die Automatentankstellen sind echt ein Graus. Die Deutschen Bankkarten sind oft nicht richtig eingerichtet für das französische System.... bei uns im F-Supüermarkt grinsen die auch oft wenn deutsche Kunden mit der Sparkassenkarte bezahlen wollen und es nicht geht.

Deutsche Automaten lesen den Magnetstreifen.. F-Automaten den Chip. Ist der Chip nur für die Kleingeldfunktion aktiviert und hat keine PIN und Daten für die MAESTRO oder Kreditkarten Zahlung gespeichert geht nix.
Selbst mit einer PrePaid Mastercard geht es besser .... aber auch nicht überall. Denn nicht jeder AUtomat hat immer Netzverbindung.. und dann gehen auch 5 Karten nicht.
Die Mitarbeiter sind da oft sehr demotiviert und gut.. sie haben ja nix davon wenn du tanken kannst...den Reibach macht jemand anders.

Zu den €100: Die Automaten verlangen ja deine Karte und reservieren/blocken immer €100 auf deiner Karte (Kreditkarte) .... dann wird getankt und der Reale Betrag dann in 1-2 Tagen belastet. Damit synchon wird die Reservierung/Blockung aufgehoben. Besonders schmerzlich merkt man das bei einer PrePaidKarte.

Was sie uns schon Jahre im Vorteil sind ist die Kleinbetragszahlung ohne PIN. Autobahngebühr z.B. - aber seit neustem geht das ja auch bei uns.. aber wir haben ja noch keine Maut mit Peage-Stellen... :joke:
... immer mit der Ruhe...
.. und dann mit nem Ruck.

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1714
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

#38 Beitrag von 2brownies » 2017-09-12 7:47:34

Servus Fire Fox,

das klingt doch ganz plausibel. Vermutlich gibt es wohl verschiedene Lesegeräte in F, da ja unsere Karten (ohne Chipfunktion) funktioniert haben. Wir hatten eben nur zweimal Probleme. Die Karte die wir dafür nutzen, ist aber auch neu. Die wurde Anfang diesen Jahres ausgestellt. Das könnte damit zusammen hängen. Oder auch nicht?!? Weiß der Teufel!

Grüße
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1923
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#39 Beitrag von micha der kontrabass » 2017-09-12 8:15:13

Wenn die Theorie von Fire fox stimmt, dannn müßten die gleichen Probleme auch in Schweden auftreten.

Denn auch hier wird der chip gelesen, der Magnetstreifen intressiert keinen mehr, geht aber an Supermärkten meißt noch. Allerdings hängen die Bezahlautomaten jeglicher Art immer am Banknetz und der Steuergehörde. (Oder sie gehen auch für uns nicht).

Gruß
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1421
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#40 Beitrag von Seapilot » 2017-09-12 8:23:12

Also wie ich ja Anfangs schrieb gab es mit allen Kreditkarten nirgends sonst Probleme , Maut, Super markt , Restaurant, hat immer funktioniert. Nur zweimal beim Tanken nicht eine von 5 Karten. Wobei der Automat aber immer signalisierte das er die entsprechende PIN wollte und auch bekam.
Dann folgte der Hinweis "Karte nicht akzeptiert" Alle Karten haben einen Chip. Wobei die Amex in Deutschland in einem Fall auch immer Ärger macht. Nämlich bei meinem Reifenhändler. Der nimmt Amex aber das Gerät verweigert die Annahme. Dann der Trick den ich auf Nachfrage bei Amex nun anwende. Chip mit Tesafilm ankleben. Dann funktioniert es mit Unterschrift ohne PIN. Strange.

Knut

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#41 Beitrag von laforcetranquille » 2017-09-12 13:01:46

@ firefox " zu den 100 Euro" :

Ist irgendwie nicht logisch sonst könnte man die Karte ja nicht sofort und unmittelbar wieder an der selben Säule benutzen und das mehrfach. ( drei mal sofort hintereinander hatte ich schon )
Die Karte kann erst nicht mehr benutzt werden wenn keine Freigabe von der Bank online kommt.


Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1868
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Frankreich 2017 Erfahrungen

#42 Beitrag von maxd » 2017-09-12 13:12:26

micha der kontrabass hat geschrieben:Wenn die Theorie von Fire fox stimmt, dannn müßten die gleichen Probleme auch in Schweden auftreten.
Ausgerechnet 5 km von Dir zuhause entfernt gingen alle meine Karten *ausser* der Sparkassenkarte das einzige Mal auf der ganzen Sommerreise nicht.

Stimmt also mit der Theorie! :D

--max, der eigentlich auch nur mit chip und PIN unterwegs ist.

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1421
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#43 Beitrag von Seapilot » 2017-09-12 14:12:09

Wollte das Thema Tanken auch nicht sooo hoch aufhängen. Sollte nur als Hinweis für andere Frankreich Neulinge stehen. Und wenn man nur alles ohne Probleme hinter sich bringt, dann gibt es ja nichts was so richtig mal nach Herausforderung klingt, und sei es nur der Nachschub an Diesel. Das sind so Dinge die auch nach Jahrzehnten noch präsent sind und machen doch einen Teil des Reisens aus.

Knut

Benutzeravatar
Fire Fox
Kampfschrauber
Beiträge: 590
Registriert: 2014-07-27 21:42:15
Wohnort: Eggenstein

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#44 Beitrag von Fire Fox » 2017-09-12 22:04:55

laforcetranquille hat geschrieben:@ firefox " zu den 100 Euro" :

Ist irgendwie nicht logisch sonst könnte man die Karte ja nicht sofort und unmittelbar wieder an der selben Säule benutzen und das mehrfach. ( drei mal sofort hintereinander hatte ich schon )
Die Karte kann erst nicht mehr benutzt werden wenn keine Freigabe von der Bank online kommt.


Gruss Wim
Mit eienr normalen Kreditkarte geht das so oft bis dein Limit erreicht ist...
Mach das mal mit ner PrePaid .. dann merkst du schnell wie das system funktioniert.
Ich saug mir das nicht aus den Nägeln... try and error.

Gruß Oli
... immer mit der Ruhe...
.. und dann mit nem Ruck.

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#45 Beitrag von laforcetranquille » 2017-09-13 7:05:26

Hallo Olli

wir haben zwar zusätzlich ne Prepaid die wir allerdings nur für zusätzliche Sicherheit bei Bezahlungen über Paypal benutzen.
Irgendwie scheint mir das aber auch nicht ganz schlüssig. Das hiesse ja dass ich mit der Prepaid nur einmal bezahlen kann ( egal wo und für was) und erst dann wieder eine Nutzung möglich wenn der Betrag abgebucht ist egal wie viel noch auf der Karte als Guthaben besteht.
Jedenfalls habe ich diese Karte schon für mehrere Käufe kurz hintereinander über PAYPAL benutzt und nichts wurde gesperrt. Die Belastung erschien zudem sofort und nicht erst nach 2 Tagen auf dem Guthabenaccount der Karte.
Vielleicht funktioniert hier das französiche System ja auch anders. Ich kann mir aber sehr schlecht vorstellen das das gesamte Guthaben wegen nur eines Kaufes gesperrt wird.
Dabei dürfte es wohl egal sein ob das ein Kauf von Sprit oder für eine tarte aux fraises ist.


Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Fire Fox
Kampfschrauber
Beiträge: 590
Registriert: 2014-07-27 21:42:15
Wohnort: Eggenstein

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#46 Beitrag von Fire Fox » 2017-09-16 2:24:46

Nochmal langsam mit Rechenbeispiel (gilt nur für dei F- Automatentankstellen, nicht für Netzkäufe usw.)

PrePaid MasterCard Saldo + € 240
Tankautomat Versuch 1 (Reservierung bei Beginn) - € 100
Saldo zu Tankbeginn: + € 140

Tanken 1 - € 50
Saldo nach dem Tanken + € 90

Tankversuch Nr. 2 scheitert weil die Reservierung erst nach endgültiger Abrechnung aufgehoben wird und somit eine weitere Reservierung von € 100 nicht möglich ist.
... immer mit der Ruhe...
.. und dann mit nem Ruck.

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 3169
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#47 Beitrag von laforcetranquille » 2017-09-16 6:51:13

Nu wird´s klarer,

dein 2. Tankversuch scheiterte also nicht weil eine mehrmalige Benutzung von Prepaid-Karten an französischen Automaten (oder evt. auch anderswo ) nicht möglich ist sondern ganz banal daran das nicht genug Guthaben auf der Karte war.

Die Aussage müsste also lauten: Pro Tankversuch müssen bei der Nutzung deutscher Prepaid Karten an französischen Automatentankstellen mindestens 100 Euro Guthaben auf der Karte sein, egal wieviel man dann letztlich tankt.

Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Jumpingpoint
infiziert
Beiträge: 40
Registriert: 2017-08-28 11:28:59
Wohnort: Tübingen

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#48 Beitrag von Jumpingpoint » 2017-10-07 20:15:38

Hallo,
Ich bin gerade von einer 2-wöchigen Provence/Mittelmeer/Alpen Tour zurück und ich kann nur gutes über Frankreich berichten. Wir sind zum Teil auch Mautpflichtige Autobahnen gefahren und sind trotz unserer Größe als Kategorie 2 statt 3 eingestuft worden. Meine Theorie ist, dass die Höhenmessung nur direkt vorne vorgenommen wird und da haben wir ohne Blaulicht nur 2,95m...

Gerade bei Steigungen über 10% baute sich mit unserer Frau Kubisch schnell eine stattliche Schlange hinter uns auf, aber es gab kein nervöses Aufblinken und Gehupe. Auf französischen Landstraßen wurden wir auch oft so überholt, dass mit Gegenverkehr 3 Fahrzeuge kurzzeitig nebeneinander waren. Alles irgendwie entspannter als hier in Deutschland :happy:

An den Tankstellen mit der LKW Zapfsäule kann es passieren, dass man die Säule beim Kassierer erst freischalten muss oder Vorkasse bezahlt. Meine DKB Visa Karte wurde überall ohne Problem akzeptiert. Die Karte kann ich im Übrigen empfehlen da für Bargeldabhebungen in Frankreich keine Gebühren anfielen. Ich benutze die Karte als reine Guthabenkarte und konnte keine der beschriebenen Buchungs-/Reservierungsprobleme nachvollziehen.

Kleiner Reisetip: die schmalere Straße entlang der Gorges du Verdon ist gut mit einem LKW (6,50 m Länge, 2,50 m Breite und 3,15 m Höhe) befahrbar – die zwei Engstellen entlang der Strecke sind gut einsehbar. Die Aussicht ist wunderschön. Aber: bei fehlender Leistung beim Anstieg gute Zeitreserven miteinkalkulieren, so haben wir mit Stops für 22km fast 3 Stunden gebraucht.
faber est suae quisque fortunae

Benutzeravatar
Commanderbenz
Überholer
Beiträge: 271
Registriert: 2016-06-28 16:11:42

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#49 Beitrag von Commanderbenz » 2017-10-08 23:33:39

Jumpingpoint hat geschrieben:Meine DKB Visa Karte wurde überall ohne Problem akzeptiert. Die Karte kann ich im Übrigen empfehlen da für Bargeldabhebungen in Frankreich keine Gebühren anfielen. Ich benutze die Karte als reine Guthabenkarte und konnte keine der beschriebenen Buchungs-/Reservierungsprobleme nachvollziehen
Die kann ich auch empfehlen, wenn man auch das Girokonto hat und darüber gewisse Umsätze laufen, wird man neuerdings zum "Aktivkunden" hochgestuft. Dies hat den netten Nebeneffekt, dass auch sämtliche ausländischen Kreditkartenzahlungen welche sonst Gebühren kosten umsonst sind.
Außerdem wird im Verlustfall ein Jockel losgeschickt, um dir entweder Cash oder eine neue Karte zu bringen. Habe im letzten Urlaub nur noch Kleingeld bar abgewickelt, einfach nur mega komfortabel. Keine Probleme in Ukraine, Polen, Litauen, Estland, Litauen :)
Aber in Frankreich letztes Jahr :joke: Mauthäuser, Tankstellen etc. Nur Theater. Aber auch die anderen Karten (unter anderem italienische EC-Karte, div. Kredit und EC-Karten aus D) haben dann rumgesponnen. Einmal hat aus einer Auswahl von 7 Karten nur eine "Mercedes Benz Bank Prepaid Kreditkarte" gefunzt. Warum letztendlich dieser Exot funktioniert hat, weiß nur der gemeine französische Mautautomat bzw das kleine grüne Marsmännchen, was da drin sitzt :angel:
LPG tanken ist auch mega nervig wegen Freischalterei und Kreditkarte als Pfand an der Kasse. Und bitte vorher die genaue Füllmenge, wenn es geht. :huh:
Dazu noch teilweise sehr arrogante Menschen hinter den Tresen... Da versucht man ausdrücklich höflich zu sein und benutzt akkurat ausformulierte französische Sätze, und trotzdem wird gebockt und rumgenölt. Aber das kann ich auch, konsequent auf Englisch gewechselt und kein Wort mehr verstanden. :angel:
[quote="peter"]
Wenn man die Verkehrsituation (im Iran) vor sich einschätzt und von der allerdümmsten Möglichkeit ausgeht, liegt man eigentlich immer richtig.[/quote]

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2395
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#50 Beitrag von urologe » 2017-10-08 23:48:48

Commanderbenz hat geschrieben:... Da versucht man ausdrücklich höflich zu sein und benutzt akkurat ausformulierte französische Sätze,
...und alle Tore öffnen sich ! kann ich nur bestätigen.
Allein der Versuch , sich in Französisch auszudrücken reicht , alle Türen zu öffnen. Englisch ist eher ein no go , wie auch in Italien.
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
Commanderbenz
Überholer
Beiträge: 271
Registriert: 2016-06-28 16:11:42

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#51 Beitrag von Commanderbenz » 2017-10-09 0:04:15

Dann hab ich wohl Pech gehabt und bin an die falschen Leute geraten- An meinem Französisch kann es nicht gelegen haben, das was ich so von mir gegeben habe war sprachlich schon auf ganz ordentlichem Niveau. Kann aber auch an dem deutschen Kennzeichen gelegen haben, keine Ahnung. Gibt bestimmt genauso viele Leute die in Frankreich keine Probleme hatten.
In Italien ist mir sowas nie passiert, da konnte ich sogar mit deutlich schlechterem Italienisch die ansonsten eher spaßfreien Carabinieri zu einer witzigen Unterhaltung motivieren. Aber die bekommen das auch mit der Maut besser hin :angel:
[quote="peter"]
Wenn man die Verkehrsituation (im Iran) vor sich einschätzt und von der allerdümmsten Möglichkeit ausgeht, liegt man eigentlich immer richtig.[/quote]

Benutzeravatar
rainerausbochum
süchtig
Beiträge: 876
Registriert: 2006-10-03 19:14:03
Wohnort: Rhede/Ems

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#52 Beitrag von rainerausbochum » 2017-10-09 10:40:34

Moin
Ich fahre ja seid 40 Jahren mit allem möglichen in und durch F.ich fand es immer besser als in D,jede noch so hanebüchene Situation hat sich immer pulverisiert,weil im allerletztem Moment immer einer nach gegeben hat,im Gegensatz zu D,wo alle auf ihrem Recht bestehen,auch mit Unfallrisiko!
Einmal ist mir ein Franzose mit nem Roller über den linken Fuß gefahren,als ich zu zögerlich am Kreisel war,sonst auf 100000enden km alles easy!
Jetzt vor 2 Wochen,Tankstelle,auf der Autobahn Shell,nur Karte,nicht akzeptiert,mit Pin,musste ich tatsächlich am hellichtem Tage meinen Kanister benutzen!
Gruß aus Ramatuelle,Rainer
Signatur find ich blöd!

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1868
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Frankreich 2017 Erfahrungen

#53 Beitrag von maxd » 2017-10-23 11:19:30

Am Supermarkt gabs ne LKW-Säule. Die haben dann aber Tatsächlich erst mal 650€ auf der Mastercard Belastet. Wurde aber binnen von Minuten zurück gebucht, nachdem ich getankt hatte.

Bild

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2395
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Frankreich 2017 Erfahrungen

#54 Beitrag von urologe » 2017-10-23 12:45:27

maxd hat geschrieben:... 14.00R20 drauf. ...Gradeauslauf zu schlecht beim TGM und Conti HCS.
das ist jetzt eine interessante Aussage . Ich war bisher immer der Meinung , daß sei dem Alter bzw Lenkspiel des 30 Jahre alten KAT geschuldet .
Man lenkt immer , sozusagen. :D
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Antworten